Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.10.2017 22:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10733
Geschlecht: männlich
Oh, ein Thread zum Thema Klo Gick Löcher! :lol27:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 176
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Leute, mit Verlaub: So geht es nicht! Ich fordere hiermit den Admin auf diesen Thread zu löschen!
Man kann doch nicht einfach meinen Beitrag in einen neuen Thread verschieben, mit einem Titel, den ich nie gewählt habe! Das war ein Kommentar zu "Tenebre" und gehört dahin. Meinetwegen kann aus dem "Tenebre"-Thread dann alles gelöscht werden, was danach kam, aber das hier läuft so nicht, oder sind solche Eigenmächtigkeiten von Admins oder Mods so in Ordnung? :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10733
Geschlecht: männlich
Fabi88 hat geschrieben:
Leute, mit Verlaub: So geht es nicht! Ich fordere hiermit den Admin auf diesen Thread zu löschen!
Man kann doch nicht einfach meinen Beitrag in einen neuen Thread verschieben, mit einem Titel, den ich nie gewählt habe! Das war ein Kommentar zu "Tenebre" und gehört dahin. Meinetwegen kann aus dem "Tenebre"-Thread dann alles gelöscht werden, was danach kam, aber das hier läuft so nicht, oder sind solche Eigenmächtigkeiten von Admins oder Mods so in Ordnung? :o



Sehr Richtig! Das war bestimmt wieder Trixi. Der ist immer nachtaktiv.


Zuletzt geändert von italo am 24.02.2012 02:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
"Das steht aber anders im Drehbuch und der Filmförderung wird es auch nicht gefallen"

Nein, ernsthaft, soll das ein Spass von dir sein? :shock:

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10733
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
"Das steht aber anders im Drehbuch und der Filmförderung wird es auch nicht gefallen"

Nein, ernsthaft, soll das ein Spass von dir sein? :shock:



So wie ich den Fabi in 10 Jahren Foren kennengelernt habe, war das ernst gemeint und von Trixi war das mal wieder einfach nur gemein. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 176
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
"Das steht aber anders im Drehbuch und der Filmförderung wird es auch nicht gefallen"

Den Satz habe ich doch niemals geschrieben? ;)
Seltsam...
Irgendwie wirkt der ganze Thread mittlerweile sehr zerschossen! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Schön... :o

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 02:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 176
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Ich fühle mich nur gerade, als ob ich gerade noch im Foyer eines Kinos mit Kumpels gesessen und den gerade gesehenen Film diskutiert habe und in der nächsten Sekunde von Scottie mitten in eine "Hart aber Fair"-Sendung gebeamt wurde, wo ich mich plötzlich gegen Haifische verteidigen muss.
Soll heißen, das Gespräch im Foyer war in Ordnung, aber ich habe keine Einladung zu "Hart aber Fair" angenommen, sprich keinen eigenen Thread erschaffen, in dem meine Aussagen zerpflückt werden. ;)
Ich nehme keine Aussagen zurück, aber mir gefällt es nicht, wenn sich der Rahmen ungefragt ändert. Und ich denke, dazu habe ich alles Recht.
Aber ich habe keine Kampfansage gemacht und mein Tenebre-Kommentar war kein Aufruf. Wenn es unbedingt sein muss, zitiert in einem neuen Thread bitte die Schlagsätze, die euch aufgebracht haben und ich werde mich in dem Rahmen an einer Diskussion beteiligen.
Aber mir einen Thread unterschieben geht nicht. Sonst kann ein Admin auch direkt Beiträge von Forennutzern mit Hinweisen in Klammern versehen oder direkt in den Beiträgen selbst kommentieren. Das sind Eingriffe, die ich von einem Admin nicht sehen will. Für mich stellt ein Admin noch immer eine überparteiliche Instanz dar. :lol:
Wenn man nun einmal als Nutzer auch Admin ist, muss man lernen das zu trennen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 03:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Meine Fresse hier ist doch nichts in Stein gemeißelt. Man hätte doch ganz einfach den Titel ändern oder nochmal was (zurück) verschieben können, wenn unbedingt gewünscht. NIEMAND (ganz bestimmt nicht TRAXX) hätte sich da stur gestellt. Verstehe nicht warum man deswegen gleich den ganzen Thread sabotieren muss, aber bitte... eine Diskussion kann so natürlich nicht mehr stattfinden, da wie du selbst sagst, niemand mehr die Zusammenhänge nachvollziehen kann.

Ich bin raus. Auf solche dämlichen beleidigte Leberwurst-/ Macht-Spielchen hab' ich nun wirklich keine Lust. Ich nehme dein "fuck off" daher liebend gern an.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8460
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hä? :o :o :o :o :shock: :shock: :shock: :shock:

Bin gerade SEHR irritiert :?: :idea:

Habe gerade Fabis PM gelesen und hier nachgeschaut... sorry, ich antworte mal hier, das sind mir gerade zuviele Fronten...

...moment...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TENEBRE - Dario Argento
BeitragVerfasst: 24.02.2012 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8460
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Fabi88 hat geschrieben:
Das schreit nach einem eigenen Thread an passenderer Stelle.

So, genau DAS was du da gefordert hast habe ich getan.

Wo genau ist das Problem :?:
(das frage ich als jemand, der nun gar nichts dagegen hat wenn ein fred mal n bisschen off-topic läuft)


Du hast deine Ursprungs-Postings total zerschossen... also falls ich zu früh abgetrennt habe, hätte ich es wieder zurückverschieben können... und mal abgesehen davon hab ich einen Beitrag von dir genommen, damit du ggf. den Threadtitel abändern kannst, falls er dir nicht gefällt ...hab ich damals beim Adalmar auch so gemacht... da kamen dann auch nur Unterstellungen bösartiger Natur von wegen Ausleben der Machtposition etc.pp.

Dazu sag ich mal eines:

Ich (und alle anderen Mods hier) mach den ganzen "Job" hier als Mod auf freiwilliger Basis um diese tolle Seite hier zu supporten und um die Betreiber zu entlasten damit die sich um organisatorische Dinge im Hintergrund kümmern können und die Seite am Kacken halten.

Ich bekomme dafür kein Geld oder sonstige Vergütungen. Ich will dafür auch keinen Dank oder ähnliches.

Was ich aber NICHT WILL ist, hier angekackt zu werden, WEIL ich nicht nur meinen "Job" tue, sondern weil ich im Grunde das getan habe, was DU WOLLTEST!!! Und zwar: die laufende OT-Diskussion auszulagern.

Auf so eine Scheisse habe ich nämlich keinen Bock!!! Dann soll sich jemand anderes drum kümmern...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Logiklöcher & Realitätsnähe in Spielfilmen - Eine Kampfa
BeitragVerfasst: 24.02.2012 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8460
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
und von Trixi war das mal wieder einfach nur gemein. :lol:


Fabi88 hat geschrieben:
chakunah_2072 hat geschrieben:
"Das steht aber anders im Drehbuch und der Filmförderung wird es auch nicht gefallen"

Den Satz habe ich doch niemals geschrieben? ;)


Ich habe nichts, aber auch gar nicht IN deinen Postings modifiziert!!! NICHTS!!!

Ich habe lediglich verschoben - komplett und unangetastet. So dass man es wieder hätte zurückverschieben können!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker