Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 131 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 16.06.2013 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Bevor keiner das Gegenteil beweist, glaub ich weiter daran, dass dieser Firma von Schimpansen geführt wurde... 8-)


Schmeichler ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 16.06.2013 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
Bevor keiner das Gegenteil beweist, glaub ich weiter daran, dass dieser Firma von Schimpansen geführt wurde... 8-)


Schmeichler ...


:lol:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 21.06.2013 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:
Kenne nur das alte Toppic Tape. Der Film hat mir damals sehr gut gefallen. Schade, dass Niemand in Deutschland in der Lage ist eine vernünftige DVD vom blutigen Blei zu veröffentlichen.


Och die Uncut Coll. Edition von Pest passt schon, besser wird der nie erscheinen ;)


Nur das die nicht uncut war und dann auch noch zwischen 1,85:1 und 2,35:1 ( für die ergänzten Szenen) hin und her springt. Da wurde in Mexiko schon besseres hergestellt.


Wobei die "Special Edition" aus Mexiko auf der jap. DVD beruht und die Qualität auch nicht berauschend ist, wenn man mal die erstklassige DVD aus Italien oder die neue Artus DVD aus Frankreich als Vergleich heranzieht. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 19.08.2013 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4424
Geschlecht: nicht angegeben
Recht ordentlicher Film mit einigen guten Ideen und einigen bekannten Gesichtern.
Besonders gut gefallen hat mir das Duell im Dunkeln oder auch die Ermordung von Antonio Casas.
Beides sehr gut gemacht, wie ich finde.
Die Idee mit der Kennedy-Ermordung find ich auch ganz gut.
Das Finale hätte man aber noch ein bisschen ausbauen können z.B. eine kurze Schlägerei und dann erst erschießen, aber einfach nur mal auf die Schnelle ein Kopfschuss und fertig?
Das hätte man besser machen können.
Der Score von Luis Bacalov ist allererste Sahne.
8/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 29.09.2013 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern mal wieder sehen dürfen.
Grundsätzlich halte ich es immer für schwierig, wenn ein IW aktuelle Zeitgeschichte aufgreift und diese dann versucht zu transferieren.
Bei Blutiges Blei gelingt es allerdings sehr gut. Und die Parallelen zum Mord an Kennedy sind schon sehr augenscheinlich, wenn auch sehr oberflächlich.
Der gewählte Handlungsort Dallas, die Bekenntnis zu einer Gleichberechtigung der Afroamerikaner des Präsidenten, die Kutschenfahrt (in Realität die Autofahrt) durch Dallas, die blutüberströhmte Präsidentengatin, der Schuss in den Hals, die ungeklärte Frage nach dem Standort, wo die Schüsse abgegeben wurde etc.
Es gibt auch grundlegende Unterschiede wie z. B. die Drathzieher, die im Film im Gestalt des Bankers dargestellt werden, was man als gewisse Kapitalismuskritik deuten könnte (man kann es aber auch sein lassen).
Der Score des Films von Bacalov ist wie schon beschrieben superb. Die Lokations sehen sehr hochwertig aus.
Alles in allem ein sehr guter Genrebeitrag, der sich allerdings von der Story etwas abhebt.

Zu den ursprünglichen Kürzungen in Deutschland: Wie so häufig handelt es sich mehr oder weniger nur um Dialogszenen, die dem Film allerdings in seiner Aussagekraft mehr Rückhalt geben.
Unverständlich z. B. warum man den Dialog zwischen Gemma und Calvo kürzt, oder die Aussage vom Sheriff oder anderen Personen während der Verhandlung. Klares Indiz, dass man den Film straffen wollte, um den Film kurzweiliger darstellen zu lassen. Aber wie gesagt, man reduziert dadurch die Grundintention und beschränkt sich so auf die visuelle Aussagekraft der Actionelemente. Eigentlich sehr schade.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.09.2014 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Verkünden wir doch die frohe Kunde auch im Filmthread selbst:

Bild Bild

12. Dezember 2014

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.09.2014 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Von einer komplett ungeschnittenen Fassung des Films träume ich schon lange! Das wäre wirklich eine Erfüllung :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.09.2014 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Tolles Cover !
Frag mich wehalb der jetzt einer 18er bekommen soll ? ungeschnitten geht der doch auch locker ab 16 durch !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.09.2014 19:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Die Prüfung ist ja noch nicht durch. Aber 18 wird es nie und nimmer. Diese Freigabe droht kaum noch einem Italowestern heute. Yuma wäre so ein Fall

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.09.2014 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Nach heutigen Standards müsste wirklich kein einziger IW mehr ab 18 sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.09.2014 21:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Naja die Tresettefilme vielleicht

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI (1969) - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 07.10.2014 21:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11649
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Die Prüfung ist ja noch nicht durch. Aber 18 wird es nie und nimmer. Diese Freigabe droht kaum noch einem Italowestern heute. Yuma wäre so ein Fall


"Requiem für Django" könnte in einer ungeschnittenen Version ebenfalls zur FSK 18 werden bzw. bleiben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 07.10.2014 21:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Ich denke nicht, dass die FSK 16 in Gefahr wär.

Yuma wäre wegen des Kindes und der Armbrechszene sehr wahrscheinlich ab 18.


Die FSK taugt ja heute gar nicht mehr zum Feindbild, sondern macht das sehr vernünftig.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 12:16 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
Bei Blutiges Blei sehe ich auch keine Gefahr was den blauen Flatschen angeht. Aber wie hier schon erwähnt wurde, denke ich auch, dass bei so manchem Italowestern die 18er bestehen bleibt.

Black Jack (Uncut wohl gemerkt) wäre vermutlich so ein Fall.

Jüngstes Beispiel: Töte, Django der ja auch den roten Flatschen verpasst bekam.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Gemessen an anderen Filmen die mittlerweile FSK 16 sind (z.B. Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia), oder gemessen an so manchem modernen Film könnte jeder IW locker FSK 16 sein. Mal ganz abgesehen davon daß diese Filme ohnehin heutzutage nur noch von einem relativ erwachsenen Publikum geschaut werden. Eine "Gefahr" für Minderjährige ist da fast so wahrscheinlich wie das der Papst zum Islam konvertiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 14:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
In Garcia wird ja eigentlich nur geballert... Kein Kehlenschnitt, keine semifreiwillige Vergewaltigung, kein abgebissener Johannes...Für Sam eigentlich ganz harmlos. Komisch, dass dieser Film beschlagnahmt wurde und etliche davor und danach nicht... :?


Das mit der Zielgruppe stimmt. Mit den minderjährigen Westernfans könnte man wahrscheinlich nicht mal ein Kino füllen.


Für uns macht es ja auch keinen Unterschied, höchstens beim Amazonversand und Weiterverkauf.

Western Jack war noch so ein Fall, wo ich auch mit 18 gerechnet habe...und wo wird IL NERO landen ? Wird spannend...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
In Garcia wird ja eigentlich nur geballert... Kein Kehlenschnitt, keine semifreiwillige Vergewaltigung, kein abgebissener Johannes...Für Sam eigentlich ganz harmlos. Komisch, dass dieser Film beschlagnahmt wurde und etliche davor und danach nicht... :?



Da wäre noch der abgeschnittene Kopf, auch wenn man ihn nie sieht, das Schießen auf Tote (seltsamerweise problematischer als auf Lebende), die quasi Vergewaltigung und dem Mädchen wird der Arm gebrochen, noch dazu vom Vater angeordnet, und generell die trostlos, nihilistische Atmosphäre. Der Film ist immerhin kurzzeitig staatsanwaltschaftlich beschlagnahmt worden wegen Gewaltverherrlichung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 18:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
In Garcia wird ja eigentlich nur geballert... Kein Kehlenschnitt, keine semifreiwillige Vergewaltigung, kein abgebissener Johannes...Für Sam eigentlich ganz harmlos. Komisch, dass dieser Film beschlagnahmt wurde und etliche davor und danach nicht... :?



Da wäre noch der abgeschnittene Kopf, auch wenn man ihn nie sieht, das Schießen auf Tote (seltsamerweise problematischer als auf Lebende), die quasi Vergewaltigung und dem Mädchen wird der Arm gebrochen, noch dazu vom Vater angeordnet, und generell die trostlos, nihilistische Atmosphäre. Der Film ist immerhin kurzzeitig staatsanwaltschaftlich beschlagnahmt worden wegen Gewaltverherrlichung.

Aber wenn ich mich recht erinnere, war der Grund für die Beschlagnahmung eine Dialogzeile.

Sinngemäß, dass Töten "ein verdammt gutes Gefühl" sei. Kann mobil keinen Spoilertag setzen. Deswegen hier mal ohne Zusammenhang der Szene nur die Textzeile.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 18:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Klingt nach dem 10. Weißbier logisch...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
ephedrino hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
In Garcia wird ja eigentlich nur geballert... Kein Kehlenschnitt, keine semifreiwillige Vergewaltigung, kein abgebissener Johannes...Für Sam eigentlich ganz harmlos. Komisch, dass dieser Film beschlagnahmt wurde und etliche davor und danach nicht... :?



Da wäre noch der abgeschnittene Kopf, auch wenn man ihn nie sieht, das Schießen auf Tote (seltsamerweise problematischer als auf Lebende), die quasi Vergewaltigung und dem Mädchen wird der Arm gebrochen, noch dazu vom Vater angeordnet, und generell die trostlos, nihilistische Atmosphäre. Der Film ist immerhin kurzzeitig staatsanwaltschaftlich beschlagnahmt worden wegen Gewaltverherrlichung.

Aber wenn ich mich recht erinnere, war der Grund für die Beschlagnahmung eine Dialogzeile.

Sinngemäß, dass Töten "ein verdammt gutes Gefühl" sei. Kann mobil keinen Spoilertag setzen. Deswegen hier mal ohne Zusammenhang der Szene nur die Textzeile.


Das sagt er als er noch mehrmals auf einen Toten schießt und sich dann selber fragt: Warum tue ich das? Weil es ein verdammt gutes Gefühl ist.

Hmm, schießen auf Tote ist also mittlerweile nicht mehr gar sooo schlimm wie früher. Das klingt vernünftig da Zombies metzeln auch ok ist und überhaupt töten schon ab 6 Jahren möglich ist, solange kein Blut dabei fließt.
Diese FSK Prüfer sind doch einfach zu abgestumpft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 19:29 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Genau. Dann eben doch ohne Spoilertag. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 20:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Macht nichts. Ist ja eh ein Fremd-Thread :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Nun ja, was spoilert das schon groß?

Aber ob das der einzige Grund für die Beschlagnahme war? Schwer vorstellbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 20:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Stand, glaube ich, so im Peckinpah Buch von Ulrich vom Berg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 08.10.2014 21:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ende letzter Woche ließ das Amtsgericht München auf Antrag der Münchner Staatsanwaltschaft sämtliche Kopien eines amerikanischen Films beschlagnahmen: Sam Peckinpahs „Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia“, so befand das Gericht, stelle „die Gewalt als akzeptable, zumindest jedoch nicht verwerfliche Lösung von Konflikten und zur Erreichung von Zielen“ dar; er lasse „jegliche kritische Stellungnahme gegenüber (seinen) unmenschlichen Vorgängen vermissen“; und auch „künstlerischen Wert“ besitze er nicht.
[...]
Jetzt trifft es zum erstenmal den Film eines Regisseurs von Weltruf; und die fünf Schnittauflagen des Gerichts sind so weitgehend, daß von dem Film nur ein lächerlicher und unverständlicher Schemen übrigbliebe, wenn der Verleih sich darauf einließe. Er wird sie nicht akzeptieren.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Also mehr als nur eine Szene...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.10.2014 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn man sich die seit damals gewachsene Rezeption von Alfredo Garcia anschaut, dann sind die gesuchten Begründungen für die Beschlagnahme schon sehr abenteuerlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.10.2014 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1994
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Vor allem, dass man einfach mal so behauptet, er habe keinen künstlerischen Wert (womit immerhin ein Verbot gerechtfertigt wurde -in einem Land, in dem es angeblich keine Zensur gibt) finde ich sehr gruselig.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.10.2014 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Nun so einem Verwaltungsbeamten wird der künstlerische Wert eines für damalige Verhältnisse sehr ruppigen und ekligem Film auch nur schwer zu vermitteln gewesen sein. Film war damals ohnehin generell eher Schund als Kunst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.10.2014 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Aber gerade dieser hat ja doch sehr starke politische Ambitionen, verfolgt also eine bestimmte Aussage. Ich denke BB lässt sich nicht so leicht auf einen simplen Actionwestern reduzieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTIGES BLEI - Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 09.10.2014 18:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Aber gerade dieser hat ja doch sehr starke politische Ambitionen, verfolgt also eine bestimmte Aussage. Ich denke BB lässt sich nicht so leicht auf einen simplen Actionwestern reduzieren.




Blutiges Blei ? Das ist jetzt aber Offtopic, Nobody ! :lol: :lol: :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 131 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker