Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 20:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Dr. Freudstein hat geschrieben:
So richtig kacke hab ich grade nur einen in erinnerung: fatal frames

@Richi
Ein mann geht aufs ganze hat echt gialloelemente? Dachte das wäre ein reiner poliziescho.


Hmm, gute Frage (die letzte Sichtung ist schon etwas her), aber habe "Ein Mann geht aufs Ganze" eigentlich ganz klar als Giallo in Erinnerung (ist hier im Forum auch in der entsprechenden Sektion gelistet). :unknown:
Da ich mich nur noch ganz wage an einige wenige Szenen erinnern kann, wird im Laufe der Woche wohl mal ein Refresh anstehen ;)

Und Danke dass Du mal wieder "Fatal Frames" ins Gedächtnis zurück rufst (hatte den Titel schon total verdrängt), da ich diesen bisher irgendwie total gemieden habe.... aber irgendwie kommt auch weiterhin kein Interesse auf.... :unknown:

Vielleicht muß ich der "Orgie des Todes" auch irgendwann noch 'ne erneute Chance schenken, da ich diesen nach der Erstsichtung eigentlich als OK in Erinnerung hatte. Aber als ich diesen vor kurzem nochmals anschauen wollte, tat ich mir total schwer mit der Inszenierung und beendete den Film bereits nach 1 Stunde (aber vlt. lag es auch an der persönlichen Tagesform) ;)

"Night Ripper" hatte aber gleich bei der Premiere vollständig versagt und erhält def. keine 2. Chance..... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7394
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Bitte Nicht.
Bild


Angst vor der geilen GILF? Saustück bleibt Saustück, ran an die Mutter!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.08.2014 17:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 748
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Dr. Freudstein hat geschrieben:
So richtig kacke hab ich grade nur einen in erinnerung: fatal frames

@Richi
Ein mann geht aufs ganze hat echt gialloelemente? Dachte das wäre ein reiner poliziescho.


Hmm, gute Frage (die letzte Sichtung ist schon etwas her), aber habe "Ein Mann geht aufs Ganze" eigentlich ganz klar als Giallo in Erinnerung (ist hier im Forum auch in der entsprechenden Sektion gelistet). :unknown:
Da ich mich nur noch ganz wage an einige wenige Szenen erinnern kann, wird im Laufe der Woche wohl mal ein Refresh anstehen ;)



Hab den wohl mit Ein Mann auf den Knien aus dem Terror-Buch verwechselt, daher die Annahme es sei ein Poliziescho.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.09.2014 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1565
Geschlecht: männlich
Auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen oder sonstwas :mrgreen: ,...hier mal "meine" schlechtesten Giallis

A BLADE IN THE DARK

DAS AUGE DES BÖSEN / DER RIPPER KOMMT AUF LEISEN SOHLEN

BLUTIGER SCHATTEN

EYEBALL / THE SECRET KILLER
Obwohl ich viele Filme von Onkel UMBERTO mag, so war dieser Thriller hier von ihm eher ein Griff dorthin, wo man eigentlich seine Notduft verrichtet. :lol: Nix für mich!

FATAL FRAMES

DAS GEHEIMNIS DES MAGISCHEN KREISES

IM RAUSCH DER BEGIERDE

MIDNIGHT KILLER

MURDER ROCK

DIE NACHT DER ROLLENDEN KÖPFE

DER NEW YORK RIPPER
Das Ganze war einfach nur Fulci-Pervers.
Und dann im Grunde auch noch dieses vorgeschobene Motiv des Täters in Bezug zu seiner kleinen Tochter ist für mich zumindest extrem dürftig.
Ne,...nach wievor nix für mich. :dr: Stattdessen hätte Fulci mal lieber einen weiteren bzw. anderen Zombiefilm drehen sollen, denn das konnte er erheblich besser.


NIGHT RIPPER

NIGHTMARE BEACH

ORGIE DES TODES

STIMME DES TODES

DER TOD WARTET IN VENEDIG

TRAUMA
Tja,...auch ein Argento landet zumindest bei mir auch hier. Schon hier hätte er im Grunde seine Lehre draus ziehen können, sich NICHT mit amerikanischen Filmproduzenten einzulassen, die ihm in seinem Film reinreden usw. Was dabei heraus kommt,...sieht/sah man ja.

DAS UNHEIMLICHE AUGE

VIER FLIEGEN AUF GRAUEM SAMT
Und hier landet ein zweiter Argento-Film. Der Film war einfach nur öde, langweilig und mit einem unsympathischen Hauptdarsteller. Und selbst Morricone schuf für meinen Geschmack nur ein oder zwei gute Tracks zum Film

WENDEKREIS DER ANGST

Bei dem ganzen Rest erspare ich mir lieber irgendwelche Kommentare,...ist eh nicht weiter der Rede wert :mrgreen:
:hutheben:

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Graf von Karnstein am 19.09.2014 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.09.2014 19:38 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 126
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen oder sonstwas :mrgreen: ,...hier mal "meine" schlechtesten Giallis



BLUTIGER SCHATTEN



Bei dem ganzen Rest erspare ich mir lieber irgendwelche Kommentare,...ist eh nicht weiter der Rede wert :mrgreen:
:hutheben:


Mit Verlaub, also "Blutiger Schatten" gehört zu den 10 besten ever. Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.09.2014 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Blutiger Schatten hat in einer solchen Liste nichts zu suchen :evil:
Ebenso wie 7 Tote In Den Augen Der Katze (ich weiß nicht wie der in meiner Liste gelandet ist :oops:)...

Ansonsten stimm ich mit dem Grafen einigermaßen überein (bis auf Rausch, NY Ripper, Eyeball, Samt, Stimme).

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.09.2014 19:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4591
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Blutiger Schatten hat in einer solchen Liste nichts zu suchen :evil:
Ebenso wie 7 Tote In Den Augen Der Katze (ich weiß nicht wie der in meiner Liste gelandet ist :oops:)...

Ansonsten stimm ich mit dem Grafen einigermaßen überein (bis auf Rausch, NY Ripper, Eyeball, Samt, Stimme).



Der Graf hat sich da so einige Schnitzer erlaubt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 18.09.2014 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1173
Geschlecht: männlich
Pfui, dass da New York Ripper genannt wird, an dem viel mehr dran ist als die BPjM-Szenen. Außerdem noch mit einem dicken Spoiler. Gut - dass jemand, dem "Das Auge des Bösen" nicht gefällt, auch "Der Ripper kommt auf leisen Sohlen" nicht mag, verwundert nicht wirklich :mrgreen: Aber "Blutiger Schatten"? Also bitte ... Dieser Thread ist schon schlimm.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.09.2014 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
Für mich ister der schlechteste Giallo immernoch Giallo(2009) von Argento.

Night Ripper fand ich zuerst auch schlecht aber was Filmart rausbringt wird auch gekauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.09.2014 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1565
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Blutiger Schatten hat in einer solchen Liste nichts zu suchen :evil:
Ebenso wie 7 Tote In Den Augen Der Katze (ich weiß nicht wie der in meiner Liste gelandet ist :oops:)...

Ansonsten stimm ich mit dem Grafen einigermaßen überein (bis auf Rausch, NY Ripper, Eyeball, Samt, Stimme).


ugo-piazza hat geschrieben:
Der Graf hat sich da so einige Schnitzer erlaubt.


Nun ja,...wozu ist der Thread hier sonst da :mrgreen:
Aber im Bezug zu BLUTIGER SCHATTEN....


Chet hat geschrieben:
STIMME DES TODES
BLUTIGER SCHATTEN


....bin ich zumindest nicht der einzige, der ihn erwähnt hat :lol:




Neue Bertuccifilm hat geschrieben:
Mit Verlaub, also "Blutiger Schatten" gehört zu den 10 besten ever. Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll ;)


Hm,...ich sah den Film das letzte mal vor Jahren Jahren auf VHS und behielt ihn nicht. Ich konnte dem Giallo weniger abgewinnen, als andere.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.09.2014 17:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Adalmar hat geschrieben:
Gut - dass jemand, dem "Das Auge des Bösen" nicht gefällt, auch "Der Ripper kommt auf leisen Sohlen" nicht mag, verwundert nicht wirklich :mrgreen:


Vielleicht guckt er die Filme im Schnellvorlauf, da fällt es wohl nicht weiter auf... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.09.2014 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
Adalmar hat geschrieben:
Gut - dass jemand, dem "Das Auge des Bösen" nicht gefällt, auch "Der Ripper kommt auf leisen Sohlen" nicht mag, verwundert nicht wirklich :mrgreen:


Vielleicht guckt er die Filme im Schnellvorlauf, da fällt es wohl nicht weiter auf... :mrgreen:


Vielleicht ists ganz einfach der selbe Film ... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.09.2014 18:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
GunmanStan hat geschrieben:
percyparker hat geschrieben:
Adalmar hat geschrieben:
Gut - dass jemand, dem "Das Auge des Bösen" nicht gefällt, auch "Der Ripper kommt auf leisen Sohlen" nicht mag, verwundert nicht wirklich :mrgreen:


Vielleicht guckt er die Filme im Schnellvorlauf, da fällt es wohl nicht weiter auf... :mrgreen:


Vielleicht ists ganz einfach der selbe Film ... :roll:


That's what we are talking about! :roll: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 19.09.2014 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1565
Geschlecht: männlich
GunmanStan hat geschrieben:
percyparker hat geschrieben:
Adalmar hat geschrieben:
Gut - dass jemand, dem "Das Auge des Bösen" nicht gefällt, auch "Der Ripper kommt auf leisen Sohlen" nicht mag, verwundert nicht wirklich :mrgreen:


Vielleicht guckt er die Filme im Schnellvorlauf, da fällt es wohl nicht weiter auf... :mrgreen:


Vielleicht ists ganz einfach der selbe Film ... :roll:


Gut Leute,...ihr habt natürlich Recht. Ein Irrtum meinerseits, der mir im Eifer des "Gefechts" unterlaufen ist.
Soll vorkommen :mrgreen: Ich habe das auch gleich mal geändert. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 20.09.2014 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
GunmanStan hat geschrieben:
percyparker hat geschrieben:
Adalmar hat geschrieben:
Gut - dass jemand, dem "Das Auge des Bösen" nicht gefällt, auch "Der Ripper kommt auf leisen Sohlen" nicht mag, verwundert nicht wirklich :mrgreen:


Vielleicht guckt er die Filme im Schnellvorlauf, da fällt es wohl nicht weiter auf... :mrgreen:


Vielleicht ists ganz einfach der selbe Film ... :roll:


Gut Leute,...ihr habt natürlich Recht. Ein Irrtum meinerseits, der mir im Eifer des "Gefechts" unterlaufen ist.
Soll vorkommen :mrgreen: Ich habe das auch gleich mal geändert. :)

Von meiner Seite überhaupt kein Problem,Graf ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 28.05.2016 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
Wurden hier schon "Psycho Maniacs" und "Pulsschlag des Todes" genannt?
Falls nicht, werf ich die mal in die Runde.

_________________
"Ich warte auf den Tornado, er wird mein bester Freund sein!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 28.05.2016 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1274
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Josè hat geschrieben:
Wurden hier schon "Psycho Maniacs" und "Pulsschlag des Todes" genannt?
Falls nicht, werf ich die mal in die Runde.


Der Film ist grosse Klasse - wenn auch nicht von Carpenter! ;) :D Das Aufschneiden der Gummibäuche ist mit Wissen, dass es sich um Schwangere handelt, ganz schön heavy! :? Und Howie Ross als Ispectore mit 'Witz' gefällt mir auch. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 28.05.2016 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
"PULSSCHLAG" plätschert uninspiriert und langweilig vor sich hin. Hat mir nicht zugesagt.

_________________
"Ich warte auf den Tornado, er wird mein bester Freund sein!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 02.06.2016 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1274
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
O.k., o.k., o.k., (TM Joe Pesci) der Film ist nicht wirklich "grosse Klasse", aber irgendwie mag ich den. Die Besetzung ist toll und es gibt weitaus Schlimmeres. Mich hat z. B. "Das Schloß der masturbierenden Birds" fragen lassen, was di Leo dazu bewogen hat, sich mit seiner Partygesellschaft auf einen Filmdreh eingelassen zu haben. . . Obwohl die Antwort darauf offenkundig ist: Drogen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 03.06.2016 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Mich hat z. B. "Das Schloß der masturbierenden Birds" fragen lassen, was di Leo dazu bewogen hat, sich mit seiner Partygesellschaft auf einen Filmdreh eingelassen zu haben. . . Obwohl die Antwort darauf offenkundig ist: Drogen!


Da könnteste Recht haben ;-)

_________________
"Ich warte auf den Tornado, er wird mein bester Freund sein!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 20.09.2017 23:41 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 666
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Habe gerade seit langem mal wieder das SCHLOSS DER BLAUEN VÖGEL gesehen, sowas von...................
Andererseits so schlecht das er schon wieder gut ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 21.09.2017 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 49
Geschlecht: nicht angegeben
Josè hat geschrieben:
Wurden hier schon "Psycho Maniacs" und "Pulsschlag des Todes" genannt?
Falls nicht, werf ich die mal in die Runde.

"Psycho Maniacs" (der deutsche Titel ist Schrott, richtig wäre "Ein schwarzes Bändchen für Deborah") ist KEIN Giallo sondern ...

... ein Geisterfilm! Grandios die Szene wo der Malfatti das Gespenst erscheint:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 21.09.2017 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 309
Geschlecht: nicht angegeben
Das Schloß der blauen Vögel mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber :o es ist sogar mein Lieblings-Giallo, vielleicht auch, weil es der allererste seiner Art war, den ich im Kino gesehen hatte und weil ich Sexszenen in Spielfilmen mag, was heutzutage oftmals eher als überflüssig empfunden wird.

Das Auge des Bösen als "Der Ripper kommt im Morgengrauen" auf einer Billig-DVD hat mir trotz Starbesetzung zunächst gar nicht gefallen, aber siehe da: nachdem FilmArt ihn herausbrachte, gefiel er mir gleich um Längen besser.

Aber nun mein mit Abstand schlechtester Giallo aller Zeiten: Francesca (2015) - saumäßige Kameraführung, potthässliche Laiendarsteller, einfältige Story, keine vernünftige Musik. Kurzum: Die Ära des Giallo ist nunmal vorbei und man tut diesem Subgenre keinen Gefallen, es mit solchen Filmen wiederaufleben zu lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die schlechtesten Gialli
BeitragVerfasst: 21.09.2017 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5633
Geschlecht: nicht angegeben
Schlechteste Gialli, hm...
Gar nicht so einfach, sooo viele Fehlgriffe hatte ich in dem Genre noch nicht und es waren bis auf 1, 2 Filme keine richtig vergessenswerten dabei, aber ich versuche es mit einer Flop 5:

TRAUMA - Dario Argento:
So sehr ich Argento auch mag, bei dem Film habe ich mir des Öfteren gedacht: "Den hätte er sich wirklich sparen können".
Er schafft hier zwar (in Verbindung mit der Musik) eine angenehm gruselige Atmosphäre und auch die Besetzung seiner Tochter Asia geht in Ordnung, aber das war's dann auch.
Zum Großteil ist der Film gespickt mit diversen Absurditäten, die nicht nur äußerst unglaubwürdig und schlecht sind, sondern schlichtweg peinlich (ich erinnere hier nur an die abgetrennten, aber noch sprechenden Köpfe).

DER SCHWANZ DES SKORPIONS - Sergio Martino:
Ich halte Martino eigentlich für einen guten Regisseur und möchte meinen, seine drei Gialli mit Edwige Fenech gehören zum Besten, was das Genre zu bieten hat.
Aber der Skorpionschwanz wollte mir aus irgendeinem Grund nicht gefallen.
Es gäbe zwar einiges, das für einen guten Film sprechen würde (Besetzung, Griechenland als Location), aber die Geschichte zieht sich und zieht sich und nimmt kein Ende.
Schade, schade, das sollte nicht sein...

TORSO - Sergio Martino:
Noch ein Martino-Giallo und dem fehlt so ziemlich alles.
Geschichte uninteressant, Inszenierung bestenfalls mittelmäßig, Spannung fehlt komplett (obwohl der Film durchaus Szenen hätte, die Spannung aufbauen sollten), Charaktere durch die Bank blass.
Folglich bleibt der Unterhaltungsgrad durchgehend niedrig und das Interesse am Verlauf sehr begrenzt.

DIE MÜHLE DER JUNGFRAUEN - Gianfranco Baldanello:
Frühzeit-Genreexemplar der späten 60er, das in allen Belangen durchschnittlich ausfällt.
Und bekanntlich kann reiner Durchschnitt gegebenenfalls noch Geduld fordernder oder ermüdender (um nicht zu sagen langweiliger) sein, als unterdurchschnittliches Material.
Genau das ist hier leider der Fall, in meinen Augen.

BLACKARIA - François Gaillard & Christophe Robin:
Mein Platz 1 unter den schlechtesten Gialli, die ich bisher gesehen habe.
Es handelt sich dabei um eine französische Giallo-"Hommage" aus dem Jahre 2010.
Das Ganze ist eigentlich nichts anderes als eine Aneinanderreihung von Morden im Zuge derer verschiedenste Filme zitiert werden.
Um es kurz zu machen: Kameraarbeit und Schnitt amateurhaft, schauspielerische Leistungen auf schlechtestem Laiendarsteller-Niveau.
Dabei kann man das nicht einmal als Einschlafhilfe empfehlen, es tut einfach nur weh, sich das anzuschauen.
Empfehlen würde ich den Film nur einer ganz bestimmten Zielgruppe: Den Masochisten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker