Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.10.2017 02:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 18.01.2012 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 395
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Gibt es von dem Film "Necronomicon - Geträumte Sünden" eigentlich auch eine DVD-Fassung mit anamorphem Bild?
Bislang habe ich nur die Laser Paradise-Edition. Die ist aber leider im falschen Bildformat (aber immer noch besser, als 1,33:1) und
leider jetzt nicht mehr "ausfüllend" (LCD-Fernseher).

Gibt es vielleicht eine TV-Ausstrahlung mit entsprechendem Bild?

Ich danke schon mal für eure Postings.



Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 19.01.2012 11:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
ugo-piazza hat geschrieben:
Und noch eine Franco-Frage, diesmal zu "Heiße Berührungen":


Ich bilde mir ein, da gibt's tatsächlich zwei dt. Videofassungen: Die eine endet wie eben beschrieben, bei der anderen kommt noch ein bisschen was. Kann mich leider nicht mehr erinnern, was da genau passiert, sind auch höchstens 2-3 Minuten. Muss mal sehen, ob ich diese beiden Fassungen noch hab...

@Nero:
Die Blue Underground ist anamorph und bietet das beste Bild, leider fehlt dort der dt. Ton, den ich bei diesem Film eindeutig bevorzuge. Das Bildformat der Laserparadise ist nur ganz leicht overmatted (nicht so tragisch), aber halt nicht anamorph - das stimmt. Im TV läuft so'n Zeug nicht. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 19.01.2012 11:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
ugo-piazza hat geschrieben:
Kann jemand was zu Francos "Plaisir a trois" sagen?


...ist wohl eine Art Remake von "Die Jungfrau und die Peitsche" (De Sade 70), hab ich aber auch noch nicht gesehen (soll ja dieses Jahr von Mondo Macabro kommen - bin gespannt). Danach gab's mit "Feuchte Lippen" (Cocktail special) und "Lolita am Scheideweg" (Eugenie) ja noch zwei weitere Varianten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 19.01.2012 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 395
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
percyparker hat geschrieben:
@Nero:
Die Blue Underground ist anamorph und bietet das beste Bild, leider fehlt dort der dt. Ton, den ich bei diesem Film eindeutig bevorzuge. Das Bildformat der Laserparadise ist nur ganz leicht overmatted (nicht so tragisch), aber halt nicht anamorph - das stimmt. Im TV läuft so'n Zeug nicht. ;)


Oh super! Du meinst diese Fassung, richtig? Die hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Die wird auch ungekürzt sein, oder?
Ja, eine synchronisierte Fassung mit gutem/anamorphem Bild wäre klasse, aber ich denke kaum, dass sich jemand noch mal dem Film annimmt. Höchstens als Re-Pack von X-Rated oder so... Damit wäre auch nicht geholfen.


Danke und Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
Sagt mal Leute, ich habe gestern zum ersten Mal "Necronomicon - Geträumte Sünden" gesehen und war begeistert... Der Film erinnerte mich sehr an Werke von Jean Rollin und hat mich völlig "verzaubert". Ein Bilderrausch wie ich ihn selten gesehen habe. Zudem war ich erstaunt, da ich Jess Franco eigentlich immer etwas abgeneigt war. Zumindest die Werke, die in aller Munde sind ("Jack the Ripper"; "Sadomania"; "Greta"; etc.) fand ich bisweil immer tot langweilig oder einfach nur "unansehbar".
Aber "Geträumte Sünden" hat mich völlig geflasht. Welche Filme von Jess gehen denn noch mehr in diese Richtung und heben sich etwas ab? "Vampiros Lesbos"? "Sie tötete in Ekstas"? Ihr habt da doch sicher ein Paar heiße Tipps, oder? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7095
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Die erwähnten VAMPYROS und EKSTASE natürlich, MACUMBA SEXUAL, EROTIKILL ("Lüsterne Vampire im Spermarausch", so der X-Ratedtitel :lol:), EINE JUNGFRAU IN DEN KRALLEN VON ZOMBIES, EINE JUNGRAU IN DEN KRALLEN VON FRANKENSTEIN (mit Abstrichen, da der teils doch recht trashig ist), BLUE RITA, fallen mir für den Anfang mal spontan ein.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Und natürlich die "Marquise de Sade"! Der hat ebenfalls eine tolle Atmosphäre. Der könnte Dir gefallen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja Logan hol dier mal die Filme die Mala dir angepriesen hat, mich würde mal deine Meinung reizen!

Ich finde ja "Den Jungfrau...Frankenstein" film total kacke... Hier stimmt ja gar nichts ;)
Das Mala den Erotikil nennt schockt mich auch gerade, ich würde mich nicht trauen dem irgendwem zu empfehlen, so schlecht ist der ;)

Sie Tötete in Ekstase hatte ich mir auchmal gekauft, da kannte ich Franco noch nicht und dachte nur ich habe hier einen Amateurfilm vor mir leigen 8-)

Die De Sade Filme sind auch besserer natur glaub ich, kenne den mit der Romina Power und Jack Palance, der ist ganz ok.

Aber er hat auch gute Filme gedreht, mein liebster von ihm ist "99 Woman aka Der Heisse Tod" ein WIP film.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Lebos, Ekstase mit Abstrichen auch Jungfrau in den Krallen von Frankenstein (Scope!) - das ist sicher ein guter Einstieg. Ist denke über kurz oder lang wirst du auch noch Francophil :mrgreen: ;)

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: nicht angegeben
Irgendwann erwischt es jeden! :D

In "Lorna, the Exorcist", "Paroxismus" alias "Venus in Furs" und mit Abstrichen "Exorcism" deliriert Franco auch vorzüglich! Vorausgesetzt, deutscher Ton ist kein Muss.

_________________
What, does it make me evil? Am I a feeble deranged fuck? Cause Jesus would and I would not drive the needle exchange truck?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja er delliert keine frage, aber er ist doch nie und nimmer ein vergleich zu Rollin :o

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Ja er delliert keine frage, aber er ist doch nie und nimmer ein vergleich zu Rollin :o

Dafür war Franco wesentlich vielseitiger als Rollin! Der hats doch immer nur mit den ollen Vampiren zu tun! Aber die sind ja auch ganz knuffig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
KualaLumpur hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Ja er delliert keine frage, aber er ist doch nie und nimmer ein vergleich zu Rollin :o

Dafür war Franco wesentlich vielseitiger als Rollin! Der hats doch immer nur mit den ollen Vampiren zu tun! Aber die sind ja auch ganz knuffig!


Also bei "Geträumte Sünden" kam ich mir schon manchmal wie in einem Rollin-Film vor. Und die haben mich ja auch nach extremer Skepsis gepackt. Filme, die vor sich hin "delieren" finde ich äußerst spannend, wenn die Bilder gut sind. Und in diesem Werk waren sie es. "Jack the Ripper" aber z.B. fand ich völlig konträr dazu. Der war einfach nur fiese Exploitationkost, die selbst Kinski vor dem sicheren Tod nicht retten konnte.

chakunah_2072 hat geschrieben:
Lebos, Ekstase mit Abstrichen auch Jungfrau in den Krallen von Frankenstein (Scope!) - das ist sicher ein guter Einstieg. Ist denke über kurz oder lang wirst du auch noch Francophil :mrgreen: ;)


Na ob ich "Francophil" werde muss ich mal sehen. Dafür habe ich zu viele schlechte Werke von ihm gesehen. Aber mal schauen.
Ich denke "Sie tötete in Extase" "Vampiros Lesbos" und den ein oder anderen Tip von Mala werde ich mir noch zu gemüte führen.

Danke übrigens für die Tipps!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7095
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Ja Logan hol dier mal die Filme die Mala dir angepriesen hat, mich würde mal deine Meinung reizen!

Ich finde ja "Den Jungfrau...Frankenstein" film total kacke... Hier stimmt ja gar nichts ;)
Das Mala den Erotikil nennt schockt mich auch gerade


Ich finde, beide haben so eine soghafte, bizarre Monotonie, der man sich nur schwer entziehen kann... Die Wirkung dieser beiden wird oft nicht gewürdigt! Vor allem EROTIKILL (aka. Entfesselte Begierde)...

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:41 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Meine absoluten Lieblingsfilme von Franco sind:

Feuchte Lippen (der beste Film überhaupt)
Eugenie de Sade (De Sade 2000) mit Soledad Miranda
Nonnen von Clichy (mit der kongenialen Britt Nichols)
Entfesselte Begierde (ein Kunstwerk!)
Midnight Party (grandios anders...)
Comtesse Perverse (erst seid ein paar Tagen, konnte ihn vorher nie sehen)
Christina (1971) mit Christina von Blanc, traumhaft !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Also bei "Geträumte Sünden" kam ich mir schon manchmal wie in einem Rollin-Film vor. Und die haben mich ja auch nach extremer Skepsis gepackt. Filme, die vor sich hin "delieren" finde ich äußerst spannend, wenn die Bilder gut sind. Und in diesem Werk waren sie es. "Jack the Ripper" aber z.B. fand ich völlig konträr dazu. Der war einfach nur fiese Exploitationkost, die selbst Kinski vor dem sicheren Tod nicht retten konnte.

Tja und so etwas nenne ich vielseitig!!

Mir war schon klar, dass Du bei Franco die "Rollin"-Werke suchst. Daher sind "Vampyros Lesbos", "Marquise de Sade" und "Entfesselte Begierde" wohl auch die richtigen Titel für Dich. Aber ist es nicht schön, dass bei Francos Werk für jeden etwas dabei ist?! Selbst für den kritischen und verwöhnten Gaumen unseres Reggie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 449
Wohnort: Im dunklen Solling.
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
"Jack the Ripper" aber z.B. fand ich völlig konträr dazu. Der war einfach nur fiese Exploitationkost, die selbst Kinski vor dem sicheren Tod nicht retten konnte.

teilweise gebe ich dir recht was du sagst (konträr), aber für mich ist "jack the ripper" der einzige titel mit dem ich was anfangen konnte!
sicherlich spielt kinski etwas merkwürdig, teiweise hatte ich auch den eindruck, als ob er gar keinen richtigen bock auf den film hat, oder den regisseur ein bissel veralbern wollte (gerade in der scene mit herbert fux, wo er ihm am geschwür rumwerkelt, einfach nur kasperletheater meiner meinung nach), aber trotz allem das einzige werk zu dem ich zugang gefunden habe!
mit dem rest kann ich leider rein garnischt anfangen, ist mir zu dröge, ich kann da keinen zugang finden.
trotz allem mag ich diesen streifen sehr und auch eben wegen kinski!
wenn er nicht die rolle des ripper bekommen hätte, wäre der film völlig den bach runter gegangen, so konnte kinski doch noch den ein oder anderen akzent setzen und den film vor dem total ausfall bewahren.
naja und die kleine nebenrolle, von onkel herbert, betrachte ich auch noch als witzigen bonus, der den film noch ein bissel aufwertet.
jack the ripper ist sicher ein film der sonst nicht mit den anderen werken vergleichbar ist, aber grade das ist es, warum dieser titel eigentlich am einfachsten zu goutieren ist.

_________________
i warned you not to go out tonight!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 18:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4574
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:

Meine absoluten Lieblingsfilme von Franco sind:


Eugenie de Sade (De Sade 2000) mit Soledad Miranda


Nichts gegen Soledad, und ich mag den durchaus, aber das Werk ist ja wirklich voller Fehler. Da ist De Sade 70 (Die Jungfrau und die Peitsche) ein ganz anderes Kaliber.


Edition Tonfilm hat geschrieben:
Comtesse Perverse (erst seid ein paar Tagen, konnte ihn vorher nie sehen)




Und dann gleich gekauft? :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 18:41 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
ugo-piazza hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:

Meine absoluten Lieblingsfilme von Franco sind:


Eugenie de Sade (De Sade 2000) mit Soledad Miranda


Nichts gegen Soledad, und ich mag den durchaus, aber das Werk ist ja wirklich voller Fehler. Da ist De Sade 70 (Die Jungfrau und die Peitsche) ein ganz anderes Kaliber.


Edition Tonfilm hat geschrieben:
Comtesse Perverse (erst seid ein paar Tagen, konnte ihn vorher nie sehen)




Und dann gleich gekauft? :shock:



Jungfrau und die Peitsche ist mir zu "solide". :lol:

Eugenie voller Fehler ? Bei dem Film hatte ich meine 70er-Jahre Brille Stufe 6 auf, da werden die beim Gucken gefiltert :o

Comtesse = gleich gekauft = ja, nicht 1 Sekunde überlegt. Ihn hätte fast ein anderer Anbieter gekauft, aber ich war schneller :x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 19:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich sehe schon ich liege da wohl eher auf einer Wellenlänge mit dem Joe, denn den Ripper fand ich auch überraschend gut....

Aber seit doch mal ehrlich, ihr könnt mir nicht weiss machen , das zb. Ekstase besser als "Der Heisse Tod" ist :shock:
Oder besser als der Ripper...

Ich hab ja nichts dagegen das ihr die Filme mögt, für mich aber unverständlich das seine Spezial Filme immer so gehypt werden und seine Soliden Filme ignoriert werden :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
@ Reggie

Hast Du es schon einmal mit "Vampyros Lesbos" probiert??
Danach können wir gerne weiter über die Vorzüge und Nachteile von J. Franco diskutieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7095
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Den findet er langweilig und amateurhaft, wenn ich mich noch recht erinnere! Als Admin lass ich mir natürlich für diese Unverfrorenheit Konsequenzen einfallen. Ausschluß aus dem Erotikforum? ;) :mrgreen:

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Den findet er langweilig und amateurhaft, wenn ich mich noch recht erinnere! Als Admin lass ich mir natürlich für diese Unverfrorenheit Konsequenzen einfallen. Ausschluß aus dem Erotikforum? ;) :mrgreen:

Hatte er nicht irgendwo geschrieben, dass er "Ekstase" mit "Vampyros" verwechselt hätte und "Vampyros" doch noch nicht kennen würde?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:

Aber seit doch mal ehrlich, ihr könnt mir nicht weiss machen , das zb. Ekstase besser als "Der Heisse Tod" ist :shock:
Oder besser als der Ripper...

Ich hab ja nichts dagegen das ihr die Filme mögt, für mich aber unverständlich das seine Spezial Filme immer so gehypt werden und seine Soliden Filme ignoriert werden :?


Was sind das für sinnfreie Vergleiche? "99 Women" funktioniert auf einer anderen Ebene als z. B. "Sie tötete in Ekstase" und/oder "Vamyros Lesbos". Großartig sind sie allesamt.

"Vampyros Lesbos" ist ein Rausch, ein psychedelischer Trip, bewusstseinserweiternd und wunderschön. Dieser Mut, diese Schaffenskraft, genial und göttlich. Sicher kein Film der jedem Zuschauer gefällt (muss er auch gar nicht). Wo bleibt deine Lust auf Filmerlebnisse, insbesondere der "Nischenfan" sollte offen für Stoff dieser Art sein!?

"Jack the Ripper" mangelt es ein wenig an der überschäumenden Kreativität, die Franco in den späten sechziger/frühen siebziger Jahren auszeichnete. Dennoch ein sehr unterhaltsamer und liebenswerter Film. Vermutlich gefällt dir die eher konventionelle Inszenierung besser, als z. B. die Ausschüttung des drogenschwangeren Füllhorns namens "Ekstase".

Immer wieder gern geschrieben: OPEN YOUR MIND

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 21:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Deshalb schaue ich mir ja auch alles an, mag es noch so obskur oder Trashig sein ;) Aber wenns mir dann im nachhinein nicht gefallen hat dann sag ich das auch...
;) :P

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Anschauen ist lobenswert, aber es reicht eben nicht immer. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 14.02.2012 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 634
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Francos Klasse wächst im persönlichen Ermessen ohnehin erst in der Masse. :P

Gez. McKenzie, Süchtling, derzeit noch beim 48. Franco-Film festhängend

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 15.02.2012 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 514
Wohnort: Wo die wilden Filme wohnen
Geschlecht: männlich
Also bisher sah ich drei Franco Filme und fand sie nicht soooo schlimm.

Die Reihenfolge nach Bewertung

1. Der Todeskuss des Dr. Fu Man Chu
2. Der Todesrächer von Soho
3. Die Folterkammer des Dr. Fu Man Chu

Der letzte zählt jedoch für mich zu den schlechesten Filmen, die ich kenne!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 15.02.2012 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Sartana hat geschrieben:
Also bisher sah ich drei Franco Filme und fand sie nicht soooo schlimm.


Bereits für diese Aussage müsste ich dich in Stücke reissen lassen. Nur deine Jugend rettet dich vor diesem Ende, dem Sturz in die Welt des Schmerzes!

:mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: D'Amato & Franco - Der Guide für Einsteiger & Skeptiker
BeitragVerfasst: 15.02.2012 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 514
Wohnort: Wo die wilden Filme wohnen
Geschlecht: männlich
Richtig schlecht fand ich ja nur die Folterkammer. Der Todeskuss hat mir gefallen ;) ;)
Der Todesrächer rehabiliert sich derzeit :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker