Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 17:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 31.08.2013 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 112
Geschlecht: männlich
Hi, bin mit einem Freund gestern mal wieder auf die Frage gekommen, weshalb bei einem Großteil der Spielfilme aus den 70ern bis weit in die 80er Jahre hinein die deutschen Synchronfasssungen offenbar nur im Mono-Ton verfügbar sind, obwohl der Originalton bereits in Stereo oder besser vorliegt.

Sind die deutschen Synchronstudios und Kinos schlichtweg stur beim rückständigen Mono-Format geblieben?

Das würde mich schon wundern, da Stereo bei Tonträgern schon lange verbreitet war und technische Neuerungen doch eigentlich immer gerne gepusht und beworben werden. Zudem war der deutsche Kinomarkt und dementsprechend auch das berühmt berüchtigte Synchronhandwerk dieser Tage ja nicht gerade unbedeutend für die Filmauswertung.

Da ich erst Anfang der 80er geboren bin, fehlen mir leider die entsprechenden Kino-Erfahrungswerte aus dieser Zeit... :oops:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 31.08.2013 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4245
Geschlecht: nicht angegeben
Wann genau der Sprung von Mono zu Stereo erfolge weiß ich nicht genau, aber es hat schon verblüffend lange gedauert. In der Musik erfolgte der Umschwung so um 1967/68 herum. Davor wurde die Monofassung oft besser abgemischt als die Stereofassung einer LP. Singles erschienen nur in Mono.

Auch im TV hat es lange gedauert. So richtig ging das erst in den 90ern los.


Zuletzt geändert von Stanton am 31.08.2013 19:21, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 31.08.2013 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hä? Deutsche Stereo-Fassungen existieren mindestens seit den frühen 80ern.
Schau dir alte Tapes an. Solche Sachen wie zb. WARGAMES gab's in Stereo.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 31.08.2013 18:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3119
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Ich hab sogar mal einen Halloween 2 von VMP mit Stereo-Ton gefunden.

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 31.08.2013 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4245
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, ich denke in den 80gern war schon das meiste Stereo, aber in den 70gern fast durchgehend mono.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 01.09.2013 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 112
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Hä? Deutsche Stereo-Fassungen existieren mindestens seit den frühen 80ern.
Schau dir alte Tapes an. Solche Sachen wie zb. WARGAMES gab's in Stereo.


Tja, WARGAMES ist z.B. einer dieser Filme, die auf DVD & BR nur in Mono erschienen sind.

Somit sind Nachlässigkeiten der Labels bzw. vielleicht technische Probleme und mangelnde Verfügbarkeit wohl auch eine Ursache.

Aus den 80ern gibt es natürlich wesentlich mehr Stereo-Veröffentlichungen, dennoch bleibe ich bei meiner Meinung, dass man nicht selten auch bei bekannten Filmen dieser Zeit leider nur mit diesen dumpfen Mono-Fassungen abgespeist wird.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 01.09.2013 11:41 
Offline

Registriert: 02.2010
Beiträge: 57
Geschlecht: nicht angegeben
Stereo gab es zwar schon in den 50ern, aber da nur bei Magnetton-Filmkopien. Die waren aber die absolute Ausnahme. Bis Ende der 70er war fast alles Mono. Und auch danach gab es von Dolby Stereo Filmen auch oft noch alternativ Monofassungen für die Kinos, die noch nicht nachgerüstet waren. "Unsere" Lieblinge sind allerdings fast ausschließlich in Mono. Ausnahmen wie DER KAMPFGIGANT (sehr schöner Sound!) oder Thunder kann man mit der Lupe suchen. HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN hatte auch einen Dolby-Mix, allerdings ist der sehr mies ausgefallen. Das hört sich in Mono besser an.
Der "dumpfe Monoton" der hier getadelt wurde hat nix mit dem Tonformat zu tun. Kinokopien waren nicht dumpf. Das liegt eher daran, dass auch heute noch aus Spargründen auf die ältesten VHS-Kopien oder Kopien dieser Kopien zurückgegriffen wird, um den deutsche Synchronton auf Blurays oder DVDs zu bringen. Von einer ollen Marketing-Kassette von GROSSANGRIFF oder NACKT UND ZERFLEISCHT kann man eben einfach einen guten Ton ziehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 01.09.2013 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 451
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Dass es so lange Monoton gab lag wohl eher nicht an produktionstechnischen Gründen, sondern die meisten kleinen Kinos in den 70ern waren noch mit alten Monoton-Abtastern ausgerüstet. So konnte jeder Stereo-Abtaster zwar auch den Monoton lesen, umgekehrt funktioniert das ganze jedoch nicht, ein Monoton-Abtaster liest einfach den Stereoton nicht korrekt. So wird man noch lange auf die Monokopien gesetzt haben, bis die kleinen Kinos, in denen die Filme noch eine Zweit- / Drittverwertung bekommen haben, ebenfalls umgerüstet wurden. Man würde ja sonst seinen eigenen Filmabsatz und somit seinen Umsatz kastrieren.

Ich nehme aber an, dass es auch Stereokopien einzelner Filme gegeben haben muss, analog den Filmen in 2D / 3D in den Kinos vor einigen Jahren hierzulande. In Amerika war einfach die Tontechnik schneller verbreitet und man legte mehr Wert auf das "Erlebnis Kino", hier bei uns explodierten in den 70ern die Schachtelkinos, für 40 Zuschauer lohnte die Stereoabtastung kaum, zumal das Gestöhne der Schmuddelfilme nicht unbedingt in Dolby Surround klingen musste :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 02.09.2013 02:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Jersey Bellini hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Hä? Deutsche Stereo-Fassungen existieren mindestens seit den frühen 80ern.
Schau dir alte Tapes an. Solche Sachen wie zb. WARGAMES gab's in Stereo.


Tja, WARGAMES ist z.B. einer dieser Filme, die auf DVD & BR nur in Mono erschienen sind.

Somit sind Nachlässigkeiten der Labels bzw. vielleicht technische Probleme und mangelnde Verfügbarkeit wohl auch eine Ursache.

Im Falle von WARGAMES definitiv Nachlässigkeit!
Hallo! Warner! Grosskonzern, anyone? Da hätte man beim Authoring der BD einfach mal anfragen müssen im deutschen Archiv. Oder mal eben den Ton der VHS nehmen müssen. Aber nein, man greift lieber auf die verhunzte Digital-Quelle zurück. Ist ja einfacher... :roll:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Tonspuren - Nur Mono bis Ende der 80er?
BeitragVerfasst: 06.09.2013 00:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Sergio Paydes hat geschrieben:
In Amerika war einfach die Tontechnik schneller verbreitet und man legte mehr Wert auf das "Erlebnis Kino"...

International war wohl Disneys Fantasia der erste Film mit Mehrkanalton. In den 50ern war mit dem Magnetton ein räumlicher 4-Kanal-Sound möglich, mit 70mm Film sogar 6 Kanäle. Deshalb gibt es von einigen alten Schinken auch echte Surroundmischungen.

Zum Thema Sensurround (für den Film Erdbeben entwickelt) ist im Wikipediaartikel auch von deutschen Kinos die Rede. Das war in den 70ern. Gegeben haben muß es sowas also auch schon vor den 80ern.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker