Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 12:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 11.10.2011 00:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
Adalmar hat geschrieben:
Was ich daran wirklich nervig finde: Manche Filme würde ich mir tatsächlich noch mal kaufen, wenn es eine spürbar verbesserte Bildqualität oder in manchen Fällen auch nur neue gute Extras, Sprachoptionen [...] gäbe.



Das geht mir genauso aber so langsam habe ich das Gefühl, dass die Hartboxen Labels bei Neuauflagen oft möglichst lange verschweigen ob die Veröffentlichung wesentlich verbessert wurde. Da wird dann teilweise auf Fragen in den Foren nicht wirklich eingegangen um die Käufer möglichst lange im Dunkeln zu lassen und dies ist meist ein eindeutiges Indiz, dass sich die DVD nicht lohnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 11.10.2011 07:32 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 669
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
Man muß nicht alles haben



Leichter gesagt als getan. :mrgreen:


Wer es unbedingt braucht...................jedem das seine.
Mit mir würden sie damit kein Geld verdienen :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 11.10.2011 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1521
Wohnort: Schwabenland
Geschlecht: männlich
Labels, die auf den Boxzug aufspringen und dann noch Mondpreise gleich vom Start weg nehmen, sind bei mir eh unten durch. Dieses ganzen 10 Cover auf 33 Stück limitierte Gedöns interessiert mich absolut gar nicht. Selbst wenn da ein Film dabei ist, der cool wäre, da bleibe ich glücklicherweise total gelassen.
Hoffentlich fällt man damit auf die Nase. Ich hab die wenigen Veröffentlichungen solcher Labels wieder verscheuert.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 22.10.2011 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 119
Geschlecht: männlich
Das momentane Ergebnis dieser Entwicklung wundert mich gar nicht, damit wurde schon vor etlichen Jahren (seicht) angefangen und genau jetzt sind wir da gelandet!!

Ich erinnere mich noch als X-Rated anno 2004 Franco's "Nonnen von Clichy" in 4 verschiedenen Covern rausgehau'n hat - der Grundgedanke war bestimmt, das sich der Fan sein Lieblingscover aus den 4 Varianten heraussuchen kann, so fasste ich (und sicher viele andere) das auch auf und fand das echt schnieke von Labelseite. Was aber keiner damals ahnen konnte war, das es genug Freaks geben wird, die alle 4 Cover kaufen würden. Das war für mich der inoffizielle Startschuß für diese Fehlentwicklung, da man mit den Hartbox-und Coverbekloppten richtig viel Schotter machen kann, weil diese eher ein geschmackvolles Artwork in Hartboxenform, als den Inhalt favorisieren würden. Und die Reise ging munter weiter: 84 und die ganzen Spacken die diesen Markt bedienten und mit der Zeit übersättigten, hauptsache mit altem Videocover - scheiß doch drauf ob die verranzte LP drinne liegt, die Boxen werden ja sowieso nicht "ausgeschweißt"!!

Ich hab letztes Jahr auf 'ner Börse so einen Freak getroffen, von seinen ganzen 84's hat er einen Film geguckt, der Rest steht in der Vitrine und darf im Glanz erstrahlen. Die Label's (und ich denke ihr wisst welche ich meine) checken das doch, anders ist so eine "Monster Busters" - 4er Edition doch gar nicht denkbar und verkaufstechnisch umsetzbar. Klar schütteln die meißten den Kopf darüber, aber ein Großteil schlägt zu, in der Hoffnung was "ULTRA-EXKLUSIVES" in der Sammlung zu haben oder weil sie den Labelkatalog komplettieren müßen.

Anderes Beispiel: Auf einer Börse letztes Jahr hat ein Händler das Subkultur-Repack von "Assault" (im Retro-Arcade-Look) extra ein bißchen teurer gemacht (50 € - der EK dürfte weit weit darunter liegen und nein, Subkultur gehört nicht zu den Boxzug-Schergen, aber darum geht es auch gar nicht). Jedenfalls hat er dafür trotzdem Abnehmer gefunden, die sich zwar erst ein wenig die Nase über den Preis rümpften, aber dennoch bei dieser 33er Limitierung nicht nein sagen konnten.

Die "berüchtigten" Labels wissen doch, daß das Cover schon fast die ganze Miete ist, alte Kamellen wie "Bay Of Blood" (quasi die Astro-DVD) genießt ihr Repack in der 4. Auflage erst in der schwarzen Mike Hunter Hartbox, bevor die 5. Auflage mit der weißen Mondial-Variante hinterhergeschoben wird, obwohl dazu schon HD-Material existiert.

Der "negative" Hartboxen-Markt wird noch lange weiterleben, keine Angst - nur weil ein paar Leute vernünftig sind und sich nicht gerne verarschen lassen, heißt das nicht, daß das auch für den Rest gilt - die schon jetzt fragen, welche Motive die Einzelveröffentlichungen der neuen Franco Titel von Red River haben werden - natürlich um sie sich zur überteuerten Box dazuzustellen.

Das es anders geht zeigen doch zum Glück genügend andere Labels und da freue ich mich, das es in den letzten 2 Jahren qualitätsmäßig wieder einen starken Auftrieb zu verzeichnen gilt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 22.10.2011 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1548
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Keine Angst Jungs die Hartboxen Junckies sterben so schnell nicht aus das sehe ich auf jeder Börse... aber wen man sich die Auslandsveröffentlichungen des letzten halben Jahres anschaut gibt es keinen Grund zur Sorge. Im Moment kommen Perlen wie Basket Case oder Frankenhooker auf 1080p raus für unter 10 Euro. Und wer der englischen Sprache mächtig ist kann dann schön seinen Geldbeutel schonen und sich bessere Veröffentlichungen kaufen und muß den Blödsinn mit den Hartboxen nicht mit machen. Wir werden sehen was in 10 Jahren ist ob die Hart Boxen dann einen antquariatischen Wert bekommen oder einfach nur teuer gekaufter Sondermüll sind.

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 22.10.2011 15:46 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 728
Geschlecht: nicht angegeben
Trash hat geschrieben:
Wir werden sehen was in 10 Jahren ist ob die Hart Boxen dann einen antquariatischen Wert bekommen oder einfach nur teuer gekaufter Sondermüll sind.

Ich tendiere zu Zweiterem. Über die Überteuerten-Cover-vor-Inhalt Sammler wird ja jetzt schon gut und gerne gelacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 22.10.2011 17:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
Die Franco Box würde ich mir wirklich gerne kaufen aber 140 Euro ist mir wirklich zu viel für 4 Filme. Normalerweise lege ich für gute Veröffentlichungen auch gutes Geld hin aber das geht mittlerweile schon etwas zu weit. Ich bin aber sicher, das die Filme auch noch einzeln ausgwertet werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 22.10.2011 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Die Franco Box würde ich mir wirklich gerne kaufen aber 140 Euro ist mir wirklich zu viel für 4 Filme.

BITTE WAS :!: :!: :!: :!: :!: :!: :shock: :shock: :shock: :o :o :o :o :o

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 22.10.2011 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Zumal man die restlichen 2 Filme immer noch nicht nennt. Wahrscheinlich werden die erst bekanntgegeben, wenn die Box durch die ganzen Vorbestellungen schon ausverkauft ist ;)

Nur so als Beispiel:
Die Ilsa-Box von XT hat auch happige 60 Euro gekostet, wobei die Lizensen der Filme sicher auch nicht billig waren. Deshalb versteh ich die Preislage der Franco-Box (140 Euro!!!) für den nicht sehr begehrten und doch eher "schlechten" ROBINSON, den besseren USHER und zwei unbekannten Filmen (die bisher nicht bekannt gegeben wurden, aus gutem Gund?), einfach nicht!

Wenn Musikantenstadl (streng limitiert) in einer Hartbox käme, würde es bestimmt auch Verrückte geben, die das kaufen :roll:

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Der nächste Wahnsinn, die NIGHTBEAST-Superbox von ´84: 3x der selbe Film im Keilschuber für 80 Euro!!!
(Quelle: World Of Movies/´84 Forum)

Bild

Wer kauft so etwas?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 13:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11601
Geschlecht: männlich
111 Idioten.


Zitat:
Kuschelfolie im Kuschelschuber


:?:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 14:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Der nächste Wahnsinn, die NIGHTBEAST-Superbox von ´84: 3x der selbe Film im Keilschuber für 80 Euro!!!
(Quelle: World Of Movies/´84 Forum)

Bild

Wer kauft so etwas?



Die sind echt nicht mehr ganz sauber! ....und die Käufer ebenfalls.


Zuletzt geändert von italo am 23.10.2011 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 414
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Von diesem Kuschel-Schuber-Ding habe ich auch schon gelesen. Da wollte man wohl den Trash-Fan bei den Eiern packen und was richtig "mülliges" servieren. Denn wer wünscht sich nicht drei Mal den selben Film im Schrank zu haben, mit Kinderzeichnungen auf dem Cover in Fleece-Kopfkissen-Optik. Also ich würde da freiraus auch 100 EUR für bezahlen. Ein echter Troma-Film sollte das schon dem Fan wert sein. :|

Na und wenn einem das Ganze dann doch nicht gefällt, weil der Film Grütze ist (vorausgesetzt man macht mal eine Hartbox auf und bemüht sich den Inhalt zu checken) kann man das Ding immer noch bei einem der beliebten Auktionshäusern raushauen und noch vor offiziellem "Ausverkauft-Aufschreien" schon mal provilaktisch "Out of Print" und "Super RAR" in die Auktionsbeschreibung setzten um den ahnungslosen Käufern, die langsam an Suizid denken, da sie nicht vorbestellt haben, das doppelte abzunehmen. Um seine so ergatterten 120 EUR in die Robinson-Franco Box zu investieren. Denn Qualität hat bekanntlich ihren Preis :lol:

Denn was sind schon 30 EUR für eine große Hartbox mit einem Franco-Film, den man sich in eine Magazin-Box, pardon, hochwertigen Keilschuber stellen kann?

Man bin ich froh, dass mir das Ganze voll am Arsch vorbei geht und ich mich international bedienen kann und nicht jeden Frass, den man einem in Deutschland vorsetzt auch fressen muss um in den Genuss von Film X oder Y zu kommen.

Da lob ich mir doch die Opera-Box. Die war wenigstens qualitativ voll in Ordnung und noch zu einem humanen Preis zu beziehen, aber das hier... :roll:



Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Der nächste Wahnsinn, die NIGHTBEAST-Superbox von ´84: 3x der selbe Film im Keilschuber für 80 Euro!!!
(Quelle: World Of Movies/´84 Forum)

Bild

Wer kauft so etwas?

DAS is abba getz n Scherz, oder? Komm Mala, da haste jetzt n Photo-Shop-Kurs bei der VHS-Würzburg belegt und präsentierst jetzt hier dein Können...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 18:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Komm Mala, da haste jetzt n Photo-Shop-Kurs bei der VHS-Würzburg belegt und präsentierst jetzt hier dein Können...


Das dachte ich auch sofort. Das KANN nicht echt sein. Ich weigere mich, das zu glauben... :shock:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 414
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Diabolik! hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Komm Mala, da haste jetzt n Photo-Shop-Kurs bei der VHS-Würzburg belegt und präsentierst jetzt hier dein Können...


Das dachte ich auch sofort. Das KANN nicht echt sein. Ich weigere mich, das zu glauben... :shock:


Glaubt es... Immerhin ist das ja auch kein Fake :shock:
Bild

Wenn man schon extra was zeichnen lässt, dann sollte es doch schon von jemanden kommen, der es auch kann.
Ich halte ja selbst die Arrow-Cover für Fehltritte, aber gegen diese Schnellschuß-Photoshop-Grütze sehen selbst die toll aus.

Da lob ich mir doch solches exklusives Artwork!
Bild Bild

---

Aber gut, wenn das Material nicht ausreicht um 5-6 Hartboxen zu bestücken muss man eben erfinderisch sein :mrgreen:


Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 23.10.2011 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Nero hat geschrieben:
Bild


Bild
Bild
Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 414
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Und wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer....

Bild

Scheinbar hat '84 Entertainment auch den Kurzfilm "Paris by Night of the Living Dead", der bei Anolis erschienen ist und im Fachhandel gut 6 EUR kostet "gerepacked".
Und das auch noch mit dem selben Motiv.

Das ganze wäre ja eigentlich schon fast nicht so schlimm, wenn man dann auch nicht mehr als 10-15 EUR für das "gute" Teil haben möchte.
Doch so eine Auflage von 84 Stück kostet natürlich auch. Und so sind Preise um die 30 EUR, wenn nicht sogar bis an die 40 EUR völlig gerechtfertigt :|

Ich persönlich verstehe die Käufer nicht mehr. Da wird ein Film, der 6 EUR kostet in eine Hartbox gesteckt, die maximal (!) 3 EUR kostet (bei einer Auflage von 100 Stück ist der Preis ja höher, als bei größeren Auflagen) und dann an den Mann gebracht für 30-40 EUR und die Leute kaufen sich das Teil? :?

So langsam kann man den Hartbox-Label gar keinen Vorwurf mehr machen. Wer so eine dumme Käuferbase hat, der wäre ja selber dumm, wenn er nicht so viele Hartboxen wie möglich rausbringt. Das "style over substance" so dermaßen die Richtung angibt ist tatsächlich erschreckend.


Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ich will auch ein Hartbox-Repack Label gründen!
Scheint leicht verdientes Geld zu sein! Wer ist dabei?
Bin gerade drauf und dran, mir die Repackrechte an einem echten Smasher aus der Red Edition-Reihe von LP zu sichern:

PIRATENMASSAKER von Jochen Taubert :mrgreen:
Natürlich im Ultra-Retrocover: Bild

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 12:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Au ja, Mala, das wird dufte! Aber natürlich nur im Flokati-Kuschel-Look... oder besser noch mit zwei dehnbaren Öffnungen auf dem Front- und Backcover und einer Tube Flutschi-Gleitcreme, natürlich alles abwaschbar. :mrgreen:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2110
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Ich verstehe das Problem nicht. Zwar empfinde auch ich aufrichtiges Beileid für all die Opfer, die sich so bereitwillig über den Tisch ziehen lassen, aber wo schadet das denn mir, der sich dieses wertlose Zeug nicht kauft? Es werden ja nun hochwertige Neuveröffentlichungen nicht dadurch verdrängt, dass Repacks bereits bekannter Veröffentlichungen erscheinen. Zum Kauf gezwungen wird man doch nicht. Also... Wen juckt's?

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Juckt mich auch nicht - ich wundere mich nur!

Nee ernsthaft: Mancher VÖ täte re-packing janz jut, da würde sogar ich zuschlagen. Aber fast 97 % der Repacks hatten doch n ordentliches Coverartwork, von daher...
Letztendlich ist aber auch das wurscht... if you don't like it - don't buy it!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
The Big Coordinator hat geschrieben:
Ich verstehe das Problem nicht. Zwar empfinde auch ich aufrichtiges Beileid für all die Opfer, die sich so bereitwillig über den Tisch ziehen lassen, aber wo schadet das denn mir, der sich dieses wertlose Zeug nicht kauft? Es werden ja nun hochwertige Neuveröffentlichungen nicht dadurch verdrängt, dass Repacks bereits bekannter Veröffentlichungen erscheinen. Zum Kauf gezwungen wird man doch nicht. Also... Wen juckt's?


Na, rein rechnerisch entziehen die Repacks dem Markt Geld, welches auch in gute Neuveröffentlichungen gesteckt werden könnte. Und andererseits ist so der Markt auch nicht gesättigt bezüglich der alten VÖs, was ein Upgrade auf gute Neuauflagen behindert. Natürlich ist es nur ein Teil des Ganzen, doch da Umsatzzahlen insgesamt heute im Nischenbereich nicht sehr hoch sind und so eine Hartbox auch 2-4 mal soviel kostet wie eine normale Neuveröffentlichung, könnte es durchaus eine Auswirkung haben, wenn plötzlich alle nur noch Neuveröffentlichungen zu normalen Preisen kaufen würden - vorrausgesetzt, daß das durch Hartboxkäufe beanspruchte Kapital dann auch für diese eingesetzt würde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 24.10.2011 20:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 139
Geschlecht: männlich
Das Problem sind ja nicht die Repacks, sondern die überteuerten Vös wie z.B. Opera, wo dann auch noch die technische Qualität höchstens eher so mittel ist. Man hat halt keine Alternative, wenn man einen solchen Film gern mit deutschem Ton hätte.
Na ja, bei dem Film bin ich auf die Masche reingefallen und der Schaden hält sich sicher in Grenzen, weil ich den bestimmt noch ganz gut wieder los bekomme. Aber nochmal gibt es von mir keinen Cent mehr für solchen Plastikmüll, es sei denn, der Preis stimmt wieder. Und ich denke, dass sich diese Entwicklung eh bald wieder erledigt hat, genau wie damals bei den Perfect Collections von Marketing.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 25.10.2011 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Klar, es bleibt jedem selbst überlassen, ob er den Kram kauft! Ich hab nichts gegen Hartboxen, die Entwicklung, die zur Zeit eingeschlagen wird, grenzt aber wirklich an Kundenverarsche.

Beispiel:
Red Edition Reloaded - alte Red Editions werden in Hartboxen verpackt un erneut (teils teuer) an den Mann gebracht.

Ich finds halt traurig, alte, teils miserable DVDs immer und immer wieder neu vorgesetzt zu bekommen, anstatt endlich mal neues "Futter" vergesetzt zu bekommen.

Wenns dann mal neue Filme, abseits der aufgewärmten Suppen, sind, werden oft "Normalpreise" von 25-30 Euro verlangt! Wenn das nicht zum Kotzen ist!? Rechtfertigen Pappkartons solche Preise?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 25.10.2011 17:53 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
Man soll die hohlen Kunden ruhig bedienen aber was mich stört ist, wenn der normale "Filminteressierte" gezwungen wird Deppen Verpackungen zu kaufen, wenn er sich für einen bestimmten Film interessiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 25.10.2011 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
:jc_goodpost:

So seh ich das auch! Ich finde manche Hartboxen wirklich schön und ziehe oft ne schöne Box (zum vernünftigen Preis und Gegenwert) der Amaray vor, aber die Zeiten, als eine Hartbox noch etwas Besonderes war, sind endgültig vorbei!

Hartboxen sind mittlerweile KEINE Wertanlagen bzw. Raritäten mehr! Der Markt ist übersättigt! Ich bin gespannt, was der nächste Verpackungstrend wird. Mediabook?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 25.10.2011 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 414
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Malastrana hat geschrieben:
Ich bin gespannt, was der nächste Verpackungstrend wird. Mediabook?


Ist es doch schon. Allerdings finde ich die Verpackung (meisten) ganz gut, da viele Label sie auch nutzen.
Capelight nimmt es da z.B. sehr vorbildlich und packt dicke Booklets mir rein und macht dann auch daraus ein MediaBOOK.

Kinowelt aber z.B. hat das Ding bei Hellraiser nur zum melken genutzt. Die Paar Bilder in der Mitte hätte ich mir auch im Netzt ansehen können.

Wie gesagt, wenn der Mehrwert stimmt habe ich nichts dagegen. Das gleiche gilt für Hartboxen. Wenn der Film gut ist und die Hartbox auch des Charmes wegen passt, dann ist das völlig okay. Z.B. möchte ich die Candybox-Filme nicht in einer Amaray haben. Die roas Hartbox passt da wie die Faust aufs Auge!


---

Nur am Rande: "Das Haus an der Friedhofmauer" kommt NOCH MAL auf DVD raus. Dieses Mal unter dem engl. Titel. Aber von einer Blu-Ray ist weit und breit nichts zu sehen... Hauptsache Hartbox! :roll:


Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartboxen & Co: Jetzige Preisentwicklung gerechtfertigt?
BeitragVerfasst: 26.10.2011 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 110
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Man soll die hohlen Kunden ruhig bedienen aber was mich stört ist, wenn der normale "Filminteressierte" gezwungen wird Deppen Verpackungen zu kaufen, wenn er sich für einen bestimmten Film interessiert.


Ausland?


Malastrana hat geschrieben:
Hartboxen sind mittlerweile KEINE Wertanlagen bzw. Raritäten mehr!


Wertanlagen? Wuahahahahahahahahaha...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker