Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2016 09:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 08.04.2015 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Habe jetzt noch mal nachgeschaut. Ab 21:35 Min ist es sehr auffällig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 08.04.2015 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Django88 hat geschrieben:
Habe jetzt noch mal nachgeschaut. Ab 21:35 Min ist es sehr auffällig!


Habs grad bei mir gecheckt und muss die Asynchronität leider bestätigen... und wir reden da nicht von 1/100 Sekunden... :cry:

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 08.04.2015 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Ob es da die Möglichkeit einer Tausch Blu geben wird? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 08.04.2015 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
andeh hat geschrieben:
Asynchronität

Django88 hat geschrieben:
Die Blu meine ich.


Und da heißt es, die BD ist ja ach so toll... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 07:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
Django88 hat geschrieben:
Habe jetzt noch mal nachgeschaut. Ab 21:35 Min ist es sehr auffällig!


Habs grad bei mir gecheckt und muss die Asynchronität leider bestätigen... und wir reden da nicht von 1/100 Sekunden... :cry:


Ich habe das auch mal geprüft.
Bei dieser Stelle/Szene ist der Ton tatsächlich nicht ganz lippensynchron.
ABER, das war bei der MGM dvd auch schon so. Habe extra nachgeschaut.
Also vorerst kein Grund zur Panik. ;)

Habe dann mal noch grob durch die neue Explosive blu durchgezappt, aber mir sind jetzt so auf Anhieb keine weiteren Stellen aufgefallen.
Scheinbar liegt das bei der benannten Szene generell an dem MGM Master/Tonmaster?
Ich muss wohl doch mal meine alte TV Aufnahme rauskramen.....vielleicht war das da ja auch schon so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe das mit der MGM Fassung gestern auch mal verglichen. Allerdings kam es mir bei der Blu noch versetzter vor.

Ein Vergleich mit der VHS wäre durchaus sehr interessant!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
und hier noch die soeben eingetroffene Stellungnahme von Herrn Bruckner persönlich:

"vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir haben das geprüft und fest gestellt, dass es sich nur um ein paar Sekunden Assynchronität handelt, die bereits auf dem Masterband und sämtlichen bisherigen DVD-Veröffentlichungen des Films vorhanden waren.

Aus diesem Grunde würde auch ein Austausch der BluRay nichts bringen, da dies auf allen Pressungen so ist.

Ich hoffe, das Produkt gefällt Ihnen trotzdem einigermaßen und die paar Sekunden Assynchronität schmälern den Filmgenuss nicht all zu sehr."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Django88 hat geschrieben:
und hier noch die soeben eingetroffene Stellungnahme von Herrn Bruckner persönlich:

"vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir haben das geprüft und fest gestellt, dass es sich nur um ein paar Sekunden Assynchronität handelt, die bereits auf dem Masterband und sämtlichen bisherigen DVD-Veröffentlichungen des Films vorhanden waren.

Aus diesem Grunde würde auch ein Austausch der BluRay nichts bringen, da dies auf allen Pressungen so ist.

Ich hoffe, das Produkt gefällt Ihnen trotzdem einigermaßen und die paar Sekunden Assynchronität schmälern den Filmgenuss nicht all zu sehr."


Dann habe ich das Ganze ja richtig eingeschätzt.
Also keine Panik. ;)
Ich schaue trotzdem mal wie das im TV aussah.
Danke für den Beitrag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Grinder hat geschrieben:
Ich schaue trotzdem mal wie das im TV aussah.


Danke!

Im Übrigens fand ich den Streifen sehr unterhaltsam. Zum ersten Mal habe ich den, wenn ich mich recht erinnere, in den 90ern im TV gesehen. Yul Westworld Brynner macht seine Arbeit schon gut. Auch die anderen Akteure, allen voran Ignazio Spalla, haben wohl ihren Spaß bei den Dreharbeiten gehabt. Was hier nur wieder sehr stark auffällt, sind die ohne jegliche Schusswunden sich niederstrecken lassenden Protagonisten. Das wirkt dann leider wieder etwas billig, gerade bei weißen Uniformen :roll: . Ansonsten sind die gesamte Aufmachung, die Drehorte und die Musik gut in Szene gesetzt. (7/10)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Django88 hat geschrieben:
ohne jegliche Schusswunden sich niederstrecken lassenden Protagonisten. Das wirkt dann leider wieder etwas billig, gerade bei weißen Uniformen


Das ist aber nichts besonderes, eher mehr oder weniger sogar Standard, daher würde ich das nicht als negativ auffassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 09.04.2015 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Das ist aber nichts besonderes, eher mehr oder weniger sogar Standard


Da gebe ich dir recht. Es gibt nicht allzu viele Italowestern, wo man direkte Einschusslöcher sieht. Allerdings fällt es hier wegen der hellen Bekleidung und der Masse an Sterbenden (ca. 125) besonders auf. In anderen IW wird das Fehlen von Blut zum Teil geschickter umgesetzt. 2-3 blutige Szenen gibt es dennoch in dem Streifen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 12.04.2015 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Die Toten fallen auch so langsam, deswegen fällt es besonders auf. Bei anderen regisseuren würden sie sich auf fünf Bildern drei Mal um die eigene Achse wirbeln...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 12.04.2015 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Die Toten fallen auch so langsam, deswegen fällt es besonders auf. Bei anderen regisseuren würden sie sich auf fünf Bildern drei Mal um die eigene Achse wirbeln...


Ich würde nicht sagen, dass das bei Parolini generell so ist.
In den kleinen Schießereien bei den anderen beiden Sabatas und auch bei SARTANA - BETE UM DEINEN TOD ist das doch recht dynamisch ausgefallen, soweit ich mich erinnere.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 12.04.2015 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Um diese Filme gehts aber in diesem Thread nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 13.04.2015 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Die Toten fallen auch so langsam, deswegen fällt es besonders auf. Bei anderen regisseuren würden sie sich auf fünf Bildern drei Mal um die eigene Achse wirbeln...


Ganz genau. So schnell, wie die herumwirbeln könnten die auch 10x getroffen worden sein, ohne dass die fehlenden Einschusslöcher auffallen würden :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2015 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Matofski hat geschrieben:
Habe die Sabatas jetzt auch. Kann es sein, dass bei der Blu-ray von ADIOS SABATA die Tonhöhe nicht korrekt ist? Heinz Petruo und Eckart Dux klingen irgendwie wie auf Valium. Außerdem gibt es einige Asynchronitäten.


Ich habe das mal hier reinkopiert.
Zwischenzeitlich habe ich auch meine alte WDR Aufnahme gesichtet.
Die Stimmen klingen wesentlich natürlicher.
Da hat bei MGM wohl jemand geschlampt und die Tonhöhe nicht richtig angepasst. ;)

Insgesamt ist die TV Tonspur auch verständlicher und nicht so gefiltert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2015 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 841
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Matofski hat geschrieben:
Habe die Sabatas jetzt auch. Kann es sein, dass bei der Blu-ray von ADIOS SABATA die Tonhöhe nicht korrekt ist? Heinz Petruo und Eckart Dux klingen irgendwie wie auf Valium. Außerdem gibt es einige Asynchronitäten.


Ich habe das mal hier reinkopiert.
Zwischenzeitlich habe ich auch meine alte WDR Aufnahme gesichtet.
Die Stimmen klingen wesentlich natürlicher.
Da hat bei MGM wohl jemand geschlampt und die Tonhöhe nicht richtig angepasst. ;)

Insgesamt ist die TV Tonspur auch verständlicher und nicht so gefiltert...


Auf die Idee hätte ich auch kommen können... :oops:

Bzgl. der Tonhöhe gibt es wohl noch keine finale Antwort. Die MGM-DVDs damals klangen dumpf und blechern, da man diese "digital restauriert" hatte. Wobei das bedeutete, dass man gnadenlos Filter eingesetzt hat. Leider hat man wohl nur diese Spuren als Vorlage genommen, aber mir kommen sie hier wie gesagt zusätzlich noch zu tief vor. Explosive hatte diesbzgl. ja schonmal Probleme (siehe MISSION IMPOSSIBLE).

P.S.: Wenn jemand der Mods mein Geschwafel im Explosive-Forum löschen könnte? :mrgreen: Hier passt es wohl besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2015 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Na ja eigentlich passt das im Explosive Forum ja besser...aber hier wird mehr gelesen/diskutiert.

Ich habe übrigens den falschen Smilie gesetzt.
So ist korrekt:
"Da hat bei MGM wohl jemand geschlampt und die Tonhöhe nicht richtig angepasst." :( :( :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 06.04.2016 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 82
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Habe es heute doch gewagt, die BR für 9.99 Euro beim Müller mitzunehmen
und nach kurzer Prüfung bereits bereut.
Aufgrund der schlechten dt. Tonspur gehört diese VÖ sofort auf den Wühltisch
für 4.99 Euro.

Hier waren offensichtlich absolute Versager am Werk.
Mich ärgert besonders, dass ich nicht doch die DVD genommen und sogar noch
zwei Euro gespart hätte. Für meinen 40er TV reicht auch eine gut gemachte DVD.

Leider ist es heute zu spät, um die Scheibe umzutauschen. Aber morgen deswegen extra hinfahren, kommt auch nicht in Frage. (fünf Euro Fahrtkosten)

Ich kann nur jedem raten, Finger weg von BRs mit verpfuschter dt. Tonspur.

P.S. Habe den Film nun ganz gesehen. Mit aufgedrehtem Tonhöhen- und
reduziertem Bassregler am Verstärker konnte einiges verbessert werden, allerdings wurde dadurch das durchgängige Rauschen der Tonspur hörbar.
Die Langsamkeit war nicht nur bei den Stimmen, sondern auch bei der Musik
und den Schüssen deutlich hörbar. Wer das nicht merkt, der sollte sein Gehör mal überprüfen lassen. Bitte mal vergleichen mit der spanischen Tonspur oder mit dem dt. Kinotrailer.

In der SWDB schreibt der Rezensent von einer "rundum zufriedenstellenden
Veröffentlichung" sowie "man kann mit der Anschaffung nichts falsch machen".
Der hat das Tonproblem gar nicht erkannt. Ebenso wurde die Bildqualität in
den Himmel gehoben.
Tatsache ist, um HD-Feeling zu bekommen, mußte ich den Schärfe-
regler um einiges erhöhen. Doppelkonturen gab es allerdings dadurch nicht. Auch lag die Bildrate selten über 20 Mbps, meistens zwischen 13 und 18 Mbps.

Und diese Rezension ist auch noch bei Amazon zu sehen......das ist
m.E. bewusste Irreführung. Genau so unterstelle ich dem Label, dass es dem
Kunden bewusst ein mangelhaftes Produkt anbietet.
Ich weiss nicht, ob der Einstiegspreis dieser Sabata-BR auch mal bei
15-16 Euro lag, sowie z.B. Einsame/Westen. (Die VÖ gefällt mir übrigens
wesentlich besser.) Sie ist es definitiv nicht wert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin doch wohl hoffentlich nicht der einzige, der den gestern auf ORF 3 gesehen hat.
Ich habe nämlich nur die alte MGM DVD (die ich als in Ordnung empfinde), hätte aber gerne gewusst, wie die Fassung bildqualitativ im Vergleich zur Explosive BD abschneidet.
Denn dass der ORF auf die MGM DVD zurückgegriffen hat, kann ich mir gar nicht vorstellen.

Auffällig war an dieser Fassung aber, dass der Film in Vollbild begonnen hat, der Vorspann letterboxed war und dann für den Rest des Films wieder zurückgewechselt wurde auf Vollbild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 14:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Dann kann die ORF Fassung doch nur schlechter abschneiden als die Blu-ray, wenn sie Vollbild war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
ephedrino hat geschrieben:
Dann kann die ORF Fassung doch nur schlechter abschneiden als die Blu-ray, wenn sie Vollbild war.

Wenn du meinst...
Ich persönlich habe nichts gegen Vollbild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 16:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
ephedrino hat geschrieben:
Dann kann die ORF Fassung doch nur schlechter abschneiden als die Blu-ray, wenn sie Vollbild war.

Wenn du meinst...
Ich persönlich habe nichts gegen Vollbild.


Aha. Smiley vergessen?
Dass dabei eine Menge Bildinformation an den Seiten verlorengeht, ist dir egal? Oder dass sich Regisseur und Kameramann etwas bei der Wahl des Bildausschnitts gedacht haben könnten, der bei Vollbild nicht unerheblich verfälscht wird?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 16:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
vollbild ist spitze. Ich kam mir immer verarscht vor wenn in einem Farbfilm durchgängig schwarze Balken sind :ugeek: :ugeek:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2736
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Ich kam mir immer verarscht vor wenn in einem Farbfilm durchgängig schwarze Balken sind :ugeek: :ugeek:

Würden Dir denn eventuell farbige Balken eher zusagen?
Dann könnte das hier vielleicht die richtige Lösung für Dich sein: Kunterbunte Farbbalkensticker zum selber ankleben :mrgreen:

Bild

Und Du kannst Dir sogar schon im Voraus eine entsprechend wunschgemäße Bildmaskierung zurechtschneiden :) ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 19:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Gibt es keine Lavabalken ? :D

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Auffällig war an dieser Fassung aber, dass der Film in Vollbild begonnen hat, der Vorspann letterboxed war und dann für den Rest des Films wieder zurückgewechselt wurde auf Vollbild.


Wow, daß so was gräßliches heute noch gesendet wird, das ist verblüffend.

Na ja, top für VHS Nostalgiker ... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2736
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Gibt es keine Lavabalken ? :D


Die sind leider schon OOP :|

Aber schwarz-zugebalkte Lava gibt es dafür noch zuhauf... :D


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
ephedrino hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
ephedrino hat geschrieben:
Dann kann die ORF Fassung doch nur schlechter abschneiden als die Blu-ray, wenn sie Vollbild war.

Wenn du meinst...
Ich persönlich habe nichts gegen Vollbild.

Dass dabei eine Menge Bildinformation an den Seiten verlorengeht, ist dir egal? Oder dass sich Regisseur und Kameramann etwas bei der Wahl des Bildausschnitts gedacht haben könnten, der bei Vollbild nicht unerheblich verfälscht wird?

Hat nicht so ausgesehen, als würde irgendwas vom Bild fehlen.
Es war nicht so, wie bei der Koch-DVD von MILANO KALIBER 9, wo stellenweise Gespräche zwar zu sehen sind, aber die Stimmen aus dem Off kommen, weil das Bild zu "groß" ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: ADIOS SABATA - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 14.04.2016 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Ich persönlich habe nichts gegen Vollbild.

Hat nicht so ausgesehen, als würde irgendwas vom Bild fehlen.


Das wurde dann wahrscheinlich über eine Pan&Scan Bearbeitung kaschiert. Aber eine Vollbildfassung eines 2,35:1 Films fällt mir in der Regel sofort auf, weil der ganze Bildaufbau seltsam aussieht.

Ich habe auch nichts gegen Vollbild, wenn es das Originalformat ist, aber diese Vollbildfassungen von Breitwandfilmen sehen einfach furchtbar aus. Und ich habe viele meiner Lieblingsfilme jahrelang nur so sehen können, weil es nichts anderes gab als die VHS Kassetten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker