Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2017 02:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 370 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
:midi27:

Es scheint doch noch einen Gott zu geben... City Cobra hat UNGESCHNITTEN eine kJ-Freigabe bekommen!


Dezember... Maybe?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 17:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10452
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Was mir hier noch aufgefallen ist das hier doch einige begonnen haben Puro für seine Meinungen zu beleidigen. Das ist eine etwas unschöne Art der Auseinandersetzung mit seiner Meinung.

Dann zeig mir das doch mal bitte auf, wer wo wann irgendwen hier in dieser Diskussion beleidigt haben sollte?

Man kann doch seine Postings nicht immer in Wattebällchen verpacken und eine ausdrückliche Respektsbekundung beilegen. Puro hat im späteren Verlauf selbst zugegeben, dass er unter anderem auch provozieren wollte und wer das tut, der sollte auch mit ein bisschen Gegenwind rechnen. Man kann doch nicht jedes Mal die beleidigte Leberwurst auspacken, wenn eine Diskussion etwas hitziger wird (wohl gemerkt! Etwas hitziger!), denn persönlich beleidigt wurde hier niemand und solange das gegeben ist, ist auch alles im grünen Bereich. Für ein Film Forum, in dem über bestimmte Themen diskutiert werden soll, wäre es fatal und kontraproduktiv jede Diskussion im Keim zu ersticken, nur weil es etwas hitziger zugeht.


Nicht von dir, aber der Satz mit dem Troll war nicht gerade fein ;)

@November2, nur weil jemand nicht der Meinung ist wie alle anderen und sich traut dies kund zu tun, deswegen ist er noch lange kein Troll.

Trolle haben wir hier nicht ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 18:42 
Offline

Registriert: 02.2010
Beiträge: 140
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Nicht von dir, aber der Satz mit dem Troll war nicht gerade fein ;)

@November2, nur weil jemand nicht der Meinung ist wie alle anderen und sich traut dies kund zu tun, deswegen ist er noch lange kein Troll.

Trolle haben wir hier nicht ;)


Deshalb hatte ich ja auch einen Zwinkersmiley dahinter gesetzt - das war nämlich nicht ganz ernst gemeint.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Was mir hier noch aufgefallen ist das hier doch einige begonnen haben Puro für seine Meinungen zu beleidigen. Das ist eine etwas unschöne Art der Auseinandersetzung mit seiner Meinung.

Dann zeig mir das doch mal bitte auf, wer wo wann irgendwen hier in dieser Diskussion beleidigt haben sollte?

Man kann doch seine Postings nicht immer in Wattebällchen verpacken und eine ausdrückliche Respektsbekundung beilegen. Puro hat im späteren Verlauf selbst zugegeben, dass er unter anderem auch provozieren wollte und wer das tut, der sollte auch mit ein bisschen Gegenwind rechnen. Man kann doch nicht jedes Mal die beleidigte Leberwurst auspacken, wenn eine Diskussion etwas hitziger wird (wohl gemerkt! Etwas hitziger!), denn persönlich beleidigt wurde hier niemand und solange das gegeben ist, ist auch alles im grünen Bereich. Für ein Film Forum, in dem über bestimmte Themen diskutiert werden soll, wäre es fatal und kontraproduktiv jede Diskussion im Keim zu ersticken, nur weil es etwas hitziger zugeht.


Ok, habe jetzt nur das hier gefunden, habe aber das Ganze auch nur kurz überflogen:
"Wieder einen saudämlichen Zusammenhang aus der Arschritze gekratzt..."
Muß nicht sein, aber im Ganzen war das jetzt tatsächlich keine Diskussion die aus dem Ruder gelaufen ist, wie du sagst ein wenig hitzig, und es waäre denke ich auch ohne Hitze gegangen.

Ich fand das jetzt auch nicht sonderlich provozierend von Puro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8531
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Ok, habe jetzt nur das hier gefunden, habe aber das Ganze auch nur kurz überflogen:
"Wieder einen saudämlichen Zusammenhang aus der Arschritze gekratzt..."

O.k., das war vielleicht etwas blumig formuliert, aber in keinster Weise als Beleidigung ihm gegenüber gemeint (ich habe ja nicht ihn persönlich als Arschritze bezeichnet ;) ).

Zitat:
Muß nicht sein, aber im Ganzen war das jetzt tatsächlich keine Diskussion die aus dem Ruder gelaufen ist, wie du sagst ein wenig hitzig, und es waäre denke ich auch ohne Hitze gegangen.

na, nach dem beschiessenen Sommer können wir wohl alle ein bisschen Hitze vertragen, oder meinst du nicht? :P ;)

Zitat:
Ich fand das jetzt auch nicht sonderlich provozierend von Puro

Nein, ich ja auch nicht. Hatte keine Probleme damit, hätte auch gerne weiter mit ihm diskutiert, aber egal...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 20:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Man muss die alte TRAXXau schon kennen und wissen, dass er nicht jedes Wort aus seinem fäkalgeschwängerten Tourette-Schwall bierernst meint. Er ist halt in der Gosse aufgewachsen und hatte eine harte Jugend, was soll man machen. Eigentlich ist er ganz lieb und will nur spielen. :mrgreen: ;) :lol:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ich fand die Diskussion ganz interessant, da der Puro auch mal eine gegenteilige Ansicht vereten hat. Das brachte etwas Schwung in den Thread.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:

Puro, mich wundert immer noch das du da unterscheiden möchtest zwischen den Gewaltbolzen von früher (die auch nach 20 Jahren noch indizierfähig waren) und den Neueren Slashern.



Ohne jetzt wieder Öl ins Feuer gießen zu wollen (vor allem da ich gestern aus zeitlichen Gründen die Diskussion im Keim ersticken musste), werde ich dir versuchen, die MEINIGEN Gründe darzulegen, warum ich da unterscheide, bzw. der eigentliche Beweggrund der Unterscheidung.

Ich stimme dir im Grundsatz zu, dass das auf alle IW im Groben zutrifft. Mit dem grundlegenden Untscheid, dass die Gewaltdarstellung meist nur angedeutet wird und nur bedingt gezeigt.
Darüber hinaus, ist selbstverständlich der Zeitgeist ein anderer. Ich habe was gegen die Verrohung der Gesellschaft, das Verlorengehen vor Wertevorstellungen (die eine Gesellschaft ausmachen) etc.
Und für mich tragen solche Filme (Fiktion hin oder her) einfach dazu bei. Das dies im IW genauso der Fall ist, ich richtig. Nur da hätte man halt früher agieren müssen.
Nur nehmen wir die SAW Reihe. Jeder Film provozierte wieder eine neue Steigerung der Gewalt bei jedem Nachfolgefilm. Wo führt das hin ?

Ich finde noch nicht mal die Filme an sich erschreckend, sondern ich kritsiere das visuelle Abschlachten (nicht Morde an sich in Filmen, aber sobald es uns Verstümmeln, Massakrieren etc. geht) von Menschen als Unterhaltungsinstrument.
Damit möchte ich hier wirklich niemanden angreifen, es vereinbart sich nur nicht mit meiner Wertvorstellung der Achtung menschlichen Lebens (ob Fiktion oder nicht).
Nicht dass wir uns falsch verstehen, ich bin jetzt kein "pazifistischer Sandalenträger" und teile (kommunikativ) auch gerne mal aus, aber meine Grenzen sind hier recht klar definiert.
Und ich denke sehr wohl, dass das Fernsehen und alle weiteren Unterhaltungsmedien zu dieser "Brutalisierung" in der Gesellschaft beigetragen haben (wenn vielleicht auch nur im kleinen Rahmen).
Natürlich wird sich ein "gesunder Charakter" von solchen Filmen nicht zu Gewalttaten hinreißen lassen, aber es gibt nun mal auch kranke Leute, die vielleicht anfällig sind.


Was meine Signatur anbetrifft (scheint ja ein großes Kritikpotential zu verbergen ;) ), so habe ich dieses entfernt.
Sollte ich jemanden damit in seiner Menschenwürde verletzt haben (und das scheint bei der Kritik durchaus der Fall gewesen sein), so entschuldige ich mich dafür. :roll:

Übrigens bleibt es dabei, dass ich Diskussion zeitlich auf ein Minimum reduzieren muss.
Und das hat jetzt nichts mit "schleichendem Verdrücken" zu tun. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 20:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Das dies im IW genauso der Fall ist, ich richtig. Nur da hätte man halt früher agieren müssen.


:shock: Wie soll man denn das jetzt verstehen??
Man hätte auch den Italowestern damals verbieten/zensieren müssen, dann wärst du heute eben kein Fan von Italowestern und würdest diese Diskussion in diesem Forum erst gar nicht führen müssen? :?

El Puro hat geschrieben:
Was meine Signatur anbetrifft (scheint ja ein großes Kritikpotential zu verbergen ;) ), so habe ich dieses entfernt.
Sollte ich jemanden damit in seiner Menschenwürde verletzt haben (und das scheint bei der Kritik durchaus der Fall gewesen sein), so entschuldige ich mich dafür. :roll:


Jetzt drehst du aber langsam völlig durch, oder...? :lol:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Hey, lass doch die Sig ;)

Deinen vorherigen Beitrag fand ich ganz interessant!

Dennoch bin ich der Ansicht, dass im Giallo oder Italowestern, die Gewalt mehr verniedlicht wird als im modernen Splatterfilm, der keinen Hehl daraus macht, nur aus kommerziellen Gründen gemacht zu sein.
Bei den alten Filmen, was stellt meist immer den Höhepunkt dar? - Genau, die Gewalt, das Spektakel. Im Giallo das ästehtisierte Abschlachten von nackten Frauen oder das Schlußduell im Western und der vorherige Bodycount. Das Töten wird wie im Horrorfilm genauso als Höhepunt zelebriert. Nur dass die Effekte "knuffig" wirken. Das Blut sieht unecht aus, die Wunden sind im Western fast nicht existent bzw. fast nur beim geschundenen Helden. Die Feinde werden beiläufig wie Dinge eliminiert, sterben wie die Fliegen, ohne zu bluten, sprich sie sterben sauber, fast klinisch. Ist das nicht eine Verherrlichung/Verniedlichung von Gewalt, die hier so kritisiert wurde? Alles nicht so schlimm?

Im Grunde ist dass genauso verachtenswert.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8531
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Ohne jetzt wieder Öl ins Feuer gießen zu wollen (vor allem da ich gestern aus zeitlichen Gründen die Diskussion im Keim ersticken musste), werde ich dir versuchen, die MEINIGEN Gründe darzulegen, warum ich da unterscheide, bzw. der eigentliche Beweggrund der Unterscheidung.

Ich stimme dir im Grundsatz zu, dass das auf alle IW im Groben zutrifft. Mit dem grundlegenden Untscheid, dass die Gewaltdarstellung meist nur angedeutet wird und nur bedingt gezeigt.
Darüber hinaus, ist selbstverständlich der Zeitgeist ein anderer. [...] Das dies im IW genauso der Fall ist, ich richtig. Nur da hätte man halt früher agieren müssen.

Aber das war doch bei den Italo-Western in den späten sechziger Jahren genauso. Manche Titel aus diesem Genre wurden damals auf Basis des Paragraphen 131 StGB aus dem Kino heraus beschlagnahmt. Die Argumentation war genau dieselbe: die Filme seien immer brutaler und durchbrechen bestimmte ethische Grenzen.


Zitat:
Nur nehmen wir die SAW Reihe. Jeder Film provozierte wieder eine neue Steigerung der Gewalt bei jedem Nachfolgefilm. Wo führt das hin ?

Genau letzteren Satz stellten sich auch die Sittenwächter bei dem brutalen Italowestern.


Zitat:
Ich finde noch nicht mal die Filme an sich erschreckend, sondern ich kritsiere das visuelle Abschlachten (nicht Morde an sich in Filmen, aber sobald es uns Verstümmeln, Massakrieren etc. geht) von Menschen als Unterhaltungsinstrument.
Damit möchte ich hier wirklich niemanden angreifen, es vereinbart sich nur nicht mit meiner Wertvorstellung der Achtung menschlichen Lebens (ob Fiktion oder nicht).

Was ja absolut in Ordnung ist. Wie schon weiter oben erwähnt, keiner zwingt dich dazu diese Filme zu gucken oder sie gut zu finden.


Zitat:
Nicht dass wir uns falsch verstehen, ich bin jetzt kein "pazifistischer Sandalenträger" und teile (kommunikativ) auch gerne mal aus, aber meine Grenzen sind hier recht klar definiert.
Und ich denke sehr wohl, dass das Fernsehen und alle weiteren Unterhaltungsmedien zu dieser "Brutalisierung" in der Gesellschaft beigetragen haben (wenn vielleicht auch nur im kleinen Rahmen).

Da stimme ich dir sogar zu. Ohne irgendwelche restriktiven Verbote zu fordern, würde ich sagen dass das Fernsehen wesentlich verheerendere Botschaften vermitteln könnte als als es irgend ein X beliebiger beschlagnahmter Film tut.


Zitat:
Natürlich wird sich ein "gesunder Charakter" von solchen Filmen nicht zu Gewalttaten hinreißen lassen, aber es gibt nun mal auch kranke Leute, die vielleicht anfällig sind.

und genau das darf nie zum Maßstab erhoben werden. Das ist ja eines der grundlegenden Probleme die wir hierzulande haben bezüglich der Filmzensur: man geht von dem Monkey-see-Monkey-do-Prinzip aus, anstatt vom 'Normzustand' (eben dass sehr wohl unterschieden werden kann).

Zitat:
Was meine Signatur anbetrifft (scheint ja ein großes Kritikpotential zu verbergen ;) ), so habe ich dieses entfernt.
Sollte ich jemanden damit in seiner Menschenwürde verletzt haben (und das scheint bei der Kritik durchaus der Fall gewesen sein), so entschuldige ich mich dafür. :roll:

Hätte nicht sein müssen. Jeder wie er mag. 8-)

Zitat:
Übrigens bleibt es dabei, dass ich Diskussion zeitlich auf ein Minimum reduzieren muss.
Und das hat jetzt nichts mit "schleichendem Verdrücken" zu tun. ;)

Auch das ist absolut in Ordnung. Es steht jedem frei wie viel Zeit er hier in der Community investieren will.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 21:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Im Grunde ist dass genauso verachtenswert.


Eben. Lass das bleiben mit den Western. Das ist nichts für dich! :lol:

Ernsthaft, ich kann deinen Standpunkt spgar verstehen. Die Sache mit der "Menschenwürde" und der Darstellung von Gewalt in Medien, die eben diese Menschenwürde verletzt bzw. beldeidigt, ist ja ein uralter Stein des Anstoßes - aber eben auch eine sehr subjektive Sichtweise, die von Mensch zu Mensch stark divergiert.

Mir persönlich ist die Form der Gewaltdarstellung dabei am wichtigsten - und die Art, wie sie in die filmische Narrative eingebunden wird. Beispielsweise, in einem Film von Martin Scorsese oder (in dem schon erwähnten) 120 TAGE VON SODOM ist die Gewaltdarstellung dreckig, abstoßend und schmerzhaft. Kein gesunder Geist würde sich dadurch erregt fühlen oder zur Nachahmung angestachelt werden. ("Kranken" Geistern kann als Anregung auch ein Song von den Beatles dienen - siehe Charles Manson!). Hier soll die Gewalt "dokumentieren", d.h. sie wird einfach gezeigt und soll keineswegs ästhetischen Charakter einnehmen.

In einem Splatterfilm von z.B. Troma hingegen ist die Gewaltdarstellung so überzogen und comic-artig, dass man sie nicht ernst nehmen kann. Hier wird der menschliche Körper (bzw. die Gummi-Prothese, die deutlich als solche zu erkennen ist!) auf die Summe seiner Teilchen reduziert und in parodisierender Weise zerlegt. In diesen Filmen wird die (brechtigte!) zynische Frage gestellt: Hat der Mensch eigentlich soviel Würde? Besteht er nicht letztendlich nur aus Kacke, Pisse und Blut? ;)

In einem Italowestern hingegen wird ein bestimmtes Menschenbild portraitiert, das von Zynismus, Menschenverachtung und Egoismus (u.a.) gekennzeichnet ist - jeder ist sich selbst der nächste, Rache und Hass sind primäre Triebfedern, der Mensch ist des Menschen Wolf. Ganz zu schweigen davon, dass der Italowestern ein Genre ist, dem man nicht ganz zu Unrecht extremen Sexismus und Misogynismus vorwerfen könnte... Aber auch in diesem Fall wird die Darstellung von Gewalt in eine fiktionale Erzählung eingebettet, mehr oder weniger sinnvoll. Dem Zuschauer soll ein Spiegel vorgehalten werden, in dem er sich selber wiederfindet und die Gesellschaft, in der er lebt - letztendlich also seine eigene Moral. Auf eine simple Formel reduziert sind diese Filme - die immerhin aus einem erzkatholischen Land kommen - reinste Katharsis.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 06.08.2012 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8531
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Dem Zuschauer soll ein Spiegel vorgehalten werden, in dem er sich selber wiederfindet und die Gesellschaft, in der er lebt - letztendlich also seine eigene Moral. Auf eine simple Formel reduziert sind diese Filme - die immerhin aus einem erzkatholischen Land kommen - reinste Katharsis.

Genau das lässt sich auch auf das letzte Jahrzehnt übertragen. Nicht zufällig überschwappte uns die Torture-Movie-Welle als die USA in den Irak einmarschiert sind - Abu Ghraib, anyone?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 07.08.2012 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Malastrana hat geschrieben:
der keinen Hehl daraus macht, nur aus kommerziellen Gründen gemacht zu sein.


Ich denke, fast jeder Film ist aus kommerziellen Gründen gemacht. ;)

Malastrana hat geschrieben:
Ist das nicht eine Verherrlichung/Verniedlichung von Gewalt, die hier so kritisiert wurde? Alles nicht so schlimm?

Im Grunde ist dass genauso verachtenswert.


Dafür wurde der IW ja auch kritisiert. Weitere Ausführungen siehe nachfolgend. :D

TRAXX hat geschrieben:

Aber das war doch bei den Italo-Western in den späten sechziger Jahren genauso. Manche Titel aus diesem Genre wurden damals auf Basis des Paragraphen 131 StGB aus dem Kino heraus beschlagnahmt. Die Argumentation war genau dieselbe: die Filme seien immer brutaler und durchbrechen bestimmte ethische Grenzen.




TRAXX hat geschrieben:
Zitat:
Nur nehmen wir die SAW Reihe. Jeder Film provozierte wieder eine neue Steigerung der Gewalt bei jedem Nachfolgefilm. Wo führt das hin ?

Genau letzteren Satz stellten sich auch die Sittenwächter bei dem brutalen Italowestern.



Die Filme wurden ja immer brutaler und als "der Käse gegessen war" drifteten sie in das komödiantische.
Das eigentlich Groteske war doch, dass viele brutale Werke á la Töte Django oder Django - Sein Gesangbuch war der Colt in den Anfangszeiten des Genre gedreht wurden.
Nur haben diese sicher auch zu einer Radikalisierung der visuellen Gewalt beigetragen, ohne Frage.
Und das ganze Genre war doch grundsätzlich zensiert, denn viele Filme waren doch übelst gekürzt, wobei merkwürdigerweise oftmals gar nicht an der Gewaltszenerie gekürzt wurde.

Nur heute würde sich diese Zensur gar nicht mehr aufrecht halten, weil die Brutalität über die Jahre immer wieder maximiert wurde.
Was vor 30 Jahren geschockt hat, führt heute noch nicht mal mehr zu einer Berührtheit.

TRAXX hat geschrieben:

Zitat:
Und ich denke sehr wohl, dass das Fernsehen und alle weiteren Unterhaltungsmedien zu dieser "Brutalisierung" in der Gesellschaft beigetragen haben (wenn vielleicht auch nur im kleinen Rahmen).

Da stimme ich dir sogar zu. Ohne irgendwelche restriktiven Verbote zu fordern, würde ich sagen dass das Fernsehen wesentlich verheerendere Botschaften vermitteln könnte als als es irgend ein X beliebiger beschlagnahmter Film tut.



Definitiv.

TRAXX hat geschrieben:
Zitat:
Natürlich wird sich ein "gesunder Charakter" von solchen Filmen nicht zu Gewalttaten hinreißen lassen, aber es gibt nun mal auch kranke Leute, die vielleicht anfällig sind.

und genau das darf nie zum Maßstab erhoben werden. Das ist ja eines der grundlegenden Probleme die wir hierzulande haben bezüglich der Filmzensur: man geht von dem Monkey-see-Monkey-do-Prinzip aus, anstatt vom 'Normzustand' (eben dass sehr wohl unterschieden werden kann).



Dann würden sich aber viele Gesetze und Verbote erübrigen, wenn man nur von "normalen Charakteren" ausgeht.
Dann bräuchte man zum Beispiel auch keine Promillengrenze beim Autofahren, da jemand mit "gesundem Charakter" sich nicht ins Auto setzen würde, wenn er besoffen ist.

TRAXX hat geschrieben:
Zitat:
Übrigens bleibt es dabei, dass ich Diskussion zeitlich auf ein Minimum reduzieren muss.
Und das hat jetzt nichts mit "schleichendem Verdrücken" zu tun. ;)

Auch das ist absolut in Ordnung. Es steht jedem frei wie viel Zeit er hier in der Community investieren will.


Hat weniger was mit wollen, als mit können zu tun. Ist einfach ein zeitliches Problem. ;)

TRAXX hat geschrieben:
Genau das lässt sich auch auf das letzte Jahrzehnt übertragen. Nicht zufällig überschwappte uns die Torture-Movie-Welle als die USA in den Irak einmarschiert sind - Abu Ghraib, anyone?


Finde ich interessant.
Grundsätzlich sollen gewaltverherrlichende, fiktive Filme keine Auswirkungen auf die Realität haben, umgekehrt soll die Realität aber Auswirkungen auf die Fiktion haben.
Ist das nicht eine sehr eingleisige Geschichte. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 883
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Nach all den Runterstufungen der letzten Zeit wurde jetzt mal der Spieß umgedreht: Zwei ritten zusammen (John Ford, mit James Stewart und Richard Widmark) wurde von FSK 12 auf FSK 16 hochgestuft.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, ein neuer Trend.
FSK 12 scheint geschäftsschädigend zu sein, deswegen beantragen die DVD Firmen manchmal FSK 16. Was wohl auch bedeutet das man nicht einfach von selber eine höhere Freigabe draufmachen darf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 13:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
da könnte man doch einfach einen FSK 16-Trailer draufhauen. Wäre billiger

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
El Puro hat geschrieben:
Malastrana hat geschrieben:
der keinen Hehl daraus macht, nur aus kommerziellen Gründen gemacht zu sein.


Ich denke, fast jeder Film ist aus kommerziellen Gründen gemacht. ;)



Mit Sicherheit nicht.
Allerdings hofft wahrscheinlich trotzdem jeder (fast jeder) ein Publikum zu finden (wie groß das auch immer sein mag) und es zu unterhalten (auch sogenannte Kunstfilme unterhalten, nur nicht jeden, was sogenannte Unterhaltungsfilme aber auch nicht tun)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
da könnte man doch einfach einen FSK 16-Trailer draufhauen. Wäre billiger


Nein, sagte ich doch, das geht nicht. Sonst würde ja niemand eine höhere Freigabe beantragen die Geld kostet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
da könnte man doch einfach einen FSK 16-Trailer draufhauen. Wäre billiger

Nein, sagte ich doch, das geht nicht. Sonst würde ja niemand eine höhere Freigabe beantragen die Geld kostet.


Das geht wohl! Trailer sind meistens mit der selben FSK-Freigabe wie der beworbene Film versehen. Hat man also einen FSK 12-Film, kann man die DVD an sich mit einem FSK 16-Trailer "hochtrailern". Das ist doch gerade aktuell im Horror-Bereich Usus.

Zudem denke ich, hat man den Film nicht deswegen neu prüfen lassen.
Vielleicht wollte man eine noch niedrigere Freigabe, wusste es nicht besser oder wusste nicht, dass man FSK-Freigaben "übernehmen" kann. Oder es handelt sich um einen extended Cut, etc. - Die müssen auch neu geprüft werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 883
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Logan5514 hat geschrieben:
Oder es handelt sich um einen extended Cut, etc. - Die müssen auch neu geprüft werden.

Bei der Prüfkarte steht zwar "Langfassung" als Zusatz dabei. Allerdings kann ich da laufzeittechnisch keinen Unterschied ausmachen. Eventuell - wenn überhaupt - eine Mini-Szene?

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
MMeXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Oder es handelt sich um einen extended Cut, etc. - Die müssen auch neu geprüft werden.

Bei der Prüfkarte steht zwar "Langfassung" als Zusatz dabei. Allerdings kann ich da laufzeittechnisch keinen Unterschied ausmachen. Eventuell - wenn überhaupt - eine Mini-Szene?


Oder eventuell gibt es alternativ Szenen. Bei sowas muss man schauen, wie die FSK aufgelegt ist. Manchmal drücken die da auch ein Auge zu. Manchmal... :roll:
Ich denke man wollte hier aber alles sauber von einander haben und hat einfach neu prüfen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 15:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3667
Geschlecht: männlich
Zu der "Gewaltfilm"-Debatte:

Das Einzige, was man bedenklich finden sollte, ist, dass diese zig Fortsetzungen von SAW (um mal bei dem Bsp. zu bleiben) überhaupt noch Geld in die Kassen spülen, also ein Publikum finden! Da könnte man es sich jetzt einfach machen, und sagen, sowas wird halt gedreht, weil es die Leute sehen wollen. Aber ich glaube eher, dass mit solchen Filmen auch erst ein Markt geschaffen wird, der a) in diesem Maße vorher noch nicht existiert hat und b) in eine falsche Richtung führt, da dabei nur noch billigste Sensationslust im Mittelpunkt steht. Ist ja nicht mal so, als ob hier auf filmischer Ebene irgendeine Innovation stattfindet. Im Gegenteil, eine Aneinanderreihung von ausgewalzten Tötungsszenarien plus Alibi-Handlung ist doch so ziemlich das Rückständigste und Stupideste, was man sich vorstellen kann.

Durch Verbote muss man diesen Machwerken jedenfalls nicht noch mehr unnötige Aufmerksamkeit verschaffen. Komplett ignorieren, wäre das Beste. Gibt so viele schönere Filme, mit denen man seine Zeit besser nutzen kann. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 15:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
So sind sie halt die Menschen, früher im Collosseum zugesehen wie Sklaven massakriert wurden und heute gibt es halt SAW 7, wenn man es so betrachtet gar nicht die schlechtere Lösung :lol: .

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8531
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
da könnte man doch einfach einen FSK 16-Trailer draufhauen. Wäre billiger

Nein, sagte ich doch, das geht nicht. Sonst würde ja niemand eine höhere Freigabe beantragen die Geld kostet.


Das geht wohl! Trailer sind meistens mit der selben FSK-Freigabe wie der beworbene Film versehen. Hat man also einen FSK 12-Film, kann man die DVD an sich mit einem FSK 16-Trailer "hochtrailern". Das ist doch gerade aktuell im Horror-Bereich Usus.

So ist es!
Trailer und/oder Bonusmaterial kann die Freigabe höhersetzen, denn diese bezieht sich ja auch die gesamte DVD (manchmal gibt es auch seperate Angaben auf dem Backcover).

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8531
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
AL NORTHON hat geschrieben:
So sind sie halt die Menschen, früher im Collosseum zugesehen wie Sklaven massakriert wurden und heute gibt es halt SAW 7, wenn man es so betrachtet gar nicht die schlechtere Lösung :lol: .

Im Endeffekt lässt es sich auf genau das runterbrechen.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
da könnte man doch einfach einen FSK 16-Trailer draufhauen. Wäre billiger

Nein, sagte ich doch, das geht nicht. Sonst würde ja niemand eine höhere Freigabe beantragen die Geld kostet.


Das geht wohl! Trailer sind meistens mit der selben FSK-Freigabe wie der beworbene Film versehen. Hat man also einen FSK 12-Film, kann man die DVD an sich mit einem FSK 16-Trailer "hochtrailern". Das ist doch gerade aktuell im Horror-Bereich Usus.

So ist es!
Trailer und/oder Bonusmaterial kann die Freigabe höhersetzen, denn diese bezieht sich ja auch die gesamte DVD (manchmal gibt es auch seperate Angaben auf dem Backcover).


Das ist dann ein guter Trick, aber eigentlich geht es nicht. Die Information stammt von einem der seit neuestem für die FSK prüft. Da hat ein Label neu prüfen lassen weil sie wollten daß die Rosa Roth Krimis von FSK 12 auf FSK 16 kommen. (Er fand die ziemlich schlecht)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 09.08.2012 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
Um das nochmal zu sagen. Ich finde daß Saw 1 - 3 intelliigente und spannnende Unterhaltung bieten. 4 - 7 kenne ich noch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 10.08.2012 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Das ist dann ein guter Trick, aber eigentlich geht es nicht. Die Information stammt von einem der seit neuestem für die FSK prüft.

Na und meine Infos stammen von Labeln, die das so machen :o

Hier auch noch mal zwei Beispiele, dass es doch geht - und wie gesagt aktuell sogar häufige Praktik ist.

Bang Boom Bang "dank" Bonusfilm FSK 16
Revenge wegen Trailer FSK 18 (Hauptfilm FSK 16)

;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der grosse ZENSUR-Thread - FSK, indiziert, beschlagnahmt
BeitragVerfasst: 11.08.2012 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4401
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe dem ja nicht widersprochen, aber das ist dann eben ein Trick, und auf jeden Fall billiger als eine Neuprüfung.
Damit umgeht man dann legal was illegal ist.

Obschon bei Boxen kommt ja auch immer die höchste Freigabe drauf.

Jedenfalls laut FSK Prüfer kann man nicht eigenmächtig eine FSK Freigabe ändern, egal in welche Richtung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 370 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker