Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2016 03:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 96 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 13.03.2015 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Bild

Schön !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 13.03.2015 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1337
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
100'000? Was ist das denn für ne Schreibweise? :?

Eine moderne ... In unserer Firma ist das Excel standardmäßig auf diese Formatierung eingestellt. Man gewöhnt sich dran ...

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 13.03.2015 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1994
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
DJANGOdzilla hat geschrieben:
100'000? Was ist das denn für ne Schreibweise? :?

Eine moderne ... In unserer Firma ist das Excel standardmäßig auf diese Formatierung eingestellt. Man gewöhnt sich dran ...


Modern? So wie Blu-Ray, Flatscreen und Farbfernsehen? Bah, geh mir weg!!

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 13.03.2015 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Das Motiv finde ich klasse. Das Blau passt nicht so wirklich. Da hätte ich eher Geld oder Orange genommen.



Ich würde das Geld nehmen :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 13.03.2015 20:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Also ich finde das Cover richtig Genial ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 14.03.2015 15:56 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 382
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Bild

Bild


Das Motiv gefällt mir, doch das Blau mit der Schrift wirkt ein bisschen grell...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 15.03.2015 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 876
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Das Cover erinnert mich ein wenig an die
der alten Groschenromane aus dem Bastei
Verlag.
Gefällt mir.
Den Streifen an sich kenne ich noch nicht,
bin aber sicher das Harrison und Pancho das
Ding schon rocken werden :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 15.03.2015 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
trainspotting hat geschrieben:
Das Cover erinnert mich ein wenig an die
der alten Groschenromane aus dem Bastei
Verlag.


Dann passt es ja zum Film...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 22.05.2015 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
So das war der erste der drei Titel, die ich mir geleistet habe. Der Film ist wirklich gelungen, definitiv über dem Durchschnitt. Zwar ist die Darstellung der Indianer immer ein wenig kitschig angehaucht, aber Martino gleingt es die Szenen mit seinen Perücke tragenden Rotationseuropäer doch ganz vernünftig umzusetzen. Die Musik von Nicolai ist sehr gelungen, Harrison überzeugt als Darsteller, die Kameraarbeit ist gelungen und der Schnitt dynamisch. Nocht ganz so gut, wie Für ein paar Leichen mehr, aber dennoch sehr unterhaltsam das ganze.
7,5/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 22.05.2015 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
In welchem Ausmaß kommen denn Indianer vor?
Ist das ungefähr vergleichbar mit RINGO MIT DEN GOLDENEN PISTOLEN oder spielen sie größere, sogar zentrale Rolle?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 23.05.2015 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Sie haben schon eine sehr gewichtige Rolle. Dennoch ist der Film empfehlenswert, wie gesagt imho über dem Genredurchschnitt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 23.05.2015 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Wild Coyote dvd:
BildBildBildBildBild BildBildBildBildBildBildBild

Entfernte Szenen gibt es als Bonus in wesentlich schlechterer Qualität.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 23.05.2015 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Sieht ganz gut aus :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 23.05.2015 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Sie haben schon eine sehr gewichtige Rolle. Dennoch ist der Film empfehlenswert, wie gesagt imho über dem Genredurchschnitt.


Das geht aber hoffentlich nicht so weit, dass man das Gefühl hat, man hätte einen Winnetou-Verschnitt vor sich, oder?
Wenn das nämlich so ist, bleibt er liegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 24.05.2015 10:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Hab ich einen Bock auf diesen Film ! :D

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 24.05.2015 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
So, auch gestern mal komplett geschaut.
Farblich sicherlich die beste Abstastung der drei neuen Titel, allerdings hat man auch die komplette Verregnung gelassen und nichts gefiltert und/oder korrigiert.
Dies betrifft sicherlich 3/4 des Films. Dafür ist das Ergebnis natürlich schön scharf und in Anbetracht der Umstände Kontrastreich.

Den Film selbst hatte ich länger nicht gesichtet und der Kitschanteil durch den Jungen war mir so nicht mehr im Gedächtnis.
Sicherlich kein Top 20 Vetreter aber noch gut über dem Durchschnitt. Die Indianerszenen sind für IW Verhätnisse auch recht gelungen, der Score ist über jeden Zweifel erhaben.
Abgerundet wird die dvd durch ein exklusives Interview mit Alberto De Martino. Dieser gibt einige Hintergrundinfos zu dem Film Preis, vor allem interessant, wie der Film ursprünglich heißen sollte, und warum der Junge "Shane" genannt wurde. ;)
Die featurette wurde übrigens auch mit Szenen der 35mm Abtastung unterlegt, scheinbar gibt es in Italien wirklich nirgends mehr was brauchbares zu dem Film.
Klare Kaufempfehlung, wenn man mit einem "grindhouse feeling" leben kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 27.05.2015 17:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Hey Grinder wie interpertierst du den Anfang?

Indianer wollen die Frau töten, da kommt er tötet die Indianer und dann die Frau. Warum hat er nicht gleich die Indianer die Frau töten Lassen, was war der Grund ?
Und war er jetzt wirklich der Vater des Jungen???

Ringo ein Fremder der für jemand anderes gehalten wird kommt in den Ort und räumt dort auf. Für Geld liefert er den Stattboss den Mexikanern aus.
Für Geld hilft er dann aber wiederum dem Stattboss aus der Klemme.
Erst später offenbart sich das Geld für ihn doch nicht alles ist. Dafür für den Sancho der hier wieder eine kultige rolle inne hat.
Luis Induni ist wieder mal als Sheriff unterwegs, wie so oft.
Mir gefiel der Film sehr, nur das ich fand das groß angelegte Kampfszenen irgendwie im Zeitraffer abgelaufen sind, der Indianerdorf Überfall, der Angriff der Mexikanischen Armee ect. Ist auch das auch aufgefallen?
Die Indianer Passten und sahen wie richtige aus.
Den Kitsch Anteil fand ich gar nicht so hoch, vor allem wenn man die Geschichte dahinter weiß, was die Figur Shane für eine Bedeutung für den Regisseur hatte.
Die Darsteller waren alle samt gut, Budget war auch gut vorhanden, der Score war bombig und Actionreich ging es auch zu.
Hat für mich auch sehr gewonnen! 7,5/10

Das bild fand ich trotz massig Laufstreifen und schmutz sehr gut. Das Interview mit dem Regisseur war auch Interessant. Toller deutscher Trailer. Weiter so ihr Coyoten!!!!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 27.05.2015 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Hey Grinder wie interpertierst du den Anfang?

Indianer wollen die Frau töten, da kommt er tötet die Indianer und dann die Frau. Warum hat er nicht gleich die Indianer die Frau töten Lassen, was war der Grund ?
Und war er jetzt wirklich der Vater des Jungen???

Ich interpretiere das so:
Tom Cherry hat diesen Indianern Geld geboten die Frau (und den Jungen?) umzubringen. Eine Häfte im Voraus, die andere nach vollendeter Tat. Um keine Zeugen zu haben, tötet er während des Kampfes aus dem Hinterhalt die Indianer und anschließend mit dem Indianerspeer die Frau. Damit es eben so aussieht, als seien diese für den Mord verantwortlich. Dem einen Indianer entnimmt er dann die Vorauszahlung wieder aus der Weste.
Anschließend sorgt er dafür, dass ein Racheakt durch die Weißen angeleiert wird.

Zu dem anderen Thema:
Nein, er ist m.E. nicht der Vater. Er ändert sein Denken und seine Intention durch den Jungen


Ja, die "Shane" Story aus dem Interview ist sehr interessant und hat ja scheinbar auch dich milder gestimmt. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 28.05.2015 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
Sie haben schon eine sehr gewichtige Rolle. Dennoch ist der Film empfehlenswert, wie gesagt imho über dem Genredurchschnitt.


Das geht aber hoffentlich nicht so weit, dass man das Gefühl hat, man hätte einen Winnetou-Verschnitt vor sich, oder?
Wenn das nämlich so ist, bleibt er liegen.


Schau ihn dir doch einfach an. Wie gesagt er ist schon gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 28.05.2015 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Ja, die "Shane" Story aus dem Interview ist sehr interessant

So langsam würd ich da auch gern mal reinschauen :lol:
Gut,wurde ja nun versendet ... vielleicht morgen dann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 28.05.2015 20:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ah Grinder jetzt ,stimmt das mit dem Geld weiß ich noch aus früherer Sichtung. Diesmal hab ich es über sehen.....

Zur anderen frage da sehe ich es auch so wie du. Am Ende fällt da mal so ein Satz das man doch meinen könnte....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 30.05.2015 12:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Hat mir gut gefallen. Erinnert an die guten Balcazar und Marchent-Western, die ich fast alle sehr mag.

Tolle Sets, traditioneller Motive aber auch ne ordentliche Portion Gewalt. Kämpfe über Kämpfe... Mich wundert nicht, dass der Film damals ein Kassenschlager wurde. Harrison hat mir auch gut gefallen, die eherne Schnauzbart-Regel griff mal wieder. :mrgreen:

Die so gerühmte Musik fand ich dagegen eher durchschnittlich.

Synchro war auch toll, wäre schade drum gewesen.


7/10

Wunderbar, dass es geklappt hat mit der DVD

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 02.06.2015 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Hm, das Interview auf der dvd dürfte eines der letzten De Martinos gewesen sein. :(
R.I.P.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 02.06.2015 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2736
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Habe mir gerade das Interview zu seinem Gedenken erstmals angeschaut :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 07.06.2015 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Auch gestern gesehen, herrlicher Film, Anti Hero hats in wenigen Worten perfekt auf den Punkt gebracht.
Tolle Westernunterhaltung, haufenweise bekannte Gesichter, Spanien wie es schöner nicht sein könnte, ebsnso erstaunlich brutal.
Erhöhe jetzt in der deutschen Fassung auf 8/10
Diese dürfte mal bis auf 3-4 kleine Gewaltspitzen ungeschnitten gewesen sein; So wie mich die fehlenden Szenen ansehen sind diese größtenteils als Jump Cuts und Filmrisse zu betrachten.
Heute Abend dann Steckbrief, die Erstsichtung von diesem Filmchen ... 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 07.06.2015 13:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
.
Heute Abend dann Steckbrief, die Erstsichtung von diesem Filmchen ... 8-)



Viel Spaß ;)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 07.06.2015 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Danke ;)
Da freut man sich die alte SWV Fassung oder die spano DVD noch nicht gesehen zu haben :D

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 07.06.2015 13:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Danke ;)
Da freut man sich die alte SWV Fassung oder die spano DVD noch nicht gesehen zu haben :D


oder Nürnberg geschwänzt zu haben :twisted:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 07.06.2015 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Kein Kommentar :lol:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100.000 DOLLAR FÜR RINGO - Alberto de Martino
BeitragVerfasst: 07.06.2015 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Tolle Westernunterhaltung, haufenweise bekannte Gesichter, Spanien wie es schöner nicht sein könnte, ebsnso erstaunlich brutal.

Na das hört sich ja sehr gut an und stimmt mich zuversichtlich, dass das vielleicht ein ganz guter Film sein könnte, trotz Indianern.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 96 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker