Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 27.07.2017 02:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: WHEN ALICE BROKE THE MIRROR - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 21.11.2016 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
Habe noch kein Thema dazu gefunden, deswegen neu:
Bild

When Alice Broke the Mirror
aka Tuch of Death
aka Quando Alice ruppe lo specchio

Regie: Lucio Fulci
Italien 1988
Länge ca. 81 Min.


Mit Brett Halsey, Al Cliver, Ria De Simone, Sacha Darwin, Zora Kerova, Marco Di Stefan

Inhalt:
Lester Parson ist eine Mischung aus spielsüchtiger Psychopath und zwielichtiger Frauenheld. Offenbar regelmäßig lockt er einsame, oft unansehnliche Damen mittleren Alters an, um sie umzubringen und ihr Vermögen zu stehlen. Manchmal werden sie dann auch zum Mittagessen für ihn und seine treue Katze. Die Polizei ist ihm schon länger auf der Spur und auch ein Obdachloser beobachtet ihn beim Entsorgen einer Leiche. Noch dazu fühlt er sich von einem merkwürdigen Doppelgänger verfolgt. Als er wieder durch Glücksspiel in Geldnot gerät, wendet sich eine junge, wohlhabende Dame an ihn und wieder bekommt er die Chance auf ein neues Opfer...

Kritik:
Wenn man an Fulci denkt, kommen einem immer die Klassiker in den Sinn: Duckling, Glockenseil, Woodoo usw. Großartige Locations, aufwändige surreale Szenarios und massenhafte Gore-FX. Am Ende seiner Karriere dreht der Altmeister jedoch vermutlich aus der Not heraus ein paar kleine Direct-to-Video (und TV-)Streifen, die in Sachen Budget bei seinen großen Klassikern nichtmal fürs Catering gereicht hätten. Zu dieser Kategorie gehört auch "When Alice Broke the Mirror", in Sachen Ausstattung, Sets, FX und Licht wirkt er sehr viel sparsamer als andere Titel. Brett Halsey mimt den bösen Frauenmörder jedoch so charmant, das man ihn trotz seiner moralisch fragwürdigen Veranlagung irgendwie ins Herz schließt. :lol:
Viele der Splatterszenen tauchten später in Fulcis Meta-Horror-Flickwerk "Nightmare Concert" auf. Hier wirken sie jedoch noch drastischer in all der Geschichten um vorgetäuschte Liebe und unvermittelbare Damen. So fällt es Fulci denkbar leicht, die Frauenwelt als unattraktiv, nervig und überhaupt fürchterlich unangenehm darzustellen. Allen Damen wünscht man den baldigen Tod und viele müssen durchaus dramatisch aus dem Leben treten. Die Beyond-Revival Szene mit dem schmelzenden Kopf im Gasofen ist zwar nicht sehr glaubwürdig aber so dreckig und platt, das es wieder Spaß macht. Überhaupt wirkt der Film wie ein zorniger, kleiner Bastard aus der Kitschecke, der er möglichst blutrünstig zu entkommen versucht. Wunderbar ist dabei vor allem der selten wirklich geschätzte, schwarze Humor von Fulci, den man sonst im italienischen Genrekino nur wenig in dieser Form findet. Hier bekommt man geradezu das Gefühl, Lloyd Kaufman hätte beratend zur Seite gestanden. :D

Fazit:
Bösartiger kleiner Film, der trotz des sichtbar kleinen Budgets durchaus einiges an Schau- und Unterhaltungswert bietet. 7/10

Es ist für Dezember 2016 offenbar sogar ein HD-Release auf Blu-ray von XT Video angekündigt. Spannend, Wikipedia vermerkt noch, das die Original-Filmmaterialien wohl zumindest vor einiger Zeit unauffindbar waren und als verschollen galten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHEN ALICE BROKE THE MIRROR - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 22.11.2016 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 974
Wohnort: Keller
Geschlecht: männlich
Hab mir den am Wochenende auch nochmal reingezogen um zu gucken ob ich den auf BD brauche. Kann eigentlich auch den späten Italo Horror Filmen immer einiges abgewinnnen, aber der hier gefällt mir nicht so wirklich. Nur hässlich geschminkte Frauen, langweilige Handlung, kaum Athmosphäre und die Splatter Szenen gibts auch bei Nightmare Concert, welcher mir deutlich besser gefällt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHEN ALICE BROKE THE MIRROR - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.11.2016 20:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10968
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Mit einer der schlechtesten Filme aller zeiten find ich ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHEN ALICE BROKE THE MIRROR - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.11.2016 23:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11869
Geschlecht: männlich
Dr. Freudstein hat geschrieben:
Hab mir den am Wochenende auch nochmal reingezogen um zu gucken ob ich den auf BD brauche. Kann eigentlich auch den späten Italo Horror Filmen immer einiges abgewinnnen, aber der hier gefällt mir nicht so wirklich. Nur hässlich geschminkte Frauen, langweilige Handlung, kaum Athmosphäre und die Splatter Szenen gibts auch bei Nightmare Concert, welcher mir deutlich besser gefällt.



Ehrlich gesagt guck ich mir da lieber einen Film von Lamberto Bava Film aus dieser Zeit an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHEN ALICE BROKE THE MIRROR - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.11.2016 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Mit einer der schlechtesten Filme aller zeiten find ich ;)


Oh, da kommen auf meine Liste aber eine Menge Francos, Matteis und Co vorher. Ich sage nur "Snuff Trap". :lol:

Der "Alice" ist ein bisschen missverstanden, weil er für Fulci ungewohnt viel schwarzen Humor hat. Obwohl ich mir hier manchmal nicht sicher bin, ob das nicht schon Sarkasmus ist. Ganz sicher war Fulci kein Romantiker, das steht auf jeden Fall mal fest. Auf die Idee, beim Zuschauer Mitleid zu erzeugen, weil die frauenmordende Hauptfigur an die ekelhaftesten Schreckschrauben gerät, ist schon mal sehr eigen. Als antiromantische Serialkiller-Satire taugt der Film auf jeden Fall.
Trotz des geringen Budgets ist allein die Eröffnungskamerafahrt doch ein Beweis dafür, dass auch das kleinste Budget visuell noch zu einem vernünftigen Ergebnis taugt, wenn die altehrwürdigen Meister mit im Boot sind.

Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass ganz generell mit fallendem Budget und steigendem Schundfaktor auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Al Cliver mitspielt? :o ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHEN ALICE BROKE THE MIRROR - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.11.2016 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2466
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Attaglia hat geschrieben:
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass ganz generell mit fallendem Budget und steigendem Schundfaktor auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Al Cliver mitspielt? :o ;)


Selbstverständlich. Guter Mann! :schilder_hschild:

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker