Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.11.2017 17:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 195 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 29.08.2013 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 449
Wohnort: Im dunklen Solling.
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Sehr schön. Meine DVD ist heute versendet worden.


meine auch und die giallo scheibe von "DER MANN MIT DEM KARATESCHLAG"!
der schwanz des skorpions von filmart liegt hier auch noch ungeöffnet rum, das wird ein tolles wochende.

_________________
i warned you not to go out tonight!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 31.08.2013 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 941
Geschlecht: männlich
Gerade gesichtet. Mann ist der fetzig. So ne bekloppte Synchro. Ich jab mich nur beeumelt. Die filmart Präsentation ist wieder über jeden Zweifel erhaben. Ich bin sehr froh, dass ich mich für die VÖ entschieden habe. Kann sie nur weiter empfehlen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 31.08.2013 20:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11392
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Gesichtet habe ich die DVD noch nicht, aber die Aufmachung (Verpackung, Cover) ist wieder sehr gut und passt zu der von "Die Gewalt bin ich".

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 06.10.2013 17:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
Ich bin hier nicht so drin im Thema aber DIE KRÖTE gehört doch mit ein paar anderen Filmen zusammen. Kann jemand von Euch falls er Zeit hat, die Filme kurz in chronologischer Reihenfolge aufzählen? So viele dürften es ja nicht sein oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 07.10.2013 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2311
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich bin hier nicht so drin im Thema aber DIE KRÖTE gehört doch mit ein paar anderen Filmen zusammen. Kann jemand von Euch falls er Zeit hat, die Filme kurz in chronologischer Reihenfolge aufzählen? So viele dürften es ja nicht sein oder?


DIE VIPER | Vincenzo "Il gobbo" Moretto
DAS SCHLITZOHR UND DER BULLE | Sergio Marazzi "Monnezza"
DIE GANGSTER-AKADEMIE | Monnezza
DIE KRÖTE | Francesco Marazzi & Vincenzo Marazzi

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 07.10.2013 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2054
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Warum hat man den Nachnamen innerhalb der "Reihe" eigentlich mehrmals (wenn auch nur leicht) abgeändert - das sollen doch schon die selben Charaktere sein, oder?

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 07.10.2013 16:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10447
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Monnezza ist doch eh nur sein Spitzname in den beiden Filmen, sein echter Name wird glaub auch mal erwähnt..

(Beim Superbullen war es ja auch nicht anders, ist wohl auf den verschieden Verleihen zurückzuführen?)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 07.10.2013 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2311
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Monnezza ist doch eh nur sein Spitzname in den beiden Filmen, sein echter Name wird glaub auch mal erwähnt..

(Beim Superbullen war es ja auch nicht anders, ist wohl auf den verschieden Verleihen zurückzuführen?)


Jau, die ganze NICO GIRALDI Filme, ein heiloses Kuddel-Muddel. Wird von Keßler, glaube beim AK von GEWALT BIN ICH, auch angesprochen.

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 07.10.2013 18:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Ich bin hier nicht so drin im Thema aber DIE KRÖTE gehört doch mit ein paar anderen Filmen zusammen. Kann jemand von Euch falls er Zeit hat, die Filme kurz in chronologischer Reihenfolge aufzählen? So viele dürften es ja nicht sein oder?


DIE VIPER | Vincenzo "Il gobbo" Moretto
DAS SCHLITZOHR UND DER BULLE | Sergio Marazzi "Monnezza"
DIE GANGSTER-AKADEMIE | Monnezza
DIE KRÖTE | Francesco Marazzi & Vincenzo Marazzi



Danke Andeh! Bis auf Gangster Akademie habe ich alle. Dann werde ich die mal in chronologischer Reihenfolge ansehen. Mal sehen ob es Zusammenhänge gibt oder nur der Name eine Verbindung darstellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 23.12.2013 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 330
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern habe ich mir DIE KRÖTE zum ersten Mal seit den alten VHS-Tagen wieder in Ruhe angesehen. Der damalige Eindruck bleibt bestehen: Die häufiger zu vernehmenden Lobeshymnen ("Der beste Lenzi-Gangster-/Polizeifilm") halte ich für übertrieben, auch wenn der Film durch das Verhältnis zwischen den beiden Brüdern eine besondere Komponente in seiner Geschichte hat. Die Ambivalenz zwischen brutalem Gangster und teilweise sogar fürsorglichem sozialen Außenseiter kommt in Milians (Doppel-)rolle gut zur Geltung. Als Höhepunkt Lenzis in diesem Genre firmiert DIE KRÖTE dann allerdings doch nicht. Es sind Kleinigkeiten wie das etwas durchwachsene Titelthema von Franco Micalizzi oder dramaturgisch eher überflüssige Szenen (der Ausbruch aus der psychiatrischen Klinik, sollte wohl eine Art "Comic Relief" darstellen), die nicht so ganz überzeugen.

Qualitativ ist die DVD soweit in Ordnung, allerdings vergällen einem die deutschen Untertitel den Spaß am italienischen Original. Wenn Milian seine Dialoge für "Monnezza" und den Buckligen schon höchstselbst geschrieben hat, ist es natürlich angenehm, wenn italienischer Ton mit an Bord ist. Wer ein bisschen zum "Sprachästheten" neigt, gerät dabei jedoch in mittelschweren Seegang: Kommasetzung war offensichtlich ein Fremdwort, permanent fehlen zwei oder drei davon in einem längeren Satz. Fragen enden ohne Fragezeichen, der Unterschied zwischen "das" und "dass" scheint unbekannt.

Formulierungen wie "Ich habe heiß" oder "Er hat kalt" befremden ebenso wie englische Begriffe, die mitunter auftauchen. Hat man sich bei den deutschen Subs an den ebenfalls vorhandenen englischen orientiert? Das würde erklären, warum am Ende von den "neun Leben einer Katze" die Rede ist, obwohl deutsche und italienische Synchro von "sieben" bzw. "sette" sprechen. Warum bei der Galavorstellung des Buckligen in dem Club plötzlich von "Heilig?" zu lesen ist, versteht man zunächst auch nicht, in allen drei Synchros geht es an dieser Stelle um "Angst" bzw. "Paura" oder "Fear". Des Rätsels Lösung: Die englischen UTs lauten hier "Scared?" und das wurde für die Übersetzung wohl als "Sacred" missverstanden. Ach ja: Wenn's schon im Vorspann richtig steht, könnte man "Monnezza" auch so in den Untertiteln schreiben.

Diese ständigen Fehler und auch z.B. die Übersetzung des Klinikschilds "Ospedale Psichiatrico S. Maria della Pietà" (laut UT heißt das "Sankt Maria Psychiatrie der Gnade") lassen ehrlich gesagt wenig Vorfreude aufkommen, wenn wir von diesem Anbieter in Zukunft mal einen reinen OmU-Titel wie bei Camera Obscura präsentiert bekommen sollten. Hier hat es mich trotz vorhandenem deutschen Ton auch deshalb geärgert, weil die Synchro bisweilen etwas "drüber" ist (siehe Monnezzas Geplärr zu Anfang in der Autowerkstatt, das wollte ich mir in der DF nicht unbedingt geben).

Unterm Strich bleibt also ein kurzweiliger, meines Erachtens jedoch mitunter überschätzter Film in guter Qualität, auch die Extras sind in Ordnung. Das leidige UT-Problem sollte man allerdings lösen, das macht keinen allzu professionellen Eindruck.


Zuletzt geändert von tomasmilian am 23.12.2013 15:06, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 23.12.2013 14:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11659
Geschlecht: männlich
für mich eine handfeste Enttäuschung...man muss bei diesem Hochgejubel manchmal vorsichtig sein :(

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 23.12.2013 16:43 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
Ich muß hier beipflichten. Ein Film der mir gefällt aber überschätzt ist er in jedem Fall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 07.02.2014 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 66
Geschlecht: männlich
Ich mag den Film richtig gerne. Ich bin kein allzu großer Fan von Umberto Lenzi, auch wenn seine Filme dennoch alle sehr gut unterhalten können habe ich seinen Ausnahmestatus nie so ganz verstanden.
Die Kröte gehört zusammen mit dem Berserker zu meinen Lieblingswerken von ihm was wohl sehr stark an Tomas Milian liegt, den ich sowieso total dufte finde. Deswegen funktioniert die Kröte m.m.n so gut. Man bekommt nicht nur die volle, sondern gleich die doppelt volle Ladung Tomas Milian und der macht seinen Job richtig, richtig gut. Der Actionanteil ist etwas reduziert, stört mich aber nicht sonderlich da man im Gegenzug einige äußerst delikate Wortgefechte (sowohl im italenischen wie im deutschen) serviert bekommt. Der Soundtrack ist dann auch noch dementsprechend großartig und am Ende verspürt man sogar sowas wie ehrliche, menschliche Gefühle. (Hielt ich in einem Lenzifilm für unmöglich)

Ach weiß jemand wie das italienische Lied heißt, was der gute Milian am Ende hört? Mag das gerne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 17.04.2014 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 731
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
Wer sich selbst noch ein tolles Ostergeschenk gönnen möchte, der sollte nicht zögern und bei unserer 'LIMITED EDITION' von 'DIE KRÖTE' zuschlagen.
Warum? Ganz einfach...der letzte Bestand ist so gut wie weg und der Titel ist alsbald ausverkauft.

_________________
www.facebook.com/filmArt.homeentertainment
www.filmart-homeentertainment.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE KRÖTE (1978; U.Lenzi)
BeitragVerfasst: 17.04.2014 13:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11392
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Auf Börsen (NRW) auch nur noch sehr selten zu sehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 195 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker