Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.10.2017 19:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Nischentitel auf Blu-Ray...
... sind sinnvoll und würden von mir gekauft 63% 63% [ 33 ]
... brauche ich nicht! DVD reicht völlig aus 35% 35% [ 18 ]
... sind mir egal. Ich kaufe was billiger ist! 2% 2% [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 52
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
Ein Spielchen, das allerdings viele Sammler nur allzu gerne mitmachen - und sich dabei auch noch untereinander eins auf die Glocke geben. Der eine kauft sich Film A in der US-Version, weil die italienischen O-Ton hat, nimmt die britische dazu, weil dort das Bild besser ist, holt sich dann noch die US-Neuauflage, weil sie mehr Extras hat und anders als die erste US-VÖ anamorph ist. Und dann noch die deutsche wegen der kultigen Synchro ...

Ach ja: Gleichzeitig muß man aber natürlich den XT-Hartboxenkunden einen mitgeben, weil die ja so doof sind und Film B wegen der Cover doppelt und dreifach kaufen. Würden WIR natürlich nie machen ... ;) Die Industrie verdient so viel, wie wir ihr freiwillig (!) geben, ganz einfach.


Grins. Ich bin allerdings schon der Ansicht, dass es ein Unterschied ist, ob man sich einen Film mehrfach wegen des Inhalts der DVD/BD kauft, oder mehrfach die gleiche Scheibe in einer unterschiedlichen Verpackung.

Doch, was du schreibst, trifft durchaus zu.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 17:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
eddiefan hat geschrieben:
Sorry, für mich ist da nichts wahres dran.

Für mich ist das nur ein populistisches Gequatsche aus einer subjektiven Denkweise heraus ;).
So wie ein kleines Kind........ICH WILL ABER UND DESHALB MUSS ES SO RICHTIG SEIN :roll:



Man kann nicht bestreiten, das es Blu-ray Bootlegs geben wird und man kann nicht bestreiten, das darüber gejammert werden wird. Warum sollte also nichts Wahres an dieser Aussage sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1209
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
italostrikesback hat geschrieben:
eddiefan hat geschrieben:
Sorry, für mich ist da nichts wahres dran.

Für mich ist das nur ein populistisches Gequatsche aus einer subjektiven Denkweise heraus ;).
So wie ein kleines Kind........ICH WILL ABER UND DESHALB MUSS ES SO RICHTIG SEIN :roll:



Man kann nicht bestreiten, das es Blu-ray Bootlegs geben wird und man kann nicht bestreiten, das darüber gejammert werden wird. Warum sollte also nichts Wahres an dieser Aussage sein.

Im Einzelnen gesehen hast du schon recht, nur muss man den ganzen Zusammenhang der Postings von Trash verstehen.

Er ist ein totaler Verfechter der Blu-Ray, das ist ja auch weiter nichts Schlimmes. Nur bleibt er dabei nicht objektiv und versucht trotz aller verständlicher Widrigkeiten, blindwütig durch Wände zu rennen. In diesem Zusammenhang bringt er dann so Sprüche wie :"und später jammert ihr über Bootlegs". Das hat mit der Tatsache, nur weil der ein oder andere Film nicht offiziell auf Blu erscheinen wird, überhaupt nichts zu tun, dass es immer wieder mal Bootlegs geben wird. Das hat es nunmal immer gegeben und wird es immer geben, weil ein paar Ganoven vor den offiziellen Labeln die grosse Kohle machen wollen.

Ich hoffe, jetzt habe ich mich klarer ausgedrückt ;)


Auch ich sage nochmal, grundsätzlich habe ich absolut nichts gegen Blu-Rays. Ich habe selbst einen Player, ich habe selbst ein paar Scheiben, aber das heisst doch noch lange nicht, dass es sich die Firmen finanziell erlauben können, jeden uralten, verfickten B oder gar C-Film auf diesem Medium zu bringen. Das muss doch zu kapieren sein :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 17:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
eddiefan hat geschrieben:


Im Einzelnen gesehen hast du schon recht, nur muss man den ganzen Zusammenhang der Postings von Trash verstehen.





Mein Posting bezog sich aber nur auf den einzelnen Satz, sonst hätte ich alles zitiert. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1463
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
eddiefan reg dich doch nicht auf..... wer sagt den das ich ein totaler Verfechter der Blu Ray bin ????
Ich kann es nur nicht nachvollziehen wen es ein HD Master gibt ..... was in einem anderen Land auf Blu Ray verkauft wird , bei uns nur als DVD erscheint....

Das ist so wie wen man ein Auto mit einem alten Moter verkauft bloß weil angeblich der Kunde es so will was 20 Liter Sprit braucht.... wo man das selbe Auto mit einem Motor der 4 Liter verbraucht verkaufen könnte....


So hab jetzt keine Lust mehr über dieses Thema zu schreiben..... wer mich kennt weiß das ich Film auf jedem Medium mag .... sammle halt in erster Linie DVDs und Blu Rays..und hab mir auch nur wegen dem besseren Bild früher LDs gekauft. Trotzdem kann jeder sammeln was er will ..... für mich gilt ... ich möchte den Film in der bestmöglichen Qualität...

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 17:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Trash hat geschrieben:
Das ist so wie wen man ein Auto mit einem alten Moter verkauft bloß weil angeblich der Kunde es so will was 20 Liter Sprit braucht.... wo man das selbe Auto mit einem Motor der 4 Liter verbraucht verkaufen könnte....




Auch da ist etwas Wahres dran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8465
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
Aus aktuellem Anlaß (eine teils wüste Debatte bei Cinefacts) hier ein Vorschlag: Wer eine deutsche Blu-ray z.B. von ALIEN - DIE SAAT DES GRAUENS KEHRT ZURÜCK haben will, könnte das doch selbst machen. Ein Gewerbe anmelden, sein Sparschwein plündern und mit MIG/CMV verhandeln, ob man die Blu-ray-Rechte für den deutschsprachigen Raum nutzen darf. Meine ich vollkommen ernst! Gibt doch genug Liebhaber-Label, die genau so angefangen haben, also etwas auf die Beine stellten, was kein anderer brachte.

Wenn ich manche Argumente im CF-Forum lese, frage ich mich, wie man auf diese Weise eine Firma am Laufen halten soll. Da wird von einem deutschsprachigen Markt mit 100 Millionen Menschen fabuliert und der Film wäre bestimmt locker ein FSK-16-uncut-Kandidat. Ach so, dann kann ja nichts mehr schiefgehen. ;)

1) Potentieller Markt mit 100 Millionen Menschen: Wir ziehen Kinder und Senioren ab, nehmen als Rest 40 Millionen. Wenn nur ein Zehntelprozent davon eine ALIEN/SAAT-Blu-ray kauft, haben wir satte 40.000 Einheiten abgesetzt. Mit einem Nischenfilm, der selbst im vergleichsweise kleinen Italo-Splatter-Fulci-Zombie-Segment nicht übermäßig bekannt ist.

2) Der Film wurde laut OFDB im April 2008 folgeindiziert. Soviel dazu, er wäre locker mit einer FSK 16 uncut freizubekommen. Aber kein Problem, beantragen wir halt eine Listenstreichung. Bitte bedenken: Auch wenn das scheitert, muß man die Kohle dafür trotzdem ausgeben. Der Vertrieb ist natürlich auch eingeschränkt. Unser potentielles Millionenpublikum erreichen wir aber bestimmt trotzdem, schließlich ist die Blu-ray doch voll etabliert.

Welches blödes Arschloch schreibt denn sowas :?: :shock: :o :P

1.) Verstehe leider null was du mir mit deiner Mathematik sagen willst?
40.000 Exemplare reichen nicht zum Amortisieren? Wohl kaum.
Das von den 40.000 keiner, oder nicht genug, den Film kennen/kaufen würden?
Die Senioren/Kinder müsste man auch zb in den USA abziehen, das ist wohl klar.

Egal. Mir ging's primär nur darum den deutschsprachigen Markt nicht dauernd kleinzureden u. zu unterschätzen - mehr nicht.


2.) Ja, folgeindiziert war auch zb TERMINATOR, heute uncut FSK 16 ! Du glaubst doch nicht wirklich dass die in Bonn wissen was sie tun? Oder dass eine Folgeindizierung eine automatische Sperrung bedeutet? Oder dass das Ganze Streichen/Verlängern-Spielchen einer Systematik unterliegt?



Zitat:
Manchmal habe ich das Gefühl, die Blu-ray-Fans haben ein neues Spielzeug entdeckt und fühlen sich fast beleidigt, wenn ein Geschäftsmann einen Titel durchkalkuliert und aufgrund seiner Erfahrung einfach der DVD den Vorzug gibt, weil er damit Geld einspielt und es nicht für ein Prestigeobjekt ausgibt, das sich bei DIESEM Film vermutlich nicht amortisieren wird. Schon ein böser Schlingel, dieser CMV-Strassmann, will doch glatt Geld mit seiner Ware verdienen.

Das will ich auch niemandem nehmen. Ein Unternehmen entscheidet, Punkt. Da kann ich nichts dran ändern u. muss es akzeptieren.
Das Argument "BD muss sich erst etablieren" hielt ich für ein inakzeptables Argument, that's it.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 19:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:

Du glaubst doch nicht wirklich dass die in Bonn wissen was sie tun?Oder dass das Ganze Streichen/Verlängern-Spielchen einer Systematik unterliegt?

So sieht es aus,denn sie wissen nicht was sie tun...und bekommen noch Geld dafür.

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1468
Geschlecht: männlich
Mit dieser Milchmädchenkalkulation da oben... mich würde mal interessieren, was ihr glaubt, was manche Titel in Deutschland auf Blu-ray verkaufen, verschiedene Bereiche die alle so ihre Fangemeinde haben und zwar als Beispiel:
- Silbersattel (Italowestern)
- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Emmanuelle (70s Erotik)
- Scream - Uncutfassung (bekannter Indextitel)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
- Subway (frz. Eighties)

und als Gegenpol bitte: "The Expendables" (alle Blu-ray-Editionen zusammengerechnet nach ca. 3 Wochen)

Die wirklichen Zahlen darf ich leider nicht posten, aber mich würde mal interessieren, was ihr so denkt. Zur Info: Auf DVD liefen alle richtig richtig gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 312
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Mit dieser Milchmädchenkalkulation da oben... mich würde mal interessieren, was ihr glaubt, was manche Titel in Deutschland auf Blu-ray verkaufen, verschiedene Bereiche die alle so ihre Fangemeinde haben und zwar als Beispiel:
- Silbersattel (Italowestern) <1000
- Der Leopard (Italodramenklassiker) ~1000
- Emmanuelle (70s Erotik) <750
- Scream - Uncutfassung (bekannter Indextitel) ~2000
- Vier im roten Kreis (Eurocrime) ~1000
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker) <1000
- Subway (frz. Eighties) ~500

und als Gegenpol bitte: "The Expendables" (alle Blu-ray-Editionen zusammengerechnet nach ca. 3 Wochen) >7500

Die wirklichen Zahlen darf ich leider nicht posten, aber mich würde mal interessieren, was ihr so denkt. Zur Info: Auf DVD liefen alle richtig richtig gut.


Mal meine Schätzungen in rot angefügt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 21:24 
Offline

Registriert: 02.2010
Beiträge: 140
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Au ja! Ein Schätzspiel! Dann will ich mal (als Nicht-Blu-ray-Käufer, wohlgemerkt!):
Ich orientiere mich an den 12 Mio. verkauften Einheiten 2010, ohne Releasetermine zu berücksichtigen.
- Silbersattel (Italowestern) ca. 500-600
- Der Leopard (Italodramenklassiker) ca. 800
- Emmanuelle (70s Erotik) ca. 600-700
- Scream - Uncutfassung (bekannter Indextitel) ca. 3.000
- Vier im roten Kreis (Eurocrime) ca. 500
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker) ca. 1.000
- Subway (frz. Eighties) ca. 300

und als Gegenpol bitte: "The Expendables" (alle Blu-ray-Editionen zusammengerechnet nach ca. 3 Wochen) Das ist natürlich nach 3 Wochen sehr schwer zu schätzen, ich würde mal vermuten, dass der 2010 etwa von 12 Mio. ca. 200.000-250.000 ausgemacht hätte. Nach 3 Wochen 2011 vielleicht ca. 15.000-20.000?

EDIT: So, jetzt bleibt's stehen. Hatte 'ne falsche Gesamtzahl für 2010 zu Grunde gelegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
Kannst du uns denn sagen, welcher der aufgeführten "Nischen-" Titel sich am besten geschlagen hat?

Ich persönlich würde ja auf "Vier im roten Kreis" tippen. Ist ein Film, der sowohl Arthouse-Liebhaber, als auch Krimi-Fans bedient und zudem in der "bekannten" Studio Canal-Reihe erschienen ist (Kaufzwang?; gute Erfahrungen?).
"Scream" lasse ich mal außen vor, da ich denke, dass solche Filme (wie auch die Warner Index-Titel a la "Last Boy Scout", "Rookie", oder die Fox-Titel "Predator II", etc.) sich sicherlich gut verkaufen.

Ich denke am schlechtesten schneidet "Subway" ab. Den kenne ich nicht mal :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Naja, einige Beispiele sind IMHO ein wenig unglücklich gewählt, da teilweise DVD-Veröffentlichungen der Filme kurz zuvor -teils in attraktiverer Aufmachung- auf den Markt kamen. Bei einer zeitgleichen VÖ, sähen die Verkaufszahlen vermutlich erfreulicher aus.

Silbersattel - Einige Monate zuvor als hübsch aufgemachter Titel aus der "Regenbogen-Reihe" erschienen!
Emmanuelle - Als schickes DVD-Set erhältlich!
Scream - "Nur" in der R-Rated Version auf BD erhältlich, auf DVD auch als Unrated zu haben!

...danke für den Hinweis auf "Subway", der war mir auf BD völlig durchgegangen. Isabelle in voller Pracht, muss ich haben!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 16.02.2011 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1468
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Silbersattel - Einige Monate zuvor als hübsch aufgemachter Titel aus der "Regenbogen-Reihe" erschienen!
Emmanuelle - Als schickes DVD-Set erhältlich!
Scream - "Nur" in der R-Rated Version auf BD erhältlich, auf DVD auch als Unrated zu haben!

Wer sagt, dass die nicht am besten liefen? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 00:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Und deine genannten Titel, liefend die nun gut oder eher schlecht???

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 01:43 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Ich schätze die Meinung der Label Vertreter und glaube auch, das dieses Geschäft nicht leicht ist.
Trotzdem besteht nach Blu-ray mittlerweile eine nicht zu unterschätzende Nachfrage, die gedeckt werden wird,
entweder durch Bootlegs oder ausländische Scheiben.
Wie lange sich noch ein Argento Film in guter Qualität auf DVD verkauft ist fraglich, wenn die dafür in Frage kommende Zielgruppe eine Blu-ray will und auch noch neidisch aufs Ausland blickt. Wenn ein Label, eine solche Veröffentlichung nicht stemmen kann, muss es halt darauf verzichten und kann diesen Trend nicht mitmachen.
Entweder sollte man dann dem Home Entertainment den Rücken kehren oder "gesuchte und unveröffentlichte" Perlen rausbringen, weil nur diese auf DVD noch eine Chance haben werden. Sehr gutes Beispiel ist ZINKSÄRGE.
Solange Labels wie FILMART solche "gesuchten" Filmchen rausbringt, kaufe ich gerne deren DVDs.

Natürlich kann ich auch nicht die Zukunft der Blu-ray vorraussagen aber zum momentanen Zeitpunkt glaube ich, das auch im Eurokultbereich in 2 Jahren kein Label mehr um die Blu herumkommt. Die Labellandschaft wird sich ändern und das ein oder andere Kleinlabel wird auf der Strecke bleiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 02:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Ob der deutsche Markt im Eurokultbereich tatsächlich so katastrophal ist kann ich nicht sagen, ich halte mich aber auch zurück,
alles zu glauben, was manche Label Leute sagen, die ihre Felle davonschwimmen sehen.
Vielleicht wird die Zukunft im Eurokultbereich Englischsprachig sein und die alten deutschen Synchronisationen gehören dann der Vergangenheit an. Darüber kann man halt nur spekulieren.

Vor einem Jahr hatte Camera Obskura INFERNO als weltbeste DVD angekündigt und heute wäre es unvorstellbar keine Blu-ray mehr davon zu bringen.


Zuletzt geändert von italo am 17.02.2011 02:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 02:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Wer sagt, dass die nicht am besten liefen? ;)


Der Tonfall deines Postings? :lol:

Auf jeden Fall haben "Emmanuelle" und "Subway" bald einen Käufer mehr.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 02:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
Wer sagt, dass die nicht am besten liefen? ;)


Der Tonfall deines Postings? :lol:

Auf jeden Fall haben "Emmanuelle" und "Subway" bald einen Käufer mehr.



Subway ist ein Film von Luc Besson und auch noch einigermaßen bekannt. Schätze der lief am besten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 02:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8465
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Mit dieser Milchmädchenkalkulation da oben... mich würde mal interessieren, was ihr glaubt, was manche Titel in Deutschland auf Blu-ray verkaufen, verschiedene Bereiche die alle so ihre Fangemeinde haben und zwar als Beispiel:
- Silbersattel (Italowestern)
- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Emmanuelle (70s Erotik)
- Scream - Uncutfassung (bekannter Indextitel)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
- Subway (frz. Eighties)

und als Gegenpol bitte: "The Expendables" (alle Blu-ray-Editionen zusammengerechnet nach ca. 3 Wochen)

Die wirklichen Zahlen darf ich leider nicht posten, aber mich würde mal interessieren, was ihr so denkt. Zur Info: Auf DVD liefen alle richtig richtig gut.

Dieses sehr nette Unterfangen hat leider einen riesengroßen Haken:

"Die wirklichen Zahlen darf ich leider nicht posten"

Ergo dient es nur deinem Amüsement u. kann von uns nicht verifiziert werden. Es ist daher vollkommen sinnbefreit irgendwelche Zahlen zu posten.

Blap hat auf die DVD-Verfügbarkeit hingewiesen.
Ergänzend dazu: Wenn ich nicht irre sind viele Titel früher erschienen, als BD noch nicht in dem Masse verbreitet war wie 2/2011. Von daher würden die Zahlen ein Bild von einem quantitativ anders gelagerten Markt wiedergeben. Auch was Herstellungskosten betrifft wird das Bild verzerrt.

Ach ja, und EXPENDABLES vs. NISCHENTITEL... gimme a break. ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 03:37 
Offline

Registriert: 02.2010
Beiträge: 140
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Vielleicht können wir uns darauf einigen (wenn das von Michaels Seite aus ginge), dass Michael am Ende die Extremschätzungen nimmt und sagt, wer näher dran ist.

Beispielsweise so:

Blu-ray-Fanboy: Silbersattel: 100.000 Einheiten
Blu-ray-Hasser: Silbersattel: 100 Einheiten
Michael: Blu-ray-Hasser wins! (nur im Beispiel).

Damit wäre es zumindest nicht völlig sinnlos, denn wir wüssten dann, dass sich Silbersattel weniger als 50.050-mal verkauft hätte, aber annähernd genaue Zahlen wüssten wir immer noch nicht, er hätte also nicht zu viel verraten.

Ach ja, Expendables vs. Nischentitel: Dann überschlage doch mal, was da vom 12-Mio.-Kuchen noch bleibt, wenn du schon Expendables und die aufgeführten Nischentiteln in unvergleichbaren Universen wähnst...

Was ist dann mit Avatar & Co.? Alleine die ganz großen Blockbuster der Majors dürften ja von so ziemlich jedem Blu-ray-Player-Besitzer gekauft werden, um in Referenzqualität sein neues technisches Spielzeug zu füttern (und weil sie gerade für 9,99 oder gar 7,99 verramscht werden). Da werden doch diese enormen Absatzzahlen sicherlich generiert.

Expendables wird sicherlich auch noch ein ordentliches Stück vom Kuchen abbekommen, und dann gibt es doch auch noch jede Menge Gedöns à la "Kaminfeuer HD", Dokus etc. pp., das sicher auch irgendwie gekauft wird (neulich noch so Vögel im Laden gesehen, die sich doch tatsächlich vom Verkäufer über "Kaminfeuer" beraten ließen :vordiewandrenn: ), und den Rest müssen Klassiker und sonstige Nischentitel irgendwie untereinander aufteilen.

Wie viel dann noch für einen nur Hardcore-Filmfreaks bekannten, auch noch indizierten italienischen Horrorfilm wie Alien - Die Saat des Grauens kehrt zurück übrig bleibt, will ich nicht wirklich wissen. Schreib doch mal, wie viele man davon deiner Meinung nach absetzen kann. Ich schätze optimistisch max. 200 Stück.

Und von den genannten Titeln sind doch zumindest die meisten in 2010 erschienen und nicht früher. Und was haben bitte die Herstellungskosten mit den Absatzzahlen zu tun?

Unabhängig davon ist es doch spannend, die verschiedenen subjektiven Einschätzungen der Forennutzer zu lesen, auch wenn man keine Ahnung von den tatsächlichen Zahlen hat.

Du willst dir doch nur nicht die Blöße geben... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 04:13 
Offline

Registriert: 02.2010
Beiträge: 140
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Einen konstruktiven Vorschlag noch:

cmv könnte doch die Blu-ray in streng limitierte große Hartboxen, gestaltet von [rk], mit mindestens 4 verschiedenen Motiven, zusätzlich als Fehlpressung, Pressemuster, Forumsedition, dann noch in kleinen Hartboxen mit verschiedenen Motiven, als Monsterbox, natürlich als Glasbox, als Mediabook, als VHS-Edition usw. bringen. Bei den vielen Varianten kann man sicher die Verkaufszahlen (und natürlich auch den Preis) noch etwas nach oben schrauben und zusätzlichen Absatz generieren.

Ob das bei dem Titel und überhaupt bei cmv so zieht, ich weiß es nicht.
Aber was habe ich gerade erst im Cinefacts gelesen:

Hardcore Ninja hat geschrieben:
Ich will nur eines
Blu-Rays in Hartboxen


Nun denn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 10:07 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 655
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Ich kaufe doch nicht nur um das bestmögliche Bild zu haben sämtliche ausländischen
Scheiben zusammen, und kann sie im schlechtesten Fall nicht mal g'scheit schauen :?

Häääääääää.........Ihr müsst ja alle im Geld schwimmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 322
Geschlecht: nicht angegeben
Trash hat geschrieben:
Ich kann es nur nicht nachvollziehen wen es ein HD Master gibt ..... was in einem anderen Land auf Blu Ray verkauft wird , bei uns nur als DVD erscheint ...

Hat Strassmann von CMV unter anderem am Beispiel des ALIEN-Trashers plausibel erklärt. Im Grunde ganz simpel: Kostenaufwand vs. Gewinnerwartung. Wenn ich vorher schon rechnen muß, wieviel ich wohl draufzahle, lohnt sich das nicht. Bei einem Film wie INFERNO von Argento dagegen möglicherweise schon, wird sich ja zeigen.

TRAXX hat geschrieben:
Verstehe leider null was du mir mit deiner Mathematik sagen willst? 40.000 Exemplare reichen nicht zum Amortisieren? Wohl kaum.

Unsinn, ich habe einfach Deine "Bis zu 100 Millionen Zielgruppe"-These aus der Cinefacts-Debatte aufgegriffen, das Mathematik-Copyright liegt also nicht bei mir. ;)

Auf Basis dieser These scheint es ja beinahe leicht zu sein, Tausende von Blu-rays eines obskuren Nischenfilms abzusetzen, wenn doch dafür nicht einmal 1% der angeblichen Zielgruppe den Artikel kaufen müßte - was natürlich (wie hier schon geschrieben) eine Milchmädchenrechnung ist.

TRAXX hat geschrieben:
Mir ging's primär nur darum den deutschsprachigen Markt nicht dauernd kleinzureden u. zu unterschätzen - mehr nicht. [...] Das Argument "BD muss sich erst etablieren" hielt ich für ein inakzeptables Argument.

Die Blu-ray als Massenmedium für den sog. "Nischenfilm" halte ich in der Tat BEI UNS für noch nicht etabliert. Etabliert in dem Sinn, daß auch Filme wie die Italowestern-Reihe von Koch oder die "Galerie des Grauens" ganz normal auf Blu-ray erscheinen, ihre Kosten einspielen und für zumindest moderate Gewinne sorgen.

Vincent cushing hat geschrieben:
Ihr müsst ja alle im Geld schwimmen ;)

Mist, erwischt! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1468
Geschlecht: männlich
november2 hat geschrieben:
Vielleicht können wir uns darauf einigen (wenn das von Michaels Seite aus ginge), dass Michael am Ende die Extremschätzungen nimmt und sagt, wer näher dran ist.

Beispielsweise so:

Blu-ray-Fanboy: Silbersattel: 100.000 Einheiten
Blu-ray-Hasser: Silbersattel: 100 Einheiten
Michael: Blu-ray-Hasser wins! (nur im Beispiel).


Die genannten Zahlen waren zu hoch, zwei Titel aus der Liste haben sich bislang nur 2-stellig verkauft - Expandables hatten alleine letzte Woche 21.000 weg. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4945
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
... zwei Titel aus der Liste haben sich bislang nur 2-stellig verkauft...


:? - Oh, also das hätte ich nicht gedacht. Egal um welche Titel es sich in der Liste handelt, aber einen Absatz von 300 Stk aufwärts hätte ich jedem zugesprochen. Das ist natürlich wirklich nicht gerade viel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 13:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Mann kann ja mal in der Ofdb nachsehen, klar sind dort nicht alle Käufer angemeldet sondern nur ein geringer teil, aber dennoch ....

Zb. Lichter der Grossstadt hat nur ein User in seinem Besitz!

Bei Subway ist nichtmal die Blu eingetragen...

Leopard 4 Blu, 41 Dvd (die Special Edition und es gibt ja noch etliche andere)
Bei Silbersattel 5 Blu 61 Dvd, also ist bei den Sammlern, die ja hauptsächlich in der Ofdb angemeldet sind die Blu auch noch nicht so richtig angekommen, oder es werden halt eher Mainstream sachen gekauft... ( Jo Expendables, nur alleine die Special Edition 141 mal im Besitz und es gibt ja noch andere Blu editionen wo die zahl auch dreistellig ist...)


Ja mir ist klar das es die Dvd schon viel Länger gibt ;) Aber einige editionen sind auch noch nicht so alt...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 15:30 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 655
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Da brauch ich mich doch nur auf meiner Arbeit umzusehen.............um nur mal einen Titel zu
nennen, AVATAR...wüürgh,aaargh !!!...........da wird die Blu vergammelt von einer Hand
in die andere gegeben...........Filme sammeln :?: was ist das denn :?: ........ so die Stimmen :!:

Tatsächlich sind es zu 90% die Blockbuster in BR.........und die werden halt einfach nebenbei
mal so gekauft.............komischerweise haben diejenigen die sich auch für die älteren Filme
interessieren nicht mal die neuesten Geräte zuhause stehn..........ich übrigens auch nicht :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8465
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
november2 hat geschrieben:
Wie viel dann noch für einen nur Hardcore-Filmfreaks bekannten, auch noch indizierten italienischen Horrorfilm wie Alien - Die Saat des Grauens kehrt zurück übrig bleibt, will ich nicht wirklich wissen. Schreib doch mal, wie viele man davon deiner Meinung nach absetzen kann. Ich schätze optimistisch max. 200 Stück.

Naja, wenn BD schon so gut verbreitet sind dass Leute Kaminfeuer in HD haben wollen, dann hat ALIEN sehr gute Chancen. ;)
Es wäre bei dem Film auch ein BD/DVD-Bundle ideal. Master ist vorhanden, DVD + Verpackung wird eh hergestellt, jetzt muss 'nur' noch die Blu geauthored und gepresst werden. Absatzchancen für ein solches Bundle, imho: 1500+


Zitat:
Und was haben bitte die Herstellungskosten mit den Absatzzahlen zu tun?

Natürlich garnichts. Wie komme ich bloss auf solch abwegige Gedanken ... ;)


Zitat:
Du willst dir doch nur nicht die Blöße geben... ;)

Damn, erwischt. :P

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8465
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Verstehe leider null was du mir mit deiner Mathematik sagen willst? 40.000 Exemplare reichen nicht zum Amortisieren? Wohl kaum.

Unsinn, ich habe einfach Deine "Bis zu 100 Millionen Zielgruppe"-These aus der Cinefacts-Debatte aufgegriffen, das Mathematik-Copyright liegt also nicht bei mir. ;)

Auf Basis dieser These scheint es ja beinahe leicht zu sein, Tausende von Blu-rays eines obskuren Nischenfilms abzusetzen, wenn doch dafür nicht einmal 1% der angeblichen Zielgruppe den Artikel kaufen müßte - was natürlich (wie hier schon geschrieben) eine Milchmädchenrechnung ist.

Glaubst du ernsthaft dass ich das damit sagen wollte? Dann musst du mich ja tatsächlich für sehr dumm halten. :o


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
Mir ging's primär nur darum den deutschsprachigen Markt nicht dauernd kleinzureden u. zu unterschätzen - mehr nicht. [...] Das Argument "BD muss sich erst etablieren" hielt ich für ein inakzeptables Argument.

Die Blu-ray als Massenmedium für den sog. "Nischenfilm" halte ich in der Tat BEI UNS für noch nicht etabliert.

Vor gut einem Jahr hätte ich dir da auch zugestimmt. Jetzt 2011 ist imho die Zeit reif. Man muss den Sprung ist kalte Wasser wagen, auch wenn's zuerst noch (finanziell) etwas schmerzen könnte. Der Markt muss von Nischenlabeln besetzt werden, sonst sehe ich da ziemlich schwarz ...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker