Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 12:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE AFFÄRE SADIEL - Yves Boisset
BeitragVerfasst: 16.11.2011 17:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3118
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
DIE AFFÄRE SADIEL
Originaltitel: Attentat, L'
Herstellungsland: Deutschland, Frankreich, Italien
Erscheinungsjahr: 1972
Regie: Yves Boisset

Darsteller: Jean-Louis Trintignant, Michel Piccoli, Jean Seberg, Gian Maria Volonté und Roy Scheider


Bild


Inhalt:
Der im Exil lebende Politiker Sadiel ( Volontè ) wird für Amerika gefährlich, denn in der dritten Welt schürt er extremistische Bewegungen. Da wird Darien
( Trintignant ) unfreiwillig zum Werkzeug des Geheimdienstes: Er erhält den Auftrag, Sadiel in sein Heimatland zu locken, wo Sadiel schließlich ermordet
wird. Darien verfaßt alles auf ein Tonband, um die Welt von diesem Unrecht zu informieren. Aber auch er wird vom CIA erschossen und das Tonband
verschwindet.

Der Film ist sehr ruhig von der Erzählweise, Action gibt es kaum, das nur am Rande falls jemand einen Film erwartet wie z.B. IL BOSS. Dieser Film
ist eher eine Empfehlung für Leute, die Damianos DAS VERFAHREN IST EINGESTELLT, VERGESSEN SIE`S oder DER TERROR FÜHRT REGIE mögen. Mir hat der
Film sehr gut gefallen und der Schluss zieht echt die Stimmung runter. In einer Rolle (als Amerikaner ) sehen wir Haifischjäger Roy Scheider, gesprochen
in der dt. Fassung von Danneberg mit amerik. Akzent. Die dt. Synchro ist sehr gut gemacht mit absoluten Top - Sprechern ( Kronberg, Ott, Brückner, usw. ).
Die Erstauflage von VTD kam mir ungeschnitten vor ( es gibt auch eine 2. Auflage ab 16 die geschnitten ist ) und hat eine hervorragende Qualität.

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE AFFÄRE SADIEL - Yves Boisset
BeitragVerfasst: 16.11.2011 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8761
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hört sich gut an.
8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE AFFÄRE SADIEL - Yves Boisset
BeitragVerfasst: 25.11.2011 23:04 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1251
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Ich stimme TRAXX zu: hört sich echt verdammt gut an. Alleine schon wegen deines Vergleichs (ich bin ja ein großer Fan von Damianis VERFAHREN) und wegen Volonté, den ich ja extrem gerne sehe. Dürfte meine Tasse Tee sein, der Film. 8-)

_________________
Bild
Blog: Allesglotzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE AFFÄRE SADIEL - Yves Boisset
BeitragVerfasst: 26.11.2011 12:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4820
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Hört sich gut an.
8-)


Ist auch gut. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE AFFÄRE SADIEL - Yves Boisset
BeitragVerfasst: 24.06.2014 20:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10953
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wirklich cooler ruhiger Politthriller alla Damiani.
Der von einem coolen Passenden Score von Morricone untermalt wird, nicht sein bester aber genau passend zu dem Film.
Dazu tolle Darsteller auf allen Rollen präsentiert! Am kultigsten "Roy Scheider" mit speziellem Ami Akzent :lol:
"Volonte" toll wie immer, spielt er einen Sadiel der an seinen überzeugungen Fest hält und sich nicht verbiegen lässt, koste es auch sein leben.
"Trintignant" als Spielball des Geheimdienstes der seinen Freund in die Falle locken soll, dies aber zu spät realisiert...
Wie immer in diesen Filmen gibts am ende keine Beweise und eine Affaire Sadiel als nicht existent erklärt..

Michel Picolli, Phillipe Noiret, Jean Seberg, Bruno Cremer uvm. würzen diesen Film.

Dicke 8/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker