Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: WILD WOMEN - Miguel Iglesias
BeitragVerfasst: 13.01.2017 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1227
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Wild Women (ESP 1977)


Bild

Originaltitel: La Isla de las virgenes ardientes
Herstellungsland: Spanien
Herstellungsjahr: 1977
Regie: Miguel Iglesias
Drehbuch: Miguel Cussó, Miguel Iglesias
Kamera: Julio Pérez de Rozas
Musik: ?
Darsteller: Sita Sadafi, Rosi "Roxanna" Dupre, Inca María, Luis Induni, Alejandro de Enciso, Antonio Molino Rojo, Antonio Durán u. a.


Drei junge Frauen, einst als Kinder bei einem Flugzeugabsturz auf eine einsame Pazifik - Insel verschlagen, verteitigen ihre Insel gegen zwei Perlenfischer, die hier ein versunkenes Schiff voller Goldbarren suchen. Spannung, Kampf und Abenteuer. (Covertext)

Der Film beginnt sehr hübsch: Drei Grazien in knappen Inseloutfits schleichen durch waldiges Gebiet - und als sie aufeinandertreffen setzt es einen gar nicht mal so schlechten Catfight, zwei gegen eine. Die Dreie: eine Asiatin, eine Orientalin und eine Afrikanerin scheinen recht gut trainiert und geben sich nichts - inklusive 'Knie ins Gesicht' etc. Dies erscheint aber (erkennbar) ohne Tötungsabsicht und ist nett anzusehen. Und richtig: Nachdem die offenbar Kampferfahrentste die beiden anderen niedergezwungen hat, erscheint der Mentor der drei und gibt Lob sowie Kritik ab. Dieser Paps - ein Spanier, der augenschminke-unterstützt einen Japaner darstellen soll - lebt seit 30 Jahren, in dem Glauben der WW2 ist noch nicht vorbei, auf der entlegenen Insel und hat die drei Girls zu seinen Ziehtöchtern gemacht.

Szenenwechsel. In einer Hafenspelunke treffen ein recht lebenslustiger Abenteurer, und Kapitän eines Zweimasters, und ein angegrauter aber kerniger Kriegsveteran beim Kartenspiel aufeinander. Wie es sich für richtige Männer gehört, kloppen die beiden sich erstmal ordentlich auf die Nuss - bevor sie dann eine "Artverwandtschaft" feststellen und sich sympathisch sind.

Der Alte hat Infos 'auf Tasche', die zu einem millionenschweren Schatz in Form eines im Krieg untergangenen japanischen Schiffs führen sollen. Und so engagiert er seinen neuen Freund ihm bei der Bergung behilflich zu sein.

Wie es der Zufall so will, liegt das gesunkene Schatzschiff direkt vor der Insel auf der der alte 'Japaner' mit seinen drei - wirklich sehr hübschen - "Töchtern" lebt.

Natürlich kommt es so, dass die geheuerte Mannschaft Arges im Sinn hat und sich unsere beiden Helden mit den Mädels und dem alten "Samurai" gegen diese verbünden.

Der Film ist sehr unterhaltsam und setzt, trotz einiger Härten, eher auf einen angenehmen Abenteuerkarakter als auf böse Exploitation.

Die härteste Szene - die Vergewaltigung einer der drei Frauen - ist in der dtsch. Version um einige Sekunden gekürzt, aber im Original auch nicht übermäßig ausgewalzt.

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker