Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.01.2017 05:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Moin,

nach den teilweise doch relativ guten Kritiken zu Cannibal Ferrox und Holocaust hätte ich irgendwie schon Lust, nen Kannibalenfilm zu gucken, habe aber keine Toleranz gegenüber Tiersnuff (ehrlich gesagt stört mich schon die Eidechsentötung in Deep Red etc. Die ital. DVD von "weiße Götting der Kannibalen" habe ich sogar angetestet, dann aber nach der ersten Tier-Snuff-Szene direkt entsorgt).

Bevor das Argument kommt, dass man ja auch Fleisch isst: ist mir bekannt, habe vorm Studium ca. ein Jahr in nem Schlachthof gejobt. Trotzdem möchte ich mir keine Tiertötungen anschauen.

Meine Frage: gibt es Filme ohne Tiersnuff, bzw. Fassungen die entsprechend geschnitten und um entsprechende Szenen erleichtert wurden?

Danke im Voraus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 11:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11269
Geschlecht: männlich
Marco hat geschrieben:
Moin,

nach den teilweise doch relativ guten Kritiken zu Cannibal Ferrox und Holocaust hätte ich irgendwie schon Lust, nen Kannibalenfilm zu gucken, habe aber keine Toleranz gegenüber Tiersnuff (ehrlich gesagt stört mich schon die Eidechsentötung in Deep Red etc. Die ital. DVD von "weiße Götting der Kannibalen" habe ich sogar angetestet, dann aber nach der ersten Tier-Snuff-Szene direkt entsorgt).

Bevor das Argument kommt, dass man ja auch Fleisch isst: ist mir bekannt, habe vorm Studium ca. ein Jahr in nem Schlachthof gejobt. Trotzdem möchte ich mir keine Tiertötungen anschauen.

Meine Frage: gibt es Filme ohne Tiersnuff, bzw. Fassungen die entsprechend geschnitten und um entsprechende Szenen erleichtert wurden?

Danke im Voraus.



Kannibalen Filme sind nunmal widerwärtig und werden heutzutage Gottseidank nicht mehr gemacht. Wer ein widerwärtiges Genre anschauen will, muss mit dem Tiersnuff klarkommen. Wenn diese Szenen geschnitten sind, fehlt den meisten Filmen die Brisanz.
Klingt merkwürdig, ist aber so.
Ich denke mal die Filme sind einfach nichts für Dich.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1215
Geschlecht: männlich
"Zombies unter Kannibalen" enthält m. W. keinen Tiersnuff. Von "Cannibal Holocaust" gibt es auf der US-Ausgabe von Grindhouse eine Fassung, die um die Tiersnuff-Szenen gekürzt wurde.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 389
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Von Cannibal Ferox gibts von XT ne "Animal-Cruelty-Free-Version"

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 167
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Wasch mich, aber mach mich nicht nass...

_________________
Je älter ich werde, desto weniger Zeit habe ich, sachlich zu bleiben


"Als es geschah, beschäftigte sich Igor damit, den Ursprung des Lebens zu erforschen."
"-Ach ja? Aber das ist ja absurd! Heutzutage weiß doch jeder, daß das ein Ammenmärchen ist."
(Das Geheimnis von Schloß Monte Christo)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 15:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11326
Geschlecht: männlich
Cromwell hat geschrieben:
Von Cannibal Ferox gibts von XT ne "Animal-Cruelty-Free-Version"



da gab es aber sicher 3 Knuffel-Punkte Abzug dafür...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 15:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11269
Geschlecht: männlich
Ich glaube nicht, dass es hier jemanden gibt, der sich an Tiersnuff ergötzt aber ohne diese Szenen wären die Kannibalenfilme belanglos. Das sind alles keine filmischen Meisterwerke, die leben doch nur von ihrer Abartigkeit. Kannibalenfilme spekulieren eher auf die Sensationsgeilheit des Betrachters, zumindest damals als sie veröffentlicht wurden.
Aus heutiger Perspektive hat es eher mit filmhistorischen Interesse am Italokino dieser Zeit zu tun, auch gerade wegen dieser absonderlichen Blüten.
Ob Cannibal Holocaust denselben Stellenwert ohne seine kontroversen Szenen hätte ist fraglich auch wenn ich den Richtungsweisenden Charakter des Films bedenke.
Würde man den Tiersnuff rausnehmen, würde man dem Film einen wesentlichen Bestandteil rauben.

Wenn ich zurückblicke in eine weit zurückliegende Zeit, kann ich den Tiersnuff akzeptieren aber bei aktuellen Filmen würde ich so etwas als pervers empfinden. Die alten Kannibalen Filme werden deswegen auch Gottseidank nie zurückkommen.

Ich habe durchaus Verständnis, wenn jemand diesen widerwärtigen Tiersnuff nicht ansehen will aber dann braucht er eigentlich auch keine Kannibalen Filme.

Die Kannibalenfilme sind künstlerisch der Bodensatz der italienischen Genre Filme der 70er Jahre.

Lediglich CANNIBAL HOLOCAUST ist in seinem Rahmen filmisch bedeutsamer.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8493
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Marco hat geschrieben:
Moin,

nach den teilweise doch relativ guten Kritiken zu Cannibal Ferrox und Holocaust hätte ich irgendwie schon Lust, nen Kannibalenfilm zu gucken, habe aber keine Toleranz gegenüber Tiersnuff (ehrlich gesagt stört mich schon die Eidechsentötung in Deep Red etc. Die ital. DVD von "weiße Götting der Kannibalen" habe ich sogar angetestet, dann aber nach der ersten Tier-Snuff-Szene direkt entsorgt).

Bevor das Argument kommt, dass man ja auch Fleisch isst: ist mir bekannt, habe vorm Studium ca. ein Jahr in nem Schlachthof gejobt. Trotzdem möchte ich mir keine Tiertötungen anschauen.

Meine Frage: gibt es Filme ohne Tiersnuff, bzw. Fassungen die entsprechend geschnitten und um entsprechende Szenen erleichtert wurden?

Danke im Voraus.

Du wirst generell in angelsächsischen Ländern wie UK, USA & Australien fündig unter dem Begriff "Animal Cruelty Free Version". Von den Kannibalen-Shockern müsste es sogut wie jeden in solch einer Ausführung geben.

Verstehen tu ich dein Begehren dennoch nicht. ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
1. Ich glaube nicht, dass es hier jemanden gibt, der sich an Tiersnuff ergötzt aber ohne diese Szenen wären die Kannibalenfilme belanglos.
Ob Cannibal Holocaust denselben Stellenwert ohne seine kontroversen Szenen hätte ist fraglich auch wenn ich den Richtungsweisenden Charakter des Films bedenke.
Würde man den Tiersnuff rausnehmen, würde man dem Film einen wesentlichen Bestandteil rauben.

2. Die Kannibalenfilme sind künstlerisch der Bodensatz der italienischen Genre Filme der 70er Jahre.

3. Lediglich CANNIBAL HOLOCAUST ist in seinem Rahmen filmisch bedeutsamer.


1. Ich halte das für eine völlig überzogene Sichtweise. Was "Cannibal Holocaust" (und einige andere Vertreter des Genres) anbelangt, machen die Szenen mit Tiersnuff nur einen winzigen Teil aus. Der Boom des Genres fand übrigens erst in den frühen Achtzigern statt, obschon es bereits in den siebziger Jahren diverse Beiträge zum Thema gab.

2. Auch diese Ansicht teile ich nicht. Für mich sind einige Komödien und Naziploitation der "künstlerische Bodensatz" aus dieser Zeit. Was freilich nichts daran ändert, dass ich zumindest die Naziausbeuter sehr mag.

3. Mag sein. Allerdings halte ich "filmische Bedeutsamkeit" (was auch immer das sein mag) im Nischenbereich für angenehm unwichtig.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 20.08.2011 23:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Hi und Danke für die schnellen Antworten.

Dann scheint es ja doch Möglichkeiten zu geben, die Filme ohne Tier-Snuff zu sehen....

Ob die Filme ohne die Szenen wirken, kann ich nicht beurteilen.

Ob das Kannibalen-Genre einfach nichts für mich ist, auch nicht wirklich.
Bis jetzt war ich ehrlich gesagt der Meinung, dass Kannibalenfilme wirklich nichts für mich sind, finde es als Italo-Fan nur schade, dass mir so ein ganzes Genre verschlossen bleibt und mir evtl. die ein oder andere "Perle" entgeht.

Ich weiß halt nur aus Erfahrung, dass mir Tier-Snuff zu wider ist, mich wütend macht und mich noch tagelang verfolgt, weshalb ich mir entsprechende Szenen nicht mehr anschauen werde.

Wenn das heißt, dass ich entsprechende Filme überhaupt nicht sehen kann, ist das dann leider so. Vielleicht sind die "entschärften Versionen" aber ein guter Kompromiss, den ich im Auge behalten werde...

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 02:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:

2. Auch diese Ansicht teile ich nicht. Für mich sind einige Komödien und Naziploitation der "künstlerische Bodensatz" aus dieser Zeit. Was freilich nichts daran ändert, dass ich zumindest die Naziausbeuter sehr mag.


Was muss ich da hören... :o

Bild

:lol:

On topic:

BLACK EMANUELLE UND DIE LETZTEN KANNIBALEN schon gesehen (@Marco)? Da gibt's, wenn ich mich richtig erinnere, nur einen rauchenden Affen! :? Auf jeden Fall aber ein top Streifen. Wobei ich den Vergleich auch nicht wirklich habe, da die Kannibalen eines der wenigen "Italo-Genres" sind, von denen ich mich bisher weitestgehend ferngehalten habe.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Daher schrieb ich "einige" Komödien. ;)

***

Die Aufregung bezüglich des Themas "Tiersnuff" kann ich nicht nachvollziehen. Ich esse (fast) jeden Tag Fleisch. Massentierhaltung ist pervers, die Schlachtmethoden ebenso. Trotzdem hält mich dies nicht vom Fleischgenuss ab. Wie könnte ich mich da über ein paar tote Tiere in Filmen beschweren?

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 389
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Ich esse auch gerne (leider viel zu gern und viel zu viel) Fleisch, dennoch muss ich nicht unbedingt einem Tier beim Sterben zusehen. Ich bin mir bewusst, dass das eine Doppelmoral ist, aber ich kann es leider nicht ändern (und nein, Körnerfresser werd ich nie werden). Ich kann den Threadersteller gut verstehen, ich brauch den Tiersnuff auch nicht und ich behaupte mal, die Kannibalenfilme würde auch ohne diese Szenen funktionieren.

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 13:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11269
Geschlecht: männlich
@Blap
In Kannibalen Filmen werden Tiere bestialisch abgeschlachtet um die Sensationsgier des Zuschauers zu befriedigen.
Dafür sollte kein Lebewesen sterben müssen.
Wie kann es jemanden egal sein, einem Lebewesen beim Sterben zuzuschauen?
Da gibt es einfach keine Rechtfertigung.

Ich besitze 3 Kannibalen Filme in meiner Sammlung und auch meine eigene Rechtfertigung hinkt, wenn ich ehrlich bin.
Ich sage mir, die Filme sind vor 40 Jahren gedreht worden und man kann es nicht mehr ändern aber wenigstens unterstützt man keine weiteren Filme dieser Art damit, weil sie Gottseidank nicht mehr gedreht werden.
Nur als "egal" könnte ich es niemals empfinden.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2155
Geschlecht: männlich
Das denke ich auch.
Als wir in den frühen 80ern zur Videothek rannten um Teile wie
'Mondo Cannibale','Lebendig gefressen' oder 'Nackt und zerfleischt'
auszuleihen,taten wir das,um zu sehen wie Menschen zerlegt und
gefressen werden.
Es wird sich mir auch nie erschließen,was man gerade in einem
solchen Genre,das eh vor grausamer Gewalt strotzt,mit unnötigen
Tiertötungen bezweckt.
Ist jetzt an die 30 Jahre her,daß ich den letzten Kannibalenstreifen
gesehen und zum Glück inzwischen vergessen hab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
@Blap
In Kannibalen Filmen werden Tiere bestialisch abgeschlachtet...


Sicher nicht "schön", sicher nicht zwingend nötig. Darüber herrscht Einigkeit.

Wir reden hier über wenige Tiere, die solchen Auswüchsen zum Opfer fielen. Wo bleibt da die Aufregung über die unzähligen Pferde, die in zahllosen Historienschinken und Western zu Klump geritten worden? Wo bleibt der Zorn über alltägliche Schlachtung von Millionen Zuchttieren???

Tiersnuff befriedigt die "Sensationsgier" des Zuschauers? Mag sein. Tiere zu essen, die unter qualvollen Umständen gehalten/geschlachtet wurden, was genau befriedigen die? Die Lust auf den Verzehr von Fleisch. Aber das geht in Ordnung, weil wir nicht in die Zuchtbetriebe blicken???

Ok, von mir aus hätte man gern auf den Tiersnuff verzichten können. Die IMHO scheinheilige Empörung kann ich jedoch nicht wirklich nachvollziehen. Wenn man tatsächlich Probleme mit diesen Szenen hat, dann sollte man entsprechende Filme meiden. Geschnittene Fassungen ändern nichts an den Produktionsumständen, haben für mich den sehr unangenehmen Beigeschmack von "Was ich nicht sehe, das ist auch nicht passiert...". Die von Torlani getätigte Äusserung "Wasch mich, aber mach mich nicht nass...", bringt es meiner Meinung nach gut auf den Punkt.

Übrigens war von "egal" nie die Rede.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1215
Geschlecht: männlich
Beim Ersteller des Threads sehe ich jetzt weniger "scheinheilige Empörung" als dass er die Szenen einfach aus persönlichen Gründen nicht sehen will. Mit einer Verurteilung, die man jetzt durch Verweise auf Massentierhaltung usw. hinterfragen müsste, hat das aus meiner Sicht erst mal weniger zu tun.

Zumindest "Cannibal Holocaust" ist ein sehr einflussreicher und wegweisender Film: Subjektiver Handkamera-POV-Horror à Blair Witch Project usw. wurde hier m. W. zum ersten Mal gezeigt. Da würde ich persönlich doch eher eine Tiersnuff-freie Version eher empfehlen als ganz auf den (sehr guten) Film zu verzichten. Ob man die restlichen Kannibalenfilme, z. B. von Lenzi, dann noch anschauen muss, ist wiederum eine ganz andere Frage.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 14:25 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11269
Geschlecht: männlich
Die Schlachtung von Millionen Zuchttieren ist wieder ein ganz anderes unangenehmes Thema.
Tiertötungen in Filmen geschehen aus Gründen die der Unterhaltung des Zuschauers dienen, insofern ist es als Vergleich unangebracht.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2155
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Wo bleibt da die Aufregung über die unzähligen Pferde, die in zahllosen Historienschinken und Western zu Klump geritten worden?


Richtig !

Es gibt klasse IW,in denen darauf verzichtet wurde,aber jede Menge in denen die Stürze regelrecht zelebriert wurden,zumindest aber an der Tagesordnung waren.
Genauso unnötig.

Merkwürdig ist schon,daß einem einzelne Szenen irgendwie mehr im Gedächtnis bleiben.
Wenn z.B. von 'Johnny West' die Rede ist,erinnere ich mich immer an einen Hefeklotz,der mehrmals ein Maultier umtritt.
Bekomme da auch Gewaltphantasien,allerdings nicht gegen das Tier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Zitat:
Tiertötungen in Filmen geschehen aus Gründen die der Unterhaltung des Zuschauers dienen, insofern ist es als Vergleich unangebracht.

Damit hat also jeder Film einzig und allein nur den Wert "Unterhaltung"? Einen weiteren künstlerischen, erkenntnistechnsichen Wert hat das Ganze niemals?

Tiere werden doch zu jeder Zeit instrumentalisiert, ausgebeutet und getötet. Wieso ist hier auf einmal die Grenze des guten Geschmaks (ausser natürlich, dass man sich mit etwas auseinandersetzten muß, von dem vielleicht lieber nicht wissen wollen würde). Wenn man nicht gerade Veganer ist, verstehe ich die Empörung überhaupt nicht. Tiertötungen (also Fleisch) dient doch aber auch vornehmlich dem Genuss. Nötig ist das nicht.

Was ich wirklich nicht verstehe: Bitte - mag man die Szenen ekelhaft und abstoßend finden. Warum sich aber davor bewahren? (besonders als Fleischesser).

Das Thema Tiersnuff im Kannibalenflilm hatten wir schonmal ->

exploitation-trash-f10/cannibal-holocaust-ruggero-deodato-t334.html

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 16:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 764
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
und das Thema kommt immer wieder hoch, wie der leichte Schiss den man selbst mit der 5ten Spülung nicht runterbekommt.
Dann legt man halt ne Ladung Toilettenpapier drüber und gut ist. :mrgreen:

Ansonsten: bitte dann auch einen boykott von Tiersendungen, in denen Szenen mit Wildtieren gestellt sind u.a. auch Tötungen
Dies ist ein größerer Markt als die paar vergessenen Kannibalendrescher der 70er ...

Guck dir die Animal Cruelty Free Fassung von Cannibal Holocaust an, dann hast Du die Mutter aller Filme gesehen und gut ist.
Danach würd ich gerne die Spülung für diesen Thread betätigen wollen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
@chet: Danke für den Tipp, merke ich mir. Den Film kenne ich noch nicht.
@adalmar: Glaube, den habe ich früher mal gesehen und in trashiger aber positiver Erinnerung, Danke :-)

Zum Rest: wie im Anfangspost gesagt, die Diskussion ob man sich erlauben darf, Fleisch zu essen oder Tierdokus zu sehen, aber keinen Tier-Snuff (um des Films willen) interessiert mich nicht, daher steig ich da auch nicht drauf ein :-)
Wenn ich es nicht sehen will, guck ich es nicht. Muss mich dafür nicht rechtfertigen.

Danke an alle, die mir Empfehlungen ausgesprochen haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 16:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Meine Haltung dazu ist durchaus ambivalent. Die Filme als Ganzes würden imo ohne Tiersnuff sehr gut funktionieren: Wäre kein Regisseur je auf die Idee gekommen, in seinen Film diese "Details" einzubauen, gabe es heutzutage keine Diskussionen darüber. Ich empfinde sie weitestgehend unnötig für das dramaturgische Fortkommen der Streifen, nur mehr eingflochten, um den besonders exploitativen Moment einer grausamen, der sogenannten Zivilisation fernen Welt zu verdeutlichen.
Dennoch aber sind diese Szenen für die Filme entstanden, also gehören sie auch rein.

Die von Blap ins Gespräch gebrachte Scheinheiligkeit der gesamten Filmbranche gehört hierbei unbedingt erwähnt. In den Produktionsnotizen zahlloser Western und Monumentalfilme wird wohl niemals die tatsächliche Quote beim Dreh verunglückter und verletzter Tiere landen, über die sich anschl. der Abdecker gefreut hat. Diese Vorkommnisse interessieren ja nicht, da sie hinter der Kamera und nicht davor stattfanden - die Tiere jedoch starben bzw. leideten dennoch unmittelbar für das Vergnügen des Zuschauers, für welches ja der Film gedreht wurde. Nur wird es ihm, im wahrsten Sinne des Wortes nicht vor Augen geführt - einmal mehr gilt: aus den Augen, aus dem Sinn.

Ich bin letzlich heilfroh, dass die (ohnehin kurze) Zeit von Tiersnuff vorbei ist und Entsprechendes heute durch CGI ersetzt werden kann und kann sehr gut verstehen, dass man sich sowas nicht anschauen mag. Auf welche Weise und ob überhaupt man sich damit konfrontieren mag, bleibt bitteschön jedem selbst überlassen.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 16:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 764
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
zur Zeit will die PETA wohl auch den Zoowächter boykottieren, weil eine Giraffe wohl ums Leben kam.
Trotz im Zeitalters von CGI ... naja ... gibt schlimmeres auf der Welt über das nicht gesprochen wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 21.08.2011 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
G. Rossi Stuart hat geschrieben:
Auf welche Weise und ob überhaupt man sich damit konfrontieren mag, bleibt bitteschön jedem selbst überlassen.


Ein gutes Schlusswort, danke.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kannibalen ohne Tier-Snuff?
BeitragVerfasst: 07.09.2013 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Hi,

das Thema läßt mich anscheinend nicht los, wohl auch weil THE GREEN INFERNO von Eli Roth vor der Tür steht....

Bin immer noch an Cannibal Holocaust und Ferrox interessirt. Zu Ferox habe ich hier ja schon eine Empfehlung zu einer "tierfreundlicheren" Version bekommen. Die US-Scheibe von Grindhouse zu Holocaust scheint auch eine entsprechende Version zu beinhalten. Leider finde ich nur Angebote, die über der Zollgrenze liegen. Weiß jemand, wo man die günstig beziehen könnte?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker