Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 19.10.2017 07:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 318 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 22.01.2012 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
FlashSolo hat geschrieben:
Da waren gestern aber sehr viele Amüsiersüchtige dabei, die den Film scheinbar für ein Trash-Highlight allererster Kajüte gehalten haben und sich folgerichtig an fast jeder Stelle ein gekünsteltes Gelächter rauspressen mussten. Ich glaube, die hätten auch bei Schindlers Liste gelacht, wenn er in der Reihe gelaufen wäre.


Puh,ätzend! Und wie kamen sie SUPER 8-Filme an?

Die hab ich mir nicht mehr gegeben.
Ist nicht soooo mein Fall, zwar ganz interessant sowas mal zu sehen, aber irgendwie komm ich mir als 100%iger Zensurgegner dabei arg bigott vor. :P ;)
Nee, und außerdem war ich noch mit 2 Leuten von mir da, die das ebenfalls nicht so sehr gereizt hätte... von daher... TRAXX has left the building... 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 22.01.2012 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Ich bin auch niht großer Super 8-Fan, aber in dem Rahmen hätte ich mir das durchaus geben können.
Hatte Besuch von Freunden, die mit Horror nicht wirklich viel anfangen können, daher muss ich wohl aufs nächste Jubiläum warten ;)
Aber immerhin kommt ja übernächste Woche JACKSON COUNTY JAIL, den lass ich mir nicht entgehen!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 06.03.2012 18:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
Mi. 14.03. um 21.30 Uhr
HAUSU
Japan 1977. Regie: Nobuhiko Obayashi. ca. 90 Min. 35mm / OmdtU. FSK: 16.

"Die sechzehnjährige Oshare hat den Tod ihrer Mutter noch nicht ganz
verkraftet, da wird sie auch schon mit der neuen Liebhaberin ihres
Vaters konfrontiert. Zusammen mit sechs Schulfreundinnen beschließt
sie auszureißen, um die Schulferien im abgelegenen Landhaus ihrer
Tante zu verbringen. Seltsame Vorfälle häufen sich, und als die Tante
und das Haus sich als menschenfressende Dämonen entpuppen, ist es für
die Schulfreundinnen bereits zu spät...
Ein surreale, absurd überzeichnete Horror-Parodie, die – überbordend
von visuellen Effekten – in den 70er Jahren stilbildend wirkte." Rapid
Eye Movies
"HOUSE is one of the most original horror films of the 1970s. Shot in
a deliberately unrealistic style, an ornate combination of romantic
kitsch and girl's magazine clichés, the film treads a fine line
between humour and grotesque horror." Pete Tombs, Mondo Macabro
Trailer




Mi. 21.03. um 21.30 Uhr
SASORI#3: DEN OF THE BEAST
OT: Joshuu sasori: Kemono-beya. Japan 1973. Regie: Shunya Ito. 35mm /
OmdtU. FSK: 18.

"Inspektor Kondo traut seinen Augen kaum: Die berüchtigte
Gefängnisinsassin Sasori sitzt ihm in der U-Bahn gegenüber. Doch die
Festnahme misslingt. Der ehrgeizige Inspektor setzt nun alles daran,
Sasori zur Strecke zu bringen. Bald sind die Mauern Tokios voll von
Suchplakaten, Polizeipatrouillen durchkämmen die Stadt.
SASORI#3: DEN OF THE BEAST ist der dritte von vier legendären Filmen
nach der berühmten Mangavorlage von Tooru Shinohara. Zu gleichen
Teilen 'Sleaze' und 'Arthouse' verwandelt diese Mischung aus Gewalt,
Sex, Action und Drama das Exploitation-Genre in eine neue Kunstform."
Rapid Eye Movies



Fr. 30.03. um 21.30 Uhr
BRANDED TO KILL
OT: Koroshi no rakuin. Japan 1967. Regie: Seijun Suzuki. ca. 90 Min.
35mm / OmdtU. FSK: 16.

"Wilde Schießereien, präzise Auftragsmorde: Hanada führt ein
aufregendes Leben. Er ist einer der besten Killer – Killer No. 3, um
genau zu sein. Eines Tages tritt die mysteriöse Misako in Hanadas
Leben und erteilt ihm einen Auftrag, der fatal endet: Er versagt und
das Opfer überlebt. Hanadas Alptraum beginnt. Sein eigenes Syndikat
ist ihm auf den Fersen, seine Frau verrät ihn und Killer No. 1 fordert
ihn zu einem Zweikampf auf Leben und Tod.
Mit BRANDED TO KILL fand Seijun Suzukis rastlos kreative
Schaffensphase für das Studio Nikkatsu ihren Höhepunkt und seine
Karriere ein abruptes Ende. Erbost über das zu verwegene Ergebnis
entließen ihn die Studiobosse kurz nach Fertigstellung des Films."
Rapid Eye Movies
Trailer





PROGRAMM APRIL 2012


Mi. 04.04. um 21.30 Uhr
RACHE FÜR BRUCE LEE
OT: The Growling Tiger.
Hong Kong 1976. Regie: Yang Yang.
ca. 90 Min. 35mm / DF.

"Auf der einen Seite stehen die Verbrecherorganisation 'Schwarze Hand' und ihr Boß, die bei Karate-Meisterschaften illegale Wettgeschäfte betreiben - auf der anderen Seite ist der unbekannte Kämpfer Tong Lung, der dem Syndikat unfreiwillig einen Strich durch die Rechnung macht. Er besiegt bei den Weltmeisterschaften den König des Kung Fu, den haushohen Favoriten Bruce Lee. Das kostet die 'Schwarze Hand' ein Vermögen. Der Boß gibt den Auftrag, Tong Lung zu beseitigen...
Poppiger 70er-Jahre-Pseudo-Bruce Lee-Schund mit einem Hauptdarsteller mit überdimensionalen Augenbrauen, dem Kinn von John Liu und der Mimik von Dragon Lee. Außerdem zu bestaunen: Wrestling, Japaner mit Hitler-Bärtchen, ein Degenkampf, endlose Kung Fu-Kämpfe, dämliche Autostunts und zur musikalischen Auflockerung der Score aus ENTER THE DRAGON und 'Gimme some lovin' von der Spencer Davis Group. Für jeden etwas!" Leo Moser, Eastern-Lexikon





Mi. 18.04. um 21.30 Uhr
THE LAST WARRIOR - DER KÄMPFER EINER VERLORENEN WELT
Originaltitel: Il Giustiziere della terra perduta
Italien 1983, Regie: David Worth
Darsteller: Robert Ginty, Fred Williamson, Donald Pleasence, u. a.
35mm, DF, ca. 86 min.
Irgendwann ... in einer anderen Zeit ... Der allmächtige, pervers veranlagte Diktator Prossor (Donald Pleasence) hat ein perfektes, eiskaltes System der Unterdrückung installiert. Seine Todes-Schwadron, die "OMEGA, vernichtet alle, die den Wunsch nach Freiheit haben, die Kämpfer für den "neuen Weg". McWayne und seine Tochter Nastasia führen die kleine Widerstandstruppe gegen Prossor und seine schreckliche OMEGA. Sie haben keine Chance ... doch dann kommt er: The Last Warrior (Robert Ginty) mit seiner Super-Computer-Kampfmaschine ... und die Jagd beginnt .. durch Raum und Zeit ... ein Duell auf Leben und Tod bis zum alles vernichtenden Finale..
"In einer vom Atomkrieg zerstörten Welt verhilft ein Einzelgänger einer Gruppe Rebellen zum Sieg über die Tyrannei. Weiterer postatomarer Actionfilm voller einschlägiger Klischees, der Kampfszenen und Massenblutbäder aufdringlich auskostet." Katholischer Filmdienst

George Millers "Mad Max" machte 1979 nicht nur Mel Gibson über Nacht zum Star, sondern revolutionierte auch das Genre des Science-Fiction-Films. Um auch am Erfolg des australischen Kassenschlagers teilzuhaben, trieben fortan in unzähligen Endzeit-Epigonen allerlei finster gesonnenes Gesindel in lustigen Klamotten und noch bizarreren Fahrzeugen ihr Unwesen. Und egal ob nun in den USA, Japan oder gar Finnland, überall fanden sich genügend dreiste Filmemacher und Geldgeber, die mit mehr oder weniger Erfolg die ersten beiden "Mad Max" Teile zu kopierten versuchten. Am fleißigsten und kreativsten waren hier aber wieder mal die Italiener, die in diesem Genre überdurchschnittlich viele und qualitativ gelungene Werke ablieferten. Denn diese zumeist äußerst ruppigen Streifen gaben ihren Machern genügend Spielraum für harte Action und bizarre Regieeinfälle, wie Granaten wie "Fireflash" oder "Metropolis 2000" eindrucksvoll zeigen. Einer der weniger bekannten Italo-Endzeit-Streifen dürfte hingegen "The Last Warrior – Der Kämpfer einer verlorenen Welt" sein, für den die Produzenten den US-Kampfsport-Spezialisten David Worth ("Karate Tiger 3 - Kickboxer", "Honor") engagierten. Und auch wenn "The Last Warrior" nicht mit der furiosen Action der Castellari-Gewaltorgien mithalten kann, erwies sich Worths Verpflichtung nachträglich als Glücksgriff, denn der Amerikaner zeigt hier ein sicheres Gespür für optische Raffinesse und bizarre Einfälle. Ein besonderes Schmankerl dürfte für Genrekenner die mit dem "Exterminator" Robert Ginty, Donald Pleasence ("Halloween") und Fred Williamson ("From Dusk till Dawn", "The Riffs") angeführte Besetzung darstellen, die sich hier allesamt nicht zurückhalten brauchen und pausenlos am Kämpfen und Morden sind. Genrefans werden daher auf jeden Fall mit dieser erfreulich kurzweiligen Trash-Granate ihren Spaß haben. Nicht zuletzt wegen der deutschen Synchro, die mal wieder ganze Arbeit leistet und mit einigen wirklichen Brüllern aufwartet!
TRAILER



Fr. 27.04., um 21.30 Uhr
DIE KLASSE VON 1984
OT: Class of 1984 / Guerilla High
USA 1982, Regie: Mark L. Lester, Musik: Lalo Schifrin, Titelsong: Alice Cooper
35mm, DF, ca. 90 min.

Ein Lehrer übt brutale Rache an seinen bösartigen Schülern. Skandalumwitterter, seinerzeit extrem erfolgreicher Exploitation-Klassiker. Höchst fragwürdig, aber auch höchst effektiv.
Der friedfertige Musiklehrer Andy Norris (Perry King) beginnt seinen Dienst an der Lincoln High School, in der Gewalt, Drogenhandel, Prostitution und Mobbing an der Tagesordnung sind. Die Schüler werden beim Betreten der Schule nach Waffen durchsucht, der Rektor schwört auf Kameraüberwachung des gesamten Geländes, und sogar die Lehrer sind bereits bewaffnet. Ganz besonders die Gruppe um den verzogenen Neureichenspross Stegman (Timothy Van Patten) sorgt für Unheil, dealt mit Drogen und versetzt harmlose Schüler wie den blutjungen Michael J. Fox in Angst und Schrecken. Andy sieht sich das Spektakel nicht lange an und greift ein. Damit beschwört er einen Teufelskreis aus Gewalt herauf, in dem der alltägliche Wahnsinn in einen wahren Blutrausch eskaliert...

Als preiswertes B-Picture produziert, wurde "Die Klasse von 1984" seinerzeit ein riesiger internationaler Überraschungserfolg. Der Film traf zweifellos einen Nerv und fand mit seiner Thematik auch großes Echo in den Medien. Die Kritik verriss ihn fast einhellig als selbstzweckhaft brutalen und gewaltverherrlichenden Schund. Zu den wenigen, die lobende Worte für den Streifen fanden, gehört bemerkenswerterweise ausgerechnet der US-amerikanische Kritikerpapst Roger Ebert: ""Die Klasse von 1984" ist roh, anstößig, vulgär und gewalttätig, aber er zeigt Talent und Energie – und er wurde von Leuten inszeniert und gespielt, die daraus etwas Besonderes machten."
TRAILER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 06.03.2012 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Den April nehm ich mal komplett mit, denke ich... und im März fjedn HAUSU und wahrscheinlich SASORI. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 06.03.2012 23:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Warum denn nur den 3. Teil von SASORI?? :( Schade, der ist weit schwächer, als Teil 1 und 2. TRAXX: BRANDED TO KILL ist aber auch ein Erlebnis...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 07.03.2012 02:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 176
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Letzte Woche vor der Projektion vom tollen "Lady Snowblood" habe ich doch noch was gehört von wegen "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" wäre auch noch im April dran? Hatte gehofft nicht so lange warten zu müssen! :roll:
Aber zumindest den Endzeittrasher werde ich mir gönnen, da hat der grottige Trailer die Entscheidung gebracht! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 07.03.2012 03:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Warum denn nur den 3. Teil von SASORI?? :( Schade, der ist weit schwächer, als Teil 1 und 2. TRAXX: BRANDED TO KILL ist aber auch ein Erlebnis...

Ja, aber Teil 1&2 von SASORI kenne ich ja schon... ;) ...und BRANDED TO KILL ist s/w... ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 07.03.2012 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 873
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Der April ist mal definitiv mein Monat.
Mit "The Last Warrior " und "Die Klasse von 1984 " laufen da
2 Streifen, die ich zum damaligen Zeitpunkt nicht im Kino
sehen durfte.
Geil das ich das jetzt nachholen kann :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 08.03.2012 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Es ist ja peinlich zuzugeben, aber DIE KLASSE VON 1984 kenne ich noch gar nicht - bitter. Aber umso geiler, dass ich das endlich nachholen kann. Große Kunst. Und SASORI im Kino wäre auch ne Maßnahme... die Filme sind einfach unbeschreiblich grandios.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 08.03.2012 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 873
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
Es ist ja peinlich zuzugeben, aber DIE KLASSE VON 1984 kenne ich noch gar nicht - bitter. Aber umso geiler, dass ich das endlich nachholen kann. Große Kunst. Und SASORI im Kino wäre auch ne Maßnahme... die Filme sind einfach unbeschreiblich grandios.



Das Du " Die Klasse von 1984 " nicht kennst ist ja schon fast eine
Bildungslücke :D
Gottlob kannst Du diese ja jetzt schliessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 08.03.2012 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Und keiner freut sich über der Bruce-Lee-Klon... menno! :evil:

:P :mrgreen: ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 08.03.2012 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
trainspotting hat geschrieben:
Lesotho hat geschrieben:
Es ist ja peinlich zuzugeben, aber DIE KLASSE VON 1984 kenne ich noch gar nicht - bitter. Aber umso geiler, dass ich das endlich nachholen kann. Große Kunst. Und SASORI im Kino wäre auch ne Maßnahme... die Filme sind einfach unbeschreiblich grandios.



Das Du " Die Klasse von 1984 " nicht kennst ist ja schon fast eine
Bildungslücke :D
Gottlob kannst Du diese ja jetzt schliessen


Absolut . ich schäme mich ja auch;-))

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 09.03.2012 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 873
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Zu Recht :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 09.03.2012 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 176
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Und keiner freut sich über der Bruce-Lee-Klon... menno! :evil:

:P :mrgreen: ;)

Och, den gönne ich mir wohl auch. Aber Luftsprünge mache ich nicht! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 09.03.2012 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Fabi88 hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Und keiner freut sich über der Bruce-Lee-Klon... menno! :evil:

:P :mrgreen: ;)

Och, den gönne ich mir wohl auch. Aber Luftsprünge mache ich nicht! :mrgreen:

Ich schon!
Sowas auf Leinwand erleben zu dürfen... hach nee... 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 10.03.2012 08:50 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
die freude über den Bruce-Lee Clon ist am grössten :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 01.04.2012 13:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
am Mittwoch gehen die großen SWC-Wochen bereits los und der Mai steigert sich sogar noch ein wenig :D

Code:
Mi. 02.05. um 21.30 Uhr
[b]ER – STÄRKER ALS FEUER UND EISEN[/b]
OT: Vindicator: La Guerra del Ferro - Ironmaster, dF, 35mm, Italien/Frankreich 1983, 94 Min., R.: Umberto Lenzi, D.:Sam Pasco, Elvire Audray, George Eastman, Pamela Prati, William Berger

Der überragende Erfolg des Arnold Schwarzenegger-Urzeit-Spektakels CONAN, DER BARBAR und Jean-Jacques Annauds AM ANFANG WAR DAS FEUER Anfang der 80iger animierte natürlich auch die findigen italienischen Filmproduzenten. Sie waren bereits fleißig auf den Erfolgszug von MAD MAX, STAR WARS und DER WEISSE HAI aufgesprungen. Nun sahen sie sich dazu genötigt, nach italienischen Bikern und Weltraum-Rittern auch italienische Steinzeitmenschen über die Leinwand stürmen zu lassen. Selbstredend mit weit niedrigerem Budget und Drehbüchern, die die Kinderstuben-Mystik der Hollywood-Vorbilder berechtigerweise kurzerhand und um des schlichten Gemütes willen von vornherein außen vor ließen. In den Hauptrollen: Gealterte Stars aus Italowestern-Zeiten und ehemalige Stuntmen mit ungeheuren Muskelbergen und Frankensteinesken Visagen, wobei vor allem diese Stuntmen stets durch besonders bemerkenswerte Schauspielkunst glänzten. Ein ganz besonders missratenes und grenzdebiles Exponat dieser wunderlichen filmischen Bewegung fertigte der sonst für Qualität bekannte B-Film-Veteran Umberto Lenzi (DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS, MONDO CANNIBALE): Im italienischen Original klangvoll, aber platt IRONMASTER betitelt, wurde der vorliegende Film vom deutschen Verleih mit dem unübertrefflichen Titel ER – STÄRKER ALS FEUER UND EISEN versehen, der sofort klar macht, dass Arnie einpacken kann!


Mi. 16.05. um 21.30 Uhr
[b]DAS HAUS DER LEBENDEN LEICHEN[/b]
(OT: Don't Go in the House)
35 mm, DF, USA 1980, 83 Min., R.: Joseph Ellison, D.:Dan Grimaldi, Robert Osht

Weil Mami ihn immer mit glimmenden Zigaretten bestraft hat, entwickelt Donny eine gefährliche Faszination für Feuer. Schon bald hallen die Todesschreie seiner brennenden Opfer aus dem hauseigenen Folterkeller…
Kurz nachdem das kontroverse Meisterwerk „Maniac“ für Furore gesorgt hatte, kam „Das Haus der lebenden Leichen“ auf den Markt. Ein kompromisslos harter und morbider Schocker, der sich in den frühen 80ern zum Hit in Mitternachtsvorstellungen entwickelte und bei Kennern schon lange als Geheimtipp gilt. Ein echtes Horror-Schmankerl für Zuschauer mit starken Nerven.


Fr. 25.05. um 21.30 Uhr
[b]DER MENSCHENFREUND[/b]
Italien 1980. Regie: Joe D'Amato.(aka Aristide Massaccesi), ca. 90 Min. 35mm / DF.

Ein durch Hunger zum Menschenfresser gewordener Schiffbrüchiger frißt
die Bewohner und Besucher einer kleinen Ägaisinsel auf.
Vielgescholtener und berühmt-berüchtigter Film aus der Blütezeit der
Italo-Splatterschmiede. Hier scheiden sich die Geister: Für die einen
Kult, für die anderen Müll... auf jeden Fall derb umstritten und 100%
Exploitation-Kino!
"Kannibalismus-Orgie billigster Machart." Lexikon des internationalen Films
"DER MENSCHENFREUND gehört zu den Standards des schlechten
Geschmacks." Dirty Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 01.04.2012 13:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
mist, gerade beim menschenfreund muss ich feststellen, dass ich an dem tag nicht kann :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 01.04.2012 14:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zitat:
"DER MENSCHENFREUND gehört zu den Standards des schlechten
Geschmacks." Dirty Pictures


Hehe, Blap wird zitiert! :)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 01.04.2012 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Zitat:
"DER MENSCHENFREUND gehört zu den Standards des schlechten
Geschmacks." Dirty Pictures


Hehe, Blap wird zitiert! :)

Cool! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 05.05.2012 06:16 
Offline

Registriert: 07.2010
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Zwar nicht SWC, aber ebenfalls in Köln und thematisch gut passend ist die neue "Cine bizarro"-Reihe im Filmclub 813. Sind gleich zum Auftakt einige tolle Filme dabei, wenn Köln nicht so weit weg wäre, würde ich da auch gern vorbei schauen:

Zitat:
Samstag 5.5.12 - 22:30 Uhr (!)
Cine bizarro
DAS TIER
(THE HOWLING)
USA 1981- DF - 90 Min. - 35mm
Regie: Joe Dante
Buch: John Sayles & Terence H. Winkless - Kamera: John Hora -
Musik: Pino Donaggio
Darsteller: Dee Wallace, Patrick Macnee, Dennis Dugan, Slim Pickens
Christopher Stone, Belinda Balaski, Kevin McCarthy, John Carradine,

Samstag 12.5.12 - 23 Uhr (!!)
Cine bizarro
PLANET DER VAMPIRE
(TERRORE NELLO SPAZIO)
I/E 1965 - DF - 86 Min. - 35mm
Regie: Mario Bava
Mit Barry Sullivan, Norma Bengell
u.v.a.

Samstag 19.5.12 - 22:30 Uhr (!)
Cine bizarro
SEXUALRAUSCH
(THE TOY BOX)
USA 1971 - DF - 72 Min. - 35mm
Regie: Ronald Victor García
Mit Sean Kenney, Ann Perry,
Debbie Osborne u.v.a.

Samstag 26.5.12 - 22:30 Uhr (!)
Cine bizarro
MEMORIES WITHIN MISS AGGIE
USA 1974 - OF - 80 Min. - 16mm - ab 18 Jahre
Regie: Gerard Damiano


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 15.05.2012 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Verdammt, ich habe PLANET DER VAMPIRE verpasst, ich Arsch... :o

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 15.05.2012 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
Verdammt, ich habe PLANET DER VAMPIRE verpasst, ich Arsch... :o

Ich nicht! :P :ugeek: ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 15.05.2012 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
PAH! Angeber ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 27.05.2012 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
Verdammt, ich habe PLANET DER VAMPIRE verpasst, ich Arsch... :o

Verdammt! :evil:
Und ich hab die Anfangszeit von MEMORIES WITHIN MISS AGGIE verpeilt. :shock: :roll: :evil:
Me and my brain waren fest davon überzeugt, dass der Film um 23 Uhr anfängt. :o

Tja, 22:50 Uhr stand ich vor verschlossenen Türen... :lichtaus: :mist: :schilder_helpme: :stupids:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 05.06.2012 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Dann merk dir schon mal den 25.7. vor, da läuft im Filmhaus FRANKENSTEIN 80 (um 21.30). Ich werds mir dick vormerken!! Außerdem am 18.7. OPEN SEASON-JAGDZEIT mit Peter Fonda und John Phillip Law, einer meiner liebsten 70er-Filme. Großartig :)

Und ich bin überrascht: Dolly Dollar sah ja echt ganz süß aus. Bin perplex ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 05.06.2012 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Lesotho hat geschrieben:
Dann merk dir schon mal den 25.7. vor, da läuft im Filmhaus FRANKENSTEIN 80 (um 21.30). Ich werds mir dick vormerken!! Außerdem am 18.7. OPEN SEASON-JAGDZEIT mit Peter Fonda und John Phillip Law, einer meiner liebsten 70er-Filme. Großartig :)


Indeed! Zwei Must-See-Filme!!


Zitat:
Und ich bin überrascht: Dolly Dollar sah ja echt ganz süß aus. Bin perplex ;)

Tja, manche mögen's halt auch mal drall und billig. :P

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 05.06.2012 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Lesotho hat geschrieben:
Dann merk dir schon mal den 25.7. vor, da läuft im Filmhaus FRANKENSTEIN 80 (um 21.30). Ich werds mir dick vormerken!! Außerdem am 18.7. OPEN SEASON-JAGDZEIT mit Peter Fonda und John Phillip Law, einer meiner liebsten 70er-Filme. Großartig :)


Indeed! Zwei Must-See-Filme!!


Zitat:
Und ich bin überrascht: Dolly Dollar sah ja echt ganz süß aus. Bin perplex ;)

Tja, manche mögen's halt auch mal drall und billig. :P


Billig? Da steh ich drauf (ich war früher Jenna Jameson und Sabrina Salerno verfallen) und drall auch, verdammt! :D Also volles Verständnis.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 06.06.2012 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Sabrina "Boys Boys Boys" Salerno
Bild
...heiss...

Mit der guten Jenna konnt ich allerdings nicht so viel anfangen...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOMETHING WEIRD CINEMA - Kölner Filmhaus
BeitragVerfasst: 06.06.2012 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Hmmm... Sabrina S. war echt sehr sexy. Deshalb hab ich mir auch neulich DAS UNHEIMLICHE AUGE gekauft ;)

Ach, ich mochte Jenna schon sehr... viel zu sehr :D
Jetzt mag ich aber Lanny Barby und Samantha Saint aber noch viel mehr. So genug über diesen Schmutz :o

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 318 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker