Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 165 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 05.10.2014 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 641
Geschlecht: männlich
Ja, das mit den Rechten ist nicht immer leicht verständlich...

Vom Film kann ich nicht recht mitreden, nur soviel, dass wenn - und ich betone WENN - die Rechte leicht zu bekommen wären, diese Filme mit Sicherheit hier schon veröffentlicht worden wären. Von Musik und Hörspielen weiß ich, dass es z. B. bei den Hörspielen oft Probleme an der Hintergrundmusik oder irgendwelchen Soundcollagen gibt. Dann haben die Neuveröffentlichungen Musik, die man nicht gewohnt ist und die man nicht mag. Manchmal sitzt auch eine Firma auf den Rechten und rückt sie einfach nicht heraus, obwohl sie nie vorhat, diese Musik erneut zu veröffentlichen. Da wurden Rechte an Musikstücken erst nach dem Konkurs von UA und der Übernahme von EMI frei, weil die EMI nicht alle Schulden von UA mit übernehmen wollte. Und die Titel, die absolut keinen Erfolg versprachen, wurden dann in der Konkursmasse billig verramscht!

Beim Film ist es ja noch viel komplizierter: Wer da alles seine Finger im Rechtedschungel hat! Synchronisation, Verleihmaterial, Soundtrack,... sind ja landesweit verschieden!

Und Blitzis Kommentar bezog sich doch auf ein Posting von filmart, die selber ins Spiel gebracht haben, dass eventuell sie die Rechte besitzen oder versuchen, sie zu bekommen. So erscheint er vielleicht als Highlight in der Gialloreihe 8-)
(oder als Mediabook oder sonstwie).

Vielleicht laufen ja Rechte aus. So ist's doch auch im Fußball: Bevor ein Spieler ablösefrei gehen kann, wird er verkauft. Man muss dann schnell sein!

Wie italo schon sagte: Was vor kurzem noch unmöglich erschien, wird morgen vielleicht schon in fünf verschiedenen Fassungen vertickert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 05.10.2014 13:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
dr.freudenstein hat geschrieben:

Wie italo schon sagte: Was vor kurzem noch unmöglich erschien, wird morgen vielleicht schon in fünf verschiedenen Fassungen vertickert.




"Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen Wirklichkeit sein." Raumpatroullie :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 16.03.2015 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist also der Auftakt zur Schulmädchen-Trilogie von Massimo Dallamano, dessen dritter Teil allerdings unter der Regie von Alberto Negrin entstand, weil Dallamano zu diesem Zeitpunkt leider bereits bei den Engeln weilte.
Nun gut, ich kann die teilweise euphorischen Lobpreisungen zwar nicht ganz nachvollziehen, aber dennoch hat mir der Film recht gut gefallen.
Das einzig besondere an dem Film ist eigentlich, dass wir uns hier nicht in Italien befinden, sondern in England; genauer gesagt in London.
Dazu noch ein paar deutsche Schauspieler und schon ist der Film prädestiniert für die Edgar Wallace Reihe.
Die deutsche Beteiligung schadet dem Film m.E. aber eher.
So hatte ich doch manchmal das Gefühl mich nicht in einem italienischen Film der 70er zu befinden.
Das ganze ist zwar recht unterhaltsam erzählt, hält aber keine großen Besonderheiten bereit.
Einzig die Musik von Ennio Morricone ist, wie immer, grandios und bringt dem Film noch einen Pluspunkt ein.
Ansonsten fand ich den Film jedoch eher durchschnittlich, wenn er auch besser unterhält als LABYRINTH DES SCHRECKENS von Umberto Lenzi.
Jedenfalls für mich kein Film, der nach einer ordentlichen DVD schreit, keiner den ich unbedingt haben müsste.
7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 16.03.2015 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2439
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
10.000 Stockschläge!!!

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 16.03.2015 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Die deutsche Beteiligung schadet dem Film m.E. aber eher.

Aus welchem Grund? Ohne deutsche Beteiligung wäre er vermutlich nie zustande gekommen.

Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Ansonsten fand ich den Film jedoch eher durchschnittlich [...] 7/10

:?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 16.03.2015 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
andeh hat geschrieben:
10.000 Stockschläge!!!


Darf ich mir auch aussuchen von wem? Ja? Gut, dann nehme ich 5000 von Edwige und 5000 von Serena. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 16.03.2015 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
Prisma hat geschrieben:
Aus welchem Grund? Ohne deutsche Beteiligung wäre er vermutlich nie zustande gekommen.


Vor allem wegen Joachim Fuchsberger. Er erinnert mich ständig an die anderen Wallace-Filme von deutschen Regisseuren und sowas finde ich gar nicht gut.

Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Ansonsten fand ich den Film jedoch eher durchschnittlich [...] 7/10

:?:

Ganz einfach. Durchschnittsnoten gehen bei mir von 5 bis 6,5. 5 wäre glatter Durchschnitt, 6,5 oberster Durchschnitt.
Bei jenem Film hier ist es so, dass das gezeigte für mich zwar höchstens oberstem Durchschnitt entspricht, jedoch der Unterhaltungswert durchgehend recht hoch war. Deshalb habe ich noch einen halben Punkt mehr gegeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 16.03.2015 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Vor allem wegen Joachim Fuchsberger. Er erinnert mich ständig an die anderen Wallace-Filme von deutschen Regisseuren und sowas finde ich gar nicht gut.

Du bist immer so sehr in Vergleichen gefangen. Gerade die Rolle von Joachim Fuchsberger hat hier mit seinen typischen Wallace-Rollen doch überhaupt nichts mehr zu tun. Eine ganz losgelöste Anlegung der Rolle und eine vollkommen alternative Darbietung. Dass man Vergleiche zieht, bleibt bei ihm wahrscheinlich zwangsläufig nicht aus, aber eine Beurteilung seiner Leistung gibst du damit ja nicht ab. Dass der Film an die laufende Reihe erinnert, liegt schlicht und einfach daran, dass er ein Teil von ihr ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 01.08.2015 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 426
Wohnort: Münsterland
Geschlecht: männlich
Soundtrack:

post213388.html#p213388


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 01.08.2015 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
10.000 Stockschläge!!!


Das ist ein viel zu mildes Urteil! ;)


Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Vor allem wegen Joachim Fuchsberger. Er erinnert mich ständig an die anderen Wallace-Filme von deutschen Regisseuren und sowas finde ich gar nicht gut.


Prisma hat sich bereits dazu geäußert, ich unterschreibe seine Anmerkungen mit allem Nachdruck. Fuchsbergers Darbietung in "Stecknadel" hat so gar nichts mit seinen Darbietungen in vorherigen Wallace Filmen zu tun (die ich gleichwohl ebenfalls sehr verehre).

Gib dem Film ein wenig Zeit, schau ihn dir in ein paar Jahren erneut an. Für mich ist das Werk einer der ganz großen Höhepunkte des Giallo, erstklassige Leistungen der Darsteller, großartige Kameraarbeit des werten Schmierlappen, herrlicher Score von Morricone und vieles mehr. Der Plot geht mir auch nach vielen Sichtungen noch immer sehr nahe, ein eindrucksvoller und unverzichtbarer Film!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 01.08.2015 21:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12028
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
andeh hat geschrieben:
10.000 Stockschläge!!!


Das ist ein viel zu mildes Urteil! ;)


Serizawa übernimmt die ersten 10.000 Tritte

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3672
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Die deutsche Beteiligung schadet dem Film m.E. aber eher.


Das liegt sicherlich daran, dass du in jugendlicher Heldenverehrung alles ablehnst, was im Film nicht italienisch ist, dich davor verschließt und es für schlecht erklärst. Sei offener für anderes, dann hast du auch daran deine Freude ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich
Gut gesagt!
Und zum Thema deutsche Beteiligung möchte ich einfach erneut sagen, dass es diesen Film ohne sie wahrscheinlich erst gar nicht gegeben hätte.
Also ist es gar keine so schlechte Basis! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 11:24 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Die deutsche Beteiligung schadet dem Film m.E. aber eher.


Das liegt sicherlich daran, dass du in jugendlicher Heldenverehrung alles ablehnst, was im Film nicht italienisch ist, dich davor verschließt und es für schlecht erklärst. Sei offener für anderes, dann hast du auch daran deine Freude ;)


Wenn man die 17 Jahre glaubt...

Ich sehe es auch so, ohne deutsche Beteiligung -> kein Film. Kann man sich dann aussuchen...oder auch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 11:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
Ohne die deutschen Beteiligungen würde das Giallo Genre, wie wir es heute kennen, wahrscheinlich gar nicht existieren, Herr Sbirro. Durch den größeren Absatz Markt und die finanzielle Beteiligung bekamen die Italiener die Chance international zu gehen.
Außerdem sind die deutschen gar nicht unmaßgeblich an der Entwicklung des Giallo Genres beteiligt gewesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Die deutsche Beteiligung schadet dem Film m.E. aber eher.


Das liegt sicherlich daran, dass du in jugendlicher Heldenverehrung alles ablehnst, was im Film nicht italienisch ist, dich davor verschließt und es für schlecht erklärst. Sei offener für anderes, dann hast du auch daran deine Freude ;)


Es ist ja nicht so, dass ich mich allem, was nicht italienisch ist, verschließe, aber in dem Fall hat's mir ganz einfach nicht gefallen, das gilt auch für London als Location.
Und der Film selber ist auch nicht so besonders, zumindest mich, hat die Thematik nicht richtig mitgerissen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Ohne die deutschen Beteiligungen würde das Giallo Genre, wie wir es heute kennen, wahrscheinlich gar nicht existieren, Herr Sbirro. Durch den größeren Absatz Markt und die finanzielle Beteiligung bekamen die Italiener die Chance international zu gehen.
Außerdem sind die deutschen gar nicht unmaßgeblich an der Entwicklung des Giallo Genres beteiligt gewesen.


Wenn ich an BLUTIGE SEIDE denke, da ist es wieder was anderes für mich.
Da macht mir die deutsche Beteiligung nichts, weil der Film (im Gegensatz zur Stecknadel) trotzdem durch und durch wie ein italienischer Film wirkt.

Wenn Deutsche einen italienischen Film co-produzieren, macht mir das nichts, solange ich trotzdem das Gefühl habe, einen italienischen Film vor mir zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 15:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
Also ich freue mich jedes mal wenn eine deutsche Beteiligung stattfindet auch wegen der Besetzung. Auch London als Location ist interessant, weil der Drehort, den Film etwas teurer erscheinen lässt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Und der Film selber ist auch nicht so besonders, zumindest mich, hat die Thematik nicht richtig mitgerissen.


Schenk dem Ganzen einfach noch ein wenig Zeit und schaue ihn Dir bei Gelegenheit in ein paar Jahren mal wieder an. Bin weiterhin sehr beeindruckt, welche Menge und erst recht welche Auswahl an Filmen Du Dir bereits angetan hast, aber noch viel mehr würde mich interessieren, wie Du einen Großteil der Filme in 15-20 Jahren aburteilen würdest ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
Richie Pistilli hat geschrieben:
welche Menge und erst recht welche Auswahl an Filmen Du Dir bereits angetan hast, aber noch viel mehr würde mich interessieren, wie Du einen Großteil der Filme in 15-20 Jahren aburteilen würdest ;)


Filme tut man sich im Normalfall nicht an, die gönnt man sich meistens. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 03.08.2015 21:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Filme tut man sich im Normalfall nicht an, die gönnt man sich meistens. ;)



Sbirro, du gehst mir manchmal schon auf die Nerven, weil Du so extrem vorgefertigte Meinungen hast und jeden Überzeugungsversuch ablehnst. Trotzdem sollte ich mal anmerken, dass ich erkenne, dass Du ein absoluter Filmliebhaber bist und das versöhnt dann wieder. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 04.08.2015 02:03 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
Dem schließe ich mich an, ich würde sogar noch weiter gehen und behaupten, daß Sbirro zu sehr in "Schubladen" denkt, seine "vergefertigten Meinungen" bestätigen dies irgendwie, zumindest habe ich den Eindruck.

Was die Stecknadel angeht, so zähle ich ihn definitiv zu meinen Lieblingen, diesen Film kann man nicht genug lobpreisen. Ausserdem, finde ich, merkt man dem Film sehr wohl an, daß es ein italienischer Film ist. Dieser Film brachte mich zum Giallo, kann ich immer wieder schauen, und der Plot ist auch nicht gerade 0815. Muss ich mich schämen, daß ich die Geschichte mitreissend und tragisch zugleich finde?

PS: Im Gegensatz zu Sbirro würde ich eine tolle DVD oder BD Veröffentlichung mehr als nur begrüßen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 04.08.2015 07:01 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Micha80 hat geschrieben:
PS: Im Gegensatz zu Sbirro würde ich eine tolle DVD oder BD Veröffentlichung mehr als nur begrüßen ;)


Ich auch. Ich denke, da kommt spätestens nächstes Jahr was.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 04.08.2015 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5251
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Filme tut man sich im Normalfall nicht an, die gönnt man sich meistens. ;)



Sbirro, du gehst mir manchmal schon auf die Nerven, weil Du so extrem vorgefertigte Meinungen hast und jeden Überzeugungsversuch ablehnst. Trotzdem sollte ich mal anmerken, dass ich erkenne, dass Du ein absoluter Filmliebhaber bist und das versöhnt dann wieder. :)


Da hast du mich anscheinend falsch verstanden.
Sieh es doch mal so:

Wir als Fans können uns anschauen, was wir wollen. Wir "gönnen" uns Filme, wenn man so will.
Die Kritiker und die Leute, die bei der FSK sitzen, müssen sich Filme antun.
Weil die müssen sich jeden Scheiß anschauen, der ihnen vorgelegt wird und das täglich, schätze ich.
Sie kriegen zwar Geld dafür, aber ob das so eine angenehme Arbeit ist...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 05.08.2015 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3672
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Wenn Deutsche einen italienischen Film co-produzieren, macht mir das nichts, solange ich trotzdem das Gefühl habe, einen italienischen Film vor mir zu haben.


Damit bestätigst du genau meine Kritik...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 07.12.2015 09:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
Ich bin gerade am überlegen ob ich mir die Arrow Blu-ray dieses wunderbaren Giallos bestelle.
Hat jemand eine Ahnung ob der auch als deutsche Blu-ray erscheint? Es gingen ja hin und wieder schon mal Gerüchte um.
Falls jemand etwas weiß, auch gerne eine vertrauliche PM an mich.
Falls niemand etwas weiß, bestelle ich halt das Auslandrelease.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 18.12.2015 20:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
Ich halte die Originalfassung von DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL für ein kleines Meisterwerk des italienischen Thrillers und habe mir die Arrow Blu-ray gekauft.
Nun habe ich gerade das Karin Baal Interview gesehen und finde es total klasse, weil sie den Film so derart runtermacht, dass es ein echtes Vergnügen ist.
Sie nimmt da mal absolut gar kein Blatt vor den Mund. Das ist echt einen Freude zuzuhören.
Da hat Uwe Huber mal echt ein tolles Interview geführt, welches für Wallace und Giallo Fans unwiederbringlich ist, weil es einfach eine ganz andere Sichtweise zeigt. Sie argumentiert schon sehr genau, warum sie den Film scheiße findet aber bekanntlich ist sie nicht die einzige deutsche Schauspielerin, die sich so negativ über gewisse CO-Produktionen ausläßt. Das Interview alleine ist den Kauf der wirklich sehr guten Arrow Blu-ray wert.
Interessanterweise sind sich manche deutschen Schauspieler heutzutage gar nicht bewusst, in welchen Perlen sie mitgespielt haben und bringen keinerlei Verständnis für die Filme auf.
Ein gutes Beispiel ist Karin Dor, die in einer Perle des Horrortrash "Dracula jagt Frankenstein" mitgespielt hat und sich des Kultfaktors des Streifens gar nicht bewusst ist. Wenn man Karin Dor in TV Interviews sieht erzählt sie immer nur über die selben Filme. Leider hat sie DVD Interviews immer abgelehnt,
obwohl es einige Filme gibt, zu denen man sie außerhalb ihrer üblichen Arbeiten befragen könnte und dabei könnte ein Verriß wie der von Karin Baal so einiges zu Tage fördern und höllisch interessant sein.
Vielleicht schafft es ja mal Uwe Huber, sie für eine DVD zu interviewen. Die einzigen die das vor 15 Jahren geschafft haben, waren MGM für die MAN LEBT NUR ZWEIMAL DVD.
Ich bin ziemlich überzeugt das ICH HABE SIE GUT GEKANNT, DRACULA JAGT FRANKENSTEIN usw. noch deutsche HD Veröffentlichungen bekommen dürften. Vielleicht klappt das ja mal. Also ran Herr Huber!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 18.12.2015 23:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 511
Geschlecht: männlich
Ich kann mich noch dunkel an eine Geschichte erinnern, die sie seinerzeit beim Wallacefestival erzählt hat. Massimo Dallamano soll wohl einer Darstellerin die in einer Szene weinen sollte - das Weinen jedoch nicht hinbekam - dann irgendwie die Beine verdreht haben, bis die Tränen flossen. o.O Hat sie die Geschichte in dem Interview auch erzählt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 19.12.2015 01:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11665
Geschlecht: männlich
StefanK hat geschrieben:
Ich kann mich noch dunkel an eine Geschichte erinnern, die sie seinerzeit beim Wallacefestival erzählt hat. Massimo Dallamano soll wohl einer Darstellerin die in einer Szene weinen sollte - das Weinen jedoch nicht hinbekam - dann irgendwie die Beine verdreht haben, bis die Tränen flossen. o.O Hat sie die Geschichte in dem Interview auch erzählt?



Ja hat sie aber sie ist da nicht so sehr ins Detail gegangen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
BeitragVerfasst: 19.12.2015 11:06 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 511
Geschlecht: männlich
Bin mir bezüglich der Arrow BD echt unsicher. Habe bisher die ec-entertainment DVD, dann kam die Shriek Show DVD, dann die dt. Universum DVD im Rahmen der Wallace Editionen, dann die italienische DVD. Reizen würde mich halt das Bonusmaterial und die (vermutlich) nochmals bessere Bildqualität. Wenn jedoch die Köche hier auch schon etwas zusammenbrauen sollten, könnte man sich den Kauf ja vermutlich sparen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 165 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker