Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 18:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 19.10.2013 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1215
Geschlecht: männlich
Pater Thomas hat geschrieben:
Welche Schreibweise ist nun eigentlich richtig? Blicke da nicht mehr durch.
Polizieschi
Poliziottesco / Poliziotteschi


Einzahl: "Der Poliziesco" oder "Der Poliziottesco"
Mehrzahl: "Die Polizieschi" oder "Die Poliziotteschi"

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 19.10.2013 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 349
Geschlecht: nicht angegeben
Adalmar hat geschrieben:
Pater Thomas hat geschrieben:
Welche Schreibweise ist nun eigentlich richtig? Blicke da nicht mehr durch.
Polizieschi
Poliziottesco / Poliziotteschi


Einzahl: "Der Poliziesco" oder "Der Poliziottesco"
Mehrzahl: "Die Polizieschi" oder "Die Poliziotteschi"

Besten Dank 8-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 19.10.2013 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Pater Thomas hat geschrieben:
Und welches ist der richtige Titel des Films? Ich meine, SCHREIBT oder ZAHLT der Tod die Rechnung? :D


Die Rechnung ZAHLEN Lee van Cleef, Antonio Sabato und Bud Spencer ohne Bart in *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 19.10.2013 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 846
Wohnort: Camden Town
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
andeh hat geschrieben:
Pater Thomas hat geschrieben:
Und welches ist der richtige Titel des Films? Ich meine, SCHREIBT oder ZAHLT der Tod die Rechnung? :D


Die Rechnung ZAHLEN Lee van Cleef, Antonio Sabato und Bud Spencer ohne Bart in *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Er spielt aber bestimmt auf den Fehler in der Inhaltsangabe auf der DVD an. Da steht im letzten Satz "Die letzte Rechnung zahlt der Tod"...

_________________
"That's when you know you've found somebody special. When you can just shut the fuck up for a minute and comfortably enjoy the silence."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.10.2013 01:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 349
Geschlecht: nicht angegeben
POshy hat geschrieben:
andeh hat geschrieben:
Pater Thomas hat geschrieben:
Und welches ist der richtige Titel des Films? Ich meine, SCHREIBT oder ZAHLT der Tod die Rechnung? :D


Die Rechnung ZAHLEN Lee van Cleef, Antonio Sabato und Bud Spencer ohne Bart in *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Er spielt aber bestimmt auf den Fehler in der Inhaltsangabe auf der DVD an. Da steht im letzten Satz "Die letzte Rechnung zahlt der Tod"...

Nicht nur da, auch im (wirklich guten) Booklett steht mehrmals "Die Rechnung ZAHLT der Tod"!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.10.2013 02:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 349
Geschlecht: nicht angegeben
So, Film gesehen.
War zwar erst mein zweiter Polizieschi und kann deshalb noch keine Vergleiche zu anderen ziehen, trotzdem war der Film der Hammer.
Viel Action, coole Dialoge und lauter sympatische Schnäuzer :D

Vom Bild der DVD war ich erst etwas enttäuscht. Ziehmlich unscharf, teilweise sehr milchig und des öfteren leichtes Flimmern und einige Verschmutzungen.
Irgendwie hats mich dann aber doch nicht wirklich gestört. Bin jedenfalls sehr froh über die Veröffentlichung!

Die nächsten können kommen! 8-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.10.2013 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Pater Thomas hat geschrieben:
Nicht nur da, auch im (wirklich guten) Booklett steht mehrmals "Die Rechnung ZAHLT der Tod"!


Mea culpa!

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.10.2013 13:49 
Offline

Registriert: 09.2013
Beiträge: 90
Geschlecht: nicht angegeben
Super VÖ! Der FIlm hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe es werden noch einige Sirenen zuhören sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 26.10.2013 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 75
Geschlecht: nicht angegeben
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe die DVD auch gesichtet und bin mit der Arbeit von film Art wie immer sehr zufrieden.

Das einzige, was mich noch stört, ist das Preis-Leistungsverhältnis, aber das liegt an der Qualität des Films, nicht der DVD. Ich weiß, dass die Lizenzen sehr teuer und der Markt vergleichsweise klein ist. Aber 20 Euro ist für einen Film, der nun wirklich nur aus der zweiten reihe kommt schon heftig. Wenn es irgendwie realisierbar wäre, den Preis auf 15 zu drücken, wäre das noch besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 21:08 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8411
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
1.) Ich weiß, dass die Lizenzen sehr teuer und der Markt vergleichsweise klein ist.

2.) Aber 20 Euro ist für einen Film, der nun wirklich nur aus der zweiten reihe kommt schon heftig. Wenn es irgendwie realisierbar wäre, den Preis auf 15 zu drücken, wäre das noch besser.

Wieso nich direkt auf 5 €? Das wäre sogar n Schnäppchenpreis.
Nee ernsthaft: Erkennst du nicht die innere Widersprüchlichkeit, Diskrepanz zw. 1.) + 2.), deiner eigenen Aussage?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 349
Geschlecht: nicht angegeben
Meine persönliche Meinung: ich hätte auch bei 25€ NICHT gemeckert!
Einfach weil ich es super finde, das sich die ganzen weniger finanzkräftigen Labels um soche Perlen bemühen.
Welches Major-Label mit Millionen auf dem Konto würde sich bei einem Film, den das Mainstreampublikum überhaupt nicht interessiert um eine Lizenz kümmern und dafür Geld ausgeben? Da kommen dann nur Sprüche wie "der lohnt nicht zu lizensieren, den kauft sowieso keiner, bla bla bla..."

Bei Labeln wie filmArt, Edition Tonfilm und wie sie alle heissen, merkt man wenigstens, das da noch richtige Fans hintersitzen, auch wenn nicht jede Veröffentlichung perfekt ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 162
Wohnort: Vorarlberg / Österreich
Geschlecht: männlich
Ich finde die 20,00 euro auch absolut fair und wäre auch bereit etwas mehr zuzahlen. Finde es sehr löblich von FilmArt so eine kleine Käuferschicht mit Perlen dieser Art zu versorgen. Freue mich schon wieder auch den nächsten Poliziotteschi, mögen noch viele weitere folgen, ...

hoffe ja immer noch auf "Revolver-Die Perfekte Erpressung", einer der besten Filme die je gedreht wurden :pray:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 22:08 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin, ehrlich gesagt, froh darüber, dass es noch Labels gibt, die Produkte aus der "zweiten Reihe" noch für € 20,- veröffentlichen. Da ist man mittlerweile andere Preise gewohnt. Bei euren VÖ's kann man nur Danke sagen für die fairen Preise.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
1.) Ich weiß, dass die Lizenzen sehr teuer und der Markt vergleichsweise klein ist.

2.) Aber 20 Euro ist für einen Film, der nun wirklich nur aus der zweiten reihe kommt schon heftig. Wenn es irgendwie realisierbar wäre, den Preis auf 15 zu drücken, wäre das noch besser.

Wieso nich direkt auf 5 €? Das wäre sogar n Schnäppchenpreis.
Nee ernsthaft: Erkennst du nicht die innere Widersprüchlichkeit, Diskrepanz zw. 1.) + 2.), deiner eigenen Aussage?





Du fühlst dich bei diesem Label irgendwie immer schnell auf den Schlips getreten...

Wenn ich die Diskrepanz nicht erkennen würde, hätte ich es anders formuliert.
Eine Frage die ich mir stelle ist, ob FilmArrt sich breiter vermarkten könnte. Wenn ich sehe, dass Koch z.B. Die Regenbogen Collection (mit Begleittext, Dokus, e.t.c.) Bei 10 Euro gehalten hat ( und ja ich kenne die Gerüchte, dass das bei zwei, drei Filmen auch schief ging...). Andere Labels hauen ja jetzt Italos im 7.99 Segment heraus. Da haben die Filme ein ähnliches Niveau, die DVDs sind unvergleichbar schlechter. Trotzdem liegt heute die Masse der Produktionskosten beim Kauf der Rechte und da sehe ich zwischen 7,99 und 20 € doch noch eine große Spanne. Und ich denke, dass z. B. KSM seinen Preis nicht nur deswegen so niedrig hält, weil man sich das Remastern spart, sondern weil die Scheiben in jedem Laden liegen ( ich weiß auch, dass filmArt nicht KSM ist, aber warum sollte man vergleichbare Filme in besserer Aufmachung nicht ebenso erfolgreich verbreiten?)

Natürlich und da gebe ich allen hier recht, der DVD Markt hat sich preislich stark entwickelt. Was vor fünf Jahren das 20€ Segment war ist heute das 30€ Plus Segment. Von daher nimmt sich filmArt auch hier positiv aus. Trotzdem. Ich habe zwei Börsenhändler meines Vertrauens und die haben diese Ansicht auch durchblitzen lassen.

Ich werde natürlich auch in Zukunft Qualität zu diesem Preis kaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 04.11.2013 23:24 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8411
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Du fühlst dich bei diesem Label irgendwie immer schnell auf den Schlips getreten...

Wenn ich die Diskrepanz nicht erkennen würde, hätte ich es anders formuliert.
Eine Frage die ich mir stelle ist, ob FilmArrt sich breiter vermarkten könnte. Wenn ich sehe, dass Koch z.B. Die Regenbogen Collection (mit Begleittext, Dokus, e.t.c.) Bei 10 Euro gehalten hat ( und ja ich kenne die Gerüchte, dass das bei zwei, drei Filmen auch schief ging...). Andere Labels hauen ja jetzt Italos im 7.99 Segment heraus. Da haben die Filme ein ähnliches Niveau, die DVDs sind unvergleichbar schlechter. Trotzdem liegt heute die Masse der Produktionskosten beim Kauf der Rechte und da sehe ich zwischen 7,99 und 20 € doch noch eine große Spanne. Und ich denke, dass z. B. KSM seinen Preis nicht nur deswegen so niedrig hält, weil man sich das Remastern spart, sondern weil die Scheiben in jedem Laden liegen ( ich weiß auch, dass filmArt nicht KSM ist, aber warum sollte man vergleichbare Filme in besserer Aufmachung nicht ebenso erfolgreich verbreiten?)

Mit bestimmten Labels hat das weniger zu tun. Ich fühle mich nur bei grobem Schwachfug auf den Schlips getreten. ;)

Und das, was du da von dir gibst fällt auch darunter, denn einen Nischen-Genre-Anbieter wie FilmArt mit solch einem lizenzpaketaufkaufendem Kaufhaus-Label wie KSM zu vergleichen, zeugt, sorry bout that!, nicht sonderlich von hohem Fachwissen.

Und... btw... welchen Poliziesco bietet KSM für 7,99 € an?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 05.11.2013 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 670
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Und das, was du da von dir gibst fällt auch darunter, denn einen Nischen-Genre-Anbieter wie FilmArt mit solch einem lizenzpaketaufkaufendem Kaufhaus-Label wie KSM zu vergleichen, zeugt, sorry bout that!, nicht sonderlich von hohem Fachwissen.


@TRAXX:
Der gesamte Vergleich hinkt gewaltig, denn KSM ist ein Millionenunternehmen! Also überhaupt nicht mit uns zu vergleichen da die in jeder Hinsicht andere Strategien nutzen als wir. Von richtig großen Paketdeals mal abgesehen...

@Nobody:
Ich denke wir als 'filmArt' (und auch andere Labels unserer Sorte) verdrehen uns schon permanent die Köpfe was zu viel und was zu wenig für unsere Produkte ist. Im Allgemeinen würde ich nicht sagen, dass unsere Produkte überteuert sind, sind sind immer dem Gebotenen angemessen. Die Realität sieht aber nach wie vor so aus, dass es überhaupt nichts bringt Kosten einfach zu senken und dafür 3.000Stk. eines Films pressen zu lassen wo dann nach Ablauf der Lizenzzeit immer noch 2.000Stk. im Lager stehen weil die Nachfrage dafür einfach nicht da war. Und was sagt das dann für uns? Kein Erfolg, kein Gewinn erwirtschaftet, kein Backup um neue Lizenzen überhaupt erwerben zu können...usw. das sind alles Faktoren die man nicht vergessen sollte und die ein wichtiger Bestandteil eines Unternehmens sind. Es ist immer leicht zu sagen, dass man Preise drücken oder anpassen soll, aber auch immer im Kopf behalten: Es verdienen 3(!) Parteien an unseren Produkten...SO(!) kommt der Endpreis zustande...wenn wir den Endpreis einsacken würden, tja, das wäre wirklich fein...

Jetzt darf man gerne über das Thema weiterplaudern, aber nicht vergessen: Hier geht es um 'DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD'.

_________________
www.facebook.com/filmArt.homeentertainment
www.filmart-homeentertainment.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 05.11.2013 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 748
Geschlecht: männlich
filmArt hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Und das, was du da von dir gibst fällt auch darunter, denn einen Nischen-Genre-Anbieter wie FilmArt mit solch einem lizenzpaketaufkaufendem Kaufhaus-Label wie KSM zu vergleichen, zeugt, sorry bout that!, nicht sonderlich von hohem Fachwissen.


@TRAXX:
Der gesamte Vergleich hinkt gewaltig, denn KSM ist ein Millionenunternehmen! Also überhaupt nicht mit uns zu vergleichen da die in jeder Hinsicht andere Strategien nutzen als wir. Von richtig großen Paketdeals mal abgesehen...

@Nobody:
Ich denke wir als 'filmArt' (und auch andere Labels unserer Sorte) verdrehen uns schon permanent die Köpfe was zu viel und was zu wenig für unsere Produkte ist. Im Allgemeinen würde ich nicht sagen, dass unsere Produkte überteuert sind, sind sind immer dem Gebotenen angemessen. Die Realität sieht aber nach wie vor so aus, dass es überhaupt nichts bringt Kosten einfach zu senken und dafür 3.000Stk. eines Films pressen zu lassen wo dann nach Ablauf der Lizenzzeit immer noch 2.000Stk. im Lager stehen weil die Nachfrage dafür einfach nicht da war. Und was sagt das dann für uns? Kein Erfolg, kein Gewinn erwirtschaftet, kein Backup um neue Lizenzen überhaupt erwerben zu können...usw. das sind alles Faktoren die man nicht vergessen sollte und die ein wichtiger Bestandteil eines Unternehmens sind. Es ist immer leicht zu sagen, dass man Preise drücken oder anpassen soll, aber auch immer im Kopf behalten: Es verdienen 3(!) Parteien an unseren Produkten...SO(!) kommt der Endpreis zustande...wenn wir den Endpreis einsacken würden, tja, das wäre wirklich fein...

Jetzt darf man gerne über das Thema weiterplaudern, aber nicht vergessen: Hier geht es um 'DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD'.

:231:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 05.11.2013 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:


Und das, was du da von dir gibst fällt auch darunter, denn einen Nischen-Genre-Anbieter wie FilmArt mit solch einem lizenzpaketaufkaufendem Kaufhaus-Label wie KSM zu vergleichen, zeugt, sorry bout that!, nicht sonderlich von hohem Fachwissen.

Und... btw... welchen Poliziesco bietet KSM für 7,99 € an?



Ich sagte schon, dass ich KSM und ein kleines Label so schnell nicht vergleichen würde.

ich dachte auch nicht an Poliziescos, aber KSM hat ja in letzter Zeit einigesd an Italo-Scifi und Trash gebracht.

@filmArt: wie gesagt, den Vorwurf wollte ich euch auch nicht machen. Ich bin überzeugt, dass beim derzeitigen Absatz das Preis-Leistungsverhältnis OK ist. Die Frage ging eben nur in die Richtung, ob auch ein kleines Label so gut gemachte DVDs nicht an breiter aufgestellte Händler bringen kann (sprich Saturn, Müller, Media Markt, e.t.c.), um so den Absatz zu steigern. Von daher mein Vergleich zu KSM, die nun noch trashigere Genresachen wie Raumschiff Alpha oder Atlantis Inferno anscheinend auch darüber in genügend großer Stückzahl absetzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 05.11.2013 17:26 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8411
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
KSM kann ja seine Sachen nur so günstig anbieten WEIL sie package deals machen und package deals können sie machen weil sie Kapital haben und wegen dem daraus resultierenden Kleinpreis werden die Dinger auch gekauft, alles über 10 € (bei DVDs) liegt wie Blei in den Regalen der Mediamärkte.

FilmArt muss aufgrund fehlender package deals hohe Lizenzkosten berappen und daher eine geringe Stückzahl für einen höheren Preis anbieten. Die können einfach nicht die Stückzahl erhöhen, wenn diese hohe Stückzahl nicht abgekauft wird - und die wird nicht abgekauft! Poliziescos gehen in D nich wie warme Semmeln, unglaublich aber wahr!

Daher: für knappe 20 € rausbringen oder gar nicht rausbringen.

Und ich zahle daher lieber die 20 €.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 27.11.2013 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ob die letzte Rechnung der Ton schreibt, habe ich nun zu ergründen versucht. Vielleicht ja dem ein oder anderen noch eine Entscheidungshilfe. ;)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 27.11.2013 19:27 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8411
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Klasse Review, Ape-Man! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 29.11.2013 02:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Danke. :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 29.11.2013 08:22 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
KSM kann ja seine Sachen nur so günstig anbieten WEIL sie package deals machen und package deals können sie machen weil sie Kapital haben und wegen dem daraus resultierenden Kleinpreis werden die Dinger auch gekauft, alles über 10 € (bei DVDs) liegt wie Blei in den Regalen der Mediamärkte.

FilmArt muss aufgrund fehlender package deals hohe Lizenzkosten berappen und daher eine geringe Stückzahl für einen höheren Preis anbieten. Die können einfach nicht die Stückzahl erhöhen, wenn diese hohe Stückzahl nicht abgekauft wird - und die wird nicht abgekauft! Poliziescos gehen in D nich wie warme Semmeln, unglaublich aber wahr!

Daher: für knappe 20 € rausbringen oder gar nicht rausbringen.

Und ich zahle daher lieber die 20 €.


Schön gesagt und so ist es auch. Wer hier nur nach Budget-Preisen giert und geiert, der interessiert sich für die falsche Sparte Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 23.12.2013 08:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11124
Geschlecht: männlich
Gestern die FilmArt DVD gesichtet.
Erstmal habe ich mich über das sehr einfache Menü ohne Musik gewundert.
Als der Film gestartet ist, fiehl mir gleich die sehr durchschnittliche Bildqualität und der billige Look des Films auf, so dass ich DVD und Film erst mal nicht besonders wohlwollend gegenüber stand.
Das Fehlen großer Euro Stars (Cassinelli und Steiner zählen für mich nicht dazu) und die vielen italienischen Gesichter, die man höchstens aus Nebenrollen kennt förderten auch nicht unbedingt meine Lust auf den Film. Die Filmmusik klingt zwar passend und zeitgemäß, wirkt aber eher wie aus der Library.
Mit dieser Abneigung zwang ich mich den Film anzusehen. Keine guten Voraussetzungen.

Doch dann haut der Film gleich in der ersten halben Stunde so dermaßen ab, das selbst meine Müdigkeit zu später Stunde wie weggefegt war. Da können sich einige sogenannte Vertreter aus der ersten Reihe eine Scheibe abschneiden. Ein extrem unterhaltsamer und spannender Billigreißer, derart knackig inszeniert, dass ich mich nicht erwehren konnte den kleinen assigen Polizeistreifen zu mögen.
Der Film ist mir 100 mal lieber als zum Beispiel "Clan der Killer, den zwar alle wegen eines abgeschnittenen Penis hochjubeln, der aber gegen DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD eine müde Nummer ist.
Was die Bildqualität eines Films betrifft wäge ich immer ab und habe da mein persöniches Bauchgefühl.
Die durchschnittliche Bildqualität passt zu dem Film und stört mich nicht im geringsten Maße. Die fehlenden Untertitel stören mich hier auch nicht, weil ich den Film sowieso nur in der sehr guten Synchro ansehe. Anders wäre es gewesen, wenn eine Billig Synchro aus den 90ern vorliegen würde.
Ich will hier FilmArt nicht künstlich hochjubeln aber die DVD Umsetzung des Films ist vollkommen in Ordnung und passt einfach.

Meine Kaufempfehlung!


@FilmArt
Wie gesagt, die Bildqualität finde ich ganz in Ordnung aber woher kommt die Vorlage?
Ist das die einzig verfügbare? Negativ? 35mm Rolle?
Der Trailer des Films hat eine ähnliche Qualität, so dass ich vermute, dass da schon beim Negativ keine glasklare Bildqualität zu finden ist.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.06.2014 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 279
Geschlecht: nicht angegeben
Nicht gekauft. Leider fehlt der it. Ton + dt. Untertitel. Völlig unbrauchbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.06.2014 22:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 602
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
giant_claw hat geschrieben:
Nicht gekauft. Leider fehlt der it. Ton + dt. Untertitel. Völlig unbrauchbar.


Pech gehabt!!! 8-)

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.06.2014 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
giant_claw hat geschrieben:
Nicht gekauft. Leider fehlt der it. Ton + dt. Untertitel. Völlig unbrauchbar.


Nicht für Menschen, die kaum italienisch können :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 20.06.2014 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 279
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
giant_claw hat geschrieben:
Nicht gekauft. Leider fehlt der it. Ton + dt. Untertitel. Völlig unbrauchbar.


Nicht für Menschen, die kaum italienisch können :roll:


Ich kann kein einziges Wort italienisch, deshalb die dt. Untertitel. :shock:
Mir machen die Filme nur im it. Ton + dt. Untertitel Spass, bei der dt. Synchro geht oftmals vieles verloren.
Und ich bin wahrlich nicht der einzige der so tickt...

It. Ton ohne dt. Untertitel ist ebenfalls völlig unbrauchbar. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ende September: DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD (1976; M.Caiano)
BeitragVerfasst: 21.06.2014 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
giant_claw hat geschrieben:
Ich kann kein einziges Wort italienisch, deshalb die dt. Untertitel. :shock:
Mir machen die Filme nur im it. Ton + dt. Untertitel Spass, bei der dt. Synchro geht oftmals vieles verloren.
Und ich bin wahrlich nicht der einzige der so tickt...

It. Ton ohne dt. Untertitel ist ebenfalls völlig unbrauchbar. :roll:


Es wurde doch schon x-mal durchgekaut warum der italienische Ton nicht mit dabei ist... kein Grund für eine x-te Diskussion zum Thema O-Ton...

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker