Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 12:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 22.03.2013 23:29 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4820
Geschlecht: männlich
Bild Bild

F 1983

D: Coluche, Richard Anconina, Agnès Soral


Lambert (Coluche) war einmal Polizist, bis sein Sohn an einer Überdosis starb. Jetzt arbeitet er an einer Tankstelle in der Nachtschicht, hat ein Alkoholproblem und sich von der Gesellschaft abgewandt ("Ich hab 5 Jahre mit niemandem geredet. Kann gerne so weitergehen"), als sich der jugendliche kleinkriminelle Halbaraber Jussef Bensoussan (Anconina) eines Nachts in seine Tankstelle vor der Polizei flüchtet. Im Laufe der Zeit freuen die beiden sich an. Doch als Jussef einige Drogenbriefchen abhanden kommen, sind seine Tage gezählt. Er stirbt vor der Tanke in Lamberts Armen. Mit Hilfe von Jussefs letztem Last-Night-Stand, dem Punkgirl Lola (Agnès Soral), macht sich Lambert auf, Jussef zu rächen, sein eigenes Ende erwartend ("Ich bin schon lange tot")...


Coluche war als Komödiendarsteller bekannt (z.B. der Sohn von Louis de Funès in "Brust oder Keule"), hier spielte er zum einzigen Mal in einer tragischen Rolle, bevor er nur 3 Jahre später starb. Und das tut er durchweg gut.

Weit entfernt von Selbstjustizamokläufen eines späten Charles Bronson zeigt sich diese wunderbare französische 80er-Neo-Noir-Perle, die leider viel zu unbekannt ist. Mangels DVD-Auswertung muss man hier auf VHS oder TV-Ausstrahlung zurückgreifen.

Ich sah den Film vor Urzeiten im TV, auch bei der jetzigen Neusichtung hat mich der Film immer noch restlos begeistert. Grandios!

Vielen Dank - an den edlen Spender aus dem Land von Frank.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 22.03.2013 23:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12077
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Da sieht man mal wieder wie viel Land noch in der DVD Landschaft brach liegt. Interessiert mich brennend das Teil.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 23.03.2013 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 375
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Mich auch. War wohl einer der letzten noch wirklich sehenswerten gallischen Krimis, neben DAS AUGE mit Isabelle Adjani und noch ein paar ähnlichen Lichtspielen. Finde ich jednfalls.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 23.03.2013 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1090
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Einer der besten Filme der Achtziger. Ohne wenn und aber. Daß es davon keine brauchbare DVD-Veröffentlichung gibt (die franz. DVD hat keine Untertitel, ist für mich somit wertlos), ist einfach nur traurig. :cry:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 04.01.2014 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 4
Geschlecht: männlich
ja ein top film - leider immer noch ohne brauchbare dvd auswertung! hab selbst nur ne abgenudelte vhs kopie aus dem fernsehn...schade schade


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 17.10.2014 17:13 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 405
Geschlecht: nicht angegeben
Kreuzdüsteres Krimidrama, das eine veröffentlichung mehr als verdient hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 04.02.2016 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 174
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern nach über vier Monaten endlich mal die ARTE-Aufzeichnung dieser Perle ("Tchao Pantin") gesichtet,
lief im September 2015 in einer von Dominik Graf kuratierten Reihe mit Einführungen.

Ausführliches Review folgt noch, aber schon mal vorab:

WOW!! Unbedingte Empfehlung für alle Polar-Fans. Noir to the bone ...
Wie Dominik Graf in seinem Buch auch so schön schreibt: "Wahres Filmemachen ohne Ballast, "im Vorbeigehen",
Fokus auf Dialogen, Situationen, unbequemen Realismus, ohne Prunk und Protz wie später in Sachen wie "DIVA" usw).

Steht von der Atmosphäre den Filmen von Philippe Labro, Robin Davis, Claude Miller und Bob Swaim in nichts
nach (allerdings weniger Augenmerk auf Polizeiarbeit). Tolle Schauspieler, ein völlig verrohtes, untouristisches
Paris. Lakonische Dialoge mit Biss. Synchro ist zeitgemäß teilweise sehr holprig, aber in Ordnung.

Bislang immer noch keine brauchbare DVD-Auswertung, ob da mal was kommt .... ?
Wäre ja schon mit englischen UT glücklich, aber da sind ja die franz. Labels genauso engstirnig wie die Italiener.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 04.02.2016 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1498
Geschlecht: männlich
Ich bedaure es auch sehr, das sich bisher kein Label gefunden hat, das diesen hervorragenden Film in einer ihm würdigen Veröffentlichung heraus bringt :( Er hätte es mehr, als nur verdient.

Neben wenigen anderen,... mit Sicherheit ebenfalls einer der stärksten Filme aus Frankreich der 80er Jahre!
Ein Neo-Noir-Kracher vom feinsten, denn der Film kommt sehr atmosphärisch daher und erinnert ein wenig an die sogenannte -Schwarze Serie- in den 40er Jahren aus den USA, nur das es hier die 1980er Jahre sind.

Es ist schon erstaunlich, was Coluche aus seiner Rolle des alten Tankwarts gemacht hat, denn er überzeugt auf ganzer Linie. Dabei ist Anconina und Soral ebenso glaubhaft. Es ist nicht nur die Geschichte, Bildsprache und die sehr lobenswerten Darstellerleistungen, die diesen Film so sehenswert machen, sondern auch die tollen Dialoge. Diese sind z.T. kaltschnäuzig/unwirsch ausgefallen, besonders zwischen dem alten Tankwart LAMBERT und dem Jugendlichen BENSOUSSAN, als diese sich langsam kennenlernen.

Der Film wäre echt mal was für Arthaus!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 04.02.2016 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1280
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Als ich diesen Film das erste mal sah, war ich von der 'Rauheit' beindruckt. Später habe ich dann erst realisiert, dass es sich bei dem Hauptprotagonisten um den beliebten Komiker Coluche handelt, den ich damals eher aus den de Funes - Komödien kannte. Mit diesem Wissen habe ich "Am Rande der Nacht" bei späteren Ausstrahlungen mit anderen Augen gesehen und war von seiner Darstellung geplättet. Dieser Neo(n) - Noir - Krimi gehört für mich zu den besten 80er - France, und überhaupt Euro - Thrillern.

Eine tolle Veröffentlichung 'tut hier Not'!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AM RANDE DER NACHT - Claude Berri
BeitragVerfasst: 04.02.2016 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1235
Geschlecht: männlich
.... hatte ihn auch im Sep. auf arte geschaut. Ne 9/10 isser problemlos. Ich hoffe inständig, das hier bald mal was kommt !!! :(

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker