Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 07.01.2013 19:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10974
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Frankreich 1975

Darsteller: Michel Piccoli, Gérard Depardieu, Jane Birkin, Marina Vlady, Charles Vanel
Score:

Wie haben der Kent und andere um ein Frankreich Forum gebettelt und nun darf ich es alleine Füllen :|
Mach ich doch gerne :mrgreen:

Horidooo!!!
Also hier haben wir es mit einem lupenreinen Krankenhausthriller zu tun. Und das Quartett Bestial sind Brüder und ihr alter Vater die eine Privatklinik besitzen und durch das Stätische Krankenhaus einige Operationen weniger haben. Dies stinkt den Brüdern gewalltig, deshalb wollen sie deren besten Arzt ( M. Picolli) abwerben. Doch dieser will nicht, er will weiter normal seine Arbeit verrichten.
Aber der Alte lässt nicht nach und stellt Picolli immer wieder Ultimaten und droht ihm mit Fadenscheinigen Gründen bei der Ärzte Kammer anzuzeigen. Er treibt Picolli gar nahe an einen schweren Herzinfarkt...
Picolli Findet herraus das es in der Stadt schonmal einen Superarzt (G. Dipardieu) gab, der dann seine ganze Familie auslöschte..
Scheinbar war dieser Alte ein Grund...
Wird sich auch Picolli vom Alten in den Wahnsinn treiben lassen????

Boah ganz harter Tobak als Dipardieu seine ganze Familie mit der Schrotflinte niedermacht. Erst dem kleinen Sohn in den Kopf geballert, dann dem Mädchen in den Bauch, ein weiteres Kind liegt im Bettstätchen, voll rein mit Schrot :shock: Danach die Frau und das alles wurde sehr gut in szene gesetzt, extrem blutig...
Das leben von Dipardieu wird in Rückblenden gezeigt und immer weider in das aktuelle geschehen mit eingewoben...
Tolle Darsteller, toller Film! Hätte ich nicht gedacht! (Bei dem Titel erwartet man irgendwie was anderes und inhaltsangaben lese ich vorher sogut wie nie...)
8/10

BildBildBild

Ausschnitt:
[BBvideo]http://www.vodkaster.com/Films/Sept-morts-sur-ordonnance[/BBvideo]
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=T3eQ-zUpgSY[/BBvideo]

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 07.01.2013 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 792
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Zählt der Film aus aktuellem Anlass dann als russisches Kulturgut? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 07.01.2013 20:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10974
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Naja der Dipardeu wird schön alles in den Arsch geblasen bekommen vom Putin. Als reicher mag man es vielleich dadrüben aushalten, aber ich möchte das bestimmt nicht leben. Mal sehen wie lange es der Dipardieu dort aushält.
Ob er wohl demnächst bei rusischen Produktionen dabei ist :shock:

Zur eigentlichen Frage , Nein!!! :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 08.01.2013 01:53 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3705
Geschlecht: männlich
Immer wieder erstaunlich, von wie vielen Filmen ich bisher noch nichts gehört habe. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 28.05.2017 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5618
Geschlecht: nicht angegeben
Ein Psychodrama mit Thrillerelementen und das als "Krankenhausfilm" - etwa eine Art WEISSE MAFIA auf französisch?
Nicht ganz, der Ansatz ist doch ein etwas anderer, aber vom Aufbau her ist im Prinzip nicht viel Unterschied.
Ein hochangesehener Arzt eines Ortes will einen anderen loswerden, der ihm viele Patienten abnimmt; er will praktisch die Konkurrenz ausschalten.
Nun, da hat sich Rouffio ja einiges vorgenommen, aber er meistert es bravourös.
Krankenhäuser verbreiten ja an sich schon eine ganz eigene Stimmung, daher meine ich, ist es vor allem für eine solche Genremischung ein sehr passender Schauplatz.
Wenn es dann dem Regisseur auch noch gelingt, ganz subtil Spannung aufzubauen, die im Verlauf von kurzen Gewalteruptionen unterbrochen wird, kann nichts mehr passieren.
Denn alleine damit ist eigentlich durchgängige Unterhaltung garantiert und das ist ja noch nicht alles.
Rouffio stehen hier auf schauspielerischer Ebene auch noch große Namen wie Michel Piccoli, Gerard Depardieu oder Charles Vanel zur Verfügung.
Alle drei spielen ihre jeweiligen Rollen mehr als überzeugend.
Besondere Erwähnung gebührt allerdings Charles Vanel, der in seinen (nicht gerade vielen) Szenen, seinen schmierigen, verlogenen Dr. Brézé so hassenswert gut rüberbringt, dass ich nicht nur einmal den Wunsch verspürt habe, ihm eine überziehen zu wollen.
Bei alldem Staraufgebot und der intensiven Inszenierung geht die Musik von Philippe Sarde merklich unter, sie bleibt schlichtweg meist unauffällig.
Das ist aber gar nicht negativ zu sehen, hat es doch keinerlei Auswirkungen.
Zum Abschluss bleibt mir also nur noch eines zu sagen:
Wer Fan des französischen Kinos ist oder für im Großen und Ganzen ruhigere Thriller etwas übrig hat und diesen Film noch nicht gesehen hat:
Bitte Anschauen, es lohnt sich garantiert!
8/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 29.05.2017 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1258
Geschlecht: männlich
.... wenn`s da nur mal ne goutierbare Scheibe von geben würde :? .... deswegen meinem alten VHS-Klopper reaktivieren, kann`s auch nich sein ...

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 29.05.2017 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1219
Geschlecht: nicht angegeben
Hatte von der Ausstrahlung im TV-Programm gelesen aber natürlich im Endeffekt nicht geguckt. :roll:

Klingt nicht uninteressant!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 29.05.2017 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 883
Geschlecht: nicht angegeben
Empfehlenswerter, durchgehend spannender Psychothriller mit Michel Piccoli und Charles Vanel - ein Arztfilm der etwas anderen Art.

Die beiden auch aus Hitchcock-Filmen bekannten Darsteller geben subtiles Schauspiel in einem langsamen, simenonartigen Drama zum besten.

Vanel spielt hier einen besonders niederträchtigen Charakter, welchem man in der Tat physische Gewalt antun möchte.

Einige seiner Söhne werden vorteilhafterweise von dem bekannten Regisseur Georg Marischka sowie dem unverkennbaren Karl Schönböck verkörpert.

Piccolis Filmgattin Marina Vlady besticht hier durch eine besondere Anmut und Attraktivität und Jane Birkin, welche ihrerseits die Gattin Gerard Depardieus in diesem Kleinod gibt, wirkt erfreulicherweise ebenfalls mit.

Der Gewaltfaktor - einschließlich des Einsatzes von viel Kunstblut - könnte in den 70er-Jahren verstörend gewirkt haben und bildet einen krassen Gegensatz zu der eher ruhigen Grundstimmung dieses Werkes.


Fazit: Sehenswerter Streifen mit überdurchschnittlicher Besetzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 02.06.2017 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 368
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Das Ende
kam sehr plötzlich! Ich hab damit gerechnet, dass Losseray (M. Piccoli) dem Breze-Clan noch irgendwie ein Schnippchen schlägt oder das Handwerk legt. Selbst den Mord an seiner Frau und seinen Selbstmord habe ich noch als Fiebertraum eingeordnet. Hatte er doch das Gleiche erst über das Ende von Doktor Berg erfahren. Dann Szenenwechsel zum lockeren Tennisspiel der Breze-Brut und der Off-Kommentar "Dieser Film beruht auf wahren Begebenheiten. Die geschilderten Tatsachen haben sich vor einigen Jahren in einer französischen Provinzstadt abgespielt" :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QUARTETT BESTIAL - Jacques Rouffio
BeitragVerfasst: 02.06.2017 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5618
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, es kommt sehr plötzlich, verfehlt aber seine Wirkung dennoch nicht, auch wenn der Off-Kommentar, dass der Film auf wahren Begebenheiten beruht, für mich keine Überraschung mehr war.
Ich habe das vorher schon irgendwo gelesen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker