Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 05:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 19.02.2010 14:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2363
Geschlecht: männlich
Roboman / Robowar - Robot da guerra

Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr:1988
Regie:Bruno Mattei

Darsteller:
Reb Brown
Catherine Hickland
Mel Davidson
Max Laurel
John P. Dulaney
Jim Gaines
Massimo Vanni
Romano Puppo
Claudio Fragasso
Luciano Pigozzi

Review Ofdb :

Eines muss man Bruno Mattei ja lassen: er klaut nur bei den besten! Während für seinen Venedig-Endzeit-Heuler T2 (auch bekannt als CONTAMINATOR/SHOCKING DARK) ALIENS und THE TERMINATOR herhalten mussten, so hat er sich bei ROBOWAR vor allem an PREDATOR orientiert, vermischt mit einem Schuss ROBOCOP. Irgendwo in einem Dschungel im Niemandsland ist die neueste Errungenschaft eines Wissenschaftlers, ein Roboter namens Omega 1 (sprich: "Omega Wonn"), außer Kontrolle geraten. Zwar wird konsequent darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um die perfekteste Kampfmaschine überhaupt handelt, aber wenn man das Ding dann so sieht, fällt es einem schwer, dieser frechen Behauptung Glauben zu schenken. Omega 1 ist nicht nur völlig durchgeknallt, es ist auch böse und hochgradig schizophren. So gibt es sich selbst mit einer typisch metallischen Roboterstimme pausenlos sinnlose Befehle, die es gleich mit "Zu Befehl" selbst bestätigt und ausführt. Mit der gefährlichen Mission, Omega 1 einzufangen, wird PAM beauftragt. Das ist leider nicht die Anderson, sondern eine Abkürzung für 'Perfektes Arbeits-Material'. PAM besteht aus einigen Supersöldnern, sozusagen die besten der besten der besten, mit solch coolen Namen wie Marphy Black, Quang, Bray oder Sonny Peel. Im Dschungel angekommen retten sie alsbald eine Blondine namens Virgin vor einigen irren Gangstern, und da sie auf den Geschmack gekommen sind, säubern sie die Gegend gleich mal von sämtlichen Kriminellen. "Ich liebe solche Spielchen", sagt einer, und meint damit, mit seiner MG ein Gangsterdorf auszuradieren. Und er ist nicht der einzige, denn alle haben einen Wahnsinnsspaß und ballern grinsend die Leute über den Haufen, während sie ihnen lustige Sachen zurufen wie "Nur nicht so schnell. Einer nach dem anderen!" Granaten, Messer und bloße Hände runden das Massaker schließlich ab. Bald aber mischt auch der Roboman mit, dessen visuelle Wahrnehmung etwas zu wünschen übrig lässt. Es sieht eigentlich nur verpixelte rote Bilder, die ein wenig an die allerersten Computerspiele erinnern (mit dem Unterschied, dass diese eine bessere Graphik hatten). Ein armes Würstchen, aber es findet seine Opfer trotzdem. Keine Ahnung, was es mit ihnen anstellt, aber gut sehen sie anschließend nicht mehr aus. Gegessen und wieder ausgekotzt, kommt einem da in den Sinn. Da Omega 1 nichts besseres zu tun hat, beginnt es damit, PAM zu dezimieren. "Es ist kein schöner Anblick", sagt einer der harten Hunde zu seinen Kollegen, als er ein Opfer erblickt. "Das ist seine Hand", fügt er spontan hinzu, um den Söldnern und den Zusehern einen letzten Tipp zu geben, was das längliche Ding mit den fünf Fingern wohl sein könnte. Und so meuchelt sich der Möchtegern-Predator durch die Mannschaft, was durch die Tolpatschigkeit eines Typen etwas begünstigt wird, der munter in ein Fangeisen spaziert. "Aah! Verdammt! Aah! Helft mir hier raus! Aah!". Eines der Opfer spuckt Blut auf die Kameralinse, während ein anderer auf eine Mine fällt und KA-WUMM macht! Die Stunt-Puppe macht ihre Sache oscarverdächtig gut und fliegt zerfetzt durch die Botanik. Und so geht es dahin, bis zum dramatischen, unglaublichen Finale, in dem sich Virgin praktischerweise nicht nur als Chemiestudentin erweist, sondern der von Reb Brown dargestellte Marphy Black auch einen alten Bekannten wiedertrifft... Begleitet wird das amüsante Geschehen von bescheuerten Dialogen und Al Festas flottem Synthiegedudel (der sich am Synthesizer so richtig ausgetobt hat). Wer schon an Brunos SHOCKING DARK seinen Spaß hatte, der sollte von ROBOWAR richtig begeistert sein. Der Streifen bietet alles, was man von einem Trashknaller á la Italia erwartet. Wäre der Streifen einige Jahre später entstanden und hätte Herr Mattei das Magazin 'Splatting Image' gekannt, so könnte man glatt annehmen, er wollte sich mit seinem Film unbedingt in der "Baddie Ecke" verewigen....

PS: Die Höchstbewertung bezieht sich ausschließlich auf den ungemein hohen Spaßfaktor des Filmes und nicht auf dessen "Qualität".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 02.04.2010 20:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Das einzige Gute am Film ist das Shirt, das Reb Brown trägt:

Bild

:mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 03.04.2010 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Was für eine Granate hat Mattei denn hier wieder abgeliefert?? Ein Partykracher der obersten Kategorie...und zum obigen Review MUSS man noch ergänzen, dass die "Blondine" nicht irgendwer ist sondern es handelt sich (verdammt nochmal) um Catherine Hickland, also David Hasselhoffs erste Ehefrau (die auch bei Knight Rider ein oder zwei Gastauftritte hatte)...wie kann man so etwas unerwähnt lassen...Banausen...tztztz??!! :mrgreen:

"Zu Befehl!"

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 03.04.2010 20:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Der Film war bereits als VHS gekürzt, bei der DVD wurden weitere 12 Minuten entfernt (vor allem Gewaltszenen). Das hält mich vom Kauf ab.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 11.11.2011 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Der Film war bereits als VHS gekürzt, bei der DVD wurden weitere 12 Minuten entfernt (vor allem Gewaltszenen). Das hält mich vom Kauf ab.


Dem aktuellen Stand nach war das deutsche FSK 18 Verleih-Tape aber nur um die Szenen gekürzt, in denen fröhlich zu Synthie- und Rocksongs durch das philippinische Grün gewandert wurde. Das sind auch wirklich augenscheinliche Füllszenen, die eine Uncut-Fassung in diesem Fall sehr schwerfällig machen. Der Film als solches ist für Plagiatologen natürlich ein Fest. Man besehe nur den Szenenvergleich.
Ich stehe dem Film dennoch zwiespältig gegenüber, weil er im Grunde genommen genau der plumpen Mechanik entspricht, wegen der unsere Mütter immer abfällig auf den italienischen Film gedeutet haben - und so den vorhandenen Kulturwert mancher Filme einfach unter den Teppich kehrten. Aber es ist nicht Matteis Schlechtester, würde ich sagen. :lol: Hier mein Review

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 17.02.2012 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 163
Geschlecht: männlich
Nicht nur als Mattei-Chronist habe ich "RoboMan" in mein Herz geschlossen.

Einmal mehr darf der gute Herr Rip-Off mit Reb "Schrei und Schieß!" Brown durch den philipinischen Dschungel wandern und derweil eine höchst unterhaltsame Variation des "Predators" geben, der zu viel "Robo Cop" geschaut hat.

Angefangen bei den komplett behämmerten Sprüchen, die aber sowohl in der englischen wie auch deutschen Fassung überraschend identisch sind, über Actionszenen die manches Mal aus wildem "In die Gegend feuern" bestehen bis hin zu einem Flair, welches die Gags beim Sehen nur so aus den Zuschauern zieht, ist "Robo Man" sicherlich einer der massenfreundlichsten Streifen von Mattei, der sich auch wunderbar als Einsteig in dessen Werk eignet. Nicht ganz so brilliant bescheuert wie "Cobra Force", aber knapp davor.

Eine Perle der trashigen Videotheken-Action! :ugeek:

Die deutsche DVD mit FSK16-Freigabe ist leider niemandem zu empfehlen, dafür gibt es das Tape teils für moderate Preise bei amazon.de zu erstehen. Die geschnittenen "durch den Wald latsch"-Szenen fallen nicht negativ ins Gewicht, ganz im Gegenteil. Wie viele Mattei-Sachen wurde auch hier die Schere angesetzt, um den Ablauf etwas mehr zu straffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 17.02.2012 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 307
Geschlecht: männlich
Ultrarares Behind-the-scenes-Material:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Die Bildqualität ist schlecht, aber es ist dennoch faszinierend, ein wenig bei der Entstehung dieser Granate zusehen zu dürfen. Neben dem Maestro Mattei schaut sogar Signor Pigozzi kurz vorbei. Wer ackert sich durch die knapp 700 Uploads von John Dulaney, um noch andere Nuggets auszugraben?

Ich wünschte, es gäbe noch von vielen anderen unserer Forumslieblinge solche ungefilterten Einblicke in die Dreharbeiten. Martino, Lenzi, Margheriti, Castellari... Ganz ehrlich, ich könnte so etwas stundenlang auch ungekürzt und unbearbeitet anschauen. 8-)

_________________
:| Liebesgott der Kannibalen |:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 17.02.2012 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 163
Geschlecht: männlich
Schön, dass du das Teil hier verlinkt hast.

Als ich das zum ersten Mal gesehen habe war mein Gedanke genau der gleiche wie jetzt: Warum gibts noch keine Uncut-DVD von dem Teil mit vielleicht sogar beiden "Filmfassungen" und eben diesem Schnipselsalat im Bonusmaterial?!? :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ROBOMAN - Bruno Mattei
BeitragVerfasst: 04.09.2015 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 568
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: männlich
Wirklich schade, die dvd ist mir auch zu sehr geschnitten... das kann ich einfach nicht mit mein gewissen vereinbaren.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker