Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 05:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 20.12.2009 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Italien, Frankreich 1963
OT: LA FRUSTA E IL CORPO

Mit Daliah Lavi, Christopher Lee, Tony Kendall u.a.

Als Christian Menliff, Sohn eines todkranken Grafen, seine Geliebte Nevenka heiratet, erscheint zum ersten Mal seit langer Zeit sein Bruder Kurt auf dem Anwesen. Doch weder Familie noch Bedienstete sind ihm wohlgesonnen, weil sich einst eine Magd wegen ihm das Leben genommen hatte. Kurt fühlt sich nach all den Jahren immer noch zu Nevenka hingezogen, mit der er damals ein Verhältnis hatte. Ihre masochistische Ader bricht durch und sie lässt sich von Kurt am Strand mit einer Peitsche verdreschen. Am nächsten Morgen ist Kurt tot, offenbar ermordet. Doch er kann nicht ruhen, er muss Nevenka besitzen und geht im Schloss um...

(Quelle OFDB.de)

#################################

Auch wenn viele Leute Bavas „Dämon“ nicht viel abgewinnen können: mir hat er ganz gut gefallen!
Meine bescheidene Meinung:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 20.12.2009 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 560
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben
Stimmt, handlungstechnisch ist der zwischenzeitlich etwas leer. Aber stimmungsvolle Pikturalien gibt es dennoch zu genüge. Würd auch 6/10 bzw 3/5 verteilen, aber auf jehzen in der Sammlung behalten. ;)

_________________
Bild
Feel free to join the Dust!
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.12.2009 20:54 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3697
Geschlecht: männlich
Normalerweise hab ich mit Bavas "Style over Substance"-Ansatz ja kein Problem, aber in dem Fall fand ich es doch etwas ermüdend.

Kriegt aber noch seine zweite Cance...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.12.2009 21:06 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4796
Geschlecht: männlich
Ich fand den sehr ansprechend, wobei ich es zugegeben ziemlich überraschend fand, in einem 1963er-Film die deutlichen S/M-Anspielungen zu sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.12.2009 21:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Huch, ich hab den noch gar nicht gesehen, obwohl der schon seit fast zwei Jährchen unausgepackt im Regal Staub ansammelt! :o
Werde ich mal baldigst nachholen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.12.2009 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1322
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
Optisch sehr schön, einige Bilder sehen aus wie Gemälde (besonders das Schloß). Daliah Lavi ist eine tolle Frau und Christopher Lee spielt seine Rolle sehr überzeugend.
Natürlich ist der Film vom Erzähltempo und der Geschichte her ein bisschen langsamer und weniger mystisch als vergleichbare Bava-Filme.
Dennoch gefällt er mir besser als "Baron Blood" oder "Lisa und der Teufel".
Das S/M-Thema war für die damalige Zeit sehr gewagt, weshalb der Film auch der Zensur zum Opfer gefallen ist. Die ems DVD ist mit viel Liebe zum Detail gemacht und hat ein wunderschön restauriertes Bild.
Der Sound ist im Unterschied zu anderen "Bavas" sehr einprägsam und passend.
Bekomme gerade richtig Lust, mir "La frusta e il corpo" wieder einmal anzusehen... ;)

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.12.2009 22:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Überzeugt! Ich werde den Film gleich einlegen, obwohl es heute eigentlich DER TODESENGEL von Maurizio Lucidi sein sollte.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 22.12.2009 09:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1822
Geschlecht: nicht angegeben
Asa Vajda hat geschrieben:
Dennoch gefällt er mir besser als "Baron Blood" oder "Lisa und der Teufel".

Um Längen, möchte ich anfügen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 22.12.2009 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Gehört zu meinen Lieblings Bava Filmen (Wie auch die ungekürzte Fassung von Lisa und er Teufel)

Lee und Daliah Lavi passen wunderbar in ihre Rollen und die Optk ist Klasse (wie üblich)
Der Film baut eine ganz eigene Atmosphäre auf...

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 22.12.2009 11:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Gestern angeschaut, gefiel mir sehr gut. Wunderbare Ausleuchtung und Farben, tolle Gothic-Atmosphäre. Daliah Lavi spielt mit Leib und Seele, C.Lees Rolle ist leider etwas mager ausgefallen, trotzdem sind seine Auftritte denkwürdig. Die SM-Thematik hat mir gefallen ( :mrgreen: ) und war tatsächlich recht gewagt, wenn man die Entstehungszeit des Films bedenkt.
Solche Filme werden in meinem Herzen immer einen besonderen Platz einnehmen, und ich ziehe sie meilenweit jedem neumodischen Torture Porn-Quatsch vor.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 22.12.2009 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Alter Kommertar V.66.6:


Der Dämon und die Jungfrau

Kurt Menliff (Christopher Lee) kehrt nach einigen Jahren zum herrschaftlichen Wohnsitz seiner Familie zurück. Man hatte ihn einst zum Teufel gejagt, da sich die Tochter einer Bediensteten wegen ihm das Leben nahm. Die Familie zeigt nicht glücklich über die Rückkehr des schwarzen Schafes. Christian, der jüngere Bruder Kurts, ist inzwischen mit der schönen Nevenka (Daliah Lavi) verheiratet, die einst eine Affaire mit Kurt hatte. Was ausser Kurt niemand weiss: Nevenka hegt bizarre Vorlieben. Als Kurt die Peitsche auf die Dame niederknallen lässt, gibt es erst Kloppe, dann wird heftig geknutscht. Vermutlich wird auch gepflegt eingelocht, doch bleibt dies der schmutzigen Phantasie des Zuschauers überlassen. Nun überschlagen sich die Ereignisse. Nevenka ist verschwunden, die Familie macht sich auf die Suche. Doch im Schloss geht etwas anderes vor sich, der verhasste Kurt wird zum Opfer eines Mordes. Dabei wird er mit dem selben Dolch gerichtet, mit dem sich damals die unglückliche junge Dame das Leben nahm. Deren Mutter hatte Rache geschworen, doch den Mord scheint sie nicht begangen zu haben. Während alle Bewohner des Schlosses rätseln, erscheint Nevenka der tote Kurt. Weilt der bösartige Bursche doch noch unter den Lebenden, oder ist sein Geist zurückgekehrt um Rache zu verüben...?

Ein sehr schöner Grusel-Klassiker von Meister Mario Bava, enststanden im Jahre 1963. Christopher Lee ist die Rolle des kalten, skrupellosen Adeligen wie auf den Leib geschrieben. Die damals noch sehr junge Daliah Lavi liefert ebenfalls eine überzeugende Leistung ab. Die Nebendarsteller wissen durchweg zu gefallen, der Soundtrack kommt sehr stimmungsvoll daher. Guter Stoff, der aber erst durch die geniale, unverkennbare Handschrift von Bava zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Es sei mir der Vergleich mit anderen Werken des Meisters erlaubt, die während der ersten Hälfte der Sechziger Jahre entstanden. So erreicht "Der Dämon und die Jungfrau" zwar nicht ganz die unglaublich schaurig-schöne Atmosphäre von "Die Stunde wenn Dracula kommt", auch die wundervolle ästhetische Farbenpracht von "Blutige Seide" kann der Film nicht toppen, doch findet man diese Elemente auch in diesem -ebenfalls erstklassigen- Werk wieder. Die Tatsache, dass es noch bessere Filme von Bava gibt, änderts nichts an der hohen Qualität von "Der Dämon und die Jungfrau".

An dieser Stelle erneut ein dickes Lob und mein Dank an E-M-S. Die fünf Titel umfassende Kollektion mit dem Titel "The Films of Mario Bava", gehört zu den schönsten und liebevollsten Veröffentlichungen solcher Filmschätze, die es jemals in Deutschland gegeben hat. Wenn man dann noch die mehr als fairen Preise betrachtet, kann ich nur zum sofortigen Kauf dieser DVDs aufrufen.

8/10 = Sehr gut, wird allerdings von anderen Bava Werken noch getoppt! KAUFEN!!!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 14.03.2013 01:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
Ich habe die DVD ca. 2005 gekauft und heute endlich mal wieder angesehen. Leider komme ich viel zu selten dazu alte Schätze aus der Sammlung rauszupflücken.

Eine schön langsame und klassische Inszenierung mit viel Atmosphäre.
In der zweiten Hälfte wird es auch recht spannend.
Eigentlich könnte man den Film in der Hammer Productions Ecke ansiedeln, nur sind die Italiener wesentlich stylisher und die Engländer etwas nüchterner in ihren Inszenierungen.
Das leichte Overacting der Darsteller passt auch ganz gut zum DÄMON UND DIE JUNGFRAU und visuell ist der Film sowieso eine Pracht.

Einer der sehr guten Bava Filme aber keines seiner Meisterwerke.
7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.11.2016 01:39 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 88
Wohnort: Innsmouth
Geschlecht: männlich
Bild


Am 16. Januar ist es soweit. DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU erscheint als deutsche HD-Premiere erst einmal in 3 streng limitierten Mediabooks, dessen Artworks wir euch in Kürze präsentieren. Dann wird es auch eine exklusive Vorbesteller-Aktion geben.

Technische Daten folgen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 21.11.2016 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
:burns: Bin schon schwer gespannt :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 11.12.2016 17:00 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 88
Wohnort: Innsmouth
Geschlecht: männlich
Eigentlich noch für dieses Jahr geplant, werden Nummer 4 und Nummer 5 unserer "Collector's Series" im neuen Jahr erscheinen. Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Heute wollen wir euch unsere Nummer 4 vorstellen. den lang erwarteten Mario-Bava-Klassiker DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU.

Für diejenigen, die diesen Klassiker aus dem Jahre 1964 mit Christopher Lee, Daliah Lavi und Tony Kendall nicht kennen, hier der Inhalt:

Nach Jahren kehrt Kurt Menliff auf das Schloss seiner Familie zurück. Seine Ankunft wird von seiner Verwandtschaft nicht gerne gesehen, denn wegen ihm hat sich ein Mädchen vor Jahren mit dem Dolch das Leben genommen. Auch die schöne Nevenka, die zuvor mit Kurt eine Affäre hatte, beobachtet seine Rückkehr mit Argwohn.
Doch Nevenka verfällt ihm erneut. Eines Tages wird Kurt jedoch tot aufgefunden. Auch er wurde mit einem Dolch erstochen. Die Einzige, die den Tod von Kurt nicht verkraften kann, ist Nevenka.
Ihre sexuelle Abhängigkeit gegenüber Kurt lässt sie auch nach seinem Tod nicht in Ruhe. Und wie es scheint, ist er von den Toten zurückgekehrt.

Erlebt dieses Meisterwerk des Kultregisseurs Mario Bava erstmals restauriert und in hochauflösender Qualität, in deutscher Sprache mit umfangreichem Bonusmaterial. Und hier alles Infos zur Ausstattung:

Verpackung: Mediabook (2-Disc-Set [BD + DVD])

Bestell-Nr. Mediabook A: WV-022 – Limitiert auf 555 Stück
(Original-Motiv)

Bestell-Nr. Mediabook B: WV-023 – Limitiert auf 444 Stück (Exklusiv-Motiv von Adrian Keindorf)

Bestell-Nr. Mediabook C: WV-024 – Limitiert auf 222 Stück
(Motiv von Graham Humphreys)

EAN Mediabook Cover A: 4260448730211
EAN Mediabook Cover B: 4260448730228
EAN Mediabook Cover C: 4260448730235

FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Bildformat BD/DVD: 1,78:1 (1080p) / 1,78:1 (anamorph)
Sprache BD/DVD: Deutsch. Englisch, Französisch, Italienisch
Tonformat BD/DVD: DTS HD-MA 2.0 Mono / Dolby Digital 2.0 Mono
Untertitel: Deutsch, Englisch (ausblendbar)
Länge: 88 Minuten / 84 Minuten
Ungekürzte Fassung!

Bonus:
24-seitiges Booklet von Dr. Rolf Giesen und Uwe Sommerlad · Audiokommentar von Pelle Felsch · Featurette: „In Gedenken an Tony Kendall" · Featurette: „Jonathan Rigby über Mario Bava" · Dokumentation: „British Legends on Stage and Screen mit Sir Christopher Lee“ · Deutscher Kinotrailer · Deutscher ReCut-Trailer 2016 · Französischer Trailer · Französischer ReCut-Trailer 2016· Italienischer Trailer · Italienischer ReCut-Trailer 2016 · Spanischer Trailer · Alter deutscher Vorspann · US-Vorspann · Umfangreiche Bildergalerien


VÖ-Termin ist der 27.1.2017

Mailings gehen ab Montag an alle Händler und auch Presse raus.
Wer sich ein Exemplar direkt über uns sichern will, schreibt uns bitte eine E-Mail an: shop@wv-media.de.

ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG!
Wicked-Vision Pre-Order Aktion:
Die ersten 250 User, die den Titel direkt über uns bestellen, bekommen ein streng limitiertes und handnummerierte Gimmick gratis dazu.


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 12.12.2016 15:06 
Offline

Registriert: 11.2016
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Und die 1221 Sammler für diese 3 Varianten gedacht sind haben noch keinen BluRay-Player ??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 12.12.2016 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 741
Geschlecht: nicht angegeben
Cagliostro hat geschrieben:
Und die 1221 Sammler für diese 3 Varianten gedacht sind haben noch keinen BluRay-Player ??


Das ist die Quersumme aus progressiven BluRayPlayer-Besitzern und den Höhlenmenschen, die sich dem Fortschritt aus was auch immer für absurden Gründen verweigern.
Ich finde, daß die Hofierung der "DVD-Only" Krakeeler endlich aufhören muss und diese mit BD-Only VÖs dazu genötigt werden, 50,- € in neue Technik zu investieren. Zumal es sich lohnt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 12.12.2016 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 423
Geschlecht: nicht angegeben
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Cagliostro hat geschrieben:
Und die 1221 Sammler für diese 3 Varianten gedacht sind haben noch keinen BluRay-Player ??


Das ist die Quersumme aus progressiven BluRayPlayer-Besitzern und den Höhlenmenschen, die sich dem Fortschritt aus was auch immer für absurden Gründen verweigern.
Ich finde, daß die Hofierung der "DVD-Only" Krakeeler endlich aufhören muss und diese mit BD-Only VÖs dazu genötigt werden, 50,- € in neue Technik zu investieren. Zumal es sich lohnt!


ODER einfach beim nächsten mediabook den blu-ray-player als gimmick beipacken - denke bei so manchem veröffentlichungs-kalkulationsmodell (und da meine ich jetzt NICHT wicked) sollte sich das durchaus finanziell ausgehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 12.12.2016 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1217
Geschlecht: männlich
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:

Das ist die Quersumme aus progressiven BluRayPlayer-Besitzern und den Höhlenmenschen, die sich dem Fortschritt aus was auch immer für absurden Gründen verweigern.
Ich finde, daß die Hofierung der "DVD-Only" Krakeeler endlich aufhören muss und diese mit BD-Only VÖs dazu genötigt werden, 50,- € in neue Technik zu investieren. Zumal es sich lohnt!

.... :lol: .... da is war Wahres dran :geek:

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 12.12.2016 22:48 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 88
Wohnort: Innsmouth
Geschlecht: männlich
Eigentlich sollte das doch langsam jeder verstanden haben, dass sich immer noch mehr DVDs verkaufen statt Blu-rays. Und die Kombo-Editionen ist die einfachste Variante beide Parteien anzusprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 00:05 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 669
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Toxie hat geschrieben:
Eigentlich sollte das doch langsam jeder verstanden haben, dass sich immer noch mehr DVDs verkaufen statt Blu-rays. Und die Kombo-Editionen ist die einfachste Variante beide Parteien anzusprechen.


NEIN !!! Die einfachste Variante wäre eine DVD oder eine BR um die Hälfte des Preises anzubieten !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 00:11 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 669
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
mondomedia hat geschrieben:
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Cagliostro hat geschrieben:
Und die 1221 Sammler für diese 3 Varianten gedacht sind haben noch keinen BluRay-Player ??


Das ist die Quersumme aus progressiven BluRayPlayer-Besitzern und den Höhlenmenschen, die sich dem Fortschritt aus was auch immer für absurden Gründen verweigern.
Ich finde, daß die Hofierung der "DVD-Only" Krakeeler endlich aufhören muss und diese mit BD-Only VÖs dazu genötigt werden, 50,- € in neue Technik zu investieren. Zumal es sich lohnt!


ODER einfach beim nächsten mediabook den blu-ray-player als gimmick beipacken - denke bei so manchem veröffentlichungs-kalkulationsmodell (und da meine ich jetzt NICHT wicked) sollte sich das durchaus finanziell ausgehen...


Oder ( manche mögen mich jetzt steinigen ) einen BR - Player kaufen, gute sind schon unter 100 Euro zu haben.
ODER... wenn zu teuer, zum sammeln aufhören !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 741
Geschlecht: nicht angegeben
:jc_goodpost:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 03:15 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 88
Wohnort: Innsmouth
Geschlecht: männlich
Vincent cushing hat geschrieben:
Toxie hat geschrieben:
Eigentlich sollte das doch langsam jeder verstanden haben, dass sich immer noch mehr DVDs verkaufen statt Blu-rays. Und die Kombo-Editionen ist die einfachste Variante beide Parteien anzusprechen.


NEIN !!! Die einfachste Variante wäre eine DVD oder eine BR um die Hälfte des Preises anzubieten !!



Auch schon x-mal von unzähligen Labels erklärt worden, dass sich das nicht rechnet. Würden wir bei "Dämon" die DVD weglassen, würden wir das MB dennoch für VK 28-30 Euro anbieten müssen. Zudem wer weiß schon, wieviele DVDs oder BDs am Ende gekauft werden? Und eure ganzen KeepCase-Wünsche in allen Ehren, aber bei den HAP (Händlerabgabepreis) einer 12,99-19,99 KeepCase musst du teilweise soviele Discs verkaufen, das du gar nicht erst schwarze Zahlen schreibst.

Die Preise werden ja nicht gemacht, weil wir alle Porsche fahren wollen. Von den 30,00 Euro VK bleibt dem Label ja abzüglich Steuern, Produktionskosten und Händlerspanne auch nicht soviel.

Alles nicht so einfach für die Nischentitel und es wird immer schwieriger.

Ich persönlich hab aber absolut kein Problem 30.- oder mehr für einen Film auszugeben und da ist mir die Verpackung vollkommen egal. Früher habe ich auch für DVDs 60 bis 150 DM aufn Tisch gelegt und da sprechen wir nicht von Qualität (Blood Edition ... ;) ).

Leider werden die Nischenlabels aber immer mit den großen verglichen, die viele Titel querfinanzieren können und wo es schlussendlich die Masse macht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 03:19 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 88
Wohnort: Innsmouth
Geschlecht: männlich
Vincent cushing hat geschrieben:
mondomedia hat geschrieben:
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Cagliostro hat geschrieben:
Und die 1221 Sammler für diese 3 Varianten gedacht sind haben noch keinen BluRay-Player ??


Das ist die Quersumme aus progressiven BluRayPlayer-Besitzern und den Höhlenmenschen, die sich dem Fortschritt aus was auch immer für absurden Gründen verweigern.
Ich finde, daß die Hofierung der "DVD-Only" Krakeeler endlich aufhören muss und diese mit BD-Only VÖs dazu genötigt werden, 50,- € in neue Technik zu investieren. Zumal es sich lohnt!


ODER einfach beim nächsten mediabook den blu-ray-player als gimmick beipacken - denke bei so manchem veröffentlichungs-kalkulationsmodell (und da meine ich jetzt NICHT wicked) sollte sich das durchaus finanziell ausgehen...


Oder ( manche mögen mich jetzt steinigen ) einen BR - Player kaufen, gute sind schon unter 100 Euro zu haben.
ODER... wenn zu teuer, zum sammeln aufhören !!!


Naja, dass muss man schon jeden selbst überlassen, ob sie sich einen anderen Player kaufen. Gerade die ältere Generation ist das ziemlich egal. Ich habe 20 Jahre im Einzelhandel gearbeitet und du glaubst nicht, wie schwierig das ist den Leuten einenBD-Player schmackhaft zu machen. Und wenn du den dann auch noch mit Firmeware-Updates kommst, hast du eh verloren. Und dass ist auch so ein Ding: Beim DVD-Player gab es fast nie Probleme und bei BD-Playern und Blu-rays ist die Fehlerquote enorm hoch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 12:59 
Offline

Registriert: 11.2016
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Toxie hat geschrieben:
Alles nicht so einfach für die Nischentitel und es wird immer schwieriger.


Natürlich, aber für uns Kunden/Sammler ist die generelle Situation auch nicht sooooo einfach.
(Besonders wenn man auch noch Familie hat.)
Ich für meinen Teil kann nur sagen, das ich an der Schwelle zu 2017 mit den ersten UHD-Titeln die demnächst in meine Sammlung wandern nur noch schwerlich solche Combos unterstützen werde.
Dafür erscheint (weltweit) einfach zu viel geniales Zeug.

Aber noch einmal nachgefragt. Von diesen potentiell 1221 Kunden haben Eurer Meinung/Erfahrung nach noch keinen BluRay-Player ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 15:06 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 669
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Anolis verkauft Ihre Hammer-Serie doch auch nur in blauen Scheiben und soweit ich das mitbekommen habe, auch sehr gut !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 15:40 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11662
Geschlecht: männlich
Vincent cushing hat geschrieben:
Anolis verkauft Ihre Hammer-Serie doch auch nur in blauen Scheiben und soweit ich das mitbekommen habe, auch sehr gut !


Stimmt!
Kein Mensch benötigt noch die DVD und sollte es wirklich noch Sammler mit DVD onl geben haben sie die EMS DVD und bleiben auch bei der.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 15:53 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 922
Geschlecht: männlich
Vincent cushing hat geschrieben:
Anolis verkauft Ihre Hammer-Serie doch auch nur in blauen Scheiben und soweit ich das mitbekommen habe, auch sehr gut !


Das ist imho aber auch ein gutes Beispiel dafür, dass die DVDs in diesen Fällen mehr oder weniger kostenlose Beigaben sind und ein BD-only Mediabook wegen dem Fehler der DVD nicht merklich günstiger würde, oder liege ich da falsch?

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU - Mario Bava
BeitragVerfasst: 13.12.2016 15:55 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1172
Geschlecht: nicht angegeben
Wie oft muss eigentlich noch erklärt werden, dass die Dvd den Mb Preis nixht erhöht? :mist:

es ist wirklich nicht mehr zu fassen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker