Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 06.06.2020 01:09

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 52 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 26.11.2009 20:12 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 230
Location: Grenzach - Wyhlen
Gender: Male
Originaltitel: La morte accarezza a mezzanotte
Produktionsland: Italien, Spanien
Produktion: Luciano Ercoli, Alberto Pugliese
Erscheinungsjahr: 1972
Regie: Luciano Ercoli
Drehbuch: Sergio Corbucci, Ernesto Gastaldi, Guido Leoni, Mahnahén Velasco, Manuel Velasco
Kamera: Fernando Arribas
Schnitt: Angelo Curi
Budget: -
Musik: Gianni Ferrio
Länge: ca. 103 Minuten
Freigabe: Not Rated



Cast: Nieves Navarro (Susan Scott), Simón Andreu, Pietro Martellanza, Claudie Lange, Carlo Gentili
Ivano Staccioli, Fabrizio Moresco, Claudio Pellegrini, Luciano Rossi, Raúl Aparici, Alessandro Perrella, Elio Veller


Inhalt :
Valentina, ein Fotomodel (Susan Scott) soll für einen Zeitungsartikel die Droge HDS testen. Der Reporter möchte in seinem Artikel darüber berichen, welche Auswikungen die Droge hat. Dieser schießt auch Fotos von ihr um alles zu Dokumentieren.
Im Drogenrausch sieht Valentina, wie im Haus gegenüber eine Frau von einem Fremden mit einen Stahl Handschuh mit Dornen darauf ermordet wird. Niemand will ihr galuben, da sie zu diesem Zeitpunkt unter Drogen stand.
Der Reporter nutzt diese Story allerdings um seinen Artikel aufzupeppen, was die Aufmerksamkeit des Killers auf Valentina lenkt. Bei der Polizei hät man Valentina für eine Lügnerinn, besonders nachdem sich herausstellt, dass sich vor einiger Zeit ein Mord genau so ereignet hatte wie Valentina ihn beschreibt.
Varushka (Claudie Lange), die sich für den Verbleib ihrer Schwester interresiert taucht immer wieder bei Vallentian auf, scheint aber etwas zu verbergen zu haben.

Fazit:
Ercoli hat nach „Death Walks On High“ Heel mit fast identischen Cast seinen nächsten Giallo "Death walks at Midnight" abgeliefert.
Wie bei Ercolis Filmen üblich, ist der Film Optisch sehr stark und kann mit einigen wiklich genial inzenierten Szenen aufwarten. Ercoli hat einen eigenen Stiel, der weniger mit Argento zu vergleichen ist wie mit Sergio Martino (aber noch mehr auf Style setzt).

Die Schauspieler scheinen auch bereits ein eingespieltes Team zu sein und liefer durchweg eine gute Leistung ab. Besonder Susan Scott, die Ehefrau von Ercoli, die mich rein Optisch nicht soo sehr vom Hocker haut, liefert eine sehr gute Leistung ab (Da sind Cristina Galbó, Ornella Muti und co in ihren Giallos eher mein Fall )

Obwohl das Gesicht des Killers schon zu Beginn des Film gezeigt wird, kommt nie langweile auf, was an der wiklich interresanten (wenn machmal auch nicht ganz logischen) Handlung liegt.
Der Film ist voll von überraschenden Wendungen und undurchsichtigen Personen.
Die Mordwaffe erinnert mich stark an eine Einfachere Version von Die Blaue Hand (Edgar Wallace mit Klaus Kinski in einer Doppelrolle), und das Killerduo leicht an James Bond Diamantenfieber (nur nicht so schwuhl).

Insgesammt ein wirklich guter Giallo, dessen Story mal was anderes ist. Leider haben sich (wohl aufgrund der vielen Drehbuchautoren) ein paar Ungereimtheiten eingeschlichen.

Trotzdem eine Empfehlung an alle Giallo Fans 8 von 10

Leider ist der Film bei uns bisher nicht erschienen... Empfehlen kann ich das The Luciano Ercoli Death Box Set von NoShame Films Da bekommt man noch Death Walks On High Heels und eine schöne Soundtrack CD dazu.
Die Filme liegen in einer wirklich guten Qualität vor und der Ton (English und Italienisch-Mono) ist ebnefalls sehr gut verständlich.

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 27.11.2009 00:50 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
kaeuflin wrote:
Leider ist der Film bei uns bisher nicht erschienen... Empfehlen kann ich das The Luciano Ercoli Death Box Set von NoShame Films Da bekommt man noch Death Walks On High Heels und eine schöne Soundtrack CD dazu.
Die Filme liegen in einer wirklich guten Qualität vor und der Ton (English und Italienisch-Mono) ist ebnefalls sehr gut verständlich.


Das Set habe ich leider verpennt, inzwischen scheint es OOP zu sein. Ich halte aber die Augen auf, vielleicht kann man es noch irgendwo zu einem vernünftigen Preis abgreifen.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 27.11.2009 01:02 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2638
Gender: Male
Highscores: 1
Blap wrote:
Das Set habe ich leider verpennt, inzwischen scheint es OOP zu sein. Ich halte aber die Augen auf, vielleicht kann man es noch irgendwo zu einem vernünftigen Preis abgreifen.


Geht mir genau so! Was ich bis jetzt gehört und gesehen habe, ist aber sehr schmackhaft!

_________________
-> <-


Last edited by chakunah_2072 on 27.11.2009 01:10, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 27.11.2009 01:06 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Der nette "Handschuh" aus "Midnight" macht schon Laune, bereits der Trailer verursacht grosse Freude. ...und "High Heels" sind ja -an den richtigen Füßen- nie verkehrt. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 27.11.2009 22:11 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
:!: Die LUCIANO ERCOLI DEATH BOX wird derzeit bei ebay.co.uk angeboten, das Gebot steht bei 6,50 Pfund. Bei ebay.com kostet die Box um die 60 $, was soo viel ja auch nicht ist, gemessen am Dollarkurs.

Siehe hier: *** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 27.11.2009 23:45 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1934
Gender: None specified
Jetzt musste ich doch glatt mal in meiner alten Bestellhistorie nachschauen, was mich das Ding damals gekostet hat. 17,33 Euro inkl. Versand. ;-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 27.11.2009 23:50 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Naja, meine war etwas teuerer: 20 Euro inkl. Porto :mrgreen:

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 28.11.2009 00:15 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Macht mich nur fertig. Ihr Schweine! :evil:

:lol: :lol:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 03.01.2010 03:37 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Ich muss 37.20€ (inkl. Versand) blechen. Geordert beim Amazon.com Marketplace. Ich freue mich auf das Set, hoffentlich trümmern irre Postsäcke nicht darauf herum. :email:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 03.01.2010 19:03 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
Blap wrote:
Ich muss 37.20€ (inkl. Versand) blechen. Geordert beim Amazon.com Marketplace. Ich freue mich auf das Set, hoffentlich trümmern irre Postsäcke nicht darauf herum. :email:

Ist es definitiv wert. Diese beiden Streifen sind sowas von genial und dazu gibts ja auch noch die tolle Stelvio-Cipriani-CD.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 04.01.2010 00:49 
Ich sehe die Filme eher als superstylish und weniger genial, was natürlich den Spaß nicht schmälert.


Top
  
 
 Post subject: Re: Death Walks At Midnight 1972
PostPosted: 04.01.2010 01:01 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 83
Gender: Male
Malastrana wrote:
Naja, meine war etwas teuerer: 20 Euro inkl. Porto :mrgreen:

bei mir warn's schon 23,04 €. leider hängt sich "Midnight" bei mir in jedem Player exakt 15 Minuten vor Schluss auf und ich hab's immer vor mir her geschoben, rechtzeitig Ersatz zu organisieren. zum Glück läuft die Sicherheitskopie problemlos durch. (das war damals 'ne Freude bei der ersten Sichtung des Films, als plötzlich das Bild einfror und ich dann nochmal über 'ne Stunde warten musste, um das Ende sehen zu können :jc_omg_sign: )

_________________
the member formerly known as Drifter


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 04.01.2010 01:53 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
Gibt es eine Chance, dass dieser Streifen es mal auf eine deutsche DVD schafft? Wie hoch schätzt ihr die Chance hierfür?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 04.01.2010 23:21 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4769
Gender: Male
schwarze Handschuhe wrote:
Gibt es eine Chance, dass dieser Streifen es mal auf eine deutsche DVD schafft? Wie hoch schätzt ihr die Chance hierfür?


No way, Camera Obscura wird die beiden "Death walks..." nicht bringen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 00:46 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
ugo-piazza wrote:
schwarze Handschuhe wrote:
Gibt es eine Chance, dass dieser Streifen es mal auf eine deutsche DVD schafft? Wie hoch schätzt ihr die Chance hierfür?


No way, Camera Obscura wird die beiden "Death walks..." nicht bringen.


Was zur Folge hat, dass der Film auch von niemand anderem veröffentlicht wird? Diese Analogie ist mir nicht ganz klar. Vielleicht kannst du das etwas erläutern. Was genau macht eine deutsche Veröffentlichung "unmöglich"? :geek:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 00:57 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 318
Location: Berlin
Gender: Male
Bin zwar nicht der ugo aber ich würde aus dem Bauch auf zwei mögliche Faktoren tippen:

a) Lizenz ist sehr teuer oder wird nur mit einem großen Filmpaket verkauft
b) beide Filme wurden nie in Deutschland vorgeführt, dementsprechend existiert keine dt. Synchro; selbst ohne Kombination mit a) dürfte eine VÖ als OmU für eine der Börsenbuden finanziell untragbar sein, da die gemeine Börsen-Klientel keine UTs lesen will und die Fanbase derer, die den Film so kaufen würden, nie kostendeckend ist; eine Neusynchronisation würde die Kosten viel zu hoch werden lassen, wodurch sich eine reine Börsen/Mailorder-VÖ nicht lohnen würde

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 01:01 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1927
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Ich denke man kann wohl allgemein sagen, CO wäre nicht abgeneigt und könnte den bringen, wenn es ihnen finanziell irgendwann mal so richtig gut geht...
Die Lizenzkosten für solche (nur unter Fans bekannten) Dinger, zu denen noch nichtmal ne dt.Synchro existiert, sind wohl auch hier leider zu hoch...und demnach unrentabel.

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 01:25 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
Ja, ist schon alles (leider :cry: ) plausibel was ihr da sagt. Trotzdem stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt. :P


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 14:08 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4769
Gender: Male
Santorro wrote:
Ich denke man kann wohl allgemein sagen, CO wäre nicht abgeneigt und könnte den bringen,


Wenn ich nicht gerade völlig falsch liege, hat CO die "Death walks..." Filme bereits abgelehnt. Ich meine, dass lässt sich auch bei Cinefacts nachlesen (oder wurde das im alten Forum publik gemacht?)

Und ich wüsste sonst nicht, wer die bringen sollte. CO würde evtl. ja auch nur untertitelten Sachen machen. Koch sicherlich nicht (oder vielleicht doch? Siehe Hammer-Reihe). Bliebe noch Bethmann...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 14:10 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1927
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Bei Bethmann könnte man ja dann auch die Chance auf ne Synchro haben, die aktuellsten waren sogar richtig gut, das Lob muss man mal ablassen !
Man müsste bei ihm halt mal gezielt nachfragen...

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 14:18 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4769
Gender: Male
Santorro wrote:
Bei Bethmann könnte man ja dann auch die Chance auf ne Synchro haben, die aktuellsten waren sogar richtig gut, das Lob muss man mal ablassen !
Man müsste bei ihm halt mal gezielt nachfragen...


Manche Filme sind zu gut für Bethmann...

Ist ja schon schlimm genug, dass ausgerechnet er eine Rollin-Reihe hatte (die nun auch noch fortgesetzt wird), aber manchmal kann auch ich dann nicht nein sagen...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 14:43 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 737
Location: Heißes Pflaster
Gender: Male
danke nochmal für den Hinweis an die beiden Death Walks Filme. Hab mir nochmal schnell die NoShame Doppel-DVD + Soundtrack gesichert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 05.01.2010 20:01 
TonyAniante wrote:
danke nochmal für den Hinweis an die beiden Death Walks Filme. Hab mir nochmal schnell die NoShame Doppel-DVD + Soundtrack gesichert.



Mal ganz abgesehen von den Filmen ist die Soundtrack CD wirklich klasse!


Top
  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 25.03.2010 15:13 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
Ja, der Film ist schon klasse, doch kommt er meiner Meinung nach nicht ganz an den ersten Teil ran. Trotzdem sehr stylish!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 25.05.2010 21:51 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Death walks at Midnight (Italien, Spanien 1972, Originaltitel: La morte accarezza a mezzanotte)

Valentina (Nieves Navarro) lässt sich von ihrem Freund Gio (Simón Andreu) dazu überreden eine neue Droge zu "testen". Der Journalist will die junge Frau während des Rausches fotografieren und interviewen. Auf dem Trip hat Valentina eine grausige Vision, sie sieht wie ein Mann mit dunkler Sonnenbrille eine Frau äusserst sadistisch tötet. Die Mordwaffe ist eine Art mit teuflischen Dornen ausgestatteter Handschuh aus Metall. Tatsächlich ereignete sich ein solcher Mord vor rund sechs Monaten, in einer Wohnung die Valentina von ihrem Wohnzimmer aus einsehen kann. Wurde sie damals Zeugin der grauenvollen Bluttat, hat diese unbewusst aus ihrer Erinnerung verbannt? Der vermeintliche Mörder taucht bald tatsächlich auf und trachtet der verstörten Valentina nach dem Leben. Die Polizei hält die Schilderungen der Bedrohten zunächst für Spinnereien. Wie gut, dass Valentina in dem Künstler Stefano (Pietro Martellanza) einen verständnisvollen Beschützer hat, der anders als der windige Gio nicht nur auf karrierefördernde Schlagzeilen aus ist. Plötzlich taucht eine Dame namens Verushka (Claudie Lange) vor Valentinas Behausung auf, sie bittet um Gehör und sorgt damit für noch mehr Verwirrung. Bildet sich Valentina die beängstigenden Vorfälle nur ein? Es geschehen weitere Morde, die Bedrohung nimmt erschreckende Ausmaße an...

Nach den beiden sehr schönen Gialli "The forbidden Photos of a Lady above Suspicion" (Le foto proibite di una signora per bene, 1970) und "Death walks on High Heels" (La morte cammina con i tacchi alti, 1971), folgte 1972 der ebenfalls sehr gelungene "Death walks at Midnight". Durch diese drei Filme hat Regisseur Luciano Ercoli seinen Platz in der Giallo-Historie sicher. Leider zog sich Ercoli wenige Jahre später zurück, um mit seiner Lebensgefährtin Nieves Navarro ein beschauliches Leben zu führen. Damit sind wir auch schon bei der Hauptdarstellerin angelangt, die schon in "Forbidden Photos" und "High Heels" mitwirkte, dort aber nicht die Hauptlast der Erzählung zu tragen hatte. Frau Navarro meistert ihre Aufgabe absolut souverän! Sie dreht nun erst richtig auf, durchlebt sämtliche Gefühlslagen, gibt sich kämpferisch, trotzig aber auch verletzlich, verführerisch und sexy. Ihr Charakter ist nicht auf den Mund gefallen, bei Bedarf fangen sich auch Freunde eine deftige Backpfeife ein, Steine und sonstige Gegenstände fliegen umher. Halt, bitte denkt nun nicht, dass ihr es mit einer hysterischen Furie zu tun bekommt! Nein, die Darbietung ist vielschichtig und faszinierend, bisher der beste mir bekannte Auftritt der rassigen Spanierin. Natürlich ist Nieves eine Freude für die Augen, doch mein ganz persönlicher, sinnlicher Höhepunkt sind die Szenen mit Claudie Lange, bei deren Anblick ist sofort ins Träumen gerate! Auch Claudie war bereits in "Death walks on High Heels" mit von der Partie, doch Ercoli setzt offensichtlich gern auf bereits vertraute Gesichter (Was sich als sehr gute Entscheidung erweist). So kommt erneut Simón Andreu zum Zuge, der wie gehabt eine tolle Leistung abrufen kann. Ebenso herrlich Carlo Gentili wieder in der Rolle des Polizisten zu sehen, wobei seine launigen Einlagen diesmal ein wenig dezent und subtiler daherkommen. Neu an Bord ist Pietro Martellanza, der sich vortrefflich in die Besetzung einfügt. Noch einen bereits zuvor von Ercoli eingesetzten Nebendarsteller will ich auf keinen Fall unerwähnt lassen, Luciano Rossi dreht als völlig durchgeknallter Krimineller völlig am Rad, seine Darbietung muss man einfach lieben!

Ercoli gelingt es erneut eine tolle Atmosphäre zu erschaffen, vortrefflich fotografiert und durch tolle Kulissen abgerundet, in sämtlichen Rollen äussert gut besetzt. Der Vorgänger "Death walks on High Heels" macht es dem Zuschauer zu Beginn vielleicht ein wenig leichter. Doch "Death walks at Midnight" schleicht sich heimlich, still und leise heran, packt dann mit aller Macht zu, und entlässt mich mit der Gewissheit einen wundervollen Giallo gesehen zu haben. Der Film macht einfach Freude, aalt sich mit grosser Lust in den Genreklischees, kommt dabei so stilsicher und souverän daher, dass man sich als Fan dieser massiven Charmeoffensive nicht entziehen kann (Warum sollte man auch?). Selbst für Neulinge ist dieser Streifen keine verkehrte Wahl, aber ich muss eine eindringliche Warnung ausprechen! Das Genre wird ganz sicher nicht jeden Filmfreund begeistern, doch wen es erst richtig am Wickel hat, der wird sich ein Leben ohne diese einzigartigen Werke nicht mehr vorstellen können!

Ercolis erster Giallo "The forbidden Photos of a Lady above Suspicion", steht oft ein wenig im Schatten seiner beiden "Death walks..." Filme. Dies wundert mich nicht, denn "Photos" ist ohne Zweifel ruhiger inszeniert, bietet in jeder Hinsicht weniger "Schauwerte". Ist man aber bereit sich auf den Genuss einzulassen, wird man auch Ercolis Debüt sehr zu schätzen wissen. Für mich gehören alle drei Filme gleichberechtigt in den Tempel der Glückseligkeit, zählen zu den zahlreichen Perlen und Edelsteinen die das italienische Genrekino anzubieten hat. Ohne die wunderschönen Beiträge aus dem Stiefelland wäre die Filmwelt um eine ihrer grössten Attraktionen ärmer, ohne den "Italienanteil" könnte ich mir meine Filmsammlung nicht vorstellen, irgendwie würde mir alles sinnlos vorkommmen.

"Death Walks at Midnight" ist zusammen mit "Death walks on High Heels" (+ sehr schöner Stelvio Cipriani CD) als Boxset erschienen. Das Set trägt den klangvollen Titel "The Luciano Ercoli Death Box Set". Es ist inzwischen Out of Print, sollte aber noch zu vernünftigen Preisen erhältlich sein. Jeder Giallo-Fan (und Filmfreunde die es werden wollen) muss sich diese Filme beschaffen, noch ist es möglich ohne gleich Haus und Hof zu verkaufen! Zückt eure Kreditkarten und surft z.B. bei www.amazon.com vorbei.

Ein sehr schöner, sehr unterhaltsamer und unverzichtbarer Giallo! Ich ziehe hochverdiente 8/10 (sehr gut)! Die Tendenz weist nach oben, der "Wohlfühlfaktor" ist erneut weder mit Worten oder gar Zahlen erfassbar!

Lieblingszitat:

"...and the Killer is trying to get rid of me."

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 25.05.2010 21:56 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4769
Gender: Male
Wirst du Marcia schon untreu?


Aber es ist schon richtig, die "Death walks..."-Filme MUSS man haben... :mrgreen:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 26.05.2010 01:14 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Wirst du Marcia schon untreu?


Natürlich nicht. Marcia schwebt in einer ganz anderen Dimension! :D

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 28.05.2010 18:48 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9285
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Blap wrote:
Death walks at Midnight (Italien, Spanien 1972, Originaltitel: La morte accarezza a mezzanotte)

Der Vorgänger "Death walks on High Heels" macht es dem Zuschauer zu Beginn vielleicht ein wenig leichter. Doch "Death walks at Midnight" schleicht sich heimlich, still und leise heran, packt dann mit aller Macht zu, und entlässt mich mit der Gewissheit einen wundervollen Giallo gesehen zu haben.

Habe den MIDNIGHT auch vor ein paar Tagen gesehen und fand ihn richtig klasse! Es ist in der Tat sehr schwer zwischen den drei Filmen einen Favoriten auszumachen, aber wenn mir jemand die Pistole an die Schläfe setzen würde dann müsste ich wohl diesen Film zum Sieger küren.

Gerade die Eröffnungszene des Films ist die absolute Wucht! Der Mord mit der eisernen Faust geht durch Mark und Bein. Die Idee mit der neuartigen Droge fand ich auch sehr ansprechend und sie gab dem Film einen gewissen Psychotronischen Touch.
Ercoli scheint auch eine gewisse Affinität zu Discos der siebziger Jahre zu haben. In allen seinen drei Filmen gibt es einige Szenen, in denen total stylische und über-chillige Disco-Lounges gezeigt werden. Bei dem MIDNIGHT wird sogar eine Kiffer-Area präsentiert (God bless the 70s!).

Definitiv must-haves des Genres.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 30.08.2010 20:21 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 373
Gender: Male
Eben geschaut. Was für ein Film! Die Death-Filme von Ercoli zählen definitiv zum Besten was das Genre zu bieten hat. Eine absolute Kaufempfehlung für jeden ist die NoShame Box, welche die Filme in wirklich genialer Qualität enthält. Sollte man als Fan besitzen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DEATH WALKS AT MIDNIGHT - Luciano Ercoli
PostPosted: 03.10.2010 00:02 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 601
Gender: Male
Habe den jetzt gerade zum ersten Mal gesehen und bin absolut begeistert. Der Plot war mal etwas Anderes und trotzdem war sehr schönes Giallo-Feeling am Start. Die Ercoli Box hat sich also schon jetzt gelohnt. Bin jetzt natürlich auf die anderen beiden Filme von ihm gespannt, die ich in den nächsten Tagen sichten werde. Die Death-Box habe ich übrigens für knapp 30 Euro erworben.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 52 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker