Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.10.2017 19:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 19.01.2010 02:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zum Thema "Bester Film des Jahres", hier mal Quentins Top-Ten seiner Lieblingsfilme 2009:

1. Star Trek
2. Drag me to Hell
3. Wie das Leben so spielt
4. Up in the Air
5. Chocolate - süß und tödlich
6. Shopping-Center King
7. Precious
8. An Education
9. District 9
10. Bright Star


- Und hier seine 20 Lieblingsfilme der letzten 17 Jahre:

Battle Royale
Anything Else
Audition
The Blade – Das zerbrochene Schwert
Boogie Nights
Dazed and Confused
Dogville
Fight Club
Friday
The Host
The Insider
Joint Security Area
Lost in Translation
Matrix
Memories of Murder
Police Story 3 – Supercop
Shaun of the Dead
Speed
Team America
Unbreakable – Unzerbrechlich

So, ihr samenraubenden Saustücke, hab keine Zeit, muss noch mal einen schütteln gehn...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 19.01.2010 19:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wie nicht anders zu erwarten hat der "Judenjäger" Walz einen Goldenglobe abgeräumt! Denke nen Oscar hat der auch sicher....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 19.01.2010 19:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zitat:
Denke nen Oscar hat der auch sicher....


Den hat er auch verdient!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 19.01.2010 20:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zitat:
da brauchst du nicht gross drauf rumzureiten...


Worauf zum Teufel reite ich denn rum? Ich habe lediglich kommentarlos die Liste gepostet. Immer schön sachte.

Ich finde die Liste sehr interessant, außerdem deckt sie sich weitgehend mit meiner eigenen von 2009, wenn ich eine solche hätte.
Auch STAR TREK hat mir gut gefallen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die diabolische Leinwand
BeitragVerfasst: 20.01.2010 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Die Österreicher sind ein cleveres Volk. Alle Welt glaubt Hitler sei Deutscher, während Mozart angeblich aus Österreich stammt. Unfassbar! :mrgreen:


Ohne jetzt total rumklugscheißern zu wollen: Mozart war IN DER TAT Österreicher. Ich durfte zuletzt in Salzburg noch sein Geburtshaus besichtigen. Dieser Spruch, den Du da zitierst, funktioniert eigentlich mit Beethoven. Der kam nämlich aus Bonn und einige Irre glauben wirklich, der sei Ösi gewesen... :roll:

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die diabolische Leinwand
BeitragVerfasst: 20.01.2010 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Thomas Morus hat geschrieben:
Mozart war IN DER TAT Österreicher. Ich durfte zuletzt in Salzburg noch sein Geburtshaus besichtigen.


Das Mozart 1756 in Salzburg geboren wurde wird nicht bestritten. Zu dieser Zeit gehörte Salzburg aber nicht zu Österreich.

Geboren wurde Mozart am 27. Januar 1756 in Salzburg. War Mozart ein "Österreicher"? Seine Familie stammte aus Schwaben und lebte in Salzburg, welches damals ein eigenes Fürstenbistum war, das zum Deutschen Reich gehörte. Allerdings regierte dessen Kaiser damals in Wien, deswegen gehörte Salzburg dennoch nicht zu "Österreich". Erst lange nach dem Tode Mozarts (in Wien!) wurde Salzburg dem Nachbarstaat Österreich einverleibt. Mozart war damals also zweifelsohne ein Salzburger, aber noch lange kein Österreicher.


Mozart war also KEIN Österreicher! Würde er in seiner Grube diese Diffamierungen hören, so würde er sich vermutlich als untoter Rächer dem Grab erheben!

:mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 20.01.2010 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1200
Geschlecht: nicht angegeben
Hm, habe den Film noch nicht geguckt und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Wenn ich irgendwann mal Lust auf nen Streifen habe, der überall und jederzeit verfügbar ist, dann kommt er evtl. auf die Warteliste...aber da auch eher auf die hinteren Plätze..."Reservoir dogs" und "Pulp Fiction" wird er eh nicht toppen können!

Und seit Kill Bill (einer der größten Stinker trotz Edeloptik!) habe ich auch kein Bock mehr auf QT, ehrlich gesagt... 8-)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die diabolische Leinwand
BeitragVerfasst: 20.01.2010 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Thomas Morus hat geschrieben:
Mozart war IN DER TAT Österreicher. Ich durfte zuletzt in Salzburg noch sein Geburtshaus besichtigen.


Das Mozart 1756 in Salzburg geboren wurde wird nicht bestritten. Zu dieser Zeit gehörte Salzburg aber nicht zu Österreich.

Geboren wurde Mozart am 27. Januar 1756 in Salzburg. War Mozart ein "Österreicher"? Seine Familie stammte aus Schwaben und lebte in Salzburg, welches damals ein eigenes Fürstenbistum war, das zum Deutschen Reich gehörte. Allerdings regierte dessen Kaiser damals in Wien, deswegen gehörte Salzburg dennoch nicht zu "Österreich". Erst lange nach dem Tode Mozarts (in Wien!) wurde Salzburg dem Nachbarstaat Österreich einverleibt. Mozart war damals also zweifelsohne ein Salzburger, aber noch lange kein Österreicher.


Mozart war also KEIN Österreicher! Würde er in seiner Grube diese Diffamierungen hören, so würde er sich vermutlich als untoter Rächer dem Grab erheben!

:mrgreen:


Okay! :mrgreen:

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 21.01.2010 12:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich würde eher sagen er war beides ;)

Um zum bisserl zum Film zurück zu kommen, was ist denn dann der Walz? Der ist ja auch in München geboren! :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 21.01.2010 19:26 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand den Seesslen-Text sehr gut, kann aber auch viele der Kritikpunkte am Film gut verstehen. "Death Proof" fand ich richtig schmerzhaft schlecht. Ich wollte den noch einmal ansehen, bringe es aber einfach nicht übers Herz. Nur ödes Gelabere und noch langweiligere "Action" sind mir in Erinnerung geblieben, keine Spur mehr davon bei den "Basterds".

Hier noch ein schöner Text:
The Deep Morals of Inglourious Basterds
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 22.01.2010 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1289
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
reggie hat geschrieben:
Um zum bisserl zum Film zurück zu kommen, was ist denn dann der Walz? Der ist ja auch in München geboren! :?


Der Walz vielleicht. Aber Christoph Waltz wurde am 04. Oktober 1965 in Wien geboren. Siehe auch *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 22.01.2010 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 179
Geschlecht: männlich
asa vajda hat geschrieben:
Der Walz vielleicht. Aber Christoph Waltz wurde am 04. Oktober 1965 in Wien geboren. Siehe auch *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


er meint vielleicht den Frisör, der ihm ab und zu einen abschüttelt...

_________________
Dvd Aficionado Sammlung
Letterboxd Filmtagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 23.01.2010 01:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8465
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
conte Tiepolo hat geschrieben:
asa vajda hat geschrieben:
Der Walz vielleicht. Aber Christoph Waltz wurde am 04. Oktober 1965 in Wien geboren. Siehe auch *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


er meint vielleicht den Frisör, der ihm ab und zu einen abschüttelt...

"schüttel dein Haar für mich... schüttel dein Haupthaar für mich..." düddelidüü lala :mrgreen:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 23.01.2010 15:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Baby baby schüttel....

Ähm hatte schon den Waltz gemeint, da die das auf Rtl so berichtet hatten, das der in München geboren ist? Aber was in Wiki steht wird schon stimmen! Ist doch eh völlig latte möchte ich meinen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
Ich wollt's erst in den "Film-Suche"-Thread schreiben oder eine eigene Topic zu "Inglourious Basterds" aufmachen, aber ich denke auch der Battle-Thrad tut's :)


Und zwar will ich herausfinden, ob mir mein Gedächtnis einen Streich spielt, oder ob es wahr ist - Gibt es in der deutschen Kinofassung zwei ganz kurze Szenen mehr, als auf der DVD/Blu-Ray?

Folgendes: Und zwar habe ich mir letztens die Blu-Ray angesehen und irgendwie fehlten im meinen Augen zwei ganz kurze Szenen mit Bridget von Hammersmark (D. Kruger). Ich meine mich zu erinnern, dass bei der Schießerei in der Kneipe, als Aldo Bridget von Hammersmark hohlen möchte und diese dann noch den Soldaten niederstreckt, Aldo ihr Handeln in Frage stellt bzw. sie fragt, warum sie das getan hat, da er wehrlos war.

Ich meine mich daran zu erinnern. Sollte das wahr sein, war diese Szene nicht auf der Blu-Ray.

Und weiter fehlte mir eine Szene: Bei der Filmpremiere, als Hanz Lander Bridget von Hammersmark des Verrats enttarnen will in der Kammern, meine ich mich zu erinnern, dass als er sie auffordert ihr Bein auf sein Knie zu legen sie erst ihr Gipsbein hochlegen will. Auf der Blu-Ray nimmt sie aber direkt das gesunde Bein und es kommt nicht zu dem Missverständnis.

Ich würde mich freuen, wenn einer der Kinogänger mir kurz bestätigen könnte, dass er diese Szenen auch gesehen hat. Oder mir wenigstens sagt, dass ich spinne

Erst dachte ich nicht daran, dass eventuell Szenen noch umgeschnitten wurden, aber als ich auf Schnittberichte.com gelesen hatte, dass für Deutschland sowieso eine kurze Szene eingefügt wurde (nicht gravierend - Kartenspiel in der Kneipe wurde erweitert), kam mir der Gedanke nahe, dass eventuell auch anderes umgeschnitten wurde. Im Schnittberichte-Forum ist man sich nicht sicher. Die eine Partei stempelt das als Quatsch ab und die andere ist durch meinen Post zu dem Schluss gekommen, dass sie auch diese Szenen gesehen haben. Jetzt frage ich euch! ;)

Aber jetzt auch noch, warum ich das eigentlich im "Film-Suche"-Thread posten wollte: Hat jemand die deutsche Kinofassung? Ja, ist illegal und es müssen auch keine Namen genannt werden, aber es würde mich echt glücklich machen, wenn jemand diese Szenen nachsehen könnte.

Es wurde mir schon Wahnsinn angedichtet und heraufbeschworen, dass diese Szenen zu einem ähnlichen Phänomen werden, wie die aus "8mm" und "Hannibal".

HILFE! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 15:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zitat:
Und weiter fehlte mir eine Szene: Bei der Filmpremiere, als Hanz Lander Bridget von Hammersmark des Verrats enttarnen will in der Kammern, meine ich mich zu erinnern, dass als er sie auffordert ihr Bein auf sein Knie zu legen sie erst ihr Gipsbein hochlegen will. Auf der Blu-Ray nimmt sie aber direkt das gesunde Bein und es kommt nicht zu dem Missverständnis.


An diese Szene kann ich mich auf alle Fälle erinnern, zumindest auf der DVD-Auswertung reicht sie ihm auch zuerst das Gipsbein!

An die von dir erstgenannte Szene kann ich mich nicht entsinnen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
An diese Szene kann ich mich auf alle Fälle erinnern, zumindest auf der DVD-Auswertung reicht sie ihm auch zuerst das Gipsbein!


:shock: What? Hast du die DVD-Version zu Hause und kannst das nachsehen? Ich habe die Blu-Ray gesehen und da war die Szene nicht enthalten. Aber da ich sie halt im Kino gesehen habe (bin mir sicher), vermisste ich sie eben, als ich den Film hier zu Hause gesehen habe.

Also sollte sich das herausstellen, wäre das ja ein echtes "Wirrwarr" an Fassungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 15:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Nein, kann ich leider nicht überprüfen - die DVD hab ich mir zur Sichtung nur ausgeliehen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2292
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Auf der DVD/Blu-ray sind unterschiedliche Fassungen drauf, sprich in der deutschen sind die Szenen drin und in der Originalversion nicht. Sag ich mal jetzt einfach so, könnte es heute Abend mal überprüfen.

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
Auf der DVD/Blu-ray sind unterschiedliche Fassungen drauf, sprich in der deutschen sind die Szenen drin und in der Originalversion nicht. Sag ich mal jetzt einfach so, könnte es heute Abend mal überprüfen.


Mmmm. Das schaue ich auch gleich mal nach... Allerdings glaube ich nicht stark dran. Denn die einzige Szene, die unterschiedlich ist zwischen der deutschen und englischen Fassung ist die erweiterte Szene beim Kartenspiel (Winnetou). Und da ich die englische Fassung gesehen habe (wusste noch nicht, dass es auch eine Version gibt, in der alle in ihren Landessprachen sprechen) und diese Szene auch drin war, hatte das mit der Sprachauswahl nichts zu tun, da scheinbar nur die Tonspuren und UT anders sind von Fassung zu Fassung. Aber mal sehen...

Allerdings wären dann auch anderen Leuten schon diese Szenen aufgefallen... Ich denke da hat man die Kinofassung noch mal umgeschnitten. Warum? Keine Ahnung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 83
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
zumindest auf der DVD-Auswertung reicht sie ihm auch zuerst das Gipsbein

nein, tut sie nicht. hab eben nochmal nachgesehen.

kann mich allerdings auch nicht mehr erinnern, wie die Szenen in der Kinoversion waren.

_________________
the member formerly known as Drifter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
unsociable hat geschrieben:
Diabolik! hat geschrieben:
zumindest auf der DVD-Auswertung reicht sie ihm auch zuerst das Gipsbein

nein, tut sie nicht. hab eben nochmal nachgesehen.

kann mich allerdings auch nicht mehr erinnern, wie die Szenen in der Kinoversion waren.



Hab eben auch mal auf der Blu-Ray nachgesehen: Da gibt es keine Unterschiede zwischen den Fassungen (Original; Deutsch/Englisch; ...).

Es muss sich, wenn mir mein Verstand da keinen Streich spielt ausschließlich um eine andere Schnittfassung zwischen deutscher Kinofassung und deutscher Home Entertainment Fassung handeln. Ich meine ich bin ja nicht er einzige Verrückte, der denkt die Szene(n) gesehen zu haben... :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 22:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 280
Geschlecht: nicht angegeben
Da hilft nur eins, bei mygulli schauen ob du noch den camrip kriegst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 25.01.2010 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Es muss sich, wenn mir mein Verstand da keinen Streich spielt ausschließlich um eine andere Schnittfassung zwischen deutscher Kinofassung und deutscher Home Entertainment Fassung handeln. Ich meine ich bin ja nicht er einzige Verrückte, der denkt die Szene(n) gesehen zu haben... :?


Bei www.schnittberichte.com kannst du es nachlesen. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 26.01.2010 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Es muss sich, wenn mir mein Verstand da keinen Streich spielt ausschließlich um eine andere Schnittfassung zwischen deutscher Kinofassung und deutscher Home Entertainment Fassung handeln. Ich meine ich bin ja nicht er einzige Verrückte, der denkt die Szene(n) gesehen zu haben... :?


Bei *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** kannst du es nachlesen. ;)


;)

Dadurch bin ich doch erst drauf gekommen, dass es keine Einbildung ist. Dort gibt es ja den Schnittbericht zwischen der deutschen DVD-Fassung und der US-DVD-Fassung. Da stellte sich heraus, dass dort eine Szene in der deutschen Fassung mehr enthalten ist (siehe auch OFDB). Dabei handelte es sich aber nur um die "Winnetou"-Erweiterung beim Kartenspiel in der Kneipe. Meine beiden Szenen, sind aber nicht erwähnt worden - Wie auch, wenn es sich um einen Unterschied zwischen Kinofassung und DVD handelt. Damit bin ich leider kein Stück weiter...

lenny1809 hat geschrieben:
Da hilft nur eins, bei mygulli schauen ob du noch den camrip kriegst.

Dazu habe ich ja schon aufgerufen.... Quasi zu Illegalität ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 26.01.2010 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Sehr unangenehm. Ich hatte mich schon gewundert. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 22.03.2010 01:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3629
Geschlecht: männlich
Um nochmal einen Kritikpunkt anzubringen, der schon öfters in Tarantino-Diskussionen erwähnt wurde:

Diese Vorgehensweise seine Soundtracks aus alten Stücken zusammenzubauen, finde ich immer noch etwas fragwürdig. Ich sag ja nichts dagegen, dass er bestimmte Vorlieben oder Lieblingskomponisten hat. Aber einfach Stücke unverändert wiederzuverwenden, dass hat auch nichts mit Inspiration zu tun, sondern ist schlicht und einfach Recyling oder vielleicht auch Faulheit.

Viel interessanter fände ich es da, wenn er sich mit irgendeinem talentierten Komponisten zusammensetzen würde und dieser dann eigene Scores, die ja gerne Einflüsse und Zitate von Morricone und Co. enthalten dürfen, komponieren würde. Aber das wäre natürlich mehr Aufwand als einfach Stücke, die ihm gefallen haben, in seine Filme zu klatschen.

Wo wären wir heute, wenn die Regisseure in den 70ern gedacht hätten, ach die Musik in den Filmen aus den 60ern war nicht schlecht, die verwenden wir jetzt einfach nochmal?

Wie gesagt, gegen Einflüsse und Inspirationen ist ja nichts einzuwenden, aber was Tarantino da macht ist schon etwas sehr simpel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 22.03.2010 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 60
Wohnort: Südtirol / Italien
Geschlecht: männlich
wo wären wir denn heute, wenn die regisseure aus den 70ern immer die selben versatzstücke verwurstet hätten, bis sich bestimmte genres fast totgelaufen hätten?

ach ja, stimmt...


mal abgesehen davon, tarantino ist als regisseur für den film verantwortlich, wenn ihm bestimmte songs lieber sind als ein originalsoundtrack ist das seine sache. es ist ja nicht so, als würde er die songs lieblos hinklatschen, innerhalb der story macht selbst sowas ein anachronistisches wie bowies "cat people" sinn. und sowas ist imho sicherlich keine leichte aufgabe.

_________________
Bild

"But being as this is a .44 Magnum, the most powerful handgun in the world, and would blow your head clean off, you've got to ask yourself one question: Do I feel lucky? Well, do ya, punk?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 22.03.2010 18:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3629
Geschlecht: männlich
beast with a gun hat geschrieben:
das eigentlich tragische daran ist ja, das das mit der musik wohl das einzige scheint was hängengeblieben ist.. :roll: nach dem gucken des gesamten films und du hast ihn doch geschaut oder?! ein bisschen wenig, findest du nicht?

Nö, gesehen hab ich ihn nicht, ging mir um Tarantino im Allgemeinen. Aber ich bleib bei meiner Meinung.

Ich nehme Tarantino ja durchaus ab, dass er sich wirklich für das alte Zeug interessiert, aber seine Filme spiegeln eher das Gegenteil wider. Von echter Zitat-Freude ist da imo nicht viel zu spüren, Pseudo-Retro gilt halt als cool und da hat Tarantino gerade eine Schiene gefunden, die beim Publikum gut ankommt. Beim Mainstream-Publikum wundert mich das auch nicht - da gibt's wahrscheinlich nicht wenige, die meinen, dass ist alles Tarantinos Eigenleistung. :roll:
Aber warum selbst Italo-Fans, die sozusagen in der Materie stecken und die Originale kennen, so auf Tarantino abfahren, geht mir nicht in den Kopf.
Das (Italo-)Kino der 60er und 70er bietet all das in solcher Natürlichkeit, was bei Tarantino krampfhaft gewollt wirkt.

Und um das zu sagen, muss ich nicht alle seine Filme gesehen haben. Sorry, beim Thema Tarantino lass ich mich nicht bekehren. :mrgreen: Da gibt's in der Filmgeschichte noch viel Interessanteres zu entdecken.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Battle-Thread: Tarantino und seine INGLOURIOUS BASTERDS
BeitragVerfasst: 22.03.2010 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2292
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Ich war selten so wenig deiner Meinung wie im letzten Post, 0%.
Ist mir auch zu blöd jetzt auf die einzelnen Punkte einzugehen, da du ja eh nicht zu bekehren bist. ;)
(Aber da sieht man mal wieder das ich keine Kritik an Dingen vertrage die ich gerne mag, in mir tobst vor Wut und Fassungslosigkeit.)

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker