Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 27.07.2017 02:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.12.2015 12:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12106
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS

Alternativer Titel: Dr. Porno und sein Satanszombie
Produktionsland: Italien
Produktion: Gabriele Crisanti
Erscheinungsjahr: 1982
Regie: Mario Bianchi
Drehbuch: Gabriel Crisanti
Kamera: Angelo Lannutti
Schnitt: Cesare Bianchini
Musik: Nico Catanese
Länge: ca. 71 Minuten (Kinoversion), 86 Minuten (HC Version)
Freigabe: Ungeprüft


Bild Bild

Nach dem Tod von Maria Aguilar, spielen sich im Schloss seltsame Dinge ab. Marias Tochter Miria, deren Vater Antonio, sein querschnittsgelähmter Bruder Ignazio, Schwester Sol, der Diener Isidro und Dr. Juan Suarez geraten in einen Strudel von übersinnlich-manipulierten Lustausschweifungen. Sind alle von Marias Geist besessen? Will Maria Rache nehmen?

SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS fiel u. a. der Firmierung DR. PORNO UND SEIN SATANSZOMBIE zum Opfer. Einem der Topp 10 Titel im Kosmos der schwachsinnigsten Namensvergebungen. Der Originaltitel LA BIMBA DI SATANA weißt dezent darauf hin, dass der Film von Andrea Bianchis MALABIMBA - KOMM UND MACHS MIT MIR beeinflusst ist.

Den Humor den MALABIMBA auffährt - kann LA BIMBA nicht erreichen. Im Punkto Sleaze sieht die Sache recht ausgeglichen aus. Dieses ist auch der Bereich in dem LA BIMBA punkten kann. Denn die Schmuddeloptik hat was.

Die von Nico Catanese komponierte Musik siedelt sich zwischen Psychodelic- und Progressive-Rock an. Dazu kommt eine - stets wiederkehrende - eingängige Melodie die etwas an Fabio Frizzi-Kompositionen erinnert.

Schlechte Schauspieler, eine dürftige Handlung, null Spannung. Warum sollte man sich dieses Werk eigentlich ansehen? Ich war jedenfalls überrascht wie schnell die Zeit (bei diesem Un-, Irr- und Schwachsinn) verstrich.

Es ist anzuraten sich die HC Version anzusehen. Diese enthält die Bildverschmutzungen der Kinorolle und zeigt sich auch im Gesamtlook wesentlich ansprechender. Die Kinoversion ist gebügelt und aufgehellt. Meines Erachtens geht dabei einiges an Flair verloren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.12.2015 14:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3705
Geschlecht: männlich
Cooles Review, sid!

Irgendwo müsste ich den Film auch noch rumschwirren haben. Glaube die US von Severin.

Mag die Filme der Bianchis ja total - an MALABIMBA kommt der allerdings nicht ganz ran - finde ich.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.12.2015 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 329
Geschlecht: nicht angegeben
Einer der Streifen, bei dem man sich ernsthaft fragt, warum man ihn sich eigentlich anschaut. Dann aber verwundert feststellt, dass, erstens die Zeit wirklich verfliegt und zweitens, dass er irgendwie funktioniert und einen gewissen Sog aufbauen kann.

Jedoch, und das muss noch mal ausdrücklich erwähnt werden, trägt die Musik von Nico Catanese den größten Teil zum gelingen bei. Die ist wirklich sehr geil und trägt den gesamten Film.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.12.2015 20:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12106
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Die Musik kann einiges. Diese ist auch der Grund das ich ziemlich gut in das Schmuddelschloss eingebunden wurde. Allerdings hätte das mit dem Look der Kinofassung nicht funktioniert. Die HC Fassung bietet - einfach gesagt - die Bilder, die man aus dem Bahnhofskino kennt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.12.2015 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 329
Geschlecht: nicht angegeben
Ich kenne nur die HC-Fassung, von daher scheint es gepasst zu haben. ;)

Sollte mal probieren, den nur im Hintergrund laufen zu lassen. Eigentlich muss man ja nicht hinschauen. Das lohnen im übrigen auch die HC-Szenen nicht. Falls jetzt jemand auf unzüchtige Gedanken kommt. :mrgreen:

Ein wirklich kurioser Streifen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.12.2015 21:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12106
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Pa_Nik hat geschrieben:

Ein wirklich kurioser Streifen.


Genau so sieht es aus.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 22.12.2015 00:55 
Offline

Registriert: 10.2014
Beiträge: 170
Geschlecht: nicht angegeben
So krude diese Version von Malabimba auch ist, manche Elemente haben doch einen gewissen Unterhaltungswert. Vor allem die geänderte Brudergeschichte, die hat schon was. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 03.08.2016 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Ich weiß ja nicht inwiefern jemand von euch jemals der elektronischen Musik, der etwas härteren Gangart der frühen Stunde gefrönt hat. Warscheinlich nicht allzuviele. Mir ist jedenfalls sofort das Cover der ersten Auflage der berühmt berüchtigten Thunderdome Reihe eingefallen, als ich das Cover oben sah. Fast ein bisschen dreist irgendwie:

Bild

Am lustigsten finde ich, das die Musik (manche bezeichnen es ja nicht mal als solche) auf der obigen CD mal genau gar nüscht mit dem Streifen zu tun hat...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 03.08.2016 18:33 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8788
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
TylerD hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht inwiefern jemand von euch jemals der elektronischen Musik, der etwas härteren Gangart der frühen Stunde gefrönt hat. Warscheinlich nicht allzuviele.

Na klar doch! Thunderdome-Doppel-CDs befanden sich auch in meiner Sammlung. :oops: ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 03.08.2016 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Hätte ich jetzt nicht erwartet ehrlich gesagt! :lol:

Gibt es zum Cover von TD5 auch ein Filmpostervorbild? Weißt du das zufällig? Um nicht zuuuuu OT zu werden. Der Film hat ja nen echt abgefahrenen Titel, welcher mich aber gleichzeitig auch wieder davon abhält ihn zu besorgen. So schaue ich mir zwar auch, ich nenne es mal abenteuerliche, krude Mischungen an, wenn eben mal gevögelt wird, so muss ich das eben hinnehmen, aber mein bevorzugtes Genre sind Sexfilmchen irgendwie nicht, von dem her bin ich hier glaube ich falsch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 03.08.2016 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 100
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
auch mir war es sofort aufgefallen, als ich das cover gesehen habe. ich habe die thunderdome cd auch.
so wirklich wundern sollte das nicht, da in dieser art musik viele samples aus verschiedenen horrorfilmen genommen werden (z.b. hellraiser, chucky, exorzist und viele weitere bekannte, aber auch unbekannte filme).
auf manchen cd covern waren auch pinhead, chucky und andere bekannte horrorfiguren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 04.08.2016 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 316
Geschlecht: männlich
Die CD ziert allerdings nicht das Bimba-Plakat, sondern die Originalvorlage "The Vampire's Kiss" von Boris Vallejo:
Bild
Ich bin mir sicher, Vallejos Bild wurde auch für zahlreiche andere Erzeugnisse recyclet. Dass ausgerechnet auf dem italienischen Plakat die Rundungen der Dame vernebelt sind und nicht umgekehrt, ist irgendwie auch bemerkenswert.

_________________
:| Liebesgott der Kannibalen |:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 04.08.2016 18:17 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 868
Geschlecht: nicht angegeben
TylerD hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht inwiefern jemand von euch jemals der elektronischen Musik, der etwas härteren Gangart der frühen Stunde gefrönt hat. Warscheinlich nicht allzuviele. Mir ist jedenfalls sofort das Cover der ersten Auflage der berühmt berüchtigten Thunderdome Reihe eingefallen, als ich das Cover oben sah. Fast ein bisschen dreist irgendwie:

Bild

Am lustigsten finde ich, das die Musik (manche bezeichnen es ja nicht mal als solche) auf der obigen CD mal genau gar nüscht mit dem Streifen zu tun hat...



Sauber. Sind ja doch einige Freunde der etwas härteren, elektronischen Musik hier unterwegs. Habe die CD natürlich auch als eine von vielen in meinem Sortiment. :twisted:

Das mit dem ähnlichen Cover ist mir aber ehrlichewrweise erst jetzt nach Deinem Hinweis aufgefallen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 04.08.2016 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Ja tatsächlich erstaunlich wieviele TDer hier doch rumschwirren! Da ja einige anscheinend ein praktisch umfassendes Wissen über entsprechende Cover, Bilder etc. zu haben scheinen. Gibts zu diesen Covern ebenfalls entsprechende "Vorbilder"?

Bild
Bild
Bild
Das von Thunderdome 6 erinnert mich zwar entfernt an das Postermotiv von Mörderbienen greifen an von 1976, ist dann aber doch ein ganzes Stück anders...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 22.08.2016 15:33 
Offline

Registriert: 11.2014
Beiträge: 263
Geschlecht: nicht angegeben
Die Terrordrome Reihe war besser, besonders ab Part 4. :twisted:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker