Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.09.2017 09:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Schöne gute oder schlechte Mediabooks
BeitragVerfasst: 11.04.2016 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1488
Geschlecht: männlich
MEDIABOOKS

Dies soll ein Thread sein, wo man gute tolle Mediabooks loben und weiter empfehlen kann oder solche, von denen man eher abrät. Ob Mediabooks generell überflüßig sind oder nicht, sei mal dahin gestellt. Manch einer ist der Ansicht, das so einige Filme kein Mediabook verdient hätten, weil der Film schon allein nix taugt usw. Manch einer hält Mediabooks für generell überflüßig. Bei anderen widerum sind sie beliebt und die würden am liebsten nur noch Mediabooks sehen. Und wieder andere kaufen sich nur dann eines, wenn es ihnen der jeweilige Film auch tatsächlich wert ist. Zur letzten Kategorie zähle ich mich, denn für mich zählt immer noch zuerst, WAS drin ist und nicht das Mediabook allein. Und ich fange hier gleich mal mit solch einem Film an, der es mir absolut im Mediabook wert war/ist:

Betty Blue / 37,2° le Matin

Dieser Film erschien damals seinerzeit im Directors Cut bei Columbia Sony Pictures auf DVD und war später nicht mehr so ganz preiswert zuhaben. Wer sich für den Film schon damals in den 80er Jahren begeistern konnte oder jene die Betty Blue später durch die DVD oder erst noch kennen lernen möchten, so ist jetzt definitiv die Gelegenheit vorhanden.

Das Label Capelight hat seit kurzem den Film Betty Blue in einem schönen Mediabook veröffentlicht. Da ich selbst gewisse Wunschfilme habe, die ich sehr gerne im Veröffentlichungsformat eines Mediabooks hätte, so erfüllte sich mit Betty Blue nun ein kleiner Traum.

Bild

Das Mediabook beinhaltet folgendes:

Es sind 2 Blurays, eine DVD und ein 24seitiges Heftchen vorhanden, das mit drei Heftklammern fest verankert ist. Ein schönes Heft mit Texten und Bildern ist es geworden.

1. Bluray
Auf dieser befindet sich der Directors Cut mit einer Laufzeit von ca. 185 min.
Ferner enthält diese Disk einiges an Extras:
Doku: Blues Notes & Bungalows ca. 61 min
Doku: 37,2° - 20 Jahre später ca. 63 min
Screen Tests mit Béatrice Dalle ca. 4 min
Kurzfilm von Jean-Jacques Beineix aus dem Jahre 1977: Der Hund des Monsieur Michel ca. 16 min


2. Bluray
Diese enthält erstmalig die damalige Kinofassung von ca. 121 min, mit der Original alten Kinosynchro.
Gab es vorher nirgends (außer damals VHS) und soweit mir bekannt, hofften viele Fans oder Cineasten auch darauf.

Der Ton, französisch & deutsch liegt bei beiden Fassungen in PCM 2.0 vor und ist sehr gut verständlich.
Durchgehende deutsche Untertitel sind vorhanden, wobei es sich um die Original Übersetzung handelt.
Die alte Synchro weicht manchmal ein wenig ab, bzw. der Sinn ist zwar vorhanden, aber ein wenig anders ausgedrückt.
Was mir sofort auffiel ist, das sich die Neusynchro anscheinend an die alte hielt, sofern sich das Fassungsmäßig deckt.

3. DVD
Diese Disk enthält nur den Directors Cut ca. 178 min

Die Filme/beide Fassungen habe ich jetzt noch nicht komplett gesehen, was ich aber noch tun werde. Die Blurays habe ich trotzdem mal angespielt. Das Bild präsentiert sich in starker toller Qualität. So hat man Betty Blue noch nie gesehen :) Ferner, sehr schöne tolle Farben, auch die sogenannte Tiefenschärfe finde ich gelungen. Bin kein Technik-Experte, aber ich bin mit dieser bombastischen Ausgabe sehr zufrieden. Für mich eine ganz feine Sache!

Das einzige was mir auffiel ist die sogenannte Datenrate, die sich abgekürzt MBPS nennt.
Man kann das folgende als kleinen Kritikpunkt sehen oder nicht.
Beim Directors cut fielen mir etwas niedrigere MBPS-Werte auf.
Beim Vorspann mit blauen Hintergrund waren es ca. 10,3 - 11 MBPS
Im weiteren Verlauf pegelte sich das ganze auf ca. zwischen 20 - 23 MBPS ein.

Bei der Bluray mit der Kinofassung ergab sich von Anfang ca. 30 - 32 MBPS, die auch in etwa beibehalten wurde.

Nun sind ja bei der Langfassung-Bluray zusätzlich alle Extras enthalten. Nehme deswegen mal an, das hier die Datenrate MBPS ein wenig reduziert wurde, um Platz fürs Bonusmaterial zuhaben. Für beide Blurays wurde jeweils laut Info eine BD 50 verwendet. Da die Kinoversion nun mal erheblich kürzer ist, stelle ich mir die Frage, ob da ein Teil des Bonusmaterials nicht besser aufgehoben gewesen wäre. Ich will deswegen keinesfalls nörgeln, denn im Grunde sind beide Qualitäten sehr gut und ich bin zufrieden! Ist mir nur aufgefallen, das mit dem MBPS. Sehr wahrscheinlich wird es den Directors Cut als Einzel-Bluray mit den Extras geben.

Der Preis von 18.00€, den ich fürs Mediabook bezahlte ist ja fast unschlagbar für das, was einem so geboten wird. Das Mediabook hat auf der Frontseite ein etwas dickeres Papp-Deckblatt mit dem FSK-Logo, was man aufheben oder wegschmeissen kann.
Capelight bietet allen Freunden von Betty Blue ein echtes Rundum-Sorglospaket.
BETTY BLUE war/ist es wert, in solch einer tollen Aufmachung präsentiert zu werden :)

Freu mich riesig darüber. Da geht garantiert ein ganzes Wochenende zeitmäßig drauf, wenn man ALLES mit Pausen sehen will. Demnächst wird somit zumindest bei mir an einem Freitag Abend - Sonntag Abend,... filmmäßig ein reines BETTY BLUE WOCHENENDE stattfinden :)

10/10 Mediabooks

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schöne gute oder schlechte Mediabooks
BeitragVerfasst: 12.04.2016 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 794
Geschlecht: nicht angegeben
Das Label Capelight zeigt hinsichtlich der Vermarktung von Mediabooks den richtigen Weg auf und steigerte sich im Laufe der letzten Veröffentlichungen sogar noch, ohne den günstigen Verkaufspreis aus den Augen zu verlieren.
Mediabooks von Capelight sind ca. 30 % preiswerter als die Titel der meisten Konkurrenzanbieter und beinhalten zwischen 2 und 4 Discs.
Gelegentlich befinden sich in einem solchen Mediabook gleich mehrere BD's - auch mit einem exklusiven weiteren Spielfilm.

Bei den etwa 40 bisher erschienenen MB-Titeln handelt es sich sich um meines Erachtens überwiegend sehr gute Filme.
Namentlich hervorheben möchte ich die (bislang) 5 Mediabookveröffentlichungen, welche Werke des vielseitig talentierten Takeshi Kitano beinhalten : "Hana-Bi" (1997), "Brother" (2000), "Dolls" (2002), "Outrage" (2010) sowie den demnächst erscheinenden "Outrage Beyond" (2012).

Im Outrage MB befindet sich eine zusätzliche DVD von Kitanos "Das Meer war ruhig" (1991).
Weitere Regiearbeiten in Spielfilmlänge von Kitano befinden sich auf jeweils einer weiteren BD (!) in den Mediabooks: "Kids Return" (1996/ im Hana-Bi MB), "Takeshis' " (2005/ im Dolls MB) und "Achilles und die Schildkröte" (2008/ im Outrage Beyond MB).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker