Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 30.04.2017 16:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 180 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 27.11.2009 23:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 447
Wohnort: Erbach
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel: La Settima Donna
Darsteller: Florinda Bolkan, Ray Lovelock, Flavio Andreini, Stefano Cedrati, Sherry Buchanan, Laura Tanziani
Jahr: 1978

Inhalt: Nach einem Banküberfall suchen sich drei Gangster eine Bleibe, wo sie sich verstecken können, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Dummerweise fällt die Wahl auf eine Villa, wo Schwester Christina mit einer Gruppe junger Mädchen gerade ein Theaterstück einstudiert. Schon nach kurzer Zeit eskaliert die Situation und eines der Mädchen wird von den Eindringlingen brutal vergewaltigt...

Quelle: ofdb.de

_________________
My Movies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 27.11.2009 23:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 447
Wohnort: Erbach
Geschlecht: männlich
Sazuma (IGCC No.2)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
My Movies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 28.11.2009 03:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7775
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Was für ein Knaller!

***

La settima donna

Aldo (Ray Lovelock) und zwei Komplizen überfallen eine Bank, dabei kommen zwei Menschen zu Tode. Auf der Flucht macht das Automobil des Trios schlapp, ergo sind die Gangster gezwungen sich ein halbwegs sicheres Versteck zu suchen. Ihre Wahl fällt auf eine etwas abseits gelegene Villa. In diesem Gemäuer finden sie Schwester Cristina (Florinda Bolkan) und eine kleine Gruppe Klosterschülerinnen vor, die Mädchen verbringen die letzten Ferientage unter Aufsicht der Schwester. Für die Nonne und die jungen Frauen beginnt ein grauenvoller Albtraum aus Angst, Gewalt und Erniedrigungen, gibt es ein Entrinnen aus dieser Hölle auf Erden...???

"La settima donna" (1978) lief damals unter dem Titel "Junge Mädchen zur Liebe gezwungen" in deutschen Kinos. Spätere Auswertungen auf Video trugen den Titel "Verflucht zum Töten", ein weiterer Titel lautet "In den Klauen des Schakals". Regisseur Franco Prosperi hat mit diesem Werk ein kleines Meisterstück auf die Beine gestellt. Einerseits hält sich der Film mit nicht mit Greueltaten zurück, andererseits hält die Kamera eben nicht ständig voyeuristisch drauf. Es wird also nicht zu ausufernd bezüglich der Gewaltdarstellungen, seine Wirkung büßt der Film dadurch aber keinesfalls ein. Sehr gut gelungen ist der Kontrast zwischen der idyllischen Umgebung und den perversen Gewalttätern, diese Doppelbödigkeit spiegelt sich auch in den beiden Hauptcharakteren wider. Vordergründig hebt sich Aldo -von Ray Lovelock erstklassig gespielt- von seinen primitiven Kumpanen ab, er ist gebildet und verhält sich zunächst zivilisierter. Doch sein wahres Gesicht ist eine ebenso abstossende Fratze wie die der beiden anderen Schwerverbrecher. Florinda Bolkan spielt ebenso grandios auf, ihre Figur führt dann auch sowohl symbolisch als auch tatsächlich die entscheidenden, zur Wende beitragenden Handlungen durch. Damit verrate ich sicher nicht zu viel, denn ein Rape and Revenge Movie -zu denen ich "La settima donna" zählen möchte- unterliegt gewissen, vorgegebenen Gesetzmäßigkeiten.

Mir hat dieser Film sehr, sehr gut gefallen. Die schöne Kameraführung und der gelungene Soundtrack runden den tollen Gesamteindruck eindrucksvoll ab! Ganz besonderes Lob verdient auch die DVD von Sazuma. Die gebotene Bildqualität ist sehr schön, das Digi steckt in einem Schuber. Ein Booklet liegt bei, Filmguru Christian Keßler hat sich darin mit einigen Zeilen verewigt. Seine Beiträge sind immer lesenswert, so auch hier. Auf der DVD plaudert Ray Lovelock eine knappe halbe Stunde aus dem Nähkästchen, es macht wirklich Freude seinen Ausführungen zu lauschen. Als Krönung liegt dem Set der Soundtrack bei. Nicht etwa lediglich im Bonusmenü der DVD, sondern als eigenständige CD, klasse! Was will der glückliche, dankbare Italo-Fan mehr? Ein extrem unterhaltsamer Film, präsentiert im Rahmen einer perfekten Veröffentlichung! Ausdrücklich empfohlen sei ein Double Feature, bei dem zunächst das gerade kurz vorgestellte Werk schaut und anschliessend "L'ultimo treno della notte" (Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien, 1975) von Aldo Lado als Nachbrenner einlegt. Es sei aber vorsichtshalber gesagt, dass Lado bezüglich Härte und Sleaze eine gehörige Schippe zusätzlich in Feuer wirft, kein Fall für zarte Gemüter!

Sehr gut bis überragend! 8,5/10 mit Tendenz zu 9/10!

***

Bleibt nur noch zu sagen: DVD KAUFEN!!!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 20.04.2010 16:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
VERFLUCHT ZUM TÖTEN („La Settima Donna“, I 1978) R: Franco Prosperi

Nach einem brutalen Banküberfall suchen drei Gangster (u.a. RAY LOVELOCK) Unterschlupf in einem malerischen Haus am Meer, das als Ferienresidenz von einer Gruppe Klosterschülerinnen und ihrer Lehrerin Cristina (Florinda Bolkan) genutzt wird. Die Schurken dringen in das Haus ein und nehmen die sechs Frauen als Geiseln, die Küchenhilfe wird ermordet. Die Frauen sind nun für einige Tage den sadistischen Machtspielen der Männer hilflos ausgeliefert...

Ein höchst unangenehmer und fieser kleiner Decksack von einem Film, dessen Sadismus und (weitgehend) psychologischer Terror im krassen Kontrast zu den malerischen Drehorten und der ästhetischen Kameraführung steht. Grafische Gewaltexzesse gibt es kaum zu bestaunen, der Schrecken spielt sich vielmehr im Kopf ab und erzielt seine Effekte durch die Ausweglosigkeit der Situation.
Florinda Bolkan beweist einmal mehr, daß sie eine hervorragende Schauspielerin ist. Die drei schmierigen Gangster machen ihre Sache auch gut, wobei der tumbe Muskelprotz Flavio Andreini etwas farblos bleibt. Besonders gefallen hat mir Stefano Cedrati, der eine herrlich asoziale Performance als gleichzeitig wehleidiges und notgeiles Ekelpaket aufs Parkett legt. Der blendend aussehende Ray Lovelock lässt zu Anfang den Sunnyboy raushängen und suggeriert, daß er sich als einziger noch Reste von Menschlichkeit bewahrt hat – im Verlauf entpuppt er sich aber als die dickste Axt im Schweinestall. Auch die Darstellerinnen der gepeinigten Mädchen (JUNGE MÄDCHEN ZUR LIEBE GEZWUNGEN war ein Alternativtitel des Films!) ist rundum überzeugend.

Der Film lehnt sich deutlich an vergleichbare Werke wie Cravens LAST HOUSE ON THE LEFT oder Aldo Lados L´ULTIMO TRENO DELLA NOTTE an, ein „Rape´n´Revenge“-Kammerspiel quasi, wobei er an die Durchschlagkraft von L´ULTIMO TRENO nicht heranreichen kann. Die brutale Intensität von LAST HOUSE fehlt ihm ebenfalls, da er auf blutrünstige Schauwerte weitgehend verzichtet.
LA SETTIMA DONNA ist reines und unverfälschtes Exploitation-Kino, und es ist Prosperis professioneller Inszenierung zu verdanken, daß der Film nicht gänzlich in billige Sensationsunterhaltung abdriftet. Die mehrfachen Vergewaltigungen werden nicht explizit gezeigt, da die eigentliche Tat abseits der Kamera stattfindet oder durch Einstellungen auf die panikerfüllten Gesichter der Opfer suggeriert wird.
Im Vergleich zu gängiger Handelsware à la HOSTEL oder den französischen Mett-Baguettes jüngerer Machart, mutet LA SETTIMA DONNA geradezu harmlos an, weshalb es befremdlich erscheint, daß der Film in Deutschland immer noch beschlagnahmt ist.

Kein rundum gelungener, aber dennoch teilweise recht atmosphärischer und gut gespielter Thriller mit schönen Settings und hervorragender Kameraarbeit.
Die DVD von Sazuma präsentiert sich in grandioser Bildqualität. Leider gibt es diesmal keinen Audiokommentar wie bei MORTE SOSPETTA DI UNA MINORENNE, dafür ein Interview mit Lovelock.

Warnung: Es kursiert auch ein Bootleg mit hundsmiserabler deutscher Tonspur!

Lieblingszitat:
„Ach Gottchen, die Kleine hat einen Schock. Die wird noch einen größeren kriegen, wenn ich sie mir erst mal vornehme!“

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 20.04.2010 18:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3118
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Die Sazuma DVD ist wirklich absolut empfehlenswert und enthält noch ein verstecktes,aus dem Film zusammengeschnittenes Musik-Video zum mitsingen.Gesungen von Ray Lovelock.
Bild
Action-Video Werbung und die VHS Kassette
Bild
Bild

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 27.04.2010 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 81
Geschlecht: männlich
Die Qualitäten dieser kleinen Perle wurden hier ja schon ausgiebig festgehalten. Der Film läuft übrigens am 26. Mai im Berliner Babylon Kino. 35mm inkl. deutscher Synchro, of course!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 15.12.2011 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2078
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
JUNGE MÄDCHEN ZUR LIEBE GEZWUNGEN
[LA SETTIMA DONNA][Italien][1978]

Bild

Regie: Francesco Prosperi
Darsteller: Florinda Bolkan, Ray Lovelock, Flavio Andreini, Stefano Cedrati, Sherry Buchanan, Laura Tanziani


Aldo [Ray Lovelock], Walter [Flavio Aldreini] und Nino [Stefano Cedrati] überfallen eine Bank und hinterlassen dabei mehrere Leichen. Auf der Flucht streikt ihr Wagen, so dass sie ein Versteck brauchen. Wie es der Zufall so will, befindet sich in der Nähe eine schicke Strandvilla, in welcher sich allerdings gerade fünf Studentinnen aufhalten, um unter der Leitung von Schwester Cristina [Florinda Bolkan] ein Theaterstück einzuüben. Die Männer nehmen die Frauen als Geiseln, während die Küchenhilfe auf ihrer Flucht die Erfahrung machen muss, dass ein Bügeleisen zu unschönen Verformungen der Schädeldecke führen kann. Da die Mädchen nicht die hässlichsten sind, kochen bei den Gangstern bald die Hormone hoch, und es kommt zu Vergewaltigung, Terror und Mord. Als die Männer es jedoch zu weit treiben, wird es Nonne Cristina zu bunt, so dass sie sich gezwungen sieht, für ein paar Augenblicke ihr Kreuz beiseite zu legen...

Die Handlung dieses auch als VERFLUCHT ZUM TÖTEN bekannten Films ist nicht wirklich innovativ. Regisseur Franco Prosperi ist dennoch ein ordentlicher, offenbar von Wes Cravens DAS LETZTE HAUS LINKS beeinflusster, Beitrag zum italienischen Terrorkino gelungen.

Dieses liegt allerdings weniger an einer cleveren Handlung als vielmehr an dem oftmals sehr experimentellen Inszenierungsstil:
So ist der anfängliche Banküberfall aus Bodenkameraperspektive gedreht, so dass man als Zuschauer lediglich die Beine der Gangster und die neben sie fallenden Leichen zu sehen bekommt – ein Stilmittel, welches sich später als nötiger dramaturgischer Kniff entpuppt.
Als die Gauner die Villa erreichen, sieht man zunächst nur ihr Spiegelbild in der glänzenden Radkappe ihres Wagens – ein simpler Einfall, der jedoch effektvoll das Grauen ankündigt.
In einer brutalen Vergewaltigungsszene werden die Gesichter der Gangster dämonisch angeleuchtet und verzerren sich zu unmenschlichen Fratzen – eine Untat gesehen durch die Augen einer Nonne, die gerade den leibhaftigen Antichristen zu erblicken scheint.
Ein anderer sehr grausamer Moment erinnert in seinem surreal gefilmten Stil gar an UHRWERK ORANGE.

Trotz seiner zweifelsfrei vorhandenen Qualitäten sollte man natürlich dennoch keine ernsthaften Vergleiche mit Werken wie dem Kubrick-Klassiker anstellen. Dazu ist die Story dann doch etwas zu dünn und einfallslos.
Immerhin bemühte man sich, zwischen den Schändungen ein wenig Dynamik in die Charakterprofile zu bringen. So weiß man bei Aldo lange Zeit nicht, ob er nur ein Mitläufer ist oder ein ebenso brutaler Mistkerl wie seine beiden Kumpanen.

Sehr gelungen ist der Einfall, eine schnieke Strandvilla zum Schauplatz der grausamen Verbrechen zu machen - ein Ort, den man allgemein eher mit positiven Erlebnissen assoziiert.

Obwohl dieser Film zarten Gemütern freilich nicht ans Herz gelegt sei, wirkt er für geschulte Exploitationfreunde tatsächlich ein wenig zahm – die Gewalttaten werden meist nur angedeutet oder geschehen außerhalb des Bildes. Erst die Folgen darf man dann in Augenschein nehmen.

Etwas nervig geriet die deutsche Synchronfassung aufgrund ihrer sehr klischeehaften Gangsterstimmen und der aufgesetzten derben Sprüche, die in dem eigentlich eher seriös inszenierten Film oftmals fehl am Platz wirken.

Erwähnt werden sollte unbedingt noch die wunderschöne Musik, die in ihrer harmonischen Wirkung einen sarkastischen Gegensatz zum brutalen Geschehen bietet.

Obwohl der ganz große Wurf hier nicht gelungen ist, bleibt LA SETTIMA DONNA, was einfach nur ganz unspektakulär 'Die siebte Frau' heißt, dennoch ein sehenswerter Beitrag für alle des Mainstreams Überdrüssigen.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 00:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5075
Geschlecht: männlich
Der Film ist unglaublich! Ich liebe ihn. Fast noch mehr als "Horror-Sex im Nachtexpress". Schön, dass beide in so liebevollen Veröffentlichungen auf dem Markt sind! Lovelock rockt die Bude. Die Gemeinheiten der Bande sind wiederwertig. Die Story ist spannend. Und das Ende grimmig. Der Soundtrack setzt dem Ganzen die Krone auf. Ich bin begeistert! Mehr davon! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 01:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11516
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
wiederwertig.

:mrgreen:

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Auerbach
Geschlecht: männlich
Konnte mir beide Sazuma Teile für 9,99 Euro im Ösi Shop sichern Beyond Media also wer die noch sucht die haben noch beide auf Lager.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5075
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
wiederwertig.

:mrgreen:


Ist doch korrekt... :D
Die Bande geht immer WIEDER sehr WERTIG vor.
Ne ist klar - widerwärtig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 471
Wohnort: RLP
Geschlecht: männlich
Einer meiner Lieblings-131er :mrgreen:

Bild

Diese Version SUCHE ich:

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5075
Geschlecht: männlich
sagger hat geschrieben:
Einer meiner Lieblings-131er :mrgreen:

Das war mir nicht einmal bewusst. Ich hatte nur eine Indizierung im Kopf. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 16.12.2011 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 471
Wohnort: RLP
Geschlecht: männlich
Doch, doch - das Action Video hat´s damals erwischt! :mrgreen:

Die Version, die ich suche, ist auch UNCUT!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 24.12.2011 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 471
Wohnort: RLP
Geschlecht: männlich
Verflucht zum Töten:
Schwedisches und Französisches X-rental:

Bild

Bild

Ja ist denn heut schon Weihnachten :D Frohes Fest Euch allen!!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 21
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern gesichtet.
Nur kurz: da nebenbei oft "Last House on the Left" geannt wird, der wiederum von Bergmann's Jungfrauenquelle beeinflusst sein soll, möchte ich erwähnen, dass von den genannten Beiträgen - Bergmann's Werk lassen wir selbstverständlich außen vor - in meinen Augen der mit dem deutschen, sehr reißerischen Titel versehene "Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien" bzw. "L'Ultimo Treno della Notte" der weitaus beste Film ist. Empfand ihn als wesentlich intelligenter und inszenatorisch besser umgesetzt verschmolzen mit dem Score von Morricone als "Last House on the Left" oder eben "La Settima Donna".

Verflucht zum töten bekommt von mir 6/10.

Ein interessanter Ableger scheint auch "Autostope rosso sangue" zu sein, zudem ich allerdings nichts sagen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 19:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8661
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
guitar007 hat geschrieben:

Ein interessanter Ableger scheint auch "Autostope rosso sangue" zu sein, zudem ich allerdings nichts sagen kann.

Det is zwar auch ein Terrorfilm, aber ne leicht andere Baustelle wie die 3 von dir erwähnten.

Aber TIP: Das Franco/Clery/Hess-Vehikel ist ne Wucht!!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5075
Geschlecht: männlich
sagger hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
sagger hat geschrieben:
Einer meiner Lieblings-131er :mrgreen:

Das war mir nicht einmal bewusst. Ich hatte nur eine Indizierung im Kopf. :?

Doch, doch - das Action Video hat´s damals erwischt! :mrgreen:

Die Version, die ich suche, ist auch UNCUT!


Kann mir mal jemand sagen, wie sich das dann zur Sazuma-DVD verhält? Ist die beschlagnahmt? Oder könnte sich die ein deutscher (!) Shop in die Auslage stellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 20:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8661
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
1.) Ist die beschlagnahmt?
2.) Oder könnte sich die ein deutscher (!) Shop in die Auslage stellen?

1.) Nein, die Sazuma ist nicht beschlagnahmt.
2.) Ja, könnte, theoretisch - ist jedoch nicht ratsam, praktisch, da die Verbreitung von gewaltverherrlichenden Filmen unter Strafe steht und ein beschlagnahmter Film ist ja schon immer gewaltverherrlichend gewesen, eine Beschlagnahme stellt dies quasi nur fest.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5075
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
1.) Ist die beschlagnahmt?
2.) Oder könnte sich die ein deutscher (!) Shop in die Auslage stellen?

1.) Nein, die Sazuma ist nicht beschlagnahmt.
2.) Ja, könnte, theoretisch - ist jedoch nicht ratsam, praktisch, da die Verbreitung von gewaltverherrlichenden Filmen unter Strafe steht und ein beschlagnahmter Film ist ja schon immer gewaltverherrlichend gewesen, eine Beschlagnahme stellt dies quasi nur fest.


Ich wollte nur mal sehen, ob die OFDB sich rein theoretisch diese Fassung in den Online-Shop "legen" könnte. Dazu zu raten wäre aber wohl nicht ;)
Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 471
Wohnort: RLP
Geschlecht: männlich
Da die ofdb ein großer Verfechter des post-ident-Verfahrens ist, sehe ich da NICHT so das Problem, da man also sicher sein kann, dass die DVD keinem Minderjährigen zugänglich gemacht wird...kommt allerdings wieder die Einschreibe-Gebühr dazu :shock:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 09.04.2012 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 256
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
sagger hat geschrieben:
kommt allerdings wieder die Einschreibe-Gebühr dazu :shock:

Nicht zwingend. Wenn man unter den Persönlichen Einstellungen "eine eidesstattliche Versicherung abgelegt, daß die Lieferung per "Einschreiben eigenhändig" an Sie nicht erforderlich ist, da nicht die Möglichkeit besteht bzw. Sie dafür Sorge tragen, daß die an Sie adressierte Sendung in die Hände Minderjähriger gelangt.", dann gehts auch ohne.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 10.04.2012 01:07 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8661
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
sagger hat geschrieben:
Da die ofdb ein großer Verfechter des post-ident-Verfahrens ist, sehe ich da NICHT so das Problem, da man also sicher sein kann, dass die DVD keinem Minderjährigen zugänglich gemacht wird...

Als Privatverkäufer sicherlich kein Problem, aber als gewerblicher Verkäufer in einem kommerziellen Shop geht das ganz sicher nicht! Die würden dann mit mehr als drei Exemplaren gegen das Gebot des Vorrätighaltens verstoßen.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 10.04.2012 07:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 905
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Logan5514 hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
1.) Ist die beschlagnahmt?
2.) Oder könnte sich die ein deutscher (!) Shop in die Auslage stellen?

1.) Nein, die Sazuma ist nicht beschlagnahmt.
2.) Ja, könnte, theoretisch - ist jedoch nicht ratsam, praktisch, da die Verbreitung von gewaltverherrlichenden Filmen unter Strafe steht und ein beschlagnahmter Film ist ja schon immer gewaltverherrlichend gewesen, eine Beschlagnahme stellt dies quasi nur fest.


Ich wollte nur mal sehen, ob die OFDB sich rein theoretisch diese Fassung in den Online-Shop "legen" könnte. Dazu zu raten wäre aber wohl nicht ;)
Danke!

Falls du die kaufen möchtest, kannst du ja bei beyond-media.at zuschlagen für 9,99€. Selbst mit Versandkosten ist das ein Spitzenpreis, und Nr. 1 gibt's da auch zum gleichen Preis.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 10.04.2012 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5075
Geschlecht: männlich
MMeXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
1.) Ist die beschlagnahmt?
2.) Oder könnte sich die ein deutscher (!) Shop in die Auslage stellen?

1.) Nein, die Sazuma ist nicht beschlagnahmt.
2.) Ja, könnte, theoretisch - ist jedoch nicht ratsam, praktisch, da die Verbreitung von gewaltverherrlichenden Filmen unter Strafe steht und ein beschlagnahmter Film ist ja schon immer gewaltverherrlichend gewesen, eine Beschlagnahme stellt dies quasi nur fest.


Ich wollte nur mal sehen, ob die OFDB sich rein theoretisch diese Fassung in den Online-Shop "legen" könnte. Dazu zu raten wäre aber wohl nicht ;)
Danke!

Falls du die kaufen möchtest, kannst du ja bei beyond-media.at zuschlagen für 9,99€. Selbst mit Versandkosten ist das ein Spitzenpreis, und Nr. 1 gibt's da auch zum gleichen Preis.


Nein, ums Kaufen geht es mir nicht. Ich habe den Film zwei Mal im Schrank stehen.
Ich wollte nur wissen, wie es sich allgemein mit Beschlagnahmungen verhält - am Beispiel dieses Films (da mir hier gar nicht bewusst war, dass er (an sich) beschlagnahmt ist).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 10.04.2012 19:30 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8661
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Nein, ums Kaufen geht es mir nicht. Ich habe den Film zwei Mal im Schrank stehen.
Ich wollte nur wissen, wie es sich allgemein mit Beschlagnahmungen verhält - am Beispiel dieses Films (da mir hier gar nicht bewusst war, dass er (an sich) beschlagnahmt ist).

Wie gesagt dir als Privatverkäufer kann niemand n Strick drehen. Du musst nur die Jugendschutzgesetze einhalten.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 01.07.2014 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 494
Geschlecht: nicht angegeben
Angeblich erscheint im August eine Blu-ray davon in Deutschland?!?

Weiß jemand mehr darüber?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 01.07.2014 16:02 
Offline

Registriert: 03.2012
Beiträge: 951
Wohnort: Haus mit Bergblick
Geschlecht: männlich
Steven Ogg hat geschrieben:
Angeblich erscheint im August eine Blu-ray davon in Deutschland?!?

Weiß jemand mehr darüber?


Quelle? Evtl. erscheint der ja von ET, wäre dann aber eine Ösi/Schweiz-Vö, da der Film beschlagnahmt ist! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 01.07.2014 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 494
Geschlecht: nicht angegeben
War Händlergeschwafel, das ja bekanntlich nicht so felsenfest sicher ist.
Daher die Frage, ob evtl. jemand etwas wüsste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LA SETTIMA DONNA - VERFLUCHT ZUM TÖTEN - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 12.10.2014 13:27 
Offline

Registriert: 10.2012
Beiträge: 437
Geschlecht: männlich
Steven Ogg hat geschrieben:
Angeblich erscheint im August eine Blu-ray davon in Deutschland?!?

Weiß jemand mehr darüber?

Erscheint am 12.12.2014 in zwei Mediabooks, für je 35€. Label noch unbekannt, es steht nirgendwo etwas bei dtm. :?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 180 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker