Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 05:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Nischentitel auf Blu-Ray...
... sind sinnvoll und würden von mir gekauft 63% 63% [ 33 ]
... brauche ich nicht! DVD reicht völlig aus 35% 35% [ 18 ]
... sind mir egal. Ich kaufe was billiger ist! 2% 2% [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 52
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Glaubst du ernsthaft dass ich das damit sagen wollte? Dann musst du mich ja tatsächlich für sehr dumm halten. :o

Wieso dumm? Ich kann ja nur Deine eigenen Äußerungen zitieren. Du hast in Zusammenhang mit ALIEN - SAAT DES GRAUENS im CF-Forum Folgendes geschrieben:

"Ja, aber den deutschsprachigen Raum mit seinen mehr als 100 Mio. kleinzureden ist auch nicht sooo klug, hm?"
Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(ganz unten geht's los und dann die folgenden zwei Seiten in etwa)


Der Verweis auf abstrakte 100 Millionen hat doch keinen Sinn. Ein totales Nischenprodukt bleibt ein solches. Wenn Rammstein in ausverkauften großen Hallen auftreten, spielt eine Schülercombo in einem Provinzkaff trotzdem nur vor 17 zahlenden Zuschauern (= Freunden, die aus Mitleid gekommen sind). Da können in ganz Deutschland 82 Millionen Menschen leben - das ändert daran rein gar nichts!

"Bezogen auf ALIEN: Es gibt ein HD-Master, welches CMV wohl bekommen wird und somit fallen schonmal Restaurations- u. Neuabtastkosten weg. Es geht lediglich um das Pressen, DVD oder BD. Klar ist BD etwas teurer, aber nicht dermaßen dass es sich für ein Nischenlabel nicht lohnen könnte. Lizenz u. Master ist ja eh vorhanden."

Es geht also "lediglich um das Pressen". Blu-ray-Rechte sind demnach automatisch gleich mit dabei, Vertrieb und Handel bekommen nichts. Die angestrebte Listenstreichung und FSK-Neuprüfung tauchen auch nicht in der Kalkulation auf. Der unbedeutende Rest an weiteren Kosten fehlt ebenfalls. Sorry: Wer so wirtschaftet, bewegt sich mit sicherem Gespür Richtung Insolvenz.

TRAXX hat geschrieben:
Man muss den Sprung ist kalte Wasser wagen, auch wenn's zuerst noch (finanziell) etwas schmerzen könnte.

Wird ja vereinzelt gemacht. Aber schau Dir mal die Liste an, die Michael genannt hat:

- Silbersattel (Italowestern)
- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Emmanuelle (70s Erotik)
- Scream - Uncutfassung (bekannter Indextitel)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
- Subway (frz. Eighties)


Zwei Titel davon haben offenbar nicht einmal dreistellige Verkaufszahlen. Aber nehmen wir ruhig großzügige 500 Exemplare - wobei vom Erlös die Anteile für Handel, Vertrieb, Lagerung und Transport, Herstellung, Technik, Lizenz, Personal, Steuer etc. abzuziehen sind. Woher soll denn gerade bei wirklich entlegenen Nischenfilmen nun noch der Gewinn kommen?

Ich bin kein Freund von einem Totschlag-Argument wie "Mach's doch selbst erst mal besser!". Aber hier paßt es: Gründe mit zwei anderen Leuten eine Firma, danach legt Ihr fürs Erste mal 20.000 Euro private Knete zusammen. Euer Projekt: Die Blu-ray von ALIEN/SAAT in Deutschland, natürlich mit kompletter Übernahme des unternehmerischen Risikos. Da wird manch einer staunen, was plötzlich alles an Kosten auftaucht. Mal sehen, wie lange das Budget vorhält. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 17.02.2011 22:58 
Offline

Registriert: 02.2010
Beiträge: 145
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Zitat:
Und was haben bitte die Herstellungskosten mit den Absatzzahlen zu tun?

Natürlich garnichts. Wie komme ich bloss auf solch abwegige Gedanken ... ;)


Genau. Der gemeine Blu-ray-Käufer ruft vorher beim Label an und fragt was die Herstellung gekostet hat, erst dann entscheidet er über Kaufen oder Nichtkaufen. ;)

Es ging doch um das Schätzen von Verkaufszahlen und nicht darum, zu schätzen, ob oder wie viel Gewinn ein Titel bringt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 02:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Glaubst du ernsthaft dass ich das damit sagen wollte? Dann musst du mich ja tatsächlich für sehr dumm halten. :o

Wieso dumm? Ich kann ja nur Deine eigenen Äußerungen zitieren. Du hast in Zusammenhang mit ALIEN - SAAT DES GRAUENS im CF-Forum Folgendes geschrieben:

"Ja, aber den deutschsprachigen Raum mit seinen mehr als 100 Mio. kleinzureden ist auch nicht sooo klug, hm?"
Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(ganz unten geht's los und dann die folgenden zwei Seiten in etwa)


Der Verweis auf abstrakte 100 Millionen hat doch keinen Sinn. Ein totales Nischenprodukt bleibt ein solches. Wenn Rammstein in ausverkauften großen Hallen auftreten, spielt eine Schülercombo in einem Provinzkaff trotzdem nur vor 17 zahlenden Zuschauern (= Freunden, die aus Mitleid gekommen sind). Da können in ganz Deutschland 82 Millionen Menschen leben - das ändert daran rein gar nichts!

Öhm, dass bei 100 Mio. potenziell mehr Käufer drin sind als bei einem 5 Mio.-Volk zb sollte wohl klar sein. Die USA haben knapp 300 Mio. (mal english bonus und region locked BD außen vor gelassen) sind demnach dort 3x soviel Bekloppte Käufer für ALIEN zu erwarten wie in unserem Dreiländereck. Auch logo, oder?
Ich wollte nur damit sagen dass bei 100 Mio. ein paar Verrückte hängenbleiben, die ALIEN als BD kaufen würden. Eine 4stellige Absatzzahl gebe ich dem Film, als Bundle sogar auf jeden Fall.


Zitat:
"Bezogen auf ALIEN: Es gibt ein HD-Master, welches CMV wohl bekommen wird und somit fallen schonmal Restaurations- u. Neuabtastkosten weg. Es geht lediglich um das Pressen, DVD oder BD. Klar ist BD etwas teurer, aber nicht dermaßen dass es sich für ein Nischenlabel nicht lohnen könnte. Lizenz u. Master ist ja eh vorhanden."

Es geht also "lediglich um das Pressen". Blu-ray-Rechte sind demnach automatisch gleich mit dabei, Vertrieb und Handel bekommen nichts.

Hä? Das ist doch in der Summe X mit drin wenn ich von BD-Pressen rede. Die Kalkulation, egal für welches Produkt, rechnet doch Nebenkosten mit ein. Oder fällt Vertrieb & Handel bei DVD etwa weg?


Zitat:
Die angestrebte Listenstreichung und FSK-Neuprüfung tauchen auch nicht in der Kalkulation auf. Der unbedeutende Rest an weiteren Kosten fehlt ebenfalls. Sorry: Wer so wirtschaftet, bewegt sich mit sicherem Gespür Richtung Insolvenz.

Das ist jetzt wiederum ein anderer Schuh. Durch erfolgreiche Neuprüfung erhöhen sich auch die Absatzchancen und amortisieren die Zusatzkosten.
(...und ja, ich weiss: vielleicht ist das Geld auch futsch, da die BPJM nich will, jaja, alles Spekulation ...)


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
Man muss den Sprung ist kalte Wasser wagen, auch wenn's zuerst noch (finanziell) etwas schmerzen könnte.

Wird ja vereinzelt gemacht. Aber schau Dir mal die Liste an, die Michael genannt hat:

- Silbersattel (Italowestern)
- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Emmanuelle (70s Erotik)
- Scream - Uncutfassung (bekannter Indextitel)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
- Subway (frz. Eighties)


Zwei Titel davon haben offenbar nicht einmal dreistellige Verkaufszahlen.

SILBERSATTEL ist zb Ende 2009 erschienen, BD war leicht im Kommen. Prestigeprodukt, löblich aber klar dass der nich so abstauben kann wie wenn er 2011 vö't worden wäre.

- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
Arthaus-Kacke! Welcher Alt-Philologie-Professor hat schon n BD-Player?

Ist auch alles irrelevant, da ich bei ALIEN den Sprung ins kalte Wasser als wesentlich weniger unangenehm ansehe weil kein HD-Master gekauft oder gar erstellt werden müsste. Mehr wollte ich garnicht sagen.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 02:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 324
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:

- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
Arthaus-Kacke! Welcher Alt-Philologie-Professor hat schon n BD-Player?


Rofl, was ein bescheuertes Argument. ;) Wusste gar nicht, dass ich jetzt schon Alt-Philologie-Professor bin. ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1520
Wohnort: Schwabenland
Geschlecht: männlich
Ich bin Jungphilologe und find Arthousefilme auch nicht spannend. Aber die Aussagen von Michael sind jawohl eine schallende Ohrfeige an einige.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 792
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Ihr dreht euch beim ALIEN SULLA TERRA gewaltig im Kreis.

Es spielt keine Rolle, ob ein HD Master exisitiert, da bei diesem Film ganz andere Hürden zu nehmen sind.

1.) Deutschland hat doch gar keine 100 Millionen Einwohner. Oder ist das eine kommulierte Zusammenfassung von D + Ö + CH ???

2.) Selbst wenn diese Masse an potenziellen Käufern alleine in Deutschland vorhanden wäre, wie willst du sie erreichen (direkte Frage an TRAXX), wenn der Film indiziert ist - sprich ein totales Werbeverbot hat ??? Man kann keine Busse und Bahnen plakatieren, man kann keine Zeitungsanzeigen schalten, scheiße nochmal, man dürfte aus rein juristischen Gründen das Ding nichtmal im Firmenforum erwähnen.

3.) Wenn wir nun auch die Indizierung beiseite schieben, haben wir dennoch ein Problem, die vielen Millionen Haushalte zu erreichen, denn der Film lief bisher nicht im Fernsehen, Kinoauswertungen kann man absolut vergessen, da die Kinobesucher von damals heute ein Alter haben, wo sie sich einfach faktisch nicht mehr damit beschäftigen. Nicht jeder Kinogänger ist leidenschaftlicher Filmsammler/Liebhaber. Ich erinner mich daran, das ich den Film im Kino gesehen habe, weil ich ein Mädchen verängstigen wollte, um sie nach der Vorstellung in meinem giftgrünen VW Käfer zu knattern. Hat nicht funktioniert, weil der Film totale Grütze war :mrgreen:

4.) Das bringt uns direkt zur Qualität. Es ist kein Produkt des Alien-Franchise, sondern ein billiges italienisches Rip-Off mit dümmlichen Effekten und einer nicht vorhandenen Story. Nichts weiter, als eine reine italienische Cash-Cow, die es so oft gab, das man sie nicht wirklich zählen kann.

5.) Und weil solche Kühe meistens gegen Ende ihrer Laufbahn als Gulasch enden, drehen wir die Schraube der Teufelsspirale weiter an und beantragen eine Listenstreichung eines kürzlich folgeindizierten Films und ballern eine DVD/BD Combo raus. Ergo wird der Preis in die Höhe schnellen und wir erreichen den Status Quo. Dann fangen selbst die Nerds an zu nörgeln, weil es zu teuer ist und die Übrigen, die der Preis nicht stört, reichen dann erst recht nicht mehr aus, selbst den Break-Even zu erreichen und das ganze Produkt endet als finanzieller Totalflop vor dem Herrn und erschwert weitere Nischen-BDs solcher Filme, denn andere Firmen werden sich das Desaster genau anschaun und auf BD Auswertungen verzichten.

6.) Desweiteren hat nicht jeder HD-Equipment, um die BD wirklich anzusehen. Nicht aus Geiz, oder Trotz, sondern weil es einigen Sammlern/Fans/Neulingen schlicht und ergreifend an dem nötigen Kleingeld fehlt. Viele wollen die neueste Technik haben, aber viele können sie nicht bezahlen. Auch wenn es einem persönlich gut geht, kann man dies nicht auf die Masse (die potentiellen Käufer!!!) übertragen. Das ist ein Punkt, der bei den meisten Anbietern ebenfalls nicht in der Kalkulation auftaucht, der aber verdammt wichtig ist.

Fazit: Wir reden von einem Film, der hierzulande seinen "Siegeszug" durch eine seltene Greenwood Kassette antrat und sich hauptsächlich an die Nerds richtet, die dem Film einen heiligen Gral errichtet haben, aber diese Nerds sind - trotz ihrer relativ hohen Anzahl - nicht ausreichend, um eine BD zu refinanzieren. Bei dem Produkt könnte man nur auf das Erreichen des Break-Even spekulieren und ich behaupte, selbst das ist unter o.g. Einzelpunkten in Deutschland einfach (noch) nicht möglich.

Eine BD von ALIEN-Die Saat des Grauens mit deutschem Ton wäre auch von mir sofort gekauft, aber ich bin einfach realistisch genug zu wissen, das sie nicht kommen wird und freu mich stattdessen auf ein offizielles DVD-Release.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 09:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11277
Geschlecht: männlich
Der Markt wird das in nächster Zeit von selbst regeln. Dann müssen die Lables mitziehen oder gehen halt ein.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5055
Geschlecht: männlich
Frankie hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:

- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
Arthaus-Kacke! Welcher Alt-Philologie-Professor hat schon n BD-Player?


Rofl, was ein bescheuertes Argument. ;) Wusste gar nicht, dass ich jetzt schon Alt-Philologie-Professor bin. ;)


... da wollte ich auch einhaken. Gerade bei der Blu-Ray-Veröffentlichung von "Vier im roten Kreis" habe ich fast vor Freude geweint... "Arthaus-Kacke" ist da doch sehr primitiv und einfach zusammengefasst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1153
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
italostrikesback hat geschrieben:
Der Markt wird das in nächster Zeit von selbst regeln. Dann müssen die Lables mitziehen oder gehen halt ein.


Wenn du dich da mal nicht täuschst mein Lieber ;)

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1225
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Öhm, dass bei 100 Mio. potenziell mehr Käufer drin sind als bei einem 5 Mio.-Volk zb sollte wohl klar sein.

Nööööö...............versuche mal 100 Mio Eskimos einen einzigen Kühlschrank zu verkaufen, da werden wohl 5 Mio aus z.B. Kenia dagegen alle hier schreien :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 11:28 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 640
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
italostrikesback hat geschrieben:
Der Markt wird das in nächster Zeit von selbst regeln. Dann müssen die Lables mitziehen oder gehen halt ein.


Wenn du dich da mal nicht täuschst mein Lieber ;)



:231:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 11:43 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11277
Geschlecht: männlich
Mag sein, das ich mich täusche aber im Moment sieht es halt danach aus.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 12:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich sehe es auch so, wie es eine seite vorher der Armitage geschrieben, hatt..... Ist eher schlüssig als andersherrum...

Kombos wie auch ein paar seiten vorher vom Traxx erwähnt wurden, lehne ich auch ab, da wird man genötigt ne Blu zu kaufen wenn man nur ne Dvd will.... auch mist!

Ich bin mal gespannt wie bei Subkultur das experiment Blu verläuft dann werd ichs sehen!

Ich gebs ja zu das ich nicht vom Blu Virus befallen bin, da ich noch kein Equipment habe und das kann noch dauern. Erst wenn keine Dvds mehr produziert werden, dann werde ich wohl umsteigen müssen ;) :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Ich wollte nur damit sagen dass bei 100 Mio. ein paar Verrückte hängenbleiben, die ALIEN als BD kaufen würden. Eine 4stellige Absatzzahl gebe ich dem Film, als Bundle sogar auf jeden Fall.

Was soll das für eine Logik sein? Aus der Einwohnerzahl im deutschsprachigen Raum und der Tatsache, daß Blu-rays im Handel angeboten werden, ergibt sich eine quasi sichergestellte Verkaufsprognose im vierstelligen Bereich? DAS sind tragfähige Konzepte, Respekt! Mit "naiv" noch wohlwollend umschrieben ... ;)

TRAXX hat geschrieben:
Das ist doch in der Summe X mit drin wenn ich von BD-Pressen rede. Die Kalkulation, egal für welches Produkt, rechnet doch Nebenkosten mit ein.

Dein Hin-und-her-Winden ist argumentativ unbrauchbar. Auf der einen Seite sagst Du, es würde lediglich noch das Pressen anfallen (also die rein physische Herstellung). Wenn man Dir dann mal vorrechnet, was ein Firmenbetreiber noch alles dazukalkulieren muß, schwenkst Du einfach um und behauptest, genau so wär's ja gemeint gewesen. Sorry, aber mit diesem kindischen Getue kommen wir nicht weiter.

TRAXX hat geschrieben:
- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
Arthaus-Kacke! Welcher Alt-Philologie-Professor hat schon n BD-Player?

Soso, VIER IM ROTEN KREIS (Gangsterfilm mit Delon, Montand und Volonté) ist also Arthaus-Kacke. Bei diesem Niveau lohnt sich nicht mal eine Antwort, das ist einfach nur plump.

[Aber nur mal als Info zu "Arthaus-Kacke", unabhängig vom Medium: Fassbinders WELT AM DRAHT gibt's in Frankreich als Blu-ray. BERLIN ALEXANDERPLATZ hatte als hochpreisige SZ-DVD-Box m.W. eine 20.000er Auflage, ist seit längerem vergriffen und wurde von Kinowelt wiederveröffentlicht. Aber diese "Kacke" interessiert ja nur ein paar verstaubte Oberstudienräte, Filme von Ciro Ippolito sind viel wichtiger].

TRAXX hat geschrieben:
Ist auch alles irrelevant, da ich bei ALIEN den Sprung ins kalte Wasser als wesentlich weniger unangenehm ansehe weil kein HD-Master gekauft oder gar erstellt werden müsste.

HD-Master hin oder her ist nicht das vorrangige Problem. Es ist die Marktnische mit ihren spezifisch deutschen, ungünstigen Voraussetzungen (z.B. die Indizierung und ihre Folgen). Und das ist keineswegs "irrelevant", sondern überlebenswichtig, wenn eine VÖ ihre Kosten einspielen soll - von richtig schönem Gewinn mal ganz zu schweigen.

Mein Vorschlag bleibt bestehen: Mach' eine Firma auf und investiere mit zwei Kumpels eine fünfstellige Summe als Grundstock. Damit übernimmst Du die Blu-ray für Deinen geliebten ALIEN-Trasher mit dem kompletten geschäftlichen Risiko (von der BR-Lizenz über die Herstellung bis hin zu Gedöns wie Honorare für externe Dienstleister, Steuer etc.). Dann wirst Du erfahren, wie weit reale Kosten und tatsächliche Verkaufserlöse auseinanderliegen können.


Armitage hat geschrieben:
Ich erinner mich daran, das ich den Film im Kino gesehen habe, weil ich ein Mädchen verängstigen wollte, um sie nach der Vorstellung in meinem giftgrünen VW Käfer zu knattern. Hat nicht funktioniert, weil der Film totale Grütze war :mrgreen:
Da tun sich ja Abgründe auf! :mrgreen:


Zuletzt geändert von tomasmilian am 18.02.2011 13:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1153
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Edit: Schwachsinn

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1225
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Ich wollte nur damit sagen dass bei 100 Mio. ein paar Verrückte hängenbleiben, die ALIEN als BD kaufen würden. Eine 4stellige Absatzzahl gebe ich dem Film, als Bundle sogar auf jeden Fall.

Was soll das für eine Logik sein? Aus der Einwohnerzahl im deutschsprachigen Raum und der Tatsache, daß Blu-rays im Handel angeboten werden, ergibt sich eine quasi sichergestellte Verkaufsprognose im vierstelligen Bereich? DAS sind tragfähige Konzepte, Respekt! Mit "naiv" noch wohlwollend umschrieben ... ;)

:231:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 18.02.2011 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Ich wollte nur damit sagen dass bei 100 Mio. ein paar Verrückte hängenbleiben, die ALIEN als BD kaufen würden. Eine 4stellige Absatzzahl gebe ich dem Film, als Bundle sogar auf jeden Fall.

Was soll das für eine Logik sein? Aus der Einwohnerzahl im deutschsprachigen Raum und der Tatsache, daß Blu-rays im Handel angeboten werden, ergibt sich eine quasi sichergestellte Verkaufsprognose im vierstelligen Bereich? DAS sind tragfähige Konzepte, Respekt! Mit "naiv" noch wohlwollend umschrieben ... ;)

Es ist schon erstaunlich wie Leute auf einen reinen Fakt wie dass der deutschsprachige Raum aus ca. 100 Mio. besteht abgehen, wirklich!
Ich hab auch wirklich keine Lust mich zu wiederholen, da du anscheinend alles was ich dazu wirklich sage ignorierst, einen Teil herausbrichst, meistens die Zahl an sich, und es mit was argumentativ völlig anderem kombinierst, nur zu dem Zweck dass ich wie eine Hirnie rüberkomme.
Aber noch ein letztes Mal: Die Zahl habe ich lediglich genannt um dem deutschsprachigen Markt eine konkrete Grösse zu geben, das war erstmal PRIMÄR mein Anliegen, noch im CF als eine Art heads up.
Ich habe dann lediglich behauptet dass ALIEN ein paar Verrückte Fans hat, die ein BUNDLE kaufen würden. Und genau hier gehen die Meinungen eigentlich auseinander, wie Armitage schon schrieb. Du und manch anderer hier meinen ALIEN würde nie u. nimmer so viele Fans finden, dass eine DVD/BD-Combo mehr als 1000 Exemplare absetzen würde.
Gut, das ist deine Sichtweise der Dinge, meine ist eine andere denn ich schätze das Kultpotenzial des Films höher ein. Warum einfach nicht darauf eingehen, anstatt mir zu unterstellen ich hätte ne allgemeingültige Absatzformel für dt. BDs (100 Mio. Einwohner + BD-Verkauf vorh. = min. 4stelliger Absatz) rausgehauen?


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
Das ist doch in der Summe X mit drin wenn ich von BD-Pressen rede. Die Kalkulation, egal für welches Produkt, rechnet doch Nebenkosten mit ein.

Dein Hin-und-her-Winden ist argumentativ unbrauchbar. Auf der einen Seite sagst Du, es würde lediglich noch das Pressen anfallen (also die rein physische Herstellung). Wenn man Dir dann mal vorrechnet, was ein Firmenbetreiber noch alles dazukalkulieren muß, schwenkst Du einfach um und behauptest, genau so wär's ja gemeint gewesen. Sorry, aber mit diesem kindischen Getue kommen wir nicht weiter.

Wenn irgendein Verkaufsprodukt physisch hergestellt wird, dann sollte es doch wohl klar sein dass dieses dann nicht im Presswerk liegen bleibt, sondern verpackt verschickt u. sonstwas wird. Sorry, dass ich so kindisch war und das nicht extra kommuniziert habe.


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
- Der Leopard (Italodramenklassiker)
- Vier im roten Kreis (Eurocrime)
- Die Lichter der Großstadt (großer Stummfilmklassiker)
Arthaus-Kacke! Welcher Alt-Philologie-Professor hat schon n BD-Player?

Soso, VIER IM ROTEN KREIS (Gangsterfilm mit Delon, Montand und Volonté) ist also Arthaus-Kacke. Bei diesem Niveau lohnt sich nicht mal eine Antwort, das ist einfach nur plump.

[Aber nur mal als Info zu "Arthaus-Kacke", unabhängig vom Medium: Fassbinders WELT AM DRAHT gibt's in Frankreich als Blu-ray. BERLIN ALEXANDERPLATZ hatte als hochpreisige SZ-DVD-Box m.W. eine 20.000er Auflage, ist seit längerem vergriffen und wurde von Kinowelt wiederveröffentlicht. Aber diese "Kacke" interessiert ja nur ein paar verstaubte Oberstudienräte, Filme von Ciro Ippolito sind viel wichtiger].

Jetzt ma @all
Muss man denn wirklich 10x den smilie-button drücken, selbst bei solch offensichtlich nicht ernstgemeinten Absurd-Sätzen?
Wollte ein wenig auflockern die Diskussion u. wenn ich auf mehrere Punkte in einem Post eingehe vergess ich tatsächlich den gar nicht verhassten smilie zu drücken, sorry, das war wirklich nicht ernstgemeint! :!:


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
Ist auch alles irrelevant, da ich bei ALIEN den Sprung ins kalte Wasser als wesentlich weniger unangenehm ansehe weil kein HD-Master gekauft oder gar erstellt werden müsste.

HD-Master hin oder her ist nicht das vorrangige Problem. Es ist die Marktnische mit ihren spezifisch deutschen, ungünstigen Voraussetzungen (z.B. die Indizierung und ihre Folgen). Und das ist keineswegs "irrelevant", sondern überlebenswichtig, wenn eine VÖ ihre Kosten einspielen soll - von richtig schönem Gewinn mal ganz zu schweigen.

Du scheinst mich richtig zu hassen, oder? Und gegen Hass anzureden ist mühselig...


Zitat:
Mein Vorschlag bleibt bestehen: Mach' eine Firma auf und investiere mit zwei Kumpels eine fünfstellige Summe als Grundstock. Damit übernimmst Du die Blu-ray für Deinen geliebten ALIEN-Trasher mit dem kompletten geschäftlichen Risiko (von der BR-Lizenz über die Herstellung bis hin zu Gedöns wie Honorare für externe Dienstleister, Steuer etc.). Dann wirst Du erfahren, wie weit reale Kosten und tatsächliche Verkaufserlöse auseinanderliegen können.

Da, schon wieder, der Hass.
Ich armes kleines Konsumwürstchen weiss nichts und hab nichts (...zumindest keine 5stellige Summe... :P )

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 01:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Es ist schon erstaunlich wie Leute auf einen reinen Fakt wie dass der deutschsprachige Raum aus ca. 100 Mio. besteht abgehen, wirklich! [...] Die Zahl habe ich lediglich genannt um dem deutschsprachigen Markt eine konkrete Grösse zu geben

Schon klar. Aber einen potentiellen deutschsprachigen Blu-ray-Markt von 100 Millionen Kunden darzustellen, weil das in etwa die Einwohnerzahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist, bleibt trotzdem unrealistisch, weil es sich um eine abstrakte Größe handelt. Sie steht in keiner echten Verbindung zur TATSÄCHLICHEN Zielgruppe. Genau deshalb ist das, wie ein anderer User hier schon schrieb, eine "Milchmädchenrechnung".

TRAXX hat geschrieben:
... ich schätze das Kultpotenzial des Films höher ein. Warum einfach nicht darauf eingehen ...

Kult ist so eine Sache. Fulci ist Kult, aber auch nur seine Gore-Knaller (aus der Sicht dieser Klientel betrachtet). Bei seinen anderen Filmen sieht's schon schwieriger aus, obwohl ja immerhin noch sein Name dahintersteht. Jetzt nimm' mal die Italo-Splatter-Nische und überlege, wie groß wohl der Anteil derer ist, die ALIEN ZWO von Ippolito kennen. Da kann ich die Entscheidung schon nachvollziehen, so etwas nur auf DVD zu bringen. Die Firmenbetreiber sind lange genug dabei, um die Eigenheiten des Marktes zu kennen.

TRAXX hat geschrieben:
Du scheinst mich richtig zu hassen, oder? Und gegen Hass anzureden ist mühselig... [...] Da, schon wieder, der Hass.

Ach komm, das wird doch jetzt albern. HASS? Geht's noch eine Nummer größer? Ich finde es nur skurril, mit welcher Vehemenz sich manche Leute in ihr neues Lieblingsthema stürzen und dann stur jeden noch so plausiblen Einwand von Labelbetreibern teilweise sogar als Verteidigung eines todgeweihten Mediums (= DVD) betrachten.

Mein Vorschlag, selbst aktiv zu werden, war völlig ernst gemeint. Wie haben denn z.B. Anolis in den frühen Tagen angefangen? Sonderauflagen bestimmter VHS-Titel auf den Markt gebracht, siehe Carpenters THE FOG (den es als Kaufhaustape nur in Vollbild gab). Aber das funktionierte, weil jeder Filmsammler eine Abspielmöglichkeit hatte, weil die angebotene Ware (THE FOG in Deutsch und vollem Widescreen) ein Alleinstellungsmerkmal hatte.

Gerade weil Anolis diese langjährige Erfahrung haben, preschen sie in Sachen Blu-ray bei entlegenen Nischentiteln nicht übermütig vor, auch CMV wollen das nicht so einfach riskieren (wie Du ja in dieser wilden Debatte erfahren durftest). Wer im Moment also eine Blu-ray des Italo-ALIEN haben will, der wird sie leider selbst veröffentlichen müssen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 03:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Es ist schon erstaunlich wie Leute auf einen reinen Fakt wie dass der deutschsprachige Raum aus ca. 100 Mio. besteht abgehen, wirklich! [...] Die Zahl habe ich lediglich genannt um dem deutschsprachigen Markt eine konkrete Grösse zu geben

Schon klar. Aber einen potentiellen deutschsprachigen Blu-ray-Markt von 100 Millionen Kunden darzustellen, weil das in etwa die Einwohnerzahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist, bleibt trotzdem unrealistisch, weil es sich um eine abstrakte Größe handelt. Sie steht in keiner echten Verbindung zur TATSÄCHLICHEN Zielgruppe. Genau deshalb ist das, wie ein anderer User hier schon schrieb, eine "Milchmädchenrechnung".

Die hab ich so ja gar nicht erstellt. Die wurde mir ja von dir quasi in den Mund gelegt (40.000 anyone?) ;)
Fakt ist der Markt ist gross und in A & CH könnte ALIEN sogar frei angeboten werden. Mich stört nur dieses Kleinreden allgemein - Think Big! Find ich schöner. Denn von nix kütt nix.


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
... ich schätze das Kultpotenzial des Films höher ein. Warum einfach nicht darauf eingehen ...

Kult ist so eine Sache. Fulci ist Kult, aber auch nur seine Gore-Knaller (aus der Sicht dieser Klientel betrachtet). Bei seinen anderen Filmen sieht's schon schwieriger aus, obwohl ja immerhin noch sein Name dahintersteht. Jetzt nimm' mal die Italo-Splatter-Nische und überlege, wie groß wohl der Anteil derer ist, die ALIEN ZWO von Ippolito kennen. Da kann ich die Entscheidung schon nachvollziehen, so etwas nur auf DVD zu bringen.

Na, aber warum wurde dann in den USA ne BD rausgebracht? Soooo unbekannt scheint er ja nicht zu sein.


Zitat:
Die Firmenbetreiber sind lange genug dabei, um die Eigenheiten des Marktes zu kennen.

Das kann u. will ich auch nicht absprechen. Und ich habe im CF auch drauf hingewiesen dass ich deren autonome Entscheidung akzeptiere doch das nahm man zum Anlass mir übern Mund zu fahren...


Zitat:
TRAXX hat geschrieben:
Du scheinst mich richtig zu hassen, oder? Und gegen Hass anzureden ist mühselig... [...] Da, schon wieder, der Hass.

Ach komm, das wird doch jetzt albern. HASS? Geht's noch eine Nummer größer?

Das war absichtlich hochgegriffen, jedoch dachte ich es geht dir nur darum mir einen zwanghaft reinwürgen zu wollen aufgrund einer, naja, abstrakten Abneigung mir gegenüber (mir geht's manchmal so, selten, aber manchmal denke ich vom virtuellen Gegenüber: "Wat'n Arschloch!" gewürzt mit ner kleinen Prise Hass).


Zitat:
Ich finde es nur skurril, mit welcher Vehemenz sich manche Leute in ihr neues Lieblingsthema stürzen und dann stur jeden noch so plausiblen Einwand von Labelbetreibern teilweise sogar als Verteidigung eines todgeweihten Mediums (= DVD) betrachten.

Nö nö, so einer bin ich nur wirklich nicht. CMV soll um Himmelswillen nicht pleite gehen nur weil Klein-TRAXXchen sein Blu-Räychen haben will - no way!
Finde es nur ärgerlich wenn anderso ein Nischentitel nach dem anderen cranked out wird und wir hier am langen Arm verhungern was HD angeht. Und bei ALIEN lag es meiner bescheidenen Meinung nach nahe zur DVD erstmals eine BD beizulegen. Vielleicht liege ich da falsch, aber wie lange will man denn noch warten?


Zitat:
Mein Vorschlag, selbst aktiv zu werden, war völlig ernst gemeint. Wie haben denn z.B. Anolis in den frühen Tagen angefangen? Sonderauflagen bestimmter VHS-Titel auf den Markt gebracht, siehe Carpenters THE FOG (den es als Kaufhaustape nur in Vollbild gab). Aber das funktionierte, weil jeder Filmsammler eine Abspielmöglichkeit hatte, weil die angebotene Ware (THE FOG in Deutsch und vollem Widescreen) ein Alleinstellungsmerkmal hatte.

Gerade weil Anolis diese langjährige Erfahrung haben, preschen sie in Sachen Blu-ray bei entlegenen Nischentiteln nicht übermütig vor, auch CMV wollen das nicht so einfach riskieren (wie Du ja in dieser wilden Debatte erfahren durftest). Wer im Moment also eine Blu-ray des Italo-ALIEN haben will, der wird sie leider selbst veröffentlichen müssen.

Das Kapital habe ich leider nicht, sorry, nichts zu machen.
Was ich aber ernsthaft anbieten könnte wäre nach Bonn zu fahren und was zu ALIEN & Listenstreichung vorzutragen FALLS ein Label, CMV oder MIG oder sonstwer, einen Antrag diesbezüglich stellen sollte.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1225
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
Ahhhhhhhh, welch eine herrliche Ruhe heute hier :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 318
Geschlecht: nicht angegeben
eddiefan hat geschrieben:
Ahhhhhhhh, welch eine herrliche Ruhe heute hier :mrgreen:
Hier herrscht doch immer eitel Sonnenschein, Katastrophentourist! ;)

TRAXX hat geschrieben:
Mich stört nur dieses Kleinreden allgemein - Think Big! Find ich schöner. Denn von nix kütt nix.
"Think Big" klingt ja schön, aber mit Realismus fährt sich's trotzdem besser. Vor allem, wenn es um Kalkulationen geht. Das vermisse ich halt bei diesen teils ziemlich aggressiven Ratschlägen an Kleinlabel, daß sie auf Blu-ray umzusteigen hätten - sonst wären sie bald Geschichte. Einfach mal überlegen, was man selbst täte, wenn's die eigene Firma wäre.

TRAXX hat geschrieben:
Na, aber warum wurde dann in den USA ne BD rausgebracht? Soooo unbekannt scheint er ja nicht zu sein.
Auflage angeblich 30.000 Stück. Nur: Das Ding muß sich halt erst einmal VERKAUFEN, dann wird's interessant - die bloße Existenz als eine Art Prestigeobjekt reicht nun wirklich nicht.

Anderes Beispiel: Wie oft wurde Anolis schon vorgeschlagen, FEINDE AUS DEM NICHTS noch einmal aufzulegen? Die Sammlerpreise lügen doch nicht. Wirklich nicht? Die Frage ist doch, wer sie bezahlt und wieviele. Einfach aus einer Vermutung heraus eine neue 2000er Auflage rauszuhauen, die dann jahrelang vor sich hindümpelt, ist unkaufmännisch.

Ein kleines Indie-Musiklabel presst ja auch nicht jeden Backkatalog-Titel sofort nach, wenn er OOP geht, wenn man zuletzt vielleicht gerade mal eine Handvoll CDs pro Halbjahr davon verkauft hat.

TRAXX hat geschrieben:
... jedoch dachte ich es geht dir nur darum mir einen zwanghaft reinwürgen zu wollen aufgrund einer, naja, abstrakten Abneigung mir gegenüber ...
Nein, das ist einzig und allein gesunder Sportsgeist, nichts Persönliches. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 792
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
italostrikesback hat geschrieben:
Mag sein, das ich mich täusche aber im Moment sieht es halt danach aus.


Woher nimmst du eigentlich immer solche Weisheiten?

Vor deinem Einstieg in die HD Welt hast du deinen Qualitätsanspruch gerne auf DVD beschränkt und konntest der BD zunächst nichts abgewinnen (Wo genau das stand, müsste ich anhand deiner zahlreichen Namen in diversen Foren erst raussuchen) und seit dem Sprung auf BD schreibst du mehr Käse, als vorher. Als ob deine Meinung, oder die von uns anderen wenigen Forenschreibern auch nur annähernd mit der Realität kompatibel wäre.

Fakt ist ganz einfach, die BD knabbert langsam einen Weg in den Heimkino-Markt, aber dieser Keks ist noch zu groß, um ihn im Ganzen zu verschlingen.

Ich behaupte sogar, die hier erbitteten und erhofften Nischen-BDs, kann man sogar aus der Statistik nehmen, da die Verkaufszahlen niederschmetternd sind. Vergleicht doch wirklich mal das Bsp. von Michael bzgl. Expendables. Diese Stückzahl für eine BluRay wird bei Nischentiteln noch nicht ansatzweise auf DVD erreicht. Kleine Labels würden wild ejakulierend durch die Straßen rennen, würden sie 20.000 Einheiten von solchen Gurken, wie ALIEN - Die Saat des Grauens kehrt zurück auf DVD verkaufen. Aber das geht einfach nicht, ging noch nie und wird auch nie gehen.

Und wenn auf BD Auswertungen verzichtet wird, beschwört man hier den Untergang des Labels. Sorry, das ist dummdreist, arrogant und vor allem dermaßen widerlich egoistisch, das ich beim Lesen einfach nicht die Finger still halten kann und so einen Totalkäse einfach kommentieren muss.

Die BD wird durch brachiales Preisdumping am Markt eingeführt und selbst die Majors denken mit und veröffentlichen Upscales zum kleinen Preis. Dann wird gemeckert. Macht sowas ein kleines Label, soll es an der nächsten Laterne hängen.

Das Verhalten in Internetforen ist gegenüber einigen Anbietern teilweise widerlich, manchmal berechtigt, aber dennoch zu 95% nicht nachvollziehbar.

Ich wünsche mir ebenfalls viele Titel auf BD, aber wäre schon froh, sie erstmal überhaupt vernünftig auf DVD zu bekommen, als ein VHS Band bis zum Kollabs zu nudeln.

Das Argument von Tomas Milian bzgl. eigener Labelgründung ist zwar weit weg vom Schuss, aber im Kern würde es einigen Leuten wahrscheinlich die Augen öffnen.

Den BD-Markt bestimmt der Mainstream, nicht die Nische. Und dem Mainstream werdet ihr NIEMALS einen unbekannten Italo "Kult" ( :roll: ) Streifen verkaufen können. Egal auf welchem Medium.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Armitage hat geschrieben:
Fakt ist ganz einfach, die BD knabbert langsam einen Weg in den Heimkino-Markt, aber dieser Keks ist noch zu groß, um ihn im Ganzen zu verschlingen.

Alles sehr richtig was du schreibst, ehrlich.
Aber ab und an ein paar Krümmelchen zufüttern schadet imho auch nicht, denn andernfalls verhungert das BD-Würmchen langsam aber sicher ... ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nischentitel auf Blu-Ray - Lohnt sich das?
BeitragVerfasst: 19.02.2011 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 792
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
TRAXX hat geschrieben:
Alles sehr richtig was du schreibst, ehrlich.
Aber ab und an ein paar Krümmelchen zufüttern schadet imho auch nicht, denn andernfalls verhungert das BD-Würmchen langsam aber sicher ... ;)


Es kommen doch hin und wieder auch kleine Titel auf BluRay. Es ist ja nicht so, als ob gar nichts käme. Camera Obscura hat Inferno angekündigt. Auch wenn Argento draufsteht, bleibt es Nische. Anolis hat Der Dieb von Bagdad als Opener der kleinen Filme angekündigt. Das wirklich sehr junge Label Subkultur hat durch die Blume ebenfalls einen Titel angekündigt. Usw.

Es tut sich was, aber es geht langsam voran.

Der deutsche Markt ist nunmal nicht mit anderen vergleichbar. Restriktionen, Sanktionen etc. haben die Amis z.B. nicht so stark, wie wir. Die haben aber wiederrum ganz andere Probleme.

Und ich kann die Label einfach auch verstehen. Die Produktionskosten (ausgenommen Lizenzpreis) sind theoretisch für Jedermann schnell mit etwas Recherche belegbar.

Ich würde nunmal auch keinen Titel in HD veröffentlichen, der selbst auf DVD schon risikoreich ist, oder gar gefloppt ist, ganz egal wie laut einige danach schreien.
Theorie und Praxis unterscheiden sich einfach immer immens voneinander, egal worum es geht.

Das ist leider die traurige Wahrheit, mit der wir im Alltag leben müssen und vor allem, die wir akzeptieren müssen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: British Splatter Classics 01 – Frankensteins Horrorklinik
BeitragVerfasst: 21.03.2011 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
eddiefan hat geschrieben:
Zombiebunker hat geschrieben:
Hui, ganz schön teuer.
Mal sehen, ab wann OFDB listet und zu welchem Preis.

Teuer??? :? .............also ich finde den Preis für ein Mediabook mit 2 DVDs ganz ok.

Genau.
Aber ne BD/DVD-Combo für den Preis wäre totale Abzocke, ne? ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: British Splatter Classics 01 – Frankensteins Horrorklinik
BeitragVerfasst: 22.03.2011 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1225
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
eddiefan hat geschrieben:
Zombiebunker hat geschrieben:
Hui, ganz schön teuer.
Mal sehen, ab wann OFDB listet und zu welchem Preis.

Teuer??? :? .............also ich finde den Preis für ein Mediabook mit 2 DVDs ganz ok.

Genau.
Aber ne BD/DVD-Combo für den Preis wäre totale Abzocke, ne? ;)

Hehe..........netter Versuch, TRAXX, aber das reicht nicht :mrgreen:

Ich habe eigentlich auch gar keine Lust, mich mit dir darüber zu unterhalten. Meinen Standpunkt kennt man.......ich brauche ein und den selben Film nicht auf verschiedenen Medien, wenn ich ihn schon in einer guten Qualität zu Hause habe. Das hat auch jetzt nicht nur was mit der BD contra DVD zu tun, das habe ich auch schon zu Zeiten DVD contra VHS so gehalten.

Was mir an deiner Argumentation nicht passt, ist folgendes:
- Ich sage nur meinen Standpunkt, wie ich es für mich halte und demnach für mich entscheide. Du dagegen vermittelst mir immer den Eindruck, einen Heilsbringer spielen zu wollen, der der Welt verkünden will, wie toll doch alles mit BD ist. Und alles andere was bis gestern noch gut war, ist heute einen Scheissdreck wert. Diese Einstellung gefällt mir nicht.
- Du gehst ja sogar soweit (siehe in anderen Foren), dass du Firmen erklären möchtest, wie es auf dem Heimkinomarkt aussieht, obwohl du null Ahnung davon hast, gar keinen Einblick in die Finanzen hast usw.
Du machst das alles nur aus reinem Selbstzweck, nur weil DU ab jetzt alles auf BD haben möchtest.

Sieh das mal alles objektiv und nicht immer nur subjektiv, dann lohnt es sich vielleicht, sich mit dir darüber zu unterhalten ;)

So, und jetzt möchte ich mich hier über die HORRORKLINIK austauschen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: British Splatter Classics 01 – Frankensteins Horrorklinik
BeitragVerfasst: 22.03.2011 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
eddiefan hat geschrieben:
Ich habe eigentlich auch gar keine Lust, mich mit dir darüber zu unterhalten.

Warum tust du es dann? :roll:

Zitat:
Was mir an deiner Argumentation nicht passt, ist folgendes:
- Ich sage nur meinen Standpunkt, wie ich es für mich halte und demnach für mich entscheide.

Öhm ja... und ich tu das mit meinem Standpunkt ja nicht :!: :?:

Zitat:
Du dagegen vermittelst mir immer den Eindruck, einen Heilsbringer spielen zu wollen, der der Welt verkünden will, wie toll doch alles mit BD ist.

Dellusion :?:

Zitat:
Und alles andere was bis gestern noch gut war, ist heute einen Scheissdreck wert.

Deshalb habe ich auch über 500 VHSsen in meiner Sammlung, 2 VHS- & 1 Beta-Recorder.
Achja, und meine ca. 700 DVDs habe ich nach Kauf meiner PS3 und meines Flats direkt inne Tonne jekloppt.

Zitat:
Diese Einstellung gefällt mir nicht.

Ja, mir gefallen auch so manche Einstellungen nicht u.a. wenn man sich immer mit dem Status Quo abfindet. ;)

Zitat:
- Du gehst ja sogar soweit (siehe in anderen Foren), dass du Firmen erklären möchtest, wie es auf dem Heimkinomarkt aussieht, obwohl du null Ahnung davon hast, gar keinen Einblick in die Finanzen hast usw.

Habe lediglich meine Einstellung rübergebracht, mehr nicht.

Zitat:
Du machst das alles nur aus reinem Selbstzweck, nur weil DU ab jetzt alles auf BD haben möchtest.

Du wirst keine einzige Zeile im www finden, die diese Aussage verifiziert.

Zitat:
Sieh das mal alles objektiv und nicht immer nur subjektiv, dann lohnt es sich vielleicht, sich mit dir darüber zu unterhalten ;)

Nee lohnt sich nicht, da jeder Mensch nur imstande ist subjektive Werturteile zu fällen. Objektivität ist ein philosophisches Konstrukt, leider.

Zitat:
So, und jetzt möchte ich mich hier über die HORRORKLINIK austauschen.

Jawohl, mein Meinungsführer!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: British Splatter Classics 01 – Frankensteins Horrorklinik
BeitragVerfasst: 22.03.2011 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1225
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Jawohl, mein Meinungsführer!

Du sollst doch nicht immer von dir auf andere schliessen :mrgreen: ..........ähhhh, oder heisst dass "von dich"? :?
Na egal, jedenfalls wird man in diese Diskussion wohl nie Ruhe reinkriegen.

Ich bleibe jedenfalls dabei, dass ich Combos unnötig finde. Aber wer weiss, vielleicht gibt es ja bald noch eine Steigerung.........ein Trio. Dann liegt zur DVD und BD noch ein VHS-Band dabei........so ein Quatsch :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: British Splatter Classics 01 – Frankensteins Horrorklinik
BeitragVerfasst: 22.03.2011 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
eddiefan hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Jawohl, mein Meinungsführer!

Du sollst doch nicht immer von dir auf andere schliessen :mrgreen: ..........ähhhh, oder heisst dass "von dich"? :?

Ähhh, da bin ich momentan auch überfragt.... ;) "von dich" i guess :shock:
Anyway, du hast in sofern Recht dass das nichts verloren hat im Anolis-Forum, aber darfst auch nicht erwarten dass ich nicht zärtlich zurückfeuer... :mrgreen:
Deshalb VERSCHOBEN!


Zitat:
Na egal, jedenfalls wird man in diese Diskussion wohl nie Ruhe reinkriegen.

Ruhe hat man genug wenn man tot ist - Forum ist zum Diskutieren da. 8-)


Zitat:
Ich bleibe jedenfalls dabei, dass ich Combos unnötig finde. Aber wer weiss, vielleicht gibt es ja bald noch eine Steigerung.........ein Trio. Dann liegt zur DVD und BD noch ein VHS-Band dabei........so ein Quatsch :roll:

Na das wär doch was.... :P

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: British Splatter Classics 01 – Frankensteins Horrorklini
BeitragVerfasst: 23.03.2011 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1225
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
eddiefan hat geschrieben:
Na egal, jedenfalls wird man in diese Diskussion wohl nie Ruhe reinkriegen.

Ruhe hat man genug wenn man tot ist - Forum ist zum Diskutieren da. 8-)

Ich weiss nicht, ob es nach dem Tod ruhig ist. Meinst du bei diesem Thema auch schon wieder mehr zu wissen als andere??? :P

Gut, genug mit der Neckerei. Dass übrigens die Postings nach hier verschoben wurden, finde ich ok..................Wahnsinn, hätte nicht gedacht, dass ich dir mal bei irgendwas zustimme :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker