Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 20:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 22.03.2015 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


Una tomba aperta... una bara vuota (IT)
Il cadavere di Helen non mi dava pace (IT - Alternative)
La casa de las muertas vivientes (ES)
La noche de una muerta que vivió (ES - Arbeitstitel)
Las noches del escorpión (ES - Arbeitstitel)
Night of the Scorpion (USA)
The Night Of The Dead Woman Who Lived
An Open Tomb... An Empty Coffin (Int.)


ES / IT 1972

R: Alfonso Balcázar
D: José Antonio Amor, Daniela Giordano, Nuria Torray, Teresa Gimpera, Osvaldo Genazzani, Alicia Tomás, Gioia Desideri u.a.


it. Kinopremiere: 07.01.1972

Score: Piero Piccioni

Italo-Cinema.de

OFDb



Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild


"Eines Tages gehörst Du mir, das schwöre ich Dir!"


Genau ein Jahr nach dem geheimnisvollen Tod von Helen Bromfield (Gioia Desideri) kehrt deren Mann Oliver Bromfield (José Antonio Amor) mit seiner frisch vermählten Ehefrau Ruth Bromfield (Daniela Giordano) auf das Anwesen seiner Sippschaft zurück und wird bei seiner Ankunft von Sara (Nuria Torray), der 2. Frau seines verblichenen Vaters mehr als nur freundschaftlich in Empfang genommen.

Nachdem Helen durch einen vermeintlich selbstverschuldeten Sturz über das Treppengeländer des 1. Stockwerks ihr noch recht junges Leben lassen musste, benötigte Oliver zunächst etwas Abstand und verabschiedete sich zur Verarbeitung seines Schicksalsschlags auf eine längere Reise. Dabei lernte er Ruth kennen, verliebte sich und ehelichte sie zu guter letzt.
Neben Sara sind auch noch Olivers Schwester Jenny Bromfield (Teresa Gimpera), das Dienstmädchen Clara La Cameriera (Alicia Tomás) und der Gärtner auf dem schlossähnlichen Anwesen zurückgeblieben und hielten seitdem die Stellung.


Doch nach und nach beschleicht Ruth immer stärker das unheimliche Gefühl, dass mit dem Familien-Clan der Bromfields irgend etwas nicht stimmt. Und wie recht sie hat:

Sara hatte es schon zu Zeiten der noch lebenden Helen auf den damals noch alkoholkranken Oliver abgesehen und eröffnet diesem direkt nach seiner aktuellen Rückkehr, dass sich von ihrer Seite an diesem Sachstand auch bis heute nichts geändert hätte und sie ihn auch weiterhin unbedingt haben möchte. Doch aufgrund der Tatsache, dass Sara die Ehefrau seines Vaters war und er außerdem mittlerweile auch mit Ruth verheiratet ist, erteilt Oliver der liebestaumelnden Sara eine Abfuhr.

Auch zu seiner Schwester Jenny besteht eine spannungsgeladenes Beziehung, da diese mit Olivers geliebten Ehefrau Helen eine Liebesaffäre begonnen hatte und am Abend des mysteriösen Todessturz gab es kurz zuvor eine heftige Auseinandersetzung, an der alle drei Personen beteiligt waren. Zudem kann Jenny absolut nicht verstehen, wie Oliver zum jetzigen Zeitpunkt schon wieder heiraten konnte, wenn er doch die von allen so sehr begehrte Helen angeblich über alles in der Welt geliebt habe.

Oliver selbst wird im Schlaf immer wieder von Albträumen der Todesnacht seiner geliebten Helen heim gesucht, in denen sich der der damalige Abend immer wiederholt. Während der damaligen Auseinandersetzung war Oliver dermaßen stark alkoholisiert gewesen, dass er sich danach an nichts mehr erinnern konnte. In seinen Träumen sieht er aber immer sich selbst als den Mörder seiner Frau, indem er sie im unzurechnungsfähigen Zustand gewaltsam über das Treppengeländer in den Tod beförderte.


Ruth gerät immer stärker zwischen die Fronten der eifersüchtigen Sara und der erzürnten Jenny und bekommt dieses im weiteren Verlauf auch zu spüren. Ihr Aufenthalt auf dem Schloss fühlt sich immer unangenehmer an und als sie dann auch noch eines Nachts die Unschuldsbekundungen aus dem Mund ihres im Schlaf sprechenden Mannes gegenüber einem angeblichen Mord an Helen vernimmt, weiß sie plötzlich nicht mehr, was sie glauben soll und ob sie ihrem Mann überhaupt noch über den Weg trauen kann. Ruth ist völlig verunsichert und steht dem Wahnsinn immer näher, da sich Entdeckungen grausamer Funde häufen, die aber im nächsten Moment auch schon wieder spurlos verschwunden sind.

Nachdem sie über den Hausarzt der Familie Dr. J.F. Roberts (Carlo Gentili) keine weiteren relevanten Informationen zu dem dunklen Geheimnis des Familien-Clans bzw. zum tatsächlichen Ablauf der Tatnacht in Erfahrung bringen konnte, beauftragt sie einen bekannten Privatdetektiv mit den entsprechenden Untersuchungen.
Dieser gibt sich dann vor der Bromfields Sippe als Onkel des frisch angeheirateten Familienzuwachses aus, der seine Nichte vor Antritt einer längeren Reise nach England zum Abschied noch einmal für ein paar Tage besuchen möchte.
Bereits in der ersten Nacht kann er in Erfahrung bringen, dass sich Oliver in der Vergangenheit in psychiatrischer Behandlung befunden hatte und auch weitere vorgefundene Indizien lassen nicht Gutes erhoffen. Doch am nächsten Morgen ist der Privatdetektiv bereits schon tot. Verantwortlich für sein unerwartetes Ableben ist ein unbekannter Killer, der im Weiteren Verlauf noch so einige Male seine "blutverschmierte" Tätigkeit aufnehmen muss.

Kann Ruth der drohenden Gefahr entgehen oder wird ihr der Aufenthalt auf dem Anwesen der Bromfields letztendlich zum Verhängnis? Denn das Anwesen wirkt plötzlich wie eine verschlossene Festung, aus der es kein Entkommen mehr zu geben scheint....


Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild


Diese italienische / spanische Co-Produktion kommt zwar recht unspektakulär und gediegen daher, konnte aber aufgrund seines angenehmen Wohlfühlfaktors i.V.m. den schön abfotografierten Bildern recht gut gefallen.

Die Story benötigt etwas Zeit bis etwas in Fahrt aufkommt und den ersten richtigen Mord in Realtime gibt es dann auch erst nach einer Stunde zu bestaunen. Aber ab diesem Zeitpunkt dreht der Film dann etwas auf und mündet in einem annehmbaren Finale. Darüberhinaus wird der Storyverlauf durch einige Rückblenden in die Zeit bis zu dem mysteriösen Todessturz aufgelockert.

Als Filmkulisse dient fast ausschließlich ein ansehnliches "schlossähnliches Anwesen", deren Set-Design geschmacksicher ausgefallen ist. Auch das Mode-Design und die zeitgeschichtlichen Muster kommen recht ansprechend daher....

Recht überschaubar bleibt die Anzahl der eingesetzten Schauspieler, die ihre Sache aber alle ziemlich ordentlich machen. Zu bestaunen gibt es auch einige markante Gesichter (in erster Linie José Antonio Amor und Nuria Torray), die alleine schon aufgrund ihrer bloßen Präsenz eine außerordentliche Wirkung auf der Leinwand versprühen. Dabei sagt mir keiner der beteiligten Namen (außer dem des Regisseurs natürlich) etwas :unknown:

Der Score von Piero Piccioni gestaltet sich genau so unspektakulär wie der eigentliche Film und plätschert eigentlich ohne großes Aufsehen (bzw. -hören) im Hintergrund dahin.


Weit entfernt von den Hochglanz-Produktionen dieses Genres kann diese kleine, unspektakuläre und recht harmlose Perle aber trotzdem mit ihrer wohligen Filmatmosphäre überzeugen und bietet m.E. immer noch einen ordentlichen Unterhaltungswert :dh:


Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild


Bild


Score:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Vorspann:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Bild


Bild Bild Bild Bild Bild


Zuletzt geändert von Richie Pistilli am 21.03.2017 21:42, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AN OPEN TOMB... AN EMPTY COFFIN - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 22.03.2015 18:34 
War jetzt keine Giallo-Sternstunde, aber nette Unterhaltung für zwischendurch, ohne hohen Wiedererkennungswert (wie ich wohl oder übel feststellen musste).
Auch hielt sich die Spannung sehr in Grenzen und wie schon geschrieben, plättschert der Plot etwas vor sich hin - da ist man aus Italien halt besseres gewohnt, aber so verhält es sich m.E. mit vielen spanischen Giallo-Exkursionen, denen fehlt es leider an Pepp und etwas Hochglanz, um im Nachhinein länger im Gedächtnis zu bleiben!

Aber nicht falsch verstehen, eine Gurke war der Film keinesfalls...nur geht er im VÖ-Inferno der damaligen "gelblichen" Krimi-Welle etwas unter ;)


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 03.12.2015 17:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AN OPEN TOMB... AN EMPTY COFFIN - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 22.03.2015 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 409
Geschlecht: männlich
Dafür ist das Locandina Artwork wohl eines der besten, in dem Sinne, dass es die vermeintlichen Giallo Attribute Sex, Crime, Schwarze Handschuhe und "Action" in den Vordergrund rückt.
Die Musik von Piero Piccioni ist aber sehr nett anzuhören. Eine Veröffentlichung dieser kleinen Perle, würde ich schon begrüßen. ;) :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AN OPEN TOMB... AN EMPTY COFFIN - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 23.03.2015 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Mater Videorum hat geschrieben:
War jetzt keine Giallo-Sternstunde, aber nette Unterhaltung für zwischendurch, ohne hohen Wiedererkennungswert (wie ich wohl oder übel feststellen musste).
Auch hielt sich die Spannung sehr in Grenzen und wie schon geschrieben, plättschert der Plot etwas vor sich hin - da ist man aus Italien halt besseres gewohnt, aber so verhält es sich m.E. mit vielen spanischen Giallo-Exkursionen, denen fehlt es leider an Pepp und etwas Hochglanz, um im Nachhinein länger im Gedächtnis zu bleiben!

Aber nicht falsch verstehen, eine Gurke war der Film keinesfalls...nur geht er im VÖ-Inferno der damaligen "gelblichen" Krimi-Welle etwas unter ;)




Was könnte man da falsch verstehen? :? :)
Du triffst mit Deiner vorzüglichen Formulierung den Nagel genau auf den Kopf. Inszenierungstechnisch fehlt dieser unspektakulären und gediegenen Sause eine Menge Pepp, aber die von den schönen Bildern ausgehende Atmosphäre ist hierbei halt auch nicht zu verachten ;) Alles in allem, ist dieser Vertreter ganz klar im unauffälligen Mittelfeld der Giallo-Hitparade einzuordnen.




Zudem habe ich gerade fest gestellt, dass die mir vorliegende Fassung scheinbar der etwas kürzeren Kinofassung (ES?) entspricht, da die it. Langfassung (TV) eine um ca. 5 min. längere Laufzeit aufweist. :shock:

Nach kurzer Netzrecherche konnte dann folgender Sachstand zu den beiden Fassungsunterschieden in Erfahrung gebracht werden:



Grundsätzlich ist die it. Langfassung viel freizügiger ausgefallen und geizt auch nicht mit nackten Tatsachen.


* Zusätzliche Szene (ca. 2:25 min) zwischen dem Beerdigungsszenario am Filmanfang und dem Beginn des Vorspanns:

Man sieht die für Sara schmerzliche Verabschiedungsszene nach der Beisetzungszeremonie, bevor sich Oliver auf seine Reise begibt und dann wiederum pünktlich zu Beginn des Vorspanns an einem Strand seine zukünftige Ehefrau kennen lernt:

Bild Bild Bild Bild Bild




* Zusätzliche Rückblende (ca. 1:25 min): Während Jenny bei der KF in einer Szene (kurz nach der Hälfte des Films) lediglich gedankenversunken in einem Fotoalbum mit Bilder von Helen herumblättert, gibt es in der it. LF eine weitere "dazwischen geschnittene" Rückblende zu bestaunen, bei der scheinbar ein kleines Machtspielchen zwischen der malenden Jenny und der strippenden Helen ausgefochten wird :? (verstehe leider kein italienisch ohne UTs) :unknown: ;)

Bild Bild Bild Bild Bild


Danach wird dann im Rahmen eines Dialogs die splitternackt auf einer Couch liegende Helen in Frontalansicht präsentiert.....




* Zusätzliche Szene (wenige Sekunden) nach dem Auffinden des letzten Mordopfers durch Ruth:

In der it. LF gibt es zusätzlich noch eine Szene mit den 3 Gesichtern der zu diesem Zeitpunkt noch in Frage kommenden Täter im Rahmen sekundenschneller Einblendungen hintereinander zu bestaunen:

VORSICHT: Höchste Spoiler-Alarm-Stufe !!!!

Bild Bild Bild




* Die bis dahin immer noch fehlende Restlaufzeit betrifft dann fast ausschließlich Kürzungen expliziterer, aber recht kurzer Nacktszenen.....






Der New York Ripper hat geschrieben:
Dafür ist das Locandina Artwork wohl eines der besten, in dem Sinne, dass es die vermeintlichen Giallo Attribute Sex, Crime, Schwarze Handschuhe und "Action" in den Vordergrund rückt.



:dh: Auf jeden Fall ein vorzügliches Vorzeige Artwork für das geliebte Giallo Genre.

Muss mal wieder gestehen, dass die Suggestionskraft dieses Motivs meine vorherige Erwartungen schon etwas in die Höhe treiben konnte... :oops: aber diese konnte das Endresultat dann letztendlich doch nicht so ganz erfüllen. Für das Prädikat "netter, charmanter und unspektakulärer Genrevertreter" hat es dann aber doch noch ausgereicht ;)


Zuletzt geändert von Richie Pistilli am 06.02.2017 07:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 31.01.2017 22:23 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Night of the Scorpion (1972)

Runtime: 92 minutes
Director: Alfonso Balcázar
Actors: José Antonio Amor, Daniela Giordano, Nuria Torray, Teresa Gimpera, Giola Desideri, Alicia Tomás, Osvaldo Genazzani, Carlo Gentill

Rich widower Oliver leaves his childhood mansion after the death of his wife Helen. He spends a year soul searching and ends up finding Ruth. They quickly marry and return to the family mansion. Ruth can not help but feel there is more to the death of Helen than her husband and his family are telling her. Can she discover the truth before it is too late?




Mir sagt der Titel leider gar nichts. Eine spanisch-italienische Co-Produktion.

spanischer Titel: La casa de las muertas vivientes
italienische Titel: Una tomba aperta... una bara vuota, Il cadavere di Helen non mi dava pace

IMDB-Link: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Auch wenn der Film mancherorts als Gallo bezeichnet wird, scheint es wohl eher ein Horror-Thriller zu sein. Klingt aber ganz interessant und immerhin ist Daniela Giordano dabei, die sehe ich gerne.

Erscheint bei Dorado Films (Pre-order läuft): *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Problem ist, dass man deren Titel bisher nur direkt bei ihnen bestellen kann und das dann durch Porto recht teuer wird (ähnlich wie bei Code Red). Ich hoffe die suchen sich mal einen Vertrieb...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 31.01.2017 23:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Falls das eine Film-Thread-Eröffnung sein sollte, dann hab ich die mal ein bisschen auf regelkonform aufgepimped.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 01.02.2017 03:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1465
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Hier ist der Link von ofdb:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und hier eine Beschreibung von ofdb:

Nach dem Tod seiner Frau macht sich der alkoholsüchtige Oliver schwere Vorwürfe. Er ist davon überzeugt, dass er den tödlichen Sturz seiner Frau im Rausch verursacht hat. Obwohl er bald eine neue Frau kennen lernt, ist es Oliver unmöglich den Tod seiner ersten Frau zu überwinden. Darüber hinaus können weder Olivers Schwester noch das Dienstmädchen die neue Frau des Hauses akzeptieren. Doch dann tauchen plötzlich die ersten Leichen auf und die Gruft von Olivers vertorbener Frau ist leer...


Lange her das ich den gesehen habe ist ein Hybrid aus Thriller - Horror mit starken Giallo Elementen. Als reinen Giallo würde ich den nicht bezeichnen.

Für Sammler wie mich ist die Blu auf jeden Fall sehr interessant.

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 01.02.2017 06:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Falls das eine Film-Thread-Eröffnung sein sollte, dann hab ich die mal ein bisschen auf regelkonform aufgepimped.


Falls dies tatsächlich eine Film-Thread-Eröffnung darstellen sollte, dann darfst Du gerne die nächste Threadzusammenführung in die Wege leiten :D

gialli-f6/open-tomb-empty-coffin-alfonso-balcazar-t8985.html

Ps: Die zerfledderten Bildergalerien werden i.d.n. Tagen übrigens wieder auf Vordermann gebracht ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AN OPEN TOMB... AN EMPTY COFFIN - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 01.02.2017 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Thanx Richie! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 01.02.2017 17:37 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Falls das eine Film-Thread-Eröffnung sein sollte, dann hab ich die mal ein bisschen auf regelkonform aufgepimped.


Sollte eigentlich nur ein Hinweis auf die kommende Blu-ray sein, aber dazu habt ihr's hier nicht so gerne, wenn man da extra eigene Threads aufmacht... das hat sich bei mir immer noch nicht so eingeprägt. Den Filmthread - da passt's ja wunderbar rein - hatte ich komischerweise nicht gefunden, obwohl ich nach den diversen Titeln gesucht hatte.

Vielleicht könnte man den Thread-Titel jetzt noch ändern, denn das ist wohl der allerobskurste Titel - wüsste nicht wo der je Verwendung gefunden hat - scheint wohl nur eine Übersetzung des italienischen WA-Titels zu sein. Sinnvoll wäre da entweder der spanische, der italienische Titel oder halt NIGHT OF THE SCORPION.

edit: Äh, THE NIGHT OF THE DEAD WOMAN WHO LIVED finde ich jetzt auch nicht besser! Wer hat sich den denn ausgedacht? :mrgreen: ;)


Zuletzt geändert von samgardner am 01.02.2017 17:46, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 01.02.2017 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
samgardner hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Falls das eine Film-Thread-Eröffnung sein sollte, dann hab ich die mal ein bisschen auf regelkonform aufgepimped.


Sollte eigentlich nur ein Hinweis auf die kommende Blu-ray sein, aber dazu habt ihr's hier nicht so gerne, wenn man da extra eigene Threads aufmacht...

Nö, aber dafür haben wir ja die "Kommende VÖs"-Threads. ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 01.02.2017 17:44 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
samgardner hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Falls das eine Film-Thread-Eröffnung sein sollte, dann hab ich die mal ein bisschen auf regelkonform aufgepimped.


Sollte eigentlich nur ein Hinweis auf die kommende Blu-ray sein, aber dazu habt ihr's hier nicht so gerne, wenn man da extra eigene Threads aufmacht...

Nö, aber dafür haben wir ja die "Kommende VÖs"-Threads. ;)


Ich wusste doch da war was... :D ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 05.02.2017 23:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
samgardner hat geschrieben:
Äh, THE NIGHT OF THE DEAD WOMAN WHO LIVED finde ich jetzt auch nicht besser! Wer hat sich den denn ausgedacht? :mrgreen: ;)


Wäre auch dafür den US-Titel THE NIGHT OF THE SCORPION für den Thread zu verwenden. Die kommende BD läuft ja auch unter diesem Titel. Unter THE NIGHT OF THE DEAD WOMAN WHO LIVED würde ich den Film als allerletztes oder eher gar nicht suchen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NIGHT OF THE DEAD WOMAN WHO LIVED - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 06.02.2017 00:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ist halt der Titel, den die OFDB verwendet.
Ansonsten findet man ihn dort unter NIGHT OF THE SCORPION nicht, da er da nur mit NIGHT OF THE SCORPIONS als AT gelistet ist. Ein fehlerhafter Eintrag bei der OFDB?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NIGHT OF THE DEAD WOMAN WHO LIVED - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 06.02.2017 07:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Die Bildergalerien sind nun auch wieder vollständig vertreten..... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 06.02.2017 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 880
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
TRAXX hat geschrieben:
Ist halt der Titel, den die OFDB verwendet.
Ansonsten findet man ihn dort unter NIGHT OF THE SCORPION nicht, da er da nur mit NIGHT OF THE SCORPIONS als AT gelistet ist. Ein fehlerhafter Eintrag bei der OFDB?

Ich hab die Titel in der OFDb mal ein wenig bearbeitet. "The Night of..." scheint mir nur eine (nicht als tatsächlicher Titel verwendete) direkte Übersetzung des "La noche..."-Titels gewesen zu sein. Und die Skorpione sind jetzt auf einen getrimmt.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 06.02.2017 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8500
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Alles klar, danke, MMeXX! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 23.04.2017 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 565
Geschlecht: nicht angegeben
Habe gestern meine BD von Dorado Films bekommen,habe aber nur ein paar Minuten reingeschaut...Naja...Ich weiß nicht so recht.Wenn ich ihn geschaut habe ,werden weitere Infos folgen, bzgl Filmqualität und wie er mir überhaupt gefallen hat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 23.04.2017 14:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Worauf bezieht sich denn dein "naja"? Auf den ersten Eindruck des Films oder der BD, oder gar nur der Verpackung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 25.04.2017 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 565
Geschlecht: nicht angegeben
zum ersten Eindruck ( grade mal 10 Minuten geschaut) erstmal alles...aber ich hoffe doch in den nächsten Tagen zu mehr zu kommen, da gibt es dann ein wenig mehr Infos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 243
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Kenne den Film leider noch nicht und evaluiere gerade die existierenden Veröffentlichungen.
Wenn ich den Screenshot von diesem Blu-ray Review mit dem aus dem Ausgangspost vergleiche, schneide die blasse und unscharfe Blu-ray (unterer Screenshot) doch recht schlecht ab.
Aus welcher Quelle stammen die Screenshots des Ausgangspostings? Ist das die spanische DVD? Hat diese englischen Ton oder englische Untertitel?

Bild Bild

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
opera hat geschrieben:
Aus welcher Quelle stammen die Screenshots des Ausgangspostings? Ist das die spanische DVD? Hat diese englischen Ton oder englische Untertitel?


Die Bilder stammen tatsächlich von der spanischen DVD, welche aber aufgrund fehlender Untertitel mit englischsprachigen Fansubs modifiziert wurde ;)
Leider enthält die spanische DVD weder verständliche Untertitel, noch eine englischsprachige Tonspur :|



Eigentlich befindet sich die Dorado BD auf meinem aktuellen Einkaufsmerkzettel, aber angesichts des von Dir zuvor geposteten Bildvergleichs muss ich mir das Ganze nochmals gut überlegen :jc_hmmm:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 228
Geschlecht: nicht angegeben
Nicht von den Screenshots täuschen lassen, die Blu-Ray hat wesentlich bessere Qualität und enthält zudem die längere Fassung. Die DVD ist noch nichtmal anamorph und definitiv nicht das Gelbe vom Ei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Vielen Dank für diese Info :hutheben:


Normalerweise gebe ich nicht viel auf Screenshots, aber in diesem Fall wirkte der Direktvergleich aufgrund der ausgeblichenen Farben (BD) schon etwas befremdlich. Hoffe nur, dass Dorado den von mir heißgeliebten I caldi amori di una minorenne (= Perversion Story, Murder by Music, Trumpet of the Apocalypse) noch ein wenig besser hin bekommt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 228
Geschlecht: nicht angegeben
Der kommt? :o :o :o :o :o :o :o :o :o :o Hammer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3047
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Dieses filmische Glanzstück wurde zumindest im November 2016 von Dorado angekündigt: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NIGHT OF THE SCORPION - Alfonso Balcázar
BeitragVerfasst: 10.10.2017 18:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 100
Geschlecht: männlich
Man sollte sich von den Screenshots nicht blenden lassen. Die DVD sieht zwar auf den ersten Blick bunter aus, aber das liegt eher daran, dass beim Mastern der DVD ziemlich an den Reglern gespielt wurde und dabei nicht sonderlich auf eine authentische Reproduktion der Farben geachtet wurde. Dass Dorado bei deren HD-Releases allerdings meist recht ausgeblichene Kopien nutzen und auch beim Gebrauch von Rausch- und Schmutzfiltern nicht zimperlich sind, steht auf einem anderen Blatt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker