Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 18:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 17.02.2013 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
Italien / Spanien 1970

Darsteller:
Guy Madison, Richard Harrison, Ennio Girolami, Perla Cristal, Steven Tedd, Maria Martin
German Cobos, Vidal Molina, Josè Canalejas, Cris Huerta
Musik: Lady Park (Gianni Ferrio)

Als ein ganz in Schwarz gekleideter Priester im Ort ankommt, erkennt Sheriff Donovan in ihm
den ehemaligen Kopfgeldjäger "Miller Colt". Als kurz darauf ein Banküberfall stattfindet, bei dem
ein Mann erschossen wird, halten die Bewohner den Priester für einen Komplicen der Bande.
Der Sheriff glaubt jedoch an seine Unschuld und gibt ihm die Gelegenheit, die Banditen zu verfolgen
und das geraubte Geld zurückzubringen.
Unterwegs wird der Priester Zeuge eines Überfalls, den der berüchtigte Bandenchef Mestizo
auf einen Siedlertreck verübt. Dem Priester gelingt es, den Angriff zu vereiteln und sich mit den Leuten
in einem verlassenen Fort zu verbarrikadieren. Doch die Wasservorräte sind knapp, was bei
der sengend heißen Sonne kein Vergnügen ist. Und draußen lauern die Banditen ...
Bild
"Reverendo Colt" erzählt im Grunde eine nicht uninteressante Geschichte, doch die brav-biedere Inszenierung
weiß das Potenzial nicht zu nutzen und das Ergebnis ist ein belangloser Durchschnittswestern.
Vieles erscheint hier ein bißchen ungeschickt zusammengewürfelt. Als störend erweisen sich vor allem
die eingestreuten, oft aufgesetzt wirkenden Comedy-Elemente, für die u.a. Cris Huerta im Schottenrock sorgt.
Ansonsten zieht sich die Sache in die Länge und ist nur mäßig spannend.
Es gibt ein paar gute Ansätze, die aber letztendlich verschenkt werden. So richtige Italowestern-Atmosphäre
will sich auch nicht einstellen.Der Oberschurke Mestizo fällt eher durch seinen Hippie-Look auf, als durch Härte und Bösartigkeit. Er wirkt viel zu harmlos und unentschlossen. So plätschert der Film ohne Höhepunkte dahin.
Lediglich zwei kurze Rückblenden, die die Vergangeheit des Priesters beleuchten, zeigen andeutungsweise,
was bei einer besseren Umsetzung des Stoffes hier möglich gewesen wäre.
Die Musik klingt an manchen Stellen ein bißchen so, als handele es sich um Clubsounds der späten Sixties.
Das hört sich aber gar nicht mal so übel an.
Bild
Guy Madison überzeugt als Priester, der auch mit dem Colt umgehen kann.
Richard Harrison zeigt sich zwar spielfreudig, doch die Rolle des Sheriffs ist nur klein
und gibt nicht viel her.
Der Film wurde lange Zeit dem Regisseur Leon Klimovsky zugeordnet, inszeniert hat in aber
Marino Girolami, ein Mann, der in vielen Genres zuhause war, vor allem im komödiantischen Fach.
Auch die Westernparodie "Zwei Trottel gegen Django" entstand unter seiner Regie.

Seine deutsche Erstaufführung erlebte "Bleigewitter" erst am 17.2.1976.
Dauer der deutschen Kinofassung: 83 Minuten.


Zuletzt geändert von Pistolero am 17.02.2013 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 17.02.2013 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ziemlicher schnarcher, leider ! :|

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 26.06.2013 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Der geläuterte Kopfgeldjäger Miller kehrt in seine Heimatstadt zurück um dort als protestantischer Pfarrer zu wirken. Kurz nach seiner Ankunft wird die Bank vom brutalen Banditen Mestizo und seinen Männern ausgeraubt und der Kassierer erschossen. Die ganze Sache wird Miller in die Schuhe geschoben, der auch gleich vom Sheriff eingebuchtet wird. Da Sheriff Donovan aber ein alter Freund von Miller ist lässt der in aus dem Knast raus damit er die wahren Täter fassen und seine Unschuld beweisen kann. Miller heftet sich sofort an Mestizos Fersen, mit dem er sowieso noch eine Rechnung zu begleichen hat.

Offiziell wird Reverendo Colt dem Argentinier León Klimovsky zugeschrieben, laut Darsteller Richard Harrison wurde er aber in Wahrheit von Marino Girolami inszeniert, der diesen Western auch produzierte. Nach Filmkritiker Marco Giusti hat aber auch Enzo G. Castellari laut dem (wohl italienischen) Vorspann zumindest eine Hand mit im Film was aber eher nicht den Tatsachen entspricht. (1) Für Reverendo Colt sind einige deutsche Titel im Umlauf, neben Bleigewitter zählen dazu noch Antreten zum Beten sowie Fäuste, Colts und Totengräber. Die Geschichte, die sich der Spanier Manuel Martínez Remís, unter der Mitwirkung von Tito Carpi, ausgedacht hat ist wenig inspiriert und nur von mäßiger Spannung. Remís zeichnete sich schon für das Drehbuch von Luigi Capuanos Langweiler Il magnifico Texano (Desperados – der geheimnisvolle Rächer) verantwortlich, bei dem er, ebenso wie in Reverendo Colt, eine an und für sich interessante Figurenkonstellation völlig verschenkt, da er sie maximal anreißt aber nicht in die Tiefe darauf eingeht. Ebenso wie die Konzentration auf eigentlich nur einen Schauplatz, was ja für Konflikte geradezu prädestiniert wäre. Aber Fehlanzeige, im Fort ist immer alles eitle Wonne. Der ebenfalls von Remís geschriebene und Girolami gedrehte Anche nel west c'era una volta Dio soll da ja etwas interessanter sein, den kenn ich allerdings noch nicht.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Den geläuterten Kopfgeldjäger Miller in Reverendo Colt spielt der Amerikaner Guy Madison, der leider wenig Glück hatte mit seinen Italowesternauftritten, denn ein wirklich guter Film war keiner dabei. Seinen besten Auftritt hatte er sicherlich in Aldo Florios Rachewestern I cinque della vendetta (Die unerbittlichen Fünf), in dem er seinen Bruder Rächen muss. Die Rolle als schießwütiger Priester hatte er bereits schon einmal inne und zwar in Osvaldo Civiranis Il figlio di Django (Der Sohn des Django), in dem er Gabriele Tinti nicht nur mit seinem Gebetsbuch ein wenig unter die Arme greift. In den USA ist sogar ein Doublefeature mit beiden Filmen auf DVD erschienen. (2) Diesmal hat er dem Colt allerdings endgültig abgeschworen, zumindest so lange bis er unschuldig des Bankraubes und Mordes bezichtigt wird. Da bleibt ihm natürlich nichts anderes übrig als mit der Waffe in der Hand die wahren Täter zu suchen. Dabei behilflich ist ihm Sheriff Donovan, dargestellt von Richard Harrison (mit Schnauzer yeah :D ), der zuerst seine Pflicht erfüllt und Miller einbuchtet, ihn aber kurz darauf wieder laufen lässt. Schließlich sind die beiden alte Freunde und unter Freunden hilft man sich natürlich. Allerdings legt sich Donovan danach auf die faule Haut und lässt Miller alles erledigen. In Rückblenden wird auch immer wieder wenig eindrucksvoll aufgezeigt warum Miller zuerst zum eiskalten Kopfgeldjäger wurde und sich später zum Priester wandelte.

Margie: "Was soll diese Verkleidung?"
Miller: "Das ist keine Verkleidung."
Margie: "Willst du behaupten, dass du jetzt Pfaffe bist?"
Miller: "Genau. Ich bin Priester mein Kind."
Margie: "Aber wieso denn? Hast du keine Lust mehr Banditen zu jagen?"
Miller: "Nein."
Margie: "Sowas?"

Bei dem Gauner, an dessen Fersen sich Miller heftet, handelt es sich um den brutalen Mestizo, der ebenfalls ein alter Bekannter von Miller ist. Deshalb freut er sich auch besonders darauf Miller eins auswischen zu können. Dargestellt wird Mestizo von dem kürzlich verstorbenen Ennio Girolami, älterer Bruder von Enzo G. Castellari. Germán Cobos spielt wie so häufig einen Berufsspieler, der sich mit Miller gleich prächtig versteht und auch weiß wie man mit der Waffe umgeht. Die beiden lassen es sich auch nicht nehmen eine kleine Pokerpartie zu spielen, allerdings hat der Pfarrer nur Gebete als Einsatz zur Verfügung (Fred: "In unserer Situation sind Gebete wahrscheinlich nützlicher als Geld"). Der Portugiese Cris Huerta spielt einen Schotten im Rock und hat wie meist den Witzbold zu geben. Einmal sprengt er sich im Fort beinahe mit einer alten Kanone, die er selbst auf Vordermann gebracht hat, in die Luft. Mit seiner bestimmenden Frau hat er auch so seine Problemchen gibt’s doch ein paar hübschere Kerle in dem Fort. Steven Tedd mimt einen der Gauner, der sich bekehren lässt und dann für die gute Sache eintritt. Tedd hatte zwei Jahre später eine größere Rolle in dem wesentlich besseren Lo ammazzò come un cane... ma lui rideva ancora von Angelo Pannacciò. José Canalejas hat diesmal eine recht große Klappe und sich nur aus einem gewissen Grund bei den Siedlern eingeschlichen, um was es sich dabei wohl handelt? Ignazio Spalla soll auch irgendwo mitspielen, hab ich aber nicht gesehen, wurde vielleicht weggekürzt.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Die Regie ist wie das Drehbuch vollkommen uninspiriert und kaum bemerkenswert liefert uns somit nur durchschnittliche Kost ohne irgendwelche Extravaganzen, auf die man doch immer irgendwie hofft. Ein paar schöne Einstellungen gibt’s trotzdem zu sehen. Das Beste am Film ist mit Sicherheit der Soundtrack, der von Piero Umiliani und Gianni Ferrio, unter dem unglaublichen Pseudonym Lady Park, stammt. Neu komponiert dürfte hier allerdings nichts sein. Ein großer Teil stammt aus Ferrios Arbeit zu Djurado, bei dem die Musik zwar wesentlich besser funktioniert, aber auch für Reverendo Colt erfüllt sie ihren Zweck. Die Titelmelodie erinnert stark an die Musik zu dem zwei Jahre später entstandenen Lo ammazzò come un cane... ma lui rideva ancora von Angelo Pannacciò, der wurde allerdings von Daniele Patucchi komponiert. Das Lied ist aber wirklich ausgezeichnet, unheimlich, geheimnisvoll und ein wenig melancholisch. Gesehen hab ich die Kabel 1-Ausstrahlung, die einen furchtbaren selbstgebastelten deutschen Vorspann vorzuweisen hat. Die Fassung hat eine Länge von gerade einmal 76 Minuten, es gibt aber auch eine DVD von New, die etwa 80 Minuten läuft und laut ofdb als ungekürzt gilt (3). Die ursprüngliche Lauflänge beträgt angeblich sogar 107 Minuten, alle bisherigen DVD-Veröffentlichungen laufen laut Angaben aber nicht länger als 90 Minuten. Bestätigen kann ich das allerdings nicht. Reverendo Colt lief mit einigen Jahren Verspätung auch in deutschsprachigen Kinos, die Synchro ist trotzdem nur einigermaßen zufriedenstellend und fährt mit teilweise haarsträubenden Dialogen auf.

Marino Girolamis Reverendo Colt ist ein zwar ausreichend unterhaltsamer aber wenig aufregender Western, der viel zu wenig aus seiner Figurenkonstellation und dem eingeschränkten Setting macht. Madison macht seine Sache zwar ganz gut aber als Protagonist ist er nicht wirklich passend. Da hätte man Harrison unbedingt mehr Spielzeit geben sollen. Dafür gibt’s aber ein paar gute Darsteller in den Nebenrollen (Cobos, Huerta, Canalejas) zu sehen und einen guten, wenn auch geklauten, Soundtrack. Ein durch und durch solider Western, bei dem sich so ziemlich alles im Durchschnitt befindet und der mit keinerlei Innovationen oder Extravaganzen aufwarten kann. Durchschnittsware, nicht mehr aber auch nicht weniger.

(1) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.426f
(2) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(3) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bild

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Englischer Vorspann:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 28.06.2013 21:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
mochte ich nicht. langweilig... die Harrison-Schnauzbart Faustregel trifft immer zu :P

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 29.06.2013 09:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11658
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Hat mich sehr enttäuscht der Film. Auch so ein Teil das einfach nur im Regal steht weil es ein Italo Western ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 29.06.2013 15:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja sehe ich auch so, der Film ist echt nichts....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 29.06.2013 19:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11658
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Ja sehe ich auch so, der Film ist echt nichts....


Ich weiß jetzt nicht welcher schlechter ist, Bleigewitter oder Dakota?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 29.06.2013 19:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Dakota finde ich. Der ist ja ärgerlich schlecht bis peinlich und frustrierend

Bleigewitter ist schwach und belanglos...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 26.08.2013 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Ebenfalls die New Fassung gesehen,welche mich nicht ganz so überzeugt.Für Marino Girolami's Streifen (Klimovsky wird angegeben,was kein Einzelfall war) reicht sie jedenfalls aus.
Soll nicht heißen,daß das Ganze schlecht ist.
Madison spielt seine Rolle als schießender Pfarrer,mit einer umfangreichen Vorgeschichte,routiniert runter und was Harrison Anfang der 70er spielte ist hinlänglich bekannt,hier gibt er einen Sheriff.
Die Geschichte von einem kleinen Wagentreck,mit dem sich der Pfarrer in ein verlassenes Fort flüchtet und dieses gegen Banditen verteidigt,hat mich keineswegs gelangweilt.
Chris Huerta ist als Schotte unterwegs,German Cobos als Berufsspieler und die hübsche Perla Cristal als Witwe dessen Bruders.
Draußen wartet Mestizo's (Ennio Girolami) Bande darauf,ihnen den Garaus zu machen.Kommt aber alles ganz anders und das Ende fällt arg positiv aus,das war dann des Guten doch zuviel.
Durchschnitt der zu unterhalten vermag,5/10 Tendenz eher etwas nach oben als runter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 26.08.2013 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Den Film hatte ich mir auch vor einer Woche mal wieder angesehen.
Stimme mit Stan überein, so schlecht, wie oft beschrieben, ist er nicht.
Girolami inzeniert hier nur solide, ohne für Akzente zu sorgen.
Die Kameraarbeit ist sehr bieder, aber Madison und Harrison agieren durchaus ansprechend.
Unglaubwürdig nur, dass die Mörder von Madison's Vater keine Spur gealtert sind. Während dieser aus den Kinderschuhen optisch fast schon in die Vorrente katapultiert wurde.
Halt ein Film, der in der Masse der Durchschnittswestern untergeht.

Die DVD von NEW finde ich übrigens bildtechnisch nicht so schlecht. Leider wurden die UT mal wieder von der deutschen Synchro übernommen.
Aber wie gesagt, mit der DVD kann man gut leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 26.08.2013 19:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
der Beginn, mit dem aufgehenden Mond ist ganz schön, danach gehts runter und bleibt unten :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 14.10.2013 17:57 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 382
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Ich muss sagen, mich hat die Idee eines schießwütigen Priesters interessiert. Umso enttäuschter war ich dann leider von dem Film. Der ist nur durchschnittlich, 05/10. Da finde ich das Poster besser als den Film :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 26.10.2015 14:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Bild


5.11.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 27.10.2015 08:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Das Cover ist gar nicht mal so häßlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 23.01.2016 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Bild


5.11.


Hab´ ich gestern für 4.99 bei Media Markt gesehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLEIGEWITTER (ANTRETEN ZUM BETEN) - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 14.08.2016 10:39 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 65
Geschlecht: nicht angegeben
Ooohhjeee :roll: .
Hab diesen Film vor acht Jahren in der Tele 5 Fassung gesehen und ihn damals als langweilig empfunden.
Und jetzt ..... :|

Naja... obwohl ich Guy Madison und Richard Harrison mag, konnte der Film mich leider nicht überzeugen.
Die Geschichte ist an sich zwar interressant, doch wie schon jemand anderer im Thread gesagt hat
man hätte mehr daraus machen können. Hier war vielleicht der falsche Regisseur am Werk.

Der Bandenboss Mestize ist ja ne ziemliche Lachnummer.

Sagt der eine Bandit zum Mestizen, warum wir nicht durch das offene Tor reiten.
Der Mestize meinte daraufhin, ob er ihn für so bescheuert halten würde. Es sei eine Falle.

15 Minuten später reitet der Mestize mit seiner Bande zum offenen Tor :vordiewandrenn:
Ein paar seiner Leute werden abgeknallt und dann der Gesichtsausdruck vom Mestizen in etwa: "Das kann doch nicht sein, dass jetzt auf meine Leute geschossen wird. Warum werden die denn abgeknallt. Wie kann denn das sein... hmmm."

Mannomann.

Auch diese möchtegern witzigen Szenen mit Chris Huerta -vorallem die Kanonenszene, wo er das Tor aufschiesst- :| Naja...

Ich hatte gedacht in der Uncut Fassung würde er an Qualität gewinnen. Leider doch nicht... :cry:

Gesehen habe ich die White Pearl Fassung, die dürfte doch UNCUT sein oder?? Zummindest gabe es eine kurzes Wort in italienisch.

Sorry leider nur eine 4/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker