Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 12:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER TEUFEL MIT DER WEIßEN WESTE - Jean-Pierre Melville
BeitragVerfasst: 06.03.2013 21:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12077
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: Le doulos
Produktionsland: Frankreich
Produktion: Georges de Beauregard, Carlo Ponti
Erscheinungsjahr: 1962
Regie: Jean-Pierre Melville
Drehbuch: Jean-Pierre Melville
Kamera: Nicolas Hayer
Schnitt: Monique Bonnot
Musik: Paul Misraki
Länge: ca. 105 Min.
Freigabe: FSK 12
Darsteller: Jean-Paul Belmondo, Serge Reggiani, Jean Desailly, René Lefèvre, Marcel Cuvelier, Philippe March


BildBild


Maurice Faugel, der eben aus dem Gefängnis entlassen wurde, erschießt den Hehler Gilbert Varone. Der Grund scheint Geld und Schmuck zu sein, doch es steckt wesentlich mehr hinter dem Mord. Silien, ein Freund von Maurice Faugel wird von Maurice über einen geplanten Einbruch informiert, den Maurice zusammen mit Remy verüben will. Als die Polizei überraschend am Tatort eintrifft ist Maurice der festen Überzeugung, dass Silien ihn verraten hat.

„Man hat die Wahl. Sterben… oder Lügen.“

Mit diesem Zitat bekommt man den Schlüssel um den Eintritt in Jean-Pierre Melvilles Welt zu vollziehen. Eine Welt die von unangebrachtem Vertrauen, Lügen und Verrat gezeichnet ist. Die verwendeten Schwarz/ Weiß Bilder helfen dem Film und vor allem den Zuschauer sich in dieser düsteren Welt niederzulassen. Eine Welt in der der Verrat und die Lüge zählt um letztendlich weiterhin in dieser Welt leben zu können.

Melville setzt durchgehen auf dunkle Bilder, sei es bei den Innen- wie auch bei den Außenaufnahmen. Die Bilder innerhalb der Räumlichkeiten werden weiterhin durch viele Schattenspiele atmosphärisch unterstützt. Ein düsteres Ambiente, das an einige Beiträge der 40er und 50er Jahre innerhalb der amerikanischen Film Noir Welle erinnert.

Die Charaktere sind allesamt schwierig einzuschätzen und man kann keinem der Beteiligten trauen. Jeder hat eine überraschende Wendung innerhalb seines Verhaltens parat. Dieses ist ein Punkt der Melvilles Film auch schwierig ausrechnen lässt und dessen Ende bis zum eigentlichen Ende offen lässt. Das Drehbuch ist bei einer solchen Vorgehensweise natürlich von ganz großer Bedeutung und dieses ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Jegliche Abläufe werden überzeugend begründet. Melvilles Film hinterlässt keine Lücken, er geht mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks zu Werke.

Die Darsteller agieren allesamt auf einem sehr hohen Level. Wortkarge Gangster die sich gegenseitig nicht über den Weg trauen können bzw. dürfen. In diesen Sachverhalt wird natürlich die Funktion des „Doulos“ eingebaut, ein Gangster der gleichzeitig als Spitzel für die Polizei fungiert. Auch die Abteilung: Recht und Ordnung vertritt grenzwertige Ansichten und Vorgehensweisen. Jeder verfolgt unmoralische Absichten um für sich selbst das Beste erzielen zu können.

Wer 10 Jahre nach „Le Doulos“ eine Begeisterung für das stürmische Regenwetter zu Beginn von „Un Flic“ entwickeln konnte, der wird auch beim „Teuflischen doulos mit der weißen Weste“ von einem starken Regenguss der das Finale einläutet, verwöhnt.

Fazit: Ein Meisterwerk des französischen Kriminalfilms, das zwar von einigen als Hommage an den amerikanischen Film Noir gesehen wird, für mich allerdings eher ein eigenständiges und extrem wichtiges Werk für die Filmgeschichte darstellt. Obwohl mir persönlich „Le Cercle rouge“ und „Le Samouraï“ noch besser gefällt, komme ich bei „Le Doulos“ nicht an der Bestwertung vorbei, denn dieser Film ist, wie ich bereits ansprach, bis ins kleinste Detail perfekt inszeniert.

10/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TEUFEL MIT DER WEIßEN WESTE - Jean-Pierre Melville
BeitragVerfasst: 21.11.2013 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3674
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe dem Film jetzte das erste Mal gesichtet und kann dir nur zustimmen. Es ist ein Meisterwerk des französischen Film Noir. Melville schafft geradezu die essenz des amerikanischen Gangsterfilms. Der Film ist wunderbar in Szene gesetzt und fesselt mit der esten Minute. Allein diese simple, aber stilvolle Kamerafahrt für den Vorspann ist toll, gefolgt von dieser langen Eröffnungsszene, die fast lehrbuchhaft zeigt, wie man eine Noirszene beleuchtet, filmt und schneidet. Der Teufel mit der weißen Weste ist ein zeitloser Film, den man heute genau so wieder in die Kinos bringen könnte.
Die Krönung ist dann natürlich die Schlussequenz im Regen. Der Film ist krimistyle pur.
10/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TEUFEL MIT DER WEIßEN WESTE - Jean-Pierre Melville
BeitragVerfasst: 21.11.2013 23:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12077
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Stimmt, das Finale ist schon was Besonderes.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TEUFEL MIT DER WEIßEN WESTE - Jean-Pierre Melville
BeitragVerfasst: 03.07.2014 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Ein großartiger Film, der meines Erachtens zusätzlich dadurch punktet, dass man sein insbesondere gegen Ende sehr deutlich werdendes Weltbild/Menschenbild (ich verrate an dieser Stelle hoffentlich noch nicht zu viel!) verlinken kann mit den dann und wann wie nebenbei eingestreuten Bezügen auf den Algerienkrieg (Grafittis an den Wänden, Zeitungsschlagzeilen) und der Tatsache, dass wir uns gerade mal 15 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs befinden. Durch diese Interpretationslinie gewinnt der auch sonst schon toll geratene Film noch eine zusätzliche Tiefe, was, insofern es so beiläufig und nicht holzhammermäßig passiert, auch Genre-"Puristen" sicherlich nicht übel aufstoßen dürfte ...

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TEUFEL MIT DER WEIßEN WESTE - Jean-Pierre Melville
BeitragVerfasst: 17.11.2014 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5372
Geschlecht: nicht angegeben
So perfekt, wie ihr alle, fand ich den Film nicht.
Er hat zwar eine starke Atmosphäre zu bieten und zweifellos grandiose schauspielerische Leistungen, aber ein Meisterwerk ist es für mich ganz sicher nicht, höchstens annähernd perfekt.
Sid hat ihn mit dem EISKALTEN ENGEL verglichen, aber da auch der bei mir nicht die Höchstwertung bekam, kriegt der hier sicher auch nichts besseres.
Versteht mich nicht falsch, es ist ein grandioser Film, der gut unterhält und auch mit einem genialen Finale aufwarten kann, aber ein bis ins kleinste Detail perfekter Film sieht für mich anders aus, siehe VIER IM ROTEN KREIS.
Hier gibt's für mich einfach zu viele komplizierte Verstrickungen, wer wen verraten hat, wen angeschossen hat, mit wem gemeinsame Sache machen wollte usw.
In der ganzen Geschichte habe ich nie so recht durchgeblickt.
Dafür gibt's aber ein paar für damals recht brutale Szenen zu sehen.
Musikalisch bekommt man großteils lässige Klavierklänge geboten, die das an den amerikanischen Film Noir erinnernde Flair unterstützen.

Fazit: Auch hier macht sich Melvilles Gespür für Atmosphäre schon bemerkbar, allerdings hat er sich später noch um einiges gesteigert, sodass ich hier nicht von einem perfekten Film sprechen kann.
8,5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TEUFEL MIT DER WEIßEN WESTE - Jean-Pierre Melville
BeitragVerfasst: 23.11.2014 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3674
Geschlecht: nicht angegeben
Aber der Figurenpool des Films ist doch eigentlich recht übersichtlich. Ich gebe dir recht, Melville hat in seinen späteren Filmen noch zugelegt (mit dem Wort "perfekt" würde ich eh nicht so inflationär umgehen), aber der hier setzt ein erstes Ausrufezeichen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker