Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 26.05.2017 13:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFSMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 20.08.2013 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 33
Geschlecht: nicht angegeben
tomasmilian hat geschrieben:
... Wenn man Plakate/Cover und Vorspanntitel jeweils als legitim gelten lässt (außer vielleicht bei offensichtlichen Schreibfehlern), dann sind beide deutschen Titel korrekt. Im Trailer steht übrigens auch die Variante mit "S".


Vielen Dank für den Trailer und den Hinweis. Ich hab schon gedacht, ich wär völlig bekloppt das immer und überall falsch gelesen zu haben. Aber auf dem Plakat und der VHS ist mir das fehlende s tatsächlich nie bewußt aufgefallen.

Jetzt komm ich mir nur noch halb so doof vor.

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 21.08.2013 05:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1066
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Mir ging es bis vor kurzem auch so, dachte immer es heißt Friedhofsmauer...als ich bei Cinefacts von der Vö des MBs berichtet habe wurde mir prompt erzählt das es Friedhofmauer heißt, deshalb viel mir der Fehler im Threadtitel überhaupt erst auf :!:
Ist aber schön zu lesen das ich nicht der Einzige bin der über Jahre die 'Friedhofsmauer' im oder auch vorm Kopf hatte :mrgreen:

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFSMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 21.08.2013 06:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
B-Movie Rat hat geschrieben:
Cerastes hat geschrieben:
Im übrigen gibt es von TENEBRARUM tolle Foto-Collections & kleine, aber feine Magazine!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***




Gibt hier auch ein Unterforum von TENEBRARUM ;) . Leider gibts da aber schon länger nix Aktuelles mehr.

http://dirtypictures.phpbb8.de/tenebrarum-f48/


Yep, die Webseite ist noch nicht aktualisiert. Es gibt neues....stelle es in den entsprechenden Thread!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 14.09.2013 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 324
Geschlecht: männlich
Das XT-Mediabook ist ja seit gestern erhältlich und schon geht im DTM-Forum die Post darüber kräftig ab. :o
Die ersten User sind der meinung, daß der Ton schlecht sei und das Bild der BluRay soll auch nicht so berauschend sein.
Ich habe zwar das Mediabook selbst seit gestern, aber bis jetzt noch keine Möglichkeit gehabt rein zuschauen. :cry:

Wer von Euch besitzt ebenfalls schon das Mediabook und kann was zu den angegebenen Problemen etwas sagen. :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 14.09.2013 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1227
Geschlecht: männlich
de dexter hat geschrieben:
Mir ging es bis vor kurzem auch so, dachte immer es heißt Friedhofsmauer...als ich bei Cinefacts von der Vö des MBs berichtet habe wurde mir prompt erzählt das es Friedhofmauer heißt, deshalb viel mir der Fehler im Threadtitel überhaupt erst auf :!:
Ist aber schön zu lesen das ich nicht der Einzige bin der über Jahre die 'Friedhofsmauer' im oder auch vorm Kopf hatte :mrgreen:


Bin nach wie vor der Ansicht, dass das 's' da hingehört. Wer "Friedhofsmauer" für falsch hält und die Schreibung ohne 's' für richtig, kann ja mal den Duden zur Hand nehmen.

Das "Rätsel des silbernen Dreieck" ist natürlich noch bizarrer. Das ist ja nun wirklich falsch, während man bei einem sogenannten Fugen-s immer noch streiten kann, ob das in ein Wort gehört oder nicht.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 14.09.2013 21:27 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11657
Geschlecht: männlich
U4000 hat geschrieben:
Das XT-Mediabook ist ja seit gestern erhältlich und schon geht im DTM-Forum die Post darüber kräftig ab. :o
Die ersten User sind der meinung, daß der Ton schlecht sei und das Bild der BluRay soll auch nicht so berauschend sein.
Ich habe zwar das Mediabook selbst seit gestern, aber bis jetzt noch keine Möglichkeit gehabt rein zuschauen. :cry:

Wer von Euch besitzt ebenfalls schon das Mediabook und kann was zu den angegebenen Problemen etwas sagen. :?:



Dann gib doch mal einen von Dir gewohnt seriösen Bericht ab, wenn du das Mediabook schon besitzt. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 14.09.2013 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1066
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
@Adalmar:
Das sehe ich auch so, aber das ändert nichts daran das der Filmtitel Friedhofmauer ist...ob das nun grammatikalisch richtig ist oder nicht... :|
@U4000:
:shock: Das hört sich ja nicht so toll an, eigentlich kann ich mir das gar nicht vorstellen da die letzte DVD, die ja auch schon auf dem HD Master basierte, sehr gut gewesen sein soll...
Wie dem auch sei, ich schau mir die Blu ray jetzt mit meiner Freundin an (ob sie weiß worauf sie sich da wieder einlässt? :mrgreen: ) und kann danach oder morgen ja mal meine Meinung zu Bild und Ton posten.
Was genau soll denn beim Bild und beim Ton nicht stimmen?

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 14.09.2013 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1227
Geschlecht: männlich
tomasmilian schrieb vorige Seite, dass im deutschen Vorspann auch die s-Variante steht. Das wäre dann für mich maßgeblicher als der Plakatschriftzug.

Ich will jetzt nicht den Eindruck erwecken, dass das für mich eine hochdramatische Angelegenheit ist, ich finde es nur ganz interessant.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 14.09.2013 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1066
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Im deutschen Trailer steht auch FriedhofSmauer!
Hmmm...klingt ja auch richtiger so, frage mich warum bei Cinefacts anscheinend jeder von Friedhofmauer ausgeht, kannte ihn immer als Das Haus an der Friedhofsmauer...

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 15.09.2013 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 651
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
U4000 hat geschrieben:
Das XT-Mediabook ist ja seit gestern erhältlich und schon geht im DTM-Forum die Post darüber kräftig ab. :o
Die ersten User sind der meinung, daß der Ton schlecht sei und das Bild der BluRay soll auch nicht so berauschend sein.
Ich habe zwar das Mediabook selbst seit gestern, aber bis jetzt noch keine Möglichkeit gehabt rein zuschauen. :cry:

Wer von Euch besitzt ebenfalls schon das Mediabook und kann was zu den angegebenen Problemen etwas sagen. :?:

Ich habe die VÖ selber auch schon hier. Perfekt ist sicherlich was anderes. Wobei ich am Bild aber absolut nichts auszusetzen habe, das ist nämlich vollkommen identisch mit der Blue Underground Blu-ray, die ich ebenfalls besitze. Der Deutsche Ton klingt anfangs wirklich etwas blechern und hat einen leichten Hall. Meine ich zumidnest bei ein paar Dialogen vernommen zu haben.
Zur Asynchronität ist mir nichts großartiges aufgefallen, hatte nur das Gefühl, dass die Musik in der Titelsequenz etwas zu spät einsetzt.
Der Text im Buchteil ist übrigens wieder ganz gut und informativ ausgefallen, ich habe mich selber ziemlich stark mit dem film auseinandergesetzt und komme Größtenteils zu denselben Interpretationen.
Schade, dass man nicht die hervorragenden Interviews mit Silvia collatina, Giovanni Frezza, Catriona MacColl, Paolo Malco und Dagmar Lassandre lizensiert hat.
So haben wir leider wieder eine sehr halbherzige VÖ in den Händen halten, die ihr Geld nicht wert ist.

Manchmal frage ich mich selber, warum ich solche VÖs überhaupt noch kaufe....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 15.09.2013 09:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 765
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
Adalmar hat geschrieben:
Bin nach wie vor der Ansicht, dass das 's' da hingehört. Wer "Friedhofsmauer" für falsch hält und die Schreibung ohne 's' für richtig, kann ja mal den Duden zur Hand nehmen.


... oder der ist einfach nur Bürokrat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 15.09.2013 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 324
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
U4000 hat geschrieben:
Das XT-Mediabook ist ja seit gestern erhältlich und schon geht im DTM-Forum die Post darüber kräftig ab. :o
Die ersten User sind der meinung, daß der Ton schlecht sei und das Bild der BluRay soll auch nicht so berauschend sein.
Ich habe zwar das Mediabook selbst seit gestern, aber bis jetzt noch keine Möglichkeit gehabt rein zuschauen. :cry:

Wer von Euch besitzt ebenfalls schon das Mediabook und kann was zu den angegebenen Problemen etwas sagen. :?:



Dann gib doch mal einen von Dir gewohnt seriösen Bericht ab, wenn du das Mediabook schon besitzt. ;)


Nun, das würde ich gerne machen, leider habe ich von den technischen Dingen nicht soviel Ahnung.
Ich habe heute morgen mal kurz reingeschaut und für mich sieht die DVD und BluRay gut aus. ;)
Auch wenn andere vielleicht ne andere meinung dazu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 16.09.2013 21:43 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11657
Geschlecht: männlich
XT Peters Antwort im DTM Forum bezüglich der Asynchronität.
Dazu würde ich gerne mal Chakunahs Meinung hören. :mrgreen:


Zitat XT Peter:


Das können wir direkt abkürzen. Es ist nichts asynchron, bei 30 Jahre alten Tonspuren mag man im Einzelfall drüber streiten, ob das ein-oder andere Geräusch besser ein paar Frames vorher oder nachher kommen könnte, weil es oft sowieso nur "so in etwa" passt. Das ist ein Spielraum, der einfach bei diesen Materialien von Natur aus existiert. Hier wurde sich an der angelieferten englischen Spur orientiert, was ja auch Sinn macht. Ein Vergleich mit der DVD zählt nicht, weil hier Bild-und Ton sowieso eine andere Geschwindigkeit haben und in HD durch mehr Schärfe viele Dinge ganz anders wirken. Es ist aber sehr mühselig über diesen Kleinkram doppelt und dreifach zu diskutieren. Selbstverständlich bleibt unsere schöne Bluray genaus so wie sie ist - ENDE.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 16.09.2013 23:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3118
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Zitat XT Peter:
Selbstverständlich bleibt unsere schöne Bluray genaus so wie sie ist

...da ja 85% der potentiellen Käufer die Dinger eh nicht auspacken und wegen den restlichen 15%, die den Film dann tatsächlich anschauen, machen wir uns doch nicht verrückt. :lol:

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.10.2013 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Bild & Ton erfahren im Verhältnis exakt die gleiche Geschwindigkeitsänderung (wenn man sauber arbeitet), dass ist schonmal totaler Käse und hat nichts mir irgendwelchen Synchronitätsproblemen zu tun (zumal das hier eh ne Kinosynchro ist...). DVD & Blu-ray lassen sich, was das angeht, perfekt 1:1 aufeinander abbilden. Erstmal gibt es auch keinen "Spielraum", entweder man korrigiert etwaige/unterstellte "Fehler", aber auch hier müßte man dann auf eine Referenz arbeiten und dann ist auch nichts mehr mit "Spielraum" oder man erhält die ursprünglichen Verhältnisse, ebenfalls kein Spielraum. Spielraum kann in diesem Zusammenhang dann nur "Pfusch" bedeuten. Ansonsten ist das Bild wohl 1:1 mit der BU identisch (gleicher Encode) und dementsprechend halt eher schlecht...

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 23.08.2015 23:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5235
Geschlecht: nicht angegeben
Auch das 4. Fulci-Evangelium habe ich jetzt einer Neusichtung unterzogen.
Nachdem die letzte Sichtung ja schon länger zurückliegt (hat mir damals überhaupt nicht gefallen), habe ich mir gedacht, der muss doch jetzt besser sein, was er leider nicht war (zumindest nicht viel).
Ich war froh, dass er nur 82 Minuten dauert, denn hier ist fast nichts wirklich gut.
Die Geschichte um ein Monster im Keller eines verlassenen Hauses ist zwar an sich recht interessant, aber was Fulci daraus gemacht hat, ist m.M.n. ziemlich danebengegangen.
Das Geschehen hat mich überhaupt nicht gepackt, auch wenn ich es für eine gute Idee halte, bei den Morden nach Giallo-Art vorzugehen.
Außerdem lässt man den Killer neben dem typischen Stöhnen und Röcheln auch wie ein weinendes Kind klingen und das wirkt nicht beängstigend, sondern einfach nur dämlich.
Da fragt man sich doch, was sich Fulci, Sacchetti und Mariuzzo dabei gedacht haben...
Nichtsdestotrotz muss man sagen, Dr. Freudstein selbst sieht sehr gut aus, von der Maske her.
Man weiß zwar nicht, was genau der Typ ist, ob Monster, Zombie oder sonstwas, aber das Aussehen ist sehr gelungen.
Bei der Musik liegt für mich der nächste Schwachpunkt, denn die Titelmelodie ist zwar gut, aber sonst nichts.
Der Rest der Musik ist vollkommen wirkungslos, trägt null zum Aufbau einer guten Atmosphäre bei.

Man möge mir diesen erneuten Verriss verzeihen, aber ich kann für DAS HAUS AN DER FRIEDHOFSMAUER nicht mehr geben als 4,5/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.09.2015 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 584
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Hätte er nicht Rücksichtslos an den Splatterszenen bzw. auf Kinder RÜPcksicht genommen, wäre das sein DURCHBRUCH gewesen.

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.09.2015 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5235
Geschlecht: nicht angegeben
Markus hat geschrieben:
Hätte er nicht Rücksichtslos an den Splatterszenen bzw. auf Kinder RÜPcksicht genommen, wäre das sein DURCHBRUCH gewesen.

Den Durchbruch hat er schon 1979 mit WOODOO geschafft, würde ich sagen.
Wenn er bei der FRIEDHOFMAUER auf die Splatterszenen und die Kinder nicht soviel Rücksicht genommen hätte, wäre das m.E. höchstens dem Film selbst zuträglich gewesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.09.2015 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 584
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Markus hat geschrieben:
Hätte er nicht Rücksichtslos an den Splatterszenen bzw. auf Kinder RÜPcksicht genommen, wäre das sein DURCHBRUCH gewesen.

Den Durchbruch hat er schon 1979 mit WOODOO geschafft, würde ich sagen.
Wenn er auf die Splatterszenen und die Kinder nicht soviel Rücksicht genommen hätte, wäre das m.E. höchstens dem Film selbst zuträglich gewesen.



ich meine damit, dann hätte er in dMainstream ankommen können. Dann wäre er nicht auf imemr und ewig der Underground Gott gewsen. Quasi, der Charles Barkley der Filmemacher

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.09.2015 23:27 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11657
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Markus hat geschrieben:
Hätte er nicht Rücksichtslos an den Splatterszenen bzw. auf Kinder RÜPcksicht genommen, wäre das sein DURCHBRUCH gewesen.

Den Durchbruch hat er schon 1979 mit WOODOO geschafft, würde ich sagen.
Wenn er bei der FRIEDHOFMAUER auf die Splatterszenen und die Kinder nicht soviel Rücksicht genommen hätte, wäre das m.E. höchstens dem Film selbst zuträglich gewesen.



Auch wenn WOODOO sein international erfolgreichster Film war hat er davor schon sehr erfolgreiche Filme gedreht. Deswegen würde ich WOODOO nicht als seinen Durchbruch sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.09.2015 00:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1548
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Lieber Sbirro Di Ferro bleib bitte bei deinen anspruchsvollen italienischen Filmen ich glaube da bist du besser beraten. Bist halt einfach kein Horror Fan. Auch aufgrund deines Alters siehts du die Filme viel zu kritisch und erkennst leider nicht welch großes Handwerk dahinter liegt. Fulci ist der Großmeister des Splatterfilms, kein anderer damals und auch Heute schafft es Splatter so zu inzinieren nicht mal Dario Argento ... warum weil trotz aller Abartigkeit ein Comicfeeling herüber kommt. Hier geht es nicht darum Splatterszenen realistisch darzustellen oder einen kurzen Schock auszulösen. Es geht vielmehr die Szenen so zu zeigen das sie in sich Spannung erzeugen die den geneigten Zuschauer Adrenalinstöße spüren läst. Da du nicht Anfang der 80er Jahre dieses Gefühl im Kino erlebt hast alls das alles noch neu war, kann ich verstehen das du unsere Begeisterung für diese Filme nicht teilst. Aber dann lass es bitte auch mit deinen Verriss alter Zombie Klassiker ... Dawn of the Dead .... The Beyond ... und jetzt House by the Cemetary ... sorry das geht gar nicht. Diese Filme sind der heilige Gral für alle Fans von Splatterfilmen und nur weil du sie nicht ( oder noch nicht) verstehst machst du sie alle runter. Ich akzeptiere deine Meinung .... aber so mancher Beitrag von dir erbost mich schon, mit welcher Unverfrorenheit du hier lästerst:

Zitat:
Den Durchbruch hat er schon 1979 mit WOODOO geschafft, würde ich sagen.
Wenn er bei der FRIEDHOFMAUER auf die Splatterszenen und die Kinder nicht soviel Rücksicht genommen hätte, wäre das m.E. höchstens dem Film selbst zuträglich gewesen.


Da merkt man das du überhaupt keine Ahnung hast. Reduzierst hier Fulci auf einen Horror Regieseur.... du müßtest wissen ( da du schon lang genug hier bist ) welch großartige Filme Fulci vorher gedreht hat in allen möglichen Genre. Vor allen in deinem geliebten Komödie Fach.

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.09.2015 00:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5235
Geschlecht: nicht angegeben
Trash hat geschrieben:
Reduzierst hier Fulci auf einen Horror Regieseur.... du müßtest wissen ( da du schon lang genug hier bist ) welch großartige Filme Fulci vorher gedreht hat in allen möglichen Genre. Vor allen in deinem geliebten Komödie Fach.

Da merkt man, dass du mich falsch verstanden hast.
Ich weiß sehr wohl, dass Fulci auch abseits des Horrorgenres viele gute Filme gedreht hat und ich weiß ihn auch dafür zu schätzen.
Dass ich ihn auf seine Horror- und Giallofilme reduziere, das stimmt so nicht.
Und auch nicht, dass ich FRIEDHOFSMAUER auf Splatterszenen reduziere, ich wollte nämlich mit dem von dir zitierten Beitrag genau das ausdrücken.
Nämlich, dass es meiner Meinung nach besser gewesen wäre, wenn er sich NICHT so sehr auf die Splatterszenen konzentriert hätte.
Wenn er mehr auf einen guten Spannungs- und Atmosphäreaufbau geachtet hätte.
Denn MEINER MEINUNG NACH fehlt es dem Film eben daran und die Musik wirkt dahingehend auch nicht unterstützend.
Genauso wie der schluchzende Dr. Freudstein...

Aber ich glaube es ist besser, wir lassen es jetzt gut sein.
Sonst artet das ganze wieder in eine Endlosdiskussion aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.09.2015 01:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1548
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Lieber Sbirro wollte dich auch nicht angreifen. Eher hinweissen darauf das es für manch alten Horrorfan weh tut was du da alles von dir gibst. Bin echt der Meinung das du kein Fan des Genre bist --- aufgrund deiner Posts. Aber du hast Recht lassen wir es dabei und sind vernüftig .. nicht das wir auf das Niveau anderer User hier kommen.

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Zuletzt geändert von Trash am 29.09.2015 01:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.09.2015 01:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 360
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Trash hat geschrieben:
Reduzierst hier Fulci auf einen Horror Regieseur.... du müßtest wissen ( da du schon lang genug hier bist ) welch großartige Filme Fulci vorher gedreht hat in allen möglichen Genre. Vor allen in deinem geliebten Komödie Fach.

Da merkt man, dass du mich falsch verstanden hast.
Ich weiß sehr wohl, dass Fulci auch abseits des Horrorgenres viele gute Filme gedreht hat und ich weiß ihn auch dafür zu schätzen.
Dass ich ihn auf seine Horror- und Giallofilme reduziere, das stimmt so nicht.
Und auch nicht, dass ich FRIEDHOFSMAUER auf Splatterszenen reduziere, ich wollte nämlich mit dem von dir zitierten Beitrag genau das ausdrücken.
Nämlich, dass es meiner Meinung nach besser gewesen wäre, wenn er sich NICHT so sehr auf die Splatterszenen konzentriert hätte.
Wenn er mehr auf einen guten Spannungs- und Atmosphäreaufbau geachtet hätte.
Denn MEINER MEINUNG NACH fehlt es dem Film eben daran und die Musik wirkt dahingehend auch nicht unterstützend.
Genauso wie der schluchzende Dr. Freudstein...

Aber ich glaube es ist besser, wir lassen es jetzt gut sein.
Sonst artet das ganze wieder in eine Endlosdiskussion aus.

Klar, Geschmäcker sind verschieden...aber gerade FRIEDHOFMAUER ist ein Meisterwerk, was Spannung, Atmosphäre und auch den Soundtrack angeht. Die Handlung kann bei einem Fulci-Film noch so dünn sein, wie man aber Spannung und Atmosphäre erzeugt, davon hatte er Ahnung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 29.09.2015 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 688
Geschlecht: nicht angegeben
Pater Thomas hat geschrieben:
Klar, Geschmäcker sind verschieden...aber gerade FRIEDHOFMAUER ist ein Meisterwerk, was Spannung, Atmosphäre und auch den Soundtrack angeht. Die Handlung kann bei einem Fulci-Film noch so dünn sein, wie man aber Spannung und Atmosphäre erzeugt, davon hatte er Ahnung.


find ich auch! 8-) aber zum thema vorher noch mal was, ich glaub nicht, dass es mit dem alter zusammenhängt ob man einen
film wertschätzen kann oder eben nicht. ich war damals auch nicht dabei (bin erst '85 geboren) und hab den film dann
mit anfang 20 geschaut. hab den auch schon einem kumpel ausgeliehen der sich garnicht auskennt mit diesem genre
und eigentlich mehr auf aktuelle blockbuster steht, trotzdem hat er ihm gefallen und ich empfehle die friedhofmauer
jedem der wert auf gute gruselunterhaltung legt. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 12.09.2016 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 517
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Drop-Out Cinema bringt den Film ab dem 3. November wieder ins Kino.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 12.09.2016 15:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11657
Geschlecht: männlich
Trash hat geschrieben:
Lieber Sbirro Di Ferro aufgrund deines Alters siehts du die Filme viel zu kritisch und erkennst leider nicht welch großes Handwerk dahinter liegt.



Das trifft es ziemlich genau. Fehlt nur noch dass Sbirro Blade Runner als langweiligen Kitsch bezeichnet. :roll:
Klar hat man mit 19 eine andere Sicht auf die Dinge aber leider denkt er, er hätte schon den Plan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 12.09.2016 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 958
Geschlecht: männlich
Wobei es wirklich zu wertschätzen gilt, dass er überhaupt in dem Alter den Genrekino und den phantastischen Film älterer Zeit so enthusiastisch frönt. Alles andere ist Evolution. Ich denke wenn er dran bleibt, wird er die charmanten Kleinigkeiten, welche für uns 'älteren Semester' ein wohlig Gefühl am Pulsbeutel bereiten, auch erkennen und lieben. Ich hab damals hauptsächlich mit Jess Franco angefangen. Für mich war es demnach einfach, die Qualitäten der anderen Filmemacher zu erkennen. :-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker