Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.01.2017 00:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 929
Geschlecht: männlich
Ein Informationsthread über Filme mit Tiersnuffrelevanz.

Von jedem erweiterbar.

Danke, r.i.p.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 929
Geschlecht: männlich
Drakapa, das Monster mit der Krallenhand.

Gesehen auf VÖ von Subkultur Entertainment.

Snuffszene: kurze Einblendung von einem Schuss auf eine lebende Schlange.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 21:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3119
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Tintorera-Meeresungeheuer greifen an!
(Sehr schade, bei diesem unterhaltsamen Film werden auch echte Haie gekillt).
Gesichter des Todes (wahrscheinlich alle Teile, braucht man nicht ins Detail gehen).
Mondo Cane (wahrscheinlich auch alle Teile, braucht man nicht ins Detail gehen).
Savage- Der letzte Warrior (Der blanke Horror für WWF)
Mondo Diavolo (braucht man nicht ins Detail gehen)
Lebendig Gefressen
Rache der Kannibalen
Weisse Göttin der Kannibalen

Cannibal Holocaust
Shocking Africa (aka Africa Ama)
Der Todesschrei der Kannibalen (hier muss ein Krokodil dran glauben)

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 320
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
apokalypse now

_________________
Best of TRASH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Wild Beasts (1984) Lebende Ratten werden angezündet
Die Stunde der Grausamen Leichen (1972) Lebende Ratten werden angezündet
Astaron-Die Brut des Schreckens (1980) Lebende Ratte wird bei Versuch getötet (explodiert)

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 22:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
SinfulDwarf hat geschrieben:
Astaron-Die Brut des Schreckens (1980) Lebende Ratte wird bei Versuch getötet (explodiert)


:shock: Ist das sicher? Ich denke eher mal, das war getrickst...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 22:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11285
Geschlecht: männlich
PROFONDO ROSSO / DEEP RED eine Echse wird aufgespießt. :shock:

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 53
Geschlecht: nicht angegeben
Die Säge des Todes (1981): Schlange wird mit Heckenschere geköpft
Zwei Teufelskerle auf dem Weg zur grünen Hölle (1973): Schlange wird in den Kopf geschossen

Schlangen sind ja nicht gerade Sympathieträger, trotzdem irgendwie uncool...

Bei meinem letztjährigen Toskana-Urlaub entdeckte ich eine Schlange in der Spülmaschine, rief ratlos den Hausmeister und hoffte, der würde sie über den Gartenzaun schmeissen. Stattdessen schleppte er sie auf die Terasse und haute mit einem Hammer drauf, so schnell konnte ich gar nicht protestieren. Tiersnuff live. Mit Italienern ist nicht zu spaßen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 10.04.2013 23:34 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
"Frauen hinter Zuchthausmauern"- Schlange wird mit einem Blecheimer erschlagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 01:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Diabolik! hat geschrieben:
SinfulDwarf hat geschrieben:
Astaron-Die Brut des Schreckens (1980) Lebende Ratte wird bei Versuch getötet (explodiert)

:shock: Ist das sicher? Ich denke eher mal, das war getrickst...


100% Trickshot. Es wird (unsichtbar) geschnitten und einen Rattendummy wird gesprengt, ist im Einzelbildvorlauf zu sehen.

Cronenberg hat geschrieben:
"Frauen hinter Zuchthausmauern"- Schlange wird mit einem Blecheimer erschlagen.

Auch nicht unbedingt sicher, wenn das Ding wirklich "zermatscht" hätte, hat man aber drum rum geschnitten. Bin ich nicht sicher.

Sonst muß noch auf Liste....

Riffs 3; Lebende Ratten werden angezündet
Spielen wir liebe; Vogel/Bogen
Pink Flamingos; Huhn/Sexszene (wird dann gefuttert)
Weekend: Schwein wird die Kehle aufgeschnitten.
Verdammt zu leben, Verdammt zu sterben; Vögel werden abgeschossen...
Southern Comfort: Schwein
Pat Garrett & Billy The Kid: eingebuddelten Hühnern wird der Kopf weggeblasen....
Lacombe, Lucien: Huhn, kopf ab
Oldboy: Oktopus (oder was auch immer) wird lebend gefressen
Walkabout: Unzählige Jagdszene, mit Speer & Bogen
Men Behind The Sun: Katze/Ratten
Stagecoach: Tripwires töten Pferde
Viva la Murte: Stier
Caché: Huhn
Andrei Rublev: Pferd

...die Liste dürfte endlos fortzuführen sein. Whats the point?

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 07:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11285
Geschlecht: männlich
Der Grund: Alle Filme nicht mehr ansehen. :mrgreen:

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 08:23 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 641
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Eigentlich bräuchte ich so eine Liste überhaupt nicht ;) :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 08:32 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 64
Geschlecht: nicht angegeben
Da schrumpfen einige Sammlung aber gewalltig :lol:

Una Ondata di piacere aka Waves of Lust - Fischsnuff
Reazione a catena aka Im Blutrausch des Satans - Käfersnuff
Non si sevizia un paperino aka Don't torture a duckling - Echsensnuff (glaube das ist echt?)
Near Dark aka Near Dark Die NAcht hat ihren Preis - Mückensnuff (KB sagt im Audiokommentar das die Szene sehr aufwändig war, weil sie die Mücke extra in steriler Umgebung aufziehen mußten um die mögliche Übertragung von Krankheiten zu verhindern. Das dauert ein paar Wochen)


Zuletzt geändert von Lust Lizard am 11.04.2013 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 929
Geschlecht: männlich
Zitat:
Whats the point?


Zugrunde legend ist hierfür ganz einfach die Tatsache, dass einige Menschen aus ethischen, religiösen oder anderen Überzeugungen heraus, solche Filme strikt ablehnen.

Ich bin mir sicher, dass dahingehend Bedarf besteht.

Der Thread soll für diese Leute eine Übersicht geben. Es geht hier nicht um Grundsatzdiskussionen. Diese können gern an anderer Stelle geführt werden.

Also, wer zur Erweiterung des Threads beitragen möchte kann dies gern tun. Ungeachtet seiner persönlichen Meinung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 10:20 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1767
Geschlecht: nicht angegeben
Es bedarf schon noch einer Definition, finde ich. Wenn in Bertoluccis 1900 das Leben der Landebevölkerung porträtiert wird und wir u.a. einem Schlachtfest beiwohnen, ist das dann Tiersnuff? Ich vermute, dass die Schlachtung sowieso stattgefunden hätte und sie einfach unter Depardieus Mitwirkung gefilmt wurde. Das Tier starb also u.U. für reale Nahrungsgewinnung und nicht nur für den exploitativen Kick. Ist das dann trotzdem Tiersnuff? Sowas gibt es ja auch in etlichen Vorabenddokus.

Für ein paar Dollar mehr - Käfersnuff


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 792
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
ephedrino hat geschrieben:
Es bedarf schon noch einer Definition, finde ich.


Richtig. Viele hier schon erwähnte Filme empfinde ich nicht als "Tiersnuff-würdig".

Cannibal Holocaust ist sicherlich das Paradebeispiel für ekelhaften Tiersnuff, aber die Mondo Cane Klamotten wiederrum wirken auf mich wie harte Dokus, die das Leben einer nicht greifbaren fernen Welt abbilden, ohne unbedingt den moralischen Zeigefinger verdient zu haben.

Ich kann jeden verstehen, der mit Tiertötungen ein Problem hat, aber per se jeden Film als "Tiersnuff-Lieferant" zu kategorisieren, in dem ein Tier vor laufender Kamera stirbt, halte ich doch für stark übertrieben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 112
Geschlecht: männlich
SOS-SOS-SOS Bermuda-Dreieck
Einige Haie werden leider ziemlich grundlos und wohl real harpuniert.

requiescat.in.pace hat geschrieben:
Es geht hier nicht um Grundsatzdiskussionen. Diese können gern an anderer Stelle geführt werden.
Also, wer zur Erweiterung des Threads beitragen möchte kann dies gern tun. Ungeachtet seiner persönlichen Meinung.

Also ich weiß nicht, noch ein weiterer Thread, der dann auf die Filme in diesem Thread zurückgreift?
Wäre eine gelegentlich aktualisierte Liste im Startpost, die im Thread genannte Titel übersichtlich sammelt und ansonsten Raum für Diskussionen und Fragen lässt da nicht praktischer?

Grundsätzlich finde ich reale Gewalt an Tieren in Filmen abstoßend. Solange ein Film dies jedoch nicht als einzigen und zentralen Inhalt in den Vordergrund stellt, würden einzelne Szenen für mich hingegen auch kein Ausschlusskriterium sein.
In den 70ern, meinem bevorzugtem Filmjahrzehnt, gab es leider üble Auswüchse in Richtung Tier-Snuff. Auch wenn ich einiges grenzwertig finde, so denke ich, mit kritischem Blick auf ein weitestgehend überkommenes Selbstverständnis lassen sich diese als authentische Produkte ihrer Zeit durchaus noch anschauen.
Unproblematisch finde ich Aufnahmen von echten Schlachtungen und Jagden etc. in Spielfilmen. Unabhängig davon, was man von der Tat als solche halten mag, wenn nur die Realität abgebildet wird und Tiere nicht nur selbstzweckhaft für die Kamera sterben müssen, kann man dem darstellenden Medium keinen Vorwurf machen.
Die Differenzierung ist im Einzelfall natürlich schwer. So sehe ich inszenierte Jagden in Filmen wie WALKABOUT, die relativ authentisch das Leben von Aborigines zeigen, mit anderem Augen als wenn in italienischen Kannibalenfilmen mal wieder ein Krokodil ausgeweidet wird oder ein Äffchen ganz zufällig einer Riesenschlange auf den Teller fällt...
Wie im Thread angesprochen ist die Grenzziehung ebenfalls kompliziert. Was wäre denn z.B. mit den unzähligen Pferdestunts allein in Western. Da sind bestimmt nicht alle Tierchen heil herausgekommen...

Denke, relativ sinnvoll ist die Definition, die Wikipedia zu Snuff-Filmen mit Menschen gibt:
Als Snuff-Film, kurz Snuff (englisch umgangssprachlich to snuff someone out = jemanden auslöschen), wird die filmische Aufzeichnung eines Mordes bezeichnet, der in rein kommerzieller Absicht zur Unterhaltung des Zuschauers begangen wurde.

Hätte noch eine Frage zu dem Hundekampf in Argentos DEEP RED. Weiß jemand ob die Szene komplett real ist? Wäre schon sehr heftig, wobei ich beim Ende meine Zweifel hatte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 929
Geschlecht: männlich
Gute Standpunkte.

Insgesamt obliegt die Definition und/oder Interpretation aber jedem selber. Es soll hier um reine Information gehen.

Entsprechende Filme kann dann jeder selber für sich (aus)sortieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 11:29 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
Also, wer so eine Liste nicht braucht, kann ja den Thread einfach nicht öffnen, verstehe nicht, wo das Problem ist?

Ich bin für so eine Auflistung dankbar, weil ich, wie an andere Stelle geschrieben, solche Filme dann umgehen kann. Dabei geht es mir nicht darum, es nicht sehen zu müssen, sondern darum, dass ich als Vegetarier sowas nicht mit meinem Geld unterstützen will. Wer den Standpunkt vertritt: "Ich ess eh Tiere, auf paar mehr kommts nicht an, mir sind die egal", der soll das tun, manche sehen es halt anders. Es gibt jedenfalls keinen Grund, das Thema ins Lächerliche zu ziehen. :(

Mir persönlich macht es nichts aus, wenn eine Schlachtung rein dokumentarisch gezeigt wird (also eine, die sowieso stattgefunden hätte). Pferdestürze hingegen finde ich zum Kotzen. Meine Sammlung schrumpft aber sicher nicht, denn was ich schon gekauft habe, bleibt auch da, die Filme wegzuschmeissen, macht ja die erzeugte Nachfrage nicht rückgängig. Ich ärgere mich dann beim Schauen nur, dass ich nichts davon wusste- genau das kann ja mit einer Liste vermieden werden...

Anhand so einer Liste kann ja jeder selbst entscheiden, was er kauft oder nicht. Wem alles egal ist, der ignoriert sie halt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 11:46 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
Jersey Bellini hat geschrieben:
Wäre eine gelegentlich aktualisierte Liste im Startpost, die im Thread genannte Titel übersichtlich sammelt und ansonsten Raum für Diskussionen und Fragen lässt da nicht praktischer?

Grundsätzlich finde ich reale Gewalt an Tieren in Filmen abstoßend. Solange ein Film dies jedoch nicht als einzigen und zentralen Inhalt in den Vordergrund stellt, würden einzelne Szenen für mich hingegen auch kein Ausschlusskriterium sein.
In den 70ern, meinem bevorzugtem Filmjahrzehnt, gab es leider üble Auswüchse in Richtung Tier-Snuff. Auch wenn ich einiges grenzwertig finde, so denke ich, mit kritischem Blick auf ein weitestgehend überkommenes Selbstverständnis lassen sich diese als authentische Produkte ihrer Zeit durchaus noch anschauen.
Unproblematisch finde ich Aufnahmen von echten Schlachtungen und Jagden etc. in Spielfilmen. Unabhängig davon, was man von der Tat als solche halten mag, wenn nur die Realität abgebildet wird und Tiere nicht nur selbstzweckhaft für die Kamera sterben müssen, kann man dem darstellenden Medium keinen Vorwurf machen.
Die Differenzierung ist im Einzelfall natürlich schwer. So sehe ich inszenierte Jagden in Filmen wie WALKABOUT, die relativ authentisch das Leben von Aborigines zeigen, mit anderem Augen als wenn in italienischen Kannibalenfilmen mal wieder ein Krokodil ausgeweidet wird oder ein Äffchen ganz zufällig einer Riesenschlange auf den Teller fällt...
Wie im Thread angesprochen ist die Grenzziehung ebenfalls kompliziert. Was wäre denn z.B. mit den unzähligen Pferdestunts allein in Western. Da sind bestimmt nicht alle Tierchen heil herausgekommen...

Denke, relativ sinnvoll ist die Definition, die Wikipedia zu Snuff-Filmen mit Menschen gibt:
Als Snuff-Film, kurz Snuff (englisch umgangssprachlich to snuff someone out = jemanden auslöschen), wird die filmische Aufzeichnung eines Mordes bezeichnet, der in rein kommerzieller Absicht zur Unterhaltung des Zuschauers begangen wurde.


Das sehe ich ziemlich ähnlich und finde auch die Definition recht gelungen. Ich habe neulich "The blood spattered Bride" gesehen. Dort gibt es eine Szene, in der ein Paar jagen geht. Ein Fuchs hängt mit seinem Bein in einer dieser Klappfallen und wird dann vom Protagonisten erschossen. Das war eindeutig echt und für den Film in Szene gesetzt. Der Fuchs musste also mit dem zertrümmerten Bein aushalten, bis der Take im Kasten war. Sowas ist für mich eine andere Nummer, als ein paar echte Jäger, die als Komparsen herhalten, während sie das tun, was sie sowieso tun würden. Ersteres würde ja in die von Dir angeführte Definition passen, letzteres nicht. Sooo viele Filme sind es letztendlich nicht, es ist ja bei weitem nicht so, dass ich nix mehr anzuschauen hätte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 11:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
Lust Lizard hat geschrieben:
Non si sevizia un paperino aka Don't torture a duckling - Echsensnuff (glaube das ist echt?)


Die Echse wurde aber nicht getroffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 12:04 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:

Cronenberg hat geschrieben:
"Frauen hinter Zuchthausmauern"- Schlange wird mit einem Blecheimer erschlagen.

Auch nicht unbedingt sicher, wenn das Ding wirklich "zermatscht" hätte, hat man aber drum rum geschnitten. Bin ich nicht sicher.


Zermatscht wurde sie nicht, aber es wurde schon ordentlich mit dem Eimer draufgedroschen, würde mich wundern, wenn sie das überlebt hätte (ist aber natürlich Spekulation, nett wars jedenfalls nicht)

chakunah_2072 hat geschrieben:
...die Liste dürfte endlos fortzuführen sein. Whats the point?


Wie geschrieben, ich denke, sooo viele sind es gar nicht. Hat ja in den letzten Jahren stark abgenommen, diese Praxis. Zwei aktuellere Filme sind mir aber noch eingefallen:

"Seom-die Insel": einem Fisch wird eine Flosse abgeschnitten, dann wird er -noch lebend -ins Wasser zurückgeworfen
"Frühling, Sommer,Herbst, Winter ...und Frühling": einem Fisch und einem Frosch werden jeweils ein Stein ins Maul gestopft, so dass sie anschliessend mit dem Kopf nach unten im Wasser hängen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 12:07 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 64
Geschlecht: nicht angegeben
Cronenberg hat geschrieben:
Lust Lizard hat geschrieben:
Non si sevizia un paperino aka Don't torture a duckling - Echsensnuff (glaube das ist echt?)


Die Echse wurde aber nicht getroffen.


Hast recht :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ich wollte übrigens gar nicht gegen das Thema "per se" poltern und kann die Bedenken durchaus verstehen ABER es ist halt sehr Komplex und die einfache Auflistung wird dieser Komplextität mMn nicht gerecht. Es ist auch nicht so, dass mir das egal wäre, sondern ich bin (aus diversen Gründen) sehr sensibilisiert auf das Thema. Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch gleich eine ganze Latte von Filmen genannt hätte...

Gerade aber die Frage ob Fake oder nicht Fake? Geht es nur um Snuff? Das heißt etwaige Misshandlungen ohne Tod gehören nicht in die Liste?

Aber ohne Kriterien kommen wir hier schonmal gar nicht weiter. Near Dark muß mit dem Mückensnuff genauso dabei sein wie Cannibal Holocaust. Ich finde "Walkabout" ein sehr gutes Beispiel anhand dessen mal alle ihre Position evaluieren können...

_________________
-> <-


Zuletzt geändert von chakunah_2072 am 11.04.2013 13:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 12:38 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11285
Geschlecht: männlich
In einem Winnetou Film werden Pferde dermaßen brutal in mit Gestrüp abgedeckten Gräben zu Fall gebracht, dass ich vermute, dass da einige Pferde sterben mussten.
Das ist dann auch Tiersnuff.

Filme sind ein Spiegelbild ihrer Zeit und wenn das heute nicht mehr erlaubt ist, ist es auch richtig so aber Filme wegen etwas zu verdammen, was damals erlaubt war, halte ich für unnötig.
Würden wir in den 70er Jahren leben, würde ich es verstehen, sich dagegen als Zuschauer zu wehren, weil man etwas zum besseren verändern möchte. 30 bis 50 Jahre danach entsprechen diese Filme einfach nur noch iherer Zeit, insofern sehe ich darüber hinweg. Das ist lange vorbei und darf nicht mehr praktiziert werden.

Ich finde Tiersnuff in den Kannibalen Filmen auch widerwärtig aber letztendlich war das Kino der 70er Jahre weder politisch korrekt, noch so berechenbar wie heute und das mag ich wiederum.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 12:46 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich wollte übrigens gar nicht gegen das Thema "per se" poltern und kann die Bedenken durchaus verstehen ABER es ist halt sehr Komplex und die einfache Auflistung wird dieser Komplextität mMn nicht gerecht. Es ist auch nicht so, dass mir das egal wäre, sondern ich bin (aus diversen Gründen) sehr sensibilisiert auf das Thema. Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch gleich eine ganze Latte von Filmen genannt hätte...

Gerade aber die Frage ob Fake oder nicht Fake? Geht es nur um Snuff? Das heißt etwaige Misshandlungen ohne Tot gehören nicht in die Liste?

Aber ohne Kriterien kommen wir hier schonmal gar nicht weiter. Near Dark muß mit dem Mückensnuff genauso dabei sein wie Cannibal Holocaust. Ich finde "Walkabout" ein sehr gutes Beispiel anhand dessen mal alle ihre Position evaluieren können...


Das kam zumindest bei mir auch überhaupt nicht so an, als ob Du einfach dagegen polterst.
Das Thema ist in der Tat sehr komplex, ich sitze gerade auch grübelnd zu Hause. In der oben genannten Definition wären Mücken auch enthalten, das seh ich auch so. Eine Auflistung hat für mich nur dann Sinn, wenn als Stichwort dabei steht, was grob passiert (um z.B. zu sehen, ob es Dokument oder Inszenierung ist). Das muss natürlich nicht haarklein sein und bei sowas wie Cannibal H. ist es wohl den meisten eh bekannt. Misshandlungen gehören für mich persönlich auch in so eine Liste, auch ohne Tötung.

Ich kenne "Walkabout" (noch) nicht, was passiert denn da?

Ich denke, dass z.B. beim Thema Trapwires nicht alle Filme aufgelistet werden müssten, in denen sowas vorkommt. Wenn man sich die Inhaltsbeschreibungen von Western grob durchliest, kann man sich ja meist schon denken, ob sowas vorkommt. Gehts gegen Indianer, kommen wohl Kriegsszenen zu Pferde vor, also eher ja, ist's ein Rachewestern, stehen die Chancen schon besser (da ich US-Western aber eh nicht mag, geb ich zu, dass ich nicht allzuviele gesehen hab und weil ich die also eh nicht kaufe, hab ich eine leichte "Lösung").


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 13:01 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 276
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Filme sind ein Spiegelbild ihrer Zeit und wenn das heute nicht mehr erlaubt ist, ist es auch richtig so aber Filme wegen etwas zu verdammen, was damals erlaubt war, halte ich für unnötig.
Würden wir in den 70er Jahren leben, würde ich es verstehen, sich dagegen als Zuschauer zu wehren, weil man etwas zum besseren verändern möchte. 30 bis 50 Jahre danach entsprechen diese Filme einfach nur noch iherer Zeit, insofern sehe ich darüber hinweg. Das ist lange vorbei und darf nicht mehr praktiziert werden.

Ich finde Tiersnuff in den Kannibalen Filmen auch widerwärtig aber letztendlich war das Kino der 70er Jahre weder politisch korrekt, noch so berechenbar wie heute und das mag ich wiederum.


Ich verdamme die Filme nicht, ich kaufe sie nur, wenn möglich nicht. Ein Tier nicht zu quälen ist für mich keine Frage des Zeitgeistes oder der politischen Ansichten. Menschen, die sowas machen, sinken einfach in meiner persönlichen Sympathie/meinem Ansehen. Ich kann dann die jeweilige Person nicht mehr (so sehr) mögen. Damit komme also auch ich als Zuschauer in ein Dilemma, denn ich mag z.B. Argentos Filme sehr, rege mich aber auch über die entsprechenden Szenen auf und würd ihm dafür am liebsten eine scheuern. Wenn ich die Filme generell nicht mögen würde, wäre es für mich leichter.
Ich gebe aber zu, dass das ein "zwischenmenschliches" Problem ist, kein "objektives".

Ich gebe Dir recht, dass der Boykott heutiger Filme mit TS wichtiger ist. Deshalb hab ich auch die Beispiele "Seom" und "Frühling, Sommer..." angeführt. Es gibt so etwas nämlich leider doch noch. Seltener und fast ausschließlich in Asien, aber doch. Ich finde das Vorgehen der britischen BBFC in der Hinsicht konsequent, so etwas herauszuschneiden. Denn letzlich wird es ja nur gemacht, weil die Macher davon ausgehen, dass die Leute das sehen wollen/es billiger ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 929
Geschlecht: männlich
Ich bin gern bereit den Thread-Titel zu ändern und spezifischer die Filme zu kategorisieren. Evtl.durch eine Farblegende. Insofern Interesse besteht voraus gesetzt. Gern nehme ich auch Ideen per PN entgegen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 535
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
Oh wie schön, eine neue Einkaufsliste.

_________________
Bild
This is who we are


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmliste: Tiersnuff
BeitragVerfasst: 11.04.2013 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
In den 30ern gab es im Windzug von Frank Buck auch ein paar Sachen. Z.B. wurden in Bring 'Em Back Alive Tiere bewußt aufeinandergehetzt, was dann zeigen sollte "was im Dschungel wirklich passiert". Das ist dann auch nicht mal eben im Hintergrund, wie bei den typischen Exploitern, sondern man sieht da wirklich minutenlang, wie gekämpft wird, bis nichts mehr geht. Da wird einem gegenüber dem üblichen Archivmaterial zur Dschungelatmo gegenüber dann doch etwas anders.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker