Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 20:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 27.11.2009 07:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Regie : Romolo Guerrieri

OT : Il Dolce corpo di Deborah

Inhalt:

Ein Paar das in den USA geheiratet hat macht seine Hochzeitsreise in die Heimat des Ehemanns in die Schweiz - Dort beschuldigt ihn ein Bekannter für den Selbstmord einer jungen Frau verantwortlich zu sein und droht seine Frau umzubringen - Das Paar füchtet nach Italien in eine Gemietete Villa . Ihr Nachbar ,ein Künstler scheint sie zu Beobachten und auch der Bekannte taucht wieder auf ...

Das Ende ist richtig genial - erst wird ein Plan vereitelt um dann dem Puplikum zu zeigen , dass auch dieser Schritt nur Teil eines anderen Plans war. ( ich will hier nicht zu viel verraten !)

Die Handlung baut schön langsam auf , Morde giebt es sehr wenige , viel wichtiger ist wer wen belügt und wer was über wen weiß !


Die Besetzung ist sehr gut allen voran Carroll Baker und Jean Sorel wobei auch Luigi Pistilli und George Hilton als undurchsichtige Figuren überzeugen !


Fazit :
Wer auf Grund des Titels viel Nackte Haut und Sleaze erwartet wird wohl enttäuscht sein ( der Film ist von 67 !) wer einen Spannenden Film mit glungener Kamerafüherung und Musik sehen will sollte sich Der schöne Körper der Deborah nicht entgehen lassen !

Auch hier währe eine DVD veröffentlichung überfällig

9/10 Punkten von mir

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah 1967
BeitragVerfasst: 27.11.2009 07:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Der ist ja zum Glück gerade in Skandinavien erschienen.

IL DOLCE CORPO DI DEBORAH (Romolo Guerrieri, 1968)
(En röst i mörkret / The Sweet Body of Deborah)
2.35:1 anamorfisk widescreen, engelskt tal, skandinavisk text


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah 1967
BeitragVerfasst: 27.11.2009 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 179
Geschlecht: männlich
Allerdings für einige als Warnung nur mit Zwangsuntertiteln, die sich ergo nur mit einem "getuntem" Player entfernen lassen.
Ansonsten ist die Fin de siecle Dvd uneingeschränkt zu empfehlen.
Tolles Bild und englischer Ton, der sehr gut verständlich ist.
Der Film ist sowieso ein Musterbeispiel der frühen Gialli und im Stile der Carroll Baker / Lenzi Filme, als das Genre noch weniger stalk'n slash Elemente enthielt und noch eher die mondäneren Gesellschaftsschichten (Urlaubsorte und Villen inklusive) und ihre Marotten ins Auge gefasst wurden :o

_________________
Dvd Aficionado Sammlung
Letterboxd Filmtagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah 1967
BeitragVerfasst: 27.11.2009 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Na bei ner DVD mit Zwangsuntertiteln bleib ich lieber bei meinem VHS Rip... Die Farben sind zwar blass, aber man kann den Film ansehen und das sogar auf deutsch ....

Bei einer vernüftigen englishsprachigen DVD würde ich sonst sofort zuschlagen ...

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah 1967
BeitragVerfasst: 27.11.2009 10:51 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10808
Geschlecht: männlich
"Angeblich" soll Koch den Film abgelehnt haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah 1967
BeitragVerfasst: 27.11.2009 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Möglich, wenn sie kein OT auf die DVD hätten packen dürfen .... War ja mit Blutspur im Park ähnlich ....

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah 1967
BeitragVerfasst: 27.11.2009 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ich liebe den Film! Hab zum Glück noch die alte VHS in deutscher Sprache :D
Eine anständige DVD wäre allerdings schon seit geraumer Zeit Pflicht!

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 21.03.2010 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1871
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Hier mal Screenshots der schw.DVD von diesem Knaller:
BildBildBildBild
BildBildBildBild

_________________
Bild
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 04.11.2010 20:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10444
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Toller Film:

Der schöne Körper der Deborah 7/10

Ein Pärchen (Jean Sorell u. Caroll Baker) fährt in die Flitterwochen, zu seiner alten Heimat! Dort erfährt er von einem ehm. Freund (Luigi Pistilli), das sich seine Ex (Ida Galli) wegen ihm Umgebracht hat. Das kann er nicht glauben und beginnt zu ermitteln... In das mysteriöse mitllerweile unbewohnte Haus seiner Ex verschlägt es ihn . Ein Mysteriöses Lied erklingt dort immer wieder, doch niemand scheint im Haus zu sein....
Seine Frau kann den zinober nimmer mit ansehen und bucht kurzerhand Tickets , so dass man dann abreist....
Doch auch fern der alten Heimat , wird man von den geschehnissen eingeholt! Der alte Freund taucht auf und versucht die Frau zu töten, es beginnt ein gerangel....
Dann wäre da noch der mysteriöse, verschmitzt blickende und mahlende Nachbar (George Hilton) von Neben an, der immer alles beobachtet... Wird er der Retter in der Not sein?

Der letzte Sorel Film, hatt mich dazu angestachelt einen weiteren mit ihm zu schauen! Zudem ist hier auch noch der Hilton bei, noch ein grund sind zwei hübsche Damen , names Caroll und Ida! Hier herrscht auch wieder ein tolles Flair! Ganz langsamm entwickelt sich der Thriller, lange bleibt auch hier im Dunkeln was die ganze chosse überhaupt soll....
Am ende hat man einen guten Erbschafts Giallo mit vielen tollen Wendungen! Ja wer hätte das gedacht!
Der lacher schlechthin war die Szene als plötzlich Hilton auf der Mauer sitzt, mit einem grinsen im Gesicht
Pistilli gibt nen Typischen Fiesling! Sorells Figur ist hier auch nur Fasade, bringt er gut rüber!
Die Baker spielt auch ganz toll, ihren schönen Hintern hällt sie gekonnt in die Kamera, wobei man bei dem Titel noch etwas mehr erwarten könnte!
Die Ida kommt sehr kühl rüber, von ihr gibts auch nicht all zu viel zu sehen, erst am ende bekommt sie etwas Screentime...
Ja fünf solche guten Darsteller sind schon die Halbe miete, mehr leute tauchen da fast gar nicht auf...
Dann ist der Score auch noch super gelungen, das Stück das die Schallplatte immer spielt ist echt genial gut!!!

Ansehen lohnt für jeden giallo Fan, der mehr auf Story und Optik setzt! Gore braucht man aber auch hier nicht erwarten!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 27.11.2010 23:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4591
Geschlecht: männlich
Marcel (Jean Sorel) kehrt frisch verheiratet mit der Amerikanerin Deborah (Carroll Baker) nach Genf zurück. In einem Nachtclub trifft er zufällig seinen Freund Philippe (Luigi Pistilli), der offenbar nichts mit ihm zu tun haben will. Er nennt Marcel gar einen Mörder, macht er ihn doch für den Tod von Marcels Ex Suzanne verantwortlich, die offiziell Opfer eines Autounfalls wurde. Marcel recherchiert in der Angelegenheit, schon bald ereilt Deborah ein Anruf, sie solle demnächst als Rache für Suzanne sterben.

So mietet man sich eine Villa, hat dort aber einen dubiosen Nachbarn (George Hilton), der sich etwas zu sehr (nach Marcels Ansicht) für Debbie interessiert. Und auch Philippe hat den Aufenthaltsort von Marcel und Deborah herausgefunden, doch Regisseur Romolo Guerrieri hat auch noch eine Überraschung für den Zuschauer - oder auch zwei - oder drei...

Ein wunderschönes Giallo-Frühwerk aus der Luciano Martino-Produktion, natürlich nur echt mit Gastaldi-Script und einem Score von Nora Orlandi. Jean Sorel hatte seinerzeit einige Gialli-Auftritte, Luigi Pistilli zählt zu den großen ewigen Nebendarstellern des Italo-Kinos. Carroll Baker darf den titelgebenden schönen Körper gern auch unbekleidet der Kamera präsentieren (was 1967 sicherlich noch kein Standard war, im katholischen Italien schon gar nicht), die Tatsache, dass Ms. Baker schon bald Luciano Martino zu teuer wurde, dürfte er dennoch nicht bereut haben: Er entdeckte Edwige Fenech als neue Giallo-Heroine und verließ für sie gleich noch seine Familie! George Hilton brachte er aus diesem Film gleich noch aus Filmpartner für Edwige mit. Es wird ja häufig behauptet, dass der vorherige Westernheld aus Uruguay stamme, was aber von ihm selbst publizierte Lüge ist, da er sich seine Abstammung schämte. Tatsächlich gehört der gute George nämlich zum Hilton'schen Hotelclan und ist der Vater der nichtsnutzigen Partymädels Paris und Nicky Hilton. Man kann halt nicht immer Glück haben... ;) Schließlich ist von der Darstellerriege noch Evelyn Stewart aka Ida Galli zu erwähnen, die leider entschieden storybedingt zu wenig screentime hat, sich dabei aber für die Verbreitung von Lackoutfits einsetzt.

Mit den Filmen aus Onkel Lucianos Giallo-Fabrik liegt man eigentlich nie falsch, so auch hier. Ärgerlich an der deutschen VHS aus dem Haus Michael Jäger ist allerdings die Änderung des Titels auf das pseudoenglische "Married to kill" (eine furchtbare Unsitte, ab Mitte der 80er einsetzte) und das Backcover, das entschieden zu viel von den finalen Überraschungen verrät (wenn auch nicht alle).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 14.12.2011 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hab den jetzt endlich auch mal gesehen und für n Früh-Giallo echt ordentlich... bläst mich nach wie vor nicht so weg wie manch Edel-Giallo aus den 70ern, aber dennoch ein schöner Wer-intrigiert-wen-Plot mit überraschendem Twist.


7 / 12

BTW
Mir kam das Bild der schwedischen DVD vor wie 1,85:1 gematted auf 2,35:1 - kann das? Irgendwie war die Bildkomposition zu eng, fand ich.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 14.12.2011 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 634
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Nur, wenn der Vorspann gefälscht wäre - da steht "Cromoscope" und das war ein richtiges, anamorphotisches Scope-Verfahren, also 1:2,35:

Bild

Vielleicht hat man ungewöhnlich viel vom Bild abgeschnitten, um die gerundeten und ggfs. auch fransigen Ränder des Filmbildes zu kaschieren (das wird leider so gut wie IMMER gemacht) und es dabei übertrieben. Andererseits sind die Scope-Kompositionen z. B. Guerrieris 10.000 BLUTIGE DOLLAR auch ziemlich "tight", d. h. vielleicht ist es tatsächlich ein Stilmittel.

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 07:48 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Klasse Film! Für schlappe 200,- Euro gibt es schon die VHS :D
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 309
Geschlecht: nicht angegeben
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Klasse Film! Für schlappe 200,- Euro gibt es schon die VHS :D
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Die sind die deutschen Auflagen aber preisgünstiger:

Letztes Jahr bei Filmundo für 12,95 € weggegangen.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 11:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Von der Toppic Auflage würde ich gerne mal ein Bild sehen, denn die kenne ich gar nicht...

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 13:38 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 600
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Mal ne ganz andere Frage, weil du dich dafür so interessierst :D Kommt da etwa von euch was zu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 309
Geschlecht: nicht angegeben
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Sorry. Entwarnung. Toppic war wohl ein Irrtum. Ich hatte das Kinoplakat irgendwie mit dieser Marke in Verbindung gebracht. :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 15:56 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Sorry. Entwarnung. Toppic war wohl ein Irrtum. Ich hatte das Kinoplakat irgendwie mit dieser Marke in Verbindung gebracht. :oops:


Schön :D Ich hatte schon an meiner Videosammlung gezweifelt :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 17:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4591
Geschlecht: männlich
deadlyfriend hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Mal ne ganz andere Frage, weil du dich dafür so interessierst :D Kommt da etwa von euch was zu?


Ich denke, die Debroah wird gekocht... :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 17:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10444
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jo die ist schon gar :) Einige zutaten fehlen zwar noch aber das wird schon....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 18:42 
Offline

Registriert: 12.2011
Beiträge: 675
Geschlecht: nicht angegeben
ugo-piazza hat geschrieben:
deadlyfriend hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Mal ne ganz andere Frage, weil du dich dafür so interessierst :D Kommt da etwa von euch was zu?


Ich denke, die Debroah wird gekocht... :?


Nein, Tonfilme kocht man nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 21:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4591
Geschlecht: männlich
Edition Tonfilm hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
deadlyfriend hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Edition Tonfilm hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird die Toppic-Kassette mit dem richtigen deutschen Titel höher gehandelt.
Aber All bzw. Mike Hunter tun's ja auch, trotz des dämlichen Titels "Married to Kill"


Toppic? Nie gesehen. Kannst du mir die mal rausuchen, finde die nicht:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Mal ne ganz andere Frage, weil du dich dafür so interessierst :D Kommt da etwa von euch was zu?


Ich denke, die Debroah wird gekocht... :?


Nein, Tonfilme kocht man nicht.


:?: :?: :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
DEBORAH müsste eigentlich von KOCH kommen, falls ich nichts falsch verstanden hab?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 25.04.2012 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
ugo-piazza hat geschrieben:

:?: :?: :?:


:jc_postcount:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der schöne Körper der Deborah -Dolce corpo di Deborah (1
BeitragVerfasst: 27.04.2012 20:28 
Offline

Registriert: 01.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: nicht angegeben
Der schöne Körper der Deborah
Il Dolce corpo di Deborah
The Sweet Body of Deborah
Married to Kill
Bild
Italien / Frankreich, 1967/69
Kinoverleih: Constantin
Videoverleih: Starworld Media, All Video
Länge: 92 min
FSK: 16/18



Regisseure:
- Romolo Guerrieri

Produzenten:
- Sergio Martino

Darsteller:
- Carroll Baker
- Jean Sorel
- Ida Galli
- Luigi Pistilli
- Michel Bardinet
- Valentino Macchi
- Mirella Pamphili
- Domenico Ravenna
- Giuseppe Ravenna
- Renato Montalbano
- George Hilton



Inhalt (Covertext):

Um das Geld seiner Frau zu erlangen, ist dem teuflischen Ehemann jedes Mittel recht. Er heuchelt ihr "die große Liebe" vor, und während er mit seiner Frau schläft, überdenkt der "feine" Ehemann bereits seinen raffinierten Mordplan!




Meine Kritik:

"Der schöne Körper der Deborah", ist ein wirklich guter Krimi aus Italien. Der Anfang hätte natürlich etwas tiefgründiger sein können. Dennoch bietet er für sein alter her schöne erotische Einstellungen. Die Hauptdarsteller agieren wirklich gut wobei Caroll Baker natürlich herausstricht ;). Auch das Ende kann überzeugen und kömmt überraschend daher. Fans der italienischen Krimifilme sollten sind "Der schöne Körper der Deborah" nicht entgehen lassen. 8/10 Punkte



Screenshots:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 28.04.2012 02:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Giddy up :!:

Hab's mal hierhin verschoben zwecks Filmdiskussion (bei EDITION TONFILM soll's ja nur um die VÖ an sich gehen...)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 23.10.2013 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 409
Geschlecht: männlich
Der schöne Körper der Deborah.

(1968)

Regie: Romolo Guerrieri

Bild


Im Jahr 1968 entstand ein äußerst interessanter Giallo Beitrag des Regisseurs Romolo Guerrieri. Er drehte mit diesem Giallo einen eher unkoventionellen Giallo der in der sogennaten "Prä-Argento" Phase entstand, also der Phase bevor Dario Argento durch seinen Film "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969) das Genre maßgeblich prägte und somit dem Giallo Genre seinen ganz speziellen Stempel aufdrückte. Dazu muss allerdings angemerkt werden, dass Argento selber mit dem Film "Die Neunschwänzige Katze" (1971) den zweiten Teil seiner Tier Triologie den konventionellen Weg des Giallo Film verließ und einen Atmosphärisch und auch vom Erzähltempo her ganz anderen Film schaffte. Einer dieser speziellen Filme lieferte eben Romolo Guerrieri ab, der zuvor einige Western drehte, in den 70gern mit "Love Infero" noch einen zweiten Giallo, auch mit dem Französischen Schauspieler Jean Sorel und später dann noch einige Euro Crime Filme beisteuerte. Insgesamt brachte er es auf 14 Filme.

Die Story zu diesem Giallo lieferte der Italienische Drehbuchautor Ernesto Gastaldi. Seine Handschrift zieht sich durch den gesamten Film, die vielen falschen Fährten und dramaturgischen Kniffe, die auch inszenatorisch geschickt den Zuschauer an der Nase herumführen sind die typischen Merkmale für Gastaldis augeklügelte Drehbücher, die zwar bei näherer Betrachtung einige Logik Löcher in Sachen Stringenz und Kontinuität aufweisen, aber trotzdessen glänzend unterhalten. Ernesto Gastaldi perfektionierte später seine Drehbücher, dabei enstanden Giallo Referenz Werke wie "Der Killer von Wien" (1971) oder auch "Die Farben der Nacht" (1971).

Die weibliche Hauptrolle in diesem Giallo spielt die Amerikanische Schauspielerin Caroll Baker, die mit Umberto Lenzi einige Giallo Filme drehte, die alle eher auf "Thriller" bzw. "Mystery-Thriller" Ebene angelegt waren und ebenfalls keine "typischen" Vertreter des Genres sind wie zum Beispiel Lenzis Giallo "Paranoia" (1969). An ihrer Seite spielt als ihr Ehemann Jean Sorel der auch in anderen Gialli wie "Malastrana" (1972) von Aldo Lado zu sehen ist. Der Cast wird orginell und für das Giallo Genre Prominent von Luigi Pistilli, George Hilton und der schönen Ida Galli ergänzt. Diese Charaktere, die von ihnen gespielt werden, spielen innerhalb der Story aber eher eine Nebenrolle.

Insgesamt konzentriert sich die Story ganz auf die Beziehung von Marcel (Jean Sorel) und Deborah (Caroll Baker), die nach und nach, aber doch eher gemächlich in ein Netz aus seltsamen Verstrickungen hineingeraten, die die Vergangenheit Marcels betreffen. Die anscheinend seelisch labile Deborah folgt ihm wiederwillig, steht ihm aber doch jederzeit bei. Marcel allerdings fängt immer mehr an, sich in die Vergangenheit hineinzusteigern, denn seine vorherige Freundin Suzanne (Ida Galli) soll sich wegen ihm umgebracht haben....

Mehr sollte man von der Story auch nicht wissen, da diese in sich doch sehr verstrickt ist. Dabei nimmt sich der Film aber Zeit für viele Inszenatorische Einfälle und bringt uns Stellenweise die "Swinging 60´s" näher, zeigt im Gegegsatz dazu aber auch die Welt der Reichen und Schönen, in der nur Geld eine Rolle spielt. Dies wird im Film in jeder Szene klar. Dekadenz spielt eine wichtige Rolle. Das Verhältnis was Marcel und Deborah führen ist nicht das eines normalen Paares. Nein; es ist das Verhältnis einen gut situierten Pärchens, denen es auf Äußerlichkeiten ankommt. Nicht nur das Deborah am Tag bis zu 4 mal ihre Kleidung wechselt, nein auch wenn die Hüllen zwischen den beiden fallen, sind es doch nur die Körper, die sich lieben, die begehrt werden. Missverständnisse oder auch Meinungsverschiedenheiten werden durch einen Kuss für nichtig erklärt und ist man angespannt legt man sich bei einem guten Glas Champangnar zu Bette, natürlich nur in eleganten Hotels mit exquisiter Ausstattung, die vor Schwere und Dekadenz nur so strotzt. Deborah zieht Marcel mit sich, oder ist es doch umgekehrt ? Wer folgt wem ? Wer behält eigentlich die Nerven ? Ein ständiges Ungleichgewicht durchzieht das Beziehnungsleben der beiden, welches einzig durch das Verschmelzen beider Körper zu einem Verbindung findet und beide auch als einziges bindet.

- Leben, Lieben.....Sterben...! -

Doch wenn das Böse zwischen die beiden tritt und dies ist definitv ihre Vergangenheit, obwohl wir eigentlich nur Marcels Vergangenheit kennen, treten die beiden die Flucht an, vor seiner Vergangeheit, seiner Angst. Sie fliehen von Genf aus an die Riviera und bleiben doch Rastlos. Durch nach außen hin "gespielte" Fröhlichkeit versuchen sich die Zwei in Träume von Lust und Leidenschaft zu flüchten, sind jedoch beide in ihren Gedanken gefangen und finden keinen Ausweg, immer wieder sind es die Berührungen,- Deborahs Körper, Marcels Hilflosigkeit, die sie fliehen lassen...Immer wieder, binden sie sich erneut; durch die Körperliche Liebe. Zur Beruhigung wird Alkohol genippt, Champangner oder doch lieber ein guter Whisky, dazu Beruhigunstabeltten und die Welt ist in Ordnung.

- Nichts ist so, wie es scheint, und wenn es schimmert wie Gold muss es keines sein...-

Der Konflikt zwischen Liebe und "Liebe" zieht sich durch den ganzen Film, bis zum Ende. Der schöne Körper der Deborah zieht den Zuschauer ungewollt, gewollt in seinen Bann, wir werden unweigerlich zum Voyeur, schauen zu. Explizit wird die Darstellung von Sexuellen Handlungen nie, auch die Gewalt bleibt dezent im Hintergrund. Dies ist bei dem Film auch nicht was zählt. Als Zuschauer erblindet man Wahrhaftig, durch die vielen Optischen Schmankerl und die offensichtliche, oft Barrocke Dedkadenz lenkt einen sichtlich ab, am Ende, was einem kleinen Knalleffekt gleicht, werden uns die Augen geöffnet, da ist er aufeinmal, der Konflikt zwischen Eros und Thanatos, in äußerst makaberer Weise und viel zu dicke, gar überspitzt wird uns gegen Ende, eigentlich auch am Ende der Geschichte, die gesamte Bandbreite bewusst, doch aufgrund der "Wahrheit" die uns da, irgendwie auf eine Interessante Art und Weise auf dem Silbertablett serviert wird, zeigt sich, wie Konfus das Gesamtwerk doch eigentlich ist. Ich nenne es mal Reizvoll präsentierten "Wahnsinn" der uns am Ende zu einem gewinnenden Schmunzeln verleitet und wir uns fragen, warum wir das Verwirrspiel nicht schon viel eher durchschaut haben.

Doch gerade das ist es, was den Giallo Film interessant und SEHENSWERT macht. Kamera und Musik verleiten uns, dass wir abgelenkt werden. Nora Orlandi schafft mit ihrem Easy Listening Soundtrack die passende Beilage, um diesen Eleganten, zwar etwas gemächlichen Giallo Film genießen zu können. Dabei bleibt die Story an sich und die Charakterisierung der einzelnen Charaktere zwar meist recht eindimensional, kann aber doch gerade durch das gute Schauspiel des Duos Baker und Sorel überzeugen. Somit hat man innerhalb des Filmes sogar zwei Identifikationspersonen, dies macht den Film interessant und es trägt maßgeblich zur Story Entwicklung bei.

Für mich definitv 9/10 Punkten, für einen unterschätzten Giallo aus dem Jahr 1968.


Zuletzt geändert von Der New York Ripper am 24.10.2013 11:50, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 23.10.2013 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Schönes Review, Ripper! 8-)
(Mal abgesehen davon, dass auch du das böse Doppel-L-Wort benutzt... ;) )

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER SCHÖNE KÖRPER DER DEBORAH - Romolo Guerrieri
BeitragVerfasst: 24.10.2013 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 409
Geschlecht: männlich
Das lässt sich bei Giallo Filmen kaum vermeiden :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker