Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.05.2017 23:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 27.11.2012 21:38 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 267
Geschlecht: nicht angegeben
Schöner Thread hier... vor allem merkt man bei solchen Beiträgen immer wieder, dass man nicht "alleine da draußen" ist :D

Ich liebe das Medium "Film" im allgemeinen, DVDs und BDs natürlich im besonderen. Mein größtes Hobby. Andere geben Geld für Zigaretten, Zeitungen, Alkohol usw. aus, ich eben für Filme. Meine monatlichen Ausgaben liegen bei so rund 300-400 Euro. Sehr viele Blindkäufe, fast alles von den hier vertretenen Labels, US-/UK-Importe, auch mal "verrückte" Sachen wie eine schöne Figur von Sideshow oder Hot Toys (aber nur wenige, dafür hochwertige).

Allerdings bin ich kein klassischer "Sammler", d.h. ich kaufe Filme nicht um eine Reihe zu komplettieren oder unbedingt zu vervollständigen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel). So habe ich z.B. einen "Robocop 1", nicht aber einen Robocop 2 oder 3. Auch Reihen von Labels muss ich nicht immer vollständig haben; so bin ich zwar ein großer Italo-Western-Fan, habe aber z.B. aus der "Rainbow"-Collection nur 11 oder 12 Titel.

Außerdem bin ich häugig bei den übliche Auktionsplattformen aktiv. D.h. Filme die mich nicht überzeugen, wandern ausnahmslos auf einen Stapel und werde so alle 2 Monate verkauft. So wächst meine Sammlung zwar recht langsam, aber stetig (ca. 1200 DVDs/BDs). Wenn ich alles behalten hätte... hui... dann wären da locker an die 3.000 Scheiben daheim :D

_________________
Meine Filmsammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 27.11.2012 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1227
Geschlecht: männlich
fxsavini hat geschrieben:
So habe ich z.B. einen "Robocop 1", nicht aber einen Robocop 2 oder 3.

2 lohnt sich aber.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 28.11.2012 09:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 855
Geschlecht: männlich
Adalmar hat geschrieben:
fxsavini hat geschrieben:
So habe ich z.B. einen "Robocop 1", nicht aber einen Robocop 2 oder 3.

2 lohnt sich aber.


Jo 2 kann man sich ruhig anschauen! Zwar nix gegen Teil 1 aber lohnt sich auf jeden Fall. Wenn ich an Robocop 3 denke wird mir ganz anders ;)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 28.11.2012 09:44 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11623
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
In den letzten zwei Jahren ging es mir finanziell sehr gut, sodaß ich auf keine DVD mehr verzichten musste.
Dies klingt schöner als es ist, weil ich mit dem Ansehen nicht mehr nachkomme und Filme gar nichts mehr besonderes für mich darstellen.
Manchmal habe ich das Gefühl ich müsste die DVDs abarbeiten. :roll:
Mit meiner zunehmenden Kaufkraft bin ich heutzutage mehr auf der Suche nach neuen Geheimtipps und wage ständig Blindkäufe, immer in der Hoffnung auf neue Perlen.
Ich kaufe, kaufe und kaufe. :roll:
Dies hat zur Folge, daß der Ausschuss riesengroß und für mich frustierend geworden ist.
Ich habe in letzter Zeit Schwierigkeiten Filme konzentriert zu Ende zu schauen, Filme haben manchmal schon fast eine einschläfernde Wirkung auf mich. Ich mache teilweise 2 bis 3 Versuche einen Film anzusehen. :roll:
Manchmal habe ich schon mehr Lust alte Filme aus meiner Sammlung anzusehen als irgendwelche Neuanschaffungen. :roll:
Ich bin jemand der sehr gerne ausgeht und sich viel unter Menschen bewegt, allerdings habe ich mich in letzter Zeit dabei ertappt, daß ich Verabredungen abgesagt habe, nur weil ich noch unangesehene DVDs "erledigen" muss.
Das kann echt nicht mehr wahr sein !!! :roll:
Ich habe auch bemerkt, daß mir das Internet und solche Seiten wie Dirty Pictures schon mehr Spaß machen als die Filme selbst. :roll:

:!: ALARMGLOCKE :!:
Ich merke auf jeden Fall das etwas schiefläuft mit mir und ich entgegen wirken muss.
Interessanterweise hat mich der Rückzug von Andeh ziemlich beschäftigt, ohne es genau zu wissen vermute ich auch ein gewisses "Burned Out" Syndrom bei ihm.
Irgendwann hat man zu viel und muss sich auch wieder auf andere Sachen im Leben konzentrieren.
Im Monat gebe ich ca. 200 Euro für die Scheiben aus.
Momentan ist mir das Geld egal und ich hoffe (speziell in der Wirtschaftskrise) es bleibt auch so aber man weiß ja nie.

Ab heute 16 Uhr habe ich für zwei Wochen Urlaub und will meine Freizeit damit verbringen mich mit Freunden zu treffen, auszugehen, wieder mehr zu trainieren, schwimmen und saunieren gehen.
Sport wirkt sich bei mir auch immer positiv aufs Gemüt aus.
Selbstverständlich werde ich auch in die Foren reinsehen aber alles in Maßen und den ein oder anderen Film werde ich mir auch ansehen aber weniger und ganz bewusst.

Ich denke, man muss rechtzeitig merken wenn es zu viel wird.



Das oben von mir zitierte Posting habe ich vor drei Jahren geschrieben. Seitdem erscheinen noch viel mehr interessante Titel, d.h. ich könnte noch mehr Geld ausgeben.
Was hat sich in den 3 Jahren bei mir verändert?
Ich bin cooler geworden und muß nicht mehr alles sofort haben. Im Kaufen komme ich sowieso nicht mehr nach, deswegen bin ich mittlerweile bei durchschnittlich 100 bis 150 Euro im Monat für DVDs und Blu-rays. Filme die mir nicht gefallen werde in der Regel sofort wieder verkauft. Wegen einem hübschen Cover werde ich mir gewiss keinen Film in die Sammlung stellen. Ich schätze meine Sammlung ist in den 3 Jahren ca. um 250 Titel gewachsen.
Ich wähle mittlerweile genauer aus und versuche in Zukunft über 100 Euro pro Monat nicht mehr rauskommen. Momentan geht es mir finanziell noch sehr gut aber da wahrscheinlich im nächsten Jahr eine berufliche Veränderung ansteht, kann ich im Moment nicht einschätzen wie sich das finanziell auf mich auswirken wird. Im Moment bin ich einfach vorsichtig geworden. Blu-ray Upgrades kaufe ich immer weniger. Ein gutes Beispiel ist die CITY COBRA. Das ist ein Film der mir sehr gut gefällt aber die DVD ist gut, deswegen werde ich aufs Upgrade verzichten und dass hätte ich vor 3 Jahren bestimmt nicht gemacht.
Ich hoffe, ich werde in Zukunft noch gelassener, was Neukäufe betrifft.
Merkwürdigerweise macht das Hobby mehr Spaß wenn man weniger, bzw. gezielter kauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 28.11.2012 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Merkwürdigerweise macht das Hobby mehr Spaß wenn man weniger, bzw. gezielter kauft.


Bullshit! Das hat was von "Merkwürdigerweise macht das Leben mehr Spass ... wenn man tot ist". Es lebe die Völlerei! Die paar verbleibenden Jahre sind zu kurz um Verzicht zu üben. Was nächstes Jahr ist, who gives a shit ...

So, muss schnell zwei neue Regale für meine Scheiblein an die Wand dübeln.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 28.11.2012 15:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11623
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Merkwürdigerweise macht das Hobby mehr Spaß wenn man weniger, bzw. gezielter kauft.


Bullshit! Das hat was von "Merkwürdigerweise macht das Leben mehr Spass ... wenn man tot ist". Es lebe die Völlerei! Die paar verbleibenden Jahre sind zu kurz um Verzicht zu üben. Was nächstes Jahr ist, who gives a shit ...

So, muss schnell zwei neue Regale für meine Scheiblein an die Wand dübeln.



Ich freue mich an den einzelnen Releases mehr, als wenn ich 10 auf einmal
bestelle. Das Leben ist tatsächlich unglaublich kurz, neulich hat ein guter Freund von mir mit 35 einen Herzinfarkt überlebt und eine gute Freundin mit der selben Sache ist mit 44 tot in ihrer Wohnung umgefallen. Den meisten hier ist gar nicht bewusst, dass die Chancen ab 35/40/45 immer größer werden schnell mal den Löffel abzugeben. Trotzdem kann ich einfach nicht mehr Filme ansehen und frage mich warum ich alles auf Halde legen soll. Ich kaufe das was wichtig ist und habe mehr Freude als in der Masse. Andererseits schadet es auch gar nicht etwas weniger Geld auszugeben.
Wenn Filme natürlich das einzige sind was ich im Leben habe, sieht es anders aus aber das ist Gottseidank nicht so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 28.11.2012 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Die Sense arbeitet unaufhörlich. :lol:

Ich will nicht verzichten, eben weil das Leben verdammt kurz ist. Mein Weiblein nimmt meinen Wahn mit Humor, mein Umfeld ebenso. Andere Mittvierziger hauen ihre Kohle für flotte Autos und dicke Prolluhren raus, ich bevorzuge meinen Weg. ;)

Du bist ein Meister der Dissonanzreduktion! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 29.11.2012 20:37 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 267
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Die Sense arbeitet unaufhörlich. :lol:

Ich will nicht verzichten, eben weil das Leben verdammt kurz ist. Mein Weiblein nimmt meinen Wahn mit Humor, mein Umfeld ebenso. Andere Mittvierziger hauen ihre Kohle für flotte Autos und dicke Prolluhren raus, ich bevorzuge meinen Weg. ;)

Du bist ein Meister der Dissonanzreduktion! :mrgreen:


Kann ich nur unterschreiben. Ich hatte vor Jahren auch mal ein "Betrags-Limit"... Vergiss es! Daher wird jetzt an DVDs/BDs eingetütet was geht :D... und dann wieder aussortiert. Ich habe damit soooo viele schöne neue Entdeckungen gemacht, die ich ohne die Einstellung "von bestimmten Labels kaufe ich erstmal alles", bestimmt nie zu Gesicht bekommen hätte: Aktuell z.B. "Der flüsternde Tod" (nie im Leben hätte ich sonst Horst Frank als Albino gesehen :D)

_________________
Meine Filmsammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 12.12.2012 23:48 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3697
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Merkwürdigerweise macht das Hobby mehr Spaß wenn man weniger, bzw. gezielter kauft.


Bullshit! Das hat was von "Merkwürdigerweise macht das Leben mehr Spass ... wenn man tot ist". Es lebe die Völlerei! Die paar verbleibenden Jahre sind zu kurz um Verzicht zu üben. Was nächstes Jahr ist, who gives a shit ...

So, muss schnell zwei neue Regale für meine Scheiblein an die Wand dübeln.


Nein, nein, nein - so geht das nicht! ;)

Mäßigung und Selbstbeherrschung sollte das Ziel sein. :geek: Es ist doch eigentlich total bescheuert: man (ich möchte mich selbst da ja gar nicht ausschließen) verbringt Zeit damit, nach neuen Filmen/VÖs zu suchen und die Sammlung zu vergrößern, anstatt sich endlich den zahlreichen ungesehenen Filmen zu widmen. Das hat im Grunde auch gar nicht mehr viel mit Filmliebe zu tun, sondern das ist eine Verachtung der Filme, die man vorgibt zu lieben und die nun allerdings sinnlos und unbeachtet im Regal ihr Dasein fristen.

So, es musste einmal gesagt werden - und nun werde ich wahrscheinlich selbst bald wieder gegen das verstoßen, was ich hier predige.

Eigentlich müsste man sich mal knallhart vornehmen, dass man z.B. ein Jahr lang gar keine neuen Scheiben der Sammlung zuführt und dafür endlich mal aktiv das wertschätzt, das man schon besitzt. Ich glaube, dieses ständige Streben nach "mehr und mehr" ist nicht der richtige Weg.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 13.12.2012 09:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11623
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:

Mäßigung und Selbstbeherrschung sollte das Ziel sein. :geek: Es ist doch eigentlich total bescheuert: man (ich möchte mich selbst da ja gar nicht ausschließen) verbringt Zeit damit, nach neuen Filmen/VÖs zu suchen und die Sammlung zu vergrößern, anstatt sich endlich den zahlreichen ungesehenen Filmen zu widmen. Das hat im Grunde auch gar nicht mehr viel mit Filmliebe zu tun, sondern das ist eine Verachtung der Filme, die man vorgibt zu lieben und die nun allerdings sinnlos und unbeachtet im Regal ihr Dasein fristen.

So, es musste einmal gesagt werden - und nun werde ich wahrscheinlich selbst bald wieder gegen das verstoßen, was ich hier predige.

Eigentlich müsste man sich mal knallhart vornehmen, dass man z.B. ein Jahr lang gar keine neuen Scheiben der Sammlung zuführt und dafür endlich mal aktiv das wertschätzt, das man schon besitzt. Ich glaube, dieses ständige Streben nach "mehr und mehr" ist nicht der richtige Weg.



Du redest mir aus der Seele!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 15.12.2012 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:

Mäßigung und Selbstbeherrschung sollte das Ziel sein. :geek: Es ist doch eigentlich total bescheuert: man (ich möchte mich selbst da ja gar nicht ausschließen) verbringt Zeit damit, nach neuen Filmen/VÖs zu suchen und die Sammlung zu vergrößern, anstatt sich endlich den zahlreichen ungesehenen Filmen zu widmen. Das hat im Grunde auch gar nicht mehr viel mit Filmliebe zu tun, sondern das ist eine Verachtung der Filme, die man vorgibt zu lieben und die nun allerdings sinnlos und unbeachtet im Regal ihr Dasein fristen.

So, es musste einmal gesagt werden - und nun werde ich wahrscheinlich selbst bald wieder gegen das verstoßen, was ich hier predige.

Eigentlich müsste man sich mal knallhart vornehmen, dass man z.B. ein Jahr lang gar keine neuen Scheiben der Sammlung zuführt und dafür endlich mal aktiv das wertschätzt, das man schon besitzt. Ich glaube, dieses ständige Streben nach "mehr und mehr" ist nicht der richtige Weg.



Die Begründungen & Rechtfertigungen für den eigenen Geiz, die eigene Armut oder Engstirnigkeit werden immer grotesker. :mrgreen:

Jeder aktive Sammler verachtet also Filme? Je grösser die Sammlung, desto geringer die Wertschätzung? Schon klar ... :lol: :lol:

Was solls, ich habe mir die Ansage zu Herzen genommen. Die Scheiben liegen bereits im Container des Wertstoffhofs. Weg damit, ekelhaft! Es lebe die Mäßigung. Ab jetzt werde ich es geniessen in einem bekackten Renault Beifahrer zu sein. Wieso sollte ich lieber einen schicken Daimler wollen, wäre doch pervers. Wo ich gerade in Fahrt bin, weg mit der ekelhaften Glotze, mal schauen, im Sperrmüll finde ich bestimmt noch einen Röhrenfernseher. Nun genug, ich muss in den Garten, im Schuppen wartet die Axt auf mich, die widerwärtigen Boxen aus dem Schwabenland müssen zertrümmert werden!

Sünder! Frevler! Otterngezücht! Huldigt der Besitzlosigkeit!

:231:



italo hat geschrieben:
Du redest mir aus der Seele!


Sprach der 80€-Shirtler und Nuttenfussschonerträger! Gespaltene Zunge, möge der Fistermeister dich strafen!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 15.12.2012 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5078
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Es ist doch eigentlich total bescheuert: man (ich möchte mich selbst da ja gar nicht ausschließen) verbringt Zeit damit, nach neuen Filmen/VÖs zu suchen und die Sammlung zu vergrößern, anstatt sich endlich den zahlreichen ungesehenen Filmen zu widmen.

Na ja, aber das trifft auch nicht immer zu.
Ich schaue so ziemlich jeden Abend mindestens einen Film aus meiner Sammlung. Am Wochenende, wenn es die Zeit zulässt auch gerne mal mehr.
Richtige Film-Abende mit Freunden sprengen da schon mal den Rahmen und man schaut vier bis fünf Filme.

Zugegeben, es liegt noch viel in den Schränken, aber kontinuierlich werden die neuen Errungenschaften "abgearbeitet".
Sonst (zugegeben) macht das Ganze keinen Sinn und man kann auch Briefmarken sammeln.
Ausnahmen, wie die Hartboxen-Hardliner bestätigen da allerdings die Regel. Da wird nach Cover gesammelt und nicht nach Filmen gekauft.

Ich spreche da eher Blap zu.
Es ist doch um einiges schöner zu wissen, dass noch 10, 15 Filme im Regal liegen, die man vielleicht noch nie gesehen hat, oder auf die man sich tierisch freut, als sich einen Film zu kaufen, den zu schauen, sich zu freuen und dann erst wieder was neues ranzuschaffen.
Ein gewisser Überfluss ist da doch wirklich reizbarer.

Man muss nur sehen, wie man das Ganze handhabt. Wenn ich jetzt 100 Filme hier liegen hätte, die ich mir aus reiner Gier gekauft habe, die ich aber erst mal nicht sehen werde, dann würde ich mir auch Gedanken machen. Aber wenn es bei 10-15, oder meinet Wegen auch 20-25 Filmen bleibt, die man theoretisch über eine Durststrecke, wie jetzt zum Jahreswechsel, locker abarbeiten könnte, dann finde ich das völlig normal.

Ich meine (um Blaps Seitenhieb auf italo mal aufzugreifen): Ihr kauft euch ja auch nicht erst neue Klamotten, wenn die alten abgenutzt und kaputt sind, oder? 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 15.12.2012 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1227
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Richtige Film-Abende mit Freunden sprengen da schon mal den Rahmen und man schaut vier bis fünf Filme.


Ich wünschte, das würde ich mal hinkriegen. Meist quatscht man erst eine bis zwei Stunden und kommt dann zum Film. Wenn es dann nach 0 Uhr wird, passiert es mir auch ehrlich gesagt leicht - völlig unabhängig von der Qualität des Films -, dass ich einschlafe.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 03:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Adalmar hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Richtige Film-Abende mit Freunden sprengen da schon mal den Rahmen und man schaut vier bis fünf Filme.


Ich wünschte, das würde ich mal hinkriegen. Meist quatscht man erst eine bis zwei Stunden und kommt dann zum Film. Wenn es dann nach 0 Uhr wird, passiert es mir auch ehrlich gesagt leicht - völlig unabhängig von der Qualität des Films -, dass ich einschlafe.

Dagegen hilft...

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


:mrgreen:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 03:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Wenn ich jetzt 100 Filme hier liegen hätte, die ich mir aus reiner Gier gekauft habe, die ich aber erst mal nicht sehen werde, dann würde ich mir auch Gedanken machen.

Bei Blap sind's ca. 800 :!: Bei chak glaub ich sogar n Tacken mehr. :P

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 06:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Wenn ich jetzt 100 Filme hier liegen hätte, die ich mir aus reiner Gier gekauft habe, die ich aber erst mal nicht sehen werde, dann würde ich mir auch Gedanken machen.

Bei Blap sind's ca. 800 :!: Bei chak glaub ich sogar n Tacken mehr. :P


Da hast du recht, bitch! Vierstellig ist nicht geprahlt. Überall Sammeln sich Insel/Berge von DVDs und BDs, auf den Regalen, dem Fußboden... überall. Ich muß teilweise schon Sitzgelegenheit freiräumen die mit Discs zugeplundert sind; wenn Gäste kommen: "Bitte etwas vorsichtig, sonst tretten sie in einen haufen Discs"

Logan pinkelt mir gleich wieder ans Bein weil ich "Eine wie keine" immer noch besser finde als den öden "The Dark Knight Rises" (Nolan wird leider von Film zu Film immer schlimmer). Ich glaube TRAXX mochte die Kiste auch, gleich wieder die Doppelfront. Wir ihr diesen uninspirierten, stocksteifen Oberlangweiler hochschreiben wohlt, interssiert mich schon jetzt. Ich hatte mir übrigens auch etwas von "Coyote Ugly" versprochen leider auch nur ödes Allerei und viel zu wenig Sleaze. Da lobe ich mir nochmal den großartigen "Glitter". Dafür bin endlich bin auch dazu gekommen mir "Lady In A Cage" anzusehen, welcher mir sehr gemundet hat!! In jedem Fall eine ganze Sleaze-Bombe. Hätte ich so nicht erwartet. Leider hat der dritte H B Halicki Film "Deadline Auto Theft" nicht richtig zünden wollen. Junkman und Gone fand ich gut bzw. großartig aber hier war die Luft irgendwie raus. Die neue Montage will nicht so richtig funktionieren und gerade die Idee den ersten Gone nochmal etwas "geradlinig" zu gestallten verläuft total im Sand. The Amazing Spiderman war auch wieder nur leidlich Erbrochenes. Für wen werden solchen Filme überhaupt gemacht? Und wieso muß ich mir den Scheiß trotzdem immer ansehen?

Hatte ich erwähnt, dass ich jetzt ne neue 3D Glotze haben, die ich höchstwahrscheinlich nie bis hochselten zu diesem Zweck gebrauchen werden!?

EDIT: Damn das ja gar nicht der "Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen Thread".

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Bei Blap sind's ca. 800 :!: Bei chak glaub ich sogar n Tacken mehr. :P


Vielleicht sind es jetzt wieder ein paar Scheiben weniger. Dieses Jahr habe ich recht wenig DVDs/BDs gekauft, es waren nur um die 300. Da deutlich mehr geschaut wurden -im Filmtagebuch steht längst nicht jeder Titel- dürfte die Anzahl der jungfräulichen Scheiben geschrumpft sein. Vielleicht 600-700, von Völlerei kann also keine Rede sein. Ferner ist nicht jede jungfräuliche Scheibe ein ungesehener Film, sicher mag es ein paar nachrangige "Komplettierungskäufe" geben.

Mir geht der "Limitierungswahn" dennoch auf den Zeiger, ich möchte den Zeitpunkt des Kaufes selbst bestimmen. Bei Major-Titeln warte ich -meist- auf eine Senkung des Einstandspreises.

Mich wundert diese teils -aus meiner Sicht- spießige Selbstbeherrschung schon ein wenig. Wozu freiwillig verzichten, das Leben ist viel zu kurz! Wären meine finanziellen Möglichkeiten entsprechend, hätte ich weitaus mehr Filme in meiner Sammlung, keine Frage.

Hallo? Wenn ich genug Zaster für einen eigenen Puff mit hundert Top-Nutten habe, dann hole ich mir doch keine zehn abgewrackten Junkie-Huren in die Kiste?



chakunah_2072 hat geschrieben:
Hatte ich erwähnt, dass ich jetzt ne neue 3D Glotze haben, die ich höchstwahrscheinlich nie bis hochselten zu diesem Zweck gebrauchen werden!?



Hoffentlich nicht das 55"-Handydisplay? 3D habe ich bisher bei einem PS3-Spiel genutzt, bei Filmen noch nie. Allerdings für den Heimanweder sowieso kaum sinnvoll, da meist viel zu kleine Glotzen vorhanden sind. Auf 65" (bei 3 Metern Betrachtungsabstand) macht 3D nicht mehr viel her, wenn ich da erst an die Miniaturkistchen in den meisten Haushalten denke ...

Verdammt ich brauche Geeeeeeeld, es muss endlich eine angemessene Glotze her! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***




Logan5514 hat geschrieben:
1. ... aber kontinuierlich werden die neuen Errungenschaften "abgearbeitet".
2. Ihr kauft euch ja auch nicht erst neue Klamotten, wenn die alten abgenutzt und kaputt sind, oder? 8-)


1. "Abarbeiten" hört sich für mich seltsam an. Es ist doch ein Hochgenuß Filme zu schauen.
2. Doch, wann denn sonst?

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 12:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
http://www.panasonic.com/business/plasm ... /index.asp


Was muss ich da lesen!? - Was ist das für eine schäbige Mäßigung, was für eine verachtenswerte Bescheidenheit? Wenn schon, dann bitte doch diese Kiste:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :mrgreen:

Blap hat geschrieben:
2. Doch, wann denn sonst?


Eben, wann denn sonst?? Ich kaufe mir nur noch Klamotten, wenn die alten mir förmlich vom Arsch fallen. Dann spart man Geld für mehr DVDs und Blu-rays oder neue Plasmas.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5078
Geschlecht: männlich
Jetzt würde mich doch mal interessieren, wieviel Ernst hier noch in den Postings steckt. Liegen bei euch echt an die 200+ Filme ungesehen herum?
Das entspricht ja fast einem Fünftel meiner kompletten Sammlung :-O

Abarbeiten war ja nur in Anführungszeichen gesetzt. Es ist natürlich ein wundervolles Privileg gewisse Filme sehen zu dürfen. Keine Frage!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 14:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Im Ernst: Bei mir liegen z.Zt. circa 500 ungesehene Filme rum. Das ist allerdings auch ein Fünftel meiner Sammlung. ;)

Ich weiß, das ist schon etwas daneben. Würde ich mir ab sofort keine DVDs oder BDs mehr kaufen, könnte ich trotzdem ein Jahr lang ohne Entzugserscheinungen überleben, da ich mir jeden Tag 1-2 Film(e) anschauen könnte. Aber Überfluss ist ein schöner und beruhigender Zustand. Im Exzess liegt die Kraft! :D

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Logan5514 hat geschrieben:
Jetzt würde mich doch mal interessieren, wieviel Ernst hier noch in den Postings steckt. Liegen bei euch echt an die 200+ Filme ungesehen herum?
Das entspricht ja fast einem Fünftel meiner kompletten Sammlung :-O

Also ich meine es so wie ich es sage! Ich habe wirklich noch soviele ungesehene Film hier rumliegen (1000+ und dabei geht es um ungesehen, aktuelle Kaufmedien DVD/Blu-ray nicht etwa VHS, Laserdisc oder irgendwelche Downloads!).

Blap hat geschrieben:
Hoffentlich nicht das 55"-Handydisplay? 3D habe ich bisher bei einem PS3-Spiel genutzt, bei Filmen noch nie. Allerdings für den Heimanweder sowieso kaum sinnvoll, da meist viel zu kleine Glotzen vorhanden sind. Auf 65" (bei 3 Metern Betrachtungsabstand) macht 3D nicht mehr viel her, wenn ich da erst an die Miniaturkistchen in den meisten Haushalten denke ...

Doch auf ~1,2 m Abstand sind auch 55'' schon recht groß. Aber 3D macht unabhängig von der Diagonale für mich bisher keinen Sinn (auch im Kino hat michs nicht geflasht). Aber jetzt kommt ja High Frame Rate und alles wird gut... :lol: :roll: Zur Größe: tatsächlich nach ca. 24 Stunden schon Ernüchterung: Der "Oh das ist aber doch gar nicht so groß wie ich dachte"Effekt hat eingesetzt... und vor allem kommen mir jetzt alle 37-42'' (die so überlicherweise in Freundeshaushalten "vorgehalten" werden) nochmal mehr VERDAMMT superklein vor. Noch mehr als Vorher.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 14:55 
Offline

Registriert: 04.2010
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Irgendwie verstehe ich das Topic nicht ganz. Ich gebe monatlich circa 500€-700€ für VHS und DVDs aus, aber wie könnte man das als "Sucht" bezeichnen? Ist es in der heutigen paranoiden Welt schon eine Sucht seinen Hobbys intensiv nachzugehen? Dann müsste man auf jeden Fall von verschiedenen "Süchten" sprechen oder es am besten gleich sein lassen.

Die entscheidende Sache ist ja, ob ich mit etwas nicht aufhören kann oder nicht aufhören will.

Sehe das am ehesten noch wie Blap. Wofür habe ich denn das ganze scheiß Geld? Ganz bestimmt nicht um es irgendwo sinnlos zu sparen oder für teure Gebrauchsgegenstände (z.B. Auto) aus dem Fenster zu werfen. Bei mir fließt jeder (!) Cent der nicht unmittelbar mein Überleben sichert, natürlich in meine Hobbys und eines davon ist eben der Film.

Wie könnte es auch nur annähernd etwas Schlechtes sein, das zu machen was mir Glücksgefühle beschafft? Da ich jeden Tag 1-2 Filme gucke, hält sich der Stapel an ungesehenem Material auch glücklicherweise in Grenzen.

_________________
Ivo Scheloske hat geschrieben:
DVD am Aussterben, AM!!!!! ARSCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Was muss ich da lesen!? - Was ist das für eine schäbige Mäßigung, was für eine verachtenswerte Bescheidenheit? Wenn schon, dann bitte doch diese Kiste:


Der passt dann nicht mehr zwischen die Frontlautsprecher, ergo Mäßigung auf 85". ;)



Logan5514 hat geschrieben:
Jetzt würde mich doch mal interessieren, wieviel Ernst hier noch in den Postings steckt. Liegen bei euch echt an die 200+ Filme ungesehen herum?
Das entspricht ja fast einem Fünftel meiner kompletten Sammlung :-O


Ich kann es nicht genau beziffern -wozu auch- aber es werden vermutlich 600-700 Scheiben sein. "Ungesehen" bezieht sich allerdings auf Scheiben, nicht unbedingt auf die darauf enthaltenen Filme.



chakunah_2072 hat geschrieben:
Doch auf ~1,2 m Abstand sind auch 55'' schon recht groß. Aber 3D macht unabhängig von der Diagonale für mich bisher keinen Sinn (auch im Kino hat michs nicht geflasht). Aber jetzt kommt ja High Frame Rate und alles wird gut... :lol: :roll: Zur Größe: tatsächlich nach ca. 24 Stunden schon Ernüchterung: Der "Oh das ist aber doch gar nicht so groß wie ich dachte"Effekt hat eingesetzt... und vor allem kommen mir jetzt alle 37-42'' (die so überlicherweise in Freundeshaushalten "vorgehalten" werden) nochmal mehr VERDAMMT superklein vor. Noch mehr als Vorher.


Gut, bei dem geringen Abstand sind 55" recht stattlich. Mir sind allerdings Betrachtungsabstände unter 2,50m eher unangehm, mit rund Metern fühle ich mich wohl, da sind die 65" ein brauchbarer Kompromiß, obschon tendenziell eher klein.

Mir kamen 65" in den üblichen Märkten immer recht gross vor, inzwischen finde ich das Teil in der eigenen Bude klein bis winzig.



Plasmo hat geschrieben:

Wie könnte es auch nur annähernd etwas Schlechtes sein, das zu machen was mir Glücksgefühle beschafft?


Du bringst es auf den Punkt. Ein besseres Schlusswort kann es nicht geben. Vielen Dank, ich verneige mich.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 15:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Plasmo hat geschrieben:
Irgendwie verstehe ich das Topic nicht ganz. Ich gebe monatlich circa 500€-700€ für VHS und DVDs aus, aber wie könnte man das als "Sucht" bezeichnen?


Na ja, die Betitelung "Sucht" war ja nun auch sehr, sehr ironisch gemeint...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 15:16 
Offline

Registriert: 04.2010
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
So wie die Diskussion verlaufen ist, wird sich aber doch sehr an dem Wörtchen hochgezogen. ;)

Hat ja durchaus eine sehr negative Konnotation.

_________________
Ivo Scheloske hat geschrieben:
DVD am Aussterben, AM!!!!! ARSCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5078
Geschlecht: männlich
Hui, das ist ja mal wirklich ne Ansage.
Wie viele Scheiben muss man denn dann monatlich kaufen, dass einem das Verhältnis von "Filme in der Sammlung" zu "Filme aus der Sammlung gesehen" so aus dem Ruder läuft?
Ich will das jetzt echt nicht negativ ankreiden oder so (wer bin ich denn, dass mir das zustände), aber mich würde mal interessieren, wie so eine enorme Anzahl zustande kommt.
Wenn ich mal von mir ausgehe (fühle mich sowieso schon ganz klein mit Hut bei euch in den Kreisen); ich kaufe gut 10-15 Filme im Monat. Oftmals auch mehr, wenn Amazon & Co. was verschleudern. Aber gerechnet auf gut 28 Tage im Monat kann da doch gar nicht so viel liegen bleiben, selbst wenn man nur jeden zweiten Tag einen Film schaut.

Ich glaube immer mehr, dass ich noch gar nicht im großen Stil meinem Hobby nachgehe ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 19:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3697
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:

Plasmo hat geschrieben:

Wie könnte es auch nur annähernd etwas Schlechtes sein, das zu machen was mir Glücksgefühle beschafft?


Du bringst es auf den Punkt. Ein besseres Schlusswort kann es nicht geben. Vielen Dank, ich verneige mich.

Jawoll, es leben die stinklangweiligen Gemeinplätze. :mrgreen:

Glaubt nicht jeder Süchtige, dass das, wonach er süchtig ist, ihm Glücksgefühle verschafft?

Kaum hinterfragt man mal ganz vorsichtig kritisch die eigenen Verhaltensweisen, fühlen sich einige Leute scheinbar sofort angesprochen und werfen einem die absurdesten Schlussfolgerungen an den Kopf. :roll:

Seit wann bedeutet Mäßigung, dass man auf alles Angenehme verzichten muss? Mäßigung sollte zu einem viel bewussteren, intensiveren und zielgerichteteren Genuss führen!

Die Frage ist doch, was verschafft einem die Glückgefühle: Das Filmeschauen? Oder das Anschaffen von Filmen?

Wenn Letzteres im Vordergrund steht, also die reine Sammelaktivität, dann sind die Filme ein Stück weit wirklich nur relativ beliebig austauschbares Mittel zum Zweck. Und der Zweck ist, krass ausgedrückt, Suchtbefriedigung.

Was soll denn das für ein Zugewinn an Genuss oder Glück sein, wenn man meinetwegen statt 100 ungesehenen Filmen 500 hat? Hat man dadurch mehr Zeit, sich an den Filmen zu erfreuen?

Mal ein persönliches Beispiel (vielleicht kennt ja jemand so eine Situation :mrgreen: ): Man weiß noch nicht so recht, wie man den Abend verbringen soll, überlegt, eventuell einen Film zu schauen.. Währenddessen hängt man am Internet, stöbert vielleicht ein bisschen bei Amazon, OFDB oder hier im Forum... entdeckt ein paar Filme, die auch interessant sein könnten... Und irgendwann ist es dann auf einmal so spät, dass man sich doch nicht mehr zum Anschauen eines Filmes aufraffen kann.

Und genau in so einem Fall steht die "Gier nach mehr" dem Genuss von dem, was man bereits hat, im Weg!

Ja, natürlich soll jeder auf seine Weise glücklich werden - und ich hab jetzt halt mal geschrieben, wie ich es empfinde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 22:19 
Offline

Registriert: 04.2010
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Zitat:
Mäßigung sollte zu einem viel bewussteren, intensiveren und zielgerichteteren Genuss führen!


Ich will aber Exzess. Mehr schmeckt besser!


Zitat:
Die Frage ist doch, was verschafft einem die Glückgefühle: Das Filmeschauen? Oder das Anschaffen von Filmen?

Wenn Letzteres im Vordergrund steht, also die reine Sammelaktivität, dann sind die Filme ein Stück weit wirklich nur relativ beliebig austauschbares Mittel zum Zweck. Und der Zweck ist, krass ausgedrückt, Suchtbefriedigung.


Da ich Filme bevor ich sie schauen kann, mir erstmal beschaffen muss, macht mir natürlich beides sehr viel Spaß!

Ich stöbere auch unwahrscheinlich gerne im Internet nach Filmen und Hintergrundinfos, lese und schreibe in Foren (verrückt!), lese Bücher zum Thema Film und sammel darüberhinaus Kinomaterial zu meinen Lieblingen. Das Hobby "Film" fängt vielleicht primär mit dem Film an sich an, geht für mich aber viel weiter. Es gibt so viele schöne Facetten auszukosten! Gerade die Vielseitigkeit macht einen hohen Reiz für mich aus.

Und wer sagt, dass das Sammeln zum Selbstzweck nicht auch wahnisnnig Spaß machen kann? Frag mal die Hartboxensammler oder auch Briefmarkensammler. Nicht jedes Sammelobjekt muss zwangsläufig eine weitere Anwendung haben.


Zitat:
Ja, natürlich soll jeder auf seine Weise glücklich werden - und ich hab jetzt halt mal geschrieben, wie ich es empfinde.


Da kann ich dir allerdings nur recht geben. Jeder weiß wie er selbst am glücklichsten werden kann. Und jeder hat auch andere Ansprüche. Hier ist Toleranz natürlich sehr angebracht.

_________________
Ivo Scheloske hat geschrieben:
DVD am Aussterben, AM!!!!! ARSCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8712
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Die Frage ist doch, was verschafft einem die Glückgefühle: Das Filmeschauen? Oder das Anschaffen von Filmen?

Hmm ja, damit haste mich jetzt wirklich zur kritischen Selbstreflexion gebracht......

Wie will man Filmeschauen ohne sie sich vorher anzuschaffen, du verwichster Pseudo-Philosoph!! :twisted: :P :mrgreen: ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere Sehnsucht - unsere Sucht! Die Kohlefrage.
BeitragVerfasst: 16.12.2012 22:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3697
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Chet hat geschrieben:
Die Frage ist doch, was verschafft einem die Glückgefühle: Das Filmeschauen? Oder das Anschaffen von Filmen?

Hmm ja, damit haste mich jetzt wirklich zur kritischen Selbstreflexion gebracht......

Wie will man Filmeschauen ohne sie sich vorher anzuschaffen, du verwichster Pseudo-Philosoph!! :twisted: :P :mrgreen: ;)

Hallo? Checkst du's nicht, du Arsch! :evil: :mrgreen:

Wenn man schon massenweise ungesehene Filme hat und trotzdem weiter kauft, dann geht's doch nicht darum, dass man Filme anschafft, damit man welche zum Anschauen hat (denn man hätte doch auch so schon genügend Auswahl), sondern dann rückt der Akt des Anschaffens in den Mittelpunkt.

Ja, wir Filmsammler sind bekloppt! Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker