Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 18.11.2019 12:28

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 28 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 12.01.2013 19:39 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10678
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Ich freue mich, diesen bisher nicht geposteten und von mir sehr geschätzen Film päsentieren zu dürfen.


Image Image


Alternativer Titel: The Thing
Regie : John Carpenter
Drehbuch : William Lancaster
Kamera : Dean Cundey
Musik : Ennio Morricone / John Carpenter
Altersfreigabe : SPIO/JK: strafrechtlich unbedenklich
Land / Freigabe: USA / 1982
Budget: ca. 15.000.000 $
Produktion: David Foster, Wilbur Stark, Lawrence Turman
Schnitt: Todd C. Ramsay
Länge: ca. 104 Minuten
Spezialeffekte: Roy Arbogast, Andrew Miller, Hal Bigger
Darsteller: Kurt Russell, Wilford Brimley, T.K. Carter, David Clennon, Keith David, Richard Dysart, Charles Hallahan, Peter Maloney, Richard Masur, Donald Moffat, Joel Polis, Thomas G. Waites


Image Image



Im Umfeld einer Forschungsstation in der Antarktis taucht plötzlich ein Hund auf, der von einem Hubschrauber verfolgt wird. In dem Hubschrauber befinden sich zwei Norweger die das Tier töten wollen, allerdings kommen sie dabei selber ums Leben. Der Hund wird in der Forschungsstation aufgenommen, doch dieser hat eine außerirdische Lebensform in sich. Das Ende steht somit bevor…

Die Schneewüste und der eintreffende Hubschrauber werden sehr gut präsentiert, auch das Verständigungsproblem zwischen den Amerikanern und den Norwegern kommt wirklich gut rüber. Man ist somit auf ein schlimmes Geschehen gefasst, kann allerdings nicht deuten worum es geht. Das Kurt Russell die Norweger als Schweden bezeichnet ist ein kleines Bonbon zur Auflockerung. Eine Auflockerung die allerdings auch die letzte innerhalb von Carpenters Film ist, denn anschließend geht es depressiv und dramatisch weiter.


Image Image



„Der Winter fängt ja gut an.“ (MacReady)

Recht hat der Mann, aber er weiß nicht was ihm noch alles blühen wird. Der Aufbau ist so angelegt wie es nötig ist um den Film an ein Spannungsversiertes Publikum zu vermitteln. Die Kraft liegt in der Steigerung der Situationen. Diese Gesamtsituation ist von Misstrauen und Hass satanisch gesegnet. Keiner traut dem Anderen über den Weg und will diesen am liebsten beseitigen.

Was bei dem Film sehr gut funktioniert, ist dass er aus ruhigen Situationen heraus in den Angriff geht. Man ist vor Überraschungen nie gewappnet und muss immer mit einem Ausbruch der Bestie… sorry, mit einem Ausbruch von dem Ding rechnen.

Die Darsteller sind allesamt gut und keiner muss sich hinter Russell verstecken. Ohne eine solch gute schauspielerische Gesamtleistung wäre auch ein Vermitteln einer derartigen Story, in der der Unmut und die Angst regiert, kaum möglich. Die Special Effekts sind als sehr gut zu bezeichnen und dieses nicht nur in Anbetracht der Zeit.

Des weiteren sei gesagt, dass auch dieser Carpenter-Film eine sehr gute Musik präsentiert.

Fazit: Ein sehr spannender und technisch anspruchvoller Horror/ SciFi, Splatter Mix, der es ausnahmsweise schafft als Remake ein Original zu toppen.

8,5/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 12:32 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 581
Location: Saarland
Gender: Male
Einfach ein genialer Film und einer meiner Lieblingsfilme überhaupt. Ich finde zwar auch das Original sehr gut, aber das Remake legt hier noch eine Schippe drauf. Carpenter hat hier die perfekte Mischung aus dichter, von Isolation und Paranoia geprägten Atmosphäre und unglaublichen Effekten geschaffen. Ein Film der in beiden Bereichen Maßstäbe gesetzt hat, und in in meinen Augen trotz vieler Nachahmer bis heute unerreicht geblieben ist. Die FX zeigen auch einmal mehr, dass der heutige CGI Mist dem Handgemachten Effekt einfach unterlegen ist.
Beim kürzlich entstandenen Prequel muss man das leider auch schmerzlich feststellen, da dieses weder atmosphärisch, noch FX technisch an Carpenters Streifen nur irgendwie heranreichen kann.
Ich liebe diesen Streifen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 12:55 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10678
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
B-Movie Rat wrote:
Die FX zeigen auch einmal mehr, dass der heutige CGI Mist dem Handgemachten Effekt einfach unterlegen ist.


Absolut.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 13:31 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Wächst mit jeder Sichtung. Keine Ahnung wie oft ich das Teil schon geschaut habe, es wird mal wieder Zeit. Carpenter liebe ich sowieso, das Ding gehört zu meinen Favoriten, ordnet sich hinter Halloween und Assault on Precinct 13 ein.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 16:50 
Online
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
B-Movie Rat wrote:
Beim kürzlich entstandenen Prequel muss man das leider auch schmerzlich feststellen, da dieses weder atmosphärisch, noch FX technisch an Carpenters Streifen nur irgendwie heranreichen kann.

Och, das fand ich jetzt gar nicht.
Ich mochte das Remake, eigentlich wusste ich nachher gar nciht warum ich den jetzt schlechter finden sollte. Und Elizabeth Mary Winstead ist schöner als Kurt Russell. Insgesamt Gleichstand. Beide 8/10 und 7 für den Hawks Film.







(Jetzt bricht gleich ein Polarsturm los ...)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 18:39 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 581
Location: Saarland
Gender: Male
Stanton wrote:
B-Movie Rat wrote:
Beim kürzlich entstandenen Prequel muss man das leider auch schmerzlich feststellen, da dieses weder atmosphärisch, noch FX technisch an Carpenters Streifen nur irgendwie heranreichen kann.

Och, das fand ich jetzt gar nicht.
Ich mochte das Remake, eigentlich wusste ich nachher gar nciht warum ich den jetzt schlechter finden sollte. Und Elizabeth Mary Winstead ist schöner als Kurt Russell. Insgesamt Gleichstand. Beide 8/10 und 7 für den Hawks Film.







(Jetzt bricht gleich ein Polarsturm los ...)


Den Polarsturm lassen wir mal da wo er hin gehört ;) .
Darf ja jeder seinen eigenen Favorit haben, ist ja kein Problem.
Ich fand das Prequel jetzt nich grottenschlecht, sondern im Gegensatz zu vielem Anderen was da so an Remakes, Neuauflagen, Restarts usw. kommt sogar noch sehr gut schaubar.
Finde aber, dass es sich halt sehr an den Carpenter Film anlehnt und dadurch sehr uneigenständig rüberkommt.
Auch finde ich die Atmo im 82er Film wesentlich dichter, bei FX gewinnt bei mir sowieso immer Handmade vor CGI und ein bärtiger Kurt ist halt auch ne Hausnummer, auch wenn er keine Titten hat. Ist für mich vom Gefühl her auch eher eine Neuauflage als ein Prequel(auch wenn natürlich die Vorgeschichte erzählt wird) und Carpenter hat die Sache in meinen Augen halt in allen Belangen besser gemacht. Aber da der Streifen von je her zu meinen Favorites zählt ist es auch schwer mich eines besseren zu belehren ;) .


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 19:12 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5079
Gender: Male
Das Carpenter Original finde ich weltklasse - Die Effekte schockieren noch heute und die Stimmung ist einfach purer Horror. Der bedrohlich brodelnde Score macht das ganze dann zum Grusel-Fest! Ganz weit oben bei meinen All-Time-Favorites.

Das Remake Prequel von 2011 fand ich allerdings auch wirklich gut. Zwar war das Ende etwas zu "abgespaced" (im wahrsten Sinne des Wortes), aber der Film hat auch Spannung aufgebaut und war wirklich streckenweise sehr gruselig. Hat mir gefallen.
Pluspunkte hat das Remake Prequel dann gesammelt, als ich im Bonusmaterial gesehen habe, wie viel der Effekte (fast alle!) ohne CGI gemacht wurden. Da ist doch tatsächlich viel "hand-made". Fand ich erstaunlich.


Last edited by Logan5514 on 13.01.2013 20:05, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 19:47 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Von welchem "Remake" ist hier die Rede"? "The Thing" von 2011 ist ein Prequel zu Carpenters Remake des Klassikers von 1951.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 20:04 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5079
Gender: Male
Blap wrote:
Von welchem "Remake" ist hier die Rede"? "The Thing" von 2011 ist ein Prequel zu Carpenters Remake des Klassikers von 1951.

Ach ja, pardon... Meinte natürlich "Prequel". Einfach wäre es, wenn ich einfach gesagt hätte "..."The Thing" (2011)...".


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 20:06 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Wie dem auch sei, das 2011er Filmchen ist durchaus sehenswert. Gewissermaßen. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 20:14 
Online
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
Dann ist ja gut.
Ich hatte nur so oft gelesen und gehört wie unsagbar schlecht das Prequel wäre. Da wollte ich ein wenig für es trommeln. Ich finde die Atmosphäre und die Gestaltung der Charaktere ist schon sehr ähnlich. und auch ähnlich gelungen. Die Passage mit dem Raumschiff am Ende ist etwas schwächer, passt nicht so richtig. Aber die Effekte sind zwar nicht so bahnbrechend wie bei Carpenter (kann halt jeder heutzutage), aber trotzdem sehr stark.

Und ja, es ist ein Prequel, aber man kann es auch als Remake bezeichnen.

Wobei ich Carpenters Film nicht als Remake von dem Hawks Film empfinde. Das ist eine Neubearbeitung des Stoffes (der Kurzgeschichte) und nicht des Filmes.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 13.01.2013 20:25 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 806
Gender: Male
Carpenters "The Thing" ist einer meiner absoluten Favoriten und für mich klar der beste Carpenter. Fantastische Effekte, atmosphärisches Setting, Hochspannung, ein cooler Score und ein noch coolerer Russell.

9.5/10.


Das Prequel ist in der Tat nicht schlecht und mehr als anguckbar. Ebenfalls spannend und mit netten Charakteren bestückt. Nur das "effektreiche" Ende hätte nicht sein gemusst, war aber wohl ein Zugeständnis an geldgierige Hollywood-Produzenten.

6/10

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 15.01.2013 12:54 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1188
Location: Arkham
Gender: Male
Das 2011er Prequel ist gut, aber Carpenters Ding ist herausragend. Rob Bottins unfaßbare Effekte, die fantastische Location (gibt keinen anderen Film, der die eisige Kälte so greifbar vermittelt), die unheimliche Paranoia-Spannung, die den ganzen Film durchzieht, die saustarken Schockmomente (der Bluttest!), Morricones leiser aber genialer Score, das konsequente Ende... für mich einfach ein perfekter Film.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 15.01.2013 13:03 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 3052
Location: Dywidag
Gender: Male
Randolph Carter wrote:
Das 2011er Prequel ist gut, aber Carpenters Ding ist herausragend. Rob Bottins unfaßbare Effekte, die fantastische Location (gibt keinen anderen Film, der die eisige Kälte so greifbar vermittelt), die unheimliche Paranoia-Spannung, die den ganzen Film durchzieht, die saustarken Schockmomente (der Bluttest!), Morricones leiser aber genialer Score, das konsequente Ende... für mich einfach ein perfekter Film.

Genau auf den Punkt gebracht, wobei ich das Prequel jetzt nicht wirklich gut fand, der Schluss geht ja mal garnicht.
Aber die FX (ich glaub die waren von Tunnicliffe?) waren sehr gut gemacht.

_________________
ImageImage
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 15.01.2013 14:43 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 887
Location: Köln
Gender: Male
Neben " Assault on Precinct 13 " mein persönlicher
Carpenter Fave und nebenbei definitiv eines der
besten Remakes überhaupt.
Die Atmosphäre dieses Films zieht mich auch heute noch jedesmal aufs Neue wieder in seinen Bann


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 15.01.2013 16:09 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 511
Location: Outpost 31
Gender: None specified
Wobei man sagen muss, dass Carpenters Film kein Remake des 51er-Films ist, sondern die gemeinsame Vorlage "Who goes there" etwas vorlagentreuer verfilmt. (Die Besetzung und der Regisseur des alten Films waren angesichts Carpenters Film übrigens entsetzt). Für mich ist "The Thing" jedenfalls Carpenters bester - und ich wage die These, dass Carpenter nach dem relativen finanziellen Flop und besonders der harschen Aufnahme durch die Kritik nie wieder so selbstbewusst und selbstsicher gearbeitet hat. Für Carpenters Karriere ein Wendepunkt.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 16.01.2013 14:30 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 511
Location: Outpost 31
Gender: None specified
Und außerdem hat er heute Geburtstag und wird auch schon 65.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 18.01.2013 07:03 
Offline
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 1323
Location: Kongo
Gender: Male
Muss gestehen, dass ich auch diesen Klassiker noch nie gesehen hab :( Aber nach dem Lesen der Beiträge wird sich das schnell ändern. Das 2011er Prequel hab ich vor ca. 4 Monaten mal gesehen. Da würde ich schonmal ne 7/10 zücken...

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 28.01.2013 09:03 
Offline
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 1323
Location: Kongo
Gender: Male
Habs endlich mal geschafft mir die Blu Ray zuzulegen und hab sie direkt gestern in den Player geschoben. Wirklich ein atemberaubender Film!
Selten so eine bedrückende Atmosphäre erlebt, die die Spannung immer aufrechterhält. Man weis zu keinem Zeitpunkt wär jetz schon infiziert ist oder auch nicht. Muss eignetlich garnicht viel mehr schreiben ihr habt ja schon alles aufgezählt. Definitiv ein super Film, den man garantiert immer wieder anschauen kann ohne sich zu langweilen.

9,5/10

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 23.10.2015 11:44 
Offline
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 310
Location: Point Dune
Gender: Male
Das Ding aus einer anderen Welt ("The Thing" USA 1982, Regie: John Carpenter)

Image Image Image Image

Eine amerikanische Forschungsstation in der Antarktis, bestehend aus zwölf Männern (u. A. Kurt Russell, Keith David und Wilford Brimley), wird Zeuge eines Amoklaufes ihrer norwegischen Kollegen. So scheint es jedenfalls, als diese mit ihrem Hubschrauber einen Schlittenhund jagen und töten wollen. Der Hund sucht Zuflucht bei den Amerikanern. Bei dem anschließenden Gefecht werden die Europäer getötet und der Hund in den Zwinger gebracht - zu den anderen Hunden. Als man bei der anderen Station nachschaut, ist diese zerstört, Filmaufnahmen führen zu einem außerirdischen Raumschiff, das die Europäer aus dem Eis gesprengt haben. Und wie man bald feststellen muss, hat es der Hund in sich: Ein außerirdischer Organismus, der durch Berührung übertragen wird, schleicht sich so auch in der US-Station ein. Und der hat unerfreuliche Nebenwirkungen: Körper verformen sich, brechen auf, Paranoia macht sich breit, niemand ist mehr sicher und keiner weiß, wie man dieses Alien stoppen kann... (teilweise OFDb)

Ein Film aus der Zeit in der Remakes noch neue Akzente setzten, anstatt altbekanntes in modischer Verpackung zu präsentieren und mit schwachen Figuren und Plotlöchern zu garnieren. Carpenters Neuinterpretation des Howard Hawks-Klassikers setzte neue Maßstäbe in Sachen Effekte und Hochspannung. Ein atmosphärisch dichter Film, mit einem gut abgestimmten Schauspieler-Ensamble. Ein minimalistischer, aber sehr effektiver Soundtrack -Diesmal von Ennio Morricone, aber trotzdem sehr Carpenter-typisch. Selten ergaben Thrillerspannung und Splatterhorror eine so perfekte Symbiose, wie in diesem Film, finde ich. Gehört für mich definitiv zu Carpenters besten Filmen (-auf einen "besten" kann ich mich nicht festlegen). Rob Bottins bizarre Effektkreationen dürften sogar H. R. Giger in Staunen versetzt haben. Eines der furchteinflössensten Aliens der Filmgeschichte, das zudem noch eine sehr unangenehme Eigenschaft besitzt: Es ist ansteckend! Daraus zieht der Film seine schier beklemmende Spannung, denn jeder könnte infiziert sein und plötzlich zum tobenden Monstrum mutieren.

Die Schluss-Szene hält noch ein interessantes Paradoxon für besonders aufmerksame Zuschauer bereit:

Man achte am Ende auf den kondensierenden Atem der beiden Männer. D. h. er kondensiert nur bei einem der beiden.


Für die aufwendigen Verwandlungseffekte werkelte FX-Spezialist Rob Bottin (-damals 22 Jahre alt-) wie ein Besessener. Auch John Carpenter machte sich Sorgen um den jungen Mann, der bis zur Erschöpfung an seinen Kreationen bastelte. Am Ende musste Bottin sogar ins Krankenhaus gebracht werden. Der Perfektionismus hat sich allerdings gelohnt und machte ihn zu einem der gefragtesten Monstermachern Hollywoods.

Leider konnte der Film bei seinem Erscheinen nicht die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, die er eigentlich verdient hätte. Erst auf Video entwickelte sich "Das Ding aus einer anderen Welt" zum Kultklassiker und darf sich inzwischen längst zu den großen Genre-Klassikern zählen.

Meine erste Begegnung mit dem "Ding aus einer anderen Welt" war 1991. RTL PLUS zeigte den Film in deutscher Erstausstrahlung im TV. Wie zu dieser Zeit üblich in Vollbild (Pan + Scan) und gekürzt. Allerdings fielen die Kürzungen erstaunlich moderat aus.
So fehlte eine Einstellung von Bennings, wie er vollgeschleimt wird ("Es schleimte mich voll!" :lol: ), das Abreißen der Arme und (nur!) die ersten Einstellungen von Palmers Gesicht, wenn er sich verwandelt.
Jedenfalls reichte diese Fassung noch aus, um mich in fassungsloses Staunen zu vesetzen. Was für irre Effekte, Wow! :shock: Wenn ich mich recht erinnere, bekam RTL PLUS für diese leicht gekürzte Fassung sogar noch einen auf den Deckel. RTL reagierte angemessen und sendete den Film bei der nächsten Ausstrahlung gleich komplett ungekürzt - trotz Indizierung! :D

Recht lustig habe ich noch die alte FSK 16-Fassung in Erinnerung, die 1995 um ca. 22:00 auf RTL 2 lief. Aus Neugierde habe ich mir diese Fassung mit 'nem Kumpel angeschaut und wir sind aus dem Lachen kaum noch herausgekommen.
z. B. wenn der mutierte Palmer plötzlich von der Decke kommt, ohne dass ersichtlich wird, wie der da überhaupt hingekommen ist. :lol:
Ein derart zusammenhangsloses Schnitt-Massaker habe ich wirklich selten gesehen. :lol27: Allerdings zeigte RTL 2 bei der Nachtwiederholung die ungekürzte Fassung, die zuvor schon auf RTL PLUS lief.

Lange war Carpenters Meisterstück mit einer FSK 18 versehen und landete schnell auf dem Index der BPJM. Seit 2010 bekommt man den Film ungekürzt ab 16 und so darf er sich endlich in den Verkaufsregalen der Märkte zu anderen Klassikern, wie ALIEN gesellen, ohne sich schämen zu müssen (-für die zahlreichen Schnitte).
Leider ist auf BD und DVD die deutsche Tonspur nicht ganz vollständig: *** The link is only visible for members, go to login. ***

Apropos Synchro: Eine Szene wurde falsch übersetzt - und zwar wenn Blair sich die Computersimulation ansieht. Hab's mal 1 zu 1 von Wikipedia übernommen:

Wikipedia wrote:
Auf dem Computerbildschirm steht „27,000 hrs“ bis zur vollständigen Verseuchung der Erde. Dies wurde in der deutschen Synchronisation fälschlicherweise als „siebenundzwanzig Stunden“ übersetzt.


10/10


Das Prequel reicht mMn zu keinem Zeitpunkt an Carpenters Film heran, ist aber durchaus sehenswert. Ich finde Mary E. Winstead macht ihre Sache sehr gut, auch ist der Anschluss an Carpenters Film durchaus gelungen. Eher nicht so gelungen finde ich die sterilen CGI-Effekte, die zudem ziemlich verbraten werden. Hier zeigt sich, dass Matthijs van Heijningen Jr. nicht annähernd das Gespür für Dramaturgie und Timing hat, wie Carpenter. Auch in Punkto Spannung und Atmosphäre kann das Prequel nicht mithalten. Andererseits hat man m. E. in den letzten Jahren schon deutlich schlechteres gesehen. Alles in allem bekommt das Prequel von mir 6,5/10.

_________________
Image

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 11.06.2016 20:11 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 511
Location: Outpost 31
Gender: None specified
Hoffentlich nicht schon irgendwo hier vermeldet: Neue US-Blu-ray mit neuer Abtastung und neuen Extras:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 11.06.2016 22:09 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
Guilala wrote:
10/10


Ich verstehe ja oftmals kaum die Punktevergabe, die hier verteilt wird. :roll: Aber bei diesem Klassiker sind 10/10 wirklich nicht zu hoch gegriffen. Für mich ist "Das Ding" einer der allerbesten Horrorfilme aller Zeiten!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 11.06.2016 23:07 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 366
Location: Derka Derkastan
Gender: Male
Für mich bis heute der beste Carpenter überhaupt. Die Atmosphäre ist so beklemmend und bedrohlich...einfach genial! Der Cast ist hervorragend und nie war Kurt Russel cooler.

10/10 Pkt

Das Prequel find ich übrigens auch sehr gelungen 8/10 Pkt

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 28.07.2017 11:42 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1914
Gender: None specified
Ist denn an der günstigen deutschen BD etwas gravierendes auszusetzen? Kann man die kaufen oder muss man irgendwie versuchen, noch die neue von Arrow zu schnappen bzw. auf deren Zweitverwertung warten?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 28.07.2017 12:20 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1941
Gender: Male
ephedrino wrote:
Ist denn an der günstigen deutschen BD etwas gravierendes auszusetzen? Kann man die kaufen oder muss man irgendwie versuchen, noch die neue von Arrow zu schnappen bzw. auf deren Zweitverwertung warten?

Also ich habe z.B. das deutsche Bluray-Steelbook.
Die Bluray läßt keine Wünsche offen. Bild und Ton sind sehr gut und außerdem gibt es auch viele Extras.
Ich habe zumindest nix auszusetzen.

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 28.07.2017 13:40 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1914
Gender: None specified
Danke!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 28.07.2017 16:09 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 732
Gender: None specified
Die Universal-BDs sind leider etwas DNR behandelt wodurch kleinere Details über den Jordan gegangen sind. Bei der bereits existierenden, neuen US-BD und sicherlich auch bei der kommenden Arrow kommt das Bild noch ein wenig besser daher.
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT - John Carpenter
PostPosted: 29.07.2017 13:47 
Offline
User avatar

Joined: 08.2015
Posts: 207
Location: Interzone
Gender: Male
Vielen Dank für die Verlinkung! Die capsaholic - Bildvergleiche sind als Entscheidungshilfe eigentlich oft Gold wert, manchmal ist es aber auch schwierig, wie im vorliegenden Fall, ohne ein bewegtes Bild eine klare Aussage zu treffen. Denn irgendwie wirkt das Bild der neuen US- BD auf mich nun dunkler und steriler, was gar nicht so mein Fall ist.
Ich bevorzuge das hellere und körnigere Bild und bleibe daher bei meiner bisherigen deutschen BD, zu der man in preislicher wie qualitativer Sicht getrost greifen kann.
Ist aber - wie wohl die meisten Dinge im Leben - eine reine Geschmacksfrage.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 28 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker