Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.09.2017 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 02:24 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 07.12.2015 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4939
Geschlecht: männlich
Mater Videorum hat geschrieben:
Richie Pistilli hat geschrieben:


Wow...grade eben gesehen und total von weggeblasen worden :o

Was für geiler, abgedrehter, philosophischer Gossen-Mindfuck mit totaler Neon-LSD-Ekstase...160 Minuten Gehirnwäsche vom feinsten...Bassvibration ohne Ende...und Überlänge, die wohl nicht hätte sein müssen, aber keinesfalls langweilt!

Für Freunde des surrealen Kinos auf alle Fälle ein Genuss!

Ein wirklich, wirklich, wirklich starker Film.
Ich hatte jahrelang das Mediabook im Schrank (nur gekauft des Mediabooks und Noe zu Liebe) und dann aus eine spontanen Reaktion heraus mal eingelegt.
Und nach dem schon sehr fordernden Vorspann ging es nicht "leichter" weiter. Ein wirklich ganz großer Film, der mich auch noch lange Zeit nach der Sichtung manchmal trifft. Er geht mir nicht aus dem Kopf.

Weiter würde ich noch (neben denen, die ich auf Seite 1 schon vorgeschlagen habe) folgende Filme in die Liste mit aufnehmen wollen:

LEBEN UND STERBEN EINER PORNOBANDE
ENEMY
PRISONERS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 11:16 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 07.12.2015 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2976
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Mater Videorum hat geschrieben:
Der Vorspann wo "Freak" von LFO durch die Epillepsie-anfälligen Credits gepeitscht wurde, fand ich auch sehr fordend, aber ebenfalls extrem willenlos :D (der restliche Film wirkt ja dagegen, fast entspannend inszeniert).


Der hypnotisierende und reizüberflutende Vorspann von Enter The Void mit Freak als musikalische Untermalung hatte mich auch direkt bei meiner Filmpremiere total weggeblasen bzw. überrollt. :wiegeil:

Danach ist man auch auf einen Schlag wach genug, um die eigentliche Inszenierung dieses mit Lysergsäurediethylamid durchtränkten Filmwerks auch vollstens genießen zu können. Das Ganze erinnerte mich auch ein wenig an "Odyssee im Weltraum auf LSD" ;)

Richtig krass fand ich dann aber die 2-3 sekundenschnelle "Herzinfarkt-Momente", bei denen man schlagartig und völlig unvorbereitet durch einen riesigen Knall an Soundeffekt-Gewalt aus der berauschten Grundatmosphäre der absoluten Ruhe und Entspanntheit heraus gerissen wird (aufgrund der ansonsten geruhsamen Atmosphäre des Films, war der Lautstärkeregler am Verstärker auch ordentlich aufgerissen). Schock, mein armes, strapaziertes Herz.... :o
Diese Momente sind bei mir dann auch im Nachhinein am Stärksten im Gedächtnis haften geblieben (bzw. konnten sich diese sogar noch viel tiefer im limbischen System verankern - sobald ich nur den Titel "Enter the Void" höre oder lese, kommen direkt die Erinnerungen an diese speziellen Momente hervor) Ein filmischer Flashback! :mrgreen:

ps: Herrn Mark Bell (†) durfte ich glücklicherweise 2001 noch einmal live als LFO auf dem Berlin Festival erleben.
Ein absolutes Mörder-Sound-Brett mit einer Basswucht, die einen komplett umhaut :dh:


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 16:15 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 07.12.2015 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 16:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10396
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Von den neueren Filmen sind mir eigentlich nur drei in erinnerung geblieben...

Fragt mich nimmer nach namen.

The Equalizer
Im ersten ist "Denzel Washington" der Hauptdarsteller der in einem Baumarkt arbeitet und da zum Rächer alla "Paul Kersey" wird. Worauf hin ihn die Mafia ausschalten will und ein Killerkommando gegen ihn hetzt. Aber Washington war ein ex Special Forces und macht alle nieder...

Homefront
Der Zweite ist ähnlich, Hauptdarsteller diesmal "Jason Statham" der sich mit seiner Tochter in die alte Heimat zurückziet. Aber ein schulschtreit seiner Tochter mit einem Mittschüler eine Lawine auslöst. Und Statham auch ex Special Forces muss sich seiner Haut währen.


Der Dritte ist ein Episoden Liebesfilm, wo alle geschichten in einander verwoben werden . "Elmar Wepper" wird hier durch zufall zum Weihnachtsman der Parade in Frankfurt am Main.


Die drei waren jetzt keine überfilme aber durch aus sehr gut und in erinnerung behaltend.

(danke an djangozilla für die namen, grad keine lust nach zu googeln gehabt)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2010
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Die ersten beiden sind THE EQUILIZER und HOMEFRONT.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 17:30 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Vollkommen unerwartet hat mich THE GIVER - HÜTER DER ERINNERUNG begeistert.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 21.03.2015 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
THESE FINAL HOURS fand ich auch ganz groß.

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 23.03.2015 13:25 
Offline

Registriert: 11.2014
Beiträge: 220
Geschlecht: nicht angegeben
Wurde anscheinend bisher nicht genannt, aber wem Drive und Only God Forgives gefallen hat, sollte sich unbedingt auch Valhalla Rising ansehen.
Im Gegensatz zu ersteren (den neueren) beiden eher unbekannt, da noch spezieller.
Ist auch von Nicolas Winding Refn, hat einen ähnlichen Stil wie Drive und OGF, ist aber in meinen Augen noch etwas exzessiver ausgelebt.

Die Film- Szenen sind noch ausschweifender (ruhiger) und es gibt nur wenige markante (Gewalt-) Spitzen.

Arthouse Kunst- Kino mit Vikinger- Hintergrund


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 23.03.2015 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Okkult hat geschrieben:
Ist auch von Nicolas Winding Refn, hat einen ähnlichen Stil wie Drive und OGF, ist aber in meinen Augen noch etwas exzessiver ausgelebt.


Vor allem hat "Valhalla Rising" den weitaus besseren Hauptdarsteller! Meine Lieblinge von Nicolas Winding Refn sind jedoch weiterhin die drei Pusher Filme.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 23.03.2015 17:20 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Ich habe den Thread gestartet um auf "ganz neue" Filme aufmerksam zu werden.
Bitte nicht älter als 3 Jahre, weil die älteren Filme doch eh schon alle kennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.03.2015 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 704
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
THESE FINAL HOURS fand ich auch ganz groß.

Bild


Absolut! Ein toller, stimmungsvoller Thriller :!:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.03.2015 17:02 
Offline

Registriert: 03.2015
Beiträge: 121
Geschlecht: nicht angegeben
In den Jahren 2012-2015 würde ich diese zwei hier als Mainstream-Pflichtprogramm ansehen:

Prisoners von Gilles Villeneuve
sehr düsterer, beklemmender Thriller um Kindesentführung und Selbstjustiz. Mit Gyllenhall, Jackman und paul Dano sehr gut besetzt

The Wolf of Wall Street von Martin Scorsese
absolut überdrehte Satire über Gier und Börse. Mit DiCaprio, McConaughey und Jonah Hill. Dazu Eyecandy Margot Robbie

Weitere Empfehlungen:
Dallas Buyers Club
Behind the Candelabra
Only God Forgives wurde ja schon genannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 24.03.2015 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 859
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Kinofilme aus der letzten Zeit, für die ich bisher nicht nüchtern genug war um etwas darüber zu schreiben:

Díra u Hanušovic
CZ /2014 von Miroslav Krobot, der auch Alois Nebel gedreht hat und der Hauptdarsteller in Bela Tarrs "The Man from London" war.
Zeigt das Scheißleben in der mährischen Provinz, in dem die Leute ohne jegliche Ambitionen dahinvegitieren und Bier picheln. Zwischendrin die Lehrerin als Barkeeperin. Recht witzig, bedrückend auch. Schreibe ich bald mal ein paar Zeilen zu.

The Babadook
Australien/Kanada 2014
von Jennifer Kent (Schweinchen Babe in der Stadt). Bedrückender Horrorfilm über Knaben mit Mutter. Knabe sagt, es gäbe Monster im Haus. Er phantasiert nicht.

Klip
Serbien 2012
von Maja Miloš. Beograder Vorstadtleben völlig abwegiger, vereinsamter Teenager im FB-Zeitalter. Sexuell und serbisch-verstörend.

Plemya/The Tribe
Ukraine 2014
von Miroslav Slaboshpit....Slaboshpitsky. Straßenräubersexfilm einer ukrainischen Teenager-Taubstummenbande. Abseitiges Thema, fantastische Umsetzung. Kenne den ukrainischen Film ja nicht sonderlich und kann mir auch nicht vorstellen, dass da momentan noch viel bei rumkommt, solange dieser satanische Irre aus dem Osten da noch weiter rumpenetriert. Den Regisseur merke ich mir vor.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 704
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
"...solange dieser satanische Irre aus dem Osten da noch weiter rumpenetriert" - gefällt mir, diese Bezeichung. ;)

CLIP habe ich auch gesehen, hat mir gefallen, aber verstörend fand ich ihn auch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Habe aus meiner Sammlungsdatenbank die Lieblinge ab 2010 rausgesucht:

• The Purge
• Enemies Closer
• Machete
• Machete Kills
• Shoot Out
• Killing Season
• Ninja: Pfad der Rache
• The Expendables
• The Expendables 2
• Battle of the Damned
• The last Stand
• Universal Soldier - Day of Reckoning
• Last Bullet
• Six Bullets
• Killer Elite
• Wrong Turn 4
• You're Next
• Wer ist Hanna?
• Hunt to kill
• Blitz
• True Grit
• Super – Shut Up, Crime!
• The Dead
• The Thing
• Scre4m
• 22 Bullets
• Born to raise hell
• The Crazies
• Undisputed III: Redemption
• Icarus

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 10:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11300
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
-A.C.A.B.: All Cops Are Bastards
-Lesson of the Evil
-Wara no tate
-Hatchet III

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 446
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Habe aus meiner Sammlungsdatenbank die Lieblinge ab 2010 rausgesucht:

• The Thing



Schön, den Film in einer Liste zu sehen - ich fand, der wurde von vielen beim Erscheinen ungerechterweise runtergemacht. Er hat seine Macken, die auch einer wohl schwierigen Produktionsgeschichte geschuldet sind, ist aber sehr sehenswert (und gewinnt beim mehrmaligen Sichten). Und das Konzept eines Prequels, das fast nahtlos in den älteren Film übergeht, hat schon seinen Reiz.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
nyby hat geschrieben:
Schön, den Film in einer Liste zu sehen - ich fand, der wurde von vielen beim Erscheinen ungerechterweise runtergemacht. Er hat seine Macken, die auch einer wohl schwierigen Produktionsgeschichte geschuldet sind, ist aber sehr sehenswert (und gewinnt beim mehrmaligen Sichten). Und das Konzept eines Prequels, das fast nahtlos in den älteren Film übergeht, hat schon seinen Reiz.


So ist es!

---

Vor allem möchte ich "Blitz" empfehlen! Das Teil hat jede Menge Atmosphäre, dazu einen verdammt schmierigen Killer. Wird oft zurückhaltend bewertet, vermutlich weil der Streifen kein typisches Statham-Vehikel ist.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 859
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
nyby hat geschrieben:
Blap hat geschrieben:
Habe aus meiner Sammlungsdatenbank die Lieblinge ab 2010 rausgesucht:

• The Thing



Schön, den Film in einer Liste zu sehen - ich fand, der wurde von vielen beim Erscheinen ungerechterweise runtergemacht. Er hat seine Macken, die auch einer wohl schwierigen Produktionsgeschichte geschuldet sind, ist aber sehr sehenswert (und gewinnt beim mehrmaligen Sichten). Und das Konzept eines Prequels, das fast nahtlos in den älteren Film übergeht, hat schon seinen Reiz.

Dann sollten wir aber auch Blutgletscher nicht unerwähnt lassen. Der Film ist zwar eh bekannt und hat hier seinen eigenen Thread aber ich mochte diese österreichische Version mit dieser unfassbar toughen Ministerin sehr! 8-)

Und wenn wir hier schon bei Jason Statham angelangt sind, breche ich meine Lanze (Also...äääh) für Stone Cold Steve Austin. :mrgreen:
The Package (2012) mit Lundgren und Recoil (2011) mit Denny Trejo waren eine große Freude.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
ultrastruktur hat geschrieben:
Dann sollten wir aber auch Blutgletscher nicht unerwähnt lassen. Der Film ist zwar eh bekannt und hat hier seinen eigenen Thread aber ich mochte diese österreichische Version mit dieser unfassbar toughen Ministerin sehr! 8-)

Und wenn wir hier schon bei Jason Statham angelangt sind, breche ich meine Lanze (Also...äääh) für Stone Cold Steve Austin. :mrgreen:
The Package (2012) mit Lundgren und Recoil (2011) mit Denny Trejo waren eine große Freude.


"Blutgletscher" steht auf meiner Einkaufsliste. Es eilt nicht allzu sehr, ich schaue jeden Tag Soko Kitzbühel. :mrgreen:

"Package" war recht gut, Dolph als todkranker Psycho ... durchaus angenehm. Mein Liebling mit Steve Austin ist jedoch "Hunt to kill", angenehm auch "Maximum Conviction" mit Austin und Kampfklops Seagal.

"Recoil" steht ebenfalls auf meiner Liste. Verdammt ich bin bald pleite.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1489
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich habe den Thread gestartet um auf "ganz neue" Filme aufmerksam zu werden.
Bitte nicht älter als 3 Jahre, weil die älteren Filme doch eh schon alle kennen.


Das sehe ich nicht so, denn man kann gar nicht ALLE Filme kennen, die über die letzten 3 Jahre hinaus bzw. in diesem neuen Filmjahrtausend entstanden sind. Das ist ein Ding der UNMÖGLICHKEIT :?

Aufgrund dessen und nach den Kriterien Deinerseits finde ich das so ziemlich eingeschrängt :boys_0137:
Würde für mich zumindest bedeuten, das ich hier keine Filme empfehlen kann, da diese mit Sicherheit ÄLTER als drei Jahre sind. Und ich möchte fast wetten, das Du die nicht kennst :mrgreen:

Ich z.B. kenne hier so manchen genannten eh nicht und schon längst nicht alle Filme, die hier im neuen Filmjahrtausend gedreht wurden. Letztendlich ist es bei mir z.B. so das, wenn ich auf etwas aufmerksam werde, ich mir erstmal kurz einen Überblick vom Inhalt des jeweiligen Films verschaffe, einen Trailer sehe oder irgendwo eine Kurzkritik/Kritik dazu lese. Spricht mich der jeweilige Film an, dann versuche ich den zu schauen oder je nach Preis zu kaufen. Ist der Film für meine Verhältnisse uninteressant, dann kümmere ich mich darum erst gar nicht, was eher häufig der Fall ist. z.B. muß ich nicht das X-te Bruce Willes-Getöse ala Stirb Langsam Teil sowieso sehen :mrgreen: Auch S. Seagal-Filme aus der Neuzeit können mir gestohlen bleiben (Wer will den den noch sehen :roll: :lol: ) und fast sämtlicher übertriebener Actionmüll, der heutzutage mit CGI- und sonstigen Computereffekten nervt.

Naja,...nur mal als Beispiel :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1289
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
ultrastruktur hat geschrieben:
Dann sollten wir aber auch Blutgletscher nicht unerwähnt lassen. Der Film ist zwar eh bekannt und hat hier seinen eigenen Thread aber ich mochte diese österreichische Version mit dieser unfassbar toughen Ministerin sehr! 8-)


Oh ja, den fand ich ebenfalls sehr unterhaltsam, v.a. auch wegen der Ministerin, die war so typisch österreichisch. Und überhaupt. Wenn man mit Ösi-Mentalität was anfangen kann und die auch lustig findet, dann ist "Blutgletscher" eine gute Wahl. :mrgreen:

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4939
Geschlecht: männlich
BLUTGLETSCHER ist mir immer noch im Kopf wegen der "Bananen-Szene" :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1289
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
Bananen Szene? An die kann ich mich gerade partout nicht erinnern... :?:

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
Hat den "Starry Eyes" von euch schon jemand gesehen?! Der kommt jetzt die Tage in die Kaufhäuser. Ich hab ihn heute abend gesehen und war vollkommen weggeblasen!
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 26.03.2015 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
archenemydomi hat geschrieben:
Hat den "Starry Eyes" von euch schon jemand gesehen?! Der kommt jetzt die Tage in die Kaufhäuser. Ich hab ihn heute abend gesehen und war vollkommen weggeblasen!

Ja auf FFF! Geiler Film. Definitiver Geheimtipp. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 27.03.2015 01:19 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 381
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Habe aus meiner Sammlungsdatenbank die Lieblinge ab 2010 rausgesucht:


• Icarus


Da hab ich nach dem Trailer gedacht, das ich den sehen muss. Am Ende fand ich ihn dann doch eher öde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 27.03.2015 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 859
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
archenemydomi hat geschrieben:
Hat den "Starry Eyes" von euch schon jemand gesehen?! Der kommt jetzt die Tage in die Kaufhäuser. Ich hab ihn heute abend gesehen und war vollkommen weggeblasen!

Ja auf FFF! Geiler Film. Definitiver Geheimtipp. 8-)

Der Trailer ist ja erschütternd! Danke für den Tipp, so ein FFF habe ich noch nie besucht, der wäre völlig an mir vorbeigegangen. Mal im Supermarkt nach der DVD suchen. 8-)

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker