Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 20:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 30.11.2009 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Nackt Über Leichen 1969

Lucio Flucis - unna sull´altra

Cast: Jean Sorel, Marisa Mell, Elsa Martinelli, Alberto de Mendoza
John Ireland, Riccardo Cucciolla, Bill Vanders, Franco Balducci, Giuseppe Addobbati
Félix Dafauce, Jesús Puente, George Rigaud

Inhalt:

San Francisco : Die Kranke Frau eines Arztes stirb , und hinterlässt ihrem Mann eine Versicherungssumme von 2 Mio $ von der er Angeblich nichts wusste . Die Versicherung wittert Betrug und Lässt die Leiche Exhumieren. Es Wird Festgestellt , die Frau wude Vergiftet .
Der Artzt hatte Zudem eine Beziehung .
Ein Anruf lockt ihn in eine Strippbar deren Star seiner Fau zum Verwechel ähnlich sieht.( Der Rest wird nicht verraten )


Fazit:

Es Handelt sich hier um keinen Typischen Giallo denn bis zur Schlusssequenz giebt es nur 1 Leiche von der man in den erstenca 40 min nichteinmal sicher sagen kann , ob sie keines natürlichen todes starb.

Der Film hat einige ähnlichkeiten mit dem EW Thriller das Gesicht im Dunkeln ,mit dem Unterschied das alles deutlich Schlüssiger umgesetzt ist. Es Giebt noch eine Weitere Verbindung : Die Stripperin wird von Marisa Mell gespielt .

Bis ca. zur 70 min kann der Zuschauer Rätsel , ob die Frau des Artztes Tod ist oder nicht , Danach ändert sich der Film , die Lösung ist bekannt und die Spannung beseht darin , Reicht die Zeit aus um einen Unschuldigen vor der Hinrichtung zu Retten.

Die Darsteller ( allen voran Jean Sorel und Elsa Marinelli ) sind Gut , das Ende könnte fast von Hichkock stammen .
Fluci zeigt das er gute Filme drehen konnte .
Die kritk an der Todesstrafe bleibt bis heute aktuell

9/10 von mir

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Luci Fluci
BeitragVerfasst: 30.11.2009 19:33 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Finde den Film auch dufte. Allerdings gefällt mir die Schnittfassung aus VHS-Zeuten wesentlich besser als jene, die es nun auf DVD geschafft hat. Hier noch mal der Link zum Word-Dokument mit den Unterschieden.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Luci Fluci
BeitragVerfasst: 30.11.2009 21:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1445
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Asche auf mein kahles Haupt - der fehlt mir bis heute! :shock: :shock:

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Luci Fluci
BeitragVerfasst: 01.12.2009 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 51
Geschlecht: nicht angegeben
Habe den Film schon länger hier und ihn mir heute endlich angesehen.

Ich war mir schon sicher, dass er gut ist, und er war wirklich gut und beleuchtet eine weitere Facette an Fulcis Filmschaffen.

Ein fein gesponnener Thriller, der an manchen Stellen vielleicht ein wenig stringenter hätte sein können. Spätere Fulci's sind da inhaltlich etwas hohler (höhö), machen auf mich, im Aufbau, aber einen konziseren Eindruck.
Manchmal meine ich bei Fulci wirklich alles gesehen haben zu müssen, um dann vom Gesammtwerk aus endlich mal einen Überlick zu haben, was den Mann eigentlich ausmacht, denn eine Reihe unterschiedlicher Qualitäten sind ja da.

Man sollte vielleicht noch anmerken, dass der Film die Reize von Marisa Mell wirklich ungefiltert auf die Leinwand bringt und in dieser Hinsicht sogar mit Diabolik! gleichzieht. Da gehört schon was dazu.

Jean Sorel sah ja gut aus, aber ich finde ihn immer etwas hölzern und steif. Für mich so ein geht-so-Darsteller, der mich nicht stört, aber auch nicht unbedingt erfreut.

Besser fand ich Alberto de Mendoza, der mir immer positiv auffällt. John Ireland gehört in amerikanischen Western und B-Filmen zu meinen Lieblingsschauspielern, aber mit seinen späteren Auftritten in Italo-Filmen ist das immer so eine Sache. Hier war er ganz gut.

Es gibt eine Reihe schöner Impressionen von San Francisco, manchmal wirkt der Film fast ein wenig amerikanisch, bis man wieder im Italo-Kosmos aufwacht. Riz Ortolani's Score ist gewohnt gut.

Bei mir wären das 7/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Luci Fluci
BeitragVerfasst: 01.12.2009 18:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
ephedrino hat geschrieben:
Finde den Film auch dufte. Allerdings gefällt mir die Schnittfassung aus VHS-Zeuten wesentlich besser als jene, die es nun auf DVD geschafft hat.


Die deutsche VHS-Fassung ist mit der DVD allerdings identisch. Die andere Schnittfassung gab's wohl nur in Italien und den USA.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Luci Fluci
BeitragVerfasst: 02.12.2009 19:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Sorry, meinte auch nicht die deutsche VHS-Fassung. Weiß gar nicht mehr, woher meine VHS stammte. Möglicherweise aus Griechenland. War jedenfalls mit englischem Ton und dem anderen Cut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci (1969)
BeitragVerfasst: 28.06.2010 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Bild

NACKT ÜBER LEICHEN
OT: Una sull'altra
Regie: Lucio Fulci
Frankreich/Italien/Spanien, 1969

Selbst in diesem Thriller kann Lucio Fulci es nicht lassen, eine Leiche mit schleimig verätztem Gesicht zu zeigen. Ansonsten geht er aber andere Wege. Begleitet vom fulminanten Jazzscore Riz Ortolanis nimmt Fulci die Fäden von Hitchcocks Vertigo auf, setzt gestalterisch frisch und offen mit verzerrenden Einstellungen und nackten Frauen arbeitend eine Spirale in Gang, die den Protagonisten auf eine Begegnung mit einem Double seiner verstorbenen Angetrauten hin fortwährend in ungeahnte Tiefen reißt. Trotz teils herrisch-ruppiger Montage gelingt Fulci ein erotisch prickelnder Spannungsfilm, dem man konzentriert folgen will (und teilweise muß). Seine Mischung aus Provokation, Fatalismus und modernem Kino ergibt sehr wohl einen Reißer, welcher sich jedoch nicht wirklich in die Schundecke drängen lassen mag.

OFDb

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci (1969)
BeitragVerfasst: 28.06.2010 18:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
gialli-f6/nackt-uber-leichen-luci-fulci-t290.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci (1969)
BeitragVerfasst: 28.06.2010 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Komisch, die Suche findet weder diesen noch meinen Thread. Hatte nämlich vorher geguckt. :o

PS: Giallo ist aber eine grenzwertige Bezeichnung dafür. Da wäre sogar Neo Noir noch zutreffender.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci (1969)
BeitragVerfasst: 28.06.2010 18:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Scheinbar hat die Suche ein Problem mit Umlauten. Suche mal nur nach "Nackt Leichen"... ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.06.2010 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ich versuche es zu beherzigen. Könnte man dann bitte auch gleich noch den Lucio korrekt schreiben?^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.06.2010 19:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
Könnte man dann bitte auch gleich noch den Lucio korrekt schreiben?^^


Lutschi Flutschi. :mrgreen:

Done.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 27.07.2010 13:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
NACKT ÜBER LEICHEN („Una sull’ altra“, Italien/Frankeich/Spanien 1969) R: Lucio Fulci

Bild

Dr. George Dumurrier (Jean Sorel) ist ein smarter Arzt und Klinikleiter, der seine asthmakranke Frau Susan (Marisa Mell) mit der Fotografin Jane (Elsa Martinelli) betrügt. Während er sich – unter dem Vorwand, eine Geschäftsreise unternehmen zu müssen – mit Jane vergnügt, stirbt Susan an einem Anfall. Seine lästige Gattin steht ihm nicht länger im Wege, gleichzeitig erbt er die stolze Summe von 2 Millionen Dollar – ein glücklicher „Zufall“, der das Interesse der Behörden weckt. Kurze Zeit später lernt er in einem Nachtclub die geheimnisvolle Stripperin Monica (auch Marisa Mell) kennen, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit seiner verstorbenen Ehefrau hat. Die Dinge fangen an, sich zu verkomplizieren, bis sie auf dramatische Weise aus dem Ruder laufen…


Wer Lucio Fulci nur als „Godfather of Gore“ kennt und seine Zombie-Epen als Messlatte ansetzt, wird bei der Sichtung dieses nahezu unbekannten Kleinods mit gelinder Überraschung reagieren. Im Jahr 1969 gedreht, stellt dieser kleine feine Thriller den ersten Ausflug des Regisseurs ins Giallo-Genre dar. Schwarze Handschuhe und blitzende Rasiermesser sollte man hier allerdings nicht erwarten, stattdessen orientiert Fulci sich offenkundig an Suspense-Großmeister Alfred Hitchcock – und speziell an seinem großartigen VERTIGO. Von einem Plagiat kann jedoch nicht die Rede sein, denn nach anfänglichen Ähnlichkeiten und Parallelen, unternimmt die Handlung eine eigenständige Wende und verläuft in eine ganz andere Richtung. Viel mehr werde ich an dieser Stelle nicht verraten, denn der Zuschauer sollte sich diesen komplexen Psycho-Krimi selbst erschließen – das vorzügliche Drehbuch wartet mit zahllosen Twists, Wendungen und Überraschungen auf. Nach den ersten, recht gemächlichen 20 Minuten des Films, dreht Fulci kontinuierlich an der Spannungsschraube und serviert immer neue Unvorhersehbarkeiten, die den Rezipienten angenehm bei der Stange halten.

Besonders in optischer Hinsicht ist UNA SULL’ ALTRA ein Hochgenuss. In die typisch knallig-bunte Farbpalette und psychedelischen Kulissen der ausgehenden Swingin’ Sixties getaucht, erzeugt der Film eine spannungsgeladene Diskrepanz zwischen dem äußeren Erscheinungsbild und der inneren Kühle seiner Protagonisten. Die innovative Kameraführung geizt nicht mit außergewöhnlichen Einfällen: unkonventionelle Perspektiven (die Kamera filmt aus dem Inneren eines Medizinschrankes oder beobachtet eine Liebesszene durch den rötlich schimmernden Untergrund eines Bettes), reizvolle Ausleuchtung (gekonntes Jonglieren mit Licht, Schatten und Primärfarben) und faszinierende visuelle Spielereien (multiple Split-Screen) werden verhäuft eingesetzt, dienen jedoch an keiner Stelle dem Selbstzweck, sondern fügen sich perfekt in die Narrative ein. Auch die – gemessen am Entstehungsjahr 1969 – äußerst freizügigen Sexszenen wurden von Fulci ungemein ästhetisch und souverän auf Zelluloid gebannt.

Jean Sorel (MALASTRANA) spielt den selbstsicheren Frauenschwarm, dem immer mehr der Boden unter den Füßen weggezogen wird, sehr glaubwürdig und belebt seine Figur mit dezentem Understatement. Auch in dieser Hinsicht steht der Film ganz in der Tradition Hitchcocks – mit großen Augen und zunehmender Irritation muss Dr. Dumurrier mit ansehen, wie seine heile Welt in Scherben zerfällt. Bei Marisa Mell (GEFAHR: DIABOLIK, DER TOLLWÜTIGE) spalten sich bekanntermaßen die Meinungen: Mir fiel bei diesem Film zum ersten Mal auf, daß sie nicht wirklich eine schöne Frau ist, sogar etwas subtil Abstoßendes an sich hat, was jedoch die Laszivität und Gefährlichkeit ihrer Filmfigur unterstreicht. Eine hervorragende Schauspielerin ist sie allemal. Auf kongeniale Weise verkörpert sie in UNA SULL’ ALTRA sowohl die verbitterte Asthmakranke, als auch die verruchte Stripperin und verleiht beiden Charakteren eine feine Nuancierung.

Für mich persönlich steht fest: Der Höhepunkt von Lucio Fulcis Filmkarriere lag zwischen der Mitte der 60er und dem Anfang der 80er Jahre. Die Blutwurst-Fanatiker, die Fulci lediglich auf sein später entstandenes Gedärme-Gewühl reduzieren, verschließen leider häufig die Augen vor seinen wunderbaren Gialli und Thrillern, die zum besten gehören, was das Genre hervorgebracht hat. Vielleicht hätte er spätestens bei LO SQUARTATORE DI NEW YORK einen Schlusspunkt setzen sollen, dann wäre uns zumindest erspart geblieben, Zeugen eines traurigen Niedergangs zu werden.

Die amerikanische DVD von Severin (unter dem Titel: PERVERSION STORY) präsentiert den Film in seiner bis dato längsten und vollständigsten Fassung. Zumindest wurden circa 4 Minuten erotischer Szenen wieder eingefügt, die in allen anderen Versionen bislang fehlten. Leider glänzen auch hier 10 Minuten an Handlungsszenen mit Abwesenheit. Sehr lobenswert ist aber die Dreingabe einer Extra-CD mit dem sehr schönen, teils jazzigen, teils melancholischen Soundtrack von Riz Ortolani.

Kurzum: Ein kleines Juwel, das die (Wieder-)Entdeckung wert ist und jedem Freund des italienischen Thrillers wärmstens ans Herz gelegt werden sollte.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.07.2010 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ja, der ist echt eine Perle. Hab auf DVD leider nur das MEG-Bootleg aber zum Glück auch noch die Silwa-VHS.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.07.2010 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ein Tip übrigens zur DVD von Severin. Es gibt auch ein 2for1 Doppelpack, welches die regulären Veröffentlichungen von Perversions Story und The Psychic enthält, ohne Abstriche. Ist nur eine Papierbanderole mit dem abweichendem UPC um die Amarays geschlungen. Und dieses Angebot kostet für gewöhnlich dann eben den Preis einer Severin DVD.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.07.2010 15:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
Es gibt auch ein 2for1 Doppelpack, welches die regulären Veröffentlichungen von Perversions Story und The Psychic enthält, ohne Abstriche.

Das ist auch die Variante, bei der sich zugegriffen habe. Gibt es u.a. als "Fulci Frenzy" für 17 € bei *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.07.2010 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 623
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Gerade gesehen.

Das einzig beeindruckende war die überraschende Wednung bzw. das Ende. ;)

ANsonsten gefiel mir der Film eher nicht, ja halt uralt der Film. Und natürlich a verätzte leiche ala Fulci.

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.07.2010 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1204
Geschlecht: nicht angegeben
Ein super Film von "poor Lucio"...überzeugt mich voll und ganz!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 06:48 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Markus hat geschrieben:
halt uralt der Film.


Na, Gott sei Dank nicht auch noch schwarz-weiß! ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Markus hat geschrieben:
ANsonsten gefiel mir der Film eher nicht, ja halt uralt der Film.


Magst du keine alten Filme? Dann dürftest du Probleme mit einem Großteil der Eurocult-Produktionen haben...

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 623
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Das Problem wird bei mir eher sein, das ich eher seine ZOMBIE Filme gewöhnt bin

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 12:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Markus hat geschrieben:
ja halt uralt der Film


Uralt?? *murmel* Moment ma, der Film ist von 1969, ich bin 1968 geboren worden, also--- :evil:

Na warte, Bürschchen, ich weiß wo dein Haus wohnt!! :mrgreen:

-------

Als "uralt" würde ich z.B. NOSFERATU von Murnau bezeichnen, der ist von 1922. Aber macht ihn das etwa zu einem schlechten Film?
VERTIGO und viele der besten Filme Hitchcocks stammen aus den 50ern - trotzdem sind sie heute noch spannend.
Ich habe viel eher Probleme mit modernen bzw. zeitgenössischen Filmen, da die mir häufig zu perfekt, zu gelackt und oftmals einfach zu mies sind. Style over Substance.

Das ist vielleicht eine Frage der Reife. In den 80ern kannte ich auch nur die Zombie-Schlocker von Fulci und wollte auch nix anderes sehen. In der Jugend verlangt man halt eher nach rustikalen Schauwerten. Das wächst sich aus mit der Zeit. ;)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7394
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ohne bösen Unterton: Der Forianer "Markus" ist offensichtlich noch ein junges Bürschlein. Ergo will ich es ihm nich anlasten, dass er einen grandiosen Regisseur wie Fulci auf ein paar Mettgutfilme reduziert. Dieser Zustand lässt sich doch ändern!

Ansonsten hilft nur ein Anruf bei Dorian Hunter...

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Ich habe viel eher Probleme mit modernen bzw. zeitgenössischen Filmen, da die mir häufig zu perfekt, zu gelackt und oftmals einfach zu mies sind. Style over Substance.


Gerade im Kriminalbereich gilt es ja vor allem auch der technischen Entwicklung gerecht zu werden, die das ganze Genre verändert. Mobiltelefone, Internet oder DNA-Spuren gestalten doch eine ganz andere Welt mit anderen Hürden und Möglichkeiten. Vielleicht wirkt ja z.B. ein Telefon mit Schnur und Wählscheibe auch lächerlich, wenn man es nie benutzt hat. Einfach nur zu sagen der Film sei alt [sic] ist aber ein schwaches Argument. Eine genauere Ausführung, was denn nun mißfallen hat, würde sicher zumindest zu mehr Verständnis führen. Anderer Meinung sein kann man ja trotzdem.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1871
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Hhmm...ich glaub den schau ich mir heute endlich nochmal an...beim ersten Mal wollte der nicht so zünden...aber vielleicht ja jetzt hehe :mrgreen:

_________________
Bild
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 20:12 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4591
Geschlecht: männlich
Markus hat geschrieben:
Das Problem wird bei mir eher sein, das ich eher seine ZOMBIE Filme gewöhnt bin


Das ist weder eine Erklärung noch eine Entschuldigung.

Fass, Wolfsblut! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.07.2010 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 623
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Ich scheine viel zu verärgert haben mit meinem Comment.

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 31.07.2010 13:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Markus hat geschrieben:
Ich scheine viel zu verärgert haben mit meinem Comment.


Naja, verärgert nun nicht gerade. Aber wenn man Filme allein aufgrund ihrer Herstellungszeit abqualifiziert, wirkt das halt in der Tat etwas dümmlich. Sorry! Und wenn 1969 bei Dir schon uralt ist, dann liegt die Vermutung nahe, dass Du mit etwa 90% aller Eurocult-Klassiker nix anfangen kannst. Aber vielleicht entwickelt sich da bei Dir ja noch was... Ich drück Dir die Daumen! ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 31.07.2010 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 600
Geschlecht: männlich
Bei dem Film bin ich auch noch am überlegen. Das boot kostet 11 Euro und somit eine Überlegung wert. Wenn da nicht noch zu viele andere auf der Wunschliste wären.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACKT ÜBER LEICHEN - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 31.07.2010 15:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Bootlegs sind generell abzulehnen, es sei denn, man bekommt einen Film gar nicht anders und wird nervenkrank, wenn man ihn nicht besitzt...
Das "Fulci Frenzy"-Doppelpack gibt´s für 17 Euros bei axemusic.com, zusammen mit dem wunderschönen THE PSYCHIC ("Sette notte in nero"), der in Deutschland nicht erschienen ist. Du berappst also schlappe 8,50 € pro DVD - sofern du keinen gesteigerten Wert auf eine deutsche Tonspur legst.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker