Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 18:45 
Online

Registriert: 01.2011
Beiträge: 728
Geschlecht: nicht angegeben
Für die BD werden selbstverständlich mal wieder 30 Euro aufgerufen.
Wieso werden für so einen Kurs die Extras der US-BD nicht ebenso selbstverständlich übernommen?
Bei solchen hochpreisigen Veröffentlichungen halte ich Chakunahs Fragen und Qualitätsmaßstäbe sehr wohl für angebracht!

Die Vorreiter für wertige Veröffentlichungen, Turbine, Bildstörung, Subkultur Capelight.., praktizieren das bei ihren Sachen nicht auch nur selbstverständlich, sondern produzieren oft auch noch Eigenes dazu (Audiokommentare etc.).
Von eigenen Abtastungen, auch bei in D zensurrelevanten Titeln, ganz zu schweigen.
Und mit Sicherheit käme keiner von denen auf die Idee dem anspruchsvollen Fan, auf den diese Veröffentlichungen ja abzielen, z.B. Youtube-Basteleien als "Originaltrailer", diese dafür aber in mehreren Verpackungsvarianten, zu präsentieren.

Tut uns doch bitte den Gefallen und bringt die Sachen, wenn der technische Aufwand zu einer VÖ -aus welchen Gründen auch immer- überschaubar bleibt, zu einem ebenso angepassteren Kurs.
Die MBs zu TORSO und BAY werde ich jedenfalls nicht kaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Das habe ich früher an anderer Stelle schon mal erklärt, zu es aber gerne noch mal. Bei unserer ersten Bluray "Celestine" im Mai 2012 wurde diese Amaray-Alternative angeboten. Es wurden nur das Combo und die Hartbox gekauft, bis heute. Die Amaray liegt wie blei und ist totes Kapital im Lager. Daher haben wir diese dritte Zusatzalternative nicht mehr im Programm. Ich finde das schade, aber der Kunde hat entschieden.


Falls nur eine Amaray-Ausgabe gekauft wurde, ich wars! :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 19:27 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 683
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Das habe ich früher an anderer Stelle schon mal erklärt, zu es aber gerne noch mal. Bei unserer ersten Bluray "Celestine" im Mai 2012 wurde diese Amaray-Alternative angeboten. Es wurden nur das Combo und die Hartbox gekauft, bis heute. Die Amaray liegt wie blei und ist totes Kapital im Lager. Daher haben wir diese dritte Zusatzalternative nicht mehr im Programm. Ich finde das schade, aber der Kunde hat entschieden.


Falls nur eine Amaray-Ausgabe gekauft wurde, ich wars! :mrgreen: :mrgreen:


Und wer hat die anderen beiden? :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 278
Geschlecht: nicht angegeben
So, ich hab meinen vorherigen Beitrag mal als Spoiler versteckt, wenn ET das bei der Antwort darauf auch tun würde, ist das Risiko beseitigt, dass mein Vorschlag nach hinten los geht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Und bitte tu nicht immer so, als ob dein Motiv in diesem Forum eine (für dich) optimale Veröffentlichung wär, da weiß ich leider seit kurzem, dass es nicht so ist (das gehört aber hier nicht her, da sonst ein Streit ausbrechen würde). ;)

Oh oh, das ist aber ne ganz lahme und miese Tour. :roll: :cry:
Entweder du sprichst aus, was du denkst oder du lässt es ganz. Das Argument des 'Streitabwendenwollens' steht im harschen Gegensatz zu dieser Strategie des zarten Anfütterns.

Wir sind hier alle recht vernünftige Wesen und ich fände es besser wenn solche Mutmaßungen offen ausgesprochen werden und sich dadurch ev. Missverständnisse aufklären. Denn was immer du da über Chakunah in den Hals bekommen haben magst - ich denke es war sicher der falsche...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 423
Geschlecht: nicht angegeben
Edition Tonfilm hat geschrieben:
chakunah_2072 hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wenn ihr einfach die erstbeste Quelle nehmt, die euch in die Hände fällt./quote]

Das habe ich nicht behauptet. Ich habe gesagt, dass ich das Material abnehme, wenn ich es für optimal halte. Und bitte tu nicht immer so, als ob dein Motiv in diesem Forum eine (für dich) optimale Veröffentlichung wär, da weiß ich leider seit kurzem, dass es nicht so ist (das gehört aber hier nicht her, da sonst ein Streit ausbrechen würde). ;)


ui jetzt wird´s untergriffig - nicht böse sein, aber wenn schon die fachkundigen argumente ausgehen, dann sollte man vielleicht auch davon absehen, den widerpart durch irgendwelche ich-weiß-was-über-dich-sags-aber-nicht-kindergartenmotive zu desavouieren!

na welche hintergründigen motive soll denn der böse chakunah haben, dass er den arrows und bu-ramsch bescheiden findet? fachkenntnis? liebe zum film? die fähigkeit ein master zu analysieren? ...

wenn kritik zu sehr aufregt, einfach vernünftige arbeit machen und fachargumente nicht mit wischiwaschi abtun... von den letzten 3 blus ging die erste tontechnisch in die hose (ja,ja ich weiß, die bösen xtler...), wurde auch erst versucht den fehler als erbsenzählererei schönzureden und dann letztendlich doch eine nachpressung zumindest anzukündigen... gibt´s die eigentlich schon? die anderen 2 blus sind jetzt grad mal angekündigt und ausser vielen bunten covervarianten, hab ich noch nicht viel effort bemerken können...

aber da du ja die letzte instanz in qualität bist und wir uns ja "wundern" werden wie toll alles wird, lehn ich mich jetzt mal ganz entspannt zurück und harre den dingen... äh reviews.

mondomedia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 21:54 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 683
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Und bitte tu nicht immer so, als ob dein Motiv in diesem Forum eine (für dich) optimale Veröffentlichung wär, da weiß ich leider seit kurzem, dass es nicht so ist (das gehört aber hier nicht her, da sonst ein Streit ausbrechen würde). ;)

Oh oh, das ist aber ne ganz lahme und miese Tour. :roll: :cry:
Entweder du sprichst aus, was du denkst oder du lässt es ganz. Das Argument des 'Streitabwendenwollens' steht im harschen Gegensatz zu dieser Strategie des zarten Anfütterns.

Wir sind hier alle recht vernünftige Wesen und ich fände es besser wenn solche Mutmaßungen offen ausgesprochen werden und sich dadurch ev. Missverständnisse aufklären. Denn was immer du da über Chakunah in den Hals bekommen haben magst - ich denke es war sicher der falsche...


Es sind immer die selben 3 Leute hier, die seit 1 Jahr in diesem Forum "arbeiten". Angefangen hat alles 04.12.11, als Romanogogonzola uns nach der "Nackt über Leichen" Ankündigung als Raubkopierer bezichtigt hat (einfach mal Suchfunktion bemutzen), von den anderen beiden die seit dem gegen uns arbeiten (zum "wohle des Produktes") fang ich gar nicht mal an. ich glaube du warst da mit beteiligt, ist mittlerweile gelöscht. Und Leute wie Mondomedia wollen nur, das ich hier anfange zu streiten (ansonsten würde er mal auf meine Fragen antworten, stattdessen wird wieder geschossen, wie scheiße unser Label und unsere 15 Titel sind, weil wir "nur" ein deutschsprachiges Label sind.
Ich bin es gerade sehr leid. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 423
Geschlecht: nicht angegeben
Edition Tonfilm hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Und bitte tu nicht immer so, als ob dein Motiv in diesem Forum eine (für dich) optimale Veröffentlichung wär, da weiß ich leider seit kurzem, dass es nicht so ist (das gehört aber hier nicht her, da sonst ein Streit ausbrechen würde). ;)

Oh oh, das ist aber ne ganz lahme und miese Tour. :roll: :cry:
Entweder du sprichst aus, was du denkst oder du lässt es ganz. Das Argument des 'Streitabwendenwollens' steht im harschen Gegensatz zu dieser Strategie des zarten Anfütterns.

Wir sind hier alle recht vernünftige Wesen und ich fände es besser wenn solche Mutmaßungen offen ausgesprochen werden und sich dadurch ev. Missverständnisse aufklären. Denn was immer du da über Chakunah in den Hals bekommen haben magst - ich denke es war sicher der falsche...


Es sind immer die selben 3 Leute hier, die seit 1 Jahr in diesem Forum "arbeiten". Angefangen hat alles im Januar 2012, als Romanogogonzola uns nach der "Nackt über Leichen" Ankündigung als Raubkopierer bezichtigt hat (einfach mal Suchfunktion bemutzen), von den anderen beiden die seit dem gegen uns arbeiten (zum "wohle des Produktes") fang ich gar nicht mal an. Und Leute wie Mondomedia wollen nur, das ich hier anfange zu streiten (ansonsten würde er mal auf meine Fragen antworten, stattdessen wird wieder geschossen, wie scheiße unser Label und unsere 15 Titel sind, weil wir "nur" ein deutschsprachiges Label sind.
Ich bin es gerade sehr leid. :cry:


schwachsinn. wozu gegen dich/euch arbeiten? was hab ich denn bitte davon? welche deiner fragen blieben denn unbeantwortet? ich will eine anständige blu von TORSO und BAY - ganz einfach! und werden es keine, dann kauf ich sie einfach nicht und mehr passiert auch schon gar nicht! dh im worst case scenario verkauft ihr also je ein stück weniger... that´s it. mich ärgert nur, wenn berechtigte (!) vorwarnungen zu bisher gemachten fehlern einfach mit bla-bla und untergriffen desavouiert werden... warum nicht einfach antworten "danke für die tips, wir schauen uns das an"? warum nicht "ja, die probleme sind uns bekannt, aber wir bekommen nichts besseres und für eigene abtastungen fehlt das budget"?

btw, deine francos sind ganz ausgezeichnet geworden - was sagst jetzt?

also ich würde die beiträge von chakunah eher als hilfe betrachten und nicht als böswilligkeit... im nachhinein sind alle klüger, aber VORHER könnte man ja noch was versuchen, oder? und drüber diskutieren darf man ja noch oder? oder hast du das hier als bloßes werbeforum missverstanden?

anyway, am ende zählt dann doch nur der release und der spricht dann mehr als 1000 forenbeiträge...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 22:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Wir sind hier alle recht vernünftige Wesen


Ja Ja! Das kann ich bestätigen! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 25.01.2013 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Es sind immer die selben 3 Leute hier, die seit 1 Jahr in diesem Forum "arbeiten". Angefangen hat alles 04.12.11, als Romanogogonzola uns nach der "Nackt über Leichen" Ankündigung als Raubkopierer bezichtigt hat (einfach mal Suchfunktion bemutzen), von den anderen beiden die seit dem gegen uns arbeiten (zum "wohle des Produktes") fang ich gar nicht mal an. ich glaube du warst da mit beteiligt, ist mittlerweile gelöscht.

Wenn du mit "beteiligt" meinst, dass ich damals versucht hab die Wogen ein wenig zu glätten und Vorwürfe/Verleumdungen gegen euch editiert habe, dann: Ja!
Wenn du jedoch damit meinst ich hätte "gegen dich gearbeitet", dann: Nein!

Zitat:
Und Leute wie Mondomedia wollen nur, das ich hier anfange zu streiten (ansonsten würde er mal auf meine Fragen antworten, stattdessen wird wieder geschossen, wie scheiße unser Label und unsere 15 Titel sind, weil wir "nur" ein deutschsprachiges Label sind.
Ich bin es gerade sehr leid. :cry:

Im Grunde genommen machst du hiermit aber jede Menge "andere Kriegsschauplätze" auf: von Chakunah über Romanesco bis hin zu Mondomedia.

Die Frage bleibt für mich bestehen: Was glaubst du was Chakunah für eine Agenda hier fährt?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 26.01.2013 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1548
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Ich habe mitlerweile die bluray's von Sleepless und Card Player gekauft und bin zufrieden damit. Ich hoffe das die Veröffentlichungen von Bay und Torso genauso gut werden da beide Filme mir sehr am Herzen liegen. Außerdem kann ich nur bestätigen was chakunah zu den blu's von Arrow oder BU sagt oder warum hat gerade Arrow seine Strategie geändert und veröffentlicht jetzt ihre neuen Produkte in anderer Verpackung und läßt wie bei Woodoo das HD Master in London erstellen unter den Augen von den Master of Cinema Leuten und möchte in Zukunft nicht mehr mit LVR zusammen arbeiten !!!

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 26.01.2013 01:08 
Offline

Registriert: 10.2012
Beiträge: 442
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Hondo hat geschrieben:
Ich hätte gerne einmal ein ausagekräftiges Statement bezw. Auskunft warum man keine AMARAY mit rausbringt.
Hauptsache immer nur die Überteuerten HB & MB's. Was spricht dagegen eine normale Amaray mit zu veröffentlichen. Vielleicht Angst das der andere Kram dann liegenbleibt ?


Das habe ich früher an anderer Stelle schon mal erklärt, zu es aber gerne noch mal. Bei unserer ersten Bluray "Celestine" im Mai 2012 wurde diese Amaray-Alternative angeboten. Es wurden nur das Combo und die Hartbox gekauft, bis heute. Die Amaray liegt wie blei und ist totes Kapital im Lager. Daher haben wir diese dritte Zusatzalternative nicht mehr im Programm. Ich finde das schade, aber der Kunde hat entschieden.

Ich denke aber ein absoluter Nischentitel wie Celestine, wo hauptsächlich sowieso nur Franco-Fans zugreifen (also ein doch relativ kleiner Kundenkreis), war der falsche Testballon um zu sehen wie sich eine Single-Blu-ray verkauft. Drei Versionen von einem Film zu bringen (also MB, HB und Amaray) muss ja nun auch nicht sein. Anderen vergleichbaren Labels reicht auch nur eine VÖ die sich trotzdem bestens verkauft. Und ich kann "Teufelsanflöters" Beitrag hier....

Teufelsanflöter hat geschrieben:
Für die BD werden selbstverständlich mal wieder 30 Euro aufgerufen.
Wieso werden für so einen Kurs die Extras der US-BD nicht ebenso selbstverständlich übernommen?
Bei solchen hochpreisigen Veröffentlichungen halte ich Chakunahs Fragen und Qualitätsmaßstäbe sehr wohl für angebracht!

Die Vorreiter für wertige Veröffentlichungen, Turbine, Bildstörung, Subkultur Capelight.., praktizieren das bei ihren Sachen nicht auch nur selbstverständlich, sondern produzieren oft auch noch Eigenes dazu (Audiokommentare etc.).
Von eigenen Abtastungen, auch bei in D zensurrelevanten Titeln, ganz zu schweigen.
Und mit Sicherheit käme keiner von denen auf die Idee dem anspruchsvollen Fan, auf den diese Veröffentlichungen ja abzielen, z.B. Youtube-Basteleien als "Originaltrailer", diese dafür aber in mehreren Verpackungsvarianten, zu präsentieren.

Tut uns doch bitte den Gefallen und bringt die Sachen, wenn der technische Aufwand zu einer VÖ -aus welchen Gründen auch immer- überschaubar bleibt, zu einem ebenso angepassteren Kurs.
Die MBs zu TORSO und BAY werde ich jedenfalls nicht kaufen.

...nur zustimmen. Bay of Blood und vllt auch Torso hätte ich mir für einen angemesseneren Kurs für die Blu-ray auch gerne sogar gekauft, aber hier muss ich auch verzichten. Ich möchte vorweg aber sagen, dass ich froh bin das es euch (Edition Tonfilm) gibt. Es gab in den letzten Jahren relativ viele neue Labels, die sich "Problemfilmen" oder Nischentiteln angenommen haben und super Arbeit abgeliefert haben. Es ist gut, dass es viele Alternativen zu den Majors gibt, die es meistens eh nicht besser hinkriegen und so liebevoll arbeiten wie die meisten kleinen Labels. Durch Labels wie euch werden überhaupt solche Titel wie dieser hier veröffentlicht. Und ich besitze nur eine eurer Veröffentlichungen, nämlich die Invasion der Zombies Combo und damit bin ich mit Abstrichen beim Bonusmaterial sehr zufrieden, das Problem mit dem teilweise leicht asynchronen Ton mal nicht berücksichtigt denn da kommt bald ja die Austauschdisc.

Deshalb denke ich, dass ich da recht unvoreingenommen ran gehen kann. Und ich glaube auch nicht das hier auch nur einer wirklich etwas gegen euch hat. Das Problem ist nun mal folgendes: wenn ihr euch eure Mitbewerber anseht (und ich denke ihr achtet darauf wer was und wie veröffentlicht), dann sieht man wie viele Hochpreisprodukte (meistens 30€ Mediabooks) in den letzten Jahren rauskamen. Davon waren aber nur die wenigsten auch wirklich den Preis wert, weil man sich sicher sein kann, dass von bestimmten Labels das wirklich allerbeste getan wurde um ein Rundum-sorglos-Paket zu schnüren (Top Bild- und Ton-Quali, vorallem deutscher Ton wird sogut es geht überarbeitet und fehlende Stellen professionell nachsynchronisiert, alles verfügbare Bonusmaterial wird lizensiert und untertitelt, teilweise werden noch neue Extras produziert) und in den nächsten Jahren nichts besseres mehr kommen wird. Damit will ich nicht sagen das ihr nicht euer bestes und möglichstes macht. Nur müssen sich die Labels auch darüber im klaren sein, dass es zwei Wege gibt: entweder man macht stur so weiter mit den Hochpreisprodukten (auch da wo es nicht sein müsste weil der Film nichts "besonderes" ist) und versucht nicht auf die Kunden zuzugehen oder man denkt noch einmal um und stellt fest, dass es auch etwas anders geht. Und das Misstrauen wächst natürlich, da viele Labels sich da nicht einmal wirklich Mühe geben bei einer Veröffentlichung die 30€ kostet und wo dann einfach der deutsche Ton der alten Laser Paradise DVD genommen wird (mit teilweise englischen Stellen) anstatt sich die existierende durchgängig synchronisierte Tonspur zu beschaffen. Oder wenn man ein Label per Mail anschreibt und auf ein Problem hinweist das so hätte vermieden werden können, man aber keine Antwort bekommt und sie am Ende natürlich nicht auf die Fehler eingegangen sind weil es einfach Geld und Zeit kostet diese zu beseitigen. Dann ist klar, dass man es langsam leid ist einen überhöhten Preis zu zahlen (nur um mal einen Grund zu nennen ohne das jetzt auf euch zu übertragen, denn es war ein anderes Label welches ich angeschrieben habe).

Natürlich kann und will ich euch da nicht in euer Geschäft reinreden, denn nur ihr wisst was eure Ausgaben und Einnahmen sind. Ich will nur versuchen, euch auch einen anderen Weg aufzuzeigen und so verstehe ich auch viele die immer "motzen" wenn wieder ein neues Hochpreisprodukt auf den Markt kommt. Denn das es tatsächlich auch anders geht, zeigen nunmal Labels wie Turbine, Camera Obscura, Capelight, Subkultur und Co. Viele der Filmsammler haben nunmal eine große Sammlung und seht selbst wie viele Mediabooks erscheinen. Wer soll sich das alles leisten können? Also muss man sparen und sich überlegen welche man sich gönnen kann und welche man liegen lässt. Ich denke da spreche ich vielen aus der Seele. Es wird einfach zu viel. Und dabei wollen viele Sammler doch updaten und ihre Sammlung vervollständigen, aber nicht zu diesen Preisen, sorry aber das muss auch gesagt sein. Und das gilt auch für andere Labels, ganz sicher nicht nur für euch. Ich lese in vielen Foren mit und es werden immer mehr, die sich über die Veröffentlichungspolitik aufregen, deswegen glaube ich kann es nicht mehr lange so weitergehen.

Was ich bei euch toll finde: hübsche Motive, oft (?) Originalton mit deutschen Untertiteln, oft Schuber und Wendecover bei Amarays, gute Qualität soweit ich das mit einer VÖ die ich habe und anderen Meinugen zu euren anderen Editionen beurteilen kann.

Was ich nicht so toll finde: kaum nennenswerte Extras (Trailer und Vor-/Abspänne sind so der letzte Schliff, die eine VÖ abrunden, aber nicht wirklich interessant oder aufschlussreich wie es Dokus und Interviews sind), trotzdem ein hoher Preis.

Wie ihr seht überwiegt doch das Positive bei euch. Wenn ihr an den negativen Dingen was ändern könnt, also entweder tatsächlich mal das ein oder andere Featurette, Doku oder Interview lizensieren und untertiteln könnt oder die Ausstattung bleibt so wie jetzt, ihr nehmt eine kostengünstigere Verpackung und dafür geht der Preis etwas runter, dann seit ihr auf einen besseren Weg. Ich weiß, dass Bonusmaterial und Untertitel kosten sind, die man auch wieder reinholen muss. Aber rechnet mal durch, vielleicht kann man ja sparen wenn man keine HBs und Mediabooks mehr nimmt, sondern Amarays (müssen auch nicht die Originalen sein, dann spart man sicher noch mehr). Wie ich mal von euch gelesen habe, scheint ihr die blauen Blu-ray Hüllen auch am schicksten zu finden. Und das sage ich jetzt nicht nur, weil es auch mein Favorit wäre, sondern weil es wohl die billigste Verpackungsform ist. Ihr könnt später ja an Repack-Labels unterlizensieren und verdient so auch noch was und die Fans kriegen ihre HBs. Oder ihr kalkuliert etwas anders mit den Limitierungen und reduziert die Mediabooks auf ein Motiv und 500 Stück und dann noch eine vllt 1000 Stück Amaray. Oder limitiert die Amaray gar nicht und nehmt sie als reguläre Edition, die länger auf dem Markt bleibt oder so. Wie genau kann ich natürlich nicht sagen, das müsst ihr wie gesagt ausrechnen.

Sorry das es so ein ellenlanger Text wurde und fühlt euch bitte nicht persönlich angegriffen, aber ich hoffe ihr denkt in Ruhe darüber nach und diskutiert es zusammen was man da ändern kann. Einige Labels antworten nicht einmal auf Kritik, aber damit muss man versuchen umgehen zu können und den Kunden und seine Sichtweise zu verstehen. Ich hoffe, das könnt ihr besser als andere Labels. Ansonsten habt ihr doch Potenzial und seit auf einem guten Weg. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 26.01.2013 01:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Edition Tonfilm hat geschrieben:
von den anderen beiden die seit dem gegen uns arbeiten (zum "wohle des Produktes") fang ich gar nicht mal an

Moment mal! Den Schuh lass ich mir nicht anziehen. Wer meine Postings verfolgt, weiß ganz genau auf welche Dinge ich wert lege und was mir wichtig ist. Es gibt, lange bevor es euch als Label gab, ellenlange Postings wo ich exakt die gleiche Position vertrette, wie in diesem Fall. Ich habe mich zu jeder Zeit über Rauschfilter aller Art, digitalen Videolook und sonstwas beschwert.

hier Jan 2010 (Forum gibt es seit Nov 2009!) über die Silbersattel Blu-ray:

" Zwar sind Farben und Kontrast soweit völlig in Ordnung aber das Bild ist extrem weich, platt und totgefiltert. D.h. es wurde mittles Rauschfilter das gesamte Leben (Filmkorn u.ä.) aus dem Bild entfernt. Die Haut der Leute sieht so aus als ob sie alle Babys oder gar aus Wachs wären"
post7247.html#p7247

oder Mai 2010:
"damit meine ich nicht zu Tode gefilterte und versaute DVDs mit schlechter Kompression - das kann den Filmgenuss schon schmälern, da digitale Artefakte wie gesagt gerade bei alten Filmen immer sehr Fremdkörperartig wirken"
post18626.html#p18626

Nichts anderes habe ich hier kritisiert... über die miesen LVR Transfere und das Noise regen wir uns auch seit 2010 auf.... das sind keine neuen Erkenntnisse die ich postuliere und erst recht keine Agenda, die ich hier speziell gegen euch fahre. Könnt ihr vergessen.

Dann zu sagen, das Bild der US Blu-ray sieht für mich leicht in die Breite gezogen aus... wie zum Teufel soll ich euch damit schaden? Entweder sagt ihr, ich hab was an den Augen und liege falsch (völlig legitim) oder ihr habt plötzlich einen tolles Pro-Verkaufsargument für eure Blu-ray ("Zum ersten mal ohne Eierköpfe"). Ist doch so, oder? Entweder ist es ein Fehler (den man leicht korrigieren kann) oder es ist keiner (chakunah ist ein Vollidiot). Ich sage: Win-Win Situation für euch.

Wenn ich hier nur Stunk machen wollen würde, hätte ich doch gewartet bis die BD raus ist und ohne Rücksicht auf Verluste auf euer Produkt kloppen können und Seitenlang immer die gleich Scheisse quer durch alle Foren schreiben, mach ich das? Nö! Ich mache im Vorfeld auf Fehler/Unzulänglichkeiten bei anderen VÖs aufmerksam. Warum!? Um auch zu ärgern? Hö? Wäre ich schon blöd, dann kann ich euch die Fehler gar nicht in die Schuhe schieben... sag mal kann es nicht sein, dass mir die Filme TATSÄCHLICH am Herzen liegen? Warum bin ich seit dem "ersten Tag" Mitglied des Forums und schreibe?!? (und davor im Vorgängerforum unter gleichem Nick). Einer meiner ersten Beiträge im Forum (Nov. 2009) war übrigens zum Thema "Torso" verfasst; und dabei habe ich schon die X-Rated gegenüber der Blue Underground verteidigt... aber klar... bestimmt habe ich nur darauf gewartet, dass sich Edition Tonfilm gründet damit ich ihre Produkte schlechtreden kann... :roll: Ich hab mich zu jedem Zeitpunkt an die Fakten gehalten, keine Gerüchte gestreut oder irgendwas unterstellt. Das sollte man festhalten bevor man mich hier an den Pranger stellt!

Trash hat geschrieben:
Ich habe mitlerweile die bluray's von Sleepless und Card Player gekauft und bin zufrieden damit. Ich hoffe das die Veröffentlichungen von Bay und Torso genauso gut werden da beide Filme mir sehr am Herzen liegen. Außerdem kann ich nur bestätigen was chakunah zu den blu's von Arrow oder BU sagt oder warum hat gerade Arrow seine Strategie geändert und veröffentlicht jetzt ihre neuen Produkte in anderer Verpackung und läßt wie bei Woodoo das HD Master in London erstellen unter den Augen von den Master of Cinema Leuten und möchte in Zukunft nicht mehr mit LVR zusammen arbeiten !!!

So! Dankeschön. Was ich bisher über Cardplayer, Sleepless, Celestine, die andern Franco DVD gehört habe ist übrigens gut! Ich plane alle genannten Scheiben zu kaufen.

Ehrlich gesagt habe ich gerade mal an 3 erhätlichen VÖs von euch Kritik: Invasion der Zombies (finde ich die US BD schon kacke - könnte ihr also nur bedingt was für, das mit dem Ton habe ich nie erwähnt. Habe ich überhaupt was zur Scheibe geschrieben? Schaue weiterhin die Anchor Bay Tin!!!), Nackt über Leichen (wobei ich nichtmal der war, welcher das mit dem Ton rausgefunden oder postuliert hat; ausserdem - negativ habe ich mich nicht zur scheibe geäußert, oder?) und halt den "Schreienden Schädel" (aber an der VÖ gibt es imho auch NICHTS schön zu reden). Wir ihr seht habe ehrlich gesagt, gar keine Agenda gegen euch gefahren. Ich habe euch bisher EINMAL für die wirklich schlechte VÖ vom Schreienden Schädel kritisiert!!! Es gibt ein Vielzahl von Usern die irgendwelche Dinge kritisieren, viel schärfer und jenseits dessen was ich getan habe!

Soo... das soll es jetzt von mir gewesen sein! Wenn Fragen habt oder ich euch helfen kann, sprecht mich an. Ich habe jedenfalls kein Problem mit euch (auch wenn ihr das scheinbar glaubt).

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bl
BeitragVerfasst: 26.01.2013 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 958
Geschlecht: männlich
Klingt nach einem fairen Angebot, welches die wahren Intentionen von chak darstellt. Chak Äußerungen sollte man immer deutlich lesen und erstmal in sich gehen und darüber nachdenken. Dann stellt man fest, dass es sich in keinem Falle um Angriffe geht.

Weiter machen. Bin auf die VÖ sehr gespannt und darauf wie sich die Tonfilmer weiter entwickeln. Bis jetzt bin ich größtenteils zufrieden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 26.01.2013 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 732
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
...und bitte nicht den Fehler machen, den Anolis und Subkultur auch gemacht haben und Kritik im Kleinkrieg enden zu lassen. Das hat doch das Klima in deren Foren auch schon so vergiftet. Wäre schade, wenn das hier auch noch passiert. Persönliche Differenzen sollte man villeicht besser erstmal per PN klären und nicht öffentlich austragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 26.01.2013 11:14 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 683
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:

Moment mal! Den Schuh lass ich mir nicht anziehen. Wer meine Postings verfolgt, weiß ganz genau auf welche Dinge ich wert lege und was mir wichtig ist. Es gibt, lange bevor es euch als Label gab, ellenlange Postings wo ich exakt die gleiche Position vertrette, wie in diesem Fall. Ich habe mich zu jeder Zeit über Rauschfilter aller Art, digitalen Videolook und sonstwas beschwert.

hier Jan 2010 (Forum gibt es seit Nov 2009!) über die Silbersattel Blu-ray:

" Zwar sind Farben und Kontrast soweit völlig in Ordnung aber das Bild ist extrem weich, platt und totgefiltert. D.h. es wurde mittles Rauschfilter das gesamte Leben (Filmkorn u.ä.) aus dem Bild entfernt. Die Haut der Leute sieht so aus als ob sie alle Babys oder gar aus Wachs wären"
post7247.html#p7247

oder Mai 2010:
"damit meine ich nicht zu Tode gefilterte und versaute DVDs mit schlechter Kompression - das kann den Filmgenuss schon schmälern, da digitale Artefakte wie gesagt gerade bei alten Filmen immer sehr Fremdkörperartig wirken"
post18626.html#p18626

Nichts anderes habe ich hier kritisiert... über die miesen LVR Transfere und das Noise regen wir uns auch seit 2010 auf.... das sind keine neuen Erkenntnisse die ich postuliere und erst recht keine Agenda, die ich hier speziell gegen euch fahre. Könnt ihr vergessen.

Dann zu sagen, das Bild der US Blu-ray sieht für mich leicht in die Breite gezogen aus... wie zum Teufel soll ich euch damit schaden? Entweder sagt ihr, ich hab was an den Augen und liege falsch (völlig legitim) oder ihr habt plötzlich einen tolles Pro-Verkaufsargument für eure Blu-ray ("Zum ersten mal ohne Eierköpfe"). Ist doch so, oder? Entweder ist es ein Fehler (den man leicht korrigieren kann) oder es ist keiner (chakunah ist ein Vollidiot). Ich sage: Win-Win Situation für euch.

Wenn ich hier nur Stunk machen wollen würde, hätte ich doch gewartet bis die BD raus ist und ohne Rücksicht auf Verluste auf euer Produkt kloppen können und Seitenlang immer die gleich Scheisse quer durch alle Foren schreiben, mach ich das? Nö! Ich mache im Vorfeld auf Fehler/Unzulänglichkeiten bei anderen VÖs aufmerksam. Warum!? Um auch zu ärgern? Hö? Wäre ich schon blöd, dann kann ich euch die Fehler gar nicht in die Schuhe schieben... sag mal kann es nicht sein, dass mir die Filme TATSÄCHLICH am Herzen liegen? Warum bin ich seit dem "ersten Tag" Mitglied des Forums und schreibe?!? (und davor im Vorgängerforum unter gleichem Nick). Einer meiner ersten Beiträge im Forum (Nov. 2009) war übrigens zum Thema "Torso" verfasst; und dabei habe ich schon die X-Rated gegenüber der Blue Underground verteidigt... aber klar... bestimmt habe ich nur darauf gewartet, dass sich Edition Tonfilm gründet damit ich ihre Produkte schlechtreden kann... :roll: Ich hab mich zu jedem Zeitpunkt an die Fakten gehalten, keine Gerüchte gestreut oder irgendwas unterstellt. Das sollte man festhalten bevor man mich hier an den Pranger stellt!

Trash hat geschrieben:
Ich habe mitlerweile die bluray's von Sleepless und Card Player gekauft und bin zufrieden damit. Ich hoffe das die Veröffentlichungen von Bay und Torso genauso gut werden da beide Filme mir sehr am Herzen liegen. Außerdem kann ich nur bestätigen was chakunah zu den blu's von Arrow oder BU sagt oder warum hat gerade Arrow seine Strategie geändert und veröffentlicht jetzt ihre neuen Produkte in anderer Verpackung und läßt wie bei Woodoo das HD Master in London erstellen unter den Augen von den Master of Cinema Leuten und möchte in Zukunft nicht mehr mit LVR zusammen arbeiten !!!

So! Dankeschön. Was ich bisher über Cardplayer, Sleepless, Celestine, die andern Franco DVD gehört habe ist übrigens gut! Ich plane alle genannten Scheiben zu kaufen.

Ehrlich gesagt habe ich gerade mal an 3 erhätlichen VÖs von euch Kritik: Invasion der Zombies (finde ich die US BD schon kacke - könnte ihr also nur bedingt was für, das mit dem Ton habe ich nie erwähnt. Habe ich überhaupt was zur Scheibe geschrieben? Schaue weiterhin die Anchor Bay Tin!!!), Nackt über Leichen (wobei ich nichtmal der war, welcher das mit dem Ton rausgefunden oder postuliert hat; ausserdem - negativ habe ich mich nicht zur scheibe geäußert, oder?) und halt den "Schreienden Schädel" (aber an der VÖ gibt es imho auch NICHTS schön zu reden). Wir ihr seht habe ehrlich gesagt, gar keine Agenda gegen euch gefahren. Ich habe euch bisher EINMAL für die wirklich schlechte VÖ vom Schreienden Schädel kritisiert!!! Es gibt ein Vielzahl von Usern die irgendwelche Dinge kritisieren, viel schärfer und jenseits dessen was ich getan habe!

Soo... das soll es jetzt von mir gewesen sein! Wenn Fragen habt oder ich euch helfen kann, sprecht mich an. Ich habe jedenfalls kein Problem mit euch (auch wenn ihr das scheinbar glaubt).


Ich danke dir für das Statement. Vielleicht habe ich alles in den falschen Hals bekommen (sorry) und werde in Zukunft versuchen, das anders zu sehen und ggf. den Nutzen für die Veröffentlichung daraus zu ziehen. :aufgeben:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bl
BeitragVerfasst: 28.01.2013 22:06 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 142
Geschlecht: nicht angegeben
Werden die Hart boxen auch das Booklet enthalten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 29.01.2013 01:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 263
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Über die Veröffentlichung des Filmes an sich freue ich mich sehr. Hab den schon sehr erwartet.
Möchte aber auch betonen, dass ich es sehr schade finde, dass kein normale Keep-Case Variante erscheint.
Wenn man sich schon die Mühe macht Minimal-Auflagen im VHS-Retro-Style zu veröfffentlichen, dann kann es doch auch nicht zu viel verlangt sein auch (ggf. kleinere) Auflagen im Keep-Case heraus zu bringen.
Wäre schön, wenn man das zukünftig nochmal probieren würde und Celestine hier nicht als Maß aller Dinge nimmt.

Wird das Mediabook eigentlich die Größe eine DVD- oder einer Bluray-Hülle haben?

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 29.01.2013 06:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 232
Geschlecht: männlich
Für mich ist es auch unverständlich, warum es nun auf einmal keine Amaray in Schuber mehr gibt.

Das MB ist mir zu teuer und die Hartbox muss eigentlich auch net sein, zumal auch die nun schon fast 23€ kosten soll.

Ich werd es wohl komplett liegen lassen diesmal, oder auf der nächsten Börse nach nem Schnäppchen gucken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 29.01.2013 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 342
Geschlecht: männlich
Zitat:
Und wer hat die anderen beiden? :lol:

Ich hab eine beim Weihnachtsgewinnspiel gewonnen, zählt die auch? :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 29.01.2013 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 958
Geschlecht: männlich
Werde mir heute mal die X-Rated anschauen und dies in den Entscheidungsprozess einfließen lassen, ob eine neue VÖ's für mich Sinn macht.

Rein optisch möchte ich den Hardboxkram ja gern loswerden. Aber Ein Mediabook - das wäre vom Regen in die Traufe. Aber Verpackung ist Schall und Rauch. Ich entscheide nach Qualität und bin sehr auf die kommenden Reviews gespannt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 30.01.2013 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 232
Geschlecht: männlich
Man könnte nur eben diese Qualität der Scheibe auch günstiger haben, wenn man keine HB oder ein MB kaufen müsste, sondern auf ne normale VÖ zurückgreifen könnte... :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 30.01.2013 19:47 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
TheRealMozart hat geschrieben:
Für mich ist es auch unverständlich, warum es nun auf einmal keine Amaray in Schuber mehr gibt.

Das MB ist mir zu teuer und die Hartbox muss eigentlich auch net sein, zumal auch die nun schon fast 23€ kosten soll.

Ich werd es wohl komplett liegen lassen diesmal, oder auf der nächsten Börse nach nem Schnäppchen gucken.


Die Frage stelle ich mir auch. Ich finde es schade, das keine konsequente Verpackungslinie genutzt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 30.01.2013 19:50 
Offline

Registriert: 01.2013
Beiträge: 9
Geschlecht: männlich
@ Edition Tonfilm:

Es gibt da etwas, dieses mir schon seit einigen Tagen und Nächten; welche ich sämtliche Diskurse, Dramen und halbgaren Dampfdruckkochtopf-Untergriffigkeits-Schweinereien - bezüglich eurer wertigen Veröffentlichungen - als stiller Beäuger durchwanderte und jene Spuren möglichst objektiv abzuwägen versuchte; roh und unnachgiebig auf der Brust lastete. Etwas gar zu banales, jedoch entscheidendes!
Und nun, nachdem sich die gegenseitig beklagten Parteien Urteilsspruch-los fürs Erste einigen konnten,
jedoch noch bevor sie sich voll Liebkosungen und sonstigen Ekstasen in die von Freudentränen aufgeweichten Arme schließen ,
werde ich mir mein Etwas vom cinemaphilen Herzen brechen:
Ich reiche hiermit höflichst die rüttelnde, aufatmende Bitte eines Italo-begeisterten Geistes ein - produziert,
sofern es auch nur irgendwie in eurer Macht steht,
die weltbesten Scheiben eures wunderbar gewählten Film-Kataloges!
Bevor es jemand anders tut!
Baut euch einen Ruf auf, welcher einen jeden Liebhaber zum pawlowschen Hund macht!
Wenn ihr hört - ach, da gibt es noch ein vermeintlich besseres Master - dann fühlt zumindest nach, was es mit der Sache auf sich hat und bemüht euch gegebenen Falls darum, eurem Klientel damit einen zweiten Geburtstag samt überwältigendem Geschenk zu bescheren!

Versteht mich nicht falsch, nichts liegt mir ferne als euer Label in eine nächste Schlammschlacht zu verwickeln, da die Saat der Zwietracht nur von schwachen Menschen für die Ernte gewählt wird. Viel mehr möchte ich bloß unterstreichen: Bemüht euch, man wird es euch danken!
Selbst besitze ich jede eurer vier bisherigen Blu-Ray Outputs und überlege auch noch bei den Dvds aufzustocken!
Dieses Bisherige lässt mich gespannt aufhorchen und ich wage es mich auf die kommenden Blaulinge zu freuen!
Jedoch, da auf Grund des Masters zur Debatte steht, dass EURE Säge des Teufels in beschnittenem und noch zusätzlich (leicht) verzerrtem Bildformat,
sowie mit suboptimalem Transfer, wie schon eine andere weltliche Disc des selben Filmes, ihr Dasein fristen soll,
werde ich unruhig, unrund und äußere mich dazu.
Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren!
Ich werde abwarten und Winterzauber-Tee trinken. Meine Bitte wurde entsandt und ist euch bestimmt auch verständlich.
Vielen Dank für euer Bemühen und eure bisherigen Ton-Filme! :)

@ Trash:

Sofern es dir nicht zu viel abverlangt, würde ich mich sehr über eine konkretere Stellungnahme zur Arrow-Video-Veröffentlichungs- und Blu-Ray-Master-Politik,
mit welcher ich mich erst am Rande auseinander gesetzt habe, freuen! :D
Da ich mich in meinem natürlichen Habitat sowohl von eingeschworenen Arrow-Gegnern, als auch von Leutchen welche über alles auf jenes Label schwören, umringt sehe,
traue ich mich nach einigen bisher un-gesichteten Blindkäufen noch nicht so recht Black Sunday, Lisa and the Devil oder Motel Hell vorzubestellen!

_________________
Sie fühlen sich angegriffen?? Sie fühlen sich angegriffen??! Sie fühlen sich in Ihrer Männlichkeit angegriffen?!!..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 30.01.2013 20:31 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 683
Geschlecht: nicht angegeben
@Die Bestien und ihr Schlächter
Ich danke dir für deine Ausführung. Es ist schon so, dass ich mit dem Endprodukt sehr zufrieden bin, denn "Säge" ist seit Dezember fertig gemastert (weil wir im Moment schon an der Abtastung unseres 3.Argentos arbeiten) und liegt für März schon seitdem im Presswerk auf Termin. Die Checkdisc konnte ich über die Weihnachtstage 2012 sichten.
Nach dem 50Hz-Hinweis des users chakunah_2072 habe allerdings noch mal mit dem Studio Rücksprache gehalten: der deutsche Ton ist in Ordnung (Hätte ja sein können, dass wir das nicht gehört haben.) Der Ton kommt sehr hell und klar daher und wurde nicht "tot-dumpfgemastert", so dass auch beim richtig lautem Aufdrehen kein Atmorauschen mehr hörbar gewesen wäre...
Zum Master: Es wurde das einzige HD Master, welches hergestellt wurde. Ich bin damit sehr zufrieden und eine 2.HD-Abstatung war für mich keine Option (auch wenn Geld bei mir keine Rolle spielt). Das Format ist 1.66 (und ja, ich habe ihn auch schon mal ein paar Zentimeter mehr open-matte gesehen), aber hier stellt sich wieder die altbekannte Frage, welches Format gewollt ist/war, und zweitens kann ich dort keine Verzerrung beststellen.

PS: Warst du denn soweit mit unseren anderen 3 Blurays zufrieden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 30.01.2013 21:07 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
@Edition
Bisher habe ich folgende Veröffentlichungen von euch im Schrank stehen.
COMTESSE PERVERSE DVD = könnte man kaum besser machen
NACKT ÜBER LEICHEN DVD = Ton geht so
SLEEPLESS = Klasse Blu-ray
CARD PLAYER = Klasse Blu-ray, nur das bedruckte Coverinnenleben sieht nicht besonders profesionell aus.
LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN Blu-ray = Eigentlich sehr zufrieden bis auf die üblen Asynchronitäten. Auf den Austausch warte ich immer noch.

Bereits bestellt:
BAY OF BLOOD Mediabook = bin gespannt ob der deutsche Ton gut ist und ob es UT zur englischen, bzw. italienischen Version gibt.

Bin noch am Zögern:
TORSO Mediabook



Du siehst ich habe schon einiges von euch gekauft und das hätte ich nicht getan, wäre ich nicht überzeugt das ihr gute Produkte rausbringen möchtet. Leider ist das Gesamtergebnis, trotz einiger sehr gelungenen Veröffentlichungen noch etwas durchwachsen aber die Tendenz zum super Label ist schon vorhanden.
Mein Wunsch wäre, dass ihr weiter der Perfektion entgegenstrebt. Wenn das gelingt küssen euch die Fans irgendwann den Hintern. Das Zeug dazu dürftet ihr schon haben. :)

Wenn ihr jetzt ein Top Release eures dritten Argentos OPERA rausbringt werden die Fans sich richtig freuen, weil der RedRiver Release gelinde gesagt eine Frechheit war.
Wichtig wären mir unbedingt sinngemäße deutsche Untertitel zur englischen und italienischen Fassung + das 2,35 Format.
Wann wird der Filmtitel denn endlich bestätigt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 30.01.2013 23:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 105
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich
Ich hätte wirklich sehr gerne bei BAY OF BLOOD und bei TORSO zugegriffen, aber eure Preisgestaltung zwingt mich darauf zu verzichten. Ernsthaft, 30 Euro für einen Film ohne nennenswerte Extras?? Und wieso gibt es keine regulären Verpackungen, wieso müssen es immer nur Hartboxen oder diese absolut unnötigen Mediabooks sein? Sehr schade, aber so gehört ihr für mich zu den Labels, die ich, trotz tollen Katalogs, links liegen lassen werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 31.01.2013 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 813
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Berechtigte Kritik und eine Entscheidung, die ich aus mehreren Gründen bei dem Label auch immer wieder getroffen hab. Dabei hat der Tonfilmer doch gerade angemerkt, dass

Edition Tonfilm hat geschrieben:
Geld bei mir keine Rolle spielt.


:lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 08.02.2013 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 198
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Hondo hat geschrieben:
Ich hätte gerne einmal ein ausagekräftiges Statement bezw. Auskunft warum man keine AMARAY mit rausbringt.
Hauptsache immer nur die Überteuerten HB & MB's. Was spricht dagegen eine normale Amaray mit zu veröffentlichen. Vielleicht Angst das der andere Kram dann liegenbleibt ?


Das habe ich früher an anderer Stelle schon mal erklärt, zu es aber gerne noch mal. Bei unserer ersten Bluray "Celestine" im Mai 2012 wurde diese Amaray-Alternative angeboten. Es wurden nur das Combo und die Hartbox gekauft, bis heute. Die Amaray liegt wie blei und ist totes Kapital im Lager. Daher haben wir diese dritte Zusatzalternative nicht mehr im Programm. Ich finde das schade, aber der Kunde hat entschieden.


Was soll denn da die Amaray gekostet haben? Sicher keine 10-15 Euro. Der Sinn einer Amarayauflage sollte sein, dass sie ein ordentliches Stück günstiger ist wie die Sonderverpackungen.

Ich hätte an dem Film in HD auch Interesse, aber unterm Strich bin ich mit Teufelsflöter auf einer Linie.
Ausländisches Master einkaufen(was wesentlich günstiger ist wie Selbstabasten), nur deutschen Ton dazu und das ganze in Sonderverpackung für 30 Euro ist deutlich zu viel.
Andere Label tasten dafür selber ab, bringen noch ne DVD dazu und suchen aus den Archiven, oder basteln sogar selber tonnenweise Extras zusammen. Anolis sind beim Vampir von Notre Dame sogar extra ins Ausland gefahren und haben selbst ein Interview mit einem der Darsteller geführt. Auch Turbine schauen z.b. dass sie für die 30 Euro wirklich immer das weltweit beste Paket abliefern.

Teufelsanflöter hat geschrieben:
Für die BD werden selbstverständlich mal wieder 30 Euro aufgerufen.
Wieso werden für so einen Kurs die Extras der US-BD nicht ebenso selbstverständlich übernommen?
Bei solchen hochpreisigen Veröffentlichungen halte ich Chakunahs Fragen und Qualitätsmaßstäbe sehr wohl für angebracht!

Die Vorreiter für wertige Veröffentlichungen, Turbine, Bildstörung, Subkultur Capelight.., praktizieren das bei ihren Sachen nicht auch nur selbstverständlich, sondern produzieren oft auch noch Eigenes dazu (Audiokommentare etc.).
Von eigenen Abtastungen, auch bei in D zensurrelevanten Titeln, ganz zu schweigen.
Und mit Sicherheit käme keiner von denen auf die Idee dem anspruchsvollen Fan, auf den diese Veröffentlichungen ja abzielen, z.B. Youtube-Basteleien als "Originaltrailer", diese dafür aber in mehreren Verpackungsvarianten, zu präsentieren.

Tut uns doch bitte den Gefallen und bringt die Sachen, wenn der technische Aufwand zu einer VÖ -aus welchen Gründen auch immer- überschaubar bleibt, zu einem ebenso angepassteren Kurs.
Die MBs zu TORSO und BAY werde ich jedenfalls nicht kaufen.


Für unter 20 Euro wäre die Blu Ray in einer normalen Amaray sofort gekauft; aber für 30 Euro finde ich hier keinen adequaten Gegenwert. Koch, CO, Capelight, Turbine und viel andere schaffen hier einfach deutlich bessere Preis-Leistung.
Ein MB für 20 und eine Amaray für 15 hätten es doch auch mal getan, zu Mal es kaum Mehrwert zu ausländischen Scheiben gibt-eben den deutschen Ton, aber dafür weniger Extras, aber es müssen dann doch gleich 30 Euro sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säge des Teufels-I corpi presentano tracce di violenza carnale (bluray
BeitragVerfasst: 14.02.2013 06:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 232
Geschlecht: männlich
Für nen 20er wür auch ich das MB durekt ordern


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker