Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.01.2017 19:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: REFLECTIONS OF LIGHT - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 30.07.2010 00:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
OT: Riflessi di luce (1988)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Federico (Gabriele Tinti) vegetiert nach dem tragischen Tod seiner großen Liebe (Laura Gemser) deprimiert und antriebslos in seiner Villa vor sich hin. Er meint, dass seine neue Frau (Pamela Prati) nur aus Mitleid bei ihm bleibt, da er inzwischen im Rollstuhl sitzt. Seinen Sohn hält er für einen Träumer, der sich nur für seine Pferderennen interessiert und als seine Sekretärin, die ebenfalls mit im Haus wohnt, und seine Frau beginnen, sich näher zu kommen, spitzt sich die Situation erst richtig zu...

Im Grunde ein ganz typischer, gelackter Softerotik-Streifen, wie sie in den 80ern zu Hauf produziert wurden. Da dürfte es auch keinen großen Unterschied machen, dass der Regisseur in dem Fall Mario Bianchi heißt. Trotzdem, ganz ohne Punkte von Interesse ist der Film nicht. Die Story ist zwar äußerst dünn und mühsam auf Spielfilmlänge gestreckt, dafür entwickeln die betont tiefsinnigen Dialoge schon fast rührende Qualitäten . So dass man sich fragt, hatte Mario Bianchi hier tatsächlich Ambitionen, eine ernsthafte Geschichte zu erzählen. Und wie das dem Film dann meist nur auf sehr holprige und unbeholfene Weise gelingt, macht ihn schon fast wieder sympathisch.
Ansonsten kommt natürlich auch die (hüstel :lol: ) Erotik nicht zu kurz: Die beiden Damen des Hauses lungern gerne am Pool rum, wie sie sich mit dem Gartenschlauch ihre Shirts durchweichen, musste der Kameramann sogar in Zeitlupe festhalten und bei der ersten Annäherung ertönen stilechte, schwüle Saxophonklänge. Die Klavierpassagen des Scores von Gianni Sposito haben mir aber wirklich gut gefallen, generell ist die weibliche Besetzung sehr nett anzusehen und Bianchi inszeniert zumindest nicht völlig ohne Stilempfinden.

Letztlich krankt der Film halt an seiner nicht vorhandenen Dramaturgie und der arg behäbigen Gangart, ansonsten lautet hier aber die Devise: Wer 80er-Kitsch erwartet, bekommt auch 80er-Kitsch in Reinkultur.

In den USA von einem Label namens Sinful Mermaid erschienen, Bildqualität ist okay, engl. Untertitel sind dabei. Von der Aufmachung her ist alles genauso wie bei der einen Scheibe von Televista, die ich habe. Dürfte wohl aus dem gleichen Hause stammen.


BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REFLECTIONS OF LIGHT - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 30.07.2010 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Klingt ganz nett! Mario Bianchi ist ja einer meiner persönlichen Lieblingskultstümper...nur diese (auf den Screenshots sichtbare) TV-Optik gefällt mir gar nicht!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REFLECTIONS OF LIGHT - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 12.05.2011 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8488
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Schöne Erotik-Schmonzette, die durchaus solide Qualitäten aufzuweisen vermag.
Die Story ist zwar seicht, aber man kann sich gut reinfühlen, was vor allem an Tintis Schauspieltalent liegt. Er nimmt die Rolle des gebrochenen Komponisten ernst und bringt sie gut rüber. Unterstützt wird das Ganze durch recht catchy daherkommende Piano-Tunes, die den Film gut durchziehen. Die Frauen sind allesamt Augenweiden und fügen sich gut in das von Bianchi gekonnt gesponnene Beziehungsgeflecht ein. Besonders der Prati nimmt man die Melancholie über ihre Beziehung und den Kampf um die Zuneigung ihres Mannes ab. Lediglich die lesbische Affäre mit der Sekretärin (Loredana Romito) wirkt ein wenig aufgesetzt, aber was soll's - schön anzusehen ist es allemal. Auch des Sohnes Love Interest, Jessica Moore, macht ihre Sache ganz ordentlich. Und als Bonus gibt es noch die Gemser im Rückblenden-Modus.

Alles im allen ein sehr gelungener Beitrag aus Italiens Last-Gasp-CinemaTM.


9 / 12

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REFLECTIONS OF LIGHT - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 13.05.2011 20:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Schöne Erotik-Schmonzette, die durchaus solide Qualitäten aufzuweisen vermag.
Die Story ist zwar seicht, aber man kann sich gut reinfühlen, was vor allem an Tintis Schauspieltalent liegt. Er nimmt die Rolle des gebrochenen Komponisten ernst und bringt sie gut rüber. Unterstützt wird das Ganze durch recht catchy daherkommende Piano-Tunes, die den Film gut durchziehen. Die Frauen sind allesamt Augenweiden und fügen sich gut in das von Bianchi gekonnt gesponnene Beziehungsgeflecht ein. Besonders der Prati nimmt man die Melancholie über ihre Beziehung und den Kampf um die Zuneigung ihres Mannes ab. Lediglich die lesbische Affäre mit der Sekretärin (Loredana Romito) wirkt ein wenig aufgesetzt, aber was soll's - schön anzusehen ist es allemal. Auch des Sohnes Love Interest, Jessica Moore, macht ihre Sache ganz ordentlich. Und als Bonus gibt es noch die Gemser im Rückblenden-Modus.

Alles im allen ein sehr gelungener Beitrag aus Italiens Last-Gasp-CinemaTM.


9 / 12


Das trifft's gut! :mrgreen:

Mein Geschreibsel stammt noch aus der Zeit, als ich mich gerade erst langsam an diese Filme rangetastet habe... - ich glaube, inzwischen würde ich den noch positiver sehen. Nach einer Weile fühlt man sich richtig wohl im Genre, nicht wahr? :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REFLECTIONS OF LIGHT - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 13.05.2011 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8488
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Würde ich mich darin nicht wohlfühlen, würde ich's nich gucken ... ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker