Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 20:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 09.03.2011 23:07 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2346
Geschlecht: männlich
McKenzie hat geschrieben:

Wie findest FASHION CRIMES? :mrgreen: :mrgreen:


Sowas schau ich mir gar nicht erst an ... 8-)

Operazione Bianchi hat geschrieben:
Mit den 80er/90er "Model-Gialli" wie Mystere ,Murder Rock, Fashion Crimes , Too Beautiful to Die , ... etc kann ich gar nichts oder nur sehr wenig anfangen .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 04.06.2011 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 108
Geschlecht: männlich
Für mich bislang Orgie des Todes. Keine Spannung, keine stringente Story, bis auf eine sehr kurze Szene noch nicht einmal schmuddelig. Danneberg als Testi-Stimme ist die einzige (bescheidene) positive Überraschung in einem Film, der reichlich uninteressant und banane ist.

Den Triebmörder fand ich auch sehr zäh. Er kann aber immerhin atmosphärisch etwas auf der Habenseite verbuchen, hat insgesamt so seine Momente, dann noch la Muschi und Kinski schaut auch gelegentlich auf ein paar Kippen vorbei.

Ebenfalls nicht der Rede wert wäre dann noch Der Teufel mit den 7 Gesichtern.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 11.01.2012 17:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11381
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
"Hospital der lebenden Toten" fand ich erschreckend schlecht
"Die Nacht der blanken Messer" wird von Edwige Fenech gerettet

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 31.01.2012 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 380
Geschlecht: männlich
Also der schlechteste, den ich bisher gesehen habe, war eigentlich "Blutige Seide". :D
Das dürfte allerdings daran liegen, dass ich auf vielen Müll vorerst verzichtet habe.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.04.2012 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 199
Wohnort: Point Dune
Geschlecht: männlich
"Der Tod trägt wieder schwarzes Leder"

"Die Nacht der blanken Messer" aka "Der geheimnisvolle Killer" ("Nude per l'assassino" IT 1975, Regie: Andrea Bianchi)

Evelyn, ein junges Fotomodell, stirbt bei einem Abtreibungsversuch. Kurz danach beginnt eine Mordserie. Immer ersticht der Täter seine Opfer mit einem blanken Messer(!!!). Alle Opfer stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Fotostudio, in dem auch Evelyn damals modelte. Die Polizei ist auf der falschen Spur, doch einer der Fotografen und seine Freundin Magda (Edwige Fenech) versuchen der Sache auf eigene Faust nach zu gehen. Jetzt wird auch ihr Leben bedroht. Die Nacht der blanken Brüste... ähem... Messer hat begonnen... (-teilweise OFDb)

Abgesehen davon, dass hier einige reizende Damen blank ziehen, ist Andrea Bianchis Beitrag zur GIALLO-Welle relativ lahm ausgefallen.
Mieserable schauspielerische Darbietungen, Dialoge auf "Schulmädchenreport"-Niveau und ein auffallend schlechtes Timing bei Musik und Soundeffekten.
Da kommt zwischendurch mal ein bißchen Action und die Musik... ja, wo ist denn jetzt bitte die Musik? Ach, was sag`ich... wo ist die Spannung??? :evil:
Zwischendurch gleitet der Trash-Thriller mal in ein Beziehungsdrama ab, zwischen dem fetten Studiobesitzer (Franco Diogene) und einem knackigen Model.
Franco Diogene kennt man vielleicht noch aus "Der Polyp- Die Bestie mit den Todesarmen" -Der Schwabbel im Wasser.
Die Titelmusik von Berto Pisano ist übrigens exzellent: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :mrgreen:
Der Film ist dagegen eher öde, nur mit ganz viel Nostalgie-Feeling zu ertragen. Und für Fans von Edwige Fenech natürlich. :wink:

4/10 Trash-Sleaze

Zur X-Rated-DVD >> *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Beim Mastering hat sich bei dieser DVD-VÖ wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen: Bei 74:06 Min. ist eine kurze (=4 Sek.) Einstellung zu sehen, die schon vorher (-bei 71:32 Min.-) zu sehen war.
In dieser Einstellung ist der Mann am Telefon zu sehen, der die Frau (-am anderen Ende-) anbrüllt: "Verlier keine Zeit! Tu was ich dir sage!"
Dafür endet die vorherige Einstellung (-der Killer springt hinter einer Tafel hervor-) ziemlich abrupt.

KORREKTUR: Die Einstellungen sind schon unterschiedlich, nur der dt. Ton wirkt bei der zweiten Einstellung (bei 74:06) etwas zusammengestückelt. :!:

_________________
Bild

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Zuletzt geändert von Guilala am 21.04.2012 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.04.2012 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 199
Wohnort: Point Dune
Geschlecht: männlich
"Das Schloss des blauen Vögelns"

"Der Triebmörder" aka "Das Schloss der blauen Vögel" ("La Bestia Uccide A Sangue Freddo" IT 1971, Regie: Fernando Di Leo)

Irgendwo auf dem Land hat man aus einem Schlößchen eine Art Privatklinik für problembeladene, wohlhabende Frauen gemacht, dem der Psychiater Dr.Keller (Klaus Kinski) vorsteht. Die Palette der Probleme seiner Patientinnen reicht von Nymphomanie über Lesbiertum bis zur Selbstmordgefährdung. Dann jedoch beginnt ein Unbekannter die Patientinnen der Reihe nach zu massakrieren, vornehmlich mit den alten, aber noch scharfen Waffen aus dem Mittelalter, die man allüberall im Schloß finden kann. (OFDb)

Da hat Fernando Di Leo aber einen echten Exploitation-Stinker abgeliefert. Klaus Kinski spielt hier übrigens besonders gelangweilt. Wie er immer so gleichgültig in der Gegend herumguckt, als ginge ihn das alles nix an... herrlich! :D
Lustig auch, dass überall im Schloss diverse Foltergeräte und Schwerter herumstehen. Bei z. T. selbstmordgefährdeten Patientinnin im Hause, sollte man schon etwas mehr auf's Inventar achten. Bild
Die Gore-Einlagen sind technisch kaum der Rede wert. Da wird eher auf nackten Körpern mit Kunstblut herumgemalt, als richtig herumgemetztelt.
Ein paarmal versucht man durch ungewöhnliche Schnittfolgen etwas Schwung in die träge Kiste zu bringen -leider vergeblich.
Die Auflösung -die hier natürlich nicht verraten wird- präsentiert mal einen besonders brutalen und gestörten Killer, aber das Motiv... Bild :lol:

Im letzten Drittel geht es dann wenigstens noch ziemlich heiß zu. Da fummeln sich diverse Damen an ihrer Muschi herum und die Kamera hält voll drauf -denen juckt echt der Pelz. :o

Das Ganze wirkt, wie ein -besonders lahmer- Edgar Wallace-Verschnitt mit 'ner Ladung Titten und Muschis. Der Soundtrack (von Silvano Spadaccino) ist mal wieder das Beste an dieser Schundproduktion.
Kurz darauf zeigte Fernando Di Leo, dass er auch brilliante Actionkrimis machen kann. Seine beiden Filme mit Mario Adorf seien jedem Interessierten wärmstens ans Herz gelegt.
Das wären: "Milano Kaliber 9" aka "Rocco- Sein Befehl war der Tod" & "Der Mafiaboss" aka "Der Eisenfresser".

Für diese Gurke gibt es: 4/10 Trash-Sleaze

_________________
Bild

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 20.04.2012 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1173
Geschlecht: männlich
"Die Nacht der blanken Messer" finde ich sehr unterhaltsam, auch wenn der Film viele schundige Momente hat. "Der Triebmörder" ist dagegen aus meiner Sicht ein ziemliches Debakel und mitunter einfach langweilig. Natürlich kann ich an einem Film mit Margaret Lee und Klaus Kinski trotzdem nicht vorübergehen.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 20.04.2012 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7394
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Wie hier Höhepunkte der Filmgeschichte mit Dreck beworfen werden, erschreckend...

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 20.04.2012 11:24 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 95
Geschlecht: nicht angegeben
Bin geschockt, das einer der unterhaltsammsten Giallos ""Die Nacht der blanken Messer", hier als einer der schlechtesten Giallos angesehen wird. :roll:
Die Gesachmäcker sind halt verschieden, trotzdem macht einem das traurig zu lesen. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 21.04.2012 10:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10444
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
:shock: Der Blanke Messer Film ist einer meiner Lieblinge....

Dem Triebmörder würde ich aber nur einen punkt geben ;)

Jeder sieht es eben anders...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 22.04.2012 22:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4591
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Wie hier Höhepunkte der Filmgeschichte mit Dreck beworfen werden, erschreckend...


Unfassbar!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 21.07.2012 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
Ich muss doch hier auch nochmal eine Lanze für "Die Nacht der blanken Messer" brechen. Der Film bietet Unterhaltung in Reinkultur mit einigem an argumentativ recht starken Schauwerten ;)
Allein die Szene mit dem Dicken wird auf ewig unvergessen bleiben. Aber das ist wohl wirklich alles Geschmackssache! Definitiv gibts jedoch weitaus schlechtere Gialli.... wenn ich da "Die Bestie mit dem feurigen Atem" dagegen halte, gewinnen die "Blanken Messer" aber haushoch!

_________________
Bild


Zuletzt geändert von archenemydomi am 21.07.2012 10:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 21.07.2012 09:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11651
Geschlecht: männlich
aber unterhaltsam geschrieben ! :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 31.07.2012 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 634
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Ich finde ja den SCHWANZ DES SKORPIONS unendlich trüb und langweilig. Ohne die unmotiviert herumstylende Kameraarbeit würde der sehr schön in diese Donna Leon-Fernsehkrimiserien passen, wie so manches Andere auch von Sergio Martino, dem überschätztesten aller italienischen Genrefilmer (DER KILLER VON WIEN hat gleichfalls nie wieder auch nur ansatzweise die Faszination entfacht wie bei der Erstsichtung, als ich mit zarten 17 Jahren den Giallo für mich entdeckte).

DIE NACHT DER BLANKEN MESSER ist hingegen freilich ein Favorit. "Hmmmm, ich hab noch nie SO schöne Augen gesehen!", sowie, unsterblich: "Ich hab doch nur Spaß gemacht!"

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Zuletzt geändert von McKenzie am 15.05.2013 17:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.01.2013 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Also bei Der Ripper kommt auf leisen Sohlen hatte ich große Ertwartungen und wurde zu tiefst enttäuscht. Ich konnte mich auch kaum auf den Film konzentrieren und wollte irgendwann nur noch, dass er endlich aus ist.
Weil Stimme des Todes hier öfter genannt wird muss ich dazu sagen, dass ich den Film erst vor ca. 8 Monaten gesehen habe und mich nicht mehr daran erinnern kann, ob er gut war oder nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 15.05.2013 17:10 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 124
Geschlecht: männlich
Ich konnte bisher noch jedem Giallo etwas abgewinnen, und würde es im Leben nicht übers Herz bringen solche Filme wie "Stimme des Todes", "Triebmörder", oder "Die Nacht der blanken Messer" als schlecht zu bezeichnen.
Auch ein Martino hat meiner Meinung nach hier in diesem Thread nicht das geringste verloren. Eher fragwürdig finde ich die späteren Low-Budget Filme von Altmeister Fulci, die aber auch nur mit einem Bein im Giallo Genre veranckert sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 09.01.2014 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 171
Geschlecht: männlich
Besonders schlecht finde ich ebenfalls:
Night Ripper,
Der Tod wartet in Venedig,
und Das Geheimnis des magischen Kreises, der anfangs noch ganz nett war, dann immer abstruser wird und in der Cut-Fassung von X-Rated mal ein richtig beschissenes Ende hat.

Die meisten anderen kann ich aber kaum nachvollziehen, da sie doch einen gewissen Spaßfaktor bei mir hervor riefen. Muss ja auch nicht immer künstlerisch wertvoll sein ;)

_________________
Meine Filmsammlung

When you have to shoot, shoot, don't talk. - Tuco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 11.01.2014 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 409
Geschlecht: männlich
Also mal ganz ehrlich, für mich gibt es schlechtere Gialli aber, dass einer soo schlecht ist, dass ich Ihn mit "Dreck" bewerfen würde ist kein einziger. Jeder dieser Filme hat seinen ganz eigenen Charme.

Und Strip for the Killer, hat einfach ne tolle Atmosphäre die schönen dunklen dreckigen Gassen und Wohnungen in Verbindung mit dem Soundtrack von Berto Pisano ist Unterhaltung, auch wenn sie Dreckig ist.

Für mich einfach ein Klasse Film.

Der Triebmörder, wird hier auch schlecht geredet, dabei Unterhält dieser Film einfach durch seine schöne Optik und einem super tollen Easy Listening Lounge Soundtrack. Für mich zwar keine Entspannung durch Hochspannung, dafür hat der Film eine schöne Location, schwarze Handschuhe, tolle Musik, schöne Frauen und Kinski mal als Artzt ist doch auch nicht schlecht. ;)



(Einen schlechten Giallo, wenn man ihn überhaupt als solchen bezeichnen kann ist Lucio Fulci´s "Stimmen aus dem Jenseits")


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 11.01.2014 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 171
Geschlecht: männlich
Also ich bewerfe hier nichts und niemanden mit Dreck :mrgreen:

_________________
Meine Filmsammlung

When you have to shoot, shoot, don't talk. - Tuco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 17.08.2014 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2014
Beiträge: 121
Geschlecht: männlich
Ich muss hier leider Sergio Martino's TORSO in den Raum werfen. Ich finde den Film furchtbar langweilig, die Frauen sind sowas von nervig und unsympathisch und der Killer ist schnell erraten (war einfach so ein Bauchgefühl). Die ersten beiden Morde bzw. der Spannungsaufbau bis es zu den Morden kam war sehr gut. Auch die Szene mit dem Schlüssel und der Zeitung war genial. Aber solche Szenen sind leider viel zu rar gesäht und ansonsten gibt es über lange Strecken einfach nur pure Langeweile. Hab ihn bisher 2x gesehen und an meiner Meinung hat sich nichts geändert. Die anderen Martinos sind aber alle gut bis genial!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 17.08.2014 21:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
BladeRunner2007 hat geschrieben:
Ich muss hier leider Sergio Martino's TORSO in den Raum werfen. Ich finde den Film furchtbar langweilig, die Frauen sind sowas von nervig und unsympathisch und der Killer ist schnell erraten (war einfach so ein Bauchgefühl). Die ersten beiden Morde bzw. der Spannungsaufbau bis es zu den Morden kam war sehr gut. Auch die Szene mit dem Schlüssel und der Zeitung war genial. Aber solche Szenen sind leider viel zu rar gesäht und ansonsten gibt es über lange Strecken einfach nur pure Langeweile. Hab ihn bisher 2x gesehen und an meiner Meinung hat sich nichts geändert. Die anderen Martinos sind aber alle gut bis genial!


Ein Film mit zwei sehr guten und einer genialen Szene (deine eigene Einschätzung) gehört doch nicht auf eine Liste der schlechtesten Gialli. Gibt doch etliche Filme, die weniger auf die Reihe gekriegt haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 17.08.2014 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2014
Beiträge: 121
Geschlecht: männlich
ephedrino hat geschrieben:
BladeRunner2007 hat geschrieben:
Ich muss hier leider Sergio Martino's TORSO in den Raum werfen. Ich finde den Film furchtbar langweilig, die Frauen sind sowas von nervig und unsympathisch und der Killer ist schnell erraten (war einfach so ein Bauchgefühl). Die ersten beiden Morde bzw. der Spannungsaufbau bis es zu den Morden kam war sehr gut. Auch die Szene mit dem Schlüssel und der Zeitung war genial. Aber solche Szenen sind leider viel zu rar gesäht und ansonsten gibt es über lange Strecken einfach nur pure Langeweile. Hab ihn bisher 2x gesehen und an meiner Meinung hat sich nichts geändert. Die anderen Martinos sind aber alle gut bis genial!


Ein Film mit zwei sehr guten und einer genialen Szene (deine eigene Einschätzung) gehört doch nicht auf eine Liste der schlechtesten Gialli. Gibt doch etliche Filme, die weniger auf die Reihe gekriegt haben.


Von allen Gialli, die ich bisher gesehen habe (das sind nicht sooo viele) finde ich Torso rein subjektiv am schlechtesten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 17.08.2014 21:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11381
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Midnight Killer
Das unheimliche Auge

von Langweilberto Bava fand ich sehr mies.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 05:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Midnight Killer
Das unheimliche Auge

von Langweilberto Bava fand ich sehr mies.


Das unheimliche auge fand ich sehr amüsant. Bei Midnight Killer geb ich dir vollkommen recht... einfach nur schlecht! Den und Orgie des Todes zähle ich zu den schlechtesten Gialli, die ich kenne!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 05:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Midnight Killer
Das unheimliche Auge

von Langweilberto Bava fand ich sehr mies.


"Das unheimliche Auge" fand ich z.B. auch sehr schwach (neben u.a. "Der Tod wartet in Venedig" oder "Ein Mann geht auf's Ganze" - wobei der 2. nochmals eine Chance hinsichtlich einer Neusichtung erhält) ;)

Richtig schlecht fand ich nur:

- Night Ripper - Das Monster von Florenz
- Orgie des Todes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 07:07 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 748
Geschlecht: männlich
So richtig kacke hab ich grade nur einen in erinnerung: fatal frames
Wollte dem irgendwann mal ne zweite chance geben, aber als ich diese fiesen langhaarigen 90er jahre bodybuilding fritten gesehen habe war der ofen aus.
Etwas langweilig fand ich noch blonde köder für den mörder.
Und der night ripper ist natürlich auch ne gurke. Midnight ripper und das unheimliche auge mag ich dagegen sehr.

@Richi
Ein mann geht aufs ganze hat echt gialloelemente? Dachte das wäre ein reiner poliziescho.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7394
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Midnight Killer
Das unheimliche Auge

von Langweilberto Bava fand ich sehr mies.


Wie bitte? Vor allem "Das unheimliche Auge" ist ein echter Kracher! Serena soll dir das Fleisch von den Knochen peitschen!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2309
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Wie bitte? Vor allem "Das unheimliche Auge" ist ein echter Kracher! Serena soll dir das Fleisch von den Knochen peitschen!


Genau und wieso kommt hier überhaupt die ORGIE DES TODES so schlecht weg? Ist doch solide Koste, hab damals sogar ne 7 gezogen. :?

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7394
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
Genau und wieso kommt hier überhaupt die ORGIE DES TODES so schlecht weg? Ist doch solide Koste, hab damals sogar ne 7 gezogen. :?


Den fand ich nach der ersten Sichtung "nur" recht ordentlich, inzwischen mag ich den Streifen sehr gern.

Hier leiden einige unter geschmacklichen Verwirrungen. Zwar unterstellt man solches Übel meist mir, ich bestreite dies jedoch mit Nachdruck. :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 10:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11381
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:
Midnight Killer
Das unheimliche Auge

von Langweilberto Bava fand ich sehr mies.


Wie bitte? Vor allem "Das unheimliche Auge" ist ein echter Kracher! Serena soll dir das Fleisch von den Knochen peitschen!


Bitte Nicht.

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker