Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.01.2017 02:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 12.03.2012 20:27 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 604
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
Bud Spencer kommt mal wieder nach Deutschland, diesmal auch in den Westen... :)

Ich habe schon ein Ticket für Düsseldorf gekauft, jetzt muss nur noch der Urlaub genehmigt werden!

Zitat:
Bud Spencer wird sein neues Buch In achtzig Jahren um die Welt im Rahmen einer exklusiven UCI-Kino-Tour den Fans präsentieren! Bei Signierstunden und anschließenden Podiumsgesprächen haben sie die Möglichkeit ihren Kultstar live und hautnah in folgenden Städten zu erleben:

Montag, 26. März 2012: Berlin

UCI Kinowelt Colosseum, Schönhauser Allee 123, 10437 Berlin
16.00 Uhr: Signierstunde für alle Fans, freier Eintritt
17.00 Uhr: Podiumsgespräch mit Bud Spencer, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Dienstag, 27. März 2012: Paderborn

UCI Kinowelt Paderborn, Kamp 30-32, 33098 Paderborn
16.00 Uhr: Signierstunde für alle Fans, freier Eintritt
17.00 Uhr: Podiumsgespräch mit Bud Spencer, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Mittwoch, 28. März 2012: Bochum

UCI Kinowelt Ruhrpark Bochum, Am Einkaufszentrum, 44791 Bochum
16.00 Uhr: Signierstunde für alle Fans, freier Eintritt
17.00 Uhr: Podiumsgespräch mit Bud Spencer, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Donnerstag, 29. März 2012: Düsseldorf

UCI Kinowelt, Hammerstr. 29-31Â 40219 Düsseldorf
16.00 Uhr: Signierstunde für alle Fans, freier Eintritt
17.00 Uhr: Podiumsgespräch mit Bud Spencer, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Freitag, 30. März 2012: Kaiserslautern

UCI Kinowelt, Straßburger Allee 8, 67657 Kaiserslautern
16.00 Uhr: Signierstunde für alle Fans, freier Eintritt
17.00 Uhr: Podiumsgespräch mit Bud Spencer, Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro


WAS WIRD SIGNIERT?

Eine Signierstunde ist harte Arbeit! Damit möglichst alle Fans zu einem Autogramm kommen: Es werden die beiden Bücher von Bud Spencer, das Hörbuch und die limitierte Sonderausgabe signiert. Es wird vor Ort einen Bücherstand geben, ebenso ist es möglich, die Bücher vorher zu erwerben und mitzubringen. Der Eintritt zur Signierstunde ist selbstverständlich frei.


TICKETS ZU DEN VERANSTALTUNGEN

Tickets gibt es nur bei UCI und bei den Kinos, nicht beim Verlag!


Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 12.03.2012 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Ich hatte schon vor einigen Monaten in Schwäbisch Gmünd die Ehre neben ihm zu stehen, Autogrammstunde gabs da auch. Schon beeindruckend dass er noch so viel auf Tour ist, gesundheitlich schien er mir ziemlich angeschlagen.

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 01:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
'Angeschlagen' ist gut! Auf mich wirkte der arme Mann, als würde er gar nicht mehr kapieren, was um ihn herum eigentlich vor sich ging - hatte was von Johannes Heesters, der auch im Delirium noch von geldgeilen Säcken ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde.

Ich war im August im Kino Babylon und habe mich im Nachhinein etwas geschämt, bei dieser misslungenen, weil völlig verkrampften Veranstaltung gewesen zu sein, bei der es ganz eindeutig nur darum ging, die Spencer-Bio an den Mann zu bringen.

Carlo selbst tat mir sehr Leid - zwar besitzt er auch als alter Mann immer noch jede Menge Charme, aber es war offensichtlich, dass er mit der ganzen Situation völlig überfordert war. In Kombination mit den Filmausschnitten, in welchen er im Affenzahn durch die Wüste rennt und über im Weg stehende Büsche spurtet, tat das gleich noch mal so weh.

Gönnt dem Mann seinen ruhigen Lebensabend!

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Also nu ma ruhig...

Ich hab mit Bud Spencer Anfang April letzten Jahres ein Interview bei ihm in Rom im Büro gemacht. Das war eine Woche bevor er das erste von in letzter Zeit gefühlten hundert Malen nach Deutschland gereist ist.

Es mag sicherlich sein, dass man ihm in solchen Gesprächen kaum noch neue Dinge entlocken kann und es mag auch stimmen, dass er sich in Talkshows teilweise auf dieselben Floskeln einschießt. Ihn allerdings wie einen senilen Brabbler darzustellen, der nicht mehr kapiert, was um ihn herum geschieht, geht deutlich zu weit.

Der Mann versucht einfach, mit der Kraft, die ihm im Alter noch verblieben ist, seine Botschaften unters Volk zu mischen. Das mögen teilweise einfache Botschaften an die Jugend sein, aber dass der dafür noch im "Minutentakt" nach Deutschland reist, ist beachtlich genug.

Dass er in dem Alter, in einem Land, dessen Sprache er nicht spricht, wirkt, als wäre er völlig überfördert, ist in erster Linie eines: Völlig normal.
Er hat auch eine sehr fürsorgliche Sekretärin, allerdings kommunizieren die bei weitem nicht auf einer Ebene, wie man das von Heesters und seiner Frau gewohnt war, wo du immer den Pflegecharakter gemerkt hast, auch wenn ich Frau Heesters die Redlichkeit ihrer Bemühungen auf überhaupt gar keinsten Fall absprechen will.

Ich würde es auch begrüßen, wenn man ihn nicht dauernd nach Deutschland zerren würde, allerdings sollte man sich hüten, zu behaupten, dass er dazu quasi verdonnert wird. Die wollen ihn natürlich, ja. Kapitalisten wollen IMMER, und zwar ALLES, wenn es ums Verkaufen geht und nehmen dabei keinerlei "überflüssige" Rücksicht, aber er macht das einfach nur, weil er es selber will und überschätzt seine Kräfte dabei vielleicht etwas. Das ist alles. Bzw. zwingt er sich womöglich dazu, weil er seinen Fans noch was mitgeben will (nicht nur an verkauften Büchern).

Das ist mir selbst in der vorliegenden Form allemal noch lieber als ein Terence Hill, der schon mit Anfang/Mitte 60, wenn nicht früher, teilweise schwieriger für die Öffentlichkeit zu begeistern war als ein tief im Dschungel lebender Kannibalenstamm. Und sich in gewissen Punkten derartig affig hat, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann.
Hill habe ich übrigens noch nie getroffen, aber die Geschichten um die Kompliziertheit seiner Person sind ja bekannt.

Bei Heesters z.B. war es doch gemeinhin klar, dass der die Bühne dringend brauchte und ansonsten womöglich schon viel früher bei Onkel Petrus ein Zimmer bestellt hätte.
Es ist überhaupt nicht gesagt, ob du den Leuten damit einen Gefallen tust, wenn du sie zu Hause in einen "ruhigen Lebensabend" wegsperrst, denn dann irren sie womöglich bald wirklich durch ihre eigenen Katakomben, ohne noch zu kapieren, was um sie herum passiert....

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Detective Lloyd hat geschrieben:
Also nu ma ruhig...

Ich hab mit Bud Spencer Anfang April letzten Jahres ein Interview bei ihm in Rom im Büro gemacht. Das war eine Woche bevor er das erste von in letzter Zeit gefühlten hundert Malen nach Deutschland gereist ist.

Es mag sicherlich sein, dass man ihm in solchen Gesprächen kaum noch neue Dinge entlocken kann und es mag auch stimmen, dass er sich in Talkshows teilweise auf dieselben Floskeln einschießt. Ihn allerdings wie einen senilen Brabbler darzustellen, der nicht mehr kapiert, was um ihn herum geschieht, geht deutlich zu weit.


Als senil will ich ihn auch bestimmt nicht darstellen - natürlich hat er noch genug Geisteskraft beisammen als Heesters zuletzt (wobei ich nicht weiß, wie Heesters sich mit 80 Jahren geschlagen hat).

Wenn du ihn zum Interview getroffen hast, kannst du das natürlich auch wesentlich besser beurteilen. Bei dieser hochnotpeinlichen Veranstaltung, bei der ich ihn erleben durfte, wirkte er aber bedauerlicherweise genau so: Wie ein völlig überforderter alter Mann, der mit Müh und Not auswendig gelernte Floskeln (die überwiegend auch haargenau so in der Bio standen) herunterrattert und selbst beim inszenierten Frage-und-Antwort-Spiel mit der falschen, gar nicht zur Frage passenden Antwort reagiert.

Gewiss wäre er im Einzelgespräch weitaus weniger begriffsstutzig rübergekommen, aber er tut sich wahrlich keinen Gefallen damit, wenn eine Meute geldgeiler Verleger ihn für zweifelhafte, als Interview getarnten Werbeveranstaltungen vor ein Massenpublikum zerrt und dabei wie einen Scheintoten wirken lässt.

Detective Lloyd hat geschrieben:
Das ist mir selbst in der vorliegenden Form allemal noch lieber als ein Terence Hill, der schon mit Anfang/Mitte 60, wenn nicht früher, teilweise schwieriger für die Öffentlichkeit zu begeistern war als ein tief im Dschungel lebender Kannibalenstamm. Und sich in gewissen Punkten derartig affig hat, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann.


Nun, das ist ja wohl auch sein gutes Recht - ist mir lieber, als sich wie Spenncer zur 'Medienhure' zu machen. :sorry1:

Detective Lloyd hat geschrieben:
Es ist überhaupt nicht gesagt, ob du den Leuten damit einen Gefallen tust, wenn du sie zu Hause in einen "ruhigen Lebensabend" wegsperrst, denn dann irren sie womöglich bald wirklich durch ihre eigenen Katakomben, ohne noch zu kapieren, was um sie herum passiert....


Das ist freilich wahr, und natürlich soll der gute Carlo auch nicht weggesperrt werden - wenn er das Licht der Öffentlichkeit sucht, so soll er es auch bekommen. Aber dann soll er bitte auch selbst entscheiden, wie viel er sich zumuten will und sich nicht in die Hände von ein paar Werbefuzzis begeben, die ihm sogar das Autogrammgeben verbieten.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Ich sag dazu nur noch eines:

Bud Spencer war - einschließlich der überrumpelten, vielleicht überforderten Wirkung - auch schon vor knapp 10 Jahren auf der Berlinale exakt so, wie man ihn heute wahrnimmt.

Das sind keine Verschleißerscheinungen im drastischen Sinne, auch wenn das manchmal so wirken mag, denn dann wäre er mittlerweile schon längst unter der Erde. Im Grunde genommen hat sich Bud Spencer seit 10 Jahren so gut wie nicht verändert und das finde ich eher positiv als alles andere. Seine gesundheitlichen Probleme sind einigeramßen konstant geblieben, nur dass er mittlerweile halt einen Stock zum Gehen nimmt.

...und wenn ich mich erinnere, wie geistesgestört sich die Paparazzi damals aufgeführt haben, darf man da durchaus auch mal irritiert und überrumpelt sein.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Versuch, ein Star zu sein und gleichzeitig die Fans abschütteln zu wollen, völlig grotesk ist. Und genau deswegen ist mir das Verhalten von Terence Hill teilweise auch suspekt.
Wenn ich Filmstar bin, werde ich dafür bezahlt, dass ich in der Öffentlichkeit stehe. Sich dann in fast jeder freien Minute wie so ein Pascha abzuschotten, geht am Sinn der Sache vorbei.

Ein Kumpel von mir hat mal in Rom einfach bei George Hilton geklingelt und das sogar (zufällig) an seinem Geburtstag. Hilton hat ihm dann im Nachhinein sogar einen handschriftlichen Brief geschickt.
Es geht also auch anders.

Hill hätte da wahrscheinlich gleich die Polizei geholt.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Star hin oder her... Ich finde, dass jeder das Recht auf Privatsphäre hat. Niemand steht in der Pflicht, sich öffentlich zeigen zu müssen.

Die Bezeichnung 'Star' ist sowieso völlig abstrakt - Hill ist ein Schauspieler (unter anderem) und ein Schauspieler ist ein Mensch. Und Menschen sind unterschiedlich: manche genießen den Medienrummel und manche möchten lieber in Ruhe gelassen werden - beides ist zu akzeptieren.
Ein 'Star'-Vertrag, welcher die zum 'Star' ernannte Person verpflichtet, sich in Zukunft ohne Einschränkung der Öffentlichkeit preiszugeben, existiert meines Wissens nicht.

Klingt für mich ein wenig, als wärste gefrustet, dass Hill dir nicht auch ein Interview gewährt hat. :cray:

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 13:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11323
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:

Klingt für mich ein wenig, als wärste gefrustet, dass Hill dir nicht auch ein Interview gewährt hat. :cray:


Das war aber gemein :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Ich wusste, dass der Spruch irgendwann kommen wird.
Foren sind manchmal so ermüdend. :mrgreen:
Nicht, dass hier mal einer sachlich argumentiert - nein, gefrustet ist er gleich. :D

Aber muss dich leider enttäuschen:
Ich habe Hill bisher nie angefragt. Ich habe ihn auch noch nie getroffen, zufällig getroffen oder versucht, ihn zu treffen.

Das nächste mal vor dem Feuern Waffe laden und Waffe auch einstecken, bevor man ans Halfter greift... ;)

Ansonsten:

Privatsphäre ist eines, aber sich abzuschotten hat nichts mit Privatsphäre zu tun. Das machen normale Menschen, die nie im Rampenlicht stehen, nämlich auch nicht.

Es ist ja nun auch nicht so, dass Hill nie Interviews gibt oder jedem Fan die kalte Schulter zeigt, trotzdem aber finde ich es etwas sonderbar als bekannte Person mit völliger Selbstverständlichkeit davon auszugehen, dass dich auf offener Straße ja niemand wagt, auch nur anzusprechen. Und nichts anderes als das wollte ich zum Ausdruck bringen.

Und ob ich z.B. im Urlaub bin oder nicht, ändert an meiner Bekanntheit herzlich wenig. Macht also de facto keinen Unterschied.
Du kannst es doch nicht einem Fan zum Vorwurf machen, wenn er dir zufällig am Strand über den Weg läuft oder ähnliches...

Abgesehen davon ist es relativ absurd, dass du Spencer als "Medienhure" bezeichnest, aber Hills Verhalten, was nun wirklich das krasse Gegenteil ist, als völlig normal darstellst.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Detective Lloyd hat geschrieben:
Ich wusste, dass der Spruch irgendwann kommen wird.


Wer einem den Ball so schön provozierend vor die Füße setzt, muss sich nicht wundern, wenn er getreten wird.

Zitat:
Foren sind manchmal so ermüdend. :mrgreen:
Tu dir keinen Zwang an!

Zitat:
Aber muss dich leider enttäuschen:...Das nächste mal vor dem Feuern Waffe laden und Waffe auch einstecken, bevor man ans Halfter greift... ;)
Keine Sorge, ich bin nicht enttäuscht. Und mit meiner Waffe ist alles in Ordnung.

Zitat:
Privatsphäre ist eines, aber sich abzuschotten hat nichts mit Privatsphäre zu tun. Das machen normale Menschen, die nie im Rampenlicht stehen, nämlich auch nicht.
Worüber argumentieren wir hier? Es ist völlig egal, ob jemand im Rampenlicht steht oder nicht! Wenn jemand sich abschotten möchte, dann soll er es verdammt noch mal tun.

Gerade wer im Rampenlicht steht, hat sicherlich schon mehr als genug negative Erfahrungen mit aufdringlichen Fans gemacht - wer daraufhin die Gardinen zuziehen möchte, darf das verdammt noch mal auch tun, ohne deswegen für nicht ganz knusper erklärt zu werden.

Zitat:
...trotzdem aber finde ich es etwas sonderbar als bekannte Person mit völliger Selbstverständlichkeit davon auszugehen, dass dich auf offener Straße ja niemand wagt, auch nur anzusprechen.


Was du sonderbar findest, ist für den Fall nun wirklich unerheblich. Ich habe Menschen schon weitaus sonderbarere Dinge tun sehen.
Er wird seine Gründe haben, vielleicht sogar ganz weltliche, von denen du - nun stell dir das mal vor! - u. U. gar nichts weißt!

Zitat:
Abgesehen davon ist es relativ absurd, dass du Spencer als "Medienhure" bezeichnest, aber Hills Verhalten, was nun wirklich das krasse Gegenteil ist, als völlig normal darstellst.
Finde es eher absurd, dass du Hill allen Ernstes als 'unnormal' darstellen willst, nur weil er sich das Recht auf 'Abschottung' herausnimmt.

Dass die 'Medienhure' augenzwinkernd gemeint war und nicht auf der Goldwaage liegen sollte, ist dir gewiss aufgefallen.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1364
Geschlecht: männlich
Naja, wenn Terence Hill Promo für einen Film machen musste war er eigentlich immer Profi genug das durchzuziehen und wenn wir uns an die alten Talkshow-Auftritte erinnern, hat er das auch sehr gut gemacht. Es ist von damals aber auch bekannt, dass er eben ziemlich schüchtern im wahren Leben ist, in Drehpausen sich zurückgezogen hatte und eben lieber für sich war. Dass er jetzt nach all den Jahren nicht mehr will kann ich schon verstehen. Schön find ich es natürlich auch nicht, wir hatten es ja auch nochmal bei "Verflucht..." probiert und nach einer ersten Zusage hatte er kurz vor Beginn telefonisch abgesagt. Sehr schade, aber in Ordnung für mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Bud Spencer hat angekündigt dass er im kommenden Jahr in Deutschland noch einmal auf der Bühne stehen will, auch wieder in Schwäbisch Gmünd bei Stuttgart, wo er den Barbarossa spielen soll. Ich bin gespannt was daraus wird!

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Naja, wenn Terence Hill Promo für einen Film machen musste war er eigentlich immer Profi genug das durchzuziehen und wenn wir uns an die alten Talkshow-Auftritte erinnern, hat er das auch sehr gut gemacht. Es ist von damals aber auch bekannt, dass er eben ziemlich schüchtern im wahren Leben ist, in Drehpausen sich zurückgezogen hatte und eben lieber für sich war. Dass er jetzt nach all den Jahren nicht mehr will kann ich schon verstehen. Schön find ich es natürlich auch nicht, wir hatten es ja auch nochmal bei "Verflucht..." probiert und nach einer ersten Zusage hatte er kurz vor Beginn telefonisch abgesagt. Sehr schade, aber in Ordnung für mich.

Ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich total auf Hill angefressen bin. Ich versteh ihn bloß manchmal nicht und hab auch den Eindruck, dass er sich selber das Leben ein wenig unnötig schwer macht.
Dass der Mann eine gewisse Trauer in sich trägt und vielleicht auch deswegen etwas anders ist, ist nicht zuletzt wegen der Geschichte mit seinem Adoptivsohn ja auch völlig verständlich. Allerdings ist die Fraktion unter den Stuntmen, die von ihm schlechter als von Bud Spencer spricht, auch größer. Es gibt auch ein paar, wo es genau umgekehrt war/ist, aber das "Team Spencer" ist eindeutig umfangreicher.
Und die Leute haben zu Zeiten mit ihm gearbeitet als Ross Hill noch ein kleines Kind war....

DJANGOdzilla hat geschrieben:
Was du sonderbar findest, ist für den Fall nun wirklich unerheblich. Ich habe Menschen schon weitaus sonderbarere Dinge tun sehen.

Dumm nur, dass das in dem Fall dann ja auch völlig unerheblich ist... oder wieso sollte dein Ermessen über etwas Sonderbares gewichtiger sein als meins? :mrgreen:

Und was heißt hier provozierend... du warst es doch, der Bud Spencer mehr oder minder (etwas gönnerhaft) seine Zurechnungsfähigkeit abgesprochen und mit Johannes Heesters verglichen hat - und da habe ich aus meiner Sicht halt ein Gegenbeispiel genannt.
Wie sagtest du so schön? Wer einem provozierend was vor die Füße setzt, muss sich nicht wundern...

Und um dich nun endgültig mit deiner eigenen Logik auszuknocken:
Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass du angefressen bist, weil du Terence Hill unglaublich gern und vielleicht sogar schlichtweg lieber als Bud Spencer magst.... :D ... aber halt, das ziehe ich zurück. Für meinen Teil ist mir das etwas zu kindisch.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Detective Lloyd hat geschrieben:
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Was du sonderbar findest, ist für den Fall nun wirklich unerheblich. Ich habe Menschen schon weitaus sonderbarere Dinge tun sehen.

Dumm nur, dass das in dem Fall dann ja auch völlig unerheblich ist... oder wieso sollte dein Ermessen über etwas Sonderbares gewichtiger sein als meins? :mrgreen:


Natürlich ist das genauso unerheblich, ich habe mit keinem Wort das Gegenteil behauptet. Was ändert das an meiner Aussage?
Dass du die Aussagen, die dich in Verlegenheit bringen könnten, nicht mitzitierst, stattdessen belanglose Spitzfindigkeiten austauschst (die zudem auch nur funktionieren, indem du mit nicht gesagte Worte in den Mund legst) ist bezeichnend.
Darum nochmal: Hill wird einen guten Grund haben, sich so zu verhalten wie er sich verhält, von dem du gar nichts weißt (mal ganz abgesehen davon, dass es nicht deine Aufgabe ist, zu entscheiden, was sonderbar ist und was nicht). Das sollte man zur Not einfach mal akzeptieren, ohne jemanden als 'affig' zu betiteln.

Zitat:
Was heißt hier provozierend... du warst es doch, der Bud Spencer mehr oder minder (etwas gönnerhaft) seine Zurechnungsfähigkeit abgesprochen hat - und da habe ich aus meiner Sicht halt ein Gegenbeispiel genannt.
Wie sagtest du so schön? Wer einem provozierend was vor die Füße setzt, muss sich nicht wundern...


Ich habe nicht geschrieben, dass Bud Spencer nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, oder? Ich habe gesagt, dass er auf mich wirkt (!), als würde er nicht mehr viel um sich herum mitbekommen (altersbedingt, was keine Schande wäre).
Du aber versuchst offenbar den Eindruck zu erwecken, Terence Hill sei nicht ganz normal, weil er Öffentlichkeit scheut.
Das ist ja wohl kaum das gleiche.

Zitat:
Und um dich nun endgültig mit deiner eigenen Logik auszuknocken:
Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass du angefressen bist, weil du Terence Hill unglaublich gern und vielleicht sogar schlichtweg lieber als Bud Spencer magst.... :D ... aber halt, das ziehe ich zurück.


So ne Scheiße, jetzt hast du das herausgefunden! Ich bin erledigt!

Ich klink mich hier aus aus dem Blödsinn, denn immerhin mit einem hatteste Recht:

Zitat:
Für meinen Teil ist mir das etwas zu kindisch.


Absolut richtig! Einsicht ist der erste Schritt...

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1364
Geschlecht: männlich
Ich glaube auch nicht, dass das mit Terence an Ross liegt, denn wie du geschrieben hast, es gab auch vorher Kollegen, die nicht gut auf ihn zu sprechen waren, aber das ist eben verständlich, wenn jemand eher ungesellig ist. Er hing nicht wie Bud mit den Leuten ab, sondern ging in Pausen in seinen Trailer und hat Yoga-Übungen gemacht, sonderlich freundlich und kollegial wirkt das sicher nicht.
Aber dafür konnte er dann solche Sachen wie die Barrenübung in "Nobody ist der Größte". Da hätte Bud in der Zeit sicher seine Problemchen mit bekommen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1364
Geschlecht: männlich
PS: Als wir mit Bud die Interviews zu Vier Fliegen, Clementi und das Intro von Auch die Engel essen Bohnen machten, war er auch richtig gut drauf. Unser Interviewmeister Federico war vorher überhaupt kein Bud Spencer-Fan. Er durfte sich vermutlich vorher schon mehrmals von Castellari anhören wie doof der Bud Spencer findet. Aber danach war er schwerstens beeindruckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 23:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Es mag schon sein, dass die Macho-Stuntmen mit dem zurückgezogenen Hill zum Teil nicht so recht klarkamen und ihn als überheblich wahrgenommen haben. Das würde ich Hill gar nicht mal negativ anrechnen wollen.
Es gibt auch über Buddy ein paar kontroverse Geschichten, wobei die eigentlich im Nachhinein eher lustig sind und ein wenig an den Streit von gekränkten Kindern erinnern. Sowas kann ja mal passieren...
Italiener sind ja auch relativ groß darin, sich auf etwas einzuschießen. Siehe Enzo "Ich bin zwar ein guter Regisseur, aber nur Idioten setzen ein Double ausgerechnet für Bud Spencer ein!" Castellari mit seinem nicht enden wollenden Buddy-Bashing...(wobei Castellaris Folgen kurioserweise erheblich besser waren als die anderen sechs).

Ich hab Buddy jedenfalls als sehr nett und vor allem verdammt ungezwungen wahrgenommen - und das war mir letztlich mehr wert als die Beantwortung der Fragen, wo nicht allzu viel Neues dabei rumkam.
Wenn du ein Kindheitsidol triffst, hast du immer Schiss, dass er dir auf eine Art und Weise begegnet, die quasi deinen Kindheitstraum zerstört, aber dem war nicht so. Der Mann war so verdammt menschlich, dass mir danach regelrecht etwas die Ehrfurcht abhanden gekommen war. Grotesk eigentlich.

DJANGOdzilla hat geschrieben:
Ich habe nicht geschrieben, dass Bud Spencer nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, oder?

Nö. Aber du hast ihn mit Johannes Heesters verglichen und dich (zumindest anfangs - was zu meiner Reaktion führte, dass ich Hill als Gegenbeispiel ins Feld gebracht habe) lauthals dafür stark gemacht, dass er am besten nur noch wenig bis gar nicht mehr in die Öffentlichkeit gehen sollte, weil er überfordert sei und ähnliches...

"Öffentlichkeit" war hier dann das Stichwort für Hill, mit dem ich angeblich (laut dir) nur provozieren wollte und mich deswegen ja nicht wundern muss...

Und allein der Vergleich mit Jopi ist deftig genug.
Ich werd dich bei Gelegenheit mal mit Harald Juhnke vergleichen - und wenn du dann anfängst, zu behaupten, ich hätte dich einen Trinker genannt, werd ich meine Hände in Unschuld waschen wie Pontius Pilatus...

Da Einsicht - wie du richtig feststellst - der erste Schritt ist, ist es auch ganz gut, dass du dich bereits aus der Diskussion ausgeklinkt hast, denn das Spielchen, anderen Leuten anzuhängen, was man selbst die ganze Zeit macht, ist in Foren ein gern gespieltes.... und das würde hier ja ansonsten nur weitergehen.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Zuletzt geändert von Detective Lloyd am 13.03.2012 23:17, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 23:06 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 604
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Da hätte Bud in der Zeit sicher seine Problemchen mit bekommen :mrgreen:


Oder der Barren! ;)

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 42
Geschlecht: nicht angegeben
Wieviele Leute kommen denn ungefähr zu solchen Events ? Ich werde es nicht pünktlich um 4 schaffen dort zu sein wegen der Autogrammstunde, deswegen möchte ich wissen ob es sich überhaupt lohnt hinzugehen. Nicht, dass ich hinterher kein AUtogramm mehr bekomme...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Also das ist meistens sehr überfüllt und läuft ab wie bei "Das Leben des Brian".

Jeder nur ein Kreuz. Jeder nur ein Autogramm.

Es gab sogar schon Veranstaltungen mit ihm, wo du dein Buch quasi an der Startlinie abgeben musstest und dann wurde das durchgereicht und vorne hast du dann einfach irgendein Buch bekommen, was er gerade am Signieren war, also nicht dein eigenes, musstest es aber nehmen und weitergehen.
Hat was Roboterhaftes, aber das liegt am Charakter der Veranstaltung und nicht an Bud Spencer.

Mag aber sein, dass sich der Rummel mittlerweile etwas gesetzt hat. Buddy ist ja nicht das erste Mal seit 20 Jahren in Deutschland...^^

Ob du noch nach vorne hinkommst, wird daran hängen, wie viele Leute da sind und vor allem, für wie lange die die Veranstaltung angesetzt haben. Es kann schon sein, dass das eng wird... manche Leute kommen Stunden früher und manchmal standen Schlangen bis nach draußen, so viel ich weiß.

Aber unabhängig davon:
Was bringt ein Autogramm? Als Erinnerungswert ist ein Foto doch viel besser als so ein Fließbandprodukt.
Außerdem:
Solche Veranstaltungen sind echt grauenhaft, um eine Person zu treffen für die man eine gewisse Wertschätzung empfindet, da du die Leute da einfach erlebst, wie du sie nicht unbedingt erleben willst - gehetzt, zugestellt und quasi chancenlos, irgendetwas zu tun, was von ihnen selber ausgeht. Du erlebst sie also oftmals nichtmal im Ansatz so wie sie wirklich sind.

Und somit erfüllt das Autogramm den Zweck der Erinnerung an eine Begegnung(!), den man ihm teilweise zuspricht, dann eigentlich auch nicht mehr und verpufft in völliger Überflüssigkeit.

Ich weiß, dass es auf der Berlinale damals 1-2 Leute gab, die Bud abgepasst haben als er sich nach Beginn des Films aus dem Kino schlich. Sowas in der Art macht im Endeffekt wesentlich mehr Sinn, zumal Bud der Letzte ist, der seinen Bodyguards dann ein Handzeichen gibt.

Irgendwo war vor Monaten auch mal ein Artikel in einer Zeitung, wo sich einer vor dem Hotel von Buddy eine Bratpfanne oder sowas hat signieren lassen.
DAS ist dann natürlich wirklich lustig. Aber den Massenauflauf bei den Signierstunden braucht m.E. eigentlich keine Sau, wenn man sich das mal genau überlegt.
Ich würde jedes Mal, wenn ich das Autogramm später sehe an diesen Hetzauflauf denken und das Kotzen kriegen...

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 23:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Eigentlich erstaunlich, dass da immer noch so ein Andrang herrscht. Klar, Bud Spencer und Terence Hill sind gewissermaßen "Kult". Aber gleiches trifft doch auf die meisten Filme, die wir hier besprechen, zu, und trotzdem interessiert sich die Masse nicht dafür.

Wie wär's, wenn der gute Bud mal einen Deutschlandtermin weglässt, und stattdessen Edwige Fenech mal in Leipzig vorbeischaut? :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 13.03.2012 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Du kannst sie ja mal auf Facebook anschreiben. Die hat da einen ganz normalen Account. :)

Dass der Andrang bei Buddy groß ist, liegt im Endeffekt an den extrem häufigen TV-Wiederholungen. Mittlerweile laufen nur noch wenige 70er-Filme im Free-TV zur Prime Time, aber Buddy schon - und das sogar relativ regelmäßig.

Demgegenüber sind die meisten Gialli, glaube ich, Zeit meines Lebens noch nichtmal im Pay-TV gelaufen - daher sind die zwar Kult, aber halt viel unbekannter. Und für Polizeifilme gilt dasselbe. Einzig der Italowestern ist noch einigermaßen präsent.
Und das macht hier den Unterschied.

Das italienische Genre-Kino der 60er und 70er ist im deutschen Fernsehen ein erstaunlich hartnäckig vernachlässigtes Feld, was eigentlich relativ überraschend ist, weil da ja mittlerweile zu sehr vielen Filmen gute Abtastungen existieren. Zumal die Filme mit ihrer Brutalität und Schonungslosigkeit den heutigen Sehgewohnheiten obendrein, dafür dass es Filme aus der damaligen Zeit sind, oftmals sogar verhältnismäßig nahe kommen.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 00:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Detective Lloyd hat geschrieben:
Du kannst sie ja mal auf Facebook anschreiben. Die hat da einen ganz normalen Account. :)


Wenn ich bei Facebook wäre, würde ich das vielleicht sogar mal probieren! :)


Ansonsten hast du wahrscheinlich recht. Wobei es sich bei den Öffentlich-Rechtlichen schon lohnt, immer mal das Nachtprogramm zu durchstöbern. Sicher, richtig reißerisches Genre-Kino aus den 70ern wird man da eher nicht finden, aber dafür sind oft schöne Sachen aus den 60ern dabei, die zum Teil auch richtig rar sind.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Also ich finde ihren "normalen" Account bei Facebook nicht, nur zwei Fanseiten. Wie finde ich denn den?

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Es ist der hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Weiß ich aber auch nur, weil ich vor paar Tagen mal drauf gestoßen war und sie da noch ein etwas aussagekräftigeres aktuelles Foto eingestellt hatte. Das war auch eindeutig ein Privatfoto und kein Promo-Foto oder ähnliches, was man im Netz irgendwo hätte klauen können. Mal vorausgesetzt, dass niemand ihren Rechner gehackt hat und so blöd war, sich unter ihrem Namen mit einem der Fotos bei Facebook anzumelden...^^ :)

Hab den Account jetzt nur an dem Catherine-Spaak-Abo wiedererkannt. :mrgreen:

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
@Lloyd: Dass zum Schluss von dir noch eine grob vereinfachende und natürlich zu deinen Gunsten ausfallende Zusammenfassung kommen würde, war auch so sicher wie das Amen in der Kirche.

Du erwartest von deinen Mitmenschen Diskussionsfähigkeit, ohne selbst auch nur im Ansatz etwas Derartiges zu besitzen: Relevante Argumente ignorierst du konsequent, stattdessen zitierst du Belanglosigkeiten, um ihren Sinn umzudrehen und sie gegen den Verfasser zu verwenden (was nicht nur zu nichts führt, sondern auch keine Kunst ist, da sich das mit etwas Fantasie - und die hast du zweifellos - mit so ziemlich jeder Aussage machen ließe).
Zum Abschluss noch eine verallgemeinernde Zusammenfassung, um sich die vermeintliche Überlegenheit noch mal selbst zu demonstrieren, und fertig ist die Laube!

Aber da mir meine Zeit etwas zu kostbar ist, habe ich dich jetzt auf meine Ignorierliste gesetzt (was bisher noch niemals mit jemandem machen musste), damit ich in Zukunft nicht wieder in die Versuchung gerate, einen dieser bescheuerten Affentänze aufführen zu müssen, die du offenbar so hocherotisch findest.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 806
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Recht hast du, DJANGO. :yes4: Seltsame Schlussfolgerungen und Generalisierungen bei Diskussionen treffen bei dem Herrn auf vermeintliche Weisheit, gewürzt mit einer großen Portion Trolligkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Da du hier ja jetzt gerade vom Papst selbst zum Ritter geschlagen worden bist, erübrigt sich dann ja jede weitere Diskussion und ich beuge mich in Demut. :?

Zitat:
Du erwartest von deinen Mitmenschen Diskussionsfähigkeit, ohne selbst auch nur im Ansatz etwas Derartiges zu besitzen:

Immer wieder spannend, was du hier für generalisierende Schlussfolgerungen anhand von ein paar Beiträgen ziehst und wie du dir die Themen so lange zurecht biegst bis plötzlich nur noch du im Recht bist und die Reaktionen anderer Leute auf dich wie ein völlig unmotivierter Amoklauf wirken.
Allein dieses Zitat von dir ist absolut symptomatisch für die ganze Diskussion.

Der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass du latent persönlich wirst und versuchst, meine Beiträge mit irgendwelchen mir angeblich eigenen psychologischen Eigenheiten (siehe vor allem, aber nicht nur, letzter Beitrag von dir) oder gewissen Absichten (ich mag angeblich Terence Hill nicht, habe angeblich ein Interview mit ihm haben wollen etc. pp.) zu begründen, wohingegen ich mich lediglich darauf bezog, dass du Buddy schlichtweg mit Johannes Heesters verglichen hast und meintest, er sei überfordert, wenn er sich der Öffentlichkeit stellt.

Was uns dadurch unterscheidet, ist, dass ich dich wegen Fakten angehe, weil du gewisse Sachen nunmal geschrieben hast, während du hier wild über meine Person spekulierst. Das wirst du - fürchte ich - allerdings nie begreifen, da du offenbar(!) unfähig bist, mit dem relativ direkten Ton umzugehen, den ich anschlage wenn ich gegen die Behauptungen bzw. Meinungen, wenn nicht Tatsachenbehauptungen(!), die du hier geschrieben hast, argumentiere(!) - ohne dass ich dabei allerdings Rückschlüsse auf deine psychologische Bauweise oder dein Privatleben ziehe, wie du es im Gegenzug tust.

Ich habe in der Tat einen bewusst provokativen Diskussionsstil gewählt. Das erscheint mir aber auch angemessen, wenn hier vor meinen Augen ein 82 Jahre alter Mann, der sich sehr für seine Fans bemüht, mit einem hart an der Grenze zum Pflegefall lebenden 107-jährigen verglichen wird, der in der Öffentlichkeit ohne die Hilfe seiner Frau kaum noch reagieren konnte.
Der Vergleich mit Heesters ist übrigens auch insofern sackig naiv und dumm sowie geschmacklos, weil Heesters am Ende bekanntlich vollends erblindet war und auch Bud Spencer eine relativ schwere Augenkrankheit hat, was seine Reisen umso bewundernswerter macht und auch erklärt, warum er manchmal etwas teilnahmslos wirkt. Wenn du ihm beispielsweise Bücher zeigst und ihn was dazu fragst, erkennt er vieles auch nicht mehr, ohne das aber zugeben zu wollen (was verständlich ist). Das disqualifiziert ihn allerdings keineswegs, weiterhin den Kontakt mit den Fans zu suchen - auch wenn du das in deiner sonderbaren Logik, die für mich hier die einzig seltsamen Schlussfolgerungen in dem Thread aufzeigt, so wahrzunehmen scheinst.

DU bist der einzige hier, der austeilen, aber nicht einstecken kann. Soviel ist mal sicher, lieber "Godzilla". Dass du den Spieß da nun umzudrehen versuchst und dich vor den Reaktionen auf deine großspurigen Vergleiche sowie gönnerhaften Analysen drücken möchtest, ist zwar ganz amüsant, aber mehr auch nicht.

Das mit der Ignorierliste ist allerdings eine gute Idee. Da setz ich euch sogar gleich beide drauf. Dann habt ihr wenigstens Gesellschaft auf derselben Wellenlänge. :twisted:
Wäre mir diese geniale Funktion bekannt gewesen, wärst du sogar schon vorher drauf gelandet. :mrgreen:

@ Bonpensiero

Wenn du mir noch eine Frage gestattest...
Woran genau machst du fest, dass ICH generalisiere, aber ausgerechnet ER nicht?? :mrgreen: :lol:
Ich kann ja mit vielen Vorwürfen leben, aber wenn mich jemand einen Trinker nennt, während ich mich grade mit Charlie Sheen fotografieren lasse, haut mich das echt aus der Furche. 8-)

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bud Spencer Autogrammstunde
BeitragVerfasst: 14.03.2012 12:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 604
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
Zurück zum Thema... *gähn*

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker