Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 13:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 07.09.2010 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Ich möchte hier mal einen Thread zum Thema Bahnhofskino eröffnen. Wer hat denn noch Erinnerungen und Anekdoten zu den inzwischen leider nicht mehr existierenden Bahnhofskinos?

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 07.09.2010 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Ich würde jetzt ja gerne mit ner tollkühnen Geschichte auftrumpfen, wie ich damals mit ner Vollmacht ins Bahnhofskino marschiert bin und alle einschlägigen Filme gesehen habe aber das wäre gelogen...in Wahrheit bin ich als Rotzlöffel nur hin und wieder daran vorbeimarschiert. An das erlesene Programm kann ich mich aber sogar noch erinnern, welches einen dort von der Kinotafel anlächelte:

KINO 1: EROTIKFILM DER EXTRAKLASSE
KINO 2: EROTIKFILM DER EXTRAKLASSE

:lol:

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 07.09.2010 19:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Neben den obligatorischen Pornos, von denen natürlich draußen meist nix großartig an Aushangmaterial zu sehen war, liefen bei uns auch viele andere Streifen, Krimis, Horror etc...
Wir haben als kleine Spunte dann immer an den Glaskästen vor der Eingangstür rumgelungert und die lustigen Aushangfotos begutachtet, man könnte auch sagen, in uns aufgesogen. Das gab spannende Gesprächstoffe den ganzen Nachmittag durch. Besonders die "Liebesbriefe einer Portugiesischen Nonne" hatten uns da mal schwer begeistert. :) ....und dann der Oberhammer, ein Werwolffilm mit Paul (Gott) Naschy, weiß aber heute leider nicht mehr, welcher das war...
Wir schwelgten darin, wie schlimm oder spannend es wohl sei, eine Vorstellung auszuhalten. Würde man einen psychischen Schaden erleiden? Hätte man noch die Gelegenheit, seinen Mitschülern von den grauenerregenden Geschehnissen zu berichten?
SOOOO gerne wären wir in die eine oder andere Vorstellung, aber: Die Kassiererin war riesig dick, hatte eine horrible Brille und war stetig schlecht gelaunt; nie im Leben hätten wir uns getraut zu fragen... Schöne Zeit der Kindheit, sag ich nur!

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 07.09.2010 19:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4606
Geschlecht: männlich
So was?

Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 07.09.2010 20:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 07.09.2010 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Also viele Bahnhofskinos waren ja an eine Kette angeschlossen, die auch das Programm bestimmten und von Frankfurt aus direkt die Kinos belieferten. Diese BALIs (auch Akis, in den 50ern als Aktualitätenkinos, sprich Wochenschau, ab den 60ern und dem Kinosterben dann mit heißerem Programm) bekamen dann wohl oft sehr stark abgenutzte Kopien, also "Grindhouse-Feeling" pur. Pornos durften in den Kinos die sich direkt in einem Bahnhof befanden aber vermutlich nicht gespielt werden, da die Bahn wohl was dagegen hatte (also vereinzelt auf jeden Fall). Softsex lief natürlich hauptsächlich und was eben sonst noch aufregend und schockierend ist!!!
Ich würde ja gerne mehr Bildmaterial von solchen Kinos sehen, kenne Aufnahmen vom Stuttgarter BALI von mitte 80er (etwa 1987 ganz geschlossen) im Schaukasten war da gerade "Woodoo Baby".
In den 80ern wollte die Bahn die "Schmuddelkinos" dann nicht mehr, da sie nicht mehr in das Konzept der Verantwortlichen passten.
Jedes mal wenn ich am Stuttgarter Bahnhof bin halte ich kurz inne und gedenke vor der jetzigen Markthalle den Streifen, die da wohl mal gelaufen sind. Schade drum!

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 08.09.2010 05:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 558
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben
Als alter Bochumer kann ich sagen, dass Bochum eine der wenigen Städte ist, in der es gar zwei Bahnhofskinos gibt/gab?, das ENDSTATION im Bahnhof Langendreer und das METROPOLIS im Hauptbahnhof. Wie sieht das sonst deutschlandweit aus? Gibts noch andere und falls nicht, wo gab es wann andere, außer Stuttgart und Frankfurt?

PS:

In den Bochumer BF-Kinos konnte man gar nach 1997 noch kompatiblen Veranstaltungen beiwohnen, im HBF zB einer Jack Arnold-Reihe inklusive Oldschool-3D-Brille und in Langendreer dem berüchtigten Besonders Wertlos-Festival.

_________________
Bild
Feel free to join the Dust!
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 08.09.2010 11:33 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4606
Geschlecht: männlich
Lobbykiller hat geschrieben:
Als alter Bochumer kann ich sagen, dass Bochum eine der wenigen Städte ist, in der es gar zwei Bahnhofskinos gibt/gab?, das ENDSTATION im Bahnhof Langendreer und das METROPOLIS im Hauptbahnhof. Wie sieht das sonst deutschlandweit aus? Gibts noch andere und falls nicht, wo gab es wann andere, außer Stuttgart und Frankfurt?

PS:

In den Bochumer BF-Kinos konnte man gar nach 1997 noch kompatiblen Veranstaltungen beiwohnen, im HBF zB einer Jack Arnold-Reihe inklusive Oldschool-3D-Brille und in Langendreer dem berüchtigten Besonders Wertlos-Festival.


Im Bochumer Hauptbahnhof gibt es immer noch ein Kino, das allerdings nun eher Arthouse spielt.

Beim "Besonders wertlos" bin ich 2006 oder 2007 mal gewesen.


PS: Die von mir geposteten Bilder entstanden an einem Kino am Grazer Hauptbahnhof im Herbst 2007.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 08.09.2010 18:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Also unsere beiden Bahnhofkinos, also in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes, haben immer das gezeigt was halt gerade inn war oder überall lief. Was die in den 60/70ern gezeigt haben weiss ich natürlich nicht genau....

Ich weiss nur noch das wir damals unbedingt in Species reinwollten und waren alle aber erst 15, nur eine Freundin war schon 16 die sollte alle Karten kaufen, doch hat sie die nicht bekommen, dann sind wir in nen anderen Film, weiss nimmer welchen....
Mittlerweile ist eines der Kinos ein Kaffee geworden und das andere zeigt meist irgendwelche Dramen usw. was nicht im neugebauten Cinestar nebenan läuft...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 23.09.2010 05:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 764
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
unser Bahnhofskino in MG hat seit einigen Jahren seine Pforten entgültig geschlossen.

Als kleiner Bub erinnere ich mich nur noch an diverse Bud Spence / Terence Hill Filme die dort liefen.
Erwachsenenprogramm ist mir nicht in Erinnerung geblieben :(

Einzig kann ich mich an damals erinnern, daß uns als Kinder mit ca. 9 Jahren mal ein Bavaria
und Marketing Programmkatalog in die Hände viel. Wir waren begeistert von Titeln wie Nackt & Zerfleischt
und Nacht der lebenden Toten. :)

Melde mich hiermit auch aus meinem Urlaub zurück und möchte ausdrücklich Singapore Airlines loben,
die auf dem Rückflug auch "Bird with a Crystal Plumage" im Programm hatten. Pflichtbewusst und bei
fast 12h Flug, hab ich mir den nochmal reingezogen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 23.09.2010 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
TonyAniante hat geschrieben:
Melde mich hiermit auch aus meinem Urlaub zurück

Und wie war Indonesien? Kannibalen, die zu Kraftwerk-Tunes tanzen gesehen? Das JAKA-Tape von Barry Prima signieren lassen?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 24.09.2010 06:37 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 764
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
@Traxx: ja :) und noch die ganzen jüngeren Schwestern von Laura Gemser angegraben ;)

auf nem Markt hab ich dann endlich lang ersehnte Fortsetzungen wie Titanic II, Highschool Musical 5, The Marine 4 etc. gefunden!
Gott sei dank, Bemühungen über Amazon.com verliefen immer im Sand ... ansonsten quatschen wir mal beim nächsten SWC drüber.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 29.09.2010 16:17 
Offline

Registriert: 09.2010
Beiträge: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Eine interessante Seite zum Thema Bahnhofskino ist:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

(über das Asta Nielsen in Düsseldorf, das zwar nicht direkt am Bahnhof lag, aber für seine B- und C-Kracher viele Jahre lang berühmt-berüchtigt war).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 01.05.2011 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Hier zwei eher schlechte als rechte Fotos vom Stuttgarter Bahnhofskino so gegen Anfang/Mitte der 80er Jahre. Auf dem einen Foto erkennt man dass damals gerade "Woodo Baby" von Joe D'amato gespielt wurde :D

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 11:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11772
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Das Bali Kino am Bochumer Hauptbahnhof. Einmal bezahlen und den Film so oft sehen wie man wollte. Alterskontrolle gab es keine. Wechselndes Tagesprogramm. Es liefen Eastern, Italo Western, Italo-Horror und Schmuddelfilme.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 11:33 
Offline

Registriert: 08.2011
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
The Taking of Pelham


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 12:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2363
Geschlecht: männlich
Hab gerade versucht ein paar Bilder schmieriger Kinos in Hanoi zu finden , allerdings war die Aktion ganz schön deprimierend , nicht mal Bilder sind geblieben !

Das hiesige Steintor-Viertel (Rotlicht-Kiez) war damals die Kino-Hochburg mit 6 Lichtspielhäusern in maximal 150m Entfernung . Im Roxi ,Rivoli und Gloria liefen die ganzen Action/Horror-Kracher ( auch Sado , Zombie und Kannibalen Streifen) , gegenüber im Goethehaus gab es HC + Sleaze (Tendenz : Lederhosen + ECD) sowie Eastern und Horror der billigeren Sorte ! Mitlerweile ist das Hauptkino einer Spielothek gewichen , lediglich 2 kleine Sexkinos sind noch erhalten .

Bild

Bild

Die restlichen Kinos sind komplett verschwunden ...

Eines der großen Kinos meiner Jugend war das gute alte "Weltspiele" . Ich kann mich jetzt noch an die leckere Pizza erinnern , nebenan war ein großer "Brinkmann" , die hatten damals immer Marketing Tapes und eine "American Werewolf" Glasbox im Schaufenster . In den frühen 90ern wurde das "Weltspiele" zur Konzerthalle umgebaut (mit durchaus erinnerungswürdigen Auftritten von Cathedral , Unleashed .... usw ) , und heute : fucking H&M ! :x

Bild

Echt traurig , ich hätte sowas von Lust auf einen gepflegten Kinoabend , aber dafür muß man wohl heutzutage nach HH oder Gelsenkirchen fahren .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 292
Geschlecht: nicht angegeben
Mein damaliges Lieblingskino war das Bali Altstadt-Kino in Düsseldorf. Es lag zwar auch nicht in Bahnhofsnähe, sondern wie der Name schon sagt, mitten in der Düsseldorfer Altstadt. Soweit ich weiß, existiert es noch heute als Programmkino. Damals war es jedenfalls herrlich schmuddelig. Die Leinwand war fleckig, die Vorhänge zerrissen, die Bestuhlung abgenutzt. Es wurde geraucht, gesoffen und stank nach Urin, weil sich viele wegen des niedrigen Eintrittspreises den ganzen Tag dort aufgewärmt hatten. Aber das Programm war erste Sahne. Es gab keine Werbung in den Zeitungen, sondern nur Flyer; anbei zwei davon:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1260
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Ragory hat geschrieben:
Bild

:jc_omg_sign: :jc_goodpost: :a017_gif:
Was für ein krasses Programm!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5055
Geschlecht: männlich
Ragory hat geschrieben:
Bild

:o Wow!

Da lief sogar "Spielen wir Liebe". Meine Fresse...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 15:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11278
Geschlecht: männlich
SinfulDwarf hat geschrieben:
Hier zwei eher schlechte als rechte Fotos vom Stuttgarter Bahnhofskino so gegen Anfang/Mitte der 80er Jahre. Auf dem einen Foto erkennt man dass damals gerade "Woodo Baby" von Joe D'amato gespielt wurde :D

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



In Stuttgart gab es in der oberen Königsstrasse ein kleines Kino, welches nur Kannibalen, Zombiefilme und Co gezeigt hat.
Damals durfte ich aber noch nicht da rein. Ins Bahnhofskino wäre ich auchr volljährig auch nicht reingegangen, weil die aus meiner damaligen Sicht nur Schrott gezeigt haben.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
"In Stuttgart gab es in der oberen Königsstrasse ein kleines Kino, welches nur Kannibalen, Zombiefilme und Co gezeigt hat.":
Echt, war das das KALI (Kaufhauslichtspiele)?? Man sieht heute noch dass es mal ein Kino war, dachte aber immer dass die nur Kinderprogramm gespielt hätten. Gegenüber vom Stuttgarter Bahnhof gab es auch ein Konkurrenzkino zum BALI. Die haben wohl viel HC Pornos gespielt und wie ich gehört habe wohl auch mal andere Sachen teilweise ohne FSK-Freigabe. Heute sind da überall Elektro und Modeläden drin, echt schade!!

"Ins Bahnhofskino wäre ich auchr volljährig auch nicht reingegangen, weil die aus meiner damaligen Sicht nur Schrott gezeigt haben.":
Hast du noch einige Titel im Kopf die damals im BALI Stuttgart liefen?

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ragory hat geschrieben:
Mein damaliges Lieblingskino war das Bali Altstadt-Kino in Düsseldorf. Es lag zwar auch nicht in Bahnhofsnähe, sondern wie der Name schon sagt, mitten in der Düsseldorfer Altstadt. Soweit ich weiß, existiert es noch heute als Programmkino. Damals war es jedenfalls herrlich schmuddelig. Die Leinwand war fleckig, die Vorhänge zerrissen, die Bestuhlung abgenutzt. Es wurde geraucht, gesoffen und stank nach Urin, weil sich viele wegen des niedrigen Eintrittspreises den ganzen Tag dort aufgewärmt hatten. Aber das Programm war erste Sahne. Es gab keine Werbung in den Zeitungen, sondern nur Flyer; anbei zwei davon:

:o :o :o Das wäre ja schon als JAHRES-Ausbeute im Buio oder SWC der absolute Oberhammer!! Und die knattern das mal einfach so in einem Wochenende runter. Wahnsinn :!:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 18:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich erinnere mich noch an so rote Tischlämpchen mit Schirm die an jedem Platz waren :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Ja also das Programm war echt ein traum damals, muss so um 1977 gewesen sein wenn man sich die Filme so ansieht

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 25.08.2011 22:51 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11278
Geschlecht: männlich
SinfulDwarf hat geschrieben:
"In Stuttgart gab es in der oberen Königsstrasse ein kleines Kino, welches nur Kannibalen, Zombiefilme und Co gezeigt hat.":
Echt, war das das KALI (Kaufhauslichtspiele)?? Man sieht heute noch dass es mal ein Kino war, dachte aber immer dass die nur Kinderprogramm gespielt hätten. Gegenüber vom Stuttgarter Bahnhof gab es auch ein Konkurrenzkino zum BALI. Die haben wohl viel HC Pornos gespielt und wie ich gehört habe wohl auch mal andere Sachen teilweise ohne FSK-Freigabe. Heute sind da überall Elektro und Modeläden drin, echt schade!!

"Ins Bahnhofskino wäre ich auchr volljährig auch nicht reingegangen, weil die aus meiner damaligen Sicht nur Schrott gezeigt haben.":
Hast du noch einige Titel im Kopf die damals im BALI Stuttgart liefen?



Das Kali war in der Marienstrasse. Die haben ein recht normales Program gehabt. Da habe ich die Wiederauffürung von BLADE RUNNER, THREESOME etc. gesehen.

Das Kino in der oberen Königsstrasse war in einem ganz kleinen Seitensträßchen. Schräg gegenüber war noch ein ganz kleines Kino, welches eher Arthouse Filme gezeigt hat. Ich bin schon so lange weg von dort, dass ich mich leider nicht mehr an den Namen erinnern kann.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 28.09.2011 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Ich versuche gerade verzweifelt im Raum Stuttgart/Baden-Württemberg einen Zeitzeugen zu finden der das/ein Bali intensiv erlebt hat bzw. dort vlt gearbeitet hat. Ich würde gerne eine Doku zum Thema Bahnhofskino vorbereiten aber selbst die "alten Hasen" der Stuttgarter Filmlandschaft können kaum Infos liefern. Falls ihr irgendjemanden kennen solltet der bereit wäre mir Infos zu geben bzw. für ein Interview vor der Kamera bereit wäre bitte melden!!!

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 29.09.2011 07:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11278
Geschlecht: männlich
SinfulDwarf hat geschrieben:
Ich versuche gerade verzweifelt im Raum Stuttgart/Baden-Württemberg einen Zeitzeugen zu finden der das/ein Bali intensiv erlebt hat bzw. dort vlt gearbeitet hat. Ich würde gerne eine Doku zum Thema Bahnhofskino vorbereiten aber selbst die "alten Hasen" der Stuttgarter Filmlandschaft können kaum Infos liefern. Falls ihr irgendjemanden kennen solltet der bereit wäre mir Infos zu geben bzw. für ein Interview vor der Kamera bereit wäre bitte melden!!!



Ich denke, da wird es schwierig, weil die Zeitzeugen wohl eher in ihren späten 50ern und 60ern sind. Da wird die Akzeptanz und Nutzung des Internets immer weniger. Da wird man im Netz wohl weniger fündig.
Wer das Bahnhofskino von damals in seiner Blüte miterlebt hat, dürfte wohl so 1940 bis 1955 rum geboren sein.
20 jährige gingen da zumindest in den 80ern bestimmt nicht rein. Mit dem Aufkommen von Video war das wegen Sexfilmen auch nicht mehr nötig.
Ich habe das Bahnofskino in Stuttgart noch als Kind in Erinnerung, hätte aber sowieso nicht reingedurft und auch nicht gewollt.
Meine kindliche Einschätzung damals war, das die nur Sexfilme bringen. Das war so ein bisschen ein Kino für Abgefuckte und Ausländer. Sorry, das ich diese zwei Bevölkerungsgruppen nacheinander bringe aber es war halt so.


Würdest Du eine Befragung übers Videozeitalter machen, würdest Du im Netz Massen an Leuten finden, weil die alle nach 1965/70 geboren sind uns sich auch massig im Internet aufhalten.


Ich habe zum Beispiel einen 52 jährigen Kollegen, der auch auf Facebook ist und fast gar niemand in seinem Alter dort trifft, weil diese Altersgruppe zwar den Computer nützen aber mit dem Internet nicht viel anfangen können. Sicherlich gibt es Ausnahmen aber diese sind nicht häufig anzutreffen.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 29.09.2011 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Ja da hast du sicher recht. Es sieht aber danach aus als ob ich doch noch jemanden gefunden hätte. Sollte das Projekt doch noch zustande kommen werde ich bei Interesse hier weiter darüber informieren.

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahnhofskino
BeitragVerfasst: 10.01.2012 19:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Logans beitrag über sein Pornokino hat mich mal nachsehen lassen ob von unserem alten Kino auch bilder im netz kursieren...

früher:
Bild

heute:
Bild

So ungefähr sa es damals schon aus als ich immer nebenan im City Kinocenter war, wo sie die Mainstream sachen zeigten...
Nachdem das Cinestar gebaut wurde musste es aber schliessen.....(das kino nebenan)

Weiter bilders von innen:
Bild
Bild

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker