Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.05.2017 10:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 16.04.2015 11:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11625
Geschlecht: männlich
Don Ricuzzo hat geschrieben:

@Don Riccuzo
Man kann einem Italowestern nicht vorwerfen das geschossen wird oder Gunfighter Duelle stattfinden. Darum geht es nicht. Wenn ein Italowestern sich ausschließlich (!) an gängigen Klischees bedient - ohne ein Mindestmaß an origenellen Nuancen hinzuzufügen -, dann würde ich das ebenfalls kritisieren.




MAPS TO THE STARS ist geradezu gespickt an orginellen Nuancen, klasse Dialogen, Witz und beklemmenden Situationen,
sowie hervorragenden schauspielerischen Leistungen.
Da sind wir mal komplett gegensätzlicher Meinung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 16.04.2015 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 825
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Don Ricuzzo hat geschrieben:

@Don Riccuzo
Man kann einem Italowestern nicht vorwerfen das geschossen wird oder Gunfighter Duelle stattfinden. Darum geht es nicht. Wenn ein Italowestern sich ausschließlich (!) an gängigen Klischees bedient - ohne ein Mindestmaß an origenellen Nuancen hinzuzufügen -, dann würde ich das ebenfalls kritisieren.




MAPS TO THE STARS ist geradezu gespickt an orginellen Nuancen, klasse Dialogen, Witz und beklemmenden Situationen,
sowie hervorragenden schauspielerischen Leistungen.
Da sind wir mal komplett gegensätzlicher Meinung.



Einen Passus von mir hast du vielleicht überlesen. Ich zitiere mich deswegen einmal selbst:

"Doch, der Vorwurf ist berechtigt. MAPS TO THE STARS zeigt nämlich nicht die "unschönen" Seiten der Traumfabrik, sondern stattdessen einen vor Klischees überlaufenden, völlig einseitigen Blick auf das Geschehen. Und das nicht einmal auf kreative Weise, da - wie gesagt - nur Allgemeinplätze abgefrühstückt werden und nicht einmal der Versuch unternommen wird, Grauzonen zu inkludieren.

Der Film - wie auch BIRDMAN - fühlt sich an wie eine Ansammlung aller gängigen Klischees, mit denen Revolverblätter Kasse machen. Das Gezeigte ist plump, plakativ, völlig undifferenziert und aus diesem Grunde so belanglos. Dem Thema widmeten sich in letzter Zeit übrigens bereits mehrere Filme.
INSIDE HOLLYWOOD oder SHRINK seien an dieser Stelle genannt. Die bedienen sich der gleichen Allgemeinplätze.

Cronenberg fügt den gängigen Klischees (Hollywood ist ein Sündenpfuhl, Drogen überall, jeder denkt nur an sich, sexuelle Ausschweifungen als Teil des Alltags et cetera) nichts neues hinzu, sondern gibt sich unverständlicherweise damit zufrieden, sie bloß zu wiederholen und zu bestätigen. Das ist wenig gehaltvoll und von einem der letzten großen Intellektuellen des Filmgeschäfts erwarte ich um einiges mehr, als die simple Rekapitulation von Klischees, die bereits aus Revolverblättern bekannt sind."




Jetzt zu deinem neuen Post:

Bennene mir doch bitte konkret diese "origenellen Nuancen".
Für mich verwertet Cronenberg nur hinlänglich bekannte und abgedroschene Klischees über den Sündenpfuhl Hollywood ohne ihnen etwas neues abzugewinnen. Das ist keine große Kunst und obendrein in höchstem Maße langweilig.

Die darstellerischen Leistungen lobte ich hingegen auch.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 17.04.2015 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1429
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Beim Müller hab ich heute innerhalb der 5 für 30-Aktion den isländischen Kracher BLACK'S GAME - KALTES LAND gesehen. Wer auf gute Gangsterfilme à la FOOTSOLDIER steht sollte hier zuschlagen!!

Bild

Der Student Stebbi trifft nach einer Nacht auf der Polizeiwache seinen Jugendfreund Toti wieder. Dieser führt ihn ein in die Welt der harten Drogen und des schnellen Geldes. Stebbi und Toti sind die Stars der Reykjaviker Szene, bis Bruno zurückkommt. Bruno ist böse. So böse, wie man es sonst eigentlich nur aus koreanischen Filmen kennt. Und Bruno ist der Chef! Und um diese seine Stellung unmißverständlich klarzumachen greift er zu sehr außergewöhnlichen Mitteln, und mischt damit das beschauliche Island ziemlich heftig auf. Und Stebbi und Toti finden sich plötzlich in einem knallharten Überlebenskampf wieder.

Der Trailer ist zwar auf isländisch, aber ich glaube trotzdem ziemlich verständlich:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 17.04.2015 14:51 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11625
Geschlecht: männlich
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:

Der Trailer ist zwar auf isländisch, aber ich glaube trotzdem ziemlich verständlich:



Für CaptainBlitz bestimmt nicht. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 17.04.2015 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 906
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Haha The Blacks Land den hab ich noch hier und hatte geplant den demnächst zuschauen und dann evtl vorzustellen :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 10:56 
Offline

Registriert: 11.2014
Beiträge: 259
Geschlecht: nicht angegeben
Ich muss sagen, das ich Predestination ziemlich geil fand.
Grundlegend ist es ein leichter Science Fiction Film mit Drama- Elementen und dem Thema Zeitreisen, spielt jedoch nicht wirklich in einer Zukunft.

Man sollte aber vorher so wenig wie möglich über den Film wissen, also keine Reviews oder Inhaltsangaben lesen. ;)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 306
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Gehört zu den besten und härtesten Gangsterfilmen die Großbritannien jemals hervorgebracht hat. Ganz klare 10/10 von mir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Okkult hat geschrieben:
Ich muss sagen, das ich Predestination ziemlich geil fand.

Ich auch! 8-) ;)

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 517
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
dito!

(Und die deutsche DVD-Hülle schrecklich).

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 17:50 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11625
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Okkult hat geschrieben:
Ich muss sagen, das ich Predestination ziemlich geil fand.

Ich auch! 8-) ;)

Bild



Ich würde mir die Blu-ray sehr gerne kaufen aber bisher habe ich gezögert, weil das zwei fehlerhafte Versionen auf dem Markt sein sollen oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 306
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Okkult hat geschrieben:
Ich muss sagen, das ich Predestination ziemlich geil fand.

Ich auch! 8-) ;)

Bild



Ich würde mir die Blu-ray sehr gerne kaufen aber bisher habe ich gezögert, weil das zwei fehlerhafte Versionen auf dem Markt sein sollen oder?


Wie sieht das mit der DVD aus? Ebenfalls fehlerhaft? Gerade auf meiner Kaufliste notiert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.04.2015 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich würde mir die Blu-ray sehr gerne kaufen aber bisher habe ich gezögert, weil das zwei fehlerhafte Versionen auf dem Markt sein sollen oder?

Ohh! Stimmt. :?
Weiss jemand genaueres?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 25.04.2015 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 306
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Ich würde mir die Blu-ray sehr gerne kaufen aber bisher habe ich gezögert, weil das zwei fehlerhafte Versionen auf dem Markt sein sollen oder?

Ohh! Stimmt. :?
Weiss jemand genaueres?


Laut Amazon massive Tonprobleme bei der dt. Tonspur...

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Film scheint auch ein bissel overhyped zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 27.04.2015 13:35 
Offline

Registriert: 11.2014
Beiträge: 259
Geschlecht: nicht angegeben
giant_claw hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Ich würde mir die Blu-ray sehr gerne kaufen aber bisher habe ich gezögert, weil das zwei fehlerhafte Versionen auf dem Markt sein sollen oder?

Ohh! Stimmt. :?
Weiss jemand genaueres?


Laut Amazon massive Tonprobleme bei der dt. Tonspur...

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Film scheint auch ein bissel overhyped zu sein.



Zu letzterem, kann ich mir gut vorstellen. Ist Story mäßig nicht leicht, schon gar nicht für das heutzutage überwiegende Michael- Bay- Bombast- Publikum.

Zum Ton müsst ich nun wirklich nachdenken, bzw. noch einmal nachschauen. Aber die schlechten Abmischungen sind doch heutzutage gang und gäbe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 27.04.2015 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4385
Geschlecht: nicht angegeben
Don Ricuzzo hat geschrieben:

Ich fand MAPS TO THE STARS unglaublich fad und leer. Ähnlich erging es mir auch mit dem hochgelobten BIRDMAN.
Beide Filme bedienen sich munter aus der Klischeekiste: Die Individuen in Hollywood/Theaterbranche sind drogenabhängig und/oder total "crazy" und/oder egoistisch und/oder sexuell sehr aufgeschlossen und/oder der Ruhmsucht verfallen und/oder verkorkst und/oder oberflächlich ohne Ende und/oder haben keine Werte.

Es wird nichts weiter getan als sich in den völlig langweiligen und immer gleichen Allgemeinplätzen über die ach so verqueren Freigeister des Sündenpfühls Hollywood (MAPS TO THE STARS) oder der ach so verrückten New Yorker Theaterbranche (BIRDMAN) genüsslich zu suhlen, ohne, dass dies einen Mehrwert hätte oder über bisher Gezeigtes hinausginge.

Immerhin ist BIRDMAN in Bezug auf seine Visualisierung (eine einzige, lange - fiktive - Plansequenz) interessant. Aber vielleicht wurde sich auch bewusst dieses Stilmittels bedient, da man nach Genuss des leeren Drehbuches wusste, dass man zumindest auf der visuellen Ebene auftrumpfen müsse.


Na ja, da bist du wohl einer der wenigen die das so sehen.

In Birdman ist die lange Plansequenz vielleicht ja der eigentliche Inhalt, und der Rest nur die ansehnliche Fassade.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 27.04.2015 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hier 3 Tips wenn man gutgemachten, spannenden und interessanten Low-Budget-Horror-Suspense sehen will...

BildBildBild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 27.04.2015 18:40 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11625
Geschlecht: männlich
Ansehen und geil finden! 80er Jahre Style! THE GUEST USA 2014
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 03.05.2015 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1320
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
italo hat geschrieben:
Ansehen und geil finden! 80er Jahre Style! THE GUEST USA 2014

Danke für den Tipp. Hat mir auch wirklich gut gefallen. Die Optik ist absolut gelungen und die Story angenehm simpel. Herrlich! Das etwas platte Ende war mir eine Spur zu brav, aber dennoch ein cooler Film. Und man muss noch ergänzen, dass er einen äußerst gelungenen Soundtrack hat. Also am besten die Anlage ganz laut aufdrehen beim Filmgenuss!
Neben DAF, Sisters of Mercy und Clan of Xymox waren ein paar coole Bands vertreten, die ich noch nicht kannte.
Zum Beispiel:

youtu.be Video From : youtu.be


oder
youtu.be Video From : youtu.be

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 14.05.2015 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4385
Geschlecht: nicht angegeben
Laurence Anyways - Xavier Dolan, 2012

Dolan, das Wunderkind des modernen Kinos, hat diesen seinen dritten Film mit nur 23 Jahren gedreht (und mittlerweile schon 2 weitere beendet), und beweist schon eine fesselnde Reife. Wie bei allen großen Filmen ist weniger wichtig was erzählt wird, als wie es erzählt wird, und das macht Dolan indem er sich in allem was er tut von der glatten Hollywood Drama Dramaturgie unterscheidet. Die Geschichte eines Mannes der mit 35 Jahren seiner Freundin, die er liebt, mitteilt daß er fortan als Frau leben will bzw muß, und die beide versuchen damit modern umzugehen, aber dann doch weder zusammen bleiben können, noch über 10 Jahre hinweg voneinander lassen können, bildet das Gerüst für visuell faszinierendes Erzählen das intensive Schauspielerei, surrealistisch traumhafte Einschübe und ein lässiges Umgehen mit der Zeit umfasst.
Anfangs war ich mir noch nicht sicher ob der Film nach seinem starken Anfang das Ganze über 160 min hin durcherzählen kann, aber zum Schluß hin entwickelt er dann zunehmend eine angenehme Sogwirkung. Mindestens 9/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.05.2015 01:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Bild

Heftig geiler Nazi-Killer-Shit!!!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.05.2015 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5078
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Bild

Heftig geiler Nazi-Killer-Shit!!!


Also die ganzen negativen Reviews zu dem Film haben mich den erst mal auf die "Reservebank" schicken lassen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.05.2015 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 763
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Hier 3 Tips wenn man gutgemachten, spannenden und interessanten Low-Budget-Horror-Suspense sehen will...

BildBildBild

KRISTY mochte ich auch sehr gerne... und Ashley Greene als Böse fand ich eh gut!

Auch HERZ AUS STAHL mochte ich, viel besser als sein Ruf!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.05.2015 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 859
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Nee, der Film geht schon in Ordnung. Ein paar Abstriche müssen halt gemacht werden, wie mit diesem ganzen Bibelkram. Das Love-interest hat mich jetzt auch nicht sonderlich berühert. Dass in dem Film auch das mieseste und schlecht ausgebildetste SS-Bataillon rumläuft, dass die Nazis zu bieten hatten - geschenkt.
Der Film ist unterhaltsam. Sogar Brad Pitt, der den schönsten und wohltrainiertesten Körper im ganzen Krieg gehabt haben muss, war gut. Finde den sonst tüchtig widerlich.
Aber falls sich mal jemand, aus welchen Gründen auch immer, polnische Kriegsfilme angeschaut hat, und damit den Bodensatz des Kriegsfilmtums, wird diesen Film feiern.
Also: Daumen hoch.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.05.2015 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Bild

Heftig geiler Nazi-Killer-Shit!!!


Also die ganzen negativen Reviews zu dem Film haben mich den erst mal auf die "Reservebank" schicken lassen...

Macht richtig Spass!!!
Die Ami-Boys sind hier richtig depraved vom Krieg und verhalten sich auch mal anti-genfig. "Krieg ist die Hölle! Hahaha!" wird hier gelebt und zelebriert. FURY ist hier Programm. Wer auch Wut auf Nazis hat (und wer hat den nicht? ;) ) wird hier gut abgemolken.
Nee, wirf den ruhig mal rein.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 22.06.2015 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 763
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
So, endlich nun MAPS TO THE STARS angeschaut: hat mir etwas den Glauben an Cronenberg nach den Langweilern COSMOPOLIS und A DANEGROUS METHOD wiedergegeben. Sehr unterhaltsam, zum Teil auch sehr gut gespielt und schön zynisch. Allerdings sind die Gestalten in dem Film so degeneriert und grotesk, dass man es eher als Experiment interessiert betrachtet und nicht wirklich involviert. Und in der Tat: ein weiterer Film, der zum 100. Mal betont, wie pervers Hollywood und seine Macher sind, ist nicht wirklich überraschend, sondern eher redundant.

6,5/10.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 22.06.2015 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5078
Geschlecht: männlich
Ganz frisch gesehen und auch gleich in die oberen Ränge meiner Top-Film-Liste eingestiegen sind...

Bild Bild

Beides auf ihre eigene Weisen packende Filme. WHIPLASH fand ich so gut, dass ich ihn mir direkt noch einmal in Englisch angesehen habe, nachdem ich mit der dt. Vertonung durch war. Mitreißend und packend.
BIRDMAN ebenso - Ein völlig faszinierender Film. Die Kamera hat mich umgehauen. Und trotz des "Arthouse-Charakters" doch irgendwie sehr leicht. Wundervoll. Auch die Effekte.

Beides 10/10-Kandidaten.


Zuletzt geändert von Logan5514 am 23.06.2015 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 22.06.2015 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 382
Geschlecht: männlich
Nette Thread-Idee, man übersieht (oder verdrängt?) gerne, dass auch in der heutigen Zeit sehr gute Filme produziert werden.
Ich möchte King of Devil's Island aka. Der König von Bastoy (Kongen av Bastøy) aus dem Jahr 2010 empfehlen.

Der Trailer ist evtl. mit Vorsicht zu genießen, lieber unwissend in den Film gehen, macht eh am meisten Spaß
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Der Film spielt in der Haftanstalt Bastøy welche sich auf einem kleinen Eiland befindet. Straffällige Jugendliche sollen unter der strengen Hand des Direktors Håkon zu gesellschaftsfähigen jungen Männern erzogen werden. Als ein neuer Häftling, Erling, von dem behauptet wird er habe einen Mord begangen, auf die Insel gebracht wird scheint zunächst alles wie immer zu sein. Doch Erling möchte sich der Willkür der Anstalts-Direktion nicht beugen und so kommt es immer wieder zu Konflikten welche ich nicht näher erleuchten möchte, schaut euch einfach den Film an!

Der Film kam in Deutschland sogar auf DVD bzw. Bluray heraus. Zur Qualität kann ich nichts sagen, da ich den Film lediglich vor einiger Zeit auf arte gesehen habe.
ofdb
imdb


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 23.06.2015 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1080
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Der Film, der mich in letzter Zeit am meisten geflasht hat, ist zweifellos Danny Boyles Trance, und das nicht wegen Rosario Dawsons
blankrasierter Muschi,
sondern wegen der undurchschaubaren Figuren, der faszinierenden Geschichte, der cleveren Twists, des kraftvollen Scores und des unwiderstehlichen Drives.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 25.06.2015 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1227
Geschlecht: männlich
Die "Trance"-Empfehlung kann ich auch unterstreichen. Hat mich sehr überzeugt, daher hatte mich der Trailer zuvor immer eher genervt.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.09.2015 23:00 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11625
Geschlecht: männlich
Eine echte Perle der heutigen Zeit spielt im New York 1981 - A MOST VIOLENT YEAR.
american-cinema-f38/most-violent-year-chandor-t9719.html


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker