Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 21.02.2010 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
"Die zwei Gesetzlosen Arizona (Anthony Steffen) und Zwei-Flaschen-Whiskey (Roberto Camardiel) werden von den Behörden gesucht und von Kopfgeldjägern gejagt. Nachdem die beiden einer Verbrecherbande unter der Führung des gefürchteten Chico (Aldo Sambrell) auch noch eine Menge Gold abluchsen stehen sie vollends auf der Abschussliste."

Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Gerade gesehen, das Titellied finde ich mal äußerst makaber.
Wenn das man nicht zur Hymne der Amokläufer wird ;-D

***Spoiler****
Die Szene, an dem Ariziona über Kopf am Kreuz hängt und seine Freundin ihn los schneidet, aber stirbt, kam mir verdammt bekannt vor. Weiß jemand woher ich die Szene kennen könnte? Wenn ja, Danke im Voraus!!!
***Spoiler-Ende***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 21.02.2010 23:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Das gab es in Django-der Bastard (Sergio Martino/Giovanni Fago) schon.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 21.02.2010 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7456
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Marco hat geschrieben:
"
Gerade gesehen, das Titellied finde ich mal äußerst makaber.
Wenn das man nicht zur Hymne der Amokläufer wird ;-D


Das Titellied ist so penetrant, das bekommt man nicht mehr aus dem Kopf :D Der dämlich-makabere Text und dazu die fröhliche Melodie - Einfach klasse!

Achja, der Film selbst ist natürlich auch ganz brauchbar. Zwar nicht 1. Liga, aber solides 2. Liga-Mittelfeld, ohne Abstiegsgefahr 8-)

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 21.02.2010 23:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Ist ein netter kleiner Spaghetti. Mit sympatischen Sidekicks wie Whisky und B-B-Bussard. :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 03:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Dazu habe ich einen älteren Kurzkommentar auf Lager:

Der Tod sagt Amen

Arizona Colt (Antonio De Teffe aka Anthony Steffen) und sein Kumpel "Zwei-Flaschen-Whiskey" werden zu Unrecht eines Raubes beschuldigt. Durch einen Trick entgeht Arizona dem Tod am Galgen. Bald müssen sich die Freunde mit dem üblen Gauner Chico auseinandersetzen...

Regisseur Sergio Martino kennt und liebt man für Gialli wie z.B. "Der Killer von Wien" und "Der Schwanz des Skorpions". "Der Tod sagt Amen" entstand vor diesen Klassikern und ist noch meilenweit vom Niveau solcher Arbeiten entfernt. Martinos zweiter Western "Mannaja - Das Beil des Todes", der acht Jahre später (1977) enstand, ist diesem Erstling ebenfalls weit überlegen. Überhaupt hinterlässt der Film einen sehr zwiespältigen Eindruck. Die erste Hälfte weiss sehr gut zu unterhalten, die zweite Hälfte wirkt teilweise zerfahren und einfallslos inszeniert. Auch Hauptdarsteller Antonio De Teffe zeigt sich in sehr wechselhafter Verfassung, von extrem überzeugend bis unteres Mittelmaß, ab und an grenzt sein Auftreten fast an Arbeitsverweigerung. Was solls, ich bin der Ansicht, dass der Bursche zu den einprägsamsten Helden des Genres zählt. Ohne Zweifel hat er deutlich mehr auf der Pfanne als er hier zeigt, obschon er vom Können einiger Kollegen deutlich entfernt ist. Der Mann hat "ein Gesicht", welches eindeutig sein grösstes Kapital darstellt (Böse Zungen werden behaupten wollen, sein Antlitz wäre seine einzige Buchung auf der Habenseite). In den Nebenrollen gibt es einige bekannte Gesichter (Roberto Carmadiel, Aldo Sambrell) zu sehen, die ihren Job durchaus ordentlich machen.

Die DVD von Koch Media ist solide, gehört aber mit Sicherheit nicht zu den zahlreichen Spitzenveröffentlichungen des Labels.

Da mir der Film "irgendwie" sympathisch ist: sehr, sehr knappe 7/10 (gut). "Objektiv" wären eher 6/10 angemessen, vielleicht sogar noch ein Pünktchen weniger.

***

Mein Kommentar zu dem Streifen ist in der Tat noch kürzer ausgefallen als der übliche Durchschnitt. Die letzte Sichtung fand im November 2007 statt, besonders viel ist nicht davon im Gedächtnis verblieben. Das mag durchaus auf meine fortschreitende Vergreisung zurückzuführen sein, teils ist es allerdings auch ein "Verdienst" des Films. Denke ich an die im kranken Hirn vorhandenen Fragmente, beschleicht mich noch immer ein recht wohliges Gefühl der Zuneigung, obwohl es dafür kaum "objektive" Kriterien zu geben scheint.

Würde mich ein "Einsteiger" nach Tipps abseits von Leone und Corbucci fragen, so wäre dieser Film wohl kein voreilig genannter "Geheimtipp". "Der Tod sagt Amen" ist IMHO ein kleiner, knuffiger Beitrag für Fans und Sammler des fünftbesten Genres des Italokinos. Mehr nicht, aber das ist ja auch schon was... ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Ach du Schande, das ist aber mal eine richtige Gurke.

Einer der ödesten IW den ich in den letzten Jahren gesehen habe. Armselig 1/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Find ich klasse, vor allem der Song - ein Traum!!!

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 12:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wer noch ein passendes Avatar sucht:

Bild

:lol:

Ich finde den Film cool, den Song auch! Ist ein richtiger Ohrwurm! Zwei Falschen Whiskey rult ohne ende...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 15:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 708
Geschlecht: nicht angegeben
Also mir gefällt er ungemein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
@anti-hero: Danke! Dann blieb der Szenenklau ja wenigstesn beim gleichen Regisseur :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 19:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3664
Geschlecht: männlich
Hab nie verstanden, warum der Film bei vielen so schlecht wegkommt.
Das Lied ist natürlich zum Kopfschütteln, aber davon abgesehen hab ich auch den Score als recht gut in Erinnerung. Bruno Nicolai ist ja normalerweise ein Name, der für Qualität steht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 22.02.2010 21:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Marco hat geschrieben:
@anti-hero: Danke! Dann blieb der Szenenklau ja wenigstesn beim gleichen Regisseur :-D



Bzw. beim Produzenten. In 10.000 blutige Dollar gab es das ja auch schon abgewandelt. (Bisschen fieser mit Erdloch, Skorpion usw.)

Stört mich bei diesen Western allerdings gar nicht.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 23.02.2010 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 192
Geschlecht: nicht angegeben
Chet hat geschrieben:
Hab nie verstanden, warum der Film bei vielen so schlecht wegkommt.


Ich fand ihn auch soliden Durchschnitt: gerade in den Nebenfiguren (Camardiel, Sambrell) zudem gut gespielt. Technisch gut gemacht, mit dazu einer gesunden Härte, aber deutlichen Schwächen im Plot.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Der Tod sagt Amen sollte wohl eine Art Fortsetzung von Michele Lupos sehr gutem Arizona Colt, mit Giuliano Gemma als Hauptdarsteller, werden. Außer Roberto Camardiel als Whisky und einiger bekannter Gesichter ( z.b. Martin, Neri…) haben die Filme aber nichts gemeinsam und Anthony Steffen ist nun wahrlich kein Giuliano Gemma.

Lupos Arizona Colt ist der weitaus bessere Film von beiden, Der Tod sagt Amen ist aber trotzdem einigermaßen unterhaltsam. Steffen und Camardiel harmonieren sehr gut als Team und Aldo Sambrell ist sowieso eine Bank als mexikanischer Banditenboss. Der Film beginnt recht humorig wird aber zunehmend ruppiger und Sambrell ist nicht weniger brutal als Sancho in "Teil 1". Der Soundrack ist auch noch recht gelungen vor allem der Titelsong ist erste Sahne :D .

Alles in allem ist der Tod sagt Amen ein netter Mittelklassestreifen, der gut unterhält und auch recht ordentlich inszeniert und somit ein paar gute Szenen zu bieten hat. Die Kreuzigungsszene hat mich im Übrigen sofort an Castellaris Johnny Hamlet erinnert.

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Vorspann:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 17:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Aus welchem Film ist denn die Musik im Trailer wieder?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Un uomo, un cavallo, una pistola (Western-Jack) von Stelvio Cipriani. Die Musik kommt aber im Film nicht vor, allerdings beispielsweise in Gianni Creas Legge della violenza.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 17:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Doch glaube am Anfang von Western Jack kommt diese Melodie noch, danach aber nimmer stimmt....

Ach in dem Crea flick, dann muss ich mir den dochmal besorgen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Nein, ich meinte in Der Tod sagt Amen kommt die Musik nicht vor, Wester-Jack hab ich noch gar nicht gesehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
nerofranco hat geschrieben:
1. Anthony Steffen ist nun wahrlich kein Giuliano Gemma.
2. Alles in allem ist der Tod sagt Amen ein netter Mittelklassestreifen, der gut unterhält und auch recht ordentlich inszeniert und somit ein paar gute Szenen zu bieten hat.


1. Zum Glück. Eine weitere Gesichtsruine wie Gemma würde ich nicht verkraften. :mrgreen:

2. Das unterschreibe ich gern.

Der Film ist kein Klassiker, man muss ihn nicht unbedingt gesehen haben. Aber er ist sympathisch und unterhaltsam. Ein kleiner Film für Liebhaber.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 19:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Zitat:
Der Tod sagt Amen sollte wohl eine Art Fortsetzung von Michele Lupos sehr gutem Arizona Colt, mit Giuliano Gemma als Hauptdarsteller, werden. Außer Roberto Camardiel als Whisky und einiger bekannter Gesichter ( z.b. Martin, Neri…) haben die
Filme aber nichts gemeinsam und Anthony Steffen ist nun wahrlich kein Giuliano Gemma.


Stimmt schon, auch Steffens Arizona hat wenig mit Gemmas Figur zu tun. Die liebenswürdige Camardiel-Figur ist das einzige Relikt.

Schade, dass das großartige Original von 66 nicht ernsthaft fortgesetzt wurde.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 01.11.2010 19:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
nerofranco hat geschrieben:
Un uomo, un cavallo, una pistola (Western-Jack) von Stelvio Cipriani. Die Musik kommt aber im Film nicht vor, allerdings beispielsweise in Gianni Creas Legge della violenza.



Ja, aber in Western Jack kommt sie definitiv im Vorspann! Hatte mich wieder daran erinnert als ich den Titel des Stückes las! In der Tod sagt Amen ist sie klar nicht dabei, hab mich etwas blöd ausgedrückt....


ps. falls bei deinem beitrag irgendwas von geändert steht, da hab ich nur aus versehen stats Quote, den Edit button erwischt....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 15.06.2011 10:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11649
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Kopfgeldjäger Arizona Colt wird von anderen Kopfgeldjägern angegriffen. Der Grund: es wurde ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Dieses bezieht sich auf einen Postkutschenraub, mit dem Arizona Colt allerdings Nichts zu tun hatte. Als die Bewohner einer Kleinstadt Arizona aufhängen, wissen diese nicht, dass er diese durch einen Trick getäuscht hat und Arizona nicht tot ist. Es kommt zu einem bleihaltigen Rachefeldzug.

„Der Tod sagt Amen“ ist ein guter Western von Sergio Martino, der hierzulande unter dem Titel, „An den Galgen, Hombre“, auf VHS erschien. Der Film war als Fortsetzung von Michele Lupos „Arizona Colt“ mit Giuliano Gemma, gedacht. Dessen Klasse konnte Martinos Film zwar nicht erreichen, aber dennoch einen unterhaltsamen Genrebeitrag schaffen.

Martinos Film beginnt recht gemächlich und entwickelt sich schließlich zu einer brutalen und bleihaltigen Orgie der Gewalt. Einige Szenen, wie die Folterszenen von Arizona und Bussard sind in ihrer Art ziemlich heftig dargestellt und tun dem Film durchaus gut.

Schauspielerisch gibt Anthony Steffen Alles. Cool, sarkastisch und nicht lange fackelnd unternimmt Steffen einen Rachefeldzug gegen eine Überzahl, den er eigentlich nicht gewinnen kann, allerdings gewinnen wird. Als optisches Highlight zeigt der Film Marcella Michelangeli in der Rolle der Jane.

Fazit:
Ein kurzweiliger Italo-Western, in dem die Colts locker sitzen und einiges an Brutalitäten geboten wird.

Lieblingszitat: Versprich kein Gold, Chico. Versprich lieber Särge.


8/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 20.02.2012 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Eigentlich ein ordentliches Durchschnittsfilmchen, man hat nur vergessen die Spannung miteinzubauen :? Wirklich schade, den hier ist fast alls vorhersehbar und das trübt den Filmgenuss doch sehr...
Aber davon mal abgesehen aber ein cooler und ab der zweite Hälfte sehr brutaler Film. Steffen macht nen relativ guten Job und Camardiel ist spitze wie immer :mrgreen: Was mich irgendwie stört ist die Synchro vom Sambrell mit der man versuchte ihn mehr wie einen Mexikaner wirken zu lassen :roll: In den meisten anderen Western reden die Mexen doch auch wie jeder andere.
Das Liedchen am Anfang ist schon sehr speziell, war aber auch nicht mehr davon überrascht, da ichs schon von "Meine Kanone, Mein Pferd... und deine Witwe" mit Craig Hill kannte. Jedenfalls ists ein schöner Song der ein verdammter Ohrwurm wird...
Letztendlich ein gutes Durchschnittfilmchen. 6,5-7 von 10

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 20.02.2012 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir den Film in erster Linie wegen des besagten Liedchens besorgt. Find ich hammergeil!
Ansonsten würde ich den Streifen auch als soliden Durchschnitt bezeichnen.
Unterhaltsam ist er auf jeden Fall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 18.08.2013 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4424
Geschlecht: nicht angegeben
Das war mein erster Steffen-Film und er hat mir sehr gut gefallen.
Der Übergang vom Komödiantischen ins Ernste ist hier m.E. sehr gut gelungen.
Vom ersten Teil ist leider nur Roberto Camardiel übrig geblieben, aber es gibt auch hier genügend bekannte Gesichter.
Das Titellied finde ich auch sehr gut, passt zum Film.
Insgesamt ein sehr gelungener Film.
8/10

Lieblingszitat: "Wenn du weiter so blöd redest, wirst du noch in deiner eigenen Scheiße ersticken"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 08.02.2015 01:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 820
Geschlecht: männlich
Hab mir den eben noch einmal angesehen und fand den ziemlich cool. 2 Flaschen Whiskey ist ein richtig sympathischer Sidekick :mrgreen: Steffen seh ich sowieso immer gerne und der Titelsong ist ein absoluter Ohrwurm. Gefällt mir auch wie der Film gleichzeitig witzig ist, aber dennoch recht ernst und stellenweise sogar sehr brutal rüberkommt. Langweilig wird der Film zu keiner Sekunde, dennoch ist er kein absoluter Überflieger. Die Spannung hab ich etwas vermisst, die kam eigentlich nur am Ende zum Vorschein. Für eine 7/10 reicht es jedenfalls.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 29.06.2015 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Der Tod sagt Amen hat nicht das geringste mit dem Original zu tun,auch wenn Arizona im ursprünglichen Titel vorkommt,ist aber ein guter 70er IW,der mich nicht eine Minute gelangweilt hat.Alles drin was man so braucht,vor allem jede Menge coole Kills ;)
Die überwiegend härtere Gangart wird von Figuren wie Double Whiskey oder Bussard aufgelockert und im Titellied wird beides kombiniert - lustige Melodie,tödlicher Text.
Da hat Sergio Martino,wahrscheinlich ohne größere Anstrengung und mit einem gut aufgelegten Anthony Steffen,einwandfreie Arbeit abgeliefert.
Du mußt sie alle umlegen sagt Bussard zu Arizona bevor es richtig rund geht.So einfach ist das im IW - 7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD SAGT AMEN - Sergio Martino
BeitragVerfasst: 10.08.2016 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4424
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir ja heute schon wieder einmal ARIZONA COLT eingelegt, also musste eine Neusichtung der Quasi-Fortsetzung auch gleich her.
Nach drei Dokumentationen hat Sergio Martino hiermit einen wirklich guten ersten Kinofilm abgeliefert.
Mit dem Original hat der Film nicht mehr viel zu tun, genau genommen gar nichts, außer, dass zwei Schauspieler vom ersten Teil übrig geblieben sind.
Mir macht das aber nichts, ich habe an DER TOD SAGT AMEN seit der Erstsichtung auch immer viel Spaß gehabt.
Ganz so gut, wie ARIZONA COLT, ist er natürlich nicht, u.a. weil Anthony Steffen einfach kein Giuliano Gemma ist, aber trotzdem überwiegen auch hier die Stärken.
Die Ausbalancierung von Ernsthaftigkeit und Humor ist Martino aber auf jeden Fall m. E. gut gelungen.
Wobei beim Humor dazuzusagen wäre, dass dieser Aspekt durch das Titellied ein bisschen, aber vor allem durch die deutsche Synchro noch hervorgehoben wird.
Aber auch Roberto Camardiel, der hier sozusagen eine Neuauflage seiner Rolle aus ARIZONA COLT spielt, bringt einiges an Humor in den Film ein.
Über die Inszenierung des Ganzen kann ich mich auch nicht beschweren und die Musik von Bruno Nicolai ist dann praktisch die Krönung.
Somit bleibe ich bei 8/10.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker