Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.09.2017 07:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 167 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 00:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
dr. feti hat geschrieben:
titelsequenz der deutschen vhs ist stumm


Na bitte. Dann kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass dies auch bereits bei der deutschen 35mm-Rolle der Fall war, von der die DVD wahrscheinlich abgetastet wurde.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 00:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
dr. feti hat geschrieben:
titelsequenz der deutschen vhs ist stumm


Na bitte. Dann kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass dies auch bereits bei der deutschen 35mm-Rolle der Fall war, von der die DVD wahrscheinlich abgetastet wurde.


Das ist keine deutsche Titelsequenz.
Lediglich die Einblendung DER ANTICHRIST dürfte in Deutschland entsprungen sein.
Wenn die VHS den Fehler hatte, ist es keinesfalls akzeptabel, denselben Fehler auf die BD zu übernehmen, insofern ein Blick auf eine Auslandsfassung Ausschluß darüber gegeben hätte, dass die Titelsequenz mit Dämonengeräuschen unterlegt ist.
Der Ton fängt beim ersten Bild mit eben diesen Geräuschen sehr abgehackt an, was sicher nicht normal ist.
Eine VHS ist keinesfalls als Grundquelle zu werten. Eine Kinokopie wäre was anderes.

Da muss nachgebessert werden, ansonsten schicke ich das Ding zurück.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hondo hat geschrieben:
Mir fällte gerade noch etwas zu dem Ton ein, war es nicht mal so das Ill einen Aufruf gestartet hat wer noch den Ton auf VHS/DVD-R von Tele5 od. so hat.

Das hätte ihnen allerdings auch nichts genutzt, da die uncut Tele-5-Fassung ebenfalls stumm ist - hab's gerade überprüft.

Der Ton (Totengesang/Totengebrabbel?) setzt erst beim ersten 'richtigen' Bild (2. Reihe) ein.

Ach ja, der Titel wurde bei Tele 5 tatsächlich 2x eingeblendet (die pics wurden chronologisch geschossen):


Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 06:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Diabolik! hat geschrieben:
dr. feti hat geschrieben:
titelsequenz der deutschen vhs ist stumm


Na bitte. Dann kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass dies auch bereits bei der deutschen 35mm-Rolle der Fall war, von der die DVD wahrscheinlich abgetastet wurde.


Das ist keine deutsche Titelsequenz.
Lediglich die Einblendung DER ANTICHRIST dürfte in Deutschland entsprungen sein.
Wenn die VHS den Fehler hatte, ist es keinesfalls akzeptabel, denselben Fehler auf die BD zu übernehmen, insofern ein Blick auf eine Auslandsfassung Ausschluß darüber gegeben hätte, dass die Titelsequenz mit Dämonengeräuschen unterlegt ist.
Der Ton fängt beim ersten Bild mit eben diesen Geräuschen sehr abgehackt an, was sicher nicht normal ist.
Eine VHS ist keinesfalls als Grundquelle zu werten. Eine Kinokopie wäre was anderes.

Da muss nachgebessert werden, ansonsten schicke ich das Ding zurück.


Die Titelsequenz stammt nicht aus Deutschland ?!
Hier ein paar Screens des Vorspanns der DVD
Bild Bild Bild Bild Bild

Wenn das nicht Deutsch ist...dann weiß ichs auch nicht mehr...

sicherlich ist die Veröffentlichung nicht Perfekt. Besonders die Tatsache, dass es mal wieder so gut wie keine Extras gibt stöhrt mich ungemein. Aber es jetzt gleich wieder dermaßen zu übertreiben lieber italo, halte ich doch für etwas übertrieben. Ich kann mit der VÖ leben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 07:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Sorry, ich habe die deutsche Schrift irgendwie nicht mehr auf dem Schirm gehabt. "Ich kann mit der DVD leben" finde ich halt für 29,90 zu wenig. Es gibt MCP DVDs mit denen ich "leben kann".
Die kosten aber auch nur 5 Euro.
Woher kommt denn die unterschiedliche Geschwindigkeit der Titel?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 10:29 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 467
Geschlecht: nicht angegeben
Ob man Italos Aussagen als übertrieben bezeichnen soll halte ich für nicht angebracht.Er hat schließlich ein Hochpreisprodukt erworben in der Annahme das hier alles passt, so wie es eigentlich hätte sein können/sollen.
Hätte man von Ill nur ein wenig Eigeninitiative eingebracht so hätte man den Ton der Titelsequence locker anpassen können. Haben ja schon die Bootleger gezeigt wie es geht.
Ich fühle mich immer wieder in meinen Aussagen bestätigt bei solchen Label, hauptsache ein MB dann noch €;30 aber keine großartige Mühe reinstecken.Ich denke dieses hier wäre bei unseren allseitz beliebten und geschätzten Lieblingslabel so nicht passiert.


Zuletzt geändert von Hondo am 19.07.2013 10:33, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Hätte Blap nicht geschrieben, dass die Auslandscheibe Musik hat, wäre ich ja auch nich gar nicht so verunsichert.


Von Musik war nicht die Rede. Es handelt sich um eine stimmungsvolle Geräuschkulisse. Dennoch, hier wurde bereits mehrfach auf unterschiedliche Fassungen hingewiesen.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino Review
BeitragVerfasst: 19.07.2013 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 46
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
Im Jahr 1974, genau ein Jahr nach dem Erfolgshit der Exorzist, brachte Alberto de Martino, mit der Antichrist, oder Schwarze Messe der Dämonen, wie der Film in Deutschland hieß, einen weiteren Schocker rund um das Thema Besessenheit. Aber wie gut ist dieser Film? Handelt es sich hierbei um eine einfache Kopie, oder kann der Film mit eigenen Ideen punkten?

Die querschnittsgelähmte Ippolita hört seit einiger Zeit, immer wieder komische Stimmen und hat dadurch eine übernatürliche Fähigkeiten erlangt. Dies ist allerdings alles andere als normal für ihre Umwelt und so versucht ihr Vater sie mit Hilfe eines Psychiaters behandeln zu lassen, dabei stellt sich heraus, dass Ippolita, bereits in ihrem vorherigen Leben einen Hang zur Übernatürlichkeit hatte. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf, denn nun versucht etwas die Macht über Ippolita zu ergreifen und Sie und ihre Familie in den Abgrund zu stürzen.

Die Geschichte von Antichrist ist wirklich außerordentlich gut und interessant geworden. Man merkt zwar hier und da, ganz klar das die Geschichte einige Ideen aus dem Exorzisten übernommen hat, dennoch schafft es der Film aber eine ganz eigene und sogar noch etwas interessantere Geschichte zu erzählen. Besonders die Rückblenden zum alten Leben von Ippolita sind einfach grandios und bieten zudem noch etwas mehr Gruselatmosphäre und Horror.

Die Schauspieler machen hier einen sehr guten Job, allen voran natürlich Carla Gravina als besessene Ippolita. Zunächst wirkt sie sehr zerbrechlich und fast unscheinbar, verändert ihren Charakter im Laufe des Filmes immer mehr und man erschreckt sich richtig, wenn man sie am Ende des Filmes wieder sieht. Aber auch George Coulouris, der den Father Mittner verkörpert, schwebt wie eine unsichtbare Präsenz während des gesamten Filmes über der Geschichte. Ohne ins Detail zu gehen, sieht man ihn von Beginn an und wundert sich über dessen Auftreten doch sehr, aber zum Schluss wird man dann von ihm und seiner Darbietung wirklich begeistert. Für Horrorfans auf jeden Fall ein schönes Detail, auch Alida Valli, welche vielen wohl aus Suspiria (als Miss Tanner) kennen dürften, sowie Mel Ferrer (Großangriff der Zombies, Lebendig gefressen) und auch Arhur Kennedy (Leichenhaus der lebenden Toten/Invasion des Zombies) liefern hier sehr gute Arbeiten ab.

Die Kamera, welche von niemand geringerem als dem leider bereits verstorbenen Joe D'Amato (in den Credits unter falschem Namen aufgeführt), begeistert von der ersten Sekunde an. Was zudem sehr positiv auffällt ist die Farbgebung, alles erinnert einen doch sehr stark an Suspiria, allerdings muss man bedenken, dass dieser erst 3 Jahre später gedreht worden ist. Besonders die starken Rottöne im Inneren des Hauses wissen zu begeistern. Aber auch die Szene im Wald, welche Fans sicherlich sofort vor Augen präsent ist, kann einfach nur begeistern. Die Musik von Ennio Morricone tut ihr übriges. Von der ersten bis zu letzten Minute herrscht in dem Film eine dermaßen dichte Atmosphäre, die durch die Geigen- und Klavierklänge nur noch weiter verstärkt wird. Für den Zuschauer gibt es kaum eine Minute in der er aus der Geschichte gerissen wird und etwas wie Langeweile verspürt.

Die Effekte sind für einen Film diesen Alters auch sehr ordentlich geworden. Natürlich kann und darf man hier keinen Blockbuster erwarten, aber dennoch passen die Effekte immer sehr gut aufs Gezeigte, ein Highlight dürfte hier wohl das Erwürgen des Heilers sein, welches so nicht einmal der Exorzist zu bieten hatte.

Die neue DVD von Illusions, welche mir zum Reviewzeitpunkt vorlag, bietet den Film in einer hervorragenden Bildqualität. Besonders gut zu sehen ist, das im direkten Vergleich mit den eingefügten Szenen aus der US DVD. Die US DVD wirkt gegen die neue Scheibe weitaus blasser und auch vom Bildformat her leicht gezoomt. Die BD, welche im kommenden Mediabook enthalten ist, bietet da sicherlich noch ein deutlich besseres Bild, aber selbst die DVD ist über jeden Zweifel erhaben. Man muss allerdings bedenken, das der Film mittlerweile fast 40 Jahre alt ist und so kommt es immer wieder zu kleinen Schäden im Bildmaterial. Der Ton kommt fast komplett rauschfrei daher und überzeugt auch. Der englische Ton liegt hier allerdings minimal über dem, dennoch sehr guten, deutschen Ton. Die deutschen Untertitel sind fehlerfrei und sehr gut geworden.

Fazit: Wer den Exorzist mochte, der wird den Antichrist lieben! Noch atmosphärischer, düsterer und einfallsreicher, als der Exorzist, gehört der Antichrist in jede gute Gruselsammlung. Unbedingt mal anschauen!

_________________
Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 11:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Hätte Blap nicht geschrieben, dass die Auslandscheibe Musik hat, wäre ich ja auch nich gar nicht so verunsichert.


Von Musik war nicht die Rede. Es handelt sich um eine stimmungsvolle Geräuschkulisse. Dennoch, hier wurde bereits mehrfach auf unterschiedliche Fassungen hingewiesen.


Genau diese Geräusche fehlen in der Titelsequenz. Wenn das auf der VHS schon falsch gemacht wurde, hätte man den Fehler nun leicht beheben können. Man hätte die Geräusche von einer Auslandsdisc nehmen können.
Außerdem ist mit der Titelsequenz etwas nicht in Ordnung. Manche Titel bleiben länger stehen und manche rutschen durch, soßdaß man sie fast nicht lesen kann.
Das ist eine Vanilla Blu-ray für 30 Euro, da erwarte ich eine ordentliche Präsentation. Sorry.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 46
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Blap hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Hätte Blap nicht geschrieben, dass die Auslandscheibe Musik hat, wäre ich ja auch nich gar nicht so verunsichert.


Von Musik war nicht die Rede. Es handelt sich um eine stimmungsvolle Geräuschkulisse. Dennoch, hier wurde bereits mehrfach auf unterschiedliche Fassungen hingewiesen.


Genau diese Geräusche fehlen in der Titelsequenz. Wenn das auf der VHS schon falsch gemacht wurde, hätte man den Fehler nun leicht beheben können. Man hätte die Geräusche von einer Auslandsdisc nehmen können.
Außerdem ist mit der Titelsequenz etwas nicht in Ordnung. Manche Titel bleiben länger stehen und manche rutschen durch, soßdaß man sie fast nicht lesen kann.
Das ist eine Vanilla Blu-ray für 30 Euro, da erwarte ich eine ordentliche Präsentation. Sorry.


Habe ich dir schon im anderen Forum geschrieben:

Ja gut, aber du musst auch erstmal die Rechte für sowas haben, sonst kannste gleich selber ein Bootleg machen. Fehler kannste es ja nicht nennen, es war und ist halt so bei der deutschen Fassung oder haste den Regisseur gefragt, ob das falsch ist. Gibt ja oft verschiedenste Fassung, die dann aber vom Regisseur dennoch abgewinkt werden.Denke man sollte froh sein, dass überhaupt ein Label mal die Arbeit auf sich genommen hat und den Film gebracht hat, oder etwa nicht. Das mit dem Vorspann schau ich mir die Tage nochmal an. Ist mir bei dem DVD muster aber nicht aufgefallen.

_________________
Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 12:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Wer sagt, dass eine VHS Kassette der Weisheit letzter Schluß ist? Eine Kinopie wäre da aussagekräftiger.
Es hat wohl rein gar nichts mit Bootleg zu tun, wenn man den fehlenden Ton einer Titelsequenz auffüllt.
Sorry aber dieses Label macht sich meiner Meinung nach keine Gedanken. Man übernimmt lieber einen Fehler, weil er auf der gottgleichen VHS auch schon so war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 46
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
Das hat Illusions gerade zu den Problemen gesagt (Quelle DVD-Forum.at: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

"Liebe Leute,

nachfolgend wollen wir ein paar Unklarheiten zu unserem Release aus dem Weg räumen, denn es war bestimmt kein Leichtes den Film überhaupt in dieser Qualität, darüber hinaus weltweit erstmals in HD, präsentieren zu können.

Bildqualität:
Da selbst der Lizenzgeber kein Master hat, wurde eine aufwendige Recherche betrieben, um den Film in der bestmöglichen Qualität zu präsentieren. Nach Anfragen in Italien, den USA und natürlich in Deutschland konnte eine deutsche 35mm-Kopie besorgt werden. Diese wurde gereinigt und Bild für Bild in Full HD abgetastet. Danach wurde das Bild digital nachbearbeitet, um den Bildstand ruhiger zu machen. Es hat sich allerdings gezeigt, dass es über 150 Stellen gab, die fehlende Frames aufwiesen. Diese mussten manuell korrigiert werden, was enorm viel Zeit in Anspruch genommen hat. Sieht man die Umstände, dass der Film eine 40 Jahre alte Low-Budget-Produktion ist und es keine brauchbaren Master gibt, die man einfach kaufen kann, ist die Qualität wirklich überraschend gut geworden.

Synchronität:
Danach musste der deutsche und der englische Ton angepasst werden. Jede zweite Szene musste manuell angepasst werden, da zum einen die Bildsprünge ausgebessert werden musst und zum anderen die Synchronisation im Kino schon nicht lippensynchron war. Die Asynchronität gibt es auch bei der Tele-5-Ausstrahlung sehen, die uns auch vorgelegen hat. Diese wurden so gut behoben, wie es nur irgendwie möglich war.

Anfangssequzenz:
Die Anfangssequenz der Kinorolle hatte keine Titel-Einblendung "Der Antichrist". Diese wurde hinzugefügt, aber sonst wurde sie so belassen, wie sie auch im Kino lief - inklusive der unterschiedlichen Längen der Texteinblender. Das Grummeln in der englischsprachigen Fassung gab es in der deutschen Fassung nie (vgl. Kinoausstrahlung oder Tele-5). In der englischen Fassung hatten wir drei Optionen, über deren Vor- und Nachteile intensiv debatiert wurde:

1) Den englischen Vorspann zu nehmen, der auch nicht in HD vorlag.
2) Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt.
3) Die englische Tonspur der deutschen anzupassen und das Grummeln rausnehmen.

Wir haben uns schlussendlich für die dritte Variante entschieden, da wir unbedingt den deutschen Vorspann haben, aber nicht den Ton einfach abschneiden wollten.

Bonusmaterial:
Auch hier wurde recherchiert und es gab nur dieses kurze Interview mit 7 Minuten auf der US DVD. Dieses konnten wir aber leider nicht verwenden, da es uns nicht zum Kauf angeboten wurde."

_________________
Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Also, wir halten fest:

- deutsche Kinorolle = kein Ton
- deutsche VHS = kein Ton
- deutsche Tele-5-Ausstrahlung = kein Ton

Wieso jetzt Rabbatz machen, weil die deutsche BD/DVD keinen Ton aufweist?

Das Einzige, was man ILLUSIONS eventuell vorhalten könnte ist, warum sie Option 2.) "Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt." nicht als zusätzliche Tonspur, dieser eh schon bonus-befreiten VÖ, draufgepackt haben.

BTW
Man muss den Ton auch nicht abrupt "abschneiden", man kann diesen auch elegant ausfaden. Oder noch besser: Man streckt den dt. Vorspann auf der Bildebene so, dass der Grummelton komplett passt. Das hätte auch den Vorteil, dass man die original englische Tonspur so erhalten kann wie sie war/ist.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 19.07.2013 21:07 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Also, wir halten fest:

- deutsche Kinorolle = kein Ton
- deutsche VHS = kein Ton
- deutsche Tele-5-Ausstrahlung = kein Ton

Wieso jetzt Rabbatz machen, weil die deutsche BD/DVD keinen Ton aufweist?

Das Einzige, was man ILLUSIONS eventuell vorhalten könnte ist, warum sie Option 2.) "Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt." nicht als zusätzliche Tonspur, dieser eh schon bonus-befreiten VÖ, draufgepackt haben.

BTW
Man muss den Ton auch nicht abrupt "abschneiden", man kann diesen auch elegant ausfaden. Oder noch besser: Man streckt den dt. Vorspann auf der Bildebene so, dass der Grummelton komplett passt. Das hätte auch den Vorteil, dass man die original englische Tonspur so erhalten kann wie sie war/ist.



Das Grummeln geht in die erste Filmszene über und durch Illusions mangelndes Interesse, dem Film etwas gutes zu tun hat man einen vollkommen tonlosen deutschen Vorspann mit einem ganz krassen Schnitt auf das Grummeln beim ersten Filmbild. Die ausländischen Versionen zeigen doch wie es vorgesehen war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 00:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Das Grummeln geht in die erste Filmszene über und durch Illusions mangelndes Interesse, dem Film etwas gutes zu tun hat man einen vollkommen tonlosen deutschen Vorspann mit einem ganz krassen Schnitt auf das Grummeln beim ersten Filmbild. Die ausländischen Versionen zeigen doch wie es vorgesehen war.

Du kennst doch keine einzige deutsche Fassung des Films, also was laberst du da für einen Blödsinn? Wieso wiederholst du dich ständig? Bist du dumm oder hälst du deine Mitmenschen für so dumm, dass sie deine hochtrabenden Erkenntnisse (der dt. Vorspann hat keinen Ton + die US-Fassung hingegen schon) nicht verstehen?

Kapier's doch endlich:

Keine deutsche VÖ (Kino, Video, TV) hat Ton beim Vorspann!!!

Illusions hätte demnach nur künstlich (mit Hilfe der US-Tonspur) was basteln können, was nie eine dt. Version bisher aufzuweisen hatte.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 01:03 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Das Grummeln geht in die erste Filmszene über und durch Illusions mangelndes Interesse, dem Film etwas gutes zu tun hat man einen vollkommen tonlosen deutschen Vorspann mit einem ganz krassen Schnitt auf das Grummeln beim ersten Filmbild. Die ausländischen Versionen zeigen doch wie es vorgesehen war.

Du kennst doch keine einzige deutsche Fassung des Films, also was laberst du da für einen Blödsinn? Wieso wiederholst du dich ständig? Bist du dumm oder hälst du deine Mitmenschen für so dumm, dass sie deine hochtrabenden Erkenntnisse (der dt. Vorspann hat keinen Ton + die US-Fassung hingegen schon) nicht verstehen?

Kapier's doch endlich:

Keine deutsche VÖ (Kino, Video, TV) hat Ton beim Vorspann!!!

Illusions hätte demnach nur künstlich (mit Hilfe der US-Tonspur) was basteln können, was nie eine dt. Version bisher aufzuweisen hatte.


Mal wieder so ein Traxx Posting. :roll:
Das Label hätte "ohne Aufwand" etwas verbessern können, was wahrscheinlich ein Fehler mit langer Vergangenheit ist. Das ist nun mal so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 01:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Das Label hätte "ohne Aufwand" etwas verbessern können, was wahrscheinlich ein Fehler mit langer Vergangenheit ist. Das ist nun mal so.

Ach ja? Ein Fehler, der noch weiter zurückreicht, als die Kinorolle, gelle? Nee, is klar. :roll:
Das ist wieder mal reines Wunschdenken eines kleinen Kindes, das mal wieder laut rumplärren muss, weil irgendwas nicht so ist, wie er es haben will. Same procedure, over and over again!

ZUM KOTZEN!!!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 01:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Das Label hätte "ohne Aufwand" etwas verbessern können, was wahrscheinlich ein Fehler mit langer Vergangenheit ist. Das ist nun mal so.

Ach ja? Ein Fehler, der noch weiter zurückreicht, als die Kinorolle, gelle? Nee, is klar. :roll:
Das ist wieder mal reines Wunschdenken eines kleinen Kindes, das mal wieder laut rumplärren muss, weil irgendwas nicht so ist, wie er es haben will. Same procedure, over and over again!

ZUM KOTZEN!!!



Deine Postings sind genauso zum Kotzen! :lol:

Es wäre kein Problem für das Label gewesen. Das ist jetzt echt keine utopische Wunschvorstellung.

Ein komplett tonlose Titelsequenz ist zumindest sehr ungewöhnlich. Wetten dass nicht nur die englische Fassung den Grummel Ton hat, sondern jede Fassung weltweit? ;)
Vielleicht kennt jemand eine italienische Version und wenn diese auch tonlos ist senke ich mein Haupt in Demut aber solange das nicht der Fall ist, halte ich Traxx Meinung für Label Nachgeplapper.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 01:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Deine Postings sind genauso zum Kotzen! :lol:

Du mit deinen ewig wiederholenden Posts bist zum Kotzen - es nervt!!!


italo hat geschrieben:
Es wäre kein Problem für das Label gewesen. Das ist jetzt echt keine utopische Wunschvorstellung.

Du ignorierst einfach Informationen, die dir zugetragen wurden, ansonsten würdest du nicht schreiben, dass es "kein Problem für das Label gewesen" wäre.
Doch! War es!

Lies nochmal! Für dich extra schön farblich unterteilt in: Problemstellung + Lösungsmöglichkeiten + Ergebnis

Zitat:
- Die Anfangssequenz der Kinorolle hatte keine Titel-Einblendung "Der Antichrist". Diese wurde hinzugefügt, aber sonst wurde sie so belassen, wie sie auch im Kino lief - inklusive der unterschiedlichen Längen der Texteinblender.
- Das Grummeln in der englischsprachigen Fassung gab es in der deutschen Fassung nie (vgl. Kinoausstrahlung oder Tele-5).



In der englischen Fassung hatten wir drei Optionen, über deren Vor- und Nachteile intensiv debatiert wurde:

1) Den englischen Vorspann zu nehmen, der auch nicht in HD vorlag.
2) Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt.
3) Die englische Tonspur der deutschen anzupassen und das Grummeln rausnehmen.


Wir haben uns schlussendlich für die dritte Variante entschieden, da wir unbedingt den deutschen Vorspann haben, aber nicht den Ton einfach abschneiden wollten.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 01:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Deine Postings sind genauso zum Kotzen! :lol:

Du mit deinen ewig wiederholenden Posts bist zum Kotzen - es nervt!!!


italo hat geschrieben:
Es wäre kein Problem für das Label gewesen. Das ist jetzt echt keine utopische Wunschvorstellung.

Du ignorierst einfach Informationen, die dir zugetragen wurden, ansonsten würdest du nicht schreiben, dass es "kein Problem für das Label gewesen" wäre.
Doch! War es!

Lies nochmal! Für dich extra schön farblich unterteilt in: Problemstellung + Lösungsmöglichkeiten + Ergebnis

Zitat:
- Die Anfangssequenz der Kinorolle hatte keine Titel-Einblendung "Der Antichrist". Diese wurde hinzugefügt, aber sonst wurde sie so belassen, wie sie auch im Kino lief - inklusive der unterschiedlichen Längen der Texteinblender.
- Das Grummeln in der englischsprachigen Fassung gab es in der deutschen Fassung nie (vgl. Kinoausstrahlung oder Tele-5).



In der englischen Fassung hatten wir drei Optionen, über deren Vor- und Nachteile intensiv debatiert wurde:

1) Den englischen Vorspann zu nehmen, der auch nicht in HD vorlag.
2) Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt.
3) Die englische Tonspur der deutschen anzupassen und das Grummeln rausnehmen.


Wir haben uns schlussendlich für die dritte Variante entschieden, da wir unbedingt den deutschen Vorspann haben, aber nicht den Ton einfach abschneiden wollten.



Das ist halt meine Meinung. Akzeptiere das einfach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 02:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Das ist halt einfach meine Meinung. Akzeptiere das einfach.

Es ist keine Meinung, es ist sich ständig wiederholendes Rumgeplärre auf Kleinkindniveau.

Man merkt hier, dass du null Ahnung hast von der Materie und der Ausgangslage. Immer nur:

Ich will! Ich will! Ich will!

Ohne ein Deut auf die dir zugetragenen Informationen einzugehen.

Und das ist keineswegs akzeptabel!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 02:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2010
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Bild

Das ist jetzt mindestens der vierte Thread, der hier italorisiert wurde. Am Ende hat die Nummer wieder fünf unnötige Seiten mehr, italo editiert alles, was er geschrieben hat, will danach, dass alles gelöscht wird (zur Not auch der ganze Thread) und am Ende ergibt überhaupt nichts mehr einen Sinn, wenn man hier drin liest.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 03:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Was ich nicht so recht verstehe... hätte man nicht einfach "beide" Versionen des Vorspanns anbieten können? Ich meine wenn die DVD/BD sonst keinen Specials bietet wäre es doch ein leichtes Gewesen... simple Verschaltung von 2 Elementen (Original/Deutsch)...das geht auch auf DVD, auf Blu sowieso. Gerade wenn sich das so unterscheidet hätte man den O-Vorspann doch zusätzlich anbieten können. Wenn schon nicht per Branching dann wenigstens als Special.

Was ich bei den Ausführungen Illusions aber nicht so ganz verstehe; wie hat man den besagten 150 Stellen an welchen Frames fehlten identifiziert und dann "manuell korrigiert"? SD Material von anderer Quelle? Frame Dupilizierungen? Fehlende Frames per Hand nachgemalt? :mrgreen:

Auch die Anmerkungen zur Synchronität wollen mir nicht ganz einleuchten. Abgesehen vom Korrigieren von postulierten historischen Asynchronität ist der Rest reine Mechanik. Interessant auch der Ansatz "Wir wollen den deutschen Vorspann erhalten" (Stumm) fügen aber einen eigenen Titel ein? Genauso das historische Asyncs korrigiert werden. Immerhin gibt hier einen Kampf zwischen Archivar und Revisionist. Sowieso und vor allem, der TV Vorspann sah ja auch ganz anders aus und die Screenshots vom neuen wirken zumindest sehr, sehr clean und perfekt...

Das italo jetzt nur wegen der Stummheit des Vorspann lammentiert kann ich nicht verstehen. Credit Sequenzen sind doch seit jeher ein Thema für sich. Es gibt unzählige historische und kontempäre Beispiele für Eingriffe in den Vorspann/Abspann. Da geht vom einfache eindeutschung der Titeleinblendung bis hin zu völligen Eigenkreationen.

Ich sehe nicht, dass die VÖ jetzt damit steht oder fällt. Die 150 Flickstellen interessieren mich spontan irgendwie mehr.... kann da einer was zu sagen?

_________________
-> <-


Zuletzt geändert von chakunah_2072 am 20.07.2013 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 09:37 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Was ich nicht so recht verstehe... hätte man nicht einfach "beide" Versionen des Vorspanns anbieten können?


Ja!
Das meine ich und das versteht Trax nicht.


Zuletzt geändert von italo am 20.07.2013 09:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 09:38 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Das ist jetzt mindestens der vierte Thread, der hier italorisiert wurde. Am Ende hat die Nummer wieder fünf unnötige Seiten mehr, italo editiert alles, was er geschrieben hat, will danach, dass alles gelöscht wird (zur Not auch der ganze Thread) und am Ende ergibt überhaupt nichts mehr einen Sinn, wenn man hier drin liest.


Bild


und Deine Postings liest man überall wo ich bin. Den psychologischen Hintergrund will ich gar nicht wissen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich sehe nicht, dass die VÖ jetzt damit steht oder fällt. Die 150 Flickstellen interessieren mich spontan irgendwie mehr.... kann da einer was zu sagen?

An ein paar Stellen läuft das Bild für einen Sekundenbruchteil wie in Zeitlupe..ich vermute das sind die Flickstellen.
Im Hauptmenü wird noch eine Integralfassung beim Bonusmaterial aufgeführt... müsste mal schauen ob das da eventuell anders gelöst wurde und SD Material reingeschnitten wurde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 374
Geschlecht: nicht angegeben
Logge1002 hat geschrieben:
Das hat Illusions gerade zu den Problemen gesagt (Quelle DVD-Forum.at: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

"Liebe Leute,

Bla bla bla

Bonusmaterial:
Auch hier wurde recherchiert und es gab nur dieses kurze Interview mit 7 Minuten auf der US DVD. Dieses konnten wir aber leider nicht verwenden, da es uns nicht zum Kauf angeboten wurde."


Die Wahrheit sieht dann eher so aus:

Da ich den Film sehr mag, hab ich in meiner Naivität dem Label ne Menge Bild- und Pressematerial zum film angeboten (unter anderem sogar eine Stellungnahme vom Vatikan zum Film) - da hätte man schon das eine oder andere draus machen können... Hat das Label natürlich alles null interessiert! Wollten nur das seltene 3. Motiv vom Plakat um damit eine weitere Hardbox unters Volk streuen zu können!

So gibt es dann eben für 30.- eur ein tolles barebone-Mediabook...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 16:03 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
mondomedia hat geschrieben:

Die Wahrheit sieht dann eher so aus:

Da ich den Film sehr mag, hab ich in meiner Naivität dem Label ne Menge Bild- und Pressematerial zum film angeboten (unter anderem sogar eine Stellungnahme vom Vatikan zum Film) - da hätte man schon das eine oder andere draus machen können... Hat das Label natürlich alles null interessiert! Wollten nur das seltene 3. Motiv vom Plakat um damit eine weitere Hardbox unters Volk streuen zu können!

So gibt es dann eben für 30.- eur ein tolles barebone-Mediabook...



Ist doch logisch, mit einem besonderen Hartboxen Motiv kann man zusätzliches Geld verdienen
aber Dein Bonus (sowie auch die korrekte Titelsequenz) hätte die Veröffentlichung "lediglich" besser gemacht.
Das brauchts doch echt nicht. :roll:
Hast Du wenigstens ein kostenloses Exemplar bekommen, für die Bereitstellung des seltenen Plakatmotivs? Damit verdienen nämlich die richtig gutes Geld, durch Deine Hilfe. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 818
Geschlecht: nicht angegeben
Da anscheinend nur der engl. und deutsche Ton drauf sind: ist der englische der O-Ton oder müsste ich dafür den ital. Ton mit an Bord haben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHWARZE MESSE DER DÄMONEN - Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.07.2013 21:06 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Marco hat geschrieben:
Da anscheinend nur der engl. und deutsche Ton drauf sind: ist der englische der O-Ton oder müsste ich dafür den ital. Ton mit an Bord haben?



Ich "glaube" es gibt bei der Produktion keinen O-Ton.
Verwunderlich finde ich allerdings beim englischen Ton wiederrum den Verzicht auf das Grummeln im Vorspann. Wenn man es genau nimmt haben das nämlich alle englischsprachigen VÖs, wenn ich das nun richtig verstanden habe.
Fakt ist, es gibt leider nichts besseres in Deutsch, insofern hat man keine andere Wahl. Schade.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 167 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker