Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.09.2017 19:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 10:34 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Mal wieder eine neue Perle gesehen.
MAPS TO THE STARS (2014)
Regie: David Cronenberg
Endlich mal wieder ein richtig gelungener Cronenberg Film, der einen ungeschminkten Blick auf das ziemlich kranke Filmgeschäft in Hollywood wirft.
Der Film ist mit Sicherheit extrem realistisch und ist höchstens in ein paar Drehbuchverbindungen etwas übersteigert. Top!
Unglaublich gut gespielt von Julianne Moore und besonders hervorheben möchte ich noch Evan Bird, der den Kinderstar sowas von genial spielt.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Reverendo Colt hat geschrieben:
Da hab ich nach dem Trailer gedacht, das ich den sehen muss. Am Ende fand ich ihn dann doch eher öde.


Zunächst bereitete mir die kalte/sterile Optik leichte Probleme, doch letztlich war es für mich ein sehr kurzweiliger kleiner Actioner. Zugegeben, ich kann (und will) meine Dolph Fanboybrille nicht absetzen.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Mal wieder eine neue Perle gesehen.
MAPS TO THE STARS (2014)
Regie: David Cronenberg
Endlich mal wieder ein richtig gelungener Cronenberg Film, der einen ungeschminkten Blick auf das ziemlich kranke Filmgeschäft in Hollywood wirft.
Der Film ist mit Sicherheit extrem realistisch und ist höchstens in ein paar Drehbuchverbindungen etwas übersteigert. Top!
Unglaublich gut gespielt von Julianne Moore und besonders hervorheben möchte ich noch Evan Bird, der den Kinderstar sowas von genial spielt.


Fand ich auch super! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
In meinen Augen gehört da ganz klar "Birdman" dazu.

Bild

Der Film ist irgendwie in seiner Art einzigartig. Passt in keine Schublade.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 446
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, "Birdman" sehe ich auch so - wunderbare Szenen, klasse gespielt, ein Vergnügen von Anfang bis Ende.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 21:29 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
THESE FINAL HOURS fand ich auch ganz groß.

Bild


Absolut! Ein toller, stimmungsvoller Thriller :!:



Da es mir hier darum, geht ganz neue Filme zu entdecken, habe ich mir die Blu-ray wegen Eurer beider Postings gekauft und weil ich Endzeit Filme mag. Bin schon gespannt!

@Lesotho
Übrigens solltest Du beim neuen Cronenberg auf jeden Fall einen Blick riskieren. MAPS TO THE STARS.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 21:31 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
giant_claw hat geschrieben:
In meinen Augen gehört da ganz klar "Birdman" dazu.

Bild

Der Film ist irgendwie in seiner Art einzigartig. Passt in keine Schublade.



JEDER absolut JEDER schwärmt von dem Film und mich interessiert er nicht die Bohne.
Ich zwinge mich bald mal dazu und hoffe, ich stimme dann in die Lobpreisungen ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 22:07 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 381
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Reverendo Colt hat geschrieben:
Da hab ich nach dem Trailer gedacht, das ich den sehen muss. Am Ende fand ich ihn dann doch eher öde.


Zunächst bereitete mir die kalte/sterile Optik leichte Probleme, doch letztlich war es für mich ein sehr kurzweiliger kleiner Actioner. Zugegeben, ich kann (und will) meine Dolph Fanboybrille nicht absetzen.


Er sagt ja in den Extras auf der DVD, er wollte einen Neo-Noir machen. Ansonsten kenne ich nur 2 weitere Filme von ihm, diese gefallen mir aber deutlich besser: DIRECT ACTION und MISSIONARY MAN.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
giant_claw hat geschrieben:
In meinen Augen gehört da ganz klar "Birdman" dazu.

Bild

Der Film ist irgendwie in seiner Art einzigartig. Passt in keine Schublade.



JEDER absolut JEDER schwärmt von dem Film und mich interessiert er nicht die Bohne.
Ich zwinge mich bald mal dazu und hoffe, ich stimme dann in die Lobpreisungen ein.


Jeder? Na so schlimm ist es auch nicht. Im O-Ton ist der grandios. Schätze mal die dt. Synchro ist fürn Arsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 04.04.2015 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Reverendo Colt hat geschrieben:
Er sagt ja in den Extras auf der DVD, er wollte einen Neo-Noir machen. Ansonsten kenne ich nur 2 weitere Filme von ihm, diese gefallen mir aber deutlich besser: DIRECT ACTION und MISSIONARY MAN.


Dann solltest du dir auf jeden Fall "The Mechanik" und "Command Performance" anschauen! Achtung, bei beiden Filmen sind die FSK 18 Fassungen cut! "The Mechanik" gibt es uncut mit Spio/JK Freigabe, "Command Performance" uncut entweder als Importscheibe oder Stiefelbein.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 03:22 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 381
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Reverendo Colt hat geschrieben:
Er sagt ja in den Extras auf der DVD, er wollte einen Neo-Noir machen. Ansonsten kenne ich nur 2 weitere Filme von ihm, diese gefallen mir aber deutlich besser: DIRECT ACTION und MISSIONARY MAN.


Dann solltest du dir auf jeden Fall "The Mechanik" und "Command Performance" anschauen! Achtung, bei beiden Filmen sind die FSK 18 Fassungen cut! "The Mechanik" gibt es uncut mit Spio/JK Freigabe, "Command Performance" uncut entweder als Importscheibe oder Stiefelbein.


Danke, landen auf der Einkaufsliste. THE MECHANIK werde ich mir die Spio besorgen und bei COMMAND PERFORMANCE tendiere ich zur UK DVD, wegen dem Regionalcode. Welche hast du von COMMAND?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 04:04 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 07.12.2015 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 07:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Reverendo Colt hat geschrieben:

Danke, landen auf der Einkaufsliste. THE MECHANIK werde ich mir die Spio besorgen und bei COMMAND PERFORMANCE tendiere ich zur UK DVD, wegen dem Regionalcode. Welche hast du von COMMAND?


"Command" steht als UK-BD im Regal, scheint aber inzwischen ausverkauft. Hier die EAN: 5060223760544. Ich hatte auch die US-DVD, kann aber nichts mehr zum Regionalcode sagen, da ich die Scheibe inzwischen verschenkt habe, aber die UK-DVD gibt es ja sowieso zum schmalen Kurs. "The Mechanik" ist in der SPIO/JK Fassung beim OFDB-Shop tatsächlich günstiger als die 18er Scheibe.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 09:11 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
THESE FINAL HOURS fand ich auch ganz groß.

Bild


Absolut! Ein toller, stimmungsvoller Thriller :!:



Ich habe den Film nun angesehen.
Während der ersten halben Stunde war ich noch etwas zögerlich ob mir der Film gefällt aber spätestens ab dieser Szene fand ich ich ihn echt geil:
Das ging bei dieser abgefuckten Party los, als das kleine Mädchen im Pool schwimmt und als Unterwasser die krasse Frau auf sie zuschwimmt. Das war sowas von krank und creepy.


Eigentlich sollte man meinen, dass das Endzeit Thema nicht mehr überraschen kann, weil alles schon mal da war aber dieser Film hat tatsächlich etwas Neues und Eigenständiges. Ich empfinde ihn auch als sehr realistisch.
Sehr sehr empfehlenswerter Film.
Einziger Negativpunkt ist das nachträgliche Einfärben des Films in den sehr künstlichen gelben Look aber das hat man heutzutage leider bei jedem zweiten Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
giant_claw hat geschrieben:
Im O-Ton ist der grandios. Schätze mal die dt. Synchro ist fürn Arsch.


Wohl kaum. Selbst ohne Ton wäre der nicht "fürn Arsch".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
giant_claw hat geschrieben:
Im O-Ton ist der grandios. Schätze mal die dt. Synchro ist fürn Arsch.


Wohl kaum. Selbst ohne Ton wäre der nicht "fürn Arsch".


War eine etwas überspitzte Bemerkung von mir. Alles halb so wild.

Und ohne Ton... OMG... wenigstens mit Untertiteln, ansonsten fürn Arsch. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 05.04.2015 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
giant_claw hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
giant_claw hat geschrieben:
Im O-Ton ist der grandios. Schätze mal die dt. Synchro ist fürn Arsch.


Wohl kaum. Selbst ohne Ton wäre der nicht "fürn Arsch".


War eine etwas überspitzte Bemerkung von mir. Alles halb so wild.

Und ohne Ton... OMG... wenigstens mit Untertiteln, ansonsten fürn Arsch. :roll:


Er würde sich halt alleine wegen der Bilder lohnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 06.04.2015 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 187
Geschlecht: männlich
Auch wenn ich über den Fäden hier drauf gestoßen bin - ich möchte eine Lanze für "Das finstere Tal" brechen. Herrlicher Crossover aus deutschem Heimatfilm und Western.

Die Aufnahmen des Schnalstals sind erste Sahne und zeigen die trostlose Seite der Alpen. Für mich die Entdeckung 2014.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 06.04.2015 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
giant_claw hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
giant_claw hat geschrieben:
Im O-Ton ist der grandios. Schätze mal die dt. Synchro ist fürn Arsch.


Wohl kaum. Selbst ohne Ton wäre der nicht "fürn Arsch".


War eine etwas überspitzte Bemerkung von mir. Alles halb so wild.

Und ohne Ton... OMG... wenigstens mit Untertiteln, ansonsten fürn Arsch. :roll:


Er würde sich halt alleine wegen der Bilder lohnen.


Wäre da "Der Tod weint rote Tränen" nicht der bessere Kandidat?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
Von den TV Serien wäre in meinen Augen ganz klar "Breaking Bad" und "Game of Thrones" weit vorn.

Aus Südkorea " I saw the Devil" (2010), Man from Nowhere" (2010) und "New World" (2013) absolut zu empfehlen.

Und "God Bless America" (2011) ebenfalls eine Empfehlung wert.

Sehr gut im O-Ton macht sich "Der Mandant" (2011) mit Matthew McConaughey.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Bild
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Bild
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 704
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
OK, MAPS TO THE STARS muss ich mir dann wirklich wohl mal geben, obwohl ich die letzten Cronenbergs nicht mehr so dolle fand...

Mir selber hatte noch kürzlich A MOST VIOLENT YEAR sehr gut gefallen, von JC Chandor mit Jessica Chastain und Oscar Isaac. Sehr guter, spannender Thriller, der mich an die 70er-Jahre-Meisterwerke von Sidney Lument (wie PRINCE OF THE CITY oder SERPICO) erinnert hat.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 16:51 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
OK, MAPS TO THE STARS muss ich mir dann wirklich wohl mal geben, obwohl ich die letzten Cronenbergs nicht mehr so dolle fand...



Angucken! Der beste Cronenberg seit langem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 801
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Lesotho hat geschrieben:
OK, MAPS TO THE STARS muss ich mir dann wirklich wohl mal geben, obwohl ich die letzten Cronenbergs nicht mehr so dolle fand...



Angucken! Der beste Cronenberg seit langem.


Ich fand MAPS TO THE STARS unglaublich fad und leer. Ähnlich erging es mir auch mit dem hochgelobten BIRDMAN.
Beide Filme bedienen sich munter aus der Klischeekiste: Die Individuen in Hollywood/Theaterbranche sind drogenabhängig und/oder total "crazy" und/oder egoistisch und/oder sexuell sehr aufgeschlossen und/oder der Ruhmsucht verfallen und/oder verkorkst und/oder oberflächlich ohne Ende und/oder haben keine Werte.

Es wird nichts weiter getan als sich in den völlig langweiligen und immer gleichen Allgemeinplätzen über die ach so verqueren Freigeister des Sündenpfühls Hollywood (MAPS TO THE STARS) oder der ach so verrückten New Yorker Theaterbranche (BIRDMAN) genüsslich zu suhlen, ohne, dass dies einen Mehrwert hätte oder über bisher Gezeigtes hinausginge.

Immerhin ist BIRDMAN in Bezug auf seine Visualisierung (eine einzige, lange - fiktive - Plansequenz) interessant. Aber vielleicht wurde sich auch bewusst dieses Stilmittels bedient, da man nach Genuss des leeren Drehbuches wusste, dass man zumindest auf der visuellen Ebene auftrumpfen müsse.

Die darstellerischen Leistungen, welche in beiden Filmen dargeboten werden, sind übrigens über jeden Zweifel erhaben. Aber sie alleine können eben keinen Film tragen.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
Hust... und weil "Birdman" so schlecht sein soll gab es diese unzähligen Auszeichnungen und Nominierungen:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

:mrgreen:

Ich wurde jedenfalls bestens unterhalten.

PS: Wette Du hast den in der dt. Synchro gesehen, da geht wahrscheinlich einiges an Charme des Films flöten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 801
Geschlecht: männlich
giant_claw hat geschrieben:
Hust... und weil "Birdman" so schlecht sein soll gab es diese unzähligen Auszeichnungen und Nominierungen:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

:mrgreen:



Das ist kein plausibles Gegenargument und ein völlig uninteressanter Diskussionsansatz.

"Blade Runner" wurde seinerzeit von der Kritik sehr, sehr verhalten aufgenommen. War er also seinerzeit aus diesem Grunde schlechter?




Ich wurde jedenfalls bestens unterhalten.

PS: Wette Du hast den in der dt. Synchro gesehen, da geht wahrscheinlich einiges an Charme des Films flöten.


Nein, den habe ich tatsächlich im O-Ton gesehen. Aber selbst wenn ich ihn in der Synchronfassung gesehen hätte, würde dies meine Kritikpunkte in keinster Weise tangieren, da ich BIRDMAN sowie MAPS TO THE STARS ja auf inhaltlicher Ebene angegriffen habe.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 20:52 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Ich kann MAPS TO THE STARS uneingeschränkt empfehlen. Man kann dem Film sicherlich keinen Vorwurf machen, wenn er die unschönen Seiten der Traumfabrik zeigt. Deswegen sieht man sich den Film an und kann den augenzwinkernten Blick auf das Alltagsleben der "Schönen und Reichen" werfen sowie eine herrliche für Cronenberg typische Beklemmung spüren.

Unbedingt ansehen!

@Don Riccuzo
Man kann einem Italowestern nicht vorwerfen das geschossen wird oder Gunfighter Duelle stattfinden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 15.04.2015 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 801
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich kann MAPS TO THE STARS uneingeschränkt empfehlen. Man kann dem Film sicherlich keinen Vorwurf machen, wenn er die unschönen Seiten der Traumfabrik zeigt. Deswegen sieht man sich den Film an und kann den augenzwinkernten Blick auf das Alltagsleben der "Schönen und Reichen" werfen sowie eine herrliche für Cronenberg typische Beklemmung spüren.


Doch, der Vorwurf ist berechtigt. MAPS TO THE STARS zeigt nämlich nicht die "unschönen" Seiten der Traumfabrik, sondern stattdessen einen vor Klischees überlaufenden, völlig einseitigen Blick auf das Geschehen. Und das nicht einmal auf kreative Weise, da - wie gesagt - nur Allgemeinplätze abgefrühstückt werden und nicht einmal der Versuch unternommen wird, Grauzonen zu inkludieren.

Der Film - wie auch BIRDMAN - fühlt sich an wie eine Ansammlung aller gängigen Klischees, mit denen Revolverblätter Kasse machen. Das Gezeigte ist plump, plakativ, völlig undifferenziert und aus diesem Grunde so belanglos. Dem Thema widmeten sich in letzter Zeit übrigens bereits mehrere Filme.
INSIDE HOLLYWOOD oder SHRINK seien an dieser Stelle genannt. Die bedienen sich der gleichen Allgemeinplätze.

Cronenberg fügt den gängigen Klischees (Hollywood ist ein Sündenpfuhl, Drogen überall, jeder denkt nur an sich, sexuelle Ausschweifungen als Teil des Alltags et cetera) nichts neues hinzu, sondern gibt sich unverständlicherweise damit zufrieden, sie bloß zu wiederholen und zu bestätigen. Das ist wenig gehaltvoll und von einem der letzten großen Intellektuellen des Filmgeschäfts erwarte ich um einiges mehr, als die simple Rekapitulation von Klischees, die bereits aus Revolverblättern bekannt sind.




Unbedingt ansehen!

@Don Riccuzo
Man kann einem Italowestern nicht vorwerfen das geschossen wird oder Gunfighter Duelle stattfinden.


Darum geht es nicht. Wenn ein Italowestern sich ausschließlich (!) an gängigen Klischees bedient - ohne ein Mindestmaß an origenellen Nuancen hinzuzufügen -, dann würde ich das ebenfalls kritisieren.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 16.04.2015 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
@Don Ricuzzo

Jedenfalls kommt "Birdman" wie "Blade Runner" beim Publikum (IMDB/OFDB/etc.) gespalten an, beide aber mehr positiv als negativ, wenn man die Kritiken mal außer acht läßt. Die Geschmäcker sind halt verschieden und das ist auch gut so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die "heutigen" Perlen der Filmkunst, aus den letzten 3 Jahren? Tipps?
BeitragVerfasst: 16.04.2015 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 704
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
OK, nach all den unterschiedlichen Ansichten zu MAP TO THE STARS werde ich ihn mir auf jeden Fall zu Gemüte führen. Aber es stimmt schon. den 100. Film, der Hollywood als seelen-, skrupellose und moralfreie Hölle darstellt, muss ich nicht sehen und COSMOPOLIS fand ich zum Einpennen, aber egal. Ich versuchs ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker