Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.07.2017 08:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 17.11.2016 23:03 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Zum Glück haben uns die asiatischen Vampire im November nicht vollends blutleer zurückgelassen, so daß wir Euch zum krönenden Jahresabschluss ein besonders tolles Schmankerl bieten können. Denn die schönste Schweinerei kommt am Ende. Eine Prise Niedertracht zum bevorstehenden Feste wird Euch und uns die Vorweihnachtszeit ganz arg versüßen. Ein Double Feature, wie es gemeiner kaum sein kann.

Sadismus Hoch Zwei!

Bild

DER UNHEIMLICHE MR. SARDONICUS

USA 1961 - Deutsche Fassung - 35mm - Regie: William Castle

William Castle, Meister der Vermarktung und bei uns immer gerne gesehen, präsentiert uns diesmal eine schaurige Gothic-Geschichte mit hübschen Mad Scientist-Elementen, welche auf ein geradezu haarsträubendes Finale zusteuert! Angeblich konnten die Zuschauer damals als Gimmick über den Ausgang des Filmes bestimmen, aber zumindest uns ist tatsächlich nur das übliche Ende dieses gruseligen Dramoletts bekannt - was lauert hinter der Maske des schrecklichen Mr. Sardonicus?!

Nach diesen wundervollen Gemeinheiten in s/w wechseln wir das Leichentuch und schenken Euch DEN Wunschfilm schlechthin:

DIE SAFTIGE ÜBERRASCHUNG!

Italien 1979 - Deutsche Fassung - 35mm - Regie: Joe d'Amato

Neben einem vor allem in Deutschland mehr als berüchtigten Werk, in dem ein Unhold auf einer griechischen Insel Urlauber dezimiert und auch schon mal annagt, dürfte die diesmalige SAFTIGE ÜBERRASCHUNG wohl zu Joe d'Amatos berühmtesten Filmen aus seiner "Lebenssaft"-Phase zählen (welche dann später von der "Lendensaft-Phase" abgelöst werden sollte): Ein gar kruder Schocker, untermalt von der wunderbaren Musik von Goblin. Ein Film, so legendär, daß sogar ein berühmter Gelsenkirchener Filmclub nach ihm benannt wurde!

Einführung: Oliver Nöding & Marc Ewert!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 02.12.2016 17:25 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Bitch-Barbie möchte auch eine Dauerkarte, und sie würde ALLES dafür tun. Ihr braucht nur 30 Euros zu zahlen. Nett, oder?

Und heute abend unser Sado-Sardonicus-Event nicht verpassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 02.12.2016 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 189
Geschlecht: männlich
werde da sein. Wie immer. (;

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 25.12.2016 18:26 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Wer von Euch hat sich nicht schon gute Vorsätze für das neue Jahr gemacht? Die Wichtigsten sind nach wie vor die Muskeln zu stählen und gefährlich auszusehen. Mondo Bizarr unterstützt Euer Vorhaben mit dem wunderbaren italienischen Double-Feature "ÖL UND GEL".

Bild

DER GRÖSSTE SIEG DES HERKULES (ERCOLE L'INVINCIBILE)

Italien1964 · 83 Minuten · Deutsche Fassung · 35 mm · FSK 12
Regie: Alvaro Mancori · mit Dan Vadis, Spela Rozin, Carla Calò u.a.

Filme mit muskelbepackten Supermännern wie Herkules oder Germanikus erfreuten sich in den 50er- und 60er-Jahren großer Beliebtheit und waren besonders in den Matineevorstellungen immer wieder gern gesehen: Bizepslegende Dan Vadis in der Titelrolle legt sich hier nicht nur mit einem Löwen, sondern auch noch mit einem Drachen an, und die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz – knallbunt geht es hier zur Sache, lange bevor Marvel das Superheldengenre neu definierte!

IM ANSCHLUSS, CA. 22:3O

ATLANTIS INFERNO (I PREDATORI DI ATLANTIDE)

Italien / Philippinen 1983 · 89 Minuten · Deutsche Fassung · 35 mm · FSK 18
Regie: Ruggero Deodato · mit: Christopher Connelly, Gioia Scola, Tony King u.a.

Der Titel schlägt in eine ähnliche Bresche wie der ebenfalls von Ruggero Deodato gedrehte CANNIBAL HOLOCAUST (das wäre auch ein hübsches Double Feature!), kommt aber um einiges zahmer daher: Christopher Connelly ist mal wieder schwerbewaffnet in exotischen Gefilden unterwegs, und Deodato vermengt Elemente der 1983 bereits langsam verebbenden Endzeitfilmwelle mit reiner Fantasy: Da trifft die Legende von Atlantis nun mal auf knallbunte, übelgelaunte Punks, welche auch einem Mad-Max-Film entsprungen sein könnten!

In der Pause werden Eiweissriegel und Bier gereicht.

Einführung: Oliver Nöding & Marc Ewert!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 03.01.2017 18:57 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Am Freitag isses soweit. Die Plakate hängen, und es gibt vor beiden Filmen eine schöne 35mm-Trailershow:

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 11.01.2017 13:52 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
In gut drei Wochen ist unser Wochenend-Festival. Wir haben noch 9 Dauerkarten, die über das Forum vorbestellt werden können. Es gibt noch weitere Dauerkarten, die man aber nur an der Kinokasse gegen Bares erstehen kann. Die können telefonisch nicht reserviert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 24.01.2017 14:46 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Das Foyer wurde heute schon vorbereitet:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 06.02.2017 11:57 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Der X 3000-Snack in der Pause:

Bild

Bild

Bild

Ein paar wollten nicht glauben, daß das alles essbar war... :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 06.02.2017 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 189
Geschlecht: männlich
es war wieder fantastisch. Leider konnte ich nicht bei allen Filmen dabei sein.

Persönliche Highlights waren für mich Jäger der Apokalypse und Karamurat.

Auf das Das Syndikat des Grauens habe ich mich am meisten gefreut, konnte ich aber leider nicht sehen. ):

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 13.02.2017 17:45 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Die Wogen unseres spektakulären Wochenendes sind kaum geglättet, da lauert bereits die nächste Sensation in den dunklen Ecken. Ein gar besinnlicher Abend wartet auf Euch, ein Abend voller Helden wider Willen und mißverstandener Kreaturen. Ein Abend, um sich selbst und auch den Sitznachbarn liebzuhaben.

Kommt zu unserem spektakulären CRIPPLE DOUBLE !!!

Bild

CRIPPLED MASTERS - KILLER OHNE HÄNDE (Taiwan 1979, Joe Law Chi)

Im Zuge des Shaw Brothers Erfolges VIER GNADENLOSE RÄCHER (THE CRIPPLED AVENGERS) entstand auch dieser ziemlich wilde "Freak Fu" Eastern um zwei (tatsächlich) Behinderte, die an ihren Peinigern blutige Rache nehmen: Trotz ihrer Handicaps leisten die beiden Hauptdarsteller schier Unglaubliches, und es wird geflogen, getreten und geschlagen, daß es eine reine Freude ist! Wie im taiwanesischen Martial Arts Kino üblich, wird ein Mangel an Budget durch bizarre Kampfszenen und verwegene Einfälle mehr als Wett gemacht!

In der Pause werden Marshmallows gereicht. Daraus dürft Ihr die Hauptperson unseres nächsten Filmes nachkneten:

BASKET CASE - DER UNHEIMLICHE ZWILLING (USA 1982, Frank Hennenlotter)

Was trägt Duane da in seinem Weidenkorb umher? Es ist Belial, sein deformierter siamesischer Zwillingsbruder, welcher ihm auf recht rüde Weise entrissen (oder eher abgerissen?) wurde! Auf ihrem Rachetrip hinterlassen sie eine feuchtfröhliche rote Spur, welche uns durch die ranzigeren Bezirke des "Dirty Old New York" führt.
BASKET CASE ist einer der großen Midnight Movie Grindhouse Klassiker und mauserte sich über die Jahre zu einem echten Kulthit. Regisseur Frank Hennelotter verdanken wir neben den zwei Fortsetzungen noch den absolut wunderbaren ELMER (BRAIN DAMAGE) um einen sprechenden, Hirn futternden Parasiten und den ebenfalls äußerst unterhaltsamen FRANKENHOOKER - das ist der Film mit den explodierenden Freudenmädchen.

Wie immer werden Oliver Nöding und Marc Ewert die Einführungen zu den Filmen halten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 27.03.2017 19:11 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
England ist immer eine Reise wert, daher machen wir uns im April zu dieser hübschen Insel voller Horror und Katastrophen auf, um das Osterfest ganz britisch einzuläuten.

Bild

GORGO
GB 1961 · 78 min · DF · 35mm · R: Eugène Lourié · D: Bill Travers, William Sylvester, Vincent Winter u.a.

Nach seinem fabulösen, mit Ray-Harryhausen-Effekten gespickten PANIK IN NEW YORK (1953), dem bodenständigeren KOLOSS VON NEW YORK (1958) sowie dem MONSTER VON LOCH NESS (1959) versuchte Regisseur Eugène Lourié sich zum letzten Mal an einem Genrespektakel wieder in England, wo diesmal ein gewaltiges Muttertier auf der Suche nach seinem Jungen für allerlei Turbulenzen sorgt, und es ist nicht das britische Wetter gemeint!
Ja, man könnte fast sagen: Wir haben es hier mit einem waschechten britischen Kaiju Eiga zu tun. Ein Darsteller stampft in einem Gummikostüm durch Miniaturkulissen und macht auf charmante Art und Weise beliebte Wahrzeichen platt! Interessant, daß der Film sich dabei völlig auf seine zwei Monstren konzentriert, alles andere wird zur Beigabe erklärt: Ein klauenbewährtes Drama, von nahezu gigantischen Ausmaßen! Wird Mama ihr Junges retten? Demnächst in diesem Kino!

IM ANSCHLUSS, CA. 22:3O

FRANKENSTEINS HORRORKLINIK
GB 1973 · 90 min · DF · 35mm • R: Anthony Balch · D: Michael Gough, Robin Askwith, Vanessa Shaw u.a.

Anthony Balch, ein Buddy von William Burroughs und schillernde Figur der britischen 60s-Filmproduzenten-Szene, sollte als letzte Regiearbeit einen der wohl psychedelischsten Filme des Inselkinos abliefern.
In der „Horror Klinik“ regiert nicht Dr. Frankenstein, sondern ein hervorragend aufgelegter Michael Gough als Dr. Storm, welcher dort mit seinem schrägen Zwerg-Gehilfen gar bizarre Menschenexperimente durchführt.
Oliver-Kahn-Look-alike Robin Askwith stolpert im Hippie-Fummel nun mitten ins Geschehen und erwehrt sich, deutscher Frotzel-Synchro sei Dank, mit lockersten Sprüchen lobotomisierten Zombies!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 23.04.2017 10:23 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Trübe Aussichten - im positiven Sinne… Am 05. Mai erleben wir zwei wunderbare Nebel-Klassiker auf der Leinwand. Genießt einen Abend voller Dampf und Schwaden des filmischen Glücks…

Bild

TÖDLICHE NEBEL (I DIAFANOIDI VENGONO DA MARTE)
Italien 1966 · 97 min · Deutsche Fassung · 35mm • Regie: Antonio Margheriti · Darsteller: Tony Russel, Lisa Gastoni, Franco Nero u.a.

Auch TÖDLICHE NEBEL ist Teil der Pulp-Sci-Fi-Reihe, welche Antonio Margheriti ursprünglich für das italienische Fernsehen gedreht hatte, die aber mehr oder weniger weltweit im Kino und auf Video ausgewertet wurde: RAUMSCHIFF ALPHA (1965), TÖDLICHE NEBEL (1966), ORION 3000 - RAUMFAHRT DES GRAUENS (1966), DÄMONEN AUS DEM ALL (1967) und der wunderbare, eigentlich unter der Regie von Kinji Fukasaku entstandene MONSTER AUS DEM ALL (1968).
Diesmal müssen sich die wackeren Astronauten mit Aliens im dritten Aggregatzustand herumschlagen, was in Kombination mit den poppigen Sets und wilden Ideen für allerlei Herzsprünge beim Liebhaber preisgünstiger Italo-Science-Fiction-Filme sorgt!

In der Pause verwöhnen wir Euch mit einem Fingerhut voll Küstennebel, der für die passende Diesigkeit im Kopf sorgen wird, wenn wir dann voller Vorfreude uns in den wohl besten Nebel-Film der Kinogeschichte begeben.

THE FOG – NEBEL DES GRAUENS
USA 1980 · 89 min · Deutsche Fassung · 35mm • Regie: John Carpenter · Darsteller: Adrienne Barbeau, Jamie Lee Curtis, Janet Leigh u.a.

John Carpenters gewaltiger THE FOG ist einer dieser Filme, die man auf Zelluloid im Kino geradezu erlebt, nein, erfahren haben muss! Der großartige minimalistische Carpenter-Soundtrack in voller Lautstärke und Dean Cundeys atmosphärische Breitwandkompositionen fügen sich zu einer unglaublich homogenen Einheit zusammen und saugen den Betrachter in einen der schönsten amerikanischen Horrorfilme, der je gedreht wurde. Eine geradezu klassische Lagerfeuergeschichte, die einem wohlig die Härchen im Nacken hochstehen lässt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 23.04.2017 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 189
Geschlecht: männlich
ich freu mich. Auch das man mal The Fog im Kino gucken kann.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 20.05.2017 20:01 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Am 30. Juni 1997, vor 20 Jahren, übergab Großbritannien die Kronkolonie Hongkong an China. Unser Mondo Bizarr-Abend am 02. Juni huldigt dem ungezähmten Kino Hongkongs vor dem Übergang. Wir versprechen: es wird so richtig "Mad & Foxy!"

Bild

20.30 Uhr:
MAD MISSION (Aces Go Places / Zeoi Gaai Paak Dong, HK, 1981, Regie: Eric Tsang, DF, 35mm)

Neben diversen Jackie Chan Klassikern, Tsui Harks Werken und John Woos Bleibaletten gehören Eric Tsangs ersten beiden Teile der humorvollen MAD MISSION-Reihe mit zum Besten, was uns das Hongkong-Kino der 80er Jahre beschert hat. International erfolgreich wurde ihnen sogar ein Kinostart in Deutschland gegönnt, wo unter anderem das knallige Plakatdesign so einige in die Kinos und später in die Videotheken lockte. Die wilde Mischung aus Gaunerkomödie und Actionspektakel entwickelt dank des Dream-Teams Samuel Hui und Karl Maka einen ganz eigenen Charme, und die Stuntsequenzen können noch heute begeistern: Hangeleien von Wolkenkratzer zu Wolkenkratzer, Flucht per Segelgleiter, explodierende Carrera-Autos, und, und, und: Hier wird 90 Minuten lang ein wahres Entertainment-Feuerwerk abgebrannt!

In der Pause werden wir Euch mit chinesischen Glückskeksen erleuchten, so daß Ihr weise werdet und frohgemut Euch den zweiten Film anschauen könnt.

ca. 22.30 Uhr:
OPERATION FOXBAT (Woo Fook, HK, 1977, Regie: Leong Po-Chih / Terence Young, DF, 35mm)

Welch aparte Kombination: Henry Silva (DER BERSERKER) machte eine Pause vom Italothriller, um in einer seiner wenigen Hauptrollen einen Agenten mit Kamera im Auge zu spielen. Vonetta McGhee (BLACULA) gibt die weibliche Hauptrolle in einer Big Budget Hongkong-Produktion mit einem Bond-Veteranen als Co-Regisseur, Terence Young. Der andere Regisseur, Leong Po-Chih, ebenfalls in England geboren, sollte später den interessanten DIE WEISHEIT DER KROKODILE (1998) mit Jude Law drehen. Und der Soundtrack schließlich stammt von dem britischen Komponisten Roy Budd (DIE wILDGÄNSE KOMMEN)!
Aber es funktioniert: Herausgekommen ist ein harter, mittlerweile ziemlich seltener Seventies-Agentenreißer mit einem derbe zulangenden Hauptdarsteller, welcher sichtlich Spaß an seinem Agentendasein hat: Henry Silva, der einzig wahre Bond?


Die Einführung an diesem Abend, wie immer: Oliver Nöding + Marc Ewert!

Und zu guter Letzt wollen wir drauf hinweisen, daß dieser Abend der Auftakt einer spektakulären kleinen Hongkong-Filmreihe in der Black Box ist. Das Filmmuseum zeigt im Juni eine Handvoll originaler 35mm-Kopien, die die meisten von Euch bestimmt noch nicht auf der Leinwand erleben durften. Alle 5 Filme sind in kantonesischer Sprache mit englischen Untertiteln:

04. Juni, 18:00 Uhr: WITCH FROM NEPAL (HK 1986, Regie: Ching Siu-Tung, mit Chow Yun-Fat & Emily Chu)
09. Juni, 21:00 Uhr: Dr. LAMB (HK 1992, Regie: Danny Lee, mit Danny Lee & Simon Yam)
18. Juni, 18:00 Uhr: HEROIC TRIO (HK 1993, Regie: Johnny To, mit Michelle Yeoh, Anita Mui & Maggie Cheung)
21. Juni, 20:00 Uhr: BEYOND HYPOTHERMIA (HK 1996, Regie: Patrick Leung, mit Lau Ching-Wan & Wu Chien-Lien)
29. Juni, 20:00 Uhr: THE ODD ONE DIES (HK 1997, Regie: Patrick Yau, mit Takeshi Kaneshiro & Carmen Lee)

Vor allem DR. LAMB auf der Leinwand auf 35mm zu sehen, sollte sich kein Genre-Fan entgehen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mondo Bizarr - Das 35mm-Double Feature in Düsseldorf
BeitragVerfasst: 01.06.2017 19:07 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 143
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker