Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.09.2017 07:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 575 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Naschy77 hat geschrieben:
Mein Fazit nach eingehender Sichtung:
Wenn man SUSPIRIA über 20 Jahre "grell" kennt, wirkt er jetzt halt etwas blass. Wenn Argento dies so beabsichtigte, sei's halt drum. Die Farben sind trotzdem noch wirkungsvoll und "chic". Die Schärfe wirkt nett, war aber bei der viel gescholtenen GB-Blu auch schon gegeben - wenn nicht noch einen Ticken ausgeprägter!
Was mich wirklich stört, ist der seltsame Kontrast: das Bild wirkt richtig dunkel und verschluckt so wiederum einige Details! (Nein, hat nix mit der TV-Einstellung zu tun)

Zum Vergleich sei die Szene nach 20 Min. im Zimmer der Tanz-Bitch erwähnt, Stichwort: crazy Zebra-Tapete. In der GB-Blu sind die Details und einzelnen Linien klar erkennbar, auch wenn die grelle Lampe ins Bild kommt. Bei '84 blenden weiße Flächen deutlich über, verlaufen einige Konturen und sieht die gesamte Szene recht schäbig aus. Und das denke ich mir ja leider nicht aus, das ist so und ist auch für jeden mit beiden VÖs nachprüfbar.
Auch wenn vorher die eine Tanzmaus stranguliert von der Decke hängt, wird der Unterschied deutlich. In der Blutlache unter ihr sind in der GB-Blu (und gar in der US-DVD) noch runde Strukturen in der dickflüssigen Blutsuppe sichtbar, bei '84 nur noch marginal.

Die verschiedenen Interviews sind eine schöne Möglichkeit, sich das Wesen Argentos im Laufe der Jahre anzuschauen.
Zur Verpackung: abgesehen davon, das mich dieser Mediabook-Wahn etwas ankotzt, muss man doch einfach mal Vergleiche ziehen. Aus aktuellem Anlass mal mit der NIGHTBREED Special Edition. Zwei Amarays und ein schickes Büchlein im sehr stabilen Schuber - alles in exquisiter Druckqualität. Warum nicht so eine wertige Lösung für einen "wertvollen" Film?!

Insgesamt trotzdem eine nette VÖ - nach dem ganzen Trara aber sicherlich nicht das ultimative Referenz-Teil, welches jeder erwartet hat...


Danke das wollte ich wissen ... da ich den Film als US DVD und GB BluRay habe brauch ich mir den nicht nochmal zu kaufen !!!

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 233
Geschlecht: männlich
Trash hat geschrieben:
Danke das wollte ich wissen ... da ich den Film als US DVD und GB BluRay habe brauch ich mir den nicht nochmal zu kaufen !!!


Würde ich nochmal drüber nachdenken. Bei der 84 BD sind zum ersten Mal (!) auf einem Heimmedium u.a. die Farbwerte (Restauration: Graustufendichte, Gradation, Kontrastdichte, Schattierungen, Lichtwerte usw.) korrekt. Alle anderen VÖs (angefangen bei VHS) beruhen nur auf subjektiver Interpretation aufgrund mangelnder Referenzen (-> Booklet Text T. Kaiser).

Wenn man kein 40-Euro-Mediabook haben möchte - es folgen sicherlich noch diverse Auflagen und Verpackungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
franchise hat geschrieben:
Würde ich nochmal drüber nachdenken. Bei der 84 BD sind zum ersten Mal (!) auf einem Heimmedium u.a. die Farbwerte (Restauration: Graustufendichte, Gradation, Kontrastdichte, Schattierungen, Lichtwerte usw.) korrekt. Alle anderen VÖs (angefangen bei VHS) beruhen nur auf subjektiver Interpretation aufgrund mangelnder Referenzen (-> Booklet Text T. Kaiser).

Das war jedenfalls der Anspruch, den man sich gestellt, wobei hier natürlich die Vorlage (HDCamSR Master) etwas "reingegrätscht" hat (manche Szenen/Einstellung (vgl. Ita/UK BD) sind jenseits von gut und böse versägt, dazu gibt es eine Menge Autclean und sonstige Artefakte/Glitches). Sprich es mußten auch (teils deutliche) Kompromisse eingegangen werden. Aber du wurde im Vorfeld alles durchgekaut. Im Endergebnis arbeitet das neue Master gewisse Schwächen der HDCamSR Vorlage nochmal deutlicher raus. Ich finde es irgendwo schade, dass man sich die Arbeit gerade bei diesem Gurken-Master gemacht hat, zumal jetzt der 4k Scan vor der Tür steht.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich finde es irgendwo schade, dass man sich die Arbeit gerade bei diesem Gurken-Master gemacht hat, zumal jetzt der 4k Scan vor der Tür steht.

Aber der 4k Scan soll doch vom Kameranegativ angefertigt werden? Das würde dann, wenn ich es richtig verstehe, doch wieder die photographischen Prozesse beim Umkopieren in Technicolor aussparen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
Aber der 4k Scan soll doch vom Kameranegativ angefertigt werden? Das würde dann, wenn ich es richtig verstehe, doch wieder die photographischen Prozesse beim Umkopieren in Technicolor aussparen.


Richtig, der Look wurde aber auch für die aktuelle Version nur simuliert/digital nachempfunden. Der dem HDCam zugrundeliegende Scan stammt ebenfalls vom OCN (IP/IN) (Eastman). Das heißt aber natürlich auch, man muss sich die Arbeit für die 4k Version nochmal machen, klar... gerade deshalb umso ärgerlich, dass es nicht zu einer Kooperation o.ä. gekommen ist. Den der neue Scan wäre natürlich die viel bessere Basis gewesen, wenn man sich schon die Arbeit macht.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1458
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Genau deswegen warte ich und werde mir die Synapse BluRay kaufen .

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 233
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Das heißt aber natürlich auch, man muss sich die Arbeit für die 4k Version nochmal machen,


Genau das ist der Knackpunkt. Ob und Wie dies Synapse machen wird, bleibt abzuwarten. Wir reden hier von 2016. Die ultimative VÖ ist möglich, klar.

Die Fehler usw. der HDCamSR Vorlage will keiner schönreden. Diese waren vorher bekannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
franchise hat geschrieben:
Genau das ist der Knackpunkt. Ob und Wie dies Synapse machen wird, bleibt abzuwarten.

Gerade wenn Synpase die Bearbeitung verreißen würde, wäre es doppelt und dreifach ärgerlich. Genau deswegen sage ich, "schade" um die aktuelle Restauration/Arbeit die in das alte "Kompromiss- Master" geflossen ist und nicht in den neuen Scan.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 933
Geschlecht: männlich
Also fällt das Fazit von euch Technikern eher verhalten aus? Keine zwingende Kaufempfehlung auch für spätere Veröffentlichungen basierend auf gleicher Grundlage?
Hm....

Ich bin keine Referenz in solchen Dingen, aber meinerseits vollkommen zufrieden mit dem Gesamtpaket.

Zur Verpackung ist schon viel gesagt worden. Meins lag über eine Woche im Auto und rutschte hin und her, sieht aber immer noch gut aus. Keine Fingerabdrücke sichtbar. Vllt. wurde der Glanz durch das Rutschen abgeschliffen. Vllt. aber nur Glück gehabt.

Hab mir zunächst den AK angeschauhört. Sehr informativ. Den werde ich mir wohl noch mehrmals ansehen müssen, um die Fülle an Informationen komplett zu erfassen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 10.11.2014 23:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
requiescat.in.pace hat geschrieben:
Also fällt das Fazit von euch Technikern eher verhalten aus? Keine zwingende Kaufempfehlung auch für spätere Veröffentlichungen basierend auf gleicher Grundlage?
Hm....

Ich bin keine Referenz in solchen Dingen, aber meinerseits vollkommen zufrieden mit dem Gesamtpaket.

Zur Verpackung ist schon viel gesagt worden. Meins lag über eine Woche im Auto und rutschte hin und her, sieht aber immer noch gut aus. Keine Fingerabdrücke sichtbar. Vllt. wurde der Glanz durch das Rutschen abgeschliffen. Vllt. aber nur Glück gehabt.

Hab mir zunächst den AK angeschauhört. Sehr informativ. Den werde ich mir wohl noch mehrmals ansehen müssen, um die Fülle an Informationen komplett zu erfassen.


Wenn ich immer auf die Techniker (Speziell Cinefacts) hören würde, hätte ich schon sehr gute Veröffentlichungen verpasst.
Auch wenn die 84 nicht das Nonplusultra ist, stellt sie doch im Moment die beste Version in Deutsch dar und bringt beim Anschauen sehr viel Freude. Wem das nicht ausreicht muss halt warten, bis "vielleicht" was besseres kommt aber auch da werden Techniker einen Haken finden. Meine Empfehlung, einfach den Film in einer schönen Qualität genießen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 10:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 99
Geschlecht: männlich
Vielleicht hättest Du aber zumindest mal auf Deinen Deutschlehrer hören sollen... :D
Es heißt nicht in Deutsch, sondern immer noch auf deutsch...

Zum Thema: Dass 'nur' die vorhandene Vorlage genutzt wurde, wurde zwar zugegeben, allerdings hat Thorsten Kaiser mit seinem eloquenten Bullshit-Bingo (Graduation, Dichte anyone?), das er zugegebenermaßen perfekt beherrscht und dem auch ich mich nicht ganz entziehen konnte, eine Erwartungshaltung geschürt, die gar nicht erfüllt werden konnte. Und da das Ergebnis tatsächlich nur unwesentlich besser ist als die bisherigen Releases, ist die Reaktion (ich beziehe mich hier ausdrücklich nur auf die Bildqualität) ziemlich verständlich. Wenn man den Verpackungskindergarten mal außen vor lässt, wurde nämlich meist recht sachlich Kritik geübt.
Mich hat an der Veröffentlichung enttäuscht, dass ausgerechnet das italienische Master verwendet wurde, das viele Artefakte von automatischen Cleanup-Tools aufweist. Wenn man die englische BD hergenommen hätte, wäre das Ergebnis zwar nicht viel, aber doch etwas besser ausgefallen und hätte nicht die störenden Aliasing-Artefakte & co aufgewiesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 105
Geschlecht: nicht angegeben
Torsten beschreibt halt detailliert Arbeitsgrundlage, Arbeitsschritte etc. Ein noch bessere Transparenz dürfte kaum möglich sein und da kann man schon dankbar dafür sein, dass eine Koryphäe in diesem Bereich sein Wissen derart umfassend mit der Öffentlichkeit teilt. Dies dürfte so ziemlich einmalig sein. Allein für diese Bemühungen Hut ab.

Dass er dabei seine eigene Arbeit nicht schlecht redet, dürfte klar sein. Dass andere Fachmänner seine Arbeit kritisch sehen können ebenso. Aber das gehört natürlich auch dazu, ebenso wie auch in der Wissenschaft Forschungsergebnisse kritisch diskutiert werden.

So oder so jedoch Hut ab von seiner Arbeit (damit ist sowohl die Filmrestauration als auch die Arbeit mit der Community gemeint).

Im übrigen sieht die derartige Fassung von Suspira mehr oder weniger exakt so aus, wie ich mir das von Torstens Ausführungen her vorgestellt hatte.

udobroemme hat geschrieben:
Mich hat an der Veröffentlichung enttäuscht, dass ausgerechnet das italienische Master verwendet wurde, das viele Artefakte von automatischen Cleanup-Tools aufweist. Wenn man die englische BD hergenommen hätte, wäre das Ergebnis zwar nicht viel, aber doch etwas besser ausgefallen und hätte nicht die störenden Aliasing-Artefakte & co aufgewiesen.

Mir scheint es, Du wirfst da einiges durcheiander. Soweit ich weiß, stammen sowohl die ital. als auch die engl. Blu-ray vom gleichen Master, da lasse ich mich aber gerne eines besseren belehren.

Vgl. dazu diesen Beitrag von Torsten:

Torsten Kaiser hat geschrieben:
Fakt ist: Der Zugang zu den Materialien wird vom italienischen Rechteinhaber alleinig verwaltet, und war letztmals für die 2K Scan/2K Bearbeitung für Cannes 2007 gewährt worden. Das Material wurde von Technicolor in Rom nur und ausschließlich in seiner Funktion als Lager und ausführende Postproduktionsstätte IN DESSEN AUFTRAG bearbeitet.
Fakt ist auch: Trotz der Behauptung, man habe das OCN gescanned, ist dem NICHT SO. Unsere Prüfung hat eindeutig ergeben, dass es sich um ein Intermediate Positive mit Schaltkerben handelte. Dieses wurde bei Technicolor in Rom in der Farbkorrektur und im Cleanup in mehreren Stufen bearbeitet.
Fakt ist auch: Zugang wurde - bis auf Wildside Frankreich für Cannes, die ihrerseits ihren eigenen Cleanup machten - nur auf diese Bearbeitung von Technicolor in Rom gewährt.


(cinefacts, 9.11.2013, *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 20:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 99
Geschlecht: männlich
Nein, nein, ich bringe da nichts durcheinander. Die Nouveaux-BD hat zwar das gleiche Master zur Vorlage wie alle anderen Releases auch, aber z.B. das Aliasing und die Autocleanup-Artefakte haben m.E. nur die deutsche und die italienische Scheibe.
Ich möchte übrigens die BD gar nicht schlecht reden. Die Farben sind im Rahmen der Möglichkeiten sehr schön und ein echter Fortschritt. Ein sachte und punktuell eingesetzter Debanding-Filter wäre evtl. noch eine gute Idee gewesen, aber den kann man ja mit Avisynth selbst ausprobieren, wenn man drauf steht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 105
Geschlecht: nicht angegeben
Dann widersprichst Du dich aber zumindest in dem Punkt, dass Du weiter oben von einem italienischen Master schreibst und dieses positiv von der UK-VÖ abgrenzt. Nun bestätigst Du aber selbst, dass beide dem gleichen Master zu Grunde liegen.

Recht geben kann ich dir insoweit, dass bspw. in diesem Screenshot das Aliasing in dt. Fassung deutlicher zu Tage tritt. Es ist aber eben auch bei der UK zu erkennen, bei der ebenso etliche Details schlichtweg absaufen. Inwiefern dies dann noch mal in der Bewegung aussieht, ist ein anderes Thema.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 316
Geschlecht: nicht angegeben
udobroemme hat geschrieben:
Thorsten Kaiser mit seinem eloquenten Bullshit-Bingo (Graduation, Dichte anyone?)
Wenigstens weiß er aus seiner beruflichen Praxis, was diese Fachbegriffe wirklich bedeuten und kann es auch im Detail erklären, wobei dann gerne auch jene Wiederkäuer recht alt aussehen, die in den Foren den starken Mann markieren und in ihre Postings ständig Begriffe wie "OCN" einfließen lassen, um dem 08/15-Konsumenten zu vermitteln, dass auch sie die krassen Superchecker sind. Ehrlich gesagt ist mir ein Herr Kaiser mit seinem Fach-Chinesisch weitaus lieber als andere, die seine Aussagen als Bullshit abtun oder (wie bei Cinefacts) wiederholt nichts anderes behaupten als dass er nur ein wenig "an den Reglern gedreht" hätte. Als ob diese Blindgänger, die sich im Vergleich zu ihm doch auch nur gerade mal so im Setup ihrer Blu-ray-Player und Fernseher zurechtfinden, das beurteilen könnten ... :roll:

udobroemme hat geschrieben:
... eine Erwartungshaltung geschürt, die gar nicht erfüllt werden konnte.
Seit einem Jahr wurde z.B. über Cinefacts regelmäßig informiert, was technisch möglich sein würde und wie die jeweiligen Fortschritte aussahen. Ich frage mich ernsthaft, wie man angesichts dieser monatelangen, realistischen Wasserstandsmeldungen, die immer wieder auch auf die Grenzen des Möglichen hinwiesen, auf den Eindruck kommen konnte, dass hier quasi das fehlerfreie Blau vom Himmel herunterversprochen wurde. Wenn man die Beiträge von Torsten Kaiser gelesen hatte, war klar: Das Ding sieht vermutlich sehr gut aus, aber "perfekt" in jedermanns Augen wird es nicht sein. Da wurde meiner Erinnerung nach stets mit offenen Karten gespielt.

udobroemme hat geschrieben:
... da das Ergebnis tatsächlich nur unwesentlich besser ist als die bisherigen Releases ...
Ernsthaft? Ich habe keine einzige Blu-ray von SUSPIRIA und kann daher nur die bisherigen Reaktionen (auch von technisch erfahreneren Leuten) als Maßstab nehmen. Da schnitt die hiesige Scheibe im Rahmen des Möglichen schon ziemlich gut ab. Ich nehme an, du hast die Blu-rays aus GB, FR und IT alle selbst vorliegen und wirst daher kompetent beurteilen können, dass die jetzige Bearbeitung nur "unwesentlich besser" ist. Andere sagen, sie hätten den Film "noch nie so gut" gesehen wie jetzt.

udobroemme hat geschrieben:
... dass ausgerechnet das italienische Master verwendet wurde, das viele Artefakte von automatischen Cleanup-Tools aufweist. Wenn man die englische BD hergenommen hätte, wäre das Ergebnis zwar nicht viel, aber doch etwas besser ausgefallen und hätte nicht die störenden Aliasing-Artefakte & co aufgewiesen.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Zitat: "... der Scan war 2006/07 soweit völlig in Ordnung. Es war die NACHBEARBEITUNG in Italien, u.a. in eben den Farben, die falsch war. Die Bearbeitungen der britischen, französichen und japanischen Versionen auf Blu-ray Disc machten diese zwar anders, aber nicht besser, im Gegenteil."

Hast du dir mal die Postings bei CF zum Thema Restauration von SUSPIRIA durchgelesen? Ab hier geht's los: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** Der Arbeitsaufwand klingt schon ein wenig komplexer, als man sich das als Laie so ausmalt. Glaubst du wirklich, Kaiser hätte sich leichter getan, wenn er (dein Zitat) die "englische BD hergenommen" hätte. Als was? Als Master? Einfach die Videofiles der englischen Disc kopieren und dann an den Reglern rumdrehen, wie öfters unterstellt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 105
Geschlecht: nicht angegeben
Schöner Beitrag :!:

tomasmilian hat geschrieben:
Einfach die Videofiles der englischen Disc kopieren und dann an den Reglern rumdrehen, wie öfters unterstellt?

Genau das hatte mich eben auch verwundert.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 11.11.2014 23:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
Ich senke mal mein Haupt in Demut, weil ich mich von dem ganzen Verpackungsgeschimpfe erstmal anstecken lassen habe und die wahren Wert der Blu-ray anfänglich nicht gesehen hatte. Die Version ist schon wirklich gut geworden.
Ich bin kein Techniker und kann wirklich nur beschreiben, wie ich es empfinde aber das Bild ist schon ziemlich schön anzuschauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1078
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Ich gebe dir Recht :!:
Es sei dir verziehen :mrgreen:

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 06:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
tomasmilian hat geschrieben:
Ernsthaft? Ich habe keine einzige Blu-ray von SUSPIRIA und kann daher nur die bisherigen Reaktionen (auch von technisch erfahreneren Leuten) als Maßstab nehmen. Da schnitt die hiesige Scheibe im Rahmen des Möglichen schon ziemlich gut ab. Ich nehme an, du hast die Blu-rays aus GB, FR und IT alle selbst vorliegen und wirst daher kompetent beurteilen können, dass die jetzige Bearbeitung nur "unwesentlich besser" ist. Andere sagen, sie hätten den Film "noch nie so gut" gesehen wie jetzt.

Aber hier liegt der Hund begraben... das 2007 Master (2007 in ita. Bearbeitung) ist einfach keine gute Grundlage. Zieht man dagegen die alte Anchor Bay DVD ran, sah dieses Master (abgesehen von verbesserter Auflösung) immer schon zum davonlaufen aus... darüber haben wir hier im Thread schon lange vor '84s Ankündigung oder der TLE Restauration gesprochen. Die UK BD hat einfach nochmal einen drauf gelegt und sieht noch am schlechtesten von allen genannten HD Varianten von diesem Scan aus. Hier kann man sogar noch die Vorfreude von mir 2009 auf die UK BD durchlesen - die angeblich mit neuem Scan kommen sollte (und dann auch die Enttäuschung, dass es nur der '07 Mist war, war also damals schon abwrackbereit). Über die Zeit und immer neuen weltweiten VÖs auf gleicher 'Basis' sind natürlich immer mehr Fehler offensichtlich/nervig geworden.
Die UK hat wahrscheinlich die weiteste Verbreitung - also zieht man diese doppelt-vergurkte BD gern als Referenz ran, klar. Aber ein sehr schwacher Gegner, gegen den man leicht Glänzen kann. Im Vergleich zur Anchor Bay DVD wird - rein was den "Look" angeht, nicht Auflösung - der Unterschied schon deutlich kleiner. Bei der Blu-ray wäre schon ein Vergleich mit der ita. (oder im weiteren der fr. BD) spannender als die olle UK... damit will ich gar nicht sagen, dass "alles in allem" die neue HD Version nicht doch (oftmals extrem deutlich) überlegen bzw. näher dran ist. Trotzdem gehen einem die ganzen nicht-mehr-korrigierbaren Vorlagenfehler auf die Nerven. Da hat es auch nicht geholfen, dass der ganze Schmodder im Zuge der Transparenz-Initiative von TLE minutiös auseinandergefrickelt und somit nochmal endgültig offensichtlich wurde.
Es war einfach lange Zeit für einen neuen Scan, daraus ein Master mit richtige Farben... jetzt haben wir SCHON WIEDER nur einen Kompromiss UND einen neuen Scan... jetzt kommt erneut das Zittern bzgl. Synapse und wieder die Chance auf ein vergurktes Master... never ending story.

Was mich jetzt wundert ist diese Differenzierungswut auf einmal, sonst bin ich hier der erste, der mit Heugabel und Mistforken durchs Dorf getrieben wird wenn ich irgendwelche Unterschiede aufzähle, bei Suspiria scheint es Breitensport zu sein. Der Unterschied bei "Inferno" (Deu/Ita. vs. US) scheint dahingend kaum einen zu jucken, obwohl das Thema was hier den eigentlich (näher) am "Original" ist, nicht minder interessant ist...

Ich kann nochmal anmerken, dass die "COMMAG" Spur der '84 BD sehr nah an der US LD von Image bzw. UK BD ist (kleine Differenzen im EQ aber sonst identisch) - was gut ist, schließlich wurde ich nicht müde diese Spur zu loben*. Der eng. Mono-Ton ist nice-to-have aber nichts was mich vom Hocker haut, die Stereo Remix Spur scheint mir identisch mit der Spur der Anchor Bay DVD zu sein, konnte keinen Unterschied feststellen, von daher auch nicht so spannend (warum steht glaube ich auch irgendwo im Thread). Deutsche Synchro ist mir egal.

*Laut TLE entspricht dieser Mix nicht dem Mischverhältnis der 4-Track Spur, allerdings hat man auch keine Alternative auftreiben/präsentieren können. Hier auch nochmal Fragezeichen: Laut TLE dient die Monospur als Indikator, warum die Stereo 4-Track Tonspur hier (teilweise) angeblich nicht originalgetreu gemischt ist. So richtig nachvollziehen, kann ich diese Begründung nicht. Den eine andere 4-Track lag offenbar nicht vor!?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und nochmal zum Thema Master..
udobroemme hat geschrieben:
.. dass ausgerechnet das italienische Master verwendet wurde, das viele Artefakte von automatischen Cleanup-Tools aufweist. Wenn man die englische BD hergenommen hätte, wäre das Ergebnis zwar nicht viel, aber doch etwas besser ausgefallen und hätte nicht die störenden Aliasing-Artefakte & co aufgewiesen.

Ich glaub hier geht was durcheinander. Es wurde auch von TLE kommuniziert: "Fakt ist auch: Zugang wurde - bis auf Wildside Frankreich für Cannes, die ihrerseits ihren eigenen Cleanup machten - nur auf diese Bearbeitung von Technicolor in Rom gewährt". Will heißen, das Master in Frankreich ist anders bearbeitet als das Master was TLE zur Verfügung hatte (sprich die ita. TCR Bearbeitung). Vielleicht hat udobroemme die UK (basierend auf ita. + weiter verissen) mit FR verwechselt bzgl. etwaigen unterschieden in Autoclean/Aliasing?

passend dazu:
tomasmilian hat geschrieben:
Zitat: "... der Scan war 2006/07 soweit völlig in Ordnung. Es war die NACHBEARBEITUNG in Italien, u.a. in eben den Farben, die falsch war. Die Bearbeitungen der britischen, französichen und japanischen Versionen auf Blu-ray Disc machten diese zwar anders, aber nicht besser, im Gegenteil."

Woher stammt die Erkenntnis, dass der Scan von 2006/07 "völlig in Ordnung" war und nur die Bearbeitung ein Problem? Man hatte doch gar keinen Zugriff auf das Roh-Material. Woher also diese Erkenntnis? Zumal alle Derivate davon offenbar mehr oder minder "problematisch" waren. Das für das ita. TCR Master z.B. andere Fehler als das fr. Master vorhanden sind, "klar" - aber so richtig differenziert eingangen wurde auf diese Umstand nie, also gerade welchen nicht-korrigierbaren Fehler in der ita. Bearbeitung "exklusiv" sind usw...

...aber das nervt doch alles nur. Die Situation ist ganz offensichtlich total zerfahren. Deswegen hätte man dieses verfluchte Master gar nicht verwenden sollen. Man hat jetzt wahrscheinlich noch das Beste draus gemacht - aber da sind eben schon 1000 Zugeständnise gemacht worden.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 933
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich bin kein Techniker und kann wirklich nur beschreiben, wie ich es empfinde aber das Bild ist schon ziemlich schön anzuschauen.


Ich sehe es da wie italo. Manchmal ist Unwissenheit ein Segen. Ich habe auch keine Ahnung von dem ganzen Technikkram und bewerte die Optik ganz subjektiv. Ich bin froh den Film nun a.) in meiner Sammlung zu wissen und b.) dies in einer für mich guten Qualität. Mehr brauch ich nicht, selbst im Wissen, dass noch mehr möglich gewesen wäre. Es minderte mein Filmvergnügen nicht im Geringsten. Ich bin mit dem Gesamtpaket zufrieden und werde dies auch nicht updaten, selbst wenn irgendwann einmal etwas Besseres kömmt. (ist ja auch alles eine Geldfrage)

btw: dies ist die erste 84er Veröffentlichung, welche ich zu Hause hab. Wenn andere Pakete ähnlich gut gefüllt sind, bin ich gern bereit, die eine oder andere Scheibe noch hinzuzufügen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 105
Geschlecht: nicht angegeben
Nachdem die VÖ kurzzeitig aus dem Sortiment genommen wurde, hat die ofdb hat jetzt übrigens wieder mehr auf 20 Exemplare auf Lager...

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 11:01 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 99
Geschlecht: männlich
Findet Ihr nicht, dass 'Nouveaux' genau wie 'Wild Side' klingt? :oops:

...Ich auch nicht, deshalb meinerseits die Bitte um Entschuldigung wegen der von mir gestifteten Verwirrung.

Was allerdings das Forum als Marketinginstrument inklusive der Aufsätze von Thorsten und dem Löschen von unbequemen Postings angeht, bleibe ich bei meiner reservierten Meinung. Das können die gerne im '84-Forum oder in einem eigenen Blog veranstalten. Andererseits hat das CF-Forum mittlerweile ja eh den größten Teil seiner Relevanz eingebüßt, da die Diskussionen dort ja eh zu gefühlten 90% aus Geschrei um ein paar Kratzer auf dem Lack der Verpackung bestehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 316
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Die UK BD hat einfach nochmal einen drauf gelegt und sieht noch am schlechtesten von allen genannten HD Varianten von diesem Scan aus.
Wie jetzt? Nicht am besten, sondern sogar am schlechtesten? Hobbyexperten aller Länder, vereinigt euch und erleuchtet uns! Langsam kommt man sich wirklich vor wie in LIFE OF BRIAN: "Folgt der heiligen Flasche!" "Nein, folgt der Sandale, denn das ist sein Zeichen!" ;) (Bevor es wieder einer in den falschen Hals bekommt: Das war Sarkasmus)

chakunah_2072 hat geschrieben:
Woher stammt die Erkenntnis, dass der Scan von 2006/07 "völlig in Ordnung" war und nur die Bearbeitung ein Problem?
Frag' Torsten Kaiser doch einfach mal, er ist bei Cinefacts schließlich seit einem Jahr für Auskünfte dieser Art erreichbar.

udobroemme hat geschrieben:
Was allerdings das Forum als Marketinginstrument inklusive der Aufsätze von Thorsten und dem Löschen von unbequemen Postings angeht, bleibe ich bei meiner reservierten Meinung. Das können die gerne im '84-Forum oder in einem eigenen Blog veranstalten. Andererseits hat das CF-Forum mittlerweile ja eh den größten Teil seiner Relevanz eingebüßt, da die Diskussionen dort ja eh zu gefühlten 90% aus Geschrei um ein paar Kratzer auf dem Lack der Verpackung bestehen...

Keine Ahnung, wieviel da gelöscht wurde, ich habe nur drei (?) inhaltlich identische Postingsversuche von mondomedia mitbekommen. Hätte man besser so stehenlassen, auch wenn die Aussage kaum relevant war. Sinngemäß: Alle Beteiligten an dieser VÖ (also auch Torsten Kaiser) werden wohl gerade den Tag verfluchen, als sie dieses mit einem bösen Omen behaftete Projekt begonnen haben. Naja, da war wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens.

Aber schön zu sehen, dass man es manchen Leuten wohl nie rechtmachen kann. Da wird über Monate hinweg ausführlich auch für Technik-Nerds im Detail informiert und dann ist es doch wieder nur ein "Marketinginstrument". Mir scheint, es wäre unkomplizierter gewesen, die HD-Aufarbeitung hinter den Kulissen ohne großen Kommentar nach außen einfach durchzuziehen und zu veröffentlichen. Zerredet wird die Arbeit doch nachher sowieso. Dass ein Großteil der Beiträge nach Erhalt der Scheibe sich erst einmal nur um Verpackungsfragen drehte, war nach den Mängeln (Dellen, Kratzer, Außenbeschichtung löst sich etc.) vor allem bei diesem Preis verständlich und zu erwarten, aber es wird natürlich zu viel Getöse, wenn täglich noch mehr User das Gleiche schreiben.

Was aber auch nervte, war das wiederholte Unterstellen, dass Synapse sowieso alles besser macht, deren Discs (z.B. DEMONS) sowieso super aussehen und das deutsche Gegenstück sowieso übertroffen werden wird. Das geht gar nicht anders, weil es sind ja ... Synapse, ganz genau. Das wirkte dann doch etwas zu offensichtlich bemüht und daher kindisch. Vor allem, wenn TK dann mal zu deren VÖs Stellung nahm:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

" ... ein paar Fragen sollten sich diejenigen hier, die plötzlich offensichtlich den kritischen "Sachverstand", den sie hier gegenüber auch mir anbringen, bei der Synapse Meldung aber völlig ausgeschaltet zu haben scheinen, stellen ..."
"Was DEMONS/2 betrifft: ich kenne die Vorlagen sehr gut - und die eigentlichen Resultate in EASTMAN sehen GANZ ANDERS aus. Das hat rein überhaupt garnichts mit Synapse zu tun, käme diese von Criterion so, würde ich haargenau das Selbe sagen."


Natürlich ist TK auch nur ein Experte aus seiner Zunft. Ein anderer mag bestimmte Aspekte nicht so sehen wie er, völlig klar. Aber wenn man glaubt, es besser zu wissen, dann kann man sich doch bei Cinefacts ihm gegenüber dazu detailliert äußern. Mit der Gefahr natürlich, dass man bei seinen Behauptungen (z.B. in Sachen DEMONS) eines Besseren belehrt wird. Sicherer freilich ist es, auf eigenem Terrain mit "Bullshit-Bingo" (das dann natürlich "Fachwissen" heißt) zu glänzen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 12.11.2014 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 374
Geschlecht: nicht angegeben
tomasmilian hat geschrieben:
Keine Ahnung, wieviel da gelöscht wurde, ich habe nur drei (?) inhaltlich identische Postingsversuche von mondomedia mitbekommen. Hätte man besser so stehenlassen, auch wenn die Aussage kaum relevant war. Sinngemäß: Alle Beteiligten an dieser VÖ (also auch Torsten Kaiser) werden wohl gerade den Tag verfluchen, als sie dieses mit einem bösen Omen behaftete Projekt begonnen haben. Naja, da war wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens.


ich denke die relevanz meines 3x im minutentakt gelöschten, nicht inhaltsgleichen beitrags hätte sich nicht groß von rund 2/3 der beiträge im dortigen thread unterschieden. warum gerade dieser beitrag kommentarlos, immer wieder gelöscht wurde, ist für mich dann vielleicht doch ein signal, dass er zumindest für den "löscher" genau SO relevant war, dass er sich für die befremdliche vorgehensweise entschieden hat...

um etwaigen (auch andersortigen) weiteren mutmaßungen und unterstellungen vorzubeugen, möchte ich dann doch festhalten, dass ich mich, auch wenn ich "vor einem jahr schon gesagt habe, dass ich wahrscheinlich auf die synapse-veröffentlichung warten werde", sehr über eine definitive, deutsche veröffentlichung gefreut hätte. ich bin nicht mit don may verheiratet/verwandt, hege diesbezüglich auch keine geheimen agenden. die gründe warum das vorliegende - zumindest für mich - NICHT 40 EUR wert ist, sind mannigfaltig und decken sich mit dem bereits auch von anderen stellen kommunizierten.

zum technischen aspekt: 100% von zuverfügungstehenden 90%, werden in summe eben mal nie 100%. da kann man diskutieren bis ins aschgraue. ich habe großen respekt vom technischen knowhow von TLE/kaiser und den bisherigen ergebnissen seiner arbeit. in diesem fall, halte ich aber seinen einsatz für eine tragische verschwendung von effort. keinen respekt habe ich vor seinem oft dozierenden, zum teil oberlehrerhaften umgang mit anderen usern. die freiheit dies zu kommunizieren nehm ich mir - hält sich in seiner häufigkeit eh in grenzen. wir alle überleben das.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 13.11.2014 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2014
Beiträge: 121
Geschlecht: männlich
Mein Mediabook kam heute an. Keine losen Seiten, keine Kratzer auf den Discs, keine Knicke oder Dellen. Lediglich zwei ganz schwache, kleine Kratzer auf der Vorderseite des MBs. Kann ich verschmerzen. Hatte schon voll den Horror geschoben nach der ganzen Panikmache bei Cinefacts haha. Die kleinen Kratzer wären mir vermutlich gar nicht aufgefallen, wenn ich nicht extra danach gesucht hätte Außerdem ist das MB gar nicht so anfällig für Fingerabdrücke imo.

Hab dann auch gleich erstmal in die Extras reingeschnuppert. Die Interviews mit Dario und die Trailer sind durch. Hat mir schon mal sehr gut gefallen. Danach hab ich mir erstmal den Film gegönnt. Die neue Blu-ray ist eine wahre Offenbarung. Eine der besten Restaurierungen überhaupt. Endlich hat man den Film wieder in seinen Originalzustand gebracht. Die originale Farbgebung und der originale Soundmix sind zum Niederknien. Genau wie der Film selbst, den ich einfach nur vergöttere.

Die restlichen Extras gibt es dann die Tage. Eine absolut geniale VÖ.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 13.11.2014 01:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10702
Geschlecht: männlich
BladeRunner2007 hat geschrieben:
Mein Mediabook kam heute an. Keine losen Seiten, keine Kratzer auf den Discs, keine Knicke oder Dellen. Lediglich zwei ganz schwache, kleine Kratzer auf der Vorderseite des MBs. Kann ich verschmerzen. Hatte schon voll den Horror geschoben nach der ganzen Panikmache bei Cinefacts haha. Die kleinen Kratzer wären mir vermutlich gar nicht aufgefallen, wenn ich nicht extra danach gesucht hätte Außerdem ist das MB gar nicht so anfällig für Fingerabdrücke imo.

Hab dann auch gleich erstmal in die Extras reingeschnuppert. Die Interviews mit Dario und die Trailer sind durch. Hat mir schon mal sehr gut gefallen. Danach hab ich mir erstmal den Film gegönnt. Die neue Blu-ray ist eine wahre Offenbarung. Eine der besten Restaurierungen überhaupt. Endlich hat man den Film wieder in seinen Originalzustand gebracht. Die originale Farbgebung und der originale Soundmix sind zum Niederknien. Genau wie der Film selbst, den ich einfach nur vergöttere.

Die restlichen Extras gibt es dann die Tage. Eine absolut geniale VÖ.



Eine der besten Restaurationen überhaupt würde ich es selbst als Laie nicht unbedingt beschreiben, was aber aufgrund der Umstände vollkommen in Ordnung ist. Trotzallem ist das Bild für SUSPIRIA Fans ein Traum.
Übrigens habe ich auch ein tadelloses Mediabook bekommen, habe aber auch ein großes Verständnis für die Leute, die Pech hatten und ein verkratzes mit losen Seiten bekommen haben. Wenn man eine schöne Ausführung des Films in sein Regal stellen möchte, dafür auch gerne etwas mehr ausgibt, reißt sowas schon die Sammlerlaune runter. Zugegeben, als ich das MB zum erstenmal auseinandergeklappt habe und das Knarzen der Seiten gehört habe, hatte ich auch ein ungutes Gefühl und mich den Negativ Meinungen nur allzu gerne angeschlossen. Nach kompletten Lesen des Booklets ist aber alles noch heil, so daß ich das Mediabook nun schön ins Regal stellen konnte und glaube, dass da nichts weiter an Beschädigungen entstehen wird.
Mittlerweile kann ich mich an der schönen Bildqualität und dem Gesamtpaket wirklich erfreuen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 13.11.2014 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2014
Beiträge: 121
Geschlecht: männlich
Das Ausgangsmaterial war alles andere als optimal, richtig. Aber ich finde es dennoch genial, dass man den Film wieder in seinen Originalzustand gebracht hat. Und die Bildschärfe ist auch vollkommen in Ordnung imo. Ich hatte da eigentlich nichts zu meckern. Das sieht richtig gut aus imo.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 14.12.2014 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2976
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
So, habe gestern Abend endlich mal die Betrachtung der restaurierten BD-Fassung einer meiner absoluten Lieblingsfilme zelebriert und bin vom Gesehenen immer noch hin und weg :shock: :ggg55:

Hatte den Film mittlerweile auch schon unzählige Male in den verschiedensten VÖ-Varianten gesehen, aber die restaurierte Fassung trägt einen absolut neuen Film an den Tag: Die Intensität der neuen Farbgebung ist einfach nur unbeschreiblich und bereitet eine (für mich zumindest) zuvor unvorstellbare Filmerlebnissteigerung eines bereits in- und auswendig gekannten visuellen Meisterwerks.

Bin über dieses grandiose Ergebnis restlos begeistert und befinde mich immer noch im totalen Farbenrausch... (spätestens an den anstehenden Feiertagen wird dann der nächste Schuss für eine erneute Auffrischung des Farbenrauschs gesetzt) ;)

Das 2. Highlight ist dann der vorzügliche Audiokommentar der Herren Stiglegger & Neumann in den Extras.

Mein persönliches (vorgezogenes) Weihnachtsgeschenk für dieses Jahr...und in diesem Sinne: Merry X-Mas :boykonfetti:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 14.12.2014 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ha! Habe vorgestern mir ebenfalls den Stiglegger-AK gegeben. ;)
Bin sehr zufrieden mit der VÖ - aus dem Vorhandenen wurde das Beste herausgekitzelt.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUSPIRIA - Dario Argento
BeitragVerfasst: 14.12.2014 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1360
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Soeben das erste Mal in meinem Leben gesehen. Hui ist das eine Veröffentlichung ... Mit den Extras, dem Booklet und dem AK werde ich wohl noch eine Zeit beschäftigt sein, aber erstmal muss ich nun die Bilder verdauen. Und was für Bilder ...

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 575 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker