Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.10.2017 22:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 12:09 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Sooo... ich konnte die DVD nun auch begutachten. Das der Film NICHT im Originalkinoformat (1.85:1) Keine Specials, lieblose Trittbrettfahrergestalltung, kein Originalbildformat gepaart mit unterirdischer Bild und Tonqualität.

US Fassung:
BildBildBild
BildBildBild

Deutsche Fassung:
BildBildBild
BildBildBild

Menü:
Bild


Ich stimme deinem Review nicht ganz zu, deshalb mal ein paar Hintergrundfakten für dich. An deinen Screenshots erkennst man erstmal den Unterschied beider Versionen. Zweitens ist 1.33 das Originalformat: es wurde von den Originalrollen abgetastet, und zwar unkaschiert. Alles weltweit bislang gesichtete Material beweisen ebenfalls das Format.
Zweitens: keine Extras? Eine komplette Filmfassung und Trailer ist nicht wenig. Drittens: Man hätte es sich einfach machen können und nach Sichtung der fast 60 Jahre alten Filmrollen den Film einfach streichen können (ein anderes Label wollte den Film wegen des Material nicht), damit er (vorallem in deutsch) in der Versenkung verschwindet und keinem Filminteressenten zugänglich gemacht wir. Das wollten wir nicht, und investierten Geld in Lizenz und 2 (!) Filmabtastungen, und holten sogar noch eine Szene hervor, die bei englischen Downloads fehlte, da sie nur in Europa drin war.
Das mal dazu, um unsere Intention und den Hintergrund dieser VÖ darzubringen.
Ansonsten vielen Dank für deine Mühre, Screenshots beider Versionen zu erstellen!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Hi! Ich will gar nicht sagen, dass ihr NICHTS gemacht hättet. Jedoch sind 2 Filmfassungen (wobei sich Eine, nicht mal von den erhältlichen Public Domain Versionen unterscheidet, diese eher noch unterbietet von der Kompression) und ein 44 sek. Trailer (der überall im Netz rumfliegt) nicht wirklich der Rede wert.
Klar ist es löblich (und von der Intention her, ein feiner Zug), dass ihr die deutsche Version wieder der "Öffentlichkeit" zugänglich machen wollt. Aber da hätte man doch etwas mehr sorgfalt walten lassen können (müssen?). Ich habe euch in einem vorherigen Post darauf verwiesen, dass ein Großteil der Fehler NICHT auf das schlechte Ausgangsmaterial, sondern auf die Verarbeitung dessen zurück zu führen ist (wenn man es NICHTMAL hinbekommt das Bild fix zu entsättigen bevor man einen S/W Film encodiert... gut das hat selbst Anolis bei den Steinmonstern noch verbockt bekommen :mrgreen: ). Irgendwo mußte der deutsche Ton herkommen, da es keine VHS gibt, blieb euch doch eigentlich eh nur die Abtastung von 35mm Material. Als "Abfallprodukt" der Abtastung gleich noch das Bild mitzunehmen (zumal wir hier nun wirklich von einer Abtastung unterster Schublade reden) ist doch dann auch nicht mehr weit.
Und natürlich ist 1.33:1 NICHT das Originalformat, auch wenn so auf den "Originalrollen" (=deutsche Kinokopie) drauf ist. Es wurde von mir im Forum schon mehrfach erläutert warum sich das Bild so auf den Rollen befindet. Man braucht doch eh nur die Screenshots ansehen um den übertrieben Headroom, der in jeder Einstellung präsent ist, zu erkennen. Hätte man eine (halbwegs!) anständige Abtastung des Materials vorgenommen, wäre das auch kein Problem gewesen abzuschatten. Selbst wenn ihr euch, auf Biegen und Brechen, nicht auf 1.85 einlassen wollt; weiterhin behauptet 1.33 wäre das "Originalformat" - warum ist der Film dann in der "besseren" Fassung in 1.55:1 drauf? Das ist nämlich IN JEDEM FALL falsch ;) Subkultur z.B. hatte für den Film "Drakapa" auch nur extrem angegriffenes Material. Dort habe ich aber wirklich das Gefühl, eine Abstastung von lediertem FILMMateral zu sehen und nicht irgendein abstraktes Schattenspiel mit Kompressionsklötzchen. Ihr solltet also sehen wie eure Arbeit, im Verhältnis zu anderen Anbietern am Markt, steht bevor ihr sowas als Argument anführt. Selbst in völliger unkenntnis der Marktlage und darin was andere Anbieter für diesen Preis liefern, hätte ich eure DVD auch noch für 10€ Endkundenpreis deutlich kritisiert. Den selbst mit den vorhanden Mitteln/Rahmenbedingungen wäre ein DEUTLICH besseres Ergebniss möglich gewesen.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 15:48 
Offline

Registriert: 05.2010
Beiträge: 390
Geschlecht: nicht angegeben
danke chakunah_2072, für ein Review ohne Fanboybrille. Die Qualität ist absolut unterirdisch. Da gibts auch keine Ausreden mehr, wenn das Ding über 20Euro kostet. Das ist ein 100% trittbrettfahriger Wannabe-Release ohne das Können oder Engagement der Vorreiter-Labels. für 10Euro wäre diese Qualität auch schon unverschämt. Die DF sieht aus wie von einer Leinwand abgefilmt. schon für 500Euro bekommt man 35mm Abtastungen, die gut klingen und viel besser aussehen als das hier gezeigte... und für 6,97 bekommt man von diversen anderen Labels bessere Qualität geboten.

_________________
persona non grata


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 16:28 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 682
Geschlecht: nicht angegeben
@Edition Tonfilm
Was mich interessieren würde:
In einem anderen Forum wurde von einigen Usern gemutmasst dass dieses Label von denselben Leuten betrieben wird wie "Red River Digital Home".
Ist da was dran?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 16:46 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Teufelsanflöter hat geschrieben:
@Edition Tonfilm
Was mich interessieren würde:
In einem anderen Forum wurde von einigen Usern gemutmasst dass dieses Label von denselben Leuten betrieben wird wie "Red River Digital Home".
Ist da was dran?


Chiao Teufelsanflöter,
das habe ich auch gelesen. Ist natürlich Unsinn. Wer mich und die anderen beiden kennt, weiß das. Ruft mal den Michael von Koch an, der hat mit mir in den vergangenen 2 Monaten Kontakt gehabt ;)
Ich vermute, die Gerüchte kommen daher, weil ich im vergangener Zeit diverse Rechte an XT (z.B.Absurd, Maneater) und an X-Rated (Opera) lizensiert habe,
und auch gerade wieder dabei bin, eine Lizenz an XT zu verkaufen. Aber solche interna sind eigentlich nichts für ein Filmforum. Trotzdem dachte ich, ich kläre dich mal kurz auf.

saluti cordiali
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 16:58 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 682
Geschlecht: nicht angegeben
Ok, danke für die Antwort.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 11.03.2012 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 409
Geschlecht: männlich
Schade ich wollte mir die DVD eigentlich kaufen. Ich dachte bei so einem hohen Preis wäre die Veröffentlichung auf CAMERA OBSCURA bzw. mindestens xt-video Niveau ! :shock: :(

Gruß,

Der New York Ripper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 28.09.2012 09:35 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Auf Wunsch unseres Vertriebes und der Tatsache, dass dies unsere einzige VÖ ohne Alternative für die "anderen" Sammler ist, kommt zu Halloween eine kleine dezente 99 Stück Auflage:


SCREAMING SKULL

VÖ: 25.10.2012 (1 Woche vor Halloween)
(deutscher Titel: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)

(Edition Tonfilm Halloween-Edition / große Hartbox / durchnummeriert auf 99 Exemplare)

Fassung 1
„The Screaming Skull“
Original amerikanische Fassung von 1958
1.33:1 Originalformat
Sprache: deutsch, englisch
Länge: 66 Minuten (= entspricht 68 Kinominuten/NTSC-Minuten)
dazu: US-Kinotrailer von 1958 (englisch)

Fassung 2
„Der schreiende Schädel“
Original deutsche Kinofassung von 1962
1.33:1 Originalformat
Sprache: deutsch
Länge: 65 Minuten

Story: Der durch den Tod seiner ersten Frau Marion bereits wohlhabende Eric Wilson plant die junge Jenny zu ehelichen. Beide beziehen dazu seine alte Villa, die seit damals leer steht. Nur der leicht behinderte Gärtner Micky wohnt auf dem Grundstück in einer Holzhütte. Die erste Nacht in dem Haus wird für die psychisch labile Jenny zum Alptraum. Seltsame Geräusche und die Visionen eines schreienden Schädels plagen sie. Geht die erste Ehefrau als Gespenst in dem Haus um? Jenny verfällt zunehmend dem Wahnsinn. Alles nimmt plötzlich einen unerwarteten Lauf und auch Eric fürchtet um sein Leben. Das Geheimnis des schreienden Schädels wird bald gelüftet.

Anmerkung: Ein streckenweise unheimlicher Film, der mit zu damaliger Zeit üblichen einfachsten Mitteln Gruselstimmung erzeugt. Die einfach gestrickte Handlung erweist sich im Laufe des Films sehr wirkungsvoll, da der Zuschauer bis zum Ende hin auf mehrere Auflösungsfährten geschickt wird. Der lupenreine Gruselfilm wartet streckenweise mit Drama- und Krimielementen auf, die sich geschickt in das Gesamtbild eines Gruselfilms einreihen.
„Das Geheimnis des schreienden Schädels“ wurde seit seiner Kinoaufführung von 50 Jahren nicht veröffentlicht und galt als verschollen. Die deutsche Kinosynchronisation von 1962 feiert auf dieser DVD seine Premiere!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 28.09.2012 13:49 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 682
Geschlecht: nicht angegeben
Wird die DVD auch qualitativ überarbeitet sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 28.09.2012 14:45 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Teufelsanflöter hat geschrieben:
Wird die DVD auch überarbeitet sein?


Nein, weil
erstens: hätte die Kinorolle mehr hergegeben, hätten wir es gleich gemacht. Das Thema hatten wir schon.
zweitens: es sind nur 99 Stück, das hattest du überlesen denke ich mal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 28.09.2012 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Edition Tonfilm hat geschrieben:
erstens: hätte die Kinorolle mehr hergegeben, hätten wir es gleich gemacht. Das Thema hatten wir schon.

Das war Ergebniss der Diskussion :shock: :o Seit wann hat eine "Kinorolle" eigentlich solche fiesen Kompressionsartefakte :lol:

Ausserdem hätte ihr wengistens(!) die Formatangabe auf dem Cover berichtigen können (ich hatte darauf hingewiesen, es ist 1.55 für die deu. KF; nicht 1.33). Aber gut.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Geheimnis des schreienden Schädels (1958/1962)
BeitragVerfasst: 29.11.2013 13:12 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Unser Vertrieb meldet, die letzten 50 Exemplare der "limited 1500er-Auflage" sind angebrochen. Wer den Schuber noch braucht, sollte in den kommenden 2 Monaten zuschlagen.

Im März 2014 erscheint die günstige Zweitauflage.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker